Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schwanger und verzweifelt

Schwanger und verzweifelt

17. September 2017 um 21:38

Hallo ihr Lieben,

ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Ich bin seit 3 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen und jetzt im 4. Monat schwanger. Das Kind war ein Unfall, aber wir haben beschlossen es zu bekommen. Ich weiß mittlerweile nicht mehr ob das eine gute Entscheidung war. Versteht micht nicht falsch, ich will das Kind noch immer haben, aber mit meinem Freund wird es immer schlimmer und ich glaube ein Kind wird die Situation nur noch verschlechtern. Er behandelt mich immer sehr respektlos, legt einfach auf, wenn ihm ein Telefonat mit mir zu anstrengend wird, ist dauernd gereizt und aggressiv, beginnt dauernd wegen allem zu streiten, läuft manchmal einfach weg von mir und lässt mich irgendwo allein stehn (schon sehr oft im Urlaub passiert), sagt ich sei dumm, wie ein kleines Kind, packt seine Koffer und sagt er zieht ins Hotel, schlägt Türen zu, dass Bilder von der Wand fallen usw. Früher wars eigentlich noch schlimmer, da hat er oft Sachen runtergeschmissen, den Kasteninhalt einfach auf den Boden geschmissen und ich musste alles wieder aufräumen. Das ist besser geworden, aber jetzt ist er dauernd so gemein zu mir und ich weiß nicht mal warum. Ich bemüh mich so nett wie möglich zu ihm zu sein, versuch ihm alles nachzusehen, weil er eine Krankheit hat, wegen der er nicht so gut schlafen kann und deshalb oft übermüdet ist. Aber er ist ja auch im Urlaub gemein zu mir. Er ist seit einer Woche beruflich im Ausland und wir haben gerade vorhin telefoniert und ich wollte ihn fragen, wann wir einen Urlaub den wir schon lange vorhaben, machen wollen und irgendwie hat er es geschafft, wieder voll aggro zu werden und hat aufgelegt und gesagt er will eh nicht mit mir in den Urlaub fahren. Jetzt lieg ich seit Stunden zu Hause und heul. Er entschuldigt sich dann auch immer, aber was hilft mir denn das, wenns mir dauernd scheiße geht. Glaubt ihr, dass vielleicht eine Paartherapie helfen kann? Wir reden da eh schon sehr lange drüber. Ich weiß einfach nicht mehr, was ich tun soll. Mich einfach so trennen? Dann steh ich mit dem Kind allein da. Ich will auch nicht nur wegen einem Kind mit jemandem zusammen bleiben. Was sagt ihr?

Mehr lesen

18. September 2017 um 13:47

Aber so leicht ist das nicht. Wir haben uns zusammen eine Wohnung gekauft und von heut auf morgen gehen und das schwanger ist nicht so leicht. Ich kann nicht einfach Schlösser wechseln, das ist ja auch seine Wohnung. Außerdem will ich auf keinen Fall noch mehr Streit. Er kann ja auch ganz anders sein. Manchmal ist er ja auch total lieb und massiert mich und wir habens echt schön gemeinsam. Ich will die Beziehung einfach nicht so schnell aufgeben. Ich bin mir halt auch nicht sicher ob eine Paartherapie hilft, aber probieren würd ichs schon gern. Ich mag ihn sehr gerne und wir haben sehr viele Gemeinsamkeiten und würden prinzipiell sehr gut zusammenpassen, wenn er nur nicht immer so aggro wär. Ich weiß ihr könnt mir da auch nicht helfen. Aber es tut mir schon gut, mir das alles mal von der Seele zu schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2017 um 8:27

Beigeistert ist er nicht von der Idee.. Aber er hat gemeint, wenn ich mir das einbilde, geht er schon mit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2017 um 8:32

Er hat noch nie jemanden geschlagen und das würde er auch nicht. Wenn er aggressiv ist, ist er verbal aggressiv oder er lässt es an Gegenständen aus. Ja das ist auch nicht viel besser, aber ich habe keine Angst dass er mich schlägt. Das tut er nicht. Er hat einfach seine Emotionen nicht unter Kontrolle und ist da wie ein Kind, dass überfordert ist und nicht weiß wohin mit seiner Wut. Du hast allerdings Recht. Ich möchte auf keinen Fall, dass mein Kind lernt, dass so ein Umgang zwischen zwei Menschen normal ist. Ich glaub einfach trotzdem daran, dass jeder Mensch sich ändern kann und möchte versuchen, dass mit ihm zu schaffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2017 um 8:55

aber er will sich nicht ändern ... allein seine aussage zur therapie zeigt dass er null einsicht hat ...

probier es ....machste wahrscheinlich eh aber ich denke einfach des bringt nix ... tuh dir und deinem ungeborenem nicht den stress an kann nur zu frühgeburt führen und dich psychisch kaputt ....

trennen ist nie leicht mit oder ohne kind ?! aber es wäre die einzige richtige entscheidung ... dies ist kein gutes umfeld für ein baby wenn der vater ständig aggressiv ist und dann auch noch sachen rum wirft ...stell dir nur mal vor er trifft ausversehen dass kind ? siehst ihm das dann auch nach , weil er wollte des ja nicht ???!

es gibt unterkünfte für mütter ...oder du ziehst zur familie bis du was hast aber bleiben finde ich unverantwortlich allein schon dem baby gegenüber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2017 um 10:16

das arme kind dann :/ echt schade sowas

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2017 um 12:41
In Antwort auf miramora

Hallo ihr Lieben,

ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Ich bin seit 3 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen und jetzt im 4. Monat schwanger. Das Kind war ein Unfall, aber wir haben beschlossen es zu bekommen. Ich weiß mittlerweile nicht mehr ob das eine gute Entscheidung war. Versteht micht nicht falsch, ich will das Kind noch immer haben, aber mit meinem Freund wird es immer schlimmer und ich glaube ein Kind wird die Situation nur noch verschlechtern. Er behandelt mich immer sehr respektlos, legt einfach auf, wenn ihm ein Telefonat mit mir zu anstrengend wird, ist dauernd gereizt und aggressiv, beginnt dauernd wegen allem zu streiten, läuft manchmal einfach weg von mir und lässt mich irgendwo allein stehn (schon sehr oft im Urlaub passiert), sagt ich sei dumm, wie ein kleines Kind, packt seine Koffer und sagt er zieht ins Hotel, schlägt Türen zu, dass Bilder von der Wand fallen usw. Früher wars eigentlich noch schlimmer, da hat er oft Sachen runtergeschmissen, den Kasteninhalt einfach auf den Boden geschmissen und ich musste alles wieder aufräumen. Das ist besser geworden, aber jetzt ist er dauernd so gemein zu mir und ich weiß nicht mal warum. Ich bemüh mich so nett wie möglich zu ihm zu sein, versuch ihm alles nachzusehen, weil er eine Krankheit hat, wegen der er nicht so gut schlafen kann und deshalb oft übermüdet ist. Aber er ist ja auch im Urlaub gemein zu mir. Er ist seit einer Woche beruflich im Ausland und wir haben gerade vorhin telefoniert und ich wollte ihn fragen, wann wir einen Urlaub den wir schon lange vorhaben, machen wollen und irgendwie hat er es geschafft, wieder voll aggro zu werden und hat aufgelegt und gesagt er will eh nicht mit mir in den Urlaub fahren. Jetzt lieg ich seit Stunden zu Hause und heul. Er entschuldigt sich dann auch immer, aber was hilft mir denn das, wenns mir dauernd scheiße geht. Glaubt ihr, dass vielleicht eine Paartherapie helfen kann? Wir reden da eh schon sehr lange drüber. Ich weiß einfach nicht mehr, was ich tun soll. Mich einfach so trennen? Dann steh ich mit dem Kind allein da. Ich will auch nicht nur wegen einem Kind mit jemandem zusammen bleiben. Was sagt ihr?

...vielleicht ist er charakterlich so aggressiv, dann wirst du nur die Möglichkeit der Trennung haben.

Es kann aber auch sein, dass er Depressionen hat. Diese äußern sich bei Männern nicht selten mit Aggression, leichter Reizbarkeit, Schlafstörungen, andere sind schuld, andere sind krank etc... (wie du eben deinen Freund beschreibst). Wird bei Männern nicht selten erst spät oder gar nicht erkannt, weil eben nicht die Symptome, die klassisch erwartet werden (Verzweiflung,Weinen o.ä.)..
Finde deshalb die Idee der Paartherapie nicht schlecht. Vielleicht könnt ihr so euch als Familie noch eine Chance geben!
Würde ich als letzten Versuch noch ausprobieren.
Wenn das scheitert, würde ich dir auch zur Trennung raten! Eventuell hilft auch das, weil du ihm damit eine klare Grenze setzt!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper