Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schweigen der Männer

Schweigen der Männer

14. Oktober 2006 um 23:51

Vor langer Zeit hab ich einen Mann kennen gelernt, getroffen und hatte dieses einmalige Erlebnis - das schon viele Monate anhält.
Eigentlich hatte ich das Gefühl, dass es diesem Menschen auch so ging.
Ich habe ihm viele Mails (über die dienstliche Mail-Adresse) geschickt - aber da kam nichts und ich wußte nicht, ob er sie überhaupt liest. Nach Monaten dann eine Reaktion - "selbstverständlich liest er seine Mails", aber er hat sich nie positioniert.
Dieser Mann wohnt nicht in meiner Nähe und seit einigen Wochen hab ich seine private Handy-Nr. und habe schon 2 mal eine belanglose SMS geschickt und er weiß, dass diese Nachrichten von mir sind.
Ich hab ihn in den letzten Mails angedeutet, dass ich ihm eine mündliche Frage stellen werde.
Muß aber sagen, er weiß, dass ich mehr schriftlich mutig bin und meine mündlichen Versuche bei diesem Typ vor langer Zeit waren fast sprachlos - hab da halt kaum was "rausgekriegt".
Er reagiert nicht und ich bin eigentlich der Meinung, wenn diese SMS bzw. mein Vorhaben ihn anzurufen eine Belästigung für ihn darstellen, würde bzw. könnte er es doch per Mail eindeutig mitteilen.
Er hätte sich die Mails, wenn sie ihn nicht interessieren, verbieten können und auch die SMS auf seiner Handy-Nr..
Wie seht Ihr das?
Ist Schweigen Gleichgültigkeit, Abwarten oder ein gewisses Zugeständnis das (einen Anruf) tun zu können? Ist es eine große Belästigung einen Typ einfach auf der privaten Handy-Nr. anzurufen?
Wie sehen das die Männer hier - was geht in einem Mann vor, wenn er "nette" Mails bekommt, sie liest, sich evtl. geschmeichelt fühlt, aber selten antwortet und weiß, dass ihn da jemand anrufen wird?
Würdet Ihr das geschehen lassen, auch wenn Euch die Frau nicht interessiert?
Das Ganze ist eine lange Geschichte. In meinen Mails an ihn hab ich sehr viel über mich geschrieben, hab ihn kritisiert, frech angemacht, war sehr ehrlich und offen und hatte das Gefühl dieser Mensch ist nicht fremd - war auch kess und herausfordernd. Er hat diese Mails alle hingenommen, ertragen, geduldet und gelesen - keine Ahnung.

Freue mich über Eure Meinung.

Angie

Mehr lesen

15. Oktober 2006 um 1:28

Mag sein
Danke für die Antwort.
Habe diesen Menschen in einigen Mails um eine Reaktion gebeten - auch um eine Abfuhr oder eine eindeutige Aussage und habe im mal viele Fragen gestellt zu meinem Problem (13) und zu ihm - und da kam mal eine Antwort: "werde versuchen, Ihre vielen Fragen demnächst zu beantworten" - kam aber nichts.
Darunter hat er einen Kommentar zu meinen mitunter deftigen und wütenden Mails abgegeben: "Falls er richtig damit liegen sollte - möchte er verschont werden".
Hab ihm geantwortet - er liegt falsch, ob er trotzdem verschont werden möchte und er würde doch wohl über einen ausreichenden Wortschatz verfügen und könnte es eindeutig ausdrücken, wenn er verschont werden möchte und -keine Antwort.
Keine Ahnung - aber Deine Sichtweise ging mir auch schon durch den Kopf - komme leider immer wieder auf eine andere zurück - evtl. hast Du recht.
Die Sache ist ein wenig problematisch - kenne einen engeren Kollegen von ihm mit dem er sich manchmal Machtkämpfe liefert und da stehen halt viele Sachen im Wege.
Aber sag mal ehrlich - möchtest Du von jemandem, der total unwichtig ist, auf Deiner privaten Handy-Nr. belästigt werden?

Ist jaja männlich oder weiblich?

Danke.

Angie

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 1:31

?
du hast ihm monatelang mails geschickt,ohne dass er jemals darauf geantwortet hat?
Und zuletzt hast du ihm 2 sms geschickt auf die er auch nicht reagiert hat?
Jetzt hast du vor,ihn anzurufen und fragst,ob er das evtl. als Belästigung empfinden könnte?

Liebe Angie,mach Dich nicht länger zum Affen und brich den Kontakt ab.

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 1:40

Logo
Danke für Eure anregenden Worte. Seid anscheinend auch alle schlaflos - ist ja nicht so einsam hier, stelle ich gerade fest.
Was sagt denn Gluorange zu meinem Problem.
Gibt ja sicher viel spannende Storys hier - stimmts?
Freue mich über jede Meinung.

Angie

1 LikesGefällt mir

15. Oktober 2006 um 1:59

Möglich ist alles
Tja
Habe den halt gesehen, wir haben uns angesehen, er schrak zurück und war hin und weg - hat viel für mich dienstlich getan - hat mich nur angelächelt und beim 2. Mal als sich unsere Wege kreuzten, war dieses Gefühl wieder da und ich hab vor ihm den Raum verlassen und er kam raus und suchte mit seinem Blick alles nach mir ab und als ich in seine Richtung schaute, hat er sofort weggesehn, fühlte sich ertappt oder so.
Und ob er an mir interessiert ist, ist eine schwierige Frage - er darf es eigentlich privat und dienstlich nicht sein und dieser räumliche Distanz von über 200 km ist auch vorhanden.
Ich bin viel zu realistisch als da irgend welche Träume zu haben, aber wenn ich von mir selber ausgehe - ich würde mich per Mail und dienstlich evtl. einige Male provozieren lassen, aber wenn es denn mal reicht, würde ich sagen - bis hier her und nun ist Schluss!
Kann es eigentlich nicht erklären - viele Dinge, die er tut und so wie er wirklich ist, weiß ich und krieg die auch von seinem Kollegen oft bestätigt - so eine Art einseitige Seelenverwandtschaft - wirklich einmalig die Sache.

Haste schon mal so etwas erlebt?

Angie

1 LikesGefällt mir

15. Oktober 2006 um 2:30
In Antwort auf angelina586

Möglich ist alles
Tja
Habe den halt gesehen, wir haben uns angesehen, er schrak zurück und war hin und weg - hat viel für mich dienstlich getan - hat mich nur angelächelt und beim 2. Mal als sich unsere Wege kreuzten, war dieses Gefühl wieder da und ich hab vor ihm den Raum verlassen und er kam raus und suchte mit seinem Blick alles nach mir ab und als ich in seine Richtung schaute, hat er sofort weggesehn, fühlte sich ertappt oder so.
Und ob er an mir interessiert ist, ist eine schwierige Frage - er darf es eigentlich privat und dienstlich nicht sein und dieser räumliche Distanz von über 200 km ist auch vorhanden.
Ich bin viel zu realistisch als da irgend welche Träume zu haben, aber wenn ich von mir selber ausgehe - ich würde mich per Mail und dienstlich evtl. einige Male provozieren lassen, aber wenn es denn mal reicht, würde ich sagen - bis hier her und nun ist Schluss!
Kann es eigentlich nicht erklären - viele Dinge, die er tut und so wie er wirklich ist, weiß ich und krieg die auch von seinem Kollegen oft bestätigt - so eine Art einseitige Seelenverwandtschaft - wirklich einmalig die Sache.

Haste schon mal so etwas erlebt?

Angie

Hmmm
Obs einseitig ist, weißt Du ja noch gar nicht, wenn er nichts sagt.
ABER: Vielleicht ist er ja einfach so still und sagt eben nichts, wenn es ihm gefällt. Er wäre nicht der erste Mann, der so ruhig wäre

1 LikesGefällt mir

15. Oktober 2006 um 10:46

Liebe angelina,
würde dass so deuten, dass kein interesse seinerseits besteht. du hast doch stolz, also mir wäre das zu aufwendig. bin viell. auch noch ein bischen altmodisch, aber wenn da keine reaktionen mehr kommen von einem mann, ist es klar für mich. er will nix von mir, also lass ich es ganz schnell. LG engel

1 LikesGefällt mir

15. Oktober 2006 um 11:31
In Antwort auf dreamer75

Hmmm
Obs einseitig ist, weißt Du ja noch gar nicht, wenn er nichts sagt.
ABER: Vielleicht ist er ja einfach so still und sagt eben nichts, wenn es ihm gefällt. Er wäre nicht der erste Mann, der so ruhig wäre

Schmeichelt doch jedem Mann
Du sagst es - das schmeichelt doch jedem Mann und trotzdem ich nicht weiß ob er nicht will oder kann, macht mir die Mailerei mitunter auch großen Spaß und es klingt verrückt, ich meine der genießt die Mails -mehr sicher nicht.
Ist eine verrückte Sache und das geht schone eine ganze Weile und ich hatte schon öfter die Absicht aufzuhören, hatte schon einige Pausen eingelegt und dann doch wieder gemailt.
"Hab evtl. eine Sucht nach Ignoierung"? mal spaßig gemeint.
Auf alle Fälle war ich nicht immer nett zu ihm - er ist selbstgefällig und von sich eingenommen und da hat er ganz schöne Kritiken von mir eingesteckt und hingenommen und ich hab ja schon einmal die rote Karte von ihm gekriegt - aber nie ein Verbot oder ein Halt. Ist schon komisch die Sache, aber es kommt mir wirklich so vor, wie wenn er diese einmalige ausgefallene Sache sehr genießt - leider nur für sich allein und wenn er sagt halt - dann hat er keine nette Unterhaltung im stressigen Job mehr. Nebenbei er ist in leitender Stellung und es sind keine Fremdworte für ihn eine Absage zu erteilen, eine Kritik auszusprechen und sich durchzusetzen.

Gruß

Angie

1 LikesGefällt mir

15. Oktober 2006 um 11:42

Männer sind feige ob so oder so
Die Reinkultur hätte ich wirklich gerne!

Evtl. hab ich ein Problem, da ich mit sehr vielen Menschen täglich zu tun habe und mich auf jeden einstellen kann, sehr positiv denke und offen bin -
und dieser Typ halt keine richtige Antwort gibt.
Wo liegt da das Problem?
Wenn der nicht will oder kann oder was weiß ich - da reichen 2 oder 3 Worte und schon ist Ruhe.
Hab in meinem Leben eigentlich immer eine Antwort auf nette Fragen bekommen und ich glaub da liegt mein Problem.
Die Psyche der Männer ist undurchdringlich - oder wie siehst Du das?
Übrigens abgesehen von Kritik und frechen Einlagen schreibe ich dem so aller Hand - wer erträgt das auf Dauer, tut sich das an, ist nicht gestresst, mitunter wütend usw.?

Danke für die heutigen Antworten allen, die ja alle meinen, aufzuhören.

Wie sieht ein Mann das - ist das billig, wenn eine gestandene Frau nicht locker läßt und ziemlich kess ist?

Nette Grüße

Angie

1 LikesGefällt mir

15. Oktober 2006 um 13:45

Gute Antwort
Hi Giacomo

Deine Antwort ist hart, aber ehrlich und kommt wirklich von einem Mann und ich glaub, Du hast in vielen Dingen recht - da bin ich ganz realistisch.

Er ist verheiratet und sicher ist es ein Faktor, dass er sich geschmeichelt fühlt und den Genuss noch lange erhalten möchte, mehr sicher nicht.

Kenne zwar die Radiosendung nicht, aber in der Richtung gibt es ja viel.

Ich finde es wirklich gut, dass Du mir mal klar machst, wie das bei einem Mann ankommt, wenn er solche Mails kriegt.

Männer sollen ja das Interesse verlieren, wenn eine zu deutlich was von ihm will - stimmt wohl auch?

Werde viel von Deiner Meinung beherzigen - rauh aber ehrlich - find ich gut.

Ist Dir schon mal ähnliches passiert - würde mich hier interessieren?

Welche Frauen magst Du? Die Du erobern mußt, die sich zieren, erst nicht wollen?
Wie gehst Du denn vor, wenn Dich eine sehr interessiert und Du meinst, das könnte diese "Eine" sein?

Grüße

Angie

2 LikesGefällt mir

15. Oktober 2006 um 14:45

Was mich mal an einer Frau genervt hat:
Kannte auch mal eine Frau, die so ähnlich drauf war, wie Du.

Erst reagierte sie mit Ablehnung auf meine deutlichen Mails. Meldete sich ihrerseits also nicht usw.
Dann fängt sie irgendwann selbst an, mir zu schreiben, auch relativ deutlich, worauf ich dann aber etwas reserviert reagierte. Ihre Reaktion darauf war dann, dass sie beleidigt war, wieder Mails schrieb und sich wunderte, wieso meine Reaktion darauf ausblieb. Dann bombadierte sie mich mit Mails, wie es denn sein konne, dass ich gar nicht reagiere usw.

Weiber!!!

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 17:31

Kapieren
Ich finde Deine Sichtweise sehr direkt muß ich schon sagen.

Aber langes Gemaile heißt nicht, dass er mich kriegen könnte und das kam auch in meinen Mails nie so zum Ausdruck. Im Gegenteil er hat deftige Mail gekriegt und sicher war es ein Unterhaltungsfaktor für ihn.

Und was eine Ehe (auch von anderen) anbelangt - davor hab ich großen Respekt - mitunter hat manch einer da eine Verantwortung aus der er sich nicht entziehen kann, auch wenn da vieles nicht stimmig ist und das ist doch o.k., dass dieser Mensch nicht leichtfertig ist.

Für meine Erfahrung und mein Empfinden war/ist ein Abschluss der Sache halt wichtig und da reichen ein paar Worte!

Und auf dem Fleischmarkt kann doch jeder der möchte, noch etwas finden - aber es soll ja auch ernstere Sachen geben und da geht es nicht um Fleisch, Lust usw.

Ich glaube, von Deiner Sichtweise trifft schon ein Teil zu, aber ich hab da z. B. einen Bekannten, der mag mich, steht auch mich und weil er mich nicht kriegen kann, meidet er fast jedes Treffen, nach dem Motto - wenn ich sie nicht sehe, komme ich klar damit und der verdrängt es halt und es kann und soll wohl auch Männer geben, die nicht reagieren und sich zurück halten, weil sie nicht wissen wie bzw. die mitunter Angst davor haben, zu viel Gefühl zu zeigen und sich zu verraten. Das Schweigen mancher Männer ist mitunter auch ein Zeichen von Hilflosigkeit, denn absagen möchte man nicht und man weiß nicht wie es gehen soll.
Meine solche Situationen hattest Du noch nicht?
War denn da nicht mal eine die Dir sehr wichtig war und um die Du gekämpft hättest?
Deine Ausführungen lesen sich alle sehr nüchtern - gab es in der Intensität Deiner Gefühle Unterschiede bei Deinen weiblichen Bekanntschaften?

Nette Grüße

Angie

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 17:36
In Antwort auf crazyklingon

Was mich mal an einer Frau genervt hat:
Kannte auch mal eine Frau, die so ähnlich drauf war, wie Du.

Erst reagierte sie mit Ablehnung auf meine deutlichen Mails. Meldete sich ihrerseits also nicht usw.
Dann fängt sie irgendwann selbst an, mir zu schreiben, auch relativ deutlich, worauf ich dann aber etwas reserviert reagierte. Ihre Reaktion darauf war dann, dass sie beleidigt war, wieder Mails schrieb und sich wunderte, wieso meine Reaktion darauf ausblieb. Dann bombadierte sie mich mit Mails, wie es denn sein konne, dass ich gar nicht reagiere usw.

Weiber!!!

Und wie hast Du das Problem gelöst?
Würde mich ja interessieren, wie lange Du das ertragen hast - hat sie von selbst damit aufgehört.

Ich meine so ein kleines Spielchen zwischen den Geschlechtern ist mitunter niedlich und die Mailerei macht mir auch Spaß, aber wenn drauf reagiert wird so wie Du schreibst, hätte sich bei gegenseitigem Gefühl eine Lösung gefunden, meine ich - zumindest ein Gespräch oder eine Basis.

So ein mailiges Rumgezicke ist nicht mein Ding - aus dem Alter bin ich raus!

Danke trotzdem und wir Weiber ticken doch wirklich anders und können, glaub ich, freier über Gefühle reden - auch wenn sie nicht immer erwidert werden.

Bist Du dieses Weib los geworden durch Nichtreaktion?

Grüße

Angie

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 17:42

Weil da immer diese eine Frage bleibt
Meine jeder verarbeitet es anders - aber eine endgültige Reaktion, evtl. eine deftige oder direkte gibt mir doch Gewißheit, dass es nicht dieser besondere Mann war oder ist.
Es war dieses einschneidende Erlebnis, das ich noch niemals zuvor erlebt habe und ich müßte mich sehr irren, wenn es einseitig war.
Kann alles passieren - ich bin halt der weibliche Typ der eine Resonanz und den Austausch braucht - hat für mich was mit Höflichkeit zu tun.
War in meinen Mails weder zu aufdringlich noch anbieterisch - eigentlich nur frech und kess.

Hattest Du schon mal eine ähnliche Erfahrung?

Gruß

Angie


Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 17:48

Ich war...
... fast schon ein wenig geschockt über dein Thema, denn mir ist etwas ganz ähnliches passiert.

Ich weiß, wie verlockend es ist, eine solche Geschichte zu posten, denn man möchte Erklärungen für etas, das man sich nicht erklären kann.
Beim Lesen der meisten Reaktionen hier stell eich jedoch fest, dass es nicht nur hilfreich ist, solche Reaktionen zu erhalten. Die meisten Menschen schließen automatisch auf Desinteresse seinerseits, kennen jedoch die Vorgeschichte nicht und auch nicht die Details. Es ist eher die übliche Meinung, die man eben zu <<so etwas>> hat. Hier wirst du keine Erklärung finden, nur Gedankenspiele, was es sein könnte.

Ich glaube jedoch nicht, dass jeder Mann mit Nichtreagieren lediglich Desinteresse ausdrückt. Er ist verheiratet - da hast du doch schon einen guten Grund.

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 17:53
In Antwort auf anya1231

Ich war...
... fast schon ein wenig geschockt über dein Thema, denn mir ist etwas ganz ähnliches passiert.

Ich weiß, wie verlockend es ist, eine solche Geschichte zu posten, denn man möchte Erklärungen für etas, das man sich nicht erklären kann.
Beim Lesen der meisten Reaktionen hier stell eich jedoch fest, dass es nicht nur hilfreich ist, solche Reaktionen zu erhalten. Die meisten Menschen schließen automatisch auf Desinteresse seinerseits, kennen jedoch die Vorgeschichte nicht und auch nicht die Details. Es ist eher die übliche Meinung, die man eben zu <<so etwas>> hat. Hier wirst du keine Erklärung finden, nur Gedankenspiele, was es sein könnte.

Ich glaube jedoch nicht, dass jeder Mann mit Nichtreagieren lediglich Desinteresse ausdrückt. Er ist verheiratet - da hast du doch schon einen guten Grund.

Tut ja gut mal eine andere Meinung zu lesen
Ich glaube es auch nicht, dass es immer Desinteresse sein muß und ich verstehe es zum Teil, aber ein paar kleine Worte ... wären für mich heilend.

Aber welcher Mann sagt von sich, dass er nicht kann wegen wichtiger Gründe, weil er gebunden ist oder ähnliches - da brechen sich doch die meisten einen Zacken aus der Krone - lieber schweigen und genießen.

Tja meine Gedanken kreisen schon lange um dieses Thema und man trifft oft auch ähnliche Schicksale, aber Du sagst es - jeder Fall ist anders und da gibt es eine lange Vorgeschichte und so viele Dinge, die das Nichtreagieren begründen in seinem Umfeld und Männer sind doch auch feige oder nicht?

Wie ist es Dir ergangen und wie konntest Du Dein Problem lösen?

LG

Angie

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 18:01
In Antwort auf angelina586

Und wie hast Du das Problem gelöst?
Würde mich ja interessieren, wie lange Du das ertragen hast - hat sie von selbst damit aufgehört.

Ich meine so ein kleines Spielchen zwischen den Geschlechtern ist mitunter niedlich und die Mailerei macht mir auch Spaß, aber wenn drauf reagiert wird so wie Du schreibst, hätte sich bei gegenseitigem Gefühl eine Lösung gefunden, meine ich - zumindest ein Gespräch oder eine Basis.

So ein mailiges Rumgezicke ist nicht mein Ding - aus dem Alter bin ich raus!

Danke trotzdem und wir Weiber ticken doch wirklich anders und können, glaub ich, freier über Gefühle reden - auch wenn sie nicht immer erwidert werden.

Bist Du dieses Weib los geworden durch Nichtreaktion?

Grüße

Angie

Ja
Es gibt eine Basis, sie wurde meine Freundin
Nein, ich wollte sie gar nicht loswerden. Es war dieses typische Gezanke zwischen uns
Passiert halt, wenn Sturkopf auf Sturkopf trifft ...

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 18:02
In Antwort auf angelina586

Tut ja gut mal eine andere Meinung zu lesen
Ich glaube es auch nicht, dass es immer Desinteresse sein muß und ich verstehe es zum Teil, aber ein paar kleine Worte ... wären für mich heilend.

Aber welcher Mann sagt von sich, dass er nicht kann wegen wichtiger Gründe, weil er gebunden ist oder ähnliches - da brechen sich doch die meisten einen Zacken aus der Krone - lieber schweigen und genießen.

Tja meine Gedanken kreisen schon lange um dieses Thema und man trifft oft auch ähnliche Schicksale, aber Du sagst es - jeder Fall ist anders und da gibt es eine lange Vorgeschichte und so viele Dinge, die das Nichtreagieren begründen in seinem Umfeld und Männer sind doch auch feige oder nicht?

Wie ist es Dir ergangen und wie konntest Du Dein Problem lösen?

LG

Angie

Ich möchte...
...es hier nicht genauer schreiben, du kannst mir gerne eine PN mit deiner Mailaddy schicken.

Ich bin ein Mensch der klaren Worte und fände die Welt um so vieles einfacher, wenn jeder einfach sagt, was er denkt. Ist aber meist nicht der Fall.
In deinem und auch meinem Fall halte ich es auch für möglich, dass derjenige schlichtweg durchaus Interesse hat, es sich selbst jedoch verbieten muss (da vergeben). Also reagiert er nicht mit einer Absage, die er so eigentlich auch gar nicht aussprechen möchte, denn er würde ja durchaus wollen, wenn da nicht die Umstände dagegen sprächen.

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 18:13

Erfahrungen
Habe mir Deinen Text angesehen - eine klare verständliche Reaktion von Dir und trotzdem schade - er hat Dich echt hingehalten und immer wieder versetzt und war bis dahin ein Freund.

Aber bei mir ... ich hatte noch niemals solches Problem
- erst kamen die Schmetterlinge und Kopflosigkeit
- dann kam Traurigkeit und lange nichts (ich war krank)
- und jetzt ist eigentlich Vernunft dran und mein normales Denken wieder da - aber diese Einmaligkeit wird bleiben und ich meine, ich könnte damit leben, wenn ich wüßte wieso und warum - hab sicher kein Recht das zu erwarten.
Da gibt es ja eine lange und ausgefallene Vorgeschichte.

Und ich kann es leider nicht einfach so abhaken - gehe aber schon viel nüchterner damit um.

Diese Mailerei ist wirklich einmalig - bin wirklich nicht der nervige Typ - aber es macht Spaß ihn zu hänseln oder nett zu nerven und er braucht nur eine kurze Reaktion zu mailen und hätte Ruhe - aber ...

Nette Grüße

Angie

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 19:14
In Antwort auf anya1231

Ich möchte...
...es hier nicht genauer schreiben, du kannst mir gerne eine PN mit deiner Mailaddy schicken.

Ich bin ein Mensch der klaren Worte und fände die Welt um so vieles einfacher, wenn jeder einfach sagt, was er denkt. Ist aber meist nicht der Fall.
In deinem und auch meinem Fall halte ich es auch für möglich, dass derjenige schlichtweg durchaus Interesse hat, es sich selbst jedoch verbieten muss (da vergeben). Also reagiert er nicht mit einer Absage, die er so eigentlich auch gar nicht aussprechen möchte, denn er würde ja durchaus wollen, wenn da nicht die Umstände dagegen sprächen.

Danke
Scheint ja wirklich ähnlich zu seine diese Sache mit den Männern bei uns.
Ich melde mich!

Gruß

Angie

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 19:32

Nicht irre aber einmalig
Hab eigentlich auch Menschen mit denen ich über alles reden kann und brauche ihn nicht als Tagebuchersatz, aber er ist bei meiner/dieser Problematik so etwas wie ein "Zuhörer", der nicht reagieren will oder kann über einen langen Zeitraum - kennst Du ja - schreibt man sich richtig ein und ich kann es nicht erklären, ich meine der Mensch ist nicht fremd und da paßt so viel. Ist wirklich einmalig und nur in diesem Fall kann ich es und es kommt auch an bei ihm, wird gelesen!

Aber er ist im Dienst und alle rausgehenden Mails können kontrolliert werden, ich kenn seinen Zimmerkollegen, der ihn nicht immer mag und seine persönliche wie berufliche Situation - wär ein Risiko da was Konkretes zu anworten - er arbeitet in einem sehr konservativen Unternehmen als leitender Mitarbeiter. Bloß eine kurz und bündige Antwort ohne ins Detail zu gehen, könnte er schicken, wenn er nicht so feige oder sonst was wäre.

Deine eigene Geschichte ist ja krass - man mailt sich intensiv, offenbart sich, versteht und mag sich und dann soll nichts gewesen sein- typisch Kerle sag ich mal scherzhaft.

Wo meinst Du liegen die Gründe für sein Verhalten? War es Verarsche (glaub ich nicht, das merkt man nach einer Weile) oder war es einfach Angst und zuviel für ihn das Gemailte in die Realität umzusetzen bzw. da weiter zu machen?
Meine ja, dass Männer immer Panik und Angst kriegen, wenn eine Frau mit zu viel Gefühl kommt bzw. zu ehrlich ist.
War ja Dein Freund die Erlösung und Heilung für Dich und ich glaube schon "gebranntes Kind scheut das Feuer" und von Mailen haste genug?

Nette Grüße

Angie

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 19:38
In Antwort auf crazyklingon

Ja
Es gibt eine Basis, sie wurde meine Freundin
Nein, ich wollte sie gar nicht loswerden. Es war dieses typische Gezanke zwischen uns
Passiert halt, wenn Sturkopf auf Sturkopf trifft ...

Sturkopf
Ist doch niedlich und die erste Antwort ist ja irreführend von Dir - also war die Mailerei nervig und doch niedlich und war halt das Machtspielchen bis man sicher näher kam.
Hat doch die Sache interessanter gemacht - gib es zu?
Nach dem Motto - wird das was mit uns und krieg ich sie oder nicht?

Ich denke, Du kannst die Psyche einer Frau ein wenig verstehen und eine sofort willige Frau wär doch langweilig.

Wie lange ging denn das bei Euch?

Nette Grüße

Angie

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 19:51
In Antwort auf angelina586

Sturkopf
Ist doch niedlich und die erste Antwort ist ja irreführend von Dir - also war die Mailerei nervig und doch niedlich und war halt das Machtspielchen bis man sicher näher kam.
Hat doch die Sache interessanter gemacht - gib es zu?
Nach dem Motto - wird das was mit uns und krieg ich sie oder nicht?

Ich denke, Du kannst die Psyche einer Frau ein wenig verstehen und eine sofort willige Frau wär doch langweilig.

Wie lange ging denn das bei Euch?

Nette Grüße

Angie

Stimmt, war irreführend
Es hat mich nicht wirklich genervt. Ich fands echt niedlich, dass sie so hinter mir her war und ich habs schon genossen *hehe*.
Wir waren beide verrückt auf den anderen und es wäre wohl gar nicht unsere Art gewesen, direkt nach dem ersten Ruf zusammen zu kommen. Unsere Beziehung ist halt so

Das ganze hat schon einige Monate gedauert ...

lg
crazy

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 20:12
In Antwort auf crazyklingon

Stimmt, war irreführend
Es hat mich nicht wirklich genervt. Ich fands echt niedlich, dass sie so hinter mir her war und ich habs schon genossen *hehe*.
Wir waren beide verrückt auf den anderen und es wäre wohl gar nicht unsere Art gewesen, direkt nach dem ersten Ruf zusammen zu kommen. Unsere Beziehung ist halt so

Das ganze hat schon einige Monate gedauert ...

lg
crazy

Find ich ein wenig (nett) gemein
Ich wollte hier ehrliche Antworten gerade von Männern - weil ich manches nicht verstehe und da kriege ich hier sehr direkt mitgeteilt, dass ich mein Fleisch einem Typ per Mail anbiete, dadurch uninteressant werde und keiner Antwort würdig bin - mal kurz einen Teil der Antworten zusammen gefaßt und es hatte den Anschein, dass Du mit in die Kerbe schlägst - aber nun ...

Wenn ich von mir (Frau lebenserfahren und im besten Alter) ausgehe, würde ich mich über nette und niedliche Mails freuen, sie lesen, evtl. abwarten und wenn dann mehrere kommen und der Typ interessiert mich bzw. macht mich neugierig, reagieren und wenn ich den total blöd finde würde ich auch reagieren, nur anders - aber Schweigen wie der Typ - nur kurze Antworten und evtl. die Hoffnung weiter aufrecht halten, keine Ahnung - find ich unfair, unhöflich und das regt mich mitunter zu kessen Zeilen an.

Und in Auswertung der bisherigen Antworten werde ich wohl trotzdem Mitte November den Versuch wagen (scheue keine Kosten noch Mühe) und ihn anrufen, nur einmal, und mir Klarheit verschaffen und glaube dann geht es mir persönlich besser - egal wie die Antwort sein wird (und man sollte auch mal egoistisch sein meine ich).

Und nach all meinen bisherigen "Taten" meine ich, dass er abwartet wie weit ich gehe und die Chance das Ganze abzuwehren hat er definitiv - ein stummer Genießer (feige, ratlos, amüsiert - keine Ahnung was noch).

Nette Grüße - und auf eine weitere Antwort hoffend
(wenn sie mich bis dahin hier nicht ganz runter gemacht haben und den Ausgang meiner verrückten Sache teile ich gerne hier mit)


Angie

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 20:25

Zu deiner geschichte
auch ich hatte schon einmal eine mail beziehung. wir haben uns dann getroffen was für mich eine große enttäuschung war. in den mails kann man bei sich bleiben, es kommt zwar eine antwort aber jeder schreibt doch nur für sich. bleibt bei sich selbst. ein reales gegenüber verlangt dann geben und nehmen, eine kommunikation die passen muß. dann muß die kommunikation auf einer ganz anderen ebene funktionieren. wir hatten dann ganz schnell bemerkt dass es so nicht gehen kann, im realen leben

man kann sich viel leichter offenbaren weil der andere nicht anwesend ist. vor einer echten auseinandersetzung kann man dann schon angst haben, weil es ja dann wirklich etwas umkrempeln könnte. +

aber mit freundschaft will ich eine mailbeziehung niemals mehr verwechseln, außer man sieht den anderen dann ebenso oft und schreibt eben dazwischen.

im moment habe ich auch eine affaire die großteils auf mailkommunikation beruht. wir haben uns gesehen, es war sehr schön, aber auch ich merke dass ich eine projektionsfläche bin für seien phantasien. na nicht weiter schlimm weil ich mich nicht in ihn verliebt habe, aber langsam wird es mir langweilig weil eben die wahre auseinandersetzung fehlt. das absurde ist er meint wir wären gute freunde, aber mir fehlt da schon etwas. aber wer weiß schon was wirklich in dem anderen vorgeht und was er/ sie für vorstellungen von freundschaft hat.

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 20:41
In Antwort auf angelina586

Find ich ein wenig (nett) gemein
Ich wollte hier ehrliche Antworten gerade von Männern - weil ich manches nicht verstehe und da kriege ich hier sehr direkt mitgeteilt, dass ich mein Fleisch einem Typ per Mail anbiete, dadurch uninteressant werde und keiner Antwort würdig bin - mal kurz einen Teil der Antworten zusammen gefaßt und es hatte den Anschein, dass Du mit in die Kerbe schlägst - aber nun ...

Wenn ich von mir (Frau lebenserfahren und im besten Alter) ausgehe, würde ich mich über nette und niedliche Mails freuen, sie lesen, evtl. abwarten und wenn dann mehrere kommen und der Typ interessiert mich bzw. macht mich neugierig, reagieren und wenn ich den total blöd finde würde ich auch reagieren, nur anders - aber Schweigen wie der Typ - nur kurze Antworten und evtl. die Hoffnung weiter aufrecht halten, keine Ahnung - find ich unfair, unhöflich und das regt mich mitunter zu kessen Zeilen an.

Und in Auswertung der bisherigen Antworten werde ich wohl trotzdem Mitte November den Versuch wagen (scheue keine Kosten noch Mühe) und ihn anrufen, nur einmal, und mir Klarheit verschaffen und glaube dann geht es mir persönlich besser - egal wie die Antwort sein wird (und man sollte auch mal egoistisch sein meine ich).

Und nach all meinen bisherigen "Taten" meine ich, dass er abwartet wie weit ich gehe und die Chance das Ganze abzuwehren hat er definitiv - ein stummer Genießer (feige, ratlos, amüsiert - keine Ahnung was noch).

Nette Grüße - und auf eine weitere Antwort hoffend
(wenn sie mich bis dahin hier nicht ganz runter gemacht haben und den Ausgang meiner verrückten Sache teile ich gerne hier mit)


Angie

Sorry
eigentlich wollte ich Dich nicht verwirren. Die Antworten haben sich so entwickelt.

Ich denke, in gewisser Weise stimmt das schon, dass jeder getestet hat, wie weit der andere geht und wie ehrlich und ernst er es dann meint. Gehörte alles dazu.

Ich glaube, wir brauchten das ...

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 22:30
In Antwort auf midi45

Zu deiner geschichte
auch ich hatte schon einmal eine mail beziehung. wir haben uns dann getroffen was für mich eine große enttäuschung war. in den mails kann man bei sich bleiben, es kommt zwar eine antwort aber jeder schreibt doch nur für sich. bleibt bei sich selbst. ein reales gegenüber verlangt dann geben und nehmen, eine kommunikation die passen muß. dann muß die kommunikation auf einer ganz anderen ebene funktionieren. wir hatten dann ganz schnell bemerkt dass es so nicht gehen kann, im realen leben

man kann sich viel leichter offenbaren weil der andere nicht anwesend ist. vor einer echten auseinandersetzung kann man dann schon angst haben, weil es ja dann wirklich etwas umkrempeln könnte. +

aber mit freundschaft will ich eine mailbeziehung niemals mehr verwechseln, außer man sieht den anderen dann ebenso oft und schreibt eben dazwischen.

im moment habe ich auch eine affaire die großteils auf mailkommunikation beruht. wir haben uns gesehen, es war sehr schön, aber auch ich merke dass ich eine projektionsfläche bin für seien phantasien. na nicht weiter schlimm weil ich mich nicht in ihn verliebt habe, aber langsam wird es mir langweilig weil eben die wahre auseinandersetzung fehlt. das absurde ist er meint wir wären gute freunde, aber mir fehlt da schon etwas. aber wer weiß schon was wirklich in dem anderen vorgeht und was er/ sie für vorstellungen von freundschaft hat.

Warum nicht weiter schlimm?
Wann warst Du denn ehrlich zu ihm und hast ihm mal mitgeteilt, dass Dir da etwas fehlt?
Würde mich wirklich interessieren, oder läßt man diese Mailerei vom Gegenüber dann über sich ergehen bzw. duldet das aus Mitleid?
Wäre nicht meine Art, denn man lernt den anderen doch durch die Mails kennen und ich denke schon mit ein wenig Einfühlungsvermögen kann man ehrlich sein - oder ist die Mailerei einfach was gegen sonstiger Langeweile?

Nette Grüße

Angie

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 22:50

Das geht an die eigene Substanz - verstehe Dich
Ist ja eine interessante Geschichte und auch als Außenstehende kann man nur mutmaßen, was seine Gründe waren.
Wenn ich mal von mir ausgehe, ich hätte ihn gefragt, gedrängt mir zu sagen: WARUM? Bin leider ein nerviger Typ und brauche Antworten und lasse nicht so schnell locker, auch wenn die Sache hoffnungslos ist und bleibt - aber es ist alles unlogisch dabei, Vertrauen, Austausch, Verständnis, sein Interesse und dann die Äußerung. Evtl. hat er sich, als es zu konkret wurde, hinter dieser Aussage versteckt oder der ist ein wankelmütiger Typ. Kann aber auch sein, dass er Angst vor konkreter Nähe hat - Ihr wußtet doch beide schon alles voneinander. Gibt so viele Möglichkeiten.
Danke für Deinen Rat - ja es ist viel verschwendete Zeit und mehr (viel verlorene Energie), geb ich zu - aber ich hab noch niemals einen Menschen getroffen, angesehen und war mir so sicher - muß aber nicht zu einem glücklichen Ende führen - bin das beste Beispiel - aber eine Antwort bin ich mir für das alles schuldig - denke ich.
Übrigens kann ich Dich sehr gut verstehen - hatte auch mal einen Typ, der hatte ganz doll Liebeskummer und wir haben uns viel gemailt und ich hab in den viel Kraft investiert und ihn aufgebaut - der war unten, hat viel geheult - und als alles wieder im Lot war und seine Ex, die ihn schon oft verlassen hat und immer wieder zurück kam, wieder da war, hatte der noch nicht mal eine abschließende Mail übrig. Menschen können verletzend sein, auch ohne was zu tun.
Du bist sehr enttäuscht worden und diese Frage warum er so reagiert hat, hast Du ihm nie gestellt und wenn es per mail gewesen wär - er wär Dir eine ehrliche Antwort schuldig gewesen, d. h. Du kennst ihn so gut und hättest herausgelesen, was er Dir wirklich damit sagen wollte - stimmts?

Nette Grüße

Angie

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 23:00
In Antwort auf crazyklingon

Sorry
eigentlich wollte ich Dich nicht verwirren. Die Antworten haben sich so entwickelt.

Ich denke, in gewisser Weise stimmt das schon, dass jeder getestet hat, wie weit der andere geht und wie ehrlich und ernst er es dann meint. Gehörte alles dazu.

Ich glaube, wir brauchten das ...

Hier entwickelt sich manches
Denke auch, das war ein Austesten und wer hat denn nun den Anfang gemacht und das erste Date vorgeschlagen und war denn da gleich Einigkeit darüber oder hat sich einer von beiden geziert?
Ehrlich ich finde per Mail kann man wirklich viel rüber bringen, ohne zu nahe zu treten, dann da ist doch immer eine Distanz und vieles schreibt sich besser und so kleine Spielchen und ein Zappelnlassen gehören doch mitunter dazu.

Nette Grüße

Angie

Gefällt mir

15. Oktober 2006 um 23:24
In Antwort auf angelina586

Hier entwickelt sich manches
Denke auch, das war ein Austesten und wer hat denn nun den Anfang gemacht und das erste Date vorgeschlagen und war denn da gleich Einigkeit darüber oder hat sich einer von beiden geziert?
Ehrlich ich finde per Mail kann man wirklich viel rüber bringen, ohne zu nahe zu treten, dann da ist doch immer eine Distanz und vieles schreibt sich besser und so kleine Spielchen und ein Zappelnlassen gehören doch mitunter dazu.

Nette Grüße

Angie

*g*
öhm, also ich denke, das erste Date hab nicht ich gemacht
Mag sein, dass ich den Vorschlag gemacht habe, aber nur mit Arschtritt von ihr.
Geziert? *dumdidum* Neeeiiiiiiiiiin, üüüüüüberhaupt nicht. Ich doch nicht *hüstel*

Stimmt, in Mails kann man persönliches schreiben, aber eben noch mit Distanz. Ist am Anfang einfacher.

Zappelnlassen gehört wohl dazu, zumindest bei uns, aber irgendwann hat der "Trick" auch seinen Zenit erreicht

Gefällt mir

16. Oktober 2006 um 4:59
In Antwort auf crazyklingon

*g*
öhm, also ich denke, das erste Date hab nicht ich gemacht
Mag sein, dass ich den Vorschlag gemacht habe, aber nur mit Arschtritt von ihr.
Geziert? *dumdidum* Neeeiiiiiiiiiin, üüüüüüberhaupt nicht. Ich doch nicht *hüstel*

Stimmt, in Mails kann man persönliches schreiben, aber eben noch mit Distanz. Ist am Anfang einfacher.

Zappelnlassen gehört wohl dazu, zumindest bei uns, aber irgendwann hat der "Trick" auch seinen Zenit erreicht

Steigert doch aber die Spannung
Finde ich ja niedlich und das ist wohl so der Idealfall wenn es beidseitig passiert in dem endet wie bei Euch.
Aber als Mann haste ja wohl auch Ausdauer bewiesen bzw. sie hat es verstanden bei Dir die Spannung zu halten oder umgekehrt? Hast Du um sie "gekämpft"?

Tja und so einen Arschtritt braucht man einer - aber wenn der 1. Schritt getan und diese gewisse Hemmschwelle bzw. Angst überwunden ist, dann läuft es doch meist - oder man macht die Feststellung die Mails waren viel angenehmer und schöner und in der Realität ist das alles anders bzw. der Typ, der mir so lange geschrieben hat und ich meinte, ihn wirklich gut zu kennen, ist real ein anderer und hat sich via Mail halt gut verkauft - das gibt es auch sehr häufig.

Ich hatte mal eine Bekannte, die hat sich einen über Mail geangelt, d. h. abgeklopft was bei ihm so los ist - eigenes Haus, Gaststätte, Vermietung und sie ist mit ihren 3 Kindern da eingezogen und hat dort auch mit gearbeitet und das war anfangs eine Liebe - wobei sie war mehr wie eine Rubensfrau und ich hab manchmal gedacht, ob dieser Mann per Mail wußte, was ihn da erwartet - keine Ahnung, gibt ja auch Männer die das total mögen. Jedenfalls nach gut 2 Jahren ist sie bei Nacht und Nebel wieder ausgezogen bei ihm - war wohl doch mehr eine Interessengemeinschaft und in den Mails war halt vieles verfälscht - finde man sollte auch da, bis auf ein wenig Übertreibung, ehrlich sein, noch dazu, wenn man wirkliches Interesse hat und dem Typ sehr gern mal persönlich in die Augen sehen möchte.

Wie ist das jetzt bei Euch -klappt es real ohne Getue, Gezicke oder spielt ihr das Spielchen immer noch so ein wenig und das hebt die Spannung - als Frau würde ich sagen ein wenig Gezicke macht doch meist einen Mann an.

Nette Grüße

Angie

Gefällt mir

16. Oktober 2006 um 9:18
In Antwort auf angelina586

Warum nicht weiter schlimm?
Wann warst Du denn ehrlich zu ihm und hast ihm mal mitgeteilt, dass Dir da etwas fehlt?
Würde mich wirklich interessieren, oder läßt man diese Mailerei vom Gegenüber dann über sich ergehen bzw. duldet das aus Mitleid?
Wäre nicht meine Art, denn man lernt den anderen doch durch die Mails kennen und ich denke schon mit ein wenig Einfühlungsvermögen kann man ehrlich sein - oder ist die Mailerei einfach was gegen sonstiger Langeweile?

Nette Grüße

Angie

Woraus
schließt du dass ich nicht ehrlich war und es nicht gesagt hätte?
ich sage dies auch, aus mitleid dulde ich nichs, jedenfalls nicht in diesem fall.

Gefällt mir

16. Oktober 2006 um 12:59
In Antwort auf midi45

Woraus
schließt du dass ich nicht ehrlich war und es nicht gesagt hätte?
ich sage dies auch, aus mitleid dulde ich nichs, jedenfalls nicht in diesem fall.

War eine Frage
Ich schließe es nicht aus Deinen Erläuterungen - kam aber nicht so rüber, wie wenn Du es geregelt hättest - halt mehr wie wenn Du gelangweilt abgewartet hast.

Aber ich kenne ja die ganze Sache nicht richtig - evtl. erzählste mal mehr?

Wann warst Du denn ehrlich zu ihm bzw. wie lange hast Du das mitgemacht und wie hast Du es verklickert?

Finde ich für meinen Fall auch wichtig, wie reagiert jemand, dem das Gegenüber nicht so wichtig ist.

Nette Grüße und danke für die Antwort.

Angie

Gefällt mir

16. Oktober 2006 um 17:39

Mail-Beziehung
Hallo,

ja so eine Mail-Beziehung kenn ich..das gleiche wie Du beschrieben hast, nur das wir uns auch mal getroffen haben (öfters) auch haben wir unsere Fantasie, die wir uns geschrieben haben auch versucht aus zu leben...aber auf einmal wollte er nicht mehr...ich denke es lag daran, das auch ich ihm mehr von mir preisgab was meine gefühle zu ihm angehen...Er war oft wiedersprüchlich, einmal könne er mich nicht vergessen, dann wieder hätte er keine gefühle für mich, dann würde er mich begehren, ich denke er wusste nicht was er wollte...tja, so kann es gehen. Es tut weh, und man fühlt sich benutzt! Aber wir lernen auch aus solchen situationen, und wie Du ja schreibst, geht es Dir ja besser. Ich hoffe, das Du auch gelernt hast, das Freundschaft mehr Bedeutet, als sich nur alles von einander zu erzählen...;O)

Gefällt mir

16. Oktober 2006 um 19:30
In Antwort auf angelina586

War eine Frage
Ich schließe es nicht aus Deinen Erläuterungen - kam aber nicht so rüber, wie wenn Du es geregelt hättest - halt mehr wie wenn Du gelangweilt abgewartet hast.

Aber ich kenne ja die ganze Sache nicht richtig - evtl. erzählste mal mehr?

Wann warst Du denn ehrlich zu ihm bzw. wie lange hast Du das mitgemacht und wie hast Du es verklickert?

Finde ich für meinen Fall auch wichtig, wie reagiert jemand, dem das Gegenüber nicht so wichtig ist.

Nette Grüße und danke für die Antwort.

Angie

Antwort
meine erste mailbeziehung:
nach monatelangen intensiven schreiben - wir haben uns ganz zufällig übers netz getroffen, hatte einen kommentar zu seiner website abgegeben - haben wir uns nach einem halben jahr getroffen und erst dann als wir uns gesehen und miteinander geschlafen haben, habe ich bemerkt dass es nicht geht. er hatte eine beziehung von der ich wußte dass es sehr schwierig in diesem moment war. wir waren viel zu unterschiedlich was in der mailkommunikation nicht so rauskam. da ja jeder für sich schreibt, zwar auf den anderen antwortet aber doch bei sich ist. in der realität wurde das dann schnell klar.
er ist dann in die gleiche stadt gezogen und ich hatte etwas angst dass er sich in mich verlieben würde. wir haben aber darüber geredet und ich habe ihm gesagt dass ich nicht mehr mit ihm schlafen will, aber gerne mit ihm weiter kontakt haben möchte.
das war vor circa 6 jahren und mittlerweile hat er ein kind mit der frau mit der er damals probleme hatte, ich lebe mittlerweile in einer anderen stadt, doch wir schreiben uns immer noch regelmäßig, treffen uns ab und zu in freudschaftlicher weise und haben ein sehr liebes vertrauenvolles verhältnis zu einander. das finde ich sehr schön.

die zeite mailbeziehung:
kenne ihn seit meiner kindheit. wir haben oft miteinander gespielt, unsere eltern sind heute noch gute freunde... und vor ein paar monaten gestand er mir dass er mich schon seit dem teeniealter bewundert und immer lust hat auf mich. ich habe erst abgewunken aber dann hat sich eine intensive mailkommunikation entwickelt, und ich konnte mich er anziehung nicht mehr entziehen. er ist verheiratet, hat zwei erwachsene kinder und ist auch in seiner ehe wohl eher unglücklich. wir haben uns dann zweimal getroffen was sehr intensiv war und auch miteinander geschlafen. ich bin single und ich habe wirklich kein problem damit dass er verheiratet ist. er muß das mit sich ausmachen. für die probleme in seiner beziehung bin ich nicht verantwortlich und ich kann niemals eine ehe damit zerstören.

nun hat aber die mailkommunikation ein wenig nachgelassen, er antwortet nicht richtig auf meine fragen und ich sagte ihm dass ich es beenden möchte da es mir so nicht reicht. das will er aber nicht, will mich nicht loslassen. ich sagte es ihm ehrlich und bin ehrlich, aber es kommt wenig von ihm in bezug auf sich selbst zeigen. nicht in punkto ehrlichkeit. wir wissen beide dass eine beziehung nicht in frage kommt, ich möchte das auch nicht, bzw kann es gar nicht sagen da ich ihn viel zu wenig kenne in seiner persönlichkeit. ja und nun wird es mir ein wenig langweilig, gelangweilt bin ich aber nicht, warte auch nicht gelangweilt ab. ich freue mich immer wenn ich von ihm höre und rede gerne mit ihm. aber es ist mir ein wenig egal wie es weitergehen wird. es wird kommen wie es kommen muß. es tut mir nicht weh.
kann und will es aber auch nicht so beenden, die zeit wird es zeigen. das kommt wohl auch daher dass ich ihn schon als kind kenne und wir trotz aller unterschiedlichkeiten und großer distanz eine intimität aufgebaut haben die auch sehr schön ist. ich weiß es einfach nicht wie es weitergehen wird. aber es macht mir nichts aus.

kannst du das nun ungefähr verstehen?

liebe grüße

Gefällt mir

16. Oktober 2006 um 22:12
In Antwort auf midi45

Antwort
meine erste mailbeziehung:
nach monatelangen intensiven schreiben - wir haben uns ganz zufällig übers netz getroffen, hatte einen kommentar zu seiner website abgegeben - haben wir uns nach einem halben jahr getroffen und erst dann als wir uns gesehen und miteinander geschlafen haben, habe ich bemerkt dass es nicht geht. er hatte eine beziehung von der ich wußte dass es sehr schwierig in diesem moment war. wir waren viel zu unterschiedlich was in der mailkommunikation nicht so rauskam. da ja jeder für sich schreibt, zwar auf den anderen antwortet aber doch bei sich ist. in der realität wurde das dann schnell klar.
er ist dann in die gleiche stadt gezogen und ich hatte etwas angst dass er sich in mich verlieben würde. wir haben aber darüber geredet und ich habe ihm gesagt dass ich nicht mehr mit ihm schlafen will, aber gerne mit ihm weiter kontakt haben möchte.
das war vor circa 6 jahren und mittlerweile hat er ein kind mit der frau mit der er damals probleme hatte, ich lebe mittlerweile in einer anderen stadt, doch wir schreiben uns immer noch regelmäßig, treffen uns ab und zu in freudschaftlicher weise und haben ein sehr liebes vertrauenvolles verhältnis zu einander. das finde ich sehr schön.

die zeite mailbeziehung:
kenne ihn seit meiner kindheit. wir haben oft miteinander gespielt, unsere eltern sind heute noch gute freunde... und vor ein paar monaten gestand er mir dass er mich schon seit dem teeniealter bewundert und immer lust hat auf mich. ich habe erst abgewunken aber dann hat sich eine intensive mailkommunikation entwickelt, und ich konnte mich er anziehung nicht mehr entziehen. er ist verheiratet, hat zwei erwachsene kinder und ist auch in seiner ehe wohl eher unglücklich. wir haben uns dann zweimal getroffen was sehr intensiv war und auch miteinander geschlafen. ich bin single und ich habe wirklich kein problem damit dass er verheiratet ist. er muß das mit sich ausmachen. für die probleme in seiner beziehung bin ich nicht verantwortlich und ich kann niemals eine ehe damit zerstören.

nun hat aber die mailkommunikation ein wenig nachgelassen, er antwortet nicht richtig auf meine fragen und ich sagte ihm dass ich es beenden möchte da es mir so nicht reicht. das will er aber nicht, will mich nicht loslassen. ich sagte es ihm ehrlich und bin ehrlich, aber es kommt wenig von ihm in bezug auf sich selbst zeigen. nicht in punkto ehrlichkeit. wir wissen beide dass eine beziehung nicht in frage kommt, ich möchte das auch nicht, bzw kann es gar nicht sagen da ich ihn viel zu wenig kenne in seiner persönlichkeit. ja und nun wird es mir ein wenig langweilig, gelangweilt bin ich aber nicht, warte auch nicht gelangweilt ab. ich freue mich immer wenn ich von ihm höre und rede gerne mit ihm. aber es ist mir ein wenig egal wie es weitergehen wird. es wird kommen wie es kommen muß. es tut mir nicht weh.
kann und will es aber auch nicht so beenden, die zeit wird es zeigen. das kommt wohl auch daher dass ich ihn schon als kind kenne und wir trotz aller unterschiedlichkeiten und großer distanz eine intimität aufgebaut haben die auch sehr schön ist. ich weiß es einfach nicht wie es weitergehen wird. aber es macht mir nichts aus.

kannst du das nun ungefähr verstehen?

liebe grüße

Ich verstehe
Hallo Midi,
sehr interessant Deine Mailerlebnisse und ich verstehe sehr gut und sehe jetzt klarer.
Du bist wirklich ein ehrlicher Mensch.
Aber prinzipiell ist die Mailerei doch eine interessante Sache, ermöglicht den Austausch und trotzdem ist man für sich und ich persönlich kann viel besser schreiben und freier sein, wie evtl. mit dem ganz bestimmten Gegenüber reden.
Wie Deine erste Erfahrung halt ist - es kann auch in der Realität anders sein und ich finde Deine Ehrlichkeit da wirklich gut.

Bezweifle, dass die Männerwelt das auch so sieht - alles was unangenehm ist und eine Positionierung erwartet, wird erst mal verdrängt - oder wie siehst Du das?

Und ich kann kaum was raten, halt wie Du schreibst abwarten, was die Zeit bringt und wenn es Dich nicht belastet, ist es doch o.k. und ich bewundere diese Einstellung - eine Art Selbstschutz?

Nette Grüße

Angie

Gefällt mir

17. Oktober 2006 um 19:19
In Antwort auf angelina586

Ich verstehe
Hallo Midi,
sehr interessant Deine Mailerlebnisse und ich verstehe sehr gut und sehe jetzt klarer.
Du bist wirklich ein ehrlicher Mensch.
Aber prinzipiell ist die Mailerei doch eine interessante Sache, ermöglicht den Austausch und trotzdem ist man für sich und ich persönlich kann viel besser schreiben und freier sein, wie evtl. mit dem ganz bestimmten Gegenüber reden.
Wie Deine erste Erfahrung halt ist - es kann auch in der Realität anders sein und ich finde Deine Ehrlichkeit da wirklich gut.

Bezweifle, dass die Männerwelt das auch so sieht - alles was unangenehm ist und eine Positionierung erwartet, wird erst mal verdrängt - oder wie siehst Du das?

Und ich kann kaum was raten, halt wie Du schreibst abwarten, was die Zeit bringt und wenn es Dich nicht belastet, ist es doch o.k. und ich bewundere diese Einstellung - eine Art Selbstschutz?

Nette Grüße

Angie

Positiv
du brauchst mir auch nichts raten, habe es ja nicht geschrieben weil ich einen rat brauche.

ist auch so wenn ich rat brauche rede ich mit meinen freunden darüber, das finde ich immer noch viel besser als in einem forum. ist ja hier auch so, mich kennt niemand, ich kenne niemanden, ein persönliches gespräch ist immer besser wenn man rat braucht und freunde hat die einem das geben können. wenn nicht kann solch ein forum sehr hilfreich sein.
oder auch um zu sehen wie andere damit umgehen.

ob die männerwelt das auch so sieht? keine ahnung. denke generell dass frauen viel leichter über ihre probleme reden können und sich rat holen wenn sie nicht weiterwissen. und wohl auch eher abwarten weil mann es sich offenlassen will. aber die gute freundschaft zu der ersten mailbeziehung wäre heute keine mehr wenn ich nicht gesagt hätte was ich will und nicht will. er hätte es damals nicht so äußern können. aber ob das für alle männer gilt weiß ich nicht. ich hüte mich vor verallgemeinerungen.

in der zweiten mailbeziehung ist es noch lange nicht so weit, aber ich habe auch keine lust ihm das messer an die brust zu setzen wenn er sich nicht wirklich äußern kann. auch das ist sein problem, damit muß er klarkommen.

und klar die malerei ist eine schöne sache, deswegen mache ich ja auch noch mit. auch mir gefällt es mich in einer phantasie fallen zu lassen, wäre alles realität würde es sehr schnell zu einem punkt kommen. aber so habe ich auch spaß daran, aber eben nur weil ich nichts erwarte von ihm. würde ich das tun, wäre es schon schwieriger für mich.
klar habe ich den wunsch nach einer beziehung aber das kann man nicht forcieren und ich war mir von anfang an klar darüber worauf ich mich einlasse. wäre ich verliebt in ihn gewesen wäre alles viel viel schwieriger.

und mit selbstschutz hat es sicherlich auch etwas zu tun. ich kann in gewisser weise meine gefühle schon kontrollieren, bin ja keine 20 mehr. ich hatte mich so oft in meinem leben in etwas hineingesteigert und gelitten. aber heute denke ich klarer darüber und kein mann wird mir mehr mein leben kaputt machen oder ich werde wegen keiner beziehung die zu ende geht oder nicht so verläuft wie ich es mir wünsche mein leben oder mich als negativ betrachten. dann geht es eben nicht. es geht weiter und dann war es eben nicht das richtige. es gehören ja immer zwei dazu.
ich glaube dass alles richtig ist wie es kommen wird und jedes ding und jede sache kann mich nur stärker machen, es kommt auf die einstellung darauf an. heißt nicht dass ich nicht manchmal leide, aber das leben geht deswegen nicht zu ende. für mich habe ich entschieden dass alles seine berechtigung hat und es an mir liegt wie ich damit umgehe. man kann die negativen dinge in positives umwandeln wenn man will.

auch nette grüße

Gefällt mir

17. Oktober 2006 um 19:21
In Antwort auf midi45

Positiv
du brauchst mir auch nichts raten, habe es ja nicht geschrieben weil ich einen rat brauche.

ist auch so wenn ich rat brauche rede ich mit meinen freunden darüber, das finde ich immer noch viel besser als in einem forum. ist ja hier auch so, mich kennt niemand, ich kenne niemanden, ein persönliches gespräch ist immer besser wenn man rat braucht und freunde hat die einem das geben können. wenn nicht kann solch ein forum sehr hilfreich sein.
oder auch um zu sehen wie andere damit umgehen.

ob die männerwelt das auch so sieht? keine ahnung. denke generell dass frauen viel leichter über ihre probleme reden können und sich rat holen wenn sie nicht weiterwissen. und wohl auch eher abwarten weil mann es sich offenlassen will. aber die gute freundschaft zu der ersten mailbeziehung wäre heute keine mehr wenn ich nicht gesagt hätte was ich will und nicht will. er hätte es damals nicht so äußern können. aber ob das für alle männer gilt weiß ich nicht. ich hüte mich vor verallgemeinerungen.

in der zweiten mailbeziehung ist es noch lange nicht so weit, aber ich habe auch keine lust ihm das messer an die brust zu setzen wenn er sich nicht wirklich äußern kann. auch das ist sein problem, damit muß er klarkommen.

und klar die malerei ist eine schöne sache, deswegen mache ich ja auch noch mit. auch mir gefällt es mich in einer phantasie fallen zu lassen, wäre alles realität würde es sehr schnell zu einem punkt kommen. aber so habe ich auch spaß daran, aber eben nur weil ich nichts erwarte von ihm. würde ich das tun, wäre es schon schwieriger für mich.
klar habe ich den wunsch nach einer beziehung aber das kann man nicht forcieren und ich war mir von anfang an klar darüber worauf ich mich einlasse. wäre ich verliebt in ihn gewesen wäre alles viel viel schwieriger.

und mit selbstschutz hat es sicherlich auch etwas zu tun. ich kann in gewisser weise meine gefühle schon kontrollieren, bin ja keine 20 mehr. ich hatte mich so oft in meinem leben in etwas hineingesteigert und gelitten. aber heute denke ich klarer darüber und kein mann wird mir mehr mein leben kaputt machen oder ich werde wegen keiner beziehung die zu ende geht oder nicht so verläuft wie ich es mir wünsche mein leben oder mich als negativ betrachten. dann geht es eben nicht. es geht weiter und dann war es eben nicht das richtige. es gehören ja immer zwei dazu.
ich glaube dass alles richtig ist wie es kommen wird und jedes ding und jede sache kann mich nur stärker machen, es kommt auf die einstellung darauf an. heißt nicht dass ich nicht manchmal leide, aber das leben geht deswegen nicht zu ende. für mich habe ich entschieden dass alles seine berechtigung hat und es an mir liegt wie ich damit umgehe. man kann die negativen dinge in positives umwandeln wenn man will.

auch nette grüße

Nachtrag
wenn sie nicht weiterwissen. und DIE MÄNNER wohl auch eher abwarten weil mann es sich offenlassen will. ...

zum verständnis

Gefällt mir

17. Oktober 2006 um 20:56
In Antwort auf midi45

Positiv
du brauchst mir auch nichts raten, habe es ja nicht geschrieben weil ich einen rat brauche.

ist auch so wenn ich rat brauche rede ich mit meinen freunden darüber, das finde ich immer noch viel besser als in einem forum. ist ja hier auch so, mich kennt niemand, ich kenne niemanden, ein persönliches gespräch ist immer besser wenn man rat braucht und freunde hat die einem das geben können. wenn nicht kann solch ein forum sehr hilfreich sein.
oder auch um zu sehen wie andere damit umgehen.

ob die männerwelt das auch so sieht? keine ahnung. denke generell dass frauen viel leichter über ihre probleme reden können und sich rat holen wenn sie nicht weiterwissen. und wohl auch eher abwarten weil mann es sich offenlassen will. aber die gute freundschaft zu der ersten mailbeziehung wäre heute keine mehr wenn ich nicht gesagt hätte was ich will und nicht will. er hätte es damals nicht so äußern können. aber ob das für alle männer gilt weiß ich nicht. ich hüte mich vor verallgemeinerungen.

in der zweiten mailbeziehung ist es noch lange nicht so weit, aber ich habe auch keine lust ihm das messer an die brust zu setzen wenn er sich nicht wirklich äußern kann. auch das ist sein problem, damit muß er klarkommen.

und klar die malerei ist eine schöne sache, deswegen mache ich ja auch noch mit. auch mir gefällt es mich in einer phantasie fallen zu lassen, wäre alles realität würde es sehr schnell zu einem punkt kommen. aber so habe ich auch spaß daran, aber eben nur weil ich nichts erwarte von ihm. würde ich das tun, wäre es schon schwieriger für mich.
klar habe ich den wunsch nach einer beziehung aber das kann man nicht forcieren und ich war mir von anfang an klar darüber worauf ich mich einlasse. wäre ich verliebt in ihn gewesen wäre alles viel viel schwieriger.

und mit selbstschutz hat es sicherlich auch etwas zu tun. ich kann in gewisser weise meine gefühle schon kontrollieren, bin ja keine 20 mehr. ich hatte mich so oft in meinem leben in etwas hineingesteigert und gelitten. aber heute denke ich klarer darüber und kein mann wird mir mehr mein leben kaputt machen oder ich werde wegen keiner beziehung die zu ende geht oder nicht so verläuft wie ich es mir wünsche mein leben oder mich als negativ betrachten. dann geht es eben nicht. es geht weiter und dann war es eben nicht das richtige. es gehören ja immer zwei dazu.
ich glaube dass alles richtig ist wie es kommen wird und jedes ding und jede sache kann mich nur stärker machen, es kommt auf die einstellung darauf an. heißt nicht dass ich nicht manchmal leide, aber das leben geht deswegen nicht zu ende. für mich habe ich entschieden dass alles seine berechtigung hat und es an mir liegt wie ich damit umgehe. man kann die negativen dinge in positives umwandeln wenn man will.

auch nette grüße

Bin auch keine 20 mehr ...
Vielen Dank für Deine Zeilen.

Du hast eine gesunde und positive Lebenseinstellung - was Männer anbetrifft und vermute auch allgemein.

Tja jede Erfahrung, jeder Schmerz, jede Sache hat was Positives und alles hat wohl seinen Sinn.

Aber es gibt Situationen, da leidet man halt, ohne das steuern zu können - einmalig bei mir und ich bin schon auf dem Weg zur Besserung, aber geheilt werde ich von diesem einen Erlebnis wohl nicht und es hat wirklich lange gebraucht, dass ich damit umgehen kann.

Und trotz aller Vernunft und Für und Wider beherrscht einen doch manchmal nicht der Verstand, sondern das Gefühl und das macht doch sicher auch den Menschen aus, dass das Herz spricht und nicht der Kopf und eigentlich ist so eine evtl. hoffnungslose Erfahrung wie in meinem Fall auch was Schönes - mitunter denkt man doch manchmal ob das jetzt alles war im Leben?

Ich beneide Dich um Deine Gelassenheit bzw. Einstellung, ganz ehrlich - sicher aus vielen Erfahrungen resultierend.

Nette Grüße

Angie

Gefällt mir

17. Oktober 2006 um 23:51
In Antwort auf angelina586

Bin auch keine 20 mehr ...
Vielen Dank für Deine Zeilen.

Du hast eine gesunde und positive Lebenseinstellung - was Männer anbetrifft und vermute auch allgemein.

Tja jede Erfahrung, jeder Schmerz, jede Sache hat was Positives und alles hat wohl seinen Sinn.

Aber es gibt Situationen, da leidet man halt, ohne das steuern zu können - einmalig bei mir und ich bin schon auf dem Weg zur Besserung, aber geheilt werde ich von diesem einen Erlebnis wohl nicht und es hat wirklich lange gebraucht, dass ich damit umgehen kann.

Und trotz aller Vernunft und Für und Wider beherrscht einen doch manchmal nicht der Verstand, sondern das Gefühl und das macht doch sicher auch den Menschen aus, dass das Herz spricht und nicht der Kopf und eigentlich ist so eine evtl. hoffnungslose Erfahrung wie in meinem Fall auch was Schönes - mitunter denkt man doch manchmal ob das jetzt alles war im Leben?

Ich beneide Dich um Deine Gelassenheit bzw. Einstellung, ganz ehrlich - sicher aus vielen Erfahrungen resultierend.

Nette Grüße

Angie

Auch ich leide manchmal
auch ich brauche manchmal sehr lange um dies alles zu begreifen, aber man muß sich zeit geben. so doof es klingt aber zeit heilt alle wunden. auch ich habe insbesondere mit meinem jetzigen ex immer noch meine schwierigkeiten. manchmal leide ich darunter. aber ich muß mir dann am nächsten tag nach dem leiden sagen, dies ist nur ein moment ist und ich sehe im moment des leidens nur einen ausschnitt. im ganzen habe auch ich das so gewollt und wir sind beide verantwortlich dafür für unser nicht können in einer beziehung.

ja es beherrscht auch mich immer lange zeit nur das gefühl und man macht - oder ich habe mir oft nur das positive herangeholt - sich gefühlsmäßig dinge vor, weil man unfähig ist alles zu sehen. aber das macht doch nichts. man sollte sich zeit geben und das wissen dass aller schmerz auch vergeht, egal wie schwer er ist, hilft mir dann. ja dann ist es etwas schönes. man kann daraus lernen und auch jede negative erfahrung kann einem etwas positives geben. das klingt nun so allwissend und klar, das ist es in dem moment bestimmt nicht, aber es kommt immer noch etwas nach, was man im moment des schmerzes nicht weiß, nicht vorhersagen kann und somit kann auch ein schmerz etwas positives haben.

nein beneide mich nicht. ich bin nicht unfehlbar, und ich leide manchmal sehr, aber ich habe gelernt mich zu lieben und nicht aufzugeben. das kann jeder wenn er nur will.

gib dir zeit und denke an dich und an deine bedürfnisse, dann kannst du nichts falsch machen. du wirst evtl leiden aber du solltest dich nicht wegen eines anderen aufgeben und bei dir bleiben, es ist schließlich dein leben. niemand kann es für dich leben.

sorry klingt jetzt alles so abgeklärt aber ich habe wirklich so eine schreckliche leidensgeschichte hinter mir, die hat gar nichts mit den männern zu tun. aber ich habe gelernt mich zu lieben und das ist mir sehr wichtig geworden. niemand kann mir das mehr nehmen, und deshalb bin ich kein egomane der nur sich selbst sehen kann, aber ich habe gelernt mich nicht zu vernachlässigen. nicht wegen eines mannes. die sind da und wichtig aber wichtig bist du in deiner befindlichkeit und deinen gefühlen.

klingt auch doof aber manchmal wenn ich nicht weiterweis spreche ich mit gott oder mit mir selbst und befrage mich in meimen innersten und meistens bekomme ich dann eine ehrliche antwort von mir selbst, wenn ich all diese eigenmächtigen wünsche abstreichen kann.

Gefällt mir

18. Oktober 2006 um 9:50

Hi angie
... nur ganz kurz ... ich würde den abhacken ... beispiel ... die ex meines freundes (seine erste grosse liebe) meldet sich andauernd bei ihm per sms und anruf ... er reagierte einmalig darauf und teilte ihr mit, dass er in einer glücklichen beziehung ist ... diese sms-erei nahm kein ende ... er ignorierte es ... auf meine frage, warum er es ihr denn nicht sagt, dass es ihn nervt ... meinetwegen kann er auch nen kaffee mit ihr trinken gehen ... da meinte er, dass er das aber nicht will, weil sie das eher kapiert, wenn er keine reaktion darauf gibt ... soviel dazu ... mittlerweile ist auch bei uns ruhe ... keine ex ... keine sms mehr ...

lg

Gefällt mir

18. Oktober 2006 um 9:54

Bin etwas verwundert...
....der regiert nicht und du machst weiter.......warum? der typ hat null, aber auch gar kein intertesse an dir....

Gefällt mir

18. Oktober 2006 um 10:49
In Antwort auf morgaine28

Bin etwas verwundert...
....der regiert nicht und du machst weiter.......warum? der typ hat null, aber auch gar kein intertesse an dir....

Danke für die Meinung
Tja - kann sein.

Hast Du schon solche Erfahrung gemacht?

Ich finde es doch o.k., wenn einer nicht will - und muß es wohl so hinnehmen, aber ich gebe eigentlich immer Antworten und aus dem schwärmenden Teeniealter bin ich schon raus und das Gegenüber auch.

Sicher ist es mein Problem - das nicht akzeptieren können, dass er halt nicht antworten kann oder will.

Aber die Mailerei macht echt Spaß - muß ich schon sagen noch dazu wenn man weiß, dass er sie mit Interesse liest und ich denke, irgend wann höre ich auch auf damit ...

Nette Grüße

Angie

Gefällt mir

18. Oktober 2006 um 10:59
In Antwort auf schnecke95

Hi angie
... nur ganz kurz ... ich würde den abhacken ... beispiel ... die ex meines freundes (seine erste grosse liebe) meldet sich andauernd bei ihm per sms und anruf ... er reagierte einmalig darauf und teilte ihr mit, dass er in einer glücklichen beziehung ist ... diese sms-erei nahm kein ende ... er ignorierte es ... auf meine frage, warum er es ihr denn nicht sagt, dass es ihn nervt ... meinetwegen kann er auch nen kaffee mit ihr trinken gehen ... da meinte er, dass er das aber nicht will, weil sie das eher kapiert, wenn er keine reaktion darauf gibt ... soviel dazu ... mittlerweile ist auch bei uns ruhe ... keine ex ... keine sms mehr ...

lg

Hi
Hi Schnecke95,

ist ja wirklich ein reales Beispiel - wie ein Mann damit umgeht und anscheinend hat die Ex es aufgegeben und kapiert.
Wie lange ging das denn?
Kann ja immer nur von mir ausgehen und denke, wenn es sehr lange geht und ganz nervig würde, platzt einen doch der Geduldsfaden oder nicht?
Waren es denn kurze SMS oder lästig lange?

Denke, er kannte ja die Ex ganz gut und konnte einschätzen, dass dieses Nichtbeachten die beste Möglichkeit ist?

Regt mich aber auch zum Nachdenken an - ehrlich.

Evtl. denkt der ja auch so und ich bin wirklich ganz schön blöd oder so - aber mußte es wohl tun, keine Ahnung, hatte solche Anwandlungen bisher noch nie wie bei diesem einen Typ.

Wie schon geschrieben, komischerweise macht es mir wirklich Spaß, weil ich weiß, die Mails interessieren ihn (kriegt sie ja im stressigen Dienst) - das ist eine einmalige Sache. Und ich weiß, er macht sich nicht darüber lustig bzw. redet darüber.

Aber irgend wann ist das ja auch mal langweilig und ich meine, der Vernunft halber, wird es einschlafen.

Sind Männer feige Frauen die Wahrheit zu sagen, ist es ihnen zu blöd oder unwichtig - wie ticken die?

Aber Du hast eine super faire Einstellung zu der Sache, muß ich sagen.

Alles Gute und Danke

Angie

Gefällt mir

18. Oktober 2006 um 14:23
In Antwort auf angelina586

Danke für die Meinung
Tja - kann sein.

Hast Du schon solche Erfahrung gemacht?

Ich finde es doch o.k., wenn einer nicht will - und muß es wohl so hinnehmen, aber ich gebe eigentlich immer Antworten und aus dem schwärmenden Teeniealter bin ich schon raus und das Gegenüber auch.

Sicher ist es mein Problem - das nicht akzeptieren können, dass er halt nicht antworten kann oder will.

Aber die Mailerei macht echt Spaß - muß ich schon sagen noch dazu wenn man weiß, dass er sie mit Interesse liest und ich denke, irgend wann höre ich auch auf damit ...

Nette Grüße

Angie

Nein, ich hab solche erfahrungen nicht gemacht..
.....und werde sie auch nicht machen weil ich niemanden mit mails und sms bombardieren würde, der das nicht möchte bzw. dem das egal ist. was bitte heißt"er liest sie mit interesse"???? der schriebt nicht mal einen einzeiler zurück - da ist kein interessen. hab ich irgendwas überlesen???

Gefällt mir

18. Oktober 2006 um 16:01

War ...
... nicht lange ... ging so über 1 1/2 - 2 monate .. und ich weiss ganz sicher, dass meinem freund NICHT der hals geplatzt wäre sondern da wohl noch eher mir ... der hätte sich ganz sicher net weiter gedanken über ihre sms gemacht sondern sie ohne weitern komentar gelöscht ... wie gut oder schlecht er sie kennt, weiss ich net so genau ... aber was ich ganz sicher weiss, wenn ich "während dem stressigen job" immer mal wieder ne mail bekomm, von jemanden, der mich aber im grossen und ganzen nicht wirklich interessiert, würd ich sicher nicht wirklich erfreud darüber sein ... es wär bei mir eher etwas nervig ... ich würds an deiner stelle lassen ... offensichtlich ist das interesse wohl einseitig ... und falls doch net, dann wird er sich schon bei dir melden ...

viel glück

Gefällt mir

18. Oktober 2006 um 22:26

Wesenzüge bei den Geschlechtern
Du sagst es - es sind alles Individuen und jeder sieht es anders und handelt anders.

Aber es gibt doch Wesenszüge die den Frauen und den Männern allgemein mitunter eigen sind - oder nicht?

Ich gebe Dir recht, dass jeder für sich entscheiden kann, ob und wie er reagiert - aber da ich diesen Typ ja kenne, kann ich es nicht so einfach akzeptieren und sicher ist es mein Problem.

Im Juni hab ich ihm viele Fragen gestellt - meine ganze Problematik und wie ich es sehe und er hat nach 2 Tagen geantwortet und gemeint: Werde versuchen, Ihre vielen Fragen demnächst zu beantworten. Ja aber der Versuch ging anscheinend ins Leere - das ist für mich die typische männliche Feigheit.

Und diesen Austausch hier und die verschiedenen Meinungen regen zum Nachdenken ist und es - wie Du erkannt hast, keine klare Antwort darauf.

Haste schön geschrieben mit dem Rückzug lassen und dem Stolz, der nicht verletzt werden soll!

Nette Grüße

Angie

Gefällt mir

18. Oktober 2006 um 22:37
In Antwort auf schnecke95

War ...
... nicht lange ... ging so über 1 1/2 - 2 monate .. und ich weiss ganz sicher, dass meinem freund NICHT der hals geplatzt wäre sondern da wohl noch eher mir ... der hätte sich ganz sicher net weiter gedanken über ihre sms gemacht sondern sie ohne weitern komentar gelöscht ... wie gut oder schlecht er sie kennt, weiss ich net so genau ... aber was ich ganz sicher weiss, wenn ich "während dem stressigen job" immer mal wieder ne mail bekomm, von jemanden, der mich aber im grossen und ganzen nicht wirklich interessiert, würd ich sicher nicht wirklich erfreud darüber sein ... es wär bei mir eher etwas nervig ... ich würds an deiner stelle lassen ... offensichtlich ist das interesse wohl einseitig ... und falls doch net, dann wird er sich schon bei dir melden ...

viel glück

Wie lange erträgt man (Mann) Nervigkeit?
Ging ja noch mit der Belästigung bei Deinem Freund - da bin ich nerviger und hartnäckiger, aber der Fall ist etwas (nur etwas) anders.
Tja ich werde es sicher lassen und nicht ewig nerven - aber ich verstehe nicht - ich hatte ja nicht das enge Verhältnis zu diesem Typ (da war halt ein Verstehen ohne Worte und er hat mir geholfen, mehr als in der Situation üblich war).
Meine Mail waren zeitweilig provokant, frech und eigentlich nicht hinnehmbar - aber ich konnte ihn nicht aus der Reserve locken - er ist stärker wie ich, das steht fest.
Ich hätte mir das nicht von einer unwichtigen Person so bieten lassen und kenne keinen Fall im Bekanntenkreis, der das mitmachen würde - aber man lernt immer was dazu.

Danke für die Mail.

Nette Grüße

Angie

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen