Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schwanger und sitzengelassen

Schwanger und sitzengelassen

23. Juni 2012 um 17:28

Hallo...

ich weiß einfach nicht weiter...

ich bin fast im vierten monat schwanger und wurde sitzen gelassen...

Ich war 3 jahre mit meinem freund zusammen... bevor wir zusammen waren hatten wir ein jahr lang auch so kontakt was aber auch nicht einfach war da er im knast war!

die ersten monate unseres zusammen seins waren sehr schön auch der vorherige kontakt... und als wir zusammen waren, wusste ich und habe immer gespürt das er mich wirklich liebt und er hat es mir gezeigt... aber irgendwann haben wir uns so oft gestritten dann gab es immer ein hin und her zwischen uns aber trotzdem haben wir immer wieder zueinander gefunden. es ging nie ohne ihn oder mich... aber irgendwann gab es so heftigen streit, das er ausgezogen ist und er auch ein anderes mädchen traf mit der er auch zusammen kam... irgendwann sagte er mir das er das nur ist/war weil er mich irgendwie vergessen wollte,vielleicht nur ne ausrede.. aber danach kamen wir wieder zusammen und dieses hin und her ging weiter... streit ohne ende und er hat immer bestätigung bei mädchen gesucht.. wir haben immer über kinder gesprochen und wollten zusammen eins haben.. ich war schon mal von ihm schwanger habe aber abgetrieben weil er ja mit diesem mädchen zusammen kam und ich ihm nie sagen konnte as ich schwanger bin weil er jeden kontakt zu mir abblockte.. ich wusste mir auch nicht anders zu helfen weil ich in der ausbildung war und auch sonst niemanden hatte. irgendwann konnte ich es ihm sagen er war sehr traurig darüber und warf es mir immer wieder vor..

und danach ging irgendwie alles nur noch weiter schief aber trotzdem konnten wir nicht voneinander loskommen. es war wieder länger stille wir haben uns ende märz getroffen und haben miteinander geschlafen danach haben wir uns drei wochen ohne kontakt nicht gesehen danach war ich wieder bei ihm von da an jeden tag und dann mitte mai habe ich erfahren das ich schwanger geworden bin und das ungewollt. wir hatten auch tage davor wieder richtig stress..aber mit den monaten hat er sich sehr verändert und wenn ich heute ehrlich bin ich kann nicht mal mehr einschätzen ob ich ihm noch was bedeutet habe oder nicht..ich denke eher nicht!! vor ca einen monat gab es einen heftigen streit weil er im moment naiv an manche sachen ran geht ich es ihm auch öfter gesagt habe und er sich davonb niedergemacht fühlte.. ein tag da wollte er mit mir in sexuellen kontakt kommen und irgendwie konnte er nicht ganz akzeptieren das ich nicht wollte und ich habe ihn dann etwas gesagt was eigentlich sehr heftig war.. ich sagte ihm das andere mädchen sogar behaupten würden er würde sie jetzt sexuell belästigen oder missbrauch..wie konnte ich sowas sagen... ??? das war total bekloppt...

und ich weiß wir hatten schon viel heftigen streit und das hat uns nie gehindert kontakt zu haben aber dieser satz von mir war wohl zu viel oder !!??

seitdem redet er nicht ein wort mit mir, er ignoriert jede nachricht und liest sie nicht einmal er blockt alles ab und schrieb mir nur ein einziges mal das er mit mir nichts zu tun haben will und ich ihn in ruhe lassen soll..sogar zu seiner schwester sagte er, er will mit mir nichts zu tun haben... doch er weiß wir bekommen ein kind zusammen und trotzdem ignoriert er mich.. irgendwie hat er auch voll den hass gegen mich.. er hat zwar nie gesagt er will mit sein kind nichts zu tun haben aber fragen wie sich ddie schwangerschaft entwickelt tut er ja auch nicht... bin fast im vierten monat und weiß nicht weiter... ich liebe ihn und versuche trotzdem ihn jetzt in ruhe zu lassen aber es tut so weh.. manchmal denke ich das mein gefühl mir sagt da muss noch was sein aber er zu stur oder zu viel hass in sich hat und manchmal das ich ihm echt egal bin... so verhält er sich ja auch grade..

Mehr lesen

23. Juni 2012 um 18:54


schließe mich dem beitrag an!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2012 um 19:18

Gehts noch?
Wenn du meinen Text nicht richtig verstehst oder die Situationen dann halt dich besser geschlossen bevor du mich hier angreifst und Urteilst. Ich habe nie davon geredet das ich zwei mal ungewollt schwanger war. Erstmal verstehen oder genau nach fragen bevor man was schreibt. Hier gibt es Menschen die wollen einen guten rat und nicht dumme Kommentare wie von welchen wie dir. Also bitte keine weiteren Kommentare mehr von dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2012 um 19:23
In Antwort auf tracie_12880497

Gehts noch?
Wenn du meinen Text nicht richtig verstehst oder die Situationen dann halt dich besser geschlossen bevor du mich hier angreifst und Urteilst. Ich habe nie davon geredet das ich zwei mal ungewollt schwanger war. Erstmal verstehen oder genau nach fragen bevor man was schreibt. Hier gibt es Menschen die wollen einen guten rat und nicht dumme Kommentare wie von welchen wie dir. Also bitte keine weiteren Kommentare mehr von dir.

Hä?
das erste kind war gewollt und dann hast du abgetrieben weil es doch nicht gepasst hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2012 um 19:34

Anscheind hat keiner von euch meinen text verstanden
Wer sagt zwei mal ungewollt schwanger und wer sagt weil er Bestätigung gesucht hat das er da mit anderen im bett war. Kann man nur so Bestätigung suchen ? Ich habe damals aus Angst angetrieben es nicht schaffen zu können weil ich ganz alleine war auf einmal. Das zweite mal ist es nur in dem Moment ungewollt also nicht für diesem Moment geplant gewesen. Und bevor dieser Satz von mir kam hat er sich auch gefreut und zwar riesig. Ich hab meine Geschichte hier nur grob erzählt und nicht im detail. Aber Hauptsache hier machen direkt alle auf MoralApostel und beleidigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2012 um 19:42
In Antwort auf jaana_11887320

Hä?
das erste kind war gewollt und dann hast du abgetrieben weil es doch nicht gepasst hat?

Was ist daran schwer zu verstehen
Ich stand ganz plötzlich alleine da hatte keine Hilfen. Und hab Angst gehabt es alleine überhaupt nicht zu schaffen. War ja vorher nicht alleine. Und hielt es dann für besser es nicht zu bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2012 um 19:44
In Antwort auf tracie_12880497

Anscheind hat keiner von euch meinen text verstanden
Wer sagt zwei mal ungewollt schwanger und wer sagt weil er Bestätigung gesucht hat das er da mit anderen im bett war. Kann man nur so Bestätigung suchen ? Ich habe damals aus Angst angetrieben es nicht schaffen zu können weil ich ganz alleine war auf einmal. Das zweite mal ist es nur in dem Moment ungewollt also nicht für diesem Moment geplant gewesen. Und bevor dieser Satz von mir kam hat er sich auch gefreut und zwar riesig. Ich hab meine Geschichte hier nur grob erzählt und nicht im detail. Aber Hauptsache hier machen direkt alle auf MoralApostel und beleidigen.

Ich geb dir absolut Recht
dass in diesem Forum gerne und oft Moralapostelei betrieben wird, obwohl jeder von uns seine Leichen im Keller hat.

Aber in deiner Situation ist es einfach anders, tania19882... Hier geht es um Menschenleben - 2 Stück sogar. Das eine hat bereits keine Chance bekommen, weil du und dein Partner nicht reif genug für eine Beziehung seid. Und jetzt kommt ein Kind zur Welt, das mit zerstrittenen, unreifen Eltern aufwächst. Dich will hier niemand persönlich beleidigen, aber du musst verstehen, dass dein/ euer Verhalten leichtsinnig, verantwortungslos und respektlos gegenüber dem Wert eines Menschenleben ist. Bei solchen Themen muss man sich, zurecht, auf deftige Kritik gefasst machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2012 um 19:50
In Antwort auf tracie_12880497

Was ist daran schwer zu verstehen
Ich stand ganz plötzlich alleine da hatte keine Hilfen. Und hab Angst gehabt es alleine überhaupt nicht zu schaffen. War ja vorher nicht alleine. Und hielt es dann für besser es nicht zu bekommen.


...klar, und dann ist das kind aufeinmal auch nicht mehr erwünscht...und jetzt bist du auch noch ungewollt schwanger von dem typen. ihr habt es weder geschafft eine vernünftige beziehung aufzubauen, noch richtig zu verhüten! na, ihr werdet sicher "tolle" eltern werden!

was soll man denn da raten? bekomm dein kind, halte von ihm abstand und versuch dir ein eigenes leben aufzubauen...hol dir jegliche erdenkliche hilfe, damit das kind wenigstens eine geringe chance hat anständig aufzuwachsen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2012 um 19:53

Zu dem
Zeitpunkt war es noch nicht so heftig. Wir sind beide sehr impulsiv und da haben wir uns noch viel in Sachen rein gesteigert weil er aber auch sehr viele Sachen missversteht erst nach und nach wurde es schlimmer. Das zweite mal lief auch erst wieder besser wollten auch immer ein Kind haben und aber erst noch warten wie es weiter läuft aber war schon schwanger und danach kam das ja mit dem Stress weil ich ihn angeblich nieder gemacht habe und dann habe ich diesem dummen Satz los gelassen aus Wut und ich weiß es daran liegt das es jetzt nix mehr hören lässt. Weiß auch das es dumm war damals aufzutreiben aber ich hatte wirklich Riesen Ängste bekommen und bin so in Depressionen gefallen. In dem Moment ist noch ein wichtiger Mensch gestorben ich war plötzlich mit allem alleine und deshalb hielt ich es für besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2012 um 20:05
In Antwort auf agneta_12844211

Ich geb dir absolut Recht
dass in diesem Forum gerne und oft Moralapostelei betrieben wird, obwohl jeder von uns seine Leichen im Keller hat.

Aber in deiner Situation ist es einfach anders, tania19882... Hier geht es um Menschenleben - 2 Stück sogar. Das eine hat bereits keine Chance bekommen, weil du und dein Partner nicht reif genug für eine Beziehung seid. Und jetzt kommt ein Kind zur Welt, das mit zerstrittenen, unreifen Eltern aufwächst. Dich will hier niemand persönlich beleidigen, aber du musst verstehen, dass dein/ euer Verhalten leichtsinnig, verantwortungslos und respektlos gegenüber dem Wert eines Menschenleben ist. Bei solchen Themen muss man sich, zurecht, auf deftige Kritik gefasst machen.

Habe Jetzt noch ein
Paar Sachen darüber geschrieben vielleicht verstehen einige das jetzt besser vielleicht auch nicht. Und nur weil meine Beziehung doch so scheiße lief kann keiner von euch ein Urteil darüber geben das ich trotz allem dem Kind keine gute Mutter sein könnte. Ob ihr es glauben könnt oder nicht aber ich tue gerade alles erdenklich gute und das beste wenn auch jetzt alleine das,das Kind alles hat was es braucht bis auf den Vater aber da kann ich leider nichts mehr ändern. Ich gehe zur schwangerschaftsBeratung und selbst die sagen das die überrascht davon sind wie ich diese Sache bis jetzt alleine Meister. Der

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2012 um 20:24
In Antwort auf tracie_12880497

Habe Jetzt noch ein
Paar Sachen darüber geschrieben vielleicht verstehen einige das jetzt besser vielleicht auch nicht. Und nur weil meine Beziehung doch so scheiße lief kann keiner von euch ein Urteil darüber geben das ich trotz allem dem Kind keine gute Mutter sein könnte. Ob ihr es glauben könnt oder nicht aber ich tue gerade alles erdenklich gute und das beste wenn auch jetzt alleine das,das Kind alles hat was es braucht bis auf den Vater aber da kann ich leider nichts mehr ändern. Ich gehe zur schwangerschaftsBeratung und selbst die sagen das die überrascht davon sind wie ich diese Sache bis jetzt alleine Meister. Der

Hier sagt niemand, dass du eine schlechte Mutter wirst
denn das können wir nicht beurteilen. Aber du sagst es selbst mit deiner Begründung für deine erste Abtreibung:

"Ich stand ganz plötzlich alleine da hatte keine Hilfen. Und hab Angst gehabt es alleine überhaupt nicht zu schaffen. War ja vorher nicht alleine. Und hielt es dann für besser es nicht zu bekommen."

Du sagst selbst, dass du nicht sicher bist, ob du alleine ein Kind großziehen kannst. Wie kann diese Unsicherheit, die schließlich Grund war dein Kind abzutreiben, auf einmal verflogen sein?

Weißt du, ich will dich nicht demotivieren oder dein künftiges Mutter-Kind-Verhältnis schlecht reden, ganz und gar nicht! Ich finde es toll und wichtig, dass du dich für die jetzige Schwangerschaft so engagierst. Du musst nur verstehen, dass du hier auf viel Ablehnung stoßen wirst, da ein solches Hin-und-Her in Beziehungssachen inakzeptabel ist, wenn es um ein Kind geht. Von daher: Mach deinen eigenen Weg und das unabhängig von deinem Partner. Wenn das Kind da ist, solltet ihr versuchen, ein gesundes Elternverhältnis aufzubauen, auch wenn es keine Partnerschaft mehr gibt. Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2012 um 21:28
In Antwort auf agneta_12844211

Hier sagt niemand, dass du eine schlechte Mutter wirst
denn das können wir nicht beurteilen. Aber du sagst es selbst mit deiner Begründung für deine erste Abtreibung:

"Ich stand ganz plötzlich alleine da hatte keine Hilfen. Und hab Angst gehabt es alleine überhaupt nicht zu schaffen. War ja vorher nicht alleine. Und hielt es dann für besser es nicht zu bekommen."

Du sagst selbst, dass du nicht sicher bist, ob du alleine ein Kind großziehen kannst. Wie kann diese Unsicherheit, die schließlich Grund war dein Kind abzutreiben, auf einmal verflogen sein?

Weißt du, ich will dich nicht demotivieren oder dein künftiges Mutter-Kind-Verhältnis schlecht reden, ganz und gar nicht! Ich finde es toll und wichtig, dass du dich für die jetzige Schwangerschaft so engagierst. Du musst nur verstehen, dass du hier auf viel Ablehnung stoßen wirst, da ein solches Hin-und-Her in Beziehungssachen inakzeptabel ist, wenn es um ein Kind geht. Von daher: Mach deinen eigenen Weg und das unabhängig von deinem Partner. Wenn das Kind da ist, solltet ihr versuchen, ein gesundes Elternverhältnis aufzubauen, auch wenn es keine Partnerschaft mehr gibt. Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute .

Ich habe ja geschrieben
das ich damals ganz plötzlich alleine war, in riesen depressionen gefallen bin und zudem selben zeitpunkt jemand ganz wichtiges in meinem leben gestorben ist, der einzige familiäre halt den man noch hatte, bin einfach nicht mehr klar gekommen, aber sowas wird auch nie einer verstehen der das nie erlebt hat, da wird man hier verurteilt...klar bin ich jetzt dummerweise auch wieder alleine.. doch dieses mal leide ich nicht unter depressionen, dieses mal ist niemand wichtiges gestorben, vor allem habe ich bis auf das der vater jetzt fehlt ein richtig geordnetes leben... ich gehe arbeiten, gehe regelmäßig zum arzt, zur schwangerschaftsberatung, informiere mich fast jeden tag aufs neue was das kind alles braucht, wie es sich entwickelt, bei jeder kleinigkeit die mir komisch vor kommt gehe ich zum arzt nur um zu hören das es meinem kind gut geht und und und.. heute weiß ich das es ein fehler war und ich bereue das, auch wenn ich oft noch der meinung bin das es für dieses kind das beste war denn wie damals meine situation gekommen ist hätte ich es nun wirklich nicht geschafft eine gute mutter zu werden.. aber das hier so ein mensch ist der mir jetzt schreibt ich könnte ja im internet gucken und ein arzt finden der mein kind noch abtreibt das ist angebracht... ein so erwachsener mensch der solche worte von sich gibt... ?? so ein mensch darf sich das recht nehmen dann noch über mich zu urteilen.. es gibt so viele frauen denen es wirklich egal ist ob sie schwanger werden oder nicht, die es nicht wollen und zehn mal hintereinander abtreiben weil die kein bock haben zu verhüten oder denen das zu teuer ist... frauen die nur kinder kriegen um abzukassieren.. vielleicht haben diese frauen es hier einfacher gehabt weil mann und alles da waren aber mal gucken wie die das gemeistert hätten wenn sie an meiner stelle gewesen wären. hab ich da nicht auch recht?

mit meiner beziehung das ist scheiße gelaufen ich habe zu ihm ein verdammt scheiß satz gesagt weil ich mich in dem moment wirklich bedrängt gefühlt habe tut mir auch leid... aber ich hab jeden tag an dieser beziehung gearbeitet, was bis auf die letzten 3 4 tage auch richtig super lief bis auf paar zickereien von ihm weil ich versucht habe ihm in manchen dingen die augen zu öffnen... und nur weil er mit seinem eigenen leben zur zeit unzufrieden ist, fühlte er sich von allem angegriffen was ich eigentlich nur gut mit ihm meinte.. ich hab oder liebe diesen mann und auch wenn ich was krasses gesagt habe, hat er es so enden lassen indem er doch einfach nur unzufrieden ist..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2012 um 21:36

Echt reife sprüche
und du hälst dich für erwachsener mit den sprüchen die du ablässt, kannst dir selber auf die schulter klopfen... der beitrag von die sonne ist wenigstens in vernünftiger art und weise und geht wenigstens vernünftig auf das ein was man schreibt... also von menschen die reifer sein sollen oder erwachsener, von denen erwartet man auch reifere sprüche.. widme dich doch ab jetzt lieber einem anderen beitrag!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2012 um 13:11

Danke
Für die lieben Worte. Es gibt also doch noch Menschen die meine Situation verstanden haben. Die ganzen Dinge mit den Gesprächen und der Hilfe das hab ich alles schon gemacht und mache es Regelmäßig und das auch alles alleine ohne die Unterstützung von irgend jemanden. Mein Problem war ja auch nicht das ich nicht weiß was ich mit der Schwangerschaft machen soll denn da weiß ich bescheid was ich mache, wie ich handeln muss..auch so gehe ich noch arbeiten oder nehme jeden Termin war der für mich und das Kind gut ist. Mein Problem ist das mit dem Vater. Klar hatten wir oft viel Streit aber es war nie was wo man sagen müsste wir wollten nichts mehr miteinander zu tun haben. Ich denke das es wirklich daran liegt was ich da schlimmes zu ihm sagte. Das ganze ist jetzt ein Monat her und vom ersten Tag an hab ich ihn nicht gelassen wollte immer wieder über das Kind mit ihm sprechen. Ich denke und weiß was ja auch normal ist das er deshalb auch Riesen Wut und hass auf mich hat,habe ihn die letzten Tage auch gelassen und nichts mehr von mir hören lassen und jetzt frag ich mich wenn ein paar Wochen Zeit vergangen sind ob ich ihn vielleicht nochmal ansprechen kann und wenigstens versuche mit ihm über das Kind zu sprechen. Es war ja nicht so das er das Kind ganz abgelehnt hätte. Er sagte mir mal wenn es ein junge werden würde das er dann jeden Tag mit ihm Fussball spielen würde. Das er seine Freude nicht so teilt wie eine Frau ist ja bei viele Männer. Und eigentlich wollte er ja grundsätzlich Vater sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2012 um 13:13


Vielen lieben dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2012 um 13:20

Möchte
Mein leben auch nicht von einem Mann abhängig machen. Mir geht es wirklich einfach nur darum das mein Kind die Chance hat seinen leiblichen Vater zu kennen und auch zu ihm gehen zu können. Für mich wäre es natürlich auch schön mit ihm leben zu können aber das wichtigste ist in erster Linie das Kind.

Danke für deine tips aber das mit der Caritas und den ganzen anderen Hilfen das habe ich direkt schon gemacht als ich erfahren habe das ich schwanger bin und die Gespräche tun mir einfach gut weil es da auch Menschen gibt die wirklich auch meine hintergründe meine Vergangenheit sehen und mich auch verstehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2012 um 13:23

Eure
worte und die küken machen wirklich mut

danke danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2012 um 13:30


ich habe ja nach meinem ersten text noch mehr dazu geschrieben und auch etwas mehr einblick in die situation gewährt damit man es vielleicht besser verstehen kann... und ich sehe ja jetzt das es menschen gibt die es wirklich wenigstens etwas verstehen können..

ich bin ganz bestimmt nicht jemand der mit spaß ein kind abgetrieben hat.. mir tat das sehr war.. ich war wirklich plötzlich ganz alleine und ich hatte keinen familiären halt, es ist noch jemand der mir vielleicht hätte helfen können gestorben... gerade in dieser situation.. meine psyche war total am ende und ich hätte es nicht geschafft für ein kind zu sorgen.. konnte ja vorher auch nicht wissen was alles passiert.. und hätte ich dann so für ein kind eine gute mutter sein können.. nein eben nicht... das klingt hart aber irgendwo besser den weg gewählt zu haben als eine grottenschlechte mutter gewesen zu sein... in der zeit hat mich meine psyche, die ganze traurigkeit andererseits auch sehr sehr aggressiv gemacht und was passiert meistens bei solchen müttern... ja die schlagen ihre kinder auch wenn sie es nicht wollen... deshalb hab ich mich erstmal für eine therapie und gegen das kind entschieden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2012 um 13:33



......prima, arabella!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2012 um 13:35

Er ist doch
überhaupt nicht fremd gegangen.. ich habe ja geschrieben das wir auseinander waren und er hat irgendwann ein mädchen kennen gelernt mit der er irgendwann zusammen kam weil er mich vergessen wollte. er hat sich aber wieder getrennt... und wenn wir wochen lang nicht zusammen sind kann er mich garnicht betrügen wie auch wenn er mit mir keine beziehung führt... da kann jeder machen was er will, hab ja auch versucht mich mit anderen männern zu treffen in der hoffnung ihn zu vergessen... und das mit der bestätigung hat er sich so geholt indem andere frauen ihm viele komplimente machen... er hatte auch nie die möglichkeit andere zu treffen da er aus einer anderen stadt kam und zu mir zog... er hatte bei mir keine freunde und ist nie alleine weg gewesen... da er dort nur mich hatte war er natürlich auch jeden tag mit mir zusammen... er hatte nicht die geringste chance mich zu betrügen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2012 um 14:50

Nein nein
Er ist ja nicht fremd gegangen das was war das habe ich heute schon erklärt. Vielleicht kannst du das mal lesen

Ich finde das war hart wie und was ich sagte vielleicht habe ich mich wirklich so ausgedrückt und ich denke das habe ich wirklich zu heftig. So das er wirklich nur verstehen konnte das ich ihm so eine tat vorgeworfen habe. Das ich das nicht wirklich so meinte das sieht er nicht so, denn redet kein Wort seitdem mit mir. Kann er denn nicht einfach verstehen das ich mich indem Moment belästigt gefühlt habe weil er mein Nein nicht akzeptieren konnte auch wenn er ein Mann ist. Ich weiß das ich i

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2012 um 14:57
In Antwort auf tracie_12880497

Nein nein
Er ist ja nicht fremd gegangen das was war das habe ich heute schon erklärt. Vielleicht kannst du das mal lesen

Ich finde das war hart wie und was ich sagte vielleicht habe ich mich wirklich so ausgedrückt und ich denke das habe ich wirklich zu heftig. So das er wirklich nur verstehen konnte das ich ihm so eine tat vorgeworfen habe. Das ich das nicht wirklich so meinte das sieht er nicht so, denn redet kein Wort seitdem mit mir. Kann er denn nicht einfach verstehen das ich mich indem Moment belästigt gefühlt habe weil er mein Nein nicht akzeptieren konnte auch wenn er ein Mann ist. Ich weiß das ich i

Ihm
Wenn ich überhaupt nochmal mit ihm reden möchte ihn jetzt erstmal in ruhe lassen muss und das er kein Sinn gemacht hat ihm die ganzen letzten vier Wochen zu nerven. Aber ich hoffe das wir wenigstens des Kindeswegens noch vernünftig reden können. mir ist es wirklich wichtig das auch wenn zwischen uns auch keine Freundschaft mehr bestehen kann das er wenigstens für sein baby da ist. Dabei geht es mir nicht mal um das Geld sondern einfach erstmal darum das der Papa da ist. Aber überhaupt un mit ihm reden zu können muss ich wohl wirklich erstmal Zeit vergehen lassen oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest