Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schwerer Liebeskummer

Schwerer Liebeskummer

16. September 2012 um 18:41

hallo,

ich glaube ich muss mal mit jemanden drüber schreiben... ich habe ein arg dolles problem... mit mir selber... und meiner ex freundin... sie geht mir überhaupt nicht mehr aus den kopf... und das meine ich wörtlich... mein leben steht still... und ich weiß einfach nicht weiter... sie war meine erste liebe... sie hat mich verstanden... wie kein anderer mensch in meinen leben und ich sie... und wir hatten eine verdammt schwere zeit hinter uns... und nun hat sie einen anderen... ich komme damit einfach nicht klar... sie war das ein und alles für mich... was ich aber zuletzt nicht mehr zeigen konnte... da ich probleme auf arbeit hatte... und mit ihr... mir ist alles über den kopf gewachsen... und bin in eine depression verfallen und leider viel zu spät wieder erwacht... ich habe auch kaum freunde... sie war alles für mich... ich bin auch in phyologischer behandlung... ich weiß einfach nicht weiter... eigentlich sind wir schon fast seit einen halben jahr auseinander und sie hat auch schon einen neuen kennengelernt... ich würde so gerne den kontakt abbrechen... aber ich hoffe nur noch... und bete... die beziehung war von anfang an sehr schwer... aber ich habe es gerne gemacht... ich weiß einfach nicht weiter... ich wollte immer nur das beste für uns... und das wohl zu sehr... ich kann mich kaum ablenken... ich warte immer nur auf den abend... es scheint als würde die zeit still stehen... und das mehr als ein halbes jahr... es war eine so tiefe und innige beziehung... nicht weil es meine erste war... sondern wir uns sachen anvertraut haben mit dem wir noch nie über einen menschen gesprochen haben... all meine träume und hoffnungen sind mit ihr gestorben... die zeit... ist die hölle für mich... ich weiß auch nicht mehr wie ich kämpfen soll um sie... sie sagt einfach nur noch nein... immer nein... und sie hat schon einen anderen.... soll ich die hoffnung aufgeben... ich kann es einfach nicht... mir fällt alles wahnsinnig schwer... wie ihr den text auch entehmen könnt öffne ich mich nur sehr schwer... hat wer ratschläge... oder fragen... ich wäre dankbar...

Mehr lesen

16. September 2012 um 19:50

Hallo lieber lamentt
Liebeskummer, die Mutter aller Traurigkeit, he?

Ich finde es zu allererst schon einmal sehr mutig, dass du erste Schritte in Sachen Öffnung machst. Gerade für dich ist das aussprechen deiner inneren Gefühle und mitteilen anderen gegenüber ja sehr schwer. Hut ab dafür. Aber das hier ist nur ein Forum, wo du Meinungen einholen kannst. Und deine Probleme gehen ja dann doch ein Stück tiefer. Ja, auch tiefer als einfacher Liebeskummer. Bei dem kann dir sowieso keiner richtig helfen. Das einzige was andere für dich tun können bei Liebeskummer, ist dir zuhören, dich zu verstehen versuchen und dir Mut zusprechen. Alles andere heilst du selbst und die Zeit.
Du hast momentan das Gefühl, den einzigen Menschen verloren zu haben, der in deinem Leben zählte. Das ist sicher bitter. Aber lass mich dir versuchen, dir eine andere Sichtweise nahezubringen, ohne dass ich dich mit falschem Trost wie das wird schon wieder, Wenn ihr zusammengehört, dann findet sich ein Weg etc. zu belegen. Denn im hier und jetzt hat sie sich gegen eine BEZIEHUNG mit dir entschieden, diesen Teil ihres Lebens hat leider ein anderer übernommen. Daran können wir und auch du nichts ändern, das liegt nur in ihrer Hand. Und es gibt auch keinen Zaubertrick, der sie dazu bringt. Aber: sie ist noch in deinem Leben. Noch könnt ihr es schaffen, die Verbundenheit, die ihr hattet in etwas anderes umzuwandeln. Viele werden jetzt vielleicht sagen, du musst sie ganz loslassen, gar keinen Kontakt mehr. Wenn du für dich fühlst, das ist der richtige Weg, dann gehe ihn. Letztendlich musst du wissen oder fühlen, wie du mit der Situation am besten umgehen kannst. Aber es gibt noch einen anderen Weg: lass sie in Liebe los, wünsch ihr alles Gute und dass sie glücklich wird. Akzeptiere, dass sie dich nicht mehr als Partner an ihrer Seite will. Und solange wie ihr euch wohl damit fühlt, haltet den Kontakt. Noch hast du sie als wichtigen Menschen in deinem Leben nicht verloren, noch könnt ihr einander Dinge anvertrauen, füreinander als FREUNDE da sein. Dieser Weg ist nicht einfach, denn trotz allem musst du versuchen wieder nach vorn zu blicken. Neu anzufangen. Vielleicht kommt der Punkt, wo du merkst, das kann ich nur ohne Kontakt. Dann lass sie ganz los. Aber ich hab das Gefühl, so weit bist du noch nicht.
Ich glaube, du bist in einer sehr schwermütigen Phase. Du musst aufpassen, dass du nicht wieder in die Depression rutscht! Ich finde es super, dass du dir psychologische Hilfe holst. Irgendwo da drin ist also noch jemand, der weiß dass nur du allein dein Leben wieder in den Griff bekommen kannst. Dein Lebensglück, alle Hoffnungen und Träume, das kannst du keiner anderen Person aufbürden und wenn du sie noch so sehr liebst. Das ist zu viel für die Schultern einer Person, sie hat ja auch nur ihre Lebensverantwortung zu tragen. Du musst deinen Teil lernen zu tragen. Und soll ich dir mal was verraten? Du darfst dir Helfer suchen, wenn es mal zu schwer wird. Wie jetzt gerade. Aber niemals alles abgeben! Gerade jetzt, versuche ich einen kleinen Teil ein kleines Stück des Weges mitzutragen. Weißt du dieser uralte blöde Spruch: geteiltes Leid ist halbes Leid, der stimmt. Nicht, dass das Leid dann auf einmal weg wäre, das sicher nicht. Aber es anderen MITzuteilen hilft oft ungemein. Hast du Familie, bei denen du dich ausheulen kannst? Freunde hast du keine, wie du sagst. Das ist ein Punkt, an dem du ansetzen musst. Schau, wenn dich ein Mensch wie SIE dich lieben konnte, obwohl sie alles über dich wusste, dann können das andere auch. Du musst es nur mal versuchen. Teil dich mit! Lass andere an deiner Meinung, deinen guten und schlechten Tagen teilhaben.

Und auch wenn du deine erste Liebe jetzt als Liebe verloren hast, so weißt du doch, dass du lieben kannst. Und das du geliebt werden kannst. Und es wird wieder passieren, wenn du es zulässt. Das bedeutet dann auch nicht, dass die erste Liebe nichts wert war. Die allerwenigsten Menschen bleiben mit ihrer ersten Liebe zusammen. Man ist einfach noch nicht fertig mit der Entwicklung, was nicht genau was man will. Mindesten einer von beiden jedenfalls. Und das ist ok, so ist das Leben. Und jeder hier weiß auch, der erste Liebeskummer ist der allerschwerste. Aber er geht irgendwann vorüber.
Da du aber vorbelastet scheinst Richtung Depression und sehr verschlossen bist, kannst du einfach erst versuchen, dich zu öffnen. Bei deiner Therapie, in Selbsthilfegruppen, bei der Familie oder ja, auch hier. Erwarte hier nur nicht den Stein der Weisen zu finden.

Alles Liebe für dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2012 um 20:11
In Antwort auf kilie_12351775

Hallo lieber lamentt
Liebeskummer, die Mutter aller Traurigkeit, he?

Ich finde es zu allererst schon einmal sehr mutig, dass du erste Schritte in Sachen Öffnung machst. Gerade für dich ist das aussprechen deiner inneren Gefühle und mitteilen anderen gegenüber ja sehr schwer. Hut ab dafür. Aber das hier ist nur ein Forum, wo du Meinungen einholen kannst. Und deine Probleme gehen ja dann doch ein Stück tiefer. Ja, auch tiefer als einfacher Liebeskummer. Bei dem kann dir sowieso keiner richtig helfen. Das einzige was andere für dich tun können bei Liebeskummer, ist dir zuhören, dich zu verstehen versuchen und dir Mut zusprechen. Alles andere heilst du selbst und die Zeit.
Du hast momentan das Gefühl, den einzigen Menschen verloren zu haben, der in deinem Leben zählte. Das ist sicher bitter. Aber lass mich dir versuchen, dir eine andere Sichtweise nahezubringen, ohne dass ich dich mit falschem Trost wie das wird schon wieder, Wenn ihr zusammengehört, dann findet sich ein Weg etc. zu belegen. Denn im hier und jetzt hat sie sich gegen eine BEZIEHUNG mit dir entschieden, diesen Teil ihres Lebens hat leider ein anderer übernommen. Daran können wir und auch du nichts ändern, das liegt nur in ihrer Hand. Und es gibt auch keinen Zaubertrick, der sie dazu bringt. Aber: sie ist noch in deinem Leben. Noch könnt ihr es schaffen, die Verbundenheit, die ihr hattet in etwas anderes umzuwandeln. Viele werden jetzt vielleicht sagen, du musst sie ganz loslassen, gar keinen Kontakt mehr. Wenn du für dich fühlst, das ist der richtige Weg, dann gehe ihn. Letztendlich musst du wissen oder fühlen, wie du mit der Situation am besten umgehen kannst. Aber es gibt noch einen anderen Weg: lass sie in Liebe los, wünsch ihr alles Gute und dass sie glücklich wird. Akzeptiere, dass sie dich nicht mehr als Partner an ihrer Seite will. Und solange wie ihr euch wohl damit fühlt, haltet den Kontakt. Noch hast du sie als wichtigen Menschen in deinem Leben nicht verloren, noch könnt ihr einander Dinge anvertrauen, füreinander als FREUNDE da sein. Dieser Weg ist nicht einfach, denn trotz allem musst du versuchen wieder nach vorn zu blicken. Neu anzufangen. Vielleicht kommt der Punkt, wo du merkst, das kann ich nur ohne Kontakt. Dann lass sie ganz los. Aber ich hab das Gefühl, so weit bist du noch nicht.
Ich glaube, du bist in einer sehr schwermütigen Phase. Du musst aufpassen, dass du nicht wieder in die Depression rutscht! Ich finde es super, dass du dir psychologische Hilfe holst. Irgendwo da drin ist also noch jemand, der weiß dass nur du allein dein Leben wieder in den Griff bekommen kannst. Dein Lebensglück, alle Hoffnungen und Träume, das kannst du keiner anderen Person aufbürden und wenn du sie noch so sehr liebst. Das ist zu viel für die Schultern einer Person, sie hat ja auch nur ihre Lebensverantwortung zu tragen. Du musst deinen Teil lernen zu tragen. Und soll ich dir mal was verraten? Du darfst dir Helfer suchen, wenn es mal zu schwer wird. Wie jetzt gerade. Aber niemals alles abgeben! Gerade jetzt, versuche ich einen kleinen Teil ein kleines Stück des Weges mitzutragen. Weißt du dieser uralte blöde Spruch: geteiltes Leid ist halbes Leid, der stimmt. Nicht, dass das Leid dann auf einmal weg wäre, das sicher nicht. Aber es anderen MITzuteilen hilft oft ungemein. Hast du Familie, bei denen du dich ausheulen kannst? Freunde hast du keine, wie du sagst. Das ist ein Punkt, an dem du ansetzen musst. Schau, wenn dich ein Mensch wie SIE dich lieben konnte, obwohl sie alles über dich wusste, dann können das andere auch. Du musst es nur mal versuchen. Teil dich mit! Lass andere an deiner Meinung, deinen guten und schlechten Tagen teilhaben.

Und auch wenn du deine erste Liebe jetzt als Liebe verloren hast, so weißt du doch, dass du lieben kannst. Und das du geliebt werden kannst. Und es wird wieder passieren, wenn du es zulässt. Das bedeutet dann auch nicht, dass die erste Liebe nichts wert war. Die allerwenigsten Menschen bleiben mit ihrer ersten Liebe zusammen. Man ist einfach noch nicht fertig mit der Entwicklung, was nicht genau was man will. Mindesten einer von beiden jedenfalls. Und das ist ok, so ist das Leben. Und jeder hier weiß auch, der erste Liebeskummer ist der allerschwerste. Aber er geht irgendwann vorüber.
Da du aber vorbelastet scheinst Richtung Depression und sehr verschlossen bist, kannst du einfach erst versuchen, dich zu öffnen. Bei deiner Therapie, in Selbsthilfegruppen, bei der Familie oder ja, auch hier. Erwarte hier nur nicht den Stein der Weisen zu finden.

Alles Liebe für dich

....
ach mensch.... ich glaube aber noch das sie mich liebt... nur die äußeren umstände es nicht zulassen... weist du was wir für eine schwere zeit hatten... sie hatte sich von ihr mann getrennt mit 4 kindern... ich 23 jahre jung... sie 36.... sie hatte nix außer ein auto und mich... wir haben so viel geschafft... sie war vollkommen abhänging von ihren mann.... sie hat mit mir bei null angefangen... ich denke nur an sie... wir haben so viel geschafft zusammen... mensch... was soll ich nur tun...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2012 um 20:12
In Antwort auf michal_12849260

....
ach mensch.... ich glaube aber noch das sie mich liebt... nur die äußeren umstände es nicht zulassen... weist du was wir für eine schwere zeit hatten... sie hatte sich von ihr mann getrennt mit 4 kindern... ich 23 jahre jung... sie 36.... sie hatte nix außer ein auto und mich... wir haben so viel geschafft... sie war vollkommen abhänging von ihren mann.... sie hat mit mir bei null angefangen... ich denke nur an sie... wir haben so viel geschafft zusammen... mensch... was soll ich nur tun...

....
mein leben steht still..... seit fast einen jahr... und ich habe das gefühl es wird immer schlimmer.... wann hört es auf...????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2012 um 20:46
In Antwort auf michal_12849260

....
mein leben steht still..... seit fast einen jahr... und ich habe das gefühl es wird immer schlimmer.... wann hört es auf...????

Wenn du STOPP sagst
Wenn du dich hinstellst und sagst: ich will wieder LEBEN. Ich will wieder Freude in mein Leben lassen. Ich will wieder lachen.

Im Moment bist du bei: ich will sie zurück. Ein halbes Jahr ist schon rum und du trittst noch auf der Stelle. Für eine Weile völlig ok. Aber nicht SIE muss dein stillstehendes Leben wieder anschubsen - DU musst das tun. Bring es wieder ins Rollen. Hör auf zu jammern, du darfst trauern aber du darfst dich nicht aufgeben. Und das tust du. Wenn gar nichts anderes hilft, geh in eine Selbsthilfegruppe verlassener Männer. Mach Sport, powert dich aus und bringt dir Endorphine. Geh raus, lass dich von den letzten Sonnenstrahlen bescheinen, auch das birngt Ablenkung und bessere Stimmung. Schließ dich Menschen an, entweder in einer Sportgruppe oder in irgendeinem Kurs. Lern ne neue Sprache oder ähnliches. Oder mach irgendwo ein Ehrenamt. Aber klammer nicht dein Lebensglück an diese Frau! Sie ist 36, da sollte sie wohl wissen, was sie will. Und sie hat sich gegen dich als Partner entschieden. Vielleicht aufgrund des Alters, vielleicht auch aufgrund deiner Abhängigkeit von ihr. Sie wird das ja gemerkt haben. So etwas macht Angst, weil man sich so verantwortlich fühlt aber es bringt niemanden dazu, wieder zurückzukommen. Höchstens bringt es Mitleid. Was kannst du dir davon kaufen? NCHTS.

Es ist DEIN Leben, nur du allein kannst es wieder in die richtigen Bahnen lenken. Wenn du es WILLST. Wenn du vorziehst in der Opfer-Jammerrolle zu bleiben, ist auch das deine Entscheidung. Ich wünsche dir das allerdings nicht. Das ist verschwendete lebenszeit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen