Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schwester an Heiratsschwindler geraten?

Schwester an Heiratsschwindler geraten?

20. September 2012 um 21:54

Hallo an alle,

ich wende mich an Euch, weil ich mir Sorgen mache meine Schwester könnte an einen Heiratsschwindler geraten sein.

Meine Schwester ist 27, hatte noch nie so richtig einen Freund und letzten Herbst einen netten Kerl (nennen wir ihn Dominik) im Internet kennengelernt, der sogar nur 1 Autostunde entfernt wohnt. Im Februar das erste Mal getroffen (auf Ihr Drängen hin), prompt verliebt, seither eine sehr glückliche Beziehung.

Meine Schwester wohnt noch zuhause, er hat sich auch gleich gut mit unseren Eltern verstanden, alle mögen ihn gern. Die zwei gehen total süß miteinander um und schmieden schon Zukunftspläne. Sie wollen sogar heiraten, und das nach etwa einem halben Jahr.

Er hat von Anfang an keinen Hehl daraus gemacht, dass er kein Geld hat (zumindest sagt er das). Er ist 33, schon geschieden, hat zwei Kinder, für die er Unterhalt zahlen muss (die Kinder waren bei uns schon zu Besuch, gibt es also wirklich) und einen Job in der Gastronomie, wo er ziemlich schlecht verdient. Seine Eltern kennen wir. Meine Schwester ist häufig in seiner Wohnung, wir wissen wo er arbeitet und kennen seine Kollegen. Alles recht transparent.

Soweit klingt eigentlich alles total schön und unbedenklich. Jetzt der Part, der mich zum grübeln bringt: Meine Schwester hat ordentlich gespart und ein ganz nettes Vermögen. Dass Dominik Schulden hatte, wussten wir, aber nun muss er plötzlich innerhalb einer Woche 10.000 EUR zurückzahlen, sonst kommt angeblich der Gerichtsvollzieher. Die Schulden hat er angeblich, weil er sich mit seiner Exfrau auf Pump eine Wohnung eingerichtet hat. Und meine Schwester möchte ihm natürlich total gutgläubig das Geld geben.

Ich bin jetzt total verunsichert. Bisher hätte ich keinen einzigen Moment daran gedacht, dass Dominik ein Heiratsschwindler sein könnte. Aber dass er jetzt so schnell so viel Geld braucht? Andererseits weiß man bei einem "klassischen" Heiratsschwindler normalerweise nicht so viel hinsichtlich seiner Vorgeschichte, kennt nicht seine Eltern, seine Wohnung etc. Was wiederum nicht zu dem "armen Schlucker" passt, ist dass er ein iPhone hat, ein ziemlich neues Auto fährt ("nur geleast"), eine teure Kamera hat ("gehört dem Vater") und sehr gepflegt und gut gekleidet ist.

Bin ich hier nur paranoid? Wer von Euch hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich bin für Eure Hinweise sehr sehr dankbar!

Eure sunscreen

Mehr lesen

9. Oktober 2012 um 21:37

Sieht danach aus
ich selbst bin auf einen heiratsschwindler reingefallen. und kann dir nur berichten wie es bei mir ablief:
wir waren knapp 3 jahre zusammen. und erst im dritten jahr fingen seine finanzielle probleme an. er fragte mich ob ich ihn was leihen könne, es fing mit kleinen beträgen an. in den drei jahren hab ich nie seine eltern kennen gelernt (wohnten nicht in der selben stadt), nur ein paar wenige freunde. er war recht viel beruflich unterwegs (nachdem alles rauskam war "beruflich"= andere frauen). er hat es geschafft das ich mich von meiner familie und freunden abwende (logisch, andere hätten mich ja auch darauf aufmerksam machen können, das etwas nicht normal ist). auch er hat eine tochter, die ich kennen lernte.
kurz: ein heiratschwindler lässt dich schon zu einem gewissen punkt in seinem leben rein. muss ja auch alles so aussehen als wenn er es ernst mit dir meint!
deine zweifel sind also berechtigt.
ein tipp für deine schwester: sie soll ihm nicht das geld leihen. wenn er sie wirklich liebt, dann wird er es akzeptieren. man kann einem menschen in so einer situation auch anders helfen. vielleicht mal den einkauf bezahlen oder so. aber nicht so einen betrag. selbst wenn er einen schuldschein unterschreibt, so kann es sein, das er soooo hoch verschuldet ist, das sie eh nie das geld wieder bekommt. oder er ist verbal so schlau, das er den schuldschein so formuliert das am ende sie die dumme ist (wie zum zb steht geschrieben das sie von seiner finanziellen lage wusste). Jeder richter würde sagen: sie wussten davon? warum haben sie dann trotzdem das geld gegeben?
so war es zumindest bei mir!
sollte es schon zu spät sein, sollte sie sich nicht dafür schämen zur polizei zu gehen. auch wenn sie nichts gegen ihn rechtlich in der hand hat, so ist zumindest schonmal eine akte vorhanden. denn wenn er weitermacht und die nächste zur polizei geht dann könnte ein richter es als betrug werten.
ich hoffe, deine schwester passiert sowas nicht. auch wenn es bei mir schon zwei jahre her ist, so hab ich immer noch meine probleme damit. er hat mich drei jahre angelogen, von seinem beruf hin, bis zu seinem charakter. es fällt mir schwer zu aktzeptieren das ich einen mann geliebt habe, den es in wirklichkeit eigentlich gar nicht gibt....
ich glaub, ich werd wohl nie wieder einem mann vertrauen können...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2012 um 19:27
In Antwort auf sophy_12499108

Sieht danach aus
ich selbst bin auf einen heiratsschwindler reingefallen. und kann dir nur berichten wie es bei mir ablief:
wir waren knapp 3 jahre zusammen. und erst im dritten jahr fingen seine finanzielle probleme an. er fragte mich ob ich ihn was leihen könne, es fing mit kleinen beträgen an. in den drei jahren hab ich nie seine eltern kennen gelernt (wohnten nicht in der selben stadt), nur ein paar wenige freunde. er war recht viel beruflich unterwegs (nachdem alles rauskam war "beruflich"= andere frauen). er hat es geschafft das ich mich von meiner familie und freunden abwende (logisch, andere hätten mich ja auch darauf aufmerksam machen können, das etwas nicht normal ist). auch er hat eine tochter, die ich kennen lernte.
kurz: ein heiratschwindler lässt dich schon zu einem gewissen punkt in seinem leben rein. muss ja auch alles so aussehen als wenn er es ernst mit dir meint!
deine zweifel sind also berechtigt.
ein tipp für deine schwester: sie soll ihm nicht das geld leihen. wenn er sie wirklich liebt, dann wird er es akzeptieren. man kann einem menschen in so einer situation auch anders helfen. vielleicht mal den einkauf bezahlen oder so. aber nicht so einen betrag. selbst wenn er einen schuldschein unterschreibt, so kann es sein, das er soooo hoch verschuldet ist, das sie eh nie das geld wieder bekommt. oder er ist verbal so schlau, das er den schuldschein so formuliert das am ende sie die dumme ist (wie zum zb steht geschrieben das sie von seiner finanziellen lage wusste). Jeder richter würde sagen: sie wussten davon? warum haben sie dann trotzdem das geld gegeben?
so war es zumindest bei mir!
sollte es schon zu spät sein, sollte sie sich nicht dafür schämen zur polizei zu gehen. auch wenn sie nichts gegen ihn rechtlich in der hand hat, so ist zumindest schonmal eine akte vorhanden. denn wenn er weitermacht und die nächste zur polizei geht dann könnte ein richter es als betrug werten.
ich hoffe, deine schwester passiert sowas nicht. auch wenn es bei mir schon zwei jahre her ist, so hab ich immer noch meine probleme damit. er hat mich drei jahre angelogen, von seinem beruf hin, bis zu seinem charakter. es fällt mir schwer zu aktzeptieren das ich einen mann geliebt habe, den es in wirklichkeit eigentlich gar nicht gibt....
ich glaub, ich werd wohl nie wieder einem mann vertrauen können...

lg

Bin zwar nicht
um Bargeld betrogen worden, aber um meine Arbeitskraft. Ich habe lange im Geschäft meiner Fernbeziehung kostenlos in meiner Freizeit gearbeitet. Er hat mir vorgelogen sich von Frau und Kindern zu trennen - deswegen habe ich es gemacht.

Irgendwann ist mir ein Licht aufgegangen, dass das nie passieren wird und er nur eine Dumme - zuverlässige - für den Laden brauchte, wo er die Lohnkosten spart. Auch das gibt es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wie soll es weiter gehen wenn es keine richtige Beziehung ist !
Von: trine_12314091
neu
13. Oktober 2012 um 14:09
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper