Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schwanger und überlege mich von meinem Mann zu trennen

Schwanger und überlege mich von meinem Mann zu trennen

29. Mai 2017 um 15:27 Letzte Antwort: 1. Juni 2017 um 17:29

Hallo liebe Leser/in, mein Mann und ich sind seit 3 Jahren verheiratet. Nun erwarten wir unser erstes Kind. Wir beide freuen uns darüber. Wie der Titel oben bereits sagt, überlege ich mich von meinem Mann zu trennen. Miteinander haben wir so gut wie keine Probleme. Mein Mann und ich verstehen uns sehr gut. Warum ich an eine Trennung denke, ist seine Familie. Meine Schwägerin macht mir das Leben sehr schwer. Sie ist jemand, der viel Aufmerksamkeit braucht. Sie hat selbst 2 Kinder und wurde vor einigen Jahren von ihrem Mann verlassen. Mittlerweile hat sie einen total lieben Lebensgefährten. Mein Mann hat sie damals sehr stark finanziell unterstützt (Auto gekauft, ihr mal den Urlaub bezahlt, usw). Trifft man sich zu einem Familienfest, muss sich alles um sie drehen. Ich habe das gemacht, das war ich, so muss man das machen.. das nervt einfach nur noch! Anfangs dachte ich, dass ich sie nur tolerieren muss und eine Freundschaft muss nicht entstehen. Die Eltern stellen ihre Tochter auch in den Mittelpunkt und wie toll sie doch ist. In Gesprächen geht es nur um ihre Kinder und sie. Die Eltern erzählen bei einem Besuch oder bei einem Anruf immer nur über ihre Tochter und ihre Enkelkinder. Meinem Mann wird vorgeworfen, dass er viel wenig Zeit für seine Nichten und Neffen hat. Mein Mann arbeitet im Außendienst und wir wollen ja auch dann etwas Zeit miteinander haben. Die Eltern haben die Tochter ebenso sehr stark finanziell unterstützt. Haben ihr ein Haus gekauft und dieses renoviert. Mittlerweile arbeitet meine Schwägerin in Teilzeit. Meine Schwägerin war mir schon beim ersten Treffen schon sehr unsympathisch. Ich mochte sie nicht wirklich und jetzt während der Schwangerschaft schon gar nicht. Sie hat vor unserer heiratet immer gesagt, dass mein Mann eine bessere Frau verdient hat als mich. Irgendwie war ich ihr wohl auch von Anfang an ein Dorn im Auge. Ich weiß aber einfach nicht, warum ich so gegen sie bin. Ich würde meinen Mann nie das Kind wegnehmen oder irgendwas. Ein Gespräch mit seiner Schwägerin bringt nichts, weil wir einfach keinen Draht haben. Mein Mann sagt aber, dass sein Schwester gar nicht so schlimm ist und ich mir alles nicht so zu Herzen nehmen soll. Es ist verrückt dass ich deswegen meine Ehe aufs Spiel setzen möchte, aber ich will nicht mehr. Meinem Mann ist seine Familie sehr wichtig. Damals hat meine liebe Schwägerin auch das Kommentar los gelassen, dass die ganze Familie in Urlaub fahren kann und ich ja daheim bleiben kann. Mann, da war ich echt sauer. Habt ihr einen Tipp für mich? Ich kann mit ihr nicht und mittlerweile nerven mich auch seine Eltern..

Mehr lesen

29. Mai 2017 um 15:54

Hi!

Also ich hatte eine ähnliche Situation. Mein jetzt Ex (hatte aber dann andere Gründe ) hat auch so einen Drachen von Schwester. Es ging alles um sie, sie musste immer im Mittelpunkt stehen und war generell menschlich gesehen der Prototyp eines Egoisten. 
Sie konnte mich auch nicht leiden, aber als ich dann auch noch schwanger war, wurde es nur schlimmer. Es ging so weit das wir essen waren und sie zu meinem Freund meinte "Aber wir wollten doch  nie Kinder" woraufhin ich sie angeschaut habe und meinte "Na gut das du keine Kind mit ihm bekommt". 
Natürlich hat mich das sehr fertig gemacht und noch mehr das er mich nie verteidigt hat und immer meinte ich soll mir das mit ihr ausmachen. Was ich eigentlich nicht einsehe, weil ich meine Familie zurechtweisen würde wenn sie sich meinem Partner oder Mann gegenüber so daneben benehmen würden. 

Auf jeden Fall war es durch die Hormone noch 1000 fach schlimmer und glaub mir ich wollte ihn in der Zeit auch verlassen. Aber ich kann dir sagen, wenn es bei euch sonst passt würdest du es dir nie verzeihen jetzt in deinem Zustand die Scheidung eingereicht zu haben. 

Es wird alles besser, spätestens wenn das Kind da ist, wird sich mal alles um euer Kind drehen und sie wird auch lernen nicht mehr der Mittelpunkt des Universums zu sein. 

Halt durch 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Mai 2017 um 16:46

Ich habe damit keine Erfahrungen, aber kann nur einen vernünftigen Rat versuchen zu geben.

​Überstürze nichts. Du bist schwanger und die Hormone spielen etwas verrückt. Warte doch ab bis das Baby da ist. Vielleicht ändert sich bis dahin eure Stimmung. So ein kleiner Zwerg hat schon viele "weich" geklopft.
​Es gibt keinen Grund dich jetzt von deinem Mann zu trennen und nicht noch ein bisschen abzuwarten.
Und wenn es dann immer noch nicht besser ist, dann rede doch nochmal mit deinem Mann. Ihm muss doch auch auffallen, dass deine Schwägerin oft sehr verletzend dir gegenüber ist?

Ganz liebe Grüße

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Mai 2017 um 17:09

Ich frage mich auch, warum Dir diese gedanken alle erst kommen, wo Du schwanger bist.
Die Situation ist Dir doch von Anfang an bekannt.

Was sagt Dein Mann, wenn Du mit ihm über die Situation sprichst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Mai 2017 um 17:17

Sehe ich auch so! Maßlos übertrieben! Okay, die schwägerin ist eine anstrengende egomanin. Mühsam aber so ist es halt. In jeder Familie wirds die eine oder andere Person genervt mit der du nicht so kannst oder bei der du zumindest regelmäßig über ihre ansichten den kopf schüttelst.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Mai 2017 um 18:14
In Antwort auf lh1088

Hallo liebe Leser/in, mein Mann und ich sind seit 3 Jahren verheiratet. Nun erwarten wir unser erstes Kind. Wir beide freuen uns darüber. Wie der Titel oben bereits sagt, überlege ich mich von meinem Mann zu trennen. Miteinander haben wir so gut wie keine Probleme. Mein Mann und ich verstehen uns sehr gut. Warum ich an eine Trennung denke, ist seine Familie. Meine Schwägerin macht mir das Leben sehr schwer. Sie ist jemand, der viel Aufmerksamkeit braucht. Sie hat selbst 2 Kinder und wurde vor einigen Jahren von ihrem Mann verlassen. Mittlerweile hat sie einen total lieben Lebensgefährten. Mein Mann hat sie damals sehr stark finanziell unterstützt (Auto gekauft, ihr mal den Urlaub bezahlt, usw). Trifft man sich zu einem Familienfest, muss sich alles um sie drehen. Ich habe das gemacht, das war ich, so muss man das machen.. das nervt einfach nur noch! Anfangs dachte ich, dass ich sie nur tolerieren muss und eine Freundschaft muss nicht entstehen. Die Eltern stellen ihre Tochter auch in den Mittelpunkt und wie toll sie doch ist. In Gesprächen geht es nur um ihre Kinder und sie. Die Eltern erzählen bei einem Besuch oder bei einem Anruf immer nur über ihre Tochter und ihre Enkelkinder. Meinem Mann wird vorgeworfen, dass er viel wenig Zeit für seine Nichten und Neffen hat. Mein Mann arbeitet im Außendienst und wir wollen ja auch dann etwas Zeit miteinander haben. Die Eltern haben die Tochter ebenso sehr stark finanziell unterstützt. Haben ihr ein Haus gekauft und dieses renoviert. Mittlerweile arbeitet meine Schwägerin in Teilzeit. Meine Schwägerin war mir schon beim ersten Treffen schon sehr unsympathisch. Ich mochte sie nicht wirklich und jetzt während der Schwangerschaft schon gar nicht. Sie hat vor unserer heiratet immer gesagt, dass mein Mann eine bessere Frau verdient hat als mich. Irgendwie war ich ihr wohl auch von Anfang an ein Dorn im Auge. Ich weiß aber einfach nicht, warum ich so gegen sie bin. Ich würde meinen Mann nie das Kind wegnehmen oder irgendwas. Ein Gespräch mit seiner Schwägerin bringt nichts, weil wir einfach keinen Draht haben. Mein Mann sagt aber, dass sein Schwester gar nicht so schlimm ist und ich mir alles nicht so zu Herzen nehmen soll. Es ist verrückt dass ich deswegen meine Ehe aufs Spiel setzen möchte, aber ich will nicht mehr. Meinem Mann ist seine Familie sehr wichtig. Damals hat meine liebe Schwägerin auch das Kommentar los gelassen, dass die ganze Familie in Urlaub fahren kann und ich ja daheim bleiben kann. Mann, da war ich echt sauer. Habt ihr einen Tipp für mich? Ich kann mit ihr nicht und mittlerweile nerven mich auch seine Eltern..

Danke, für eure Beiträge und nein, ich bin keine 12. Ja, diese bekannten Hormone-furchtbar. 

Ich habe mal meinem Mann meine Bedenken erzählt und er meinte, dass ich mich damit zu sehr beschäftige und mich in etwas hineinsteige, was vielleicht gar nicht so ist. Seine Schwester ist für ihn eine liebenswerte Person und sie sich für ihren Bruder ganz sicherlich freut. Ich bin leider nicht der Meinung. Ihre Beleidigungen hat sie natürlich immer so geäußert, als mein Mann nicht da war bzw. kurz weg war. 

Ich liebe ja meinen Mann und habe immer gesagt, dass ich deswegen ihn doch nicht verlassen kann. Jetzt nimmt es so viel Platz ein und ich habe jetzt keine Lust mehr. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Mai 2017 um 18:30
In Antwort auf lh1088

Danke, für eure Beiträge und nein, ich bin keine 12. Ja, diese bekannten Hormone-furchtbar. 

Ich habe mal meinem Mann meine Bedenken erzählt und er meinte, dass ich mich damit zu sehr beschäftige und mich in etwas hineinsteige, was vielleicht gar nicht so ist. Seine Schwester ist für ihn eine liebenswerte Person und sie sich für ihren Bruder ganz sicherlich freut. Ich bin leider nicht der Meinung. Ihre Beleidigungen hat sie natürlich immer so geäußert, als mein Mann nicht da war bzw. kurz weg war. 

Ich liebe ja meinen Mann und habe immer gesagt, dass ich deswegen ihn doch nicht verlassen kann. Jetzt nimmt es so viel Platz ein und ich habe jetzt keine Lust mehr. 

und?
hast du schon vorkehrungen getroffen, dein leben als alleinerziehende zu regeln?
hast du einen job? dann musst du dich dringend um einen krippenplatz kümmern, du musst ja ziemlich bald nach der geburt wieder arbeiten, um euch beide zu ernähren.
​wie sieht es mit der wohnungssuche aus? fang jetzt damit an, in manchen städten ist es verflucht schwer, eine bezahlbare woohnung zu finden.
​denk dran, dass mit kind geld knapp sein wird.

​wie willst du das besuchsrecht mit deinem mann regeln? und dürfen seine eltern das kind denn sehen? alles sachen, über die du dir JETZT den kopf zerbrechen musst.

​ich halte deine idee für schwachsinnig, sorry. eine gut funktionierende ehe aufgeben zu wollen, ein kind ohne vater grosszuziehen, nur weil eine verwandte herumzickt und du genervt bist davon.
mach eine ansage, schaff klare verhältnisse und dann meidest du diese person. kann doch nicht so schwer sein, himmelherrgottnochmal.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Mai 2017 um 18:44
In Antwort auf lh1088

Hallo liebe Leser/in, mein Mann und ich sind seit 3 Jahren verheiratet. Nun erwarten wir unser erstes Kind. Wir beide freuen uns darüber. Wie der Titel oben bereits sagt, überlege ich mich von meinem Mann zu trennen. Miteinander haben wir so gut wie keine Probleme. Mein Mann und ich verstehen uns sehr gut. Warum ich an eine Trennung denke, ist seine Familie. Meine Schwägerin macht mir das Leben sehr schwer. Sie ist jemand, der viel Aufmerksamkeit braucht. Sie hat selbst 2 Kinder und wurde vor einigen Jahren von ihrem Mann verlassen. Mittlerweile hat sie einen total lieben Lebensgefährten. Mein Mann hat sie damals sehr stark finanziell unterstützt (Auto gekauft, ihr mal den Urlaub bezahlt, usw). Trifft man sich zu einem Familienfest, muss sich alles um sie drehen. Ich habe das gemacht, das war ich, so muss man das machen.. das nervt einfach nur noch! Anfangs dachte ich, dass ich sie nur tolerieren muss und eine Freundschaft muss nicht entstehen. Die Eltern stellen ihre Tochter auch in den Mittelpunkt und wie toll sie doch ist. In Gesprächen geht es nur um ihre Kinder und sie. Die Eltern erzählen bei einem Besuch oder bei einem Anruf immer nur über ihre Tochter und ihre Enkelkinder. Meinem Mann wird vorgeworfen, dass er viel wenig Zeit für seine Nichten und Neffen hat. Mein Mann arbeitet im Außendienst und wir wollen ja auch dann etwas Zeit miteinander haben. Die Eltern haben die Tochter ebenso sehr stark finanziell unterstützt. Haben ihr ein Haus gekauft und dieses renoviert. Mittlerweile arbeitet meine Schwägerin in Teilzeit. Meine Schwägerin war mir schon beim ersten Treffen schon sehr unsympathisch. Ich mochte sie nicht wirklich und jetzt während der Schwangerschaft schon gar nicht. Sie hat vor unserer heiratet immer gesagt, dass mein Mann eine bessere Frau verdient hat als mich. Irgendwie war ich ihr wohl auch von Anfang an ein Dorn im Auge. Ich weiß aber einfach nicht, warum ich so gegen sie bin. Ich würde meinen Mann nie das Kind wegnehmen oder irgendwas. Ein Gespräch mit seiner Schwägerin bringt nichts, weil wir einfach keinen Draht haben. Mein Mann sagt aber, dass sein Schwester gar nicht so schlimm ist und ich mir alles nicht so zu Herzen nehmen soll. Es ist verrückt dass ich deswegen meine Ehe aufs Spiel setzen möchte, aber ich will nicht mehr. Meinem Mann ist seine Familie sehr wichtig. Damals hat meine liebe Schwägerin auch das Kommentar los gelassen, dass die ganze Familie in Urlaub fahren kann und ich ja daheim bleiben kann. Mann, da war ich echt sauer. Habt ihr einen Tipp für mich? Ich kann mit ihr nicht und mittlerweile nerven mich auch seine Eltern..

Du willst dich von deiner schwägerin trennen.dein mann ist nicht schuld.
Sei klar.äussere deine bedürfnisse.zeige hey jetzt hat es ne neue henne im hühnerstall.
Und meine erfahrung.dinge die mich an andern nerven,sind leider auch schwachstellen von mir.den splitter im auge des andern sieht man,den balken im eigenen auge leider selten

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Mai 2017 um 18:45
In Antwort auf apfelsine8

und?
hast du schon vorkehrungen getroffen, dein leben als alleinerziehende zu regeln?
hast du einen job? dann musst du dich dringend um einen krippenplatz kümmern, du musst ja ziemlich bald nach der geburt wieder arbeiten, um euch beide zu ernähren.
​wie sieht es mit der wohnungssuche aus? fang jetzt damit an, in manchen städten ist es verflucht schwer, eine bezahlbare woohnung zu finden.
​denk dran, dass mit kind geld knapp sein wird.

​wie willst du das besuchsrecht mit deinem mann regeln? und dürfen seine eltern das kind denn sehen? alles sachen, über die du dir JETZT den kopf zerbrechen musst.

​ich halte deine idee für schwachsinnig, sorry. eine gut funktionierende ehe aufgeben zu wollen, ein kind ohne vater grosszuziehen, nur weil eine verwandte herumzickt und du genervt bist davon.
mach eine ansage, schaff klare verhältnisse und dann meidest du diese person. kann doch nicht so schwer sein, himmelherrgottnochmal.

Ich habe mich schon vor Wochen um einen Krippenplatz beworben und eine Zusage bekommen, da wir eine Betriebskita haben und für mich klar war, dass ich wieder arbeiten möchte und keine lange Pause machen möchte. Ebenso habe ich selbst ein geregeltes und gutes Einkommen. Alle anderen Aspekte habe ich ebenso im Kopf und mir ist alles bewusst. Wie gesagt, würde das Kind nie dem Vater fernhalten. Ebenso können auch die Schwiegereltern das Kind sehen, wenn sie das wollen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Mai 2017 um 18:53

na dann, auf geht's. fehlt ja nur noch die wohnung.
dein mann tut mir leid, dein kind ebenso. es ist ein schwachsinniger grund, aus dem du deine ehe aufgeben willst. da ist nichts, was man nicht mit deutlichen worten regeln könnte.
aber..... des menschen wille ist sein himmelreich.

ps. lies dir nochmal die worte von prismalicht durch. "dinge, die mich an anderen nerven, sind leider auch schwachstellen von mir"

und jetzt: alles gute für deinen weiteren lebensweg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2017 um 8:38

Ich habe meinen Mann das schon gesagt und er meinte, dass ich mir das nicht so zu Herzen nehmen soll. Seine Schwester ist manchmal total überheblich und redet Mist. 
Die einzige Möglichkeit wäre, dass ich wirklich mal mit ihr darüber spreche, aber ich hätte es mir eher von meinem Mann gewünscht. Habe meiner Schwägerin schon damals darauf angesprochen und es hat sich nichts Geändert.

vielleicht habt ihr ja recht. Abwarten bis das Kind da ist und vielleicht ändert mein Mann seine Meinung und weiß dann, wo sein Platz ist 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2017 um 9:15

Ach, jetzt. Falsch verstanden. 
Vielen Dank 👍🏻

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2017 um 9:38
In Antwort auf lh1088

Ich habe meinen Mann das schon gesagt und er meinte, dass ich mir das nicht so zu Herzen nehmen soll. Seine Schwester ist manchmal total überheblich und redet Mist. 
Die einzige Möglichkeit wäre, dass ich wirklich mal mit ihr darüber spreche, aber ich hätte es mir eher von meinem Mann gewünscht. Habe meiner Schwägerin schon damals darauf angesprochen und es hat sich nichts Geändert.

vielleicht habt ihr ja recht. Abwarten bis das Kind da ist und vielleicht ändert mein Mann seine Meinung und weiß dann, wo sein Platz ist 

Vielleicht versuchst du mal, deine Schwägerin mit anderen Augen zu betrachten.

​Ich würde sie zum Beispiel eher bemitleiden. Wie muss es sein, so viel Bestätigung von anderen zu brauchen? Ihr Ego fordert diese Aufmerksamkeit ein und wenn sie die nicht bekommt, fühlt sie sich schlecht. Es ist nicht schön, wenn das eigene Leben so sehr vom Ego beherrscht wird.

Du kannst aus dieser Situation ganz viel für dich selbst lernen. Wieso regt dich das so auf, dass sie so ist wie sie ist? Wieso stört es dich, dass dein Mann sie finanziell unterstützt hat? Dein schlechtes Gefühl ihr gegenüber ist DEIN Ego. Euch beide treibt die gleiche "Kraft" an.

​Dein Mann hat in sofern Recht, als dass du dem Ganzen viel zu viel Raum gibst. Wenn du verstehst, was dahinter steckt, dann kannst du sie so sein lassen wie sie ist, ohne dass es dich beeinträchtigt

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2017 um 10:23

Eine Ehe aufgeben, weil dich die Schwägerin nervt? Bisschen heftig, oder? 
Kannst du denn nicht die Schwägerin und die SchwiEltern meiden? Dich bei Festen zu netten Leuten setzen, mit den Kindern spielen? Oder einfach nicht mitkommen? Ich meine, wenn du dich mit deinem Mann verstehst, warum willst du das aufgeben? Sei doch glücklich, dass ihr eine gute Ehe führt, dass bald Nachwuchs kommt und bleibt für euch. Du musst ja da nicht mitrennen, wenn die so ätzend sind. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2017 um 10:34

Also wenn du das wirklich durchziehst wegen soeinem Grund dann hat dein Mann eine bessere verdient und seine Familie hatte recht!
Sobald es mal nicht alles rosig läuft und man etwas überwältigen muss haust du ab, wie traurig. Vor allem jetzt wo ihr ein Kind bekommt. Ganz schwach..

PS: Du wirst es bereuen

Gute besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juni 2017 um 17:29

Ich finde du reagierst über. Deine Ehe läuft gut, dich stört nur die Schwägerin. Mit der bist du aber nicht zusammen, die wohnt nicht bei euch und ist auch sonst nicht ständig da. Da wärst du ja schön blöd, wenn du wegen einer Verwandten deines Mannes, die nur minimalen Raum in deinem Leben einnimmt, deine Ehe wegwirfst und alleinerziehende Mama wirst.  

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club