Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schwiegermutter

Schwiegermutter

18. Mai um 19:17

Hallo zusammen,

ich habe ein (noch) kleines Problem.
Ich bin aktuell 23 Jahre alt und mein Freund 29. Wir sind jetzt seit über 3 Jahren ein Paar.
Nun ist es so, dass ich mich mit meiner Schwiegermutter von Anfang an eigentlich gut verstanden habe. Haben auch oft etwas zu zweit unternommen und so weiter.
Mein Freund ist im Alter von 27 Jahren erst von Zuhause ausgezogen und hat so lange bei seiner Mutter im Haus gewohnt, die aktuell seit etwa 3 Jahren in Trennung mit ihrem Mann lebt.
Irgendwann ist mir aufgefallen, dass seine Mutter sich sehr viel einmischt in Angelegenheiten, die er eigentlich in seinem Alter selber regeln sollte. Er war von Anfang an in seiner Wohnung mehr als unordentlich. Und seine Mama kommt andauernd zum Putzen... dabei macht sie ungefähr alles sauber, auch Dinge die eigentlich schon gemacht sind und es ihr irgendwie trotzdem nicht passt. Außerdem räumt sie dann auch den Kühlschrank aus und um, die Schränke mit Inhalt oder auch andere Dinge, die man zum Teil dann nie wieder findet. (Weggeworfen, irgendwo eingeräumt etc.)
Sprech ich sie allerdings darauf an, dass sie für ihn nicht putzen muss, weil er alt genug ist, bleibt sie stur und sucht Ausreden warum sie das macht.
Allerdings sind in der Wohnung ja auch meine Privatsachen und ich habe jetzt nicht so die Lust, dass meine Schwiegermutter meine Unterwäsche durchwühlt...
Auch versucht sie sich immer einzubringen in Aufräumaktionen, statt dass sie das uns beide allein machen lässt.
Wenn ihr etwas dekoratives nicht gefällt ändert sie's um...
Mein Freund beschwert sich zwar schon immer, lässt sie aber jedes Mal trotzdem gern kommen damit er sich selber nicht darum kümmern muss.
Da das seine Wohnung ist und ich sozusagen nur Gast, hab ich da leider nicht viel Mitspracherecht und ich habe Angst, dass sich das nicht bessern wird und das eventuell auch noch so sein wird, wenn wir mal zusammen wohnen würden oder Kinder hätten.
Oder sie ihn so verwöhnt, dass er irgendwann der Meinung ist, selbst nichts mehr tun zu müssen und alles würde an mir hängen bleiben...

Hat jemand ähnliche Probleme und vielleicht Tipps für mich?

Mehr lesen

18. Mai um 20:11

Wo wohnt er denn jetzt? Wie läufte es da, ist die Schwiemu immer noch aktiv?
Ja es gibt einen aktuellen Thread wie sie darunter leidet, dass ihr Freund von seiner Mutter verzogen wurde und sie jetzt einen Pascha daheim hat.
Du solltest von Anfang dahinter sein, dass Haushalt gerecht aufgeteilt wird und er sich nciht drücken kann

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai um 22:23
In Antwort auf bienchen

Hallo zusammen,

ich habe ein (noch) kleines Problem.
Ich bin aktuell 23 Jahre alt und mein Freund 29. Wir sind jetzt seit über 3 Jahren ein Paar.
Nun ist es so, dass ich mich mit meiner Schwiegermutter von Anfang an eigentlich gut verstanden habe. Haben auch oft etwas zu zweit unternommen und so weiter.
Mein Freund ist im Alter von 27 Jahren erst von Zuhause ausgezogen und hat so lange bei seiner Mutter im Haus gewohnt, die aktuell seit etwa 3 Jahren in Trennung mit ihrem Mann lebt.
Irgendwann ist mir aufgefallen, dass seine Mutter sich sehr viel einmischt in Angelegenheiten, die er eigentlich in seinem Alter selber regeln sollte. Er war von Anfang an in seiner Wohnung mehr als unordentlich. Und seine Mama kommt andauernd zum Putzen... dabei macht sie ungefähr alles sauber, auch Dinge die eigentlich schon gemacht sind und es ihr irgendwie trotzdem nicht passt. Außerdem räumt sie dann auch den Kühlschrank aus und um, die Schränke mit Inhalt oder auch andere Dinge, die man zum Teil dann nie wieder findet. (Weggeworfen, irgendwo eingeräumt etc.)
Sprech ich sie allerdings darauf an, dass sie für ihn nicht putzen muss, weil er alt genug ist, bleibt sie stur und sucht Ausreden warum sie das macht.
Allerdings sind in der Wohnung ja auch meine Privatsachen und ich habe jetzt nicht so die Lust, dass meine Schwiegermutter meine Unterwäsche durchwühlt...
Auch versucht sie sich immer einzubringen in Aufräumaktionen, statt dass sie das uns beide allein machen lässt.
Wenn ihr etwas dekoratives nicht gefällt ändert sie's um...
Mein Freund beschwert sich zwar schon immer, lässt sie aber jedes Mal trotzdem gern kommen damit er sich selber nicht darum kümmern muss.
Da das seine Wohnung ist und ich sozusagen nur Gast, hab ich da leider nicht viel Mitspracherecht und ich habe Angst, dass sich das nicht bessern wird und das eventuell auch noch so sein wird, wenn wir mal zusammen wohnen würden oder Kinder hätten.
Oder sie ihn so verwöhnt, dass er irgendwann der Meinung ist, selbst nichts mehr tun zu müssen und alles würde an mir hängen bleiben...

Hat jemand ähnliche Probleme und vielleicht Tipps für mich?

Sie ist nicht Deine Schwiegermutter. Ihr seid nicht verheiratet. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai um 1:58
In Antwort auf bienchen

Hallo zusammen,

ich habe ein (noch) kleines Problem.
Ich bin aktuell 23 Jahre alt und mein Freund 29. Wir sind jetzt seit über 3 Jahren ein Paar.
Nun ist es so, dass ich mich mit meiner Schwiegermutter von Anfang an eigentlich gut verstanden habe. Haben auch oft etwas zu zweit unternommen und so weiter.
Mein Freund ist im Alter von 27 Jahren erst von Zuhause ausgezogen und hat so lange bei seiner Mutter im Haus gewohnt, die aktuell seit etwa 3 Jahren in Trennung mit ihrem Mann lebt.
Irgendwann ist mir aufgefallen, dass seine Mutter sich sehr viel einmischt in Angelegenheiten, die er eigentlich in seinem Alter selber regeln sollte. Er war von Anfang an in seiner Wohnung mehr als unordentlich. Und seine Mama kommt andauernd zum Putzen... dabei macht sie ungefähr alles sauber, auch Dinge die eigentlich schon gemacht sind und es ihr irgendwie trotzdem nicht passt. Außerdem räumt sie dann auch den Kühlschrank aus und um, die Schränke mit Inhalt oder auch andere Dinge, die man zum Teil dann nie wieder findet. (Weggeworfen, irgendwo eingeräumt etc.)
Sprech ich sie allerdings darauf an, dass sie für ihn nicht putzen muss, weil er alt genug ist, bleibt sie stur und sucht Ausreden warum sie das macht.
Allerdings sind in der Wohnung ja auch meine Privatsachen und ich habe jetzt nicht so die Lust, dass meine Schwiegermutter meine Unterwäsche durchwühlt...
Auch versucht sie sich immer einzubringen in Aufräumaktionen, statt dass sie das uns beide allein machen lässt.
Wenn ihr etwas dekoratives nicht gefällt ändert sie's um...
Mein Freund beschwert sich zwar schon immer, lässt sie aber jedes Mal trotzdem gern kommen damit er sich selber nicht darum kümmern muss.
Da das seine Wohnung ist und ich sozusagen nur Gast, hab ich da leider nicht viel Mitspracherecht und ich habe Angst, dass sich das nicht bessern wird und das eventuell auch noch so sein wird, wenn wir mal zusammen wohnen würden oder Kinder hätten.
Oder sie ihn so verwöhnt, dass er irgendwann der Meinung ist, selbst nichts mehr tun zu müssen und alles würde an mir hängen bleiben...

Hat jemand ähnliche Probleme und vielleicht Tipps für mich?

Du hast kein Problem mit deiner Schwiegermutter.

Du hast ein Problem mit deinem Freund. 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai um 3:22
In Antwort auf bienchen

Hallo zusammen,

ich habe ein (noch) kleines Problem.
Ich bin aktuell 23 Jahre alt und mein Freund 29. Wir sind jetzt seit über 3 Jahren ein Paar.
Nun ist es so, dass ich mich mit meiner Schwiegermutter von Anfang an eigentlich gut verstanden habe. Haben auch oft etwas zu zweit unternommen und so weiter.
Mein Freund ist im Alter von 27 Jahren erst von Zuhause ausgezogen und hat so lange bei seiner Mutter im Haus gewohnt, die aktuell seit etwa 3 Jahren in Trennung mit ihrem Mann lebt.
Irgendwann ist mir aufgefallen, dass seine Mutter sich sehr viel einmischt in Angelegenheiten, die er eigentlich in seinem Alter selber regeln sollte. Er war von Anfang an in seiner Wohnung mehr als unordentlich. Und seine Mama kommt andauernd zum Putzen... dabei macht sie ungefähr alles sauber, auch Dinge die eigentlich schon gemacht sind und es ihr irgendwie trotzdem nicht passt. Außerdem räumt sie dann auch den Kühlschrank aus und um, die Schränke mit Inhalt oder auch andere Dinge, die man zum Teil dann nie wieder findet. (Weggeworfen, irgendwo eingeräumt etc.)
Sprech ich sie allerdings darauf an, dass sie für ihn nicht putzen muss, weil er alt genug ist, bleibt sie stur und sucht Ausreden warum sie das macht.
Allerdings sind in der Wohnung ja auch meine Privatsachen und ich habe jetzt nicht so die Lust, dass meine Schwiegermutter meine Unterwäsche durchwühlt...
Auch versucht sie sich immer einzubringen in Aufräumaktionen, statt dass sie das uns beide allein machen lässt.
Wenn ihr etwas dekoratives nicht gefällt ändert sie's um...
Mein Freund beschwert sich zwar schon immer, lässt sie aber jedes Mal trotzdem gern kommen damit er sich selber nicht darum kümmern muss.
Da das seine Wohnung ist und ich sozusagen nur Gast, hab ich da leider nicht viel Mitspracherecht und ich habe Angst, dass sich das nicht bessern wird und das eventuell auch noch so sein wird, wenn wir mal zusammen wohnen würden oder Kinder hätten.
Oder sie ihn so verwöhnt, dass er irgendwann der Meinung ist, selbst nichts mehr tun zu müssen und alles würde an mir hängen bleiben...

Hat jemand ähnliche Probleme und vielleicht Tipps für mich?

Sie hat ihn schon verwöhnt oder was meinst Du, warum er so spät von Zuhause ausgezogen ist und sie immer noch zum Putzen kommen lässt?

Mit 27 erst von Zuhause ausgezogen...das ist schon heftig. Sie hat einen erzogen, der nichts machen wird und vermutlich auch nichts machen kann. "Er war vom Anfang an in seiner Wohnung mehr als unordentlich". Tja...rate mal, wer später die ganze Arbeit übernehmen wirs, die heute die Mutter für ihn erledigt.

Es gibt halt Mütter, die ihre Söhne so erziehen und alles für sie machen. Das ist ein Fehler. Und diese Haltung wird sie jetzt auch nicht ändern. Da wird es nichts bringen, dass Du sie darauf hinweist. 

Und aus welchem nachvollziehbaren Grund sollte es für ihn von Nutzen sein, dass sie das Putzen sein lässt? Er müßte selbst die lästige Arbeit erledigen oder zusammen mit Dir, aber genau genommen bist Du nur zu Gast.

Also hast Du im Prinzip keine Handlungsmöglichkeiten.


 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai um 5:24
In Antwort auf bienchen

Hallo zusammen,

ich habe ein (noch) kleines Problem.
Ich bin aktuell 23 Jahre alt und mein Freund 29. Wir sind jetzt seit über 3 Jahren ein Paar.
Nun ist es so, dass ich mich mit meiner Schwiegermutter von Anfang an eigentlich gut verstanden habe. Haben auch oft etwas zu zweit unternommen und so weiter.
Mein Freund ist im Alter von 27 Jahren erst von Zuhause ausgezogen und hat so lange bei seiner Mutter im Haus gewohnt, die aktuell seit etwa 3 Jahren in Trennung mit ihrem Mann lebt.
Irgendwann ist mir aufgefallen, dass seine Mutter sich sehr viel einmischt in Angelegenheiten, die er eigentlich in seinem Alter selber regeln sollte. Er war von Anfang an in seiner Wohnung mehr als unordentlich. Und seine Mama kommt andauernd zum Putzen... dabei macht sie ungefähr alles sauber, auch Dinge die eigentlich schon gemacht sind und es ihr irgendwie trotzdem nicht passt. Außerdem räumt sie dann auch den Kühlschrank aus und um, die Schränke mit Inhalt oder auch andere Dinge, die man zum Teil dann nie wieder findet. (Weggeworfen, irgendwo eingeräumt etc.)
Sprech ich sie allerdings darauf an, dass sie für ihn nicht putzen muss, weil er alt genug ist, bleibt sie stur und sucht Ausreden warum sie das macht.
Allerdings sind in der Wohnung ja auch meine Privatsachen und ich habe jetzt nicht so die Lust, dass meine Schwiegermutter meine Unterwäsche durchwühlt...
Auch versucht sie sich immer einzubringen in Aufräumaktionen, statt dass sie das uns beide allein machen lässt.
Wenn ihr etwas dekoratives nicht gefällt ändert sie's um...
Mein Freund beschwert sich zwar schon immer, lässt sie aber jedes Mal trotzdem gern kommen damit er sich selber nicht darum kümmern muss.
Da das seine Wohnung ist und ich sozusagen nur Gast, hab ich da leider nicht viel Mitspracherecht und ich habe Angst, dass sich das nicht bessern wird und das eventuell auch noch so sein wird, wenn wir mal zusammen wohnen würden oder Kinder hätten.
Oder sie ihn so verwöhnt, dass er irgendwann der Meinung ist, selbst nichts mehr tun zu müssen und alles würde an mir hängen bleiben...

Hat jemand ähnliche Probleme und vielleicht Tipps für mich?

So lange dein Freund dem Verhalten seiner Mutter nichts entgegen setzt und sie machen lässt,  wird sich nichts ändern.
Du hast ein Problem mit deinem Freund, nicht mit seiner Mutter.


 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai um 15:56

tja und das MutterSöhnchen genießt es den Po gepudert zu bekommen....   er will ja gar nicht dass sie damit aufhört

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai um 17:04
In Antwort auf bienchen

Hallo zusammen,

ich habe ein (noch) kleines Problem.
Ich bin aktuell 23 Jahre alt und mein Freund 29. Wir sind jetzt seit über 3 Jahren ein Paar.
Nun ist es so, dass ich mich mit meiner Schwiegermutter von Anfang an eigentlich gut verstanden habe. Haben auch oft etwas zu zweit unternommen und so weiter.
Mein Freund ist im Alter von 27 Jahren erst von Zuhause ausgezogen und hat so lange bei seiner Mutter im Haus gewohnt, die aktuell seit etwa 3 Jahren in Trennung mit ihrem Mann lebt.
Irgendwann ist mir aufgefallen, dass seine Mutter sich sehr viel einmischt in Angelegenheiten, die er eigentlich in seinem Alter selber regeln sollte. Er war von Anfang an in seiner Wohnung mehr als unordentlich. Und seine Mama kommt andauernd zum Putzen... dabei macht sie ungefähr alles sauber, auch Dinge die eigentlich schon gemacht sind und es ihr irgendwie trotzdem nicht passt. Außerdem räumt sie dann auch den Kühlschrank aus und um, die Schränke mit Inhalt oder auch andere Dinge, die man zum Teil dann nie wieder findet. (Weggeworfen, irgendwo eingeräumt etc.)
Sprech ich sie allerdings darauf an, dass sie für ihn nicht putzen muss, weil er alt genug ist, bleibt sie stur und sucht Ausreden warum sie das macht.
Allerdings sind in der Wohnung ja auch meine Privatsachen und ich habe jetzt nicht so die Lust, dass meine Schwiegermutter meine Unterwäsche durchwühlt...
Auch versucht sie sich immer einzubringen in Aufräumaktionen, statt dass sie das uns beide allein machen lässt.
Wenn ihr etwas dekoratives nicht gefällt ändert sie's um...
Mein Freund beschwert sich zwar schon immer, lässt sie aber jedes Mal trotzdem gern kommen damit er sich selber nicht darum kümmern muss.
Da das seine Wohnung ist und ich sozusagen nur Gast, hab ich da leider nicht viel Mitspracherecht und ich habe Angst, dass sich das nicht bessern wird und das eventuell auch noch so sein wird, wenn wir mal zusammen wohnen würden oder Kinder hätten.
Oder sie ihn so verwöhnt, dass er irgendwann der Meinung ist, selbst nichts mehr tun zu müssen und alles würde an mir hängen bleiben...

Hat jemand ähnliche Probleme und vielleicht Tipps für mich?

er will doch gar nicht unabhängig sein!
er hats wohl lieber bequem!

deine einzige chance wäre vermutlich, ihm und seiner mama klar zu machen, dass du jetzt die frau in seinem leben bist, und all das, was sie bis jetzt für ihn macht, gern übernehmen würdest. schließlich muss ein richtiger mann ja eine frau haben, die ihm den arsch nachträgt...

und kampflos wird das vermutlich auch nicht gehen, so lange er nichts grundlegendes an seiner einstellung und seinem verhalten ändert!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook