Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Schwiegermama, Freund und ich

Letzte Nachricht: 2. September 2018 um 19:43
M
mariposa.14
02.09.18 um 15:13

hallo alle zusammen
also bevor ich anfange mein Herz auszuschütten kurz ein paar Fakten.

Mein Freund und ich leben seit 2 Jahren zusammen in unserer gemeinsamen Wohnung. Es lief immer alles super wir haben alles gemeinsam hinbekommen und Hürden gemeinsam überwunden. Vor 6 Monaten starb sein Vater was ihn extrem mitgenommen hat. Ich war für ihn da so wie es nur ging. Seine Mutter war von dem Tag an alleine. Er wollte dass sie bei uns einzieht (2 Zimmer Wohnung 50qm). Ich war dagegen. Die Wohnung wäre viel zu klein auch wenn er meinte nur bis sie eine Wohnung habe. Dennoch war das unklar weil man braucht hier echt Glück eine Wohnung zu finden die sie bezahlen kann. Nun ja sie kam dann öfter zu Besuch was auch ok war und hat auch an versetzen Tagen hier mal übernachtet. Nun haben wir für sie eine Wohnung. In unserem Haus ist eine frei geworden sie wohnt schräg über uns. Ich habe damals schon bemerkt dass mein Freund sehr Mama gebunden ist weil er sie immer in Schütze genommen hat aber ich dachte mir ok die haben einen starken Schickssalsschlag erlebt die wollen einfach nur zusammen halten. Nun ja jetzt wohnt sie über uns ist aber dennoch die meiste Zeit bei uns. Das schlimme ist; sie benimmt sich nicht wie Besuch sondern so als würde sie hier wohnen. Sie putzt in meiner Wohnung kocht hier und wäscht Wäsche. Heißt sie geht auch an unsere Schränke und uns Schlafzimmer. Das ging mir zuweit und ich habe gesagt sie soll das sein lassen das ist mein Haushalt und meine Privatsphäre. Das geht schon seit Wochen so dass sie jetzt auf beleidigte Leberwurst tut und nicht mehr hier rein kommt wenn ich da bin. Mein Freund gibt mir die Schuld ich hätte sie verscheucht dabei habe ich nur gemeint dass ich das nicht will dass sie an unsere Schränke geht. Naya wenn ich dann mal weg bin (öfter für eine Woche wegen der Arbeit) kriege ich danach immer raus dass sie hier geschlafen hat und alles geputzt hat und alles fängt von vorne an nur das alles jetzt hinter meinem Rücken gemacht wird. Ich bin einfach total dagegen und möchte nicht dass sie das macht. Mein Freund versteht das nicht und sagt die ganze Zeit sie meint es doch nur gut. Mein Freund ist jetzt ständig bei ihr baut ihre Möbel auf tapeziert und alles. In unserer Wohnung müsste auch was gemacht werden wenn ich das anspreche passiert nihts. Seitdem sie jetzt in der Wohnung ist ruft sie meine Freund jeden TAG an. Er geht rüber zum Essen er ist jeden Tag da. Ich hab ihn gesagt ich möchte mehr Zeit mit ihm verbringen. Waren dann an einem Samstag im Kino und am nächsten Tag war er gleich wieder bei seiner Mutter. Ich verstehe es nicht. Mein Freund meinte heute er will ausziehen und nichts mehr mit mir zutun haben weil ich viel zu stark überreagiere. Ist das wirklich so Übertreibe ich wirklich so? Ich will doch nur wieder mehr Zeit mit ihm und meine Privatsphäre 😞

Mehr lesen

M
myra_877605
02.09.18 um 16:37
In Antwort auf mariposa.14

hallo alle zusammen
also bevor ich anfange mein Herz auszuschütten kurz ein paar Fakten.

Mein Freund und ich leben seit 2 Jahren zusammen in unserer gemeinsamen Wohnung. Es lief immer alles super wir haben alles gemeinsam hinbekommen und Hürden gemeinsam überwunden. Vor 6 Monaten starb sein Vater was ihn extrem mitgenommen hat. Ich war für ihn da so wie es nur ging. Seine Mutter war von dem Tag an alleine. Er wollte dass sie bei uns einzieht (2 Zimmer Wohnung 50qm). Ich war dagegen. Die Wohnung wäre viel zu klein auch wenn er meinte nur bis sie eine Wohnung habe. Dennoch war das unklar weil man braucht hier echt Glück eine Wohnung zu finden die sie bezahlen kann. Nun ja sie kam dann öfter zu Besuch was auch ok war und hat auch an versetzen Tagen hier mal übernachtet. Nun haben wir für sie eine Wohnung. In unserem Haus ist eine frei geworden sie wohnt schräg über uns. Ich habe damals schon bemerkt dass mein Freund sehr Mama gebunden ist weil er sie immer in Schütze genommen hat aber ich dachte mir ok die haben einen starken Schickssalsschlag erlebt die wollen einfach nur zusammen halten. Nun ja jetzt wohnt sie über uns ist aber dennoch die meiste Zeit bei uns. Das schlimme ist; sie benimmt sich nicht wie Besuch sondern so als würde sie hier wohnen. Sie putzt in meiner Wohnung kocht hier und wäscht Wäsche. Heißt sie geht auch an unsere Schränke und uns Schlafzimmer. Das ging mir zuweit und ich habe gesagt sie soll das sein lassen das ist mein Haushalt und meine Privatsphäre. Das geht schon seit Wochen so dass sie jetzt auf beleidigte Leberwurst tut und nicht mehr hier rein kommt wenn ich da bin. Mein Freund gibt mir die Schuld ich hätte sie verscheucht dabei habe ich nur gemeint dass ich das nicht will dass sie an unsere Schränke geht. Naya wenn ich dann mal weg bin (öfter für eine Woche wegen der Arbeit) kriege ich danach immer raus dass sie hier geschlafen hat und alles geputzt hat und alles fängt von vorne an nur das alles jetzt hinter meinem Rücken gemacht wird. Ich bin einfach total dagegen und möchte nicht dass sie das macht. Mein Freund versteht das nicht und sagt die ganze Zeit sie meint es doch nur gut. Mein Freund ist jetzt ständig bei ihr baut ihre Möbel auf tapeziert und alles. In unserer Wohnung müsste auch was gemacht werden wenn ich das anspreche passiert nihts. Seitdem sie jetzt in der Wohnung ist ruft sie meine Freund jeden TAG an. Er geht rüber zum Essen er ist jeden Tag da. Ich hab ihn gesagt ich möchte mehr Zeit mit ihm verbringen. Waren dann an einem Samstag im Kino und am nächsten Tag war er gleich wieder bei seiner Mutter. Ich verstehe es nicht. Mein Freund meinte heute er will ausziehen und nichts mehr mit mir zutun haben weil ich viel zu stark überreagiere. Ist das wirklich so Übertreibe ich wirklich so? Ich will doch nur wieder mehr Zeit mit ihm und meine Privatsphäre 😞


Du übertreibst gar nicht! Aber leider dein Freund und Schwiegermama! Lass ihn besser ausziehen! Vielleicht würde das ewig so weitergehen!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
coleen41
coleen41
02.09.18 um 19:43

es ist besser ihr trennt euch.
Er wird sich nie gegen seine Mutter stellen und die Frau ist einfach übergriffig.

Eigentlich müsste einer Frau um die 50 klar sein,dass sie sich in das Leben ihres erwachsenen Sohnes nicht einmischen sollte.
Mal besuchen..ok.
Da kann man anrufen vorher..ob es passt.
Dass Dein noch-Freund hilft mit Möbeln,tapezieren..ok..aber dass sie bei euch ein und ausgeht,als wärst Du ein weiteres Kind und sie führt den Haushalt.NO GO..was denkt sie sich.
Dein Freund hat nicht die Courage,ihr Einhalt zu gebieten und Du stehst auf verlorenem Posten,gegen sie zu kämpfen.

Lass ihn ausziehen oder noch besser..zieh Du aus.
MIt einem Muttersöhnchen kann man nicht glücklich werden,der sich noch nicht abgenabelt hat.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige