Forum / Liebe & Beziehung

Schwanger von Affaire !!!

18. April um 20:10 Letzte Antwort: 20. April um 19:41

Hallo zusammen, 

ich bin verheiratet und habe zwei Kinder (6 und 9 Jahre).Ich bin nicht von meinem Mann schwanger, sondern von einem Mann, den ich vor 6 Monaten kennenlernte.Wir haben uns ineinander verliebt.Beide Männer wissen von der Schwangerschaft.Mein Mann weiß, dass das Kind nicht von ihm, sondern von dem anderen Mann ist.Das Kind ist definitiv nicht von meinem Mann! Der andere Mann möchte mit mir zusammen sein und das Kind mit mir bekommen.Mit meinem Mann läuft es schon lange sehr schwierig.Wir waren bereits in 2017 ein Jahr getrennt und ich habe immer noch meine Wohnung behalten.Er ist sehr dominant und ich fühle mich oft unwohl mit ihm.Das ist auch der Grund, weshalb ich die Wohnung nicht aufgeben konnte, obwohl wir nun wieder seit 1,5 Jahren zusammen sind.Dennoch verbindet uns viel.Unter anderem unsere Kinder und wir kennen uns bereits seit 22 Jahren.Ich kann es mir aus moralischen Gründen nicht vorstellen, das Kind abzutreiben.Es ist auch irgendwie meine Schuld, nicht verhütet zu haben.Ich glaube, ich habe es mir unterbewusst gewünscht, schwanger zu werden oder es zumindest in Kauf genommen.Der andere Mann hat selbst zwei Kinder (14 und 17 Jahre), die hauptsächlich bei ihm leben.Er ist geschieden.Mein Mann kämpft um mich, er möchte mich zurück, aber nur, wenn ich das Kind nicht bekomme.Ich habe bei ihm häufig das Gefühl, nicht ich selbst sein zu können.Fühle mich unterdrückt.Mit dem anderen Mann verstehe ich mich richtig gut, wir sind uns sehr ähnlich.Ich bin mir nicht sicher, ob ich mit meinem Mann wieder glücklich werden kann.Ich wollte nie fremdgehen, aber die Beziehung zu meinem Mann war einfach nicht mehr glücklich.Wir haben auch bereits eine Paartherapie hinter uns.Der Abbruchtermin wäre bereits in 3 Tagen.Einen Beratungstermin hatte ich bereits.Der leichteste Weg wäre die Abtreibung und zurück zu meinem Mann.Aber ich befürchte, das wäre nicht mein Weg.Aber natürlich habe ich große Angst davor, dass es mit dem neuen Mann nicht klappt, wir kennen uns ja erst 6 Monate.Habe außerdem Angst, dass die Bindung zu meinen beiden Kindern sich verschlechtern würde.


Ich danke Euch sehr für Eure Antworten.


Liebe Grüße 


Biene


 

Mehr lesen

18. April um 20:25

Hallo Biene,

Ich kann deinen Konflikt natürlich nicht nachvollziehen, denn ich bin nur ein Mann, aber trotzdem: eine Abtreibung sollte man nur mit Grund vornehmen. Und den kann ich hier beim besten Willen nicht erkennen. Du willst das Kind, dein Freund will das Kind, dein Mann will nur dich ohne Kind, für mich ist die Situation sehr klar:

1. Termin absagen
2. Trennung von deinem Mann endlich legal machen
3. Verhältnis mit Freund klären
4. Kind bekommen

Freut mich, wenn ich dir helfen konnte. Und herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Freundliche Grüße, Christoph

6 LikesGefällt mir
18. April um 20:26

Ich denke nicht, dass der einfachste Weg die Abtreibung wäre... schon nur weil du dagegen bist. Meinst du wirklich du könntest mit dem Mann zusammen sein, der dich gezwungen hat abzutreiben? Er erpresst dich damit.. ich denke nicht, dass die Beziehung danach noch gut sein kann..
Ich würde mich von meinem Mann trennen und mal in meine Wohnung ziehen, die du ja e schon hast. Dort kannst du dir eine Auszeit nehmen von beiden Männern und herausfinden was du wirklich willst.

3 LikesGefällt mir
18. April um 20:52
In Antwort auf biene19781

Hallo zusammen, 

ich bin verheiratet und habe zwei Kinder (6 und 9 Jahre).Ich bin nicht von meinem Mann schwanger, sondern von einem Mann, den ich vor 6 Monaten kennenlernte.Wir haben uns ineinander verliebt.Beide Männer wissen von der Schwangerschaft.Mein Mann weiß, dass das Kind nicht von ihm, sondern von dem anderen Mann ist.Das Kind ist definitiv nicht von meinem Mann! Der andere Mann möchte mit mir zusammen sein und das Kind mit mir bekommen.Mit meinem Mann läuft es schon lange sehr schwierig.Wir waren bereits in 2017 ein Jahr getrennt und ich habe immer noch meine Wohnung behalten.Er ist sehr dominant und ich fühle mich oft unwohl mit ihm.Das ist auch der Grund, weshalb ich die Wohnung nicht aufgeben konnte, obwohl wir nun wieder seit 1,5 Jahren zusammen sind.Dennoch verbindet uns viel.Unter anderem unsere Kinder und wir kennen uns bereits seit 22 Jahren.Ich kann es mir aus moralischen Gründen nicht vorstellen, das Kind abzutreiben.Es ist auch irgendwie meine Schuld, nicht verhütet zu haben.Ich glaube, ich habe es mir unterbewusst gewünscht, schwanger zu werden oder es zumindest in Kauf genommen.Der andere Mann hat selbst zwei Kinder (14 und 17 Jahre), die hauptsächlich bei ihm leben.Er ist geschieden.Mein Mann kämpft um mich, er möchte mich zurück, aber nur, wenn ich das Kind nicht bekomme.Ich habe bei ihm häufig das Gefühl, nicht ich selbst sein zu können.Fühle mich unterdrückt.Mit dem anderen Mann verstehe ich mich richtig gut, wir sind uns sehr ähnlich.Ich bin mir nicht sicher, ob ich mit meinem Mann wieder glücklich werden kann.Ich wollte nie fremdgehen, aber die Beziehung zu meinem Mann war einfach nicht mehr glücklich.Wir haben auch bereits eine Paartherapie hinter uns.Der Abbruchtermin wäre bereits in 3 Tagen.Einen Beratungstermin hatte ich bereits.Der leichteste Weg wäre die Abtreibung und zurück zu meinem Mann.Aber ich befürchte, das wäre nicht mein Weg.Aber natürlich habe ich große Angst davor, dass es mit dem neuen Mann nicht klappt, wir kennen uns ja erst 6 Monate.Habe außerdem Angst, dass die Bindung zu meinen beiden Kindern sich verschlechtern würde.


Ich danke Euch sehr für Eure Antworten.


Liebe Grüße 


Biene


 

Du willst nicht abtreiben, liebst deinen Mann nicht mehr, hast eine Wohnung.
Also zieh da ein, trenn dich und bekomm dein Kind. Du hast genug Zeit das mit dem neuen zu klären ob du dann den willst... alles kein Muss.

2 LikesGefällt mir
18. April um 21:39

Ich danke Euch sehr für Eure Antworten, die mich nochmals darin bestärkt haben, was ich auch bereits fühle.Seit gestern bin ich nun wieder in meiner Wohnung, habe mich ein wenig zurückgezogen, um klare Gedanken zu bekommen.Ich glaube, die Schwangerschaft ist ein wenig Schicksal, dass ich meinen Mann endlich verlassen sollte, da ich mit ihm einfach nicht glücklich bin.Vielleicht sollte alles so sein.Durch ihn fühle ich mich klein.Ich merke gerade, dass ich durch den Rückzug in meine Wohnung wieder etwas mehr Stärke zurückbekomme.Mein Mann versucht mich immer noch zurückzubekommen, er schreibt mir Nachrichten, manchmal extrem böse und verletzend, dann wiederum schreibt er, dass er mich vermisst.Das ist doch verrückt und auch irgendwie krank!!!
Liebe Grüße Biene

1 LikesGefällt mir
18. April um 22:47
In Antwort auf biene19781

Hallo zusammen, 

ich bin verheiratet und habe zwei Kinder (6 und 9 Jahre).Ich bin nicht von meinem Mann schwanger, sondern von einem Mann, den ich vor 6 Monaten kennenlernte.Wir haben uns ineinander verliebt.Beide Männer wissen von der Schwangerschaft.Mein Mann weiß, dass das Kind nicht von ihm, sondern von dem anderen Mann ist.Das Kind ist definitiv nicht von meinem Mann! Der andere Mann möchte mit mir zusammen sein und das Kind mit mir bekommen.Mit meinem Mann läuft es schon lange sehr schwierig.Wir waren bereits in 2017 ein Jahr getrennt und ich habe immer noch meine Wohnung behalten.Er ist sehr dominant und ich fühle mich oft unwohl mit ihm.Das ist auch der Grund, weshalb ich die Wohnung nicht aufgeben konnte, obwohl wir nun wieder seit 1,5 Jahren zusammen sind.Dennoch verbindet uns viel.Unter anderem unsere Kinder und wir kennen uns bereits seit 22 Jahren.Ich kann es mir aus moralischen Gründen nicht vorstellen, das Kind abzutreiben.Es ist auch irgendwie meine Schuld, nicht verhütet zu haben.Ich glaube, ich habe es mir unterbewusst gewünscht, schwanger zu werden oder es zumindest in Kauf genommen.Der andere Mann hat selbst zwei Kinder (14 und 17 Jahre), die hauptsächlich bei ihm leben.Er ist geschieden.Mein Mann kämpft um mich, er möchte mich zurück, aber nur, wenn ich das Kind nicht bekomme.Ich habe bei ihm häufig das Gefühl, nicht ich selbst sein zu können.Fühle mich unterdrückt.Mit dem anderen Mann verstehe ich mich richtig gut, wir sind uns sehr ähnlich.Ich bin mir nicht sicher, ob ich mit meinem Mann wieder glücklich werden kann.Ich wollte nie fremdgehen, aber die Beziehung zu meinem Mann war einfach nicht mehr glücklich.Wir haben auch bereits eine Paartherapie hinter uns.Der Abbruchtermin wäre bereits in 3 Tagen.Einen Beratungstermin hatte ich bereits.Der leichteste Weg wäre die Abtreibung und zurück zu meinem Mann.Aber ich befürchte, das wäre nicht mein Weg.Aber natürlich habe ich große Angst davor, dass es mit dem neuen Mann nicht klappt, wir kennen uns ja erst 6 Monate.Habe außerdem Angst, dass die Bindung zu meinen beiden Kindern sich verschlechtern würde.


Ich danke Euch sehr für Eure Antworten.


Liebe Grüße 


Biene


 

Innerlich hast du dich doch schon entschieden. Und zwar nicht für einen Mann, sondern in erster Linie für das Kind! Dieser Weg ist doch klar.
Und dein Mann macht es dir doch in der Hinsicht sogar leicht: Er oder das Kind. Also bekomm dein Kind und schau wohin die Reise mit dem anderen führt

2 LikesGefällt mir
20. April um 19:41

Hallo Du Liebe,

ich sehe Deine Nachricht erst jetzt und hoffe so sehr, dass Du mit diesem Kind wirklich einen neuen Weg einschlagen kannst. Deine 2 Großen haben nichts davon, wenn ihre Mama nur noch traurig sein kann. Hast Du den Termin zur Abtreibung schon abgesagt?

Ich hoffe es sehr für Dich, denn damit würdest Du Dich ganz bestimmt noch unglücklicher machen. Schrein doch nochmal wie es Dir jetzt geht, hm?

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft dazu, Deinem Herzen zu folgen!
Liebe Mut-mach-Grüße

Lilly

Gefällt mir