Forum / Liebe & Beziehung

Schwärmerei in der Ehe - total verwirrt

13. Dezember 2019 um 15:24
In Antwort auf nimbus_18859717

Das Zitieren hat geklappt, sehr gut  

Hm, das Vertrauen ist ja eben nicht da. Ich habe zeitweise sogar so gut wie gar nicht mit meinem Mann geredet, weil ich nur auf den nächsten cholerischen Ausbruch gewartet habe. 
Das Vertrauen muss halt gerade erst wieder wachsen...
Ich hoffe noch, dass er durch das klärende Gespräch gemerkt hat, wie ernst es um uns steht. 

Dass ich keine Nähe zulassen kann, ist nicht seit Jahren so, das hast du missverstanden.
Ich habe nur weniger Nähe zugelassen als am Anfang der Beziehung. Und dass man nach fast zehn Jahren nicht mehr zehnmal pro Woche übereinander herfällt, fand ich immer normal. 
Dass ich sehr wenig Nähe mehr wollte, hat sich erst dieses Jahr eingeschlichen.

So wie sich das las, ist er aber nicht alleine "Schuld" an der schlechten Ehe.

Auf der einen Seite schreibst du über nette Rituale im Alltag, das viel an ihm hängen bleibt weil du krank bist (Was hast du denn überhaupt?), das seine Bedürfnisse nicht erfüllt werden und du selber eine schlechte Streitkultur hast ... Und dann liest es sich plötzlich als würde er der sein, der ständig und grundlos ausflippt.

Gefällt mir

Mehr lesen

13. Dezember 2019 um 15:30
In Antwort auf rabenschwarz

So wie sich das las, ist er aber nicht alleine "Schuld" an der schlechten Ehe.

Auf der einen Seite schreibst du über nette Rituale im Alltag, das viel an ihm hängen bleibt weil du krank bist (Was hast du denn überhaupt?), das seine Bedürfnisse nicht erfüllt werden und du selber eine schlechte Streitkultur hast ... Und dann liest es sich plötzlich als würde er der sein, der ständig und grundlos ausflippt.

Ich wollte nie ausdrücken, er sei alleine schuld. Falls das so rüberkam: so ist es nicht gemeint gewesen. 

Ich habe mehrere chronische Krankheiten und eine Unverträglichkeit, die wir endlich nach zwei Jahren Dauerschmerzen und mehreren Untersuchungen herausgefunden haben. Zwischendurch ein gebrochenes Bein, was im Krankenhaus erst Monate später herausgefunden wurde, einen Bandscheibenvorfall usw. Also ständig über lange Zeiträume Schmerzen...
Es blieb nichts an ihm hängen. Die Sachen blieben einfach liegen, bis ich sie gemacht habe.

Ich habe viel in mich reingefressen und weine schnell, ja. Daran arbeite ich, wir reden momentan mehrmals pro Woche sehr offen, damit sich nichts anstaut. 
Zu den Bedürfnissen: in schweren Zeiten des Lebens, stehen diese leider auch mal hinten an. Er hätte jederzeit gehen können. 

Gefällt mir

17. Dezember 2019 um 14:01
In Antwort auf nimbus_18859717

Geschwärmt habe ich in all der Zeit ehrlich gesagt sonst nie. Zweimal fand ich jemanden für wenige Stunden sehr anziehend, das war es
Aber klar, blind ist man nicht!

Deinen zweiten Teil empfinde ich wieder als ungerechtfertigtes Druckmachen, sorry. Ich bin mit meinem Mann seit sechs Wochen nicht intim geworden. Ansonsten 1-2 mal pro Woche. Wenn er deswegen fremdgeht oder mich verlässt, dann ist es so. 
Mich würde auch gerne abends eingekuschelt einschlafen, will er aber nicht. Deswegen verlasse ich ihn aber nicht. 

Bei manchen Beiträgen frage ich mich echt, wie oft andere Paare nach vielen Jahren miteinander schlafen. Jeden Tag? Das braucht mir doch keiner erzählen

Danke fuer deine Antwort. Klar, jeder hat andere Beduerfnisse und das ist ja total in Ordnung denn letztendlich muesst ihr das miteinander klaeren. Es sollte aber auch keiner leiden muessen. Hast du ihm mal gesagt das du einfach nur kuscheln willst? Vielleicht realisiert er das einfach gar nicht und braucht nur eine Ansprache... ich wuerde das nicht einfach so im Raum stehen lassen und "friss oder stirb". 6 Wochen waere fuer mich halt schon sehr lange und mein Partner haette da sicher schon eher das Gespraech gesucht warum es nicht mehr laeuft.
Ich bin mit meinem Mann jetzt auch schon lange verheiratet und natuerlich hat man da nicht mehr jeden Tag Sex aber wir haben beide immer noch gerne viel Sex, liegt aber vermutlich auch daran das wir bewusst kinderfrei leben und somit keine "andere Ablenkung" haben.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers