Home / Forum / Liebe & Beziehung / "Schwank aus meiner Jugend"

"Schwank aus meiner Jugend"

15. Januar 2008 um 13:35

hallo leute, was habt ihr so schlimmes erlebt?
für die, die es teilen möchten....lesen möchten.
Sicherlich gibt es noch schlimmere sachen, Tod etc. aber ich wollte mal darstellen, dass manche leute im gegensatz echt pipifax probleme haben...

nach vielen Schicksalsschlägen in meinem Leben, alles zu erzählen würde fast einige Seiten einer Zeitschrift einnehmen
aber angefangen von einem strengen Leben, in zwei verschiedenen Kulturen, in einer nicht zu strengen aber doch konservativen Familie, draussen und in der Schule damals eine Kultur, kam man heim eine andere Kultur, heiratete ich mit meinem damaligen Freund, der mich dann in der Ehe verprügelte ohne jegliche Gründe, ich liess mich, nach dem ich das ganze Spiel 1,5 Jahre mitmachte, in polizeilicher Begleitung aus der Wohnung holen, da ich alleine nicht den Mut hatte den Schritt zu tun, ihn zu verlassen, ich war ein psycho Wrack, wurde noch monatelang tyrannisiert, wohnte zu der Zeit bei meinen Eltern, wo es erneute Traditions und Religionsprobleme gab.

im Anschluss wollte ich von Männern nichts wissen, bis "mein dann Freund"mich "eroberte" wir jahrelang glücklich waren und ich ihm aber immer sagte, das eine Ehe nicht in Frage kommt, er aber immer beteuerte "wir Männer sind doch nicht alle gleich" mir Honig um den Mund schmierte, was wir doch für eine glückliche Famile sein könnten, mit Haus Garten und Kindern. Ich liebte ihn und wir heirateten, hatten ein Haus, dass wir nach eigenen Vorstellungen bauen liessen, die Einrichtung überliess er mir und ich richtete die Wohnung mit jedem Detail und der Deko ein, wie ich es mir schon immer erträumt hatte. Ich vergaß meine Vergangenheit.Wir waren glücklich, bis er eines Tage sich schlagartig veränderte, sich nicht helfen liess, nicht über probleme sprach und ich auch Sms von einer anderen Frau entdeckte. Als ich ihn zur Rede stellte, sagte er, es wäre nur eine alte Freundin die wegen einem Klassentreffen angefragt hatte. Die Zeit verging und der Mann wurde mir immer fremder, hinter meinem Rücken plante er und organisierte er alles durch, bis hin zur Trennung der Finanzen, Urlaub wurde storniert und vieles mehr. Eines Tages kam ich von der Arbeit und sein Kram war geräumt und er war weg!! Und das alles nach 1 Jahr Ehe!!

Nach Tagen meldete er sich, man setzte sich zusammen, eine grosse Diskussion wollte er nicht und sagte einfach "ajaa dann wird das Haus halt verkauft"

ich brauchte einige Tage Urlaub, wollte abschalten von allem, was natürlich nicht so einfach ging, ich war schockiert und wie in Trance, konnte das alles nicht glauben, mein Schmerz war sehr groß. Der nächste Schock kam als ich zurückkam und das Haus betritt... Alles war weg, verkauft lt. seiner Aussage. angeblich über Ebay verscherbelt und ich bekam für die Einrichtung eines 3 geschössiges Hauses(Plasma Tv, 7.000 Euro küche, Wohnzimmer, Esszimmer, Schlafzimmer etc etc) nur an die 3000 Euro

Das Haus wurde verkauft, natürlich mit Verlust, denn die Vorfälligkeitszinsen der Bank waren nicht abgedeckt. Schulden von 6500 Euro anteilig blieben mir als "Erinnerung"

Mein Schmerz liess das alles zu, nur endlich Ruhe mit allem. Meine Eltern die sehr an ihrer tradition hängen erlaubten keine eigenen Wohnungsbezug und ich musste kämpfen, kämpfen gegen Religion, Tradition und angebliche Ehrenverletzungen meiner Familie gegenüber, bis ich es schaffte. Ich zog aus und muss aber heute noch mit meiner Familie kämpfen, denn im Kopf haben sie es noch nicht ganz eingesehen.
Bzw sagen wir mal meine Mutter, denn ich hab euch ja schon oft erzählt was da so lief, mit privatsphäre durchstöbern, schränke öffnen etc

Wieder wollte ich Nichts von Männern wissen, bis ich meinen jetzigen Freund kennenlernte.. diesmal ein Deutscher (Ex männer waren Türken)

das erste mal in meinem Leben eine Bi-nationale Beziehung, ich als Moslem und das auch noch mit einem Deutschen, einem Christ

uns beiden macht das überhaupt nichts aus, denn ich bin hier geboren und aufgewachsen und bin genau wie eine Deutsche Frau, sicherlich gibt es das eine oder andere was einfach anders ist, aber wenn man sich liebt, ist es total nebensächlich

Meine Familie weiss bis heute nichts von ihm, wir sind jetzt bereits 1,5 Jahre zusammen

nach so vielen Traurigen Jahren bin ich endlich mal wieder glücklich und ohne meine Landsleute schlecht machen zu wollen, habe ich das Gefühl es hat was mit den Kulturunterschieden von Deutschen und Türkischen Männern zu tun, die Erziehung wird verschieden gelebt und dementsprechende Charakterzüge.
ICH VERALLGEMEINERE HIER NICHTS, BITTE NICHT FALSCH VERSTEHEN (insbesondere Metin )

Ich möchte unbedingt im Sommer in die Türkei um meiner bi-nationalen Beziehung Deutsch-Türkisch noch einen weiteren Schritt hinzuzufügen und das mein Schatz mein Land, meine Leute und meine Kultur ein wenig kennenlernt


ps:
wenn hier unter Euch Rechtsanswälte oder -gehilfen sind, würde ich mich ebenfalls um Tipps freuen, ob im Nachhinein angefochten werden kann, dass ich die 3000 Euro für den Hausrat "akzeptiert" habe

Mehr lesen

15. Januar 2008 um 13:48

...
sannalena

ja na sicher keine frage, vor allem wenn man ein mensch ist der sich über jeden kleinkram gedanken macht

zuuuu viele gedanken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2008 um 13:52

Edelmietze
ja vielen Dank
so sieht es aus... es hat mich stärker gemacht
und ich danke Gott für jeden Tag an dem ich Lächeln kann
ich war ein quicklebendiger Mensch und bin jetzt noch lebendiger, sehe das Leben mit anderen Augen
und jeder Tag an dem ich nicht lache ist ein vergeudeter Tag. Klar ist es nicht immer drin, da man immer wieder kämpfen muss mit irgendwelchen Dingen

ja klar das aus der vergangenheit holen ist eine Sache, aber das andere sind die finanziellen engpässe

ich danke Gott, ich hunger nicht, ganz im gegenteil führe ein z iemlich gutes Leben ABER innerlich rege ich micht darüber auf, komme damit nicht klar das ich ihm das so "verschenkt" habe, ich aber widerum immernoch die zinsen abzahle für etwas was nicht mehr vorhanden ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2008 um 13:54

Hm... Schwierig...
Einerseits geb ich edelmietze recht, es reibt dich im Nachhinein wohl schrecklich auf, um Geld zu kämpfen. Allerdings kann ich mir nach deinen beschreibungen vorstellen, dass es um eine ganz ordentliche Summe geht, ich schätze mal im mittleren fünfstelligen Bereich. Bei so einem Riesenhaus und Luxusgütern... Ich weiß nicht, ich könnte nicht so mir nichts dir nichts auf so eine Summe verzichten.

Ich kenne mich in der Rechtslage nicht aus, deshalb empfehle ich dir, dich mal bei ProFamilia oder bei einer anderen Beratungsstelle zu informieren. Gut möglich, dass die sagen, dir kann nur ein Notar oder Anwalt helfen, und da wiederum kenne ich die Kosten nicht. Ich würde es aber zumindest mal probieren.

Ich kann mir vorstellen, dass da viele Dinge eine Rolle spielen. Ob ihr schon geschieden seit oder nicht, wann das passiert ist, ob er gelogen hat oder nicht (wirklich fürn Appel und ein Ei bei ebay vertickt oder heimlich ordentlich Kohle gemacht?) und wieviel du damals in die Einrichtung und das Haus mitinvestiert hast. Ich schätze, all das sind wichtige Fragen, und da kann dir nur ein profi helfen.

Viel Glück, vor allem aber für deine neue Liebe.

nexgo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2008 um 14:06

Naja
ja bei mir sind es schuldnetechnisch "nur noch" die hälfte
aber das was ich "verschenkt" habe sind an die 5000 euro oder so anteilig, mit denen ich mir auch mal einen schönen urlaub gönnen könnte mal nur so als beispiel

oder oder, abgesehen davon das ich so einem ARS..L..H
nichts verschenken möchte

aber dann widerum denke ich scheiss darauf konzentriere dich auf dein jetziges leben
du kannst noch lächeln, nach so vielem, bist glücklich, danke gott und lebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2008 um 14:11

Ja
ja da hast du Recht
deshalb bin ich auch hin und her gerissen

ach das leben ist schon nicht einfach

nicht das ich nur das problem hätte, nein dann noch das mit den eltern und der kultur

lieber gott/Allah steh mir bei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2008 um 14:41

..
ja im sinne von, dass sie nicht akzeptieren können, dass ich ein eigenes leben habe
wollen ständig sagen, wie ich was zu machen habe
ich solle bloss nicht ihre Ehre verletzen

meine mum kam mal zu mir und hat meine schränke aufgerissen und so weiter


geschwister auf meiner seite??? so gegen probleme mit mutter ja, aber was beziehung anbetrifft nein
denn meine geschwister wissen es ebenfalls nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2008 um 13:37
In Antwort auf britta_12100163

Hm... Schwierig...
Einerseits geb ich edelmietze recht, es reibt dich im Nachhinein wohl schrecklich auf, um Geld zu kämpfen. Allerdings kann ich mir nach deinen beschreibungen vorstellen, dass es um eine ganz ordentliche Summe geht, ich schätze mal im mittleren fünfstelligen Bereich. Bei so einem Riesenhaus und Luxusgütern... Ich weiß nicht, ich könnte nicht so mir nichts dir nichts auf so eine Summe verzichten.

Ich kenne mich in der Rechtslage nicht aus, deshalb empfehle ich dir, dich mal bei ProFamilia oder bei einer anderen Beratungsstelle zu informieren. Gut möglich, dass die sagen, dir kann nur ein Notar oder Anwalt helfen, und da wiederum kenne ich die Kosten nicht. Ich würde es aber zumindest mal probieren.

Ich kann mir vorstellen, dass da viele Dinge eine Rolle spielen. Ob ihr schon geschieden seit oder nicht, wann das passiert ist, ob er gelogen hat oder nicht (wirklich fürn Appel und ein Ei bei ebay vertickt oder heimlich ordentlich Kohle gemacht?) und wieviel du damals in die Einrichtung und das Haus mitinvestiert hast. Ich schätze, all das sind wichtige Fragen, und da kann dir nur ein profi helfen.

Viel Glück, vor allem aber für deine neue Liebe.

nexgo

Nexgo
ja nexgo, er hat einen wisch von dem angeblichen käufer
wie soll man da etwas beweisen können

geschieden sind wir auch noch nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club