Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schwanger vom Geliebten...

Schwanger vom Geliebten...

19. September 2007 um 19:56

... und er verhält sich richtig schlecht!Vielleicht darf man nicht zu viel erwarten,aber...

Von Anfang..
wir hatten ca 9 Monate eine heisse Affäre-dazu muss ich sagen, dass er mir nicht erzählt hat, dass er eine Freundin in seinem 100 km entfernten Heimatort hat!Wenn er am Wochenende nach Hause fuhr, sagte er,bei seiner Mutter zu sein.Das seine Freundin da allerdings auch wohnte,war mir auch nicht bekannt...wir hatten ja auch nur eine Affäre,da wir sonst überhaupt nicht zusammen passen. Als sich jedoch im Juli 2007 unerwartet herausstellte,dass ich schwanger war, war er auf einmal doch liiert und würde sie auch überalles lieben und wenn ich dieses Kind bekäme,würde ich ihm sein ganzes Leben versauen...er ging sogar soweit, mit Selbstmord zu drohen...da ich aber alleinerziehende Mutter eines bereits 8 jährigen Sohnes war(bin bereits geschieden),kam für mich eine Abtreibung nicht in Frage,was ich bis heute auch nicht bereue...mein inzwischen 6Monate alter Sohn ist ein süsser,lieber Sonnenschein.den ich gegen nicts auf dueser Welt eintauschen würde!!Während meiner Schw.schaft beichtete er seiner Freundin nichts und damit sie nichts erfährt,hat er die Anerkennung etc im Vornherein unterzeichnet..nach der Entbindung stellte sich allerdings heraus,dass mein Elterngeld etc. nicht als Lebensunterhalt reicht,sodass ich ergänzend ALG II beatragen musste-dort bestand man allerdings darauf, das ich ersteinmal Betreuungsiúnterhalt von dem Vater meines 2.ten Kindes einfordere-als ich ihm dieses freundlich mitteilte,warf er mir vor,ihn erpressen zu wollen,blabla und weugerte sich,in jeglicher Art und Weise irgendetwas zu zahlen-im gegenteil,er wollte den Unterhalt des Jungen kürzen, da er mit 1700,- netto am Hungertuch nagen würde...somit war ich Kraft des Gesetzes gezwungen, ihn auf Betreuungsunterhalt zu verklagen...das läuft inzwischen und er behauptet nun,garnicht mehr der Vater zu sein..ich denke,dass er das nun behauptet,da seine Partnerin u Familie Wind von dem Ganzen bekommen hat. Ich mach mir über den Ausgang der gerichtlichen Geschichte keine Sorgen, da nur er als Erzeuger in Frage kommt...allerdings frag ich mich,ob ich doch mal mir seiner Freundin Kontakt aufnehmen sollte, da sie letzendlich die ärmste in dieser ganzen Geschichte ist...sie wurde seit langem Belogen und was er seinem Anwalt da alles auftischt,ist auch gelogen...und ich denke diese Frau hat es nicht verdient, so für dumm verkauft zu werden...aber wie könnte ich am Besten-wenn überhaupt-Kontakt mit ihr aufnehmen...was meint ihr...was soll ich tun???
Warte auf Antworten-ehrliche,direkte Antworten!!!
queenie 45

Mehr lesen

19. September 2007 um 20:56

Er wollte das Kind nicht...
Du dagegen wolltest es haben...

Es war deine Entscheidung dieses Kind zu bekommen...

Er zahlt Unterhalt für das Kind....obwohl es es nicht will...

Er hat mit dir einen Fehler gemacht und wird es die nächsten 18 Jahre bereuen, jedesmal wenn er zahlen muss...

Sicherlich hat er daraus gelernt und wird seiner Freundin nicht mehr fremd gehen...

Die beiden haben eine Chance verdient. Seine Strafe sind ja nun die nächsten 18 Jahre...

Ich denke mal, du solltest vielleicht mal sehen ob du nicht noch putzen gehen kannst...(habe früher zusätzlich noch Treppenhäuser geputzt und den Kinderwagen dabei gehabt)

Anstatt ihn noch weiter nach unter zu ziehen.... Denk immer daran du wolltest das Kind er nicht. Es war deine Entscheidung also stehe auch mit allen Konsequenzen dazu...

Und dazu gehört nicht, sein ganzen Leben noch mehr zu zerstören... Er wird sich selbst für seine Dummheit, ohne Verhütung mit dir Sex gehabt zu haben, selbst zerfleischen....Er wird es ihr irgenwann selber erzählen müssen..

Ausserdem bekommt Frau doch heutzutage Elterngeld... Zusatzkindergeld, normales Kindergeld, Mietzuschuss und Kindesunterhalt von beiden Vätern, .... Wieso musst du noch ALG II beantragen?

Gefällt mir

19. September 2007 um 21:08
In Antwort auf naomh_12744558

Er wollte das Kind nicht...
Du dagegen wolltest es haben...

Es war deine Entscheidung dieses Kind zu bekommen...

Er zahlt Unterhalt für das Kind....obwohl es es nicht will...

Er hat mit dir einen Fehler gemacht und wird es die nächsten 18 Jahre bereuen, jedesmal wenn er zahlen muss...

Sicherlich hat er daraus gelernt und wird seiner Freundin nicht mehr fremd gehen...

Die beiden haben eine Chance verdient. Seine Strafe sind ja nun die nächsten 18 Jahre...

Ich denke mal, du solltest vielleicht mal sehen ob du nicht noch putzen gehen kannst...(habe früher zusätzlich noch Treppenhäuser geputzt und den Kinderwagen dabei gehabt)

Anstatt ihn noch weiter nach unter zu ziehen.... Denk immer daran du wolltest das Kind er nicht. Es war deine Entscheidung also stehe auch mit allen Konsequenzen dazu...

Und dazu gehört nicht, sein ganzen Leben noch mehr zu zerstören... Er wird sich selbst für seine Dummheit, ohne Verhütung mit dir Sex gehabt zu haben, selbst zerfleischen....Er wird es ihr irgenwann selber erzählen müssen..

Ausserdem bekommt Frau doch heutzutage Elterngeld... Zusatzkindergeld, normales Kindergeld, Mietzuschuss und Kindesunterhalt von beiden Vätern, .... Wieso musst du noch ALG II beantragen?

Einfach gesagt....
ja,das gibt es alles...da ich aber immer gearbeitet habe,erhalte ich keinen Ehegatten Unterhalt und mein Exmann zahlt für meinen ersten Sohn nicht,da er arbeitslos ist...und UHV bekomm ich schon lange nicht mehr...und sorry,ich hab ne hochqualifizierte Ausbildung und hatte n Bombe-Job...da wird er jawohl fürn Jahr herhalten können...schliesslich wollte nicht nur ich den Sex....da geh ich doch nicht putzen...in einem halben Jahr nem ich meinen Job wieder auf...und auch mein 2tes Kind hat das Recht.ein Jahr bei mir zu sein..ich will auch keine Tips über das Aufbringen meines Lebensunterhaltes sondern ob die arme Partnerin wohl wissen sollte,was sie sich da fürn Früchtchen hält...ihr wurde ja gesagt.er hätte nur einmal mit mir...
Nichts für ungut,trotzdem Danke für Deine ehrliche Antwort

1 LikesGefällt mir

20. September 2007 um 14:49

"Schwanger vom Geliebten..."
hallo erstmal,
also ich find es en bissel traurig was da bei euch abgeht habe selber 2 kids im alter von 11j u.17j. warum hast du es erst soweit kommen lassen zwecks kind bek???? ich find sowas zum ......!hast du darauf hin gearbeite um einen erzeuger zu finden???? wenn er das kind nicht wollte und er zu seiner frau oder freundin steht dann hättest du doch das kind abtreiben können. aber vielleicht stehen manche frauen darauf ihre kids alleine groß zu ziehen.und noch was sollte er mit seiner freundin einmal ein kind haben wirst du weniger unterhalt von ihm bez.

du kannhst ja mal meinen beitrag lesen den ich im forum habe das ist wenigstens ein ernst zunehmendes thema aber nicht der ......!!!!

Gefällt mir

20. September 2007 um 16:13
In Antwort auf jolana_12480523

"Schwanger vom Geliebten..."
hallo erstmal,
also ich find es en bissel traurig was da bei euch abgeht habe selber 2 kids im alter von 11j u.17j. warum hast du es erst soweit kommen lassen zwecks kind bek???? ich find sowas zum ......!hast du darauf hin gearbeite um einen erzeuger zu finden???? wenn er das kind nicht wollte und er zu seiner frau oder freundin steht dann hättest du doch das kind abtreiben können. aber vielleicht stehen manche frauen darauf ihre kids alleine groß zu ziehen.und noch was sollte er mit seiner freundin einmal ein kind haben wirst du weniger unterhalt von ihm bez.

du kannhst ja mal meinen beitrag lesen den ich im forum habe das ist wenigstens ein ernst zunehmendes thema aber nicht der ......!!!!

Hast Recht...
es ist traurig,was jetzt abgeht...und das es zu ner Schwangerschaft kommt,war nicht geplant...eigentlich hatte ich meine Familienplanung schon längst abgehakt...auf das "Warum es soweit gekommen ist" mochte ich hier jetzt nicht näher eingehen...aber vielleicht solltest Du-gerade weil Du zwei Kinder hast-mal dran denken,dass jedes Kind das Recht auf Leben hat und ich mit meinen Söhnen so sehr glücklich bin-Ohne so kaputte Väter...vielleicht hätte ich noch in meinem Beitrag erzählen sollen,was er mir so alles erzählt hat,damit ich ja unsere Affäre nicht beende-auf jeden Fall war von (s)einer Freundin nie die Rede...und ich hab es weiss Gott nicht nötig,eine Mann derartig an mich zu binden und ihm ein Kind unterzujubeln...er hätte mal von Anfang an mit offene Karten spielen sollen,dann hätten wir nämlich keine Affäre gehabt,er jetzt kein unehlichen Sohn und ne Menge Ärger weniger am Hals...ich seh mich hier nicht als Opfer..nur seine Freundin!!!!Ich verstehe nicht,wie man einfach so sagen kann:wenn er zu seiner Freundin steht,warum ich dann das Kind bekomm hab???Was hat sie damit zu tun??Ich mach das Leben meines Kindes doch nicht von einer plötzlich auftauchenden Freundin abhängig-ich hatte an ihm keine weiteren Interessen,und was passiert ist passiert...mir tut die Frau nur leid,nachdem ich nun noch merken mußte,was er für n Typ ist...wenn man scheisse gazt soll man dazustehen und es beichten,das wäre ihr gegenüber nur fair!!!

1 LikesGefällt mir

20. September 2007 um 19:07

@queenie
du hast einen kleinen jungen bekommen. du bist stolz auf ihn und liebst ihn. das ist das allerwichtigste. Wieso, weshalb, warum ist jetzt nebensächlich und tut nichts mehr zur sache.
was denkt sich der kindesvater ? will er sein kind 25 jahre lang verheimlichen ? nicht wirklich, oder ? es sei denn, er ist strohdoof. er hat ein kind gezeugt. punkt. und hat für dieses kind nach seinen möglichkeiten finanziell zu sorgen. punkt. über die moral und den anstand dieses typen will ich mich hier nicht auslassen. klage ein, was deinem sohn vom gesetz her zusteht und nimm keine rücksicht auf sein gejammer.

ob du seine freundin informieren solltest, weiss ich nicht. aber die wahrscheinlichkeit, dass es ohnehin irgendwann bekannt wird, ist schon recht hoch. was willst du deinem kind mal erzählen, wer sein vater ist ? was ist, wenn es mit 13, 14 anfängt selbst nachzuforschen ? was ist, wenn es (was natürlich niemand will) mal eine ernsthafte krankheit bekommt und eine knochenmarkspende benötigt ? was ist mit den erbansprüchen ? der typ macht es sich zu einfach.

mir wäre die freundin verhältnismäßig unwichtig, denn es wäre seine angelegenheit, sie von dir und dem kind zu unterrichten. wenn du jedoch für die rechte deines kindes kämpfst und das solltest du, dann nimm keine rücksicht auf sie oder seine familie.
es geht nur um das kind mit seinen ansprüchen. ob und welche informationen zu seiner familie oder zur freundin fließen, wäre mir persönlich unwichtig.

lg
h




1 LikesGefällt mir

20. September 2007 um 20:02
In Antwort auf aeron_11940124

@queenie
du hast einen kleinen jungen bekommen. du bist stolz auf ihn und liebst ihn. das ist das allerwichtigste. Wieso, weshalb, warum ist jetzt nebensächlich und tut nichts mehr zur sache.
was denkt sich der kindesvater ? will er sein kind 25 jahre lang verheimlichen ? nicht wirklich, oder ? es sei denn, er ist strohdoof. er hat ein kind gezeugt. punkt. und hat für dieses kind nach seinen möglichkeiten finanziell zu sorgen. punkt. über die moral und den anstand dieses typen will ich mich hier nicht auslassen. klage ein, was deinem sohn vom gesetz her zusteht und nimm keine rücksicht auf sein gejammer.

ob du seine freundin informieren solltest, weiss ich nicht. aber die wahrscheinlichkeit, dass es ohnehin irgendwann bekannt wird, ist schon recht hoch. was willst du deinem kind mal erzählen, wer sein vater ist ? was ist, wenn es mit 13, 14 anfängt selbst nachzuforschen ? was ist, wenn es (was natürlich niemand will) mal eine ernsthafte krankheit bekommt und eine knochenmarkspende benötigt ? was ist mit den erbansprüchen ? der typ macht es sich zu einfach.

mir wäre die freundin verhältnismäßig unwichtig, denn es wäre seine angelegenheit, sie von dir und dem kind zu unterrichten. wenn du jedoch für die rechte deines kindes kämpfst und das solltest du, dann nimm keine rücksicht auf sie oder seine familie.
es geht nur um das kind mit seinen ansprüchen. ob und welche informationen zu seiner familie oder zur freundin fließen, wäre mir persönlich unwichtig.

lg
h




@henriette...Danke...
Du hast glaub ich wirklich verstanden,was ich meinte...damit mein Sohn eben nicht nachforschen muß,wer sein Vater ist,habe ich ja von Anfang an gesagt,das er als Vater in der Geburtsurkunde zu stehen hat...entweder freiwillig oder eingeklagt...damit dein Holde eben nichts erfährt,hat er ja vor der Geburt schon die Vaterschaft anerkannt...durch diese betreuungsgeld-Geschichte jetzt ist er aber wohl so angepisst,dass er nicht mal mehr der Vater sein sollen/kann/würde/will (wie auch immer)...ich hab auch über diese medizinischen Dinge nachgedacht...aber auch sowas würde ich bis zum bitteren Ende ausfechten...und die Freundin soll mir wurscht sein???Ich würde vor so einem A..... gewarnt werden wollen...aber wenn Du meinst...letztendlich werde ich wohl auch nie erfahren ob sie irgendwas weiss oder nicht...seine Familie interessiert mich garnicht...mein Kleiner hat hier super Großeltern und zwie tolle Onkel...was will man mehr...und n "Vater" werde ich für meine Jungs auch noch finden...dann werde ich wohl alles sein Lauf lassen und mal abwarten,wie das alles ausgeht...lieben Dank für Deine Meinung!!!
Q

1 LikesGefällt mir

21. September 2007 um 9:45
In Antwort auf atiya_12541046

Einfach gesagt....
ja,das gibt es alles...da ich aber immer gearbeitet habe,erhalte ich keinen Ehegatten Unterhalt und mein Exmann zahlt für meinen ersten Sohn nicht,da er arbeitslos ist...und UHV bekomm ich schon lange nicht mehr...und sorry,ich hab ne hochqualifizierte Ausbildung und hatte n Bombe-Job...da wird er jawohl fürn Jahr herhalten können...schliesslich wollte nicht nur ich den Sex....da geh ich doch nicht putzen...in einem halben Jahr nem ich meinen Job wieder auf...und auch mein 2tes Kind hat das Recht.ein Jahr bei mir zu sein..ich will auch keine Tips über das Aufbringen meines Lebensunterhaltes sondern ob die arme Partnerin wohl wissen sollte,was sie sich da fürn Früchtchen hält...ihr wurde ja gesagt.er hätte nur einmal mit mir...
Nichts für ungut,trotzdem Danke für Deine ehrliche Antwort

Was hier
... zum Teil gepostet wird ist echt der Hammer!

Ich hätte auch nicht abtreiben lassen. Klar, man kann eine Schwangerschaft heut zu Tage verhindern, aber er hätte es ja genauso verhindern können. Jetzt muss er mit den Konsequenzen leben. Und noch was, einige Schreiben hier von wegen er hat seine Strafe bekommen *augenroll*
Hallo, hier geht es um SEIN Kind, um SEIN Fleisch und Blut. Kann ich echt nicht verstehen!
Ich wünsche Dir viel Kraft für die Zukunft. Und deinem Sohn, dass er auf seinen Vater gerne verzichtet und nicht darunter leidet!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen