Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schwärme für einen anderen...

Schwärme für einen anderen...

6. April 2017 um 14:03

Hey, ich stecke gerade in einem Gefühlschaos und wende mich daher an euch. Bin seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen und auch wenn alle immer meinen, dass man sich in einer glücklichen Beziehung nicht fremdverliebt, bin ich absolut glücklich mit ihm. Seit einigen Wochen muss ich jedoch immer häufiger an einen anderen Mann denken. Wir sehen uns etwa 2 Mal die Woche beim Sport, wo wir aber nicht viel miteinander zu tun haben. Ich weiß, dass er single ist und habe das Gefühl, dass er mich auch mag. (er weiß allerdings nicht, dass ich vergeben bin) Ich habe ihn ein paar Mal angeschrieben, weiß aber noch nicht wirklich viel über ihn. Es reizt mich aber sehr, ihn näher kennenzulernen, jedoch verbiete ich es mir derzeit ihm weiterzuschreiben. Anfangs war da nur Sympathie und Interesse an seiner Person, aber mittlerweile krieg ich ihn kaum noch aus dem Kopf. Wenn ich ihn sehe werde ich nervös und spüre auch ein leichtes Kribbeln. Bin mir nicht sicher, wie ich das einordnen soll. Bisher habe ich mich nie von selbst in jemanden verliebt, sondern immer nur wenn Männer mich umworben haben. Bin am überlegen, ob ich vielleicht deshalb das Bedürfnis habe, selbst mal jemanden zu "erobern". Bei ihm rechne ich mir gute Chancen aus, denke darüber nach, ob ich Erfolg hätte, aber will es nicht darauf ankommen lassen, das herauszufinden, da ich ja wie gesagt glücklich vergeben bin.
Wie gesagt, ist nur eine Theorie. Ich hoffe einfach, dass es nur eine Schwärmerei ist, die bald vorbei geht. Bin nun am überlegen, ob ich mit meinem Freund darüber sprechen sollte, oder ob ihn das nur unnötig verunsichert. Auch überlege ich dem anderen von meinem Freund zu erzählen, da das vielleich etwas die Spannung rausnimmt. Denn ansonsten interpretiere ich jedes Lächeln von ihm als Signal, dass er Interesse an mir hat, dabei hat das vermutlich gar nichts zu sagen.

Puh, ich bin echt durcheinander... Sorry!

 

Mehr lesen

6. April 2017 um 14:32

Deinem Freund würde ich von der Schwärmerei nichts erzählen.

Es liegt an dir, deinem Schwarm beiläufig zu erklären, dass du einen Freund hast. Damit würde aber dieses aufregende Kribbeln und Schwärmen vermutlich schwinden. Ein bisschen spielst du gerade mit dem heißen Feuer. Aber das weißt du auch.

Ich schätze, du vermisst was in deiner Beziehung und sei es nur dieses Kribbeln, dass man am Anfang besonders spürt.

Wenn du dich in deiner Beziehung sonst gut fühlst, würde ich dazu tendieren, die alte Beziehung neu zu beleben. Mit bewussten Stunden zu zweit, die euch vllt. etwas abhanden gekommen sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2017 um 16:11

Seit einigen wochen ... lass dir gesagt sein, wenn der mehr von dir wollen wuerde, wuesstest du das. Schreibt er dich auch an oder antwortet er nur? Ich seh da kein ernstes interesse von seiner seite.
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2017 um 18:43

Ich habe bewusst nur von "mögen" gesprochen. Das merke ich an seinem Verhalten mir gegenüber. Ich merke, dass ich ihm sympathisch bin, von mehr habe ich gar nicht gesprochen...

Und nein, ich möchte meine Beziehung nicht auf's Spiel setzen, wenn ich etwas gegen diese Gedanken tun könnte würde ich das tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2017 um 18:43

Ich habe bewusst nur von "mögen" gesprochen. Das merke ich an seinem Verhalten mir gegenüber. Ich merke, dass ich ihm sympathisch bin, von mehr habe ich gar nicht gesprochen...

Und nein, ich möchte meine Beziehung nicht auf's Spiel setzen, wenn ich etwas gegen diese Gedanken tun könnte würde ich das tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2017 um 18:51

Ich denke, dass ich das schon ganz gut beurteilen kann und lasse mir da auch nichts anderes einreden. Ich war davor 3 Jahre in einer unglücklichen Beziehung und habe mich in der Zeit nie in einen anderen verliebt. Wie gesagt, das ist das erste Mal, dass ich mich, ohne dass sich jemand um mich bemüht, von selbst für einen Mann interessiere. Ich glaube das könnte der Reiz an der Sache für mich sein, dass ich auch mal "erobern" möchte.

Weil hier einige schreiben, dass von seiner Seite kein Interesse besteht... Das habe ich auch nicht behauptet, ich habe lediglich den Eindruck dass er mich mag und dass ich, wenn ich mich um ihn bemühen würde, gute Chancen hätte. Kann mich aber auch täuschen und ich möchte es wie gesagt auch gar nicht herausfinden, da ich meine Beziehung nicht dafür auf's Spiel setzen will.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2017 um 20:07
In Antwort auf chanamasala

Ich denke, dass ich das schon ganz gut beurteilen kann und lasse mir da auch nichts anderes einreden. Ich war davor 3 Jahre in einer unglücklichen Beziehung und habe mich in der Zeit nie in einen anderen verliebt. Wie gesagt, das ist das erste Mal, dass ich mich, ohne dass sich jemand um mich bemüht, von selbst für einen Mann interessiere. Ich glaube das könnte der Reiz an der Sache für mich sein, dass ich auch mal "erobern" möchte.

Weil hier einige schreiben, dass von seiner Seite kein Interesse besteht... Das habe ich auch nicht behauptet, ich habe lediglich den Eindruck dass er mich mag und dass ich, wenn ich mich um ihn bemühen würde, gute Chancen hätte. Kann mich aber auch täuschen und ich möchte es wie gesagt auch gar nicht herausfinden, da ich meine Beziehung nicht dafür auf's Spiel setzen will.

 

Bauchst du, suchst du Erfolgserlebnisse durch das Erobern? Als Frau ist es nun kein Kunststück, also keine sonderlich große Herausforderung einen Mann für den Sex zu erobern - darauf lassen sich viele ein. Eine Leichtigkeit, würde ich meinen.

Oder willst du den anderen als Mensch für dich erobern? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2017 um 20:23

Sorry, ich habe mich vielleicht etwas blöd ausgedrückt. Ich bin glücklich in meiner Beziehung und mir fehlt es an nichts, das rede ich mir auch nicht ein. Ich finde diese Ansicht, dass man sich nur in jemand anders verliebt, wenn einem etwas fehlt auch nicht richtig. Es ist ja nicht so, dass man deswegen andere Männer nicht attraktiv finden und sehr mögen kann. Derzeit bin ich mir auch gar nicht sicher, ob es wirklich Verliebtheit ist, oder eben nur eine kleine Schwärmerei.

Ich frage hier nach, weil ich mir unsicher bin und weil ich überlege wie ich ihn aus dem Kopf bekomme. Warum dieser Reiz? Naja, ich denke, dass es mich evtl. reizt jemanden für mich zu gewinnen, der nicht von Anfang an Interesse an mir hatte. Bisher musste ich mich ja nie vorher bemühen... Es kann schon sein, dass mir Erfahrungen mit anderen fehlen, aber das hat nichts mit meiner Beziehung zu tun!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2017 um 20:29
In Antwort auf sonnenwind3

Bauchst du, suchst du Erfolgserlebnisse durch das Erobern? Als Frau ist es nun kein Kunststück, also keine sonderlich große Herausforderung einen Mann für den Sex zu erobern - darauf lassen sich viele ein. Eine Leichtigkeit, würde ich meinen.

Oder willst du den anderen als Mensch für dich erobern? 

Also ich möchte ja nun nicht einen x-beliebigen Mann erobern, sondern wenn dann auch einen, der mir als Mensch gefällt. Es geht mir auch gar nicht um Sex, sondern darum, dass er mich gern hat. Wenn ich darüber nachdenke, geht mir das auch bei Freundinnen nicht anders... Nur ist es bei einem Mann irgendwie was anderes.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2017 um 21:31

Liebe creatful, chanamasala

meiner Meinung nach ist die Geschichte die so in manchen Köpfen herumgeistert, dass man mit dem "Richtigen" total zufrieden bis in alle Ewigkeit und das RundumSorglosPaket bekommt, eine schöne Illusion. Schön für alle die die in der Realität damit nicht irgendwann anecken und dann vor einem Scherbenhaufen stehen.
Ich bin mit meiner Frau seit 20 Jahren zusammen, seit 10 Jahren verheiratet und drei Kinder und unabhängig ob es in der Ehe grade kriselt oder nicht verguck ich mich alle 3-5 Jahre mal. Wenn ich denke ich hab damit ein Problem erzähl ichs meiner Frau, die das natürlich nicht zwingend lustig findet (also as ist eine sehr positive Auslegung). Und wenn ich weiss das ist nur so'n Schmetterling der vorbei geflogen kommt und nach paar Wochen Schwärmerei wieder von dannen ist, dann brauch ich auch niemanden damit belasten. Dann freu ich mich einfach so für mich und hab meinen ganz eignen Spass mit der Phantasie. 

BG
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 0:11
In Antwort auf mikemichigan

Liebe creatful, chanamasala

meiner Meinung nach ist die Geschichte die so in manchen Köpfen herumgeistert, dass man mit dem "Richtigen" total zufrieden bis in alle Ewigkeit und das RundumSorglosPaket bekommt, eine schöne Illusion. Schön für alle die die in der Realität damit nicht irgendwann anecken und dann vor einem Scherbenhaufen stehen.
Ich bin mit meiner Frau seit 20 Jahren zusammen, seit 10 Jahren verheiratet und drei Kinder und unabhängig ob es in der Ehe grade kriselt oder nicht verguck ich mich alle 3-5 Jahre mal. Wenn ich denke ich hab damit ein Problem erzähl ichs meiner Frau, die das natürlich nicht zwingend lustig findet (also as ist eine sehr positive Auslegung). Und wenn ich weiss das ist nur so'n Schmetterling der vorbei geflogen kommt und nach paar Wochen Schwärmerei wieder von dannen ist, dann brauch ich auch niemanden damit belasten. Dann freu ich mich einfach so für mich und hab meinen ganz eignen Spass mit der Phantasie. 

BG
 

Interessant.

Ich empfinde es eher so wie creatful. Bin seit 14 Jahren mit meinem Partner und habe mich in der Zeit nie in andere verliebt.

Aber es sind eben nicht alle gleich. Ist gut, dass man hier auch andere Sichtweisen mitbekommt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 0:46
In Antwort auf mikemichigan

Liebe creatful, chanamasala

meiner Meinung nach ist die Geschichte die so in manchen Köpfen herumgeistert, dass man mit dem "Richtigen" total zufrieden bis in alle Ewigkeit und das RundumSorglosPaket bekommt, eine schöne Illusion. Schön für alle die die in der Realität damit nicht irgendwann anecken und dann vor einem Scherbenhaufen stehen.
Ich bin mit meiner Frau seit 20 Jahren zusammen, seit 10 Jahren verheiratet und drei Kinder und unabhängig ob es in der Ehe grade kriselt oder nicht verguck ich mich alle 3-5 Jahre mal. Wenn ich denke ich hab damit ein Problem erzähl ichs meiner Frau, die das natürlich nicht zwingend lustig findet (also as ist eine sehr positive Auslegung). Und wenn ich weiss das ist nur so'n Schmetterling der vorbei geflogen kommt und nach paar Wochen Schwärmerei wieder von dannen ist, dann brauch ich auch niemanden damit belasten. Dann freu ich mich einfach so für mich und hab meinen ganz eignen Spass mit der Phantasie. 

BG
 

Vielen Dank, genau so sehe ich das nämlich auch. Nur weil man sich auch mal in wen anders verguckt, heißt das noch lange nicht, dass man unglücklich in seiner Beziehung ist. Ich habe derzeit nur ein schlechtes Gewissen meinem Freund gegenüber, auch wenn ich mit ihm schon darüber geredet habe, dass ich auch andere Männer attraktiv finde. Er findet das ok, solange ich ehrlich zu ihm bin und das nichts an meinen Gefühlen für ihn ändert.

so, was mich betrifft hoffe ich auch, dass es nur so ein Schmetterling ist, ich weiß dass Verliebtheit auch schnell wieder vorbei gehen kann. Da würde schon reichen, das ich irgendwas von dem anderen efahre was mir gar nicht gefällt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 1:46

Was mich ein wenig stutzig macht ist, dass dir das schon nach nur 2 Jahren Beziehung passiert.....

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 6:34
In Antwort auf chanamasala

Vielen Dank, genau so sehe ich das nämlich auch. Nur weil man sich auch mal in wen anders verguckt, heißt das noch lange nicht, dass man unglücklich in seiner Beziehung ist. Ich habe derzeit nur ein schlechtes Gewissen meinem Freund gegenüber, auch wenn ich mit ihm schon darüber geredet habe, dass ich auch andere Männer attraktiv finde. Er findet das ok, solange ich ehrlich zu ihm bin und das nichts an meinen Gefühlen für ihn ändert.

so, was mich betrifft hoffe ich auch, dass es nur so ein Schmetterling ist, ich weiß dass Verliebtheit auch schnell wieder vorbei gehen kann. Da würde schon reichen, das ich irgendwas von dem anderen efahre was mir gar nicht gefällt.

Ich habe mich während meiner Beziehung nach 2 Jahren und  3Jahre später wieder in einen anderen verliebt. es blieb bei der Schwärmerei und den Schmetterlingen.Mehr wolte ich nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 7:53

"so, was mich betrifft hoffe ich auch, dass es nur so ein Schmetterling ist, ich weiß dass Verliebtheit auch schnell wieder vorbei gehen kann. Da würde schon reichen, das ich irgendwas von dem anderen efahre was mir gar nicht gefällt."

Irgendwie bist du schon lustig. So nach dem Motto: Hoffentlich kommt es nicht dazu, dass ich mich zwischen meiner Verliebtheit und meinem Freund entscheiden muss. Oder: Hoffentlich ist es nur eine Schwärmerei.

Sorry, aber Du hast etwas zwishcen den Ohren, das man Hirn nennt. Und da Du kein Primat bist, ist einzig und allein Dein Hirn für Dein Tun und Handeln verantwortlich.

Also, was willst Du? In einen anderen verliebt sein und gleichzeitig Deinen Freund lieben? Nur Deinen Freund lieben? Deinen Freund gegen den anderen eintauschen, wenn dieser Interesse hat? Dein Ego durch eine Eroberung befriedigen und nach dem gedachten doer vollzogenen Seitensprung zu Deinem Freund zurück?

Ich denke, Du solltest Dir einmal überlegen, was Du eigentlich willst. Und dann entsprechend handeln. Willst Du zu 100% bei Deinem Freund bleiben? Willst Du eine offene Beziehung? Willst Du beide? Willst Du mal eine Eroberung machen? Willst Du bei gegenseitiger Verliebtheit wechseln?

Und wenn Du Dir klar bist, was Du willst, handle entsprechend! Willst Du bei Deinem Freund bleiben? Dann keinerlei Kontakt, keinerlei Blicke an den Anderen. Ihm aus dem Weg gehen wo immer möglich. Willst Du eine Eroberung machen? Dann ran an den Speck!

Entscheidend ist, was Du machen willst ud machen wirst. Die Hoffnung darauf, dass der Andere Dir die Entscheidung abnimmt ist sehr kindisch und kein gute Rezept fürs Leben. Nur Du bestimmst über Dein Leben!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 11:38

Nein, da bin ich mir ganz sicher. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 11:53
In Antwort auf 6rama9

"so, was mich betrifft hoffe ich auch, dass es nur so ein Schmetterling ist, ich weiß dass Verliebtheit auch schnell wieder vorbei gehen kann. Da würde schon reichen, das ich irgendwas von dem anderen efahre was mir gar nicht gefällt."

Irgendwie bist du schon lustig. So nach dem Motto: Hoffentlich kommt es nicht dazu, dass ich mich zwischen meiner Verliebtheit und meinem Freund entscheiden muss. Oder: Hoffentlich ist es nur eine Schwärmerei.

Sorry, aber Du hast etwas zwishcen den Ohren, das man Hirn nennt. Und da Du kein Primat bist, ist einzig und allein Dein Hirn für Dein Tun und Handeln verantwortlich.

Also, was willst Du? In einen anderen verliebt sein und gleichzeitig Deinen Freund lieben? Nur Deinen Freund lieben? Deinen Freund gegen den anderen eintauschen, wenn dieser Interesse hat? Dein Ego durch eine Eroberung befriedigen und nach dem gedachten doer vollzogenen Seitensprung zu Deinem Freund zurück?

Ich denke, Du solltest Dir einmal überlegen, was Du eigentlich willst. Und dann entsprechend handeln. Willst Du zu 100% bei Deinem Freund bleiben? Willst Du eine offene Beziehung? Willst Du beide? Willst Du mal eine Eroberung machen? Willst Du bei gegenseitiger Verliebtheit wechseln?

Und wenn Du Dir klar bist, was Du willst, handle entsprechend! Willst Du bei Deinem Freund bleiben? Dann keinerlei Kontakt, keinerlei Blicke an den Anderen. Ihm aus dem Weg gehen wo immer möglich. Willst Du eine Eroberung machen? Dann ran an den Speck!

Entscheidend ist, was Du machen willst ud machen wirst. Die Hoffnung darauf, dass der Andere Dir die Entscheidung abnimmt ist sehr kindisch und kein gute Rezept fürs Leben. Nur Du bestimmst über Dein Leben!

Ich finde es schon schade, dass einem hier gleich immer irgendwas unterstellt wird. Ich weiß genau, dass ich bei meinem Freund bleiben will, mir ist die Beziehung zu ihm viel zu wichtig, als dass ich sie wegen dieser Sache aufs Spiel setzen würde. Daher habe ich, wie ich schon mehrfach gesagt hab, nicht vor den anderen zu erobern oder es zu versuchen. Ich habe bisher noch kein bisschen mit dem anderen geflirtet oder ihm Blicke zugeworfen. Unsere Gespräche waren ausschließlich organisatorischer Art und wie ich oben schon geschrieben habe, zwinge ich mich derzeit auch dazu, ihm nicht mehr zu schreiben. Ihm aus dem Weg zu gehen wird nicht möglich sein, aber ich denke, dass es schon etwas die Spannung rausnehmen würde, wenn er wüsste, dass ich einen Freund habe. 

Ich habe überhaupt nicht vor ihn mir die Entscheidung abnehmen zu lassen, ich hoffe lediglich, dass die Schwärmerei sich legt. Man kann sich in sowas auch reinsteigern.     

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 11:59
In Antwort auf chanamasala

Ich finde es schon schade, dass einem hier gleich immer irgendwas unterstellt wird. Ich weiß genau, dass ich bei meinem Freund bleiben will, mir ist die Beziehung zu ihm viel zu wichtig, als dass ich sie wegen dieser Sache aufs Spiel setzen würde. Daher habe ich, wie ich schon mehrfach gesagt hab, nicht vor den anderen zu erobern oder es zu versuchen. Ich habe bisher noch kein bisschen mit dem anderen geflirtet oder ihm Blicke zugeworfen. Unsere Gespräche waren ausschließlich organisatorischer Art und wie ich oben schon geschrieben habe, zwinge ich mich derzeit auch dazu, ihm nicht mehr zu schreiben. Ihm aus dem Weg zu gehen wird nicht möglich sein, aber ich denke, dass es schon etwas die Spannung rausnehmen würde, wenn er wüsste, dass ich einen Freund habe. 

Ich habe überhaupt nicht vor ihn mir die Entscheidung abnehmen zu lassen, ich hoffe lediglich, dass die Schwärmerei sich legt. Man kann sich in sowas auch reinsteigern.     

Aber du hast es doch selbst in der Hand die Schwärmerei zu beenden?!   Dafür brauchst du niemand anderes. Du musst es nur wollen. Du hättest schon längst mal beiläufig erwähnen können, dass du das Gespräch beenden musst, weil dein Freund gleich kommt. Tatsache ist, Du hast noch nichts unternommen. Die Frage, die du dir stellen solltest, ist warum?  

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 12:09

Ich würde mir überlegen, was dir in der Beziehung fehlt und DARÜBER mit deinem Freund sprechen. Mit dem anderen Mann würde ich den Kontakt auf 0 reduzieren, wenn dir dein Freund wichtig ist.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 12:24
In Antwort auf chanamasala

Ich finde es schon schade, dass einem hier gleich immer irgendwas unterstellt wird. Ich weiß genau, dass ich bei meinem Freund bleiben will, mir ist die Beziehung zu ihm viel zu wichtig, als dass ich sie wegen dieser Sache aufs Spiel setzen würde. Daher habe ich, wie ich schon mehrfach gesagt hab, nicht vor den anderen zu erobern oder es zu versuchen. Ich habe bisher noch kein bisschen mit dem anderen geflirtet oder ihm Blicke zugeworfen. Unsere Gespräche waren ausschließlich organisatorischer Art und wie ich oben schon geschrieben habe, zwinge ich mich derzeit auch dazu, ihm nicht mehr zu schreiben. Ihm aus dem Weg zu gehen wird nicht möglich sein, aber ich denke, dass es schon etwas die Spannung rausnehmen würde, wenn er wüsste, dass ich einen Freund habe. 

Ich habe überhaupt nicht vor ihn mir die Entscheidung abnehmen zu lassen, ich hoffe lediglich, dass die Schwärmerei sich legt. Man kann sich in sowas auch reinsteigern.     

Wieso hast du den Mann überhaupt angeschrieben?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 13:38
In Antwort auf 6rama9

Aber du hast es doch selbst in der Hand die Schwärmerei zu beenden?!   Dafür brauchst du niemand anderes. Du musst es nur wollen. Du hättest schon längst mal beiläufig erwähnen können, dass du das Gespräch beenden musst, weil dein Freund gleich kommt. Tatsache ist, Du hast noch nichts unternommen. Die Frage, die du dir stellen solltest, ist warum?  

Habe ich irgendwo gesagt, dass ich jemand anders dazu brauche? Ich weiß trotzdem nicht, ob man so eine Schärmerei einfach beenden kann. Man kann sich gegen Verliebtheit ja auch nicht wehren... Ich hab manchmal das Gefühl ihr lest meine Beiträge nicht richtig. Unsere Gespräche waren bisher nicht sehr lang und da ging es immer nur um Organisatorisches (in Anwesenheit der ganzen Gruppe). Geschrieben haben wir auch immer nur kurz, da wäre es nie nötig gewesen, zu sagen, dass ich das Gespräch beenden muss.

Angeschrieben habe ich ihn auch meistens nur, wenn was organisatorisches zu klären war. Da wird er sich daher auch nichts bei gedacht haben.

Naja, man erzählt ja nicht jedem gleich, dass man einen Freund hat. Es hat sich noch keine Situation ergeben und ja, vielleicht wollte ich es auch nicht sagen, um zu sehen, ob sich jemand für mich interessiert... Finde daran nichts verwerflich, ich wäre ja im Fall der Fälle nicht darauf eingegangen, nur wenn ich immer gleich sage, dass ich vergeben bin, erfahre ich ja vermutlich nie, ob andere sich für mich interessieren Es würde meinem Selbstbewusstsein einfach gut tun, das ist alles. 

@verwirrtedame: Mir fehlt NICHTS in meiner Beziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 14:17
In Antwort auf chanamasala

Habe ich irgendwo gesagt, dass ich jemand anders dazu brauche? Ich weiß trotzdem nicht, ob man so eine Schärmerei einfach beenden kann. Man kann sich gegen Verliebtheit ja auch nicht wehren... Ich hab manchmal das Gefühl ihr lest meine Beiträge nicht richtig. Unsere Gespräche waren bisher nicht sehr lang und da ging es immer nur um Organisatorisches (in Anwesenheit der ganzen Gruppe). Geschrieben haben wir auch immer nur kurz, da wäre es nie nötig gewesen, zu sagen, dass ich das Gespräch beenden muss.

Angeschrieben habe ich ihn auch meistens nur, wenn was organisatorisches zu klären war. Da wird er sich daher auch nichts bei gedacht haben.

Naja, man erzählt ja nicht jedem gleich, dass man einen Freund hat. Es hat sich noch keine Situation ergeben und ja, vielleicht wollte ich es auch nicht sagen, um zu sehen, ob sich jemand für mich interessiert... Finde daran nichts verwerflich, ich wäre ja im Fall der Fälle nicht darauf eingegangen, nur wenn ich immer gleich sage, dass ich vergeben bin, erfahre ich ja vermutlich nie, ob andere sich für mich interessieren Es würde meinem Selbstbewusstsein einfach gut tun, das ist alles. 

@verwirrtedame: Mir fehlt NICHTS in meiner Beziehung.

"... um zu sehen, ob sich jemand für mich interessiert..." ich dachte, du wolltest mal jemanden erobern, der sich nicht für dich interessiert?

wir lesen deine beiträge sehr wohl richtig, nur widerspricht sich dien Anfangsthread mit deinen Kommentaren zu den Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 16:25

Besser kann man es nicht ausdrücken. Irgend etwas fehlt der TE und ich glaube es ist das Gefühl der Verliebtheit. Der rosarote Hormonkoller.

Liebe TE, einen Post weiter oben sagst du, dann man sich gegen Verliebtheit nicht wehren kann. Doch, das kann man sehr wohl. Dafür gibt es erprobte Methoden, die garantiert helfen. Aber es ist bei Verliebten ähnlich wie bei Drogensüchtigen: ohne den Willen etwas zu ändern, nutzt die beste Methode nichts. Und der Wille die Verliebtheit abzustellen, sehe ich bei dir nicht.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 17:20

Liebe chanmasala,

lass Die nichts einreden, dir fehlt wie du selber sagst nichts. Und ja wenn man es nicht weiter verfolgt verliert sich das verliebtsein auf die ein oder andere weise. 
Er freu dich an deiner Offenheit und das Du Schönes in anderen auch emotional schätzen kannst. Und wenn nötig rede rechtzeitig mit deinem Freund, das kann auch helfen um Bodenkontakt herzustellen, wenn die Schmetterlinge mal zuviel Auftrieb produzieren
Und um mal den Spies der Kommentare umzu drehen, was fehlt den den Leuten die Anderen einreden wollen, dass ihnen was fehlt, projiziert Ihr da nicht etwa Eure Bedürfnisse auf andere?

Erst an die eigne Nase fassen und dann nicht popeln.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 18:05
In Antwort auf mikemichigan

Liebe chanmasala,

lass Die nichts einreden, dir fehlt wie du selber sagst nichts. Und ja wenn man es nicht weiter verfolgt verliert sich das verliebtsein auf die ein oder andere weise. 
Er freu dich an deiner Offenheit und das Du Schönes in anderen auch emotional schätzen kannst. Und wenn nötig rede rechtzeitig mit deinem Freund, das kann auch helfen um Bodenkontakt herzustellen, wenn die Schmetterlinge mal zuviel Auftrieb produzieren
Und um mal den Spies der Kommentare umzu drehen, was fehlt den den Leuten die Anderen einreden wollen, dass ihnen was fehlt, projiziert Ihr da nicht etwa Eure Bedürfnisse auf andere?

Erst an die eigne Nase fassen und dann nicht popeln.

Ich glaube, jeder sieht das einfach von seiner Warte aus.

Es ist klar, dass du, der Verliebtheit waehrend seiner Partnerschaft mehrfach erlebt hat, glaubt, das sei normal - eben wie andere, die das nicht so erlebt haben, das Gegenteil glauben. Ich denke, dass beides wahr sein kann.

Trotzdem ist es fuer mich z.B. schwer nachvollziehbar: Wenn ich fuer meinen Partner noch diese Schmetterling im Bauch fuehle (sogar nach 14 Jahren - wenn auch nicht so stark, wie am Anfang) - dann ist da fuer neue Verliebtheit einfach kein Platz oder kein Bedarf.

Es ist ein schönes Gefühl - ist doch nicht schlimm, wenn man das schön findet - wie du sagst, muss man nur rechtzeitig die Bremse ziehen - ich verstehe nicht, wieso ihr beide, die TE und du, euch deshalb so angegriffen fühlt.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 18:36

Ich meinte den letzten Teil auch eher ironisch. Ich fühle mich nicht besonders angegriffen, weil ich wie Du auch den Eindruck habe, dass hier zwei Sichtweisen und Lebensentwürfe aneinander vorbei gehen. Ich gebe zu ich habe Schwierigkeiten mir vorzustellen, das jemand nach vielen Jahren noch genauso Schmetterlinge im Bauch hat und wie frisch verliebt ist. 'Kenn persönlich auch niemanden dem das so geht, dagegen kenn ich viele die sich schon mal mehr oder weniger verguckt haben. Meine Frau sagt auch sie interesiert sich nicht für andere, aber verliebt wie am Anfang ist sie deswegen aber trotzdem nicht unnd das ist auch in Ordnung so. 

Es geht doch auch gar nicht um Bedarf und ja Platz hab ich in meinem Herzen wie es scheint, aus welchen Gründen auch immer. Menschen sind unterschiedlich und für jeden sieht Glück anders aus.

Ich finde nur man soll nicht versuchen jemandem etwas einzureden, vorallem nicht durch Wiederholung. Und mir stößt es nur etwas auf, wenn es sich dabei - aus meiner Sicht - um ein Klischee handelt, welches die TE gar nicht erfüllen muss.

Ich glaube die TE wollte nur etwas Rückendeckung, dass sie normal ist und das es eben kein fremdgehen ist jemanden attraktiv zu finden und bisschen verliebt zu sein. 

BG

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 19:07
In Antwort auf mikemichigan

Ich meinte den letzten Teil auch eher ironisch. Ich fühle mich nicht besonders angegriffen, weil ich wie Du auch den Eindruck habe, dass hier zwei Sichtweisen und Lebensentwürfe aneinander vorbei gehen. Ich gebe zu ich habe Schwierigkeiten mir vorzustellen, das jemand nach vielen Jahren noch genauso Schmetterlinge im Bauch hat und wie frisch verliebt ist. 'Kenn persönlich auch niemanden dem das so geht, dagegen kenn ich viele die sich schon mal mehr oder weniger verguckt haben. Meine Frau sagt auch sie interesiert sich nicht für andere, aber verliebt wie am Anfang ist sie deswegen aber trotzdem nicht unnd das ist auch in Ordnung so. 

Es geht doch auch gar nicht um Bedarf und ja Platz hab ich in meinem Herzen wie es scheint, aus welchen Gründen auch immer. Menschen sind unterschiedlich und für jeden sieht Glück anders aus.

Ich finde nur man soll nicht versuchen jemandem etwas einzureden, vorallem nicht durch Wiederholung. Und mir stößt es nur etwas auf, wenn es sich dabei - aus meiner Sicht - um ein Klischee handelt, welches die TE gar nicht erfüllen muss.

Ich glaube die TE wollte nur etwas Rückendeckung, dass sie normal ist und das es eben kein fremdgehen ist jemanden attraktiv zu finden und bisschen verliebt zu sein. 

BG

 

Ja, das kann hier schnell ausarten - man versucht andere zu überzeugen. Ist mir bei manchen Themen auch schon so gegangen. Ist jetzt hier nicht so der Fall.

Ist moeglich, dass sie nur Rueckendeckung oder Bestaetigung suchte - durch das Schreiben ordnet man ja auch seine Gedanken und irgendwie setzt man sich ja schon mit den Antworten auseinander, auch wenn sie einem nicht passen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 19:30

Dass man sich in einer längeren Beziehung auch mal in andere vergucken kann - auch wenn man glücklich ist - halte ich für sehr wahrscheinlich. Ist mir zwar auch noch nicht passiert, aber es ist ja meist so, dass es nicht nur einen einzigen Menschen auf dem Planeten gibt mit dem man gut kann.

Wie man allerdings damit umgeht, ist eine andere Hausnummer. Wenn man sich zufällig ab und zu sieht - ok, da kann man wohl nichts machen. Ich finde es allerdings seltsam, dass ihr euch ja auch schreibt. Wie ist das denn abgelaufen mit den Nummern austauschen? Und was ist das für ein Sport bei dem man wegen "Organisatorischem" schreiben muss? Klingt für mich alles ein bisschen mehr als nur nach Zufall. Ich will dir nichts unterstellen, aber für mich hört sich das schon so an als würdest du das Schicksal zumindest ein klein wenig in die passende Richtung schubsen....und DAS fände ich dann als Partner alles andere als ok.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 21:07
In Antwort auf verwirrrtedame

"... um zu sehen, ob sich jemand für mich interessiert..." ich dachte, du wolltest mal jemanden erobern, der sich nicht für dich interessiert?

wir lesen deine beiträge sehr wohl richtig, nur widerspricht sich dien Anfangsthread mit deinen Kommentaren zu den Antworten.

Hmm, das klingt widersprüchlich, das gebe ich zu. Das mit dem erobern wollen war ja nur eine meiner Theorien für mein Interesse an dem anderen. Ursprünglich hatte ich den Gedanken überhaupt nicht. Wollte nur sagen, dass ich ja nicht gleich jedem Mann erzähle, dass ich vergeben bin, nur damit gar nicht erst die Gefahr besteht, dass sich einer für mich interessiert. Wie gesagt denke ich, dass es nichts verwerfliches ist diese Tatsache nicht gleich jedem unter die Nase zu binden, weil man dann ja auch nie erfahren würde, ob sich auch andere für einen interessieren.

Im konkreten Fall denke ich, dass der andere mich sympathisch findet, aber aus diversen Gründen mich gar nicht als Freundin in Betracht zieht. Meine Vermutung war nun, dass der Reiz für mich darin besteht, sein Interesse zu wecken und ihm den Kopf zu verdrehen, eben weil ich das bisher noch nie auf diese Art und Weise gemacht habe und gerne herausfinden würde, ob ich dabei Erfolg hätte. Das habe ich auch meinem Freund erzählt, dass mir diese Erfahrungen fehlen, aber das heißt nicht, dass mir was in der Beziehung mit ihm fehlt!

Sorry wenn ich mich wiederhole, möchte nur einfach, dass ihr versteht wie es gemeint ist.

Weil jetzt viele meinen mir fehle das Gefühl der Verliebtheit... Das ist ganz sicher nicht so, da ich auch jetzt noch häufig ein Kribbeln im Bauch habe wenn ich mit meinem Freund zusammen bin. Das kommt immer nur schubweise, aber es ist noch sehr intensiv vorhanden.

Bei mir ist der Wille, etwas gegen diese Schwärmerei zu tun, absolut vorhanden und es ist komisch, aber allein schon durch das Schreiben hier, bin ich schon ein wenig runtergekommen. Ich denke wirklich es ist das Beste, dass ich ihm vom meinem Freund erzähle und dann sehe wie sich das entwickelt.

Ich hoffe ich vergesse jetzt nicht irgedwem zu antworten, ihr habt so viel geschrieben und auch wenn es nicht immer so klingt, bin ich für jeden eurer Beiträge dankbar. Wir haben keine Nummern ausgetauscht, wir organisieren die Treffen unserer Sportgruppe bei Facebook und da kommt es manchmal vor, dass ich ihm schreiben muss, wenn es darum geht wer was mitbringt usw.

So und jetzt hoffe ich, dass ihr mich mit weiteren Vorwürfen verschont. Ich habe nicht vor meinen Freund zu betrügen und versuche etwas gegen die Schwärmerei zu tun, da ich meine volle Aufmerksamkeit meinem Freund geben möchte.

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 22:23

Moment, dass ich andere Meinungen nicht verkrafte oder nicht darüber nachdenke ist falsch. Ich muss aber in der Tat nicht lange nachdenken, um zu wissen, dass mir in meiner Beziehung selbst nichts fehlt und dass ich glücklich mit meinem Freund bin.

Ich habe aber durch eure Beiträge auch darüber reflektiert, ob mir sonst etwas fehlt und auch gesagt, dass mir evtl. diese Erfahrung fehlt, selbst die Initiative zu ergreifen, auf andere Männer zuzugehen usw.

Ich habe mich an euch gewendet, weil ich wissen wollte, was ich gegen die Schwärmerei tun kann, wie ich mich meinem Freund und dem anderen gegenüber verhalten soll, damit ich die Sache in den Griff bekomme. Mir war klar, dass wieder alle sagen würden "wenn man für jemand anders schwärmt dann stimmt etwas nicht" und meinetwegen könnt ihr auch alle der Meinung sein, ich vertrete sie nicht, möchte mich jetzt aber auch nicht wiederholen.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2017 um 22:52

Liebe creatful,

ich block doch gar nicht ab, es gibt natürlich Dinge in meiner Beziehung die ich mir durchaus blumiger oder in anderen Farben vorstellen kann. Und ja vielleicht füllt mich meine Beziehung nicht völlig aus, muss sie aber nicht. Ich weiß aus guter und weniger guter Erfahrung, dass es realistisch betrachtet nicht mehr zu gewinnen gibt, das der Rasen nebenan eben nicht grüner sonder im besten Fall nur ein anderes grün ist (ein braun ist eher wahrscheinlich). 
Außerdem finde ich nach 2 Jahren kann man doch schon weit in der Beziehung sein, kommt natürlich auf die ganz individuelle Entwicklung an. Aber wenn die TE überlegt mit ihrem Freund drüber zu sprechen ist das nicht verkehrt, dann gehts ja auch in der Beziehung vorwärts. @TE Und ich hoffe eure Beziehung trägt das, aber Du wirst das sicher richtig einschätzen.

Und ich bin (wir sind) nicht der Einzige bin (die Einzigen sind) für die emotionales Interesse an Anderen normal ist. Und an dieser Stelle finde ich deine Isolationstaktik eben übergriffig und da finde ich blockierst Du. Ich glaube Dir das Du bisher kein Interesse an Anderen hattest und das es andere gibt den es vielleicht auch so geht. Aber ich erkläre Dir nicht, dass das nicht normal ist. 
Wir sind in der Weltgeschichte ein bisschen rumgekommen, da sind uns/mir vielleicht mehr unterschiediche Menschen begegnet. Und vielleicht haben wir  unterschiedliche Persönlichkeiten und kulturelle Wurzeln, da kann vieles Anders sein. 

Hast Du nie mit jemandem Anderen geflirtet?

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2017 um 0:05

Prima Kommentar creatful

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2017 um 0:31

Wie sie schrieb, hat sie nach einer Handlungshilfe gesucht und nicht danach ihre Beziehung durch zu buchstabieren. Daher waren manche Kommentare eben wenig hilfreich. 

Bon Chance.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2017 um 2:16
In Antwort auf mikemichigan

Wie sie schrieb, hat sie nach einer Handlungshilfe gesucht und nicht danach ihre Beziehung durch zu buchstabieren. Daher waren manche Kommentare eben wenig hilfreich. 

Bon Chance.

Da hast du recht. Also ich würde mich fernhalten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2017 um 19:17

Hallo craetful,

lies mal folgenden Artikel 
http://www.gofeminin.de/liebe/gaslighting-psychische-gewalt-in-beziehung-s2192987.html

soviel zum Thema nicht zuhören,  Andern seine Meinung auf zwingen, absichtlich verunsichern, als isoliert darstellen, sagen dass sie das falsch verstanden haben und dann ignorieren wenn das angesprochen wird. Kannst Du da ein Muster erkennen, vieleicht scheint Deine Welt deshalb so perfekt?

Gute Besserung

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2017 um 20:08

Ich bin mal kurz,und beziehe mich auf den letzen Absatz!

Ich habe nach meiner letzten Beziehung lange gebraucht zu sehen daß auch ich in der beziehung sehr große Fehler gemacht habe! Und noch länger um das alles dann zu ordnen und daraus zu lernen!Zum punkt es in meinem weiterem leben einzusetzen bin ich noch nicht,muß erst die aufwändig errichtete blockade gegen das andere geschlecht wider abbauen.Du solltest ,da du jung bist dir jedenfals die zeit und taum geben alles separat von außen zu betrachten ohne daß du selbst dich dazu euserst,und dann wirst du auch eine bessere sicht auf deine Beziehung und auf dein eigenes verlangen tun und handeln und auf mögliche Konsequenzen haben. Das erfordert sehr viel Zeit und Energie ,aber es lohnt sich weil du so die Möglichkeit hast für Dein Leben zu lernen!Läßt du diese "Hinweisschilder" aus werden die nächsten Deutlicher!Du kannst ja schauen was ich an Kommentaren gegeben habe ,dies zeigt dir dann auch von welcher Grundhaltung/Meinung bin und ansatzweise das Warum.
Ich denke du wirst die richtige Entscheidung treffen und sicher nicht in ein Loch fallen wie ich ,denn das zu Stämmen wünsche ich niemanden,aber jetzt weis ich für mich daß auch ich damals sehr viele kleine und große fehler gemacht habe und auch warum.Jetzt muß ich aufräumen Stück für Stück und das seit ca.einem jahr !Für dich ,nimm die Zeichen die Meinungen die du bekommen hast ernst und betrachte sie immer in ruhe und ohne zu urteilen!Denn das war einer meiner größten Fehler die Ich damals begangen habe!

Danke und alles gute!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2017 um 23:03

Ich glaube ich bin auf nem guten Weg. Habe die letzten Tage fast gar nicht mehr an den anderen gedacht und glaube, dass ich mich da wohl nur reingesteigert habe. Mal abwarten wie es ist, wenn ich ihn wiedersehe, jedoch habe ich die letzten Tage viel reflektiert und auch mit anderen geredet und dabei ist mir klar geworden, dass diese Schwärmerei eigentlich total absurd ist. Ich kenne den anderen kaum, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass er an meinen Freund rankommt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2017 um 17:54
In Antwort auf chanamasala

Ich glaube ich bin auf nem guten Weg. Habe die letzten Tage fast gar nicht mehr an den anderen gedacht und glaube, dass ich mich da wohl nur reingesteigert habe. Mal abwarten wie es ist, wenn ich ihn wiedersehe, jedoch habe ich die letzten Tage viel reflektiert und auch mit anderen geredet und dabei ist mir klar geworden, dass diese Schwärmerei eigentlich total absurd ist. Ich kenne den anderen kaum, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass er an meinen Freund rankommt...

Hey, danke für das Update. 
Ja, ich denke auch Reden hilft in jedem Fall. 

Viel Glück weiterhin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2017 um 18:12

So sehe ich das auch. Natürlich lernt man ab und zu jemand tollen kennen, mit manchen könnte man sich sogar eine ganze Menge vorstellen, ab und zu verliebt man sich sogar.
Aber man kann selbst entscheiden wieviel Raum man dem ganzen gibt und ob man das auslebt oder verfliegen lässt. Man kann nicht alles bekommen was man sieht oder es tut einem nicht unbedingt gut. Oder schadet anderen für die man Verantwortung übernommen hat und wo man Loyalität versprochen hat.
Neue Besen kehren immer gut.
Vielleicht wäre der andere sogar in der ein oder anderen Sach besser oder passender aber wenn du da jedesmal wechselst hast du keine langjährige Beziehung und es werden Scherben deinen Weg pflastern.
Mal davon abgesehen dass andere dich dann auch als austauschbar ansehen.
Wenn deine Beziehung gut ist nimm eine kalte Dusche und freue dich an dem was du hast.
Da gehört deine Energie und dein Engagement hin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook