Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schwiegermutter

Schwiegermutter

12. Juli 2017 um 9:41

Hallo, ich hab ein Problem und ich hoffe, ihr könnt mir vllt ein paar Verhaltenstips geben.

mein Freund und ich bekommen in einer Woche ein Baby. Wir sollten glücklich sein und uns freuen aber...

als ich ihn ihn kennen lernte hat von Anfang an seine Mutter gegen mich geschossen. Ich wäre komisch sie könnte mich nicht leiden. Er erzählte mir dann, dass sie das mit jeder Freundin die er hatte bisher so gemacht hat. Meine Eltern sind ganz anders sie haben ihn sofort aufgenommen. Ich war dann schwanger und sie hat weiter gegen mich gehetzt. Für unser Baby musste ihre Mutter sterben und lauter so was musste ich mir anhören. Er war oft auch sehr traurig meinte seine Eltern melden sich nur wenn sie was brauchen so war es bei seiner Tochter aus erster Beziehung auch. Er meinte dann er wird Ihnen das Kind nicht hinterher tragen. Dann war Weihnachten und ich wurde mit Absicht als einzige Person ausgeladen, dass war sehr traurig auch für meinen Freund. Wir haben dann viel mit meiner Familie gemacht. Sie begann dann wieder gegen meine Familie zu hetzen obwohl sie diese gar nicht kennt wir würden ihr den Sohn wegnehmen. Und und und. Ich hab dann zu meinen Freund gesagt es gibt nur Streit ich will mit ihr nichts mehr zu tun haben. Ähnlich verlief es mit seiner Tochter die aller 14 Tage kommt. Es gab nur Probleme. Jetzt hochschwanger meinte mein Vater dann zu ihm er soll sich mal überlegen was er will er könnte alles haben eine Frau Familie jetzt das Baby. Er hat das so aufgefasst als müsse er sich entscheiden und fand das von meinem Vater so daneben, dass er es seiner Mutter erzählte sie wieder hetzte und er meinte er will mit meiner Familie nie wieder was zu tun haben. Das war natürlich für die Mutter ein gefundenes fressen. Sie konnte wieder gegen uns hetzen. Seitdem ist alles schwierig erst wollte er sich trennen dann wieder bleiben. Er wollte in eine eigene Wohnung ziehen weil seine Tochter keinen Platz bei uns hat (andere Geschichte 😒) . Seitdem ist alles Irgndwie kaputt. Komischerweise meldet seine Mutter sich jetzt jeden Tag will ständig was mit uns machen ich hab dann Gesagt sie war die ganze Schwangerschaft nicht einmal da plötzlich als sie meine Eltern aus dem Feld geräumt hat und das Baby kommt meldet sie sich und er steigt auf den Zug auf und ist wieder so vernarrt auf sie. Ist jeden Tag bei ihr oder telefoniert mit ihr. Ich weis nicht was los ist. Die Frau macht uns das Leben zur Hölle meinte sie holt sich dann das Baby und und und er meinte auch er bringt es ihr dann 😞. Erpresst mich ständig das er auszieht oder ich soll mir jemand anderes suchen der mit zur Geburt geht. Außerdem hab ich immer die Angst das in einem halben Jahr geht wieder Theater los geht wegen seiner Tochter (15) die bei uns keinen Platz hat. Alles Probleme und das schlimme ich bin jetzt schon über den Termin denke das Baby kommt nicht raus weil das psychisch bei mir ist

Mehr lesen

12. Juli 2017 um 11:24

Ich würde es nicht mit machen.. Dir sollte jetzt die Gesundheit und die Geburt deines Kindes am meisten am Herzen liegen.. Wenn er nicht mitzieht dann wirst du sehen wie groß seine angebliche Liebe ja ist.. 

Geh zu deinen Eltern um runter zu fahren.. Das würde ich ihm so auch sagen. Sag ihm dass du dich nicht gut fühlst und die Geburt ansteht und du besseres im Kopf hast als so Streiterein. Die Aussage von deinem Vater ist aber auch extrem.. ich würde das ebenfalls so verstehen.. 
Dein Freund ist einfach nicht selbstständig und reif genug. Hast du das gemeinsame Sorgerecht schon beantragt? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2017 um 12:10

Dass sich dein Vater in die Sache eingemischt hat, war sehr unvorteilhaft in der Situation. Wobei ich es wirklich nicht nachvollziehen kann, dass dein Freund dann das Feuer noch weiter anfacht, indem er es brühwarm seiner Mutter erzählt.

Ich würd auch erstmal um runterzufahren zu deinen Eltern fahren, das ist ein guter Tipp. Und ihm sagen, dass du von nun an die Eltern von beiden aus eurer Beziehung heraushalten willst. Und dass ihr beide gemeinsam bestimmt, wer wann das Kind sieht und nicht eure Eltern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2017 um 16:08
In Antwort auf lovemeforwhoiam

Ich würde es nicht mit machen.. Dir sollte jetzt die Gesundheit und die Geburt deines Kindes am meisten am Herzen liegen.. Wenn er nicht mitzieht dann wirst du sehen wie groß seine angebliche Liebe ja ist.. 

Geh zu deinen Eltern um runter zu fahren.. Das würde ich ihm so auch sagen. Sag ihm dass du dich nicht gut fühlst und die Geburt ansteht und du besseres im Kopf hast als so Streiterein. Die Aussage von deinem Vater ist aber auch extrem.. ich würde das ebenfalls so verstehen.. 
Dein Freund ist einfach nicht selbstständig und reif genug. Hast du das gemeinsame Sorgerecht schon beantragt? 

Nein ich hab die ganze Zeit gewartet es hat ihn auch nie interessiert weil er nie Zeit hatte also hab ich sobald das Baby da ist das alleinige 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2017 um 8:00
In Antwort auf suessue123

Nein ich hab die ganze Zeit gewartet es hat ihn auch nie interessiert weil er nie Zeit hatte also hab ich sobald das Baby da ist das alleinige 

Gut für dich.. Dann geh erstmal zu deinen Eltern und wenn er bis 2 Wochen nach der Geburt nicht aufwacht, trenn dich. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen