Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schwanger und verheiratet aber nur die Hölle..

Schwanger und verheiratet aber nur die Hölle..

15. Mai 2007 um 15:44

wir lieben uns..eigentlich...ich glaube jedenfalls noch daran...aber seitdem ich schwanger bin ist mein Mann nur noch zum kotzen..ständig agressiv..schreit mich an...flippt bei jeder Kleinigkeit aus...

Unser Baby ist geplant und ein Wunschkind und doch habe ich das Gefühl es wächst ihm alles über den Kopf und er läßt seine Wut an mir aus,....nur das mir das ( bin in der 20. SSW ) äußerst zu schaffen macht, habe nach jedem Streit Schmerzen im Unterleib und mein armes Kind kriegt wohl alles mit.

Nach den Streitereien, die nie geklärt werden und die immer sinnlos sind haut er immer ab...er verschwindet und kommt total bekifft zurück..

Noch so ein Problem. Er kommt einfach nicht los von dem Zeug, verspricht mir aber immer wieder hoch und heilig das er aufhört...

Wie soll das bitte werden?? Wenn unser Kind auf der Welt ist und sein Vater immer stoned??? Bevor ich ihn kennengelernt habe hatte ich mit Drogen nichts am Hut..und ich bin stolz darauf, denn egal was es ist, sie verändern jeden Menschen ...er ist so lieb und umgänglich wenn er einfach normal ist..und die Tage nach seinem kiffen sind die schlimmsten...ich weiss auch nicht weiter..

Klar es gibt immer schlimmeres, aber gerade mal ein halbes Jahr verheiratet zu sein, mein meinem Wunschbabyboy im Bauch und nur noch Streit mit dem eigenen Mann ist für mich schon die Grenze der Belastbarkeit...aber ich kann mit niemanden darüber reden, denn keiner weiss das er raucht..jedenfalls niemand von meiner Familie..dir würden ausrasten.

Was kann ich tun, damit er wieder zu Besinnung kommt????

Euer verzweifelter Strubbeltiger mit meinem kleinen Schatz im Bauch

Mehr lesen

15. Mai 2007 um 15:57

Re
Gib ihm einen Schuss vor den Bug, sag ihm, daß Du Dich trennen wirst wenn das so bleibt weil das kein Zustand ist.
Dann muß er reagieren. Aber schön in Ruhe und deutlich sagen, nicht so nebenbei.

Gefällt mir

15. Mai 2007 um 16:11
In Antwort auf trauerpappel

Re
Gib ihm einen Schuss vor den Bug, sag ihm, daß Du Dich trennen wirst wenn das so bleibt weil das kein Zustand ist.
Dann muß er reagieren. Aber schön in Ruhe und deutlich sagen, nicht so nebenbei.

Glaub mir ..
ich hab schon alles versucht..aber das juckt ihn auch nicht mehr..ich denke er weiss genau das ich es nicht tun würde und ich weiss es auch...er reagiert da einfac stur..so nach dem Motto, dann mach halt...

ist zum kotzen, aber ich habe wirklich schon alle Register gezogen und normale Menschen hätten darauf auch reagiert..aber ich musste mal wieder jemand vollkommen anderen finden...

Natürlich ist das kein Zustand, aber das gibt er auch nur in ganz wenigen Momenten zu..meistens will er gar nicht darüber reden..klar warum auch..

Gefällt mir

15. Mai 2007 um 19:03

Verstehe dich nur zu gut
spreche aus Erfahrung

glaub mir er wird nicht (nie und never) zur Besinnung kommen!!!!!

Wie lange hoffst du das jetzt schon??

er ist abhängig und hat kein einsehen!! ich zitiere Dich: Er kommt einfach nicht los von dem Zeug, verspricht mir aber immer wieder hoch und heilig das er aufhört...

wie lange willst du noch hoffen und beten? Du must handeln.

meist merkt manns erst wenns zu spät ist, er muß merken das es dir ernst ist und du auch was unternimmst

vorallem mußt du dir bewusst sein das du bald die alleinige verantwortung für dein baby tragen mußt!!!
er kann ja nicht mal verantwortung für sein eigenes leben übernehmen.
Oder würdest du deinem bekifften Mann das kind vertrauensvoll überlassen?

Gefällt mir

15. Mai 2007 um 21:32
In Antwort auf strubbeltiger

Glaub mir ..
ich hab schon alles versucht..aber das juckt ihn auch nicht mehr..ich denke er weiss genau das ich es nicht tun würde und ich weiss es auch...er reagiert da einfac stur..so nach dem Motto, dann mach halt...

ist zum kotzen, aber ich habe wirklich schon alle Register gezogen und normale Menschen hätten darauf auch reagiert..aber ich musste mal wieder jemand vollkommen anderen finden...

Natürlich ist das kein Zustand, aber das gibt er auch nur in ganz wenigen Momenten zu..meistens will er gar nicht darüber reden..klar warum auch..

Versuche mal ...
als erstes so entspannt wie möglich zu bleiben. Wahrscheinlih warst du bisher in eurer Beziehung die ausgleichende und bist auf Grund deiner Schwangerschaft und den damit verbundenen Ängsten für ihn schwer zu verstehen. Das er darauf mit Flucht reagiert ist natürlich total scheiße.

Aber eins ist auch Fakt, ich habe schon sehr viel Männer, die in der Schwangerschaft ihrer Frauen so reagiert haben wie dein Mann, zum liebevollen Übervater werden sehen als das Kind dann da war.

Du hast die Wahl, entweder du hältst es aus bis das Kind geboren wird, weil du glaubst, er könnte sich dann ändern und gibst ihm und euch eine Chance oder du schmeißt ihn raus. Vielleicht kommt er auch dadurch zu Sinnen. Du kennst ihn am besten. Wenn du schon oft gedroht hast, mußt du eben jetzt konsequent sein, egal welche Möglichkeit du wählst.

Alles Gute!!!!!!

Gefällt mir

15. Mai 2007 um 21:39
In Antwort auf sommertraum15

Versuche mal ...
als erstes so entspannt wie möglich zu bleiben. Wahrscheinlih warst du bisher in eurer Beziehung die ausgleichende und bist auf Grund deiner Schwangerschaft und den damit verbundenen Ängsten für ihn schwer zu verstehen. Das er darauf mit Flucht reagiert ist natürlich total scheiße.

Aber eins ist auch Fakt, ich habe schon sehr viel Männer, die in der Schwangerschaft ihrer Frauen so reagiert haben wie dein Mann, zum liebevollen Übervater werden sehen als das Kind dann da war.

Du hast die Wahl, entweder du hältst es aus bis das Kind geboren wird, weil du glaubst, er könnte sich dann ändern und gibst ihm und euch eine Chance oder du schmeißt ihn raus. Vielleicht kommt er auch dadurch zu Sinnen. Du kennst ihn am besten. Wenn du schon oft gedroht hast, mußt du eben jetzt konsequent sein, egal welche Möglichkeit du wählst.

Alles Gute!!!!!!

????
Was ich nicht ganz kapiere, in deinem Profil sind ja schon Babyfotos. Ist das euer zweites Kind mit dem du schwanger bist?

Gefällt mir

16. Mai 2007 um 10:43
In Antwort auf sommertraum15

????
Was ich nicht ganz kapiere, in deinem Profil sind ja schon Babyfotos. Ist das euer zweites Kind mit dem du schwanger bist?

Die Bilder
sind von Anne Geddes..mein Laptop hat die US Bilder zwar hochgeladen, aber total verzerrt..also hab ich richtige Bilder genommen..aber eben nicht von meinem Baby. Ist meine erste Schwangerschaft !!!!

Gefällt mir

19. Mai 2007 um 8:37
In Antwort auf trauerpappel

Re
Gib ihm einen Schuss vor den Bug, sag ihm, daß Du Dich trennen wirst wenn das so bleibt weil das kein Zustand ist.
Dann muß er reagieren. Aber schön in Ruhe und deutlich sagen, nicht so nebenbei.

Ich schätze
das ist genau das, was Du tun mußt, ihm einen Schuß vor den Bug knallen und mit Trennung drohen.
Bei Drohungen gibt es allerdings einen kleinen Haken: sie wirken nur, wenn man bereit ist, sie auch durchzusetzen.
Du solltest Dir aber Folgendes vor Augen halten:
Dauerkiffer sind liebe Menschen, sie versprechen Dir das Blaue vom Himmel.
Nur halten tun sie NICHTS!!!
Kannst Du Dir so einen Partner für den Rest Deines Lebens an Deiner Seite vorstellen?
Kannst Du Dir diesen Mann als Vorbild für Dein Kind vorstellen?
Verstehe mich bitte nicht falsch, NIMM NIE EINEM KIND SEINEN VATER, das ist grausam für beide, ich habe es selbst erlebt!!!
Aber überlege gut, ob eine Trennung nicht die bessere Wahl wäre!
Es ist vielleicht für eine Mutter schwer zu glauben, aber die Kids merken schnell, was für sie das(der) Bessere ist.

Gefällt mir

21. Mai 2007 um 13:22

Hey Strubbeltiger!
Ganz schön blöd wie Eure Ehe nach so kurzer Zeit vor dem Aus steht.
Aber wenn er nur immer verspricht mit dem Kiffen aufzuhören und nix geschieht, dann wirst Du ihn wohl noch ein letztes Mal unter Druck setzen müssen. Droh ihm doch doch einfach mal an, jemandem aus seiner Familie (am besten mit der Mutter drohen, die Männer haben - warum auch immer- davor Angst) etwas davon zu stecken. Und um dem Ganzen noch eins drauf zu setzen, such mal im Netz nach ner möbilierten Einraumwohnung und druck ihm das aus und leg es ihm hin. Sowas stellt ihn quasi vor vollendete Tatsachen. Gib ihm dann noch eine ALLERLETZTE Chance und wenn es nicht klappt, wirf ihn raus. Du musst schließlich schon für zwei denken und es ist mit Sicherheit nicht verantwortlich, ein Kind in einer solchen Umgebung aufwachsen zu lassen. Ich hatte mal ne Freundin, die dem Kiffen verfallen ist, durch ihren neuen Freund und die hat dann auch noch ein Kind von ihm bekommen. Fazit: das Kind sitzt den ganzen Tag zuhause(die gehen nie mit ihm raus), hat noch nie mit einem anderem Kind gespielt (und das mit vier Jahren), geht nicht in die KiTa, die Eltern sind zu geizig ihr Geld für Spielzeug und Sachen auszugeben, die investieren das lieber ins Dope und der Konsum steigert sich ja. Kinder bekommen ja viel mehr mit, als wir alle denken. Und wenn Dein Mann auch noch aggressiv ist, dann erzähl mir mal wie das werden soll, wenn das Kind da ist und nachts schreit? Kannst Du dafür garantieren, das er nicht ausrastet? Kleine Kinder machen viel Arbeit (spreche aus Erfahrung, hab 2) und zerren wirklich an den Nerven. Du musst nun selbst entscheiden was Du tust, doch ich hoffe, Du handelst im Sinne Deines Kindes.

LG eos

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen