Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schwanger und jetzt liebt er mich nicht mehr....

Schwanger und jetzt liebt er mich nicht mehr....

3. August 2011 um 22:47

ich versuchs mal kurz zu halten...ich habe eine tochter mit einem mann,mit dem ich vier jahre eine ganz schlimme,schreckliche bez. geführt habe.wir mussten oft umziehen,weil er fussballer ist,dann gab es nur streit und sogar mit schlägen,was unsere tochter zum grossteil mitbekam.wir sind dann im letzten jahr endlich ganz ausgezogen und hatten unsere eigene ,kleine wohnung.dann kam ER...wir haben uns sofort verliebt,konnten uns alles miteinander vorstellen.es hat einfach gepasst und das tut es für mich immernoch.ich bin dann zwei wochen schon schwanger geworden von ihm und nach sehr langem hin und her überlegen haben wir uns dann dafür entschieden.meine tochter(4jahre) hat ihn total lieb.wir sind jetzt zusammen gezogen und haben eig. total wenig geld,was belastend ist,für mich aber zu schaffen ist.er war vorher 8jahre mit einer frau zusammen.beide haben genügend geld verdient,er konnte sein studium machen und alles war locker und frei.jetzt muss er für uns drei sorgen,kann sein studium nicht beenden und wird auch noch vater.heute sagte er mir..nach langem nachhaken,dass er mich wohl nicht so richtig liebt.ich muss dazu schr.,dass er denkt,dass er depressionen hat,weil das alles einfach zu viel auf einmal n so kurzer zeit ist...is doch ganz shcön lang...aber hoffentlich verständlich.

Mehr lesen

3. August 2011 um 23:03

Ehrlich gesagt...
... verstehe ich nicht, wieso man nach zwei (!) Wochen schwanger wird. Als erwachsene Frau müsstest Du doch wissen, wie man verhütet und solltest auch darauf bestehen! Ich meine, nach dieser kurzen Zeit kannst Du doch z.B. normalerweise noch gar nicht sicher sein, ob Du Dir von ihm nicht irgendeine Krankheit einfängst?!

Davon abgesehen: Dass eine so schnell zustande gekommene Schwangerschaft belastend ist, ist klar! Ebenso belastend, wenn man sofort zusammenzieht, wenn die Frau, die man gerade eben kennen gelernt hat, selbst schon ein Kind hat, und belastender noch mehr die Tatsache, dass man jetzt finanziell für ALLE die Verantwortung trägt und eigene Wünsche auf der Strecke bleiben.

Das Einzige, was Du tun kannst, ist den Druck zu verringern. Arbeitest Du? Bis zum Mutterschutz könntest Du es tun. Es wäre Dein eigenes Geld und würde von ihm den Druck nehmen, Dich als finanziell abhängige Frau zu erleben, er würde Dich im Gegenteil als selbstständig und verantwortungsbewusst wahrnehmen, sodass er ein Stück weit aufatmen könnte.

Ein Mensch, der unabhängig ist, wird nun mal als liebenswerter angesehen als einer, der unselbstständig und auf die Fürsorge anderer angewiesen ist und an einem klettet und klebt... Und das Schlimmste: Sich vielleicht immer wieder mit Absicht klein und unsichtbar zu machen versucht, nach dem Motto: Ich brauch doch nicht viel...

Mach einen Plan, wie es nach der Geburt des Kindes weitergehen soll, wann Du wieder arbeiten gehen kannst, wie Du Dir Hilfe von anderen holen kannst: Tagesmutter? Au-Pair? Krippe und Kindergarten? Neue Arbeit?

Wenn Dein Freund erlebt, dass nicht alles von ihm abhängt, kann er auch wieder freiwillig einen Schritt auf Dich zugehen. Mal abgesehen davon, dass er das zumindest für sein noch ungeborenes Kind tun sollte.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2011 um 23:47
In Antwort auf tyche26

Ehrlich gesagt...
... verstehe ich nicht, wieso man nach zwei (!) Wochen schwanger wird. Als erwachsene Frau müsstest Du doch wissen, wie man verhütet und solltest auch darauf bestehen! Ich meine, nach dieser kurzen Zeit kannst Du doch z.B. normalerweise noch gar nicht sicher sein, ob Du Dir von ihm nicht irgendeine Krankheit einfängst?!

Davon abgesehen: Dass eine so schnell zustande gekommene Schwangerschaft belastend ist, ist klar! Ebenso belastend, wenn man sofort zusammenzieht, wenn die Frau, die man gerade eben kennen gelernt hat, selbst schon ein Kind hat, und belastender noch mehr die Tatsache, dass man jetzt finanziell für ALLE die Verantwortung trägt und eigene Wünsche auf der Strecke bleiben.

Das Einzige, was Du tun kannst, ist den Druck zu verringern. Arbeitest Du? Bis zum Mutterschutz könntest Du es tun. Es wäre Dein eigenes Geld und würde von ihm den Druck nehmen, Dich als finanziell abhängige Frau zu erleben, er würde Dich im Gegenteil als selbstständig und verantwortungsbewusst wahrnehmen, sodass er ein Stück weit aufatmen könnte.

Ein Mensch, der unabhängig ist, wird nun mal als liebenswerter angesehen als einer, der unselbstständig und auf die Fürsorge anderer angewiesen ist und an einem klettet und klebt... Und das Schlimmste: Sich vielleicht immer wieder mit Absicht klein und unsichtbar zu machen versucht, nach dem Motto: Ich brauch doch nicht viel...

Mach einen Plan, wie es nach der Geburt des Kindes weitergehen soll, wann Du wieder arbeiten gehen kannst, wie Du Dir Hilfe von anderen holen kannst: Tagesmutter? Au-Pair? Krippe und Kindergarten? Neue Arbeit?

Wenn Dein Freund erlebt, dass nicht alles von ihm abhängt, kann er auch wieder freiwillig einen Schritt auf Dich zugehen. Mal abgesehen davon, dass er das zumindest für sein noch ungeborenes Kind tun sollte.

LG

Leider hast du recht
...mit der verhütung.ich hatte magen/darm und hab dann eiinfach nihct dran gedacht und war auch etwas leichtfertig.gut,dass kann ich nihct mehr ändern.jetzt bin ich ende des sechsten monats.ich hab leider meine ausbildung nicht zu ende machen können,weil ich mit meinem damaligen ja weggezogenbin,bzw. musste,weil ich da auch schwnager war.ich versuche aber jeden job anzunehmen.hier bei uns ist es mit der kinderbetreuung total rar und mit arbeit auch.am liebsten würd ich uns alle versorgen und ihn machen lassen.ich hasse es nämlich abhängig zu sein von jemandem.aber das ist es ja.ich habs ihm immer gesagt,dass ich das nihct möchte und das das sehr hart wird und trotzdem wollte er das unbedingt.meinst du,er liebt mich und ist einfach genervt von der situation,oder....ja,oder????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2011 um 17:59
In Antwort auf urania_12555302

Leider hast du recht
...mit der verhütung.ich hatte magen/darm und hab dann eiinfach nihct dran gedacht und war auch etwas leichtfertig.gut,dass kann ich nihct mehr ändern.jetzt bin ich ende des sechsten monats.ich hab leider meine ausbildung nicht zu ende machen können,weil ich mit meinem damaligen ja weggezogenbin,bzw. musste,weil ich da auch schwnager war.ich versuche aber jeden job anzunehmen.hier bei uns ist es mit der kinderbetreuung total rar und mit arbeit auch.am liebsten würd ich uns alle versorgen und ihn machen lassen.ich hasse es nämlich abhängig zu sein von jemandem.aber das ist es ja.ich habs ihm immer gesagt,dass ich das nihct möchte und das das sehr hart wird und trotzdem wollte er das unbedingt.meinst du,er liebt mich und ist einfach genervt von der situation,oder....ja,oder????

Mädel, mädel...
Weisst du, was mir bei dir auffällt?

Statt deine eigenen (verantwortungsvollen) Entscheidungen zu treffen, setzt du auf die von Männern...

Wegen dem einen musstest du immer umziehen und konntest deine Ausbildung nicht beenden. Sagst du. Musstest du wirklich? Nein! Aber es war wohl angenehmer und bequemer.

Mit dem Nächsten ziehst du sofort zusammen und bekommst ein Kind. Zeugt das von einer reifen, erwachsenen Frau? Zumal du dort wohl keine Perspektive hast?

Versteh mich nicht falsch, ich verstehe, dass msn einen Partner haben will. Ich weiss aber auch, dass man (auch als Frau!) da etwas dazu beitragen muss. Du kriegst nur einen Prinzen, wenn du die Prinzessin bist...

Ich finde auch, du stellst die falsche Frage: liebt er dich noch? Mag sein, selbst wenn, kann ihm das unter dem grossen Druck und der Verantwortung verschütt gegangen sein.

Frag dich lieber, wie du die Verantwortung für dich und deine Kinder übernehmen kannst. Du bist ja schliesslich kein Pflegefall.

Verantwortung für sein Kind sollte er übernehmen, aber gleich für dich und das Kind eines anderen?

Dein Weg wird schwer, aber die Früchte die du erntest, wenn du auf die eigenen Beine kommst, werden dafür umso süsser

Ich wünsch dir viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2011 um 19:50
In Antwort auf urania_12555302

Leider hast du recht
...mit der verhütung.ich hatte magen/darm und hab dann eiinfach nihct dran gedacht und war auch etwas leichtfertig.gut,dass kann ich nihct mehr ändern.jetzt bin ich ende des sechsten monats.ich hab leider meine ausbildung nicht zu ende machen können,weil ich mit meinem damaligen ja weggezogenbin,bzw. musste,weil ich da auch schwnager war.ich versuche aber jeden job anzunehmen.hier bei uns ist es mit der kinderbetreuung total rar und mit arbeit auch.am liebsten würd ich uns alle versorgen und ihn machen lassen.ich hasse es nämlich abhängig zu sein von jemandem.aber das ist es ja.ich habs ihm immer gesagt,dass ich das nihct möchte und das das sehr hart wird und trotzdem wollte er das unbedingt.meinst du,er liebt mich und ist einfach genervt von der situation,oder....ja,oder????

Manno!
Weil die Arbeit so rar ist, brichst du deine Ausbildung ab, wirst ständig gedankenlos schwanger (wie viele Kinder von wie vielen verschiedenen Männer willst du noch kriegen?) und hoffst darauf, dass ein Mann dich versorgt..
Das kannst du dir abschminken. Wenn du dich nicht lebenslang vom Staat versorgen lassen willst, musst du mal deinen Hintern hochkriegen. Wenn Arbeit so rar ist, findest du ja ohne Mühe eine Betreuung für deine Kinder.
Und dann leb dein Leben, nimm es selbst in die Hand, versorg dich selbst und begib dich nicht in die Abhängigkeit von Männern- die mögen die Versorgerrolle nämlich gar nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2011 um 10:49

Gehts noch??
ich habe nicht gesagt,dass ich nihct arbeiten gehe.nee,nee...ich geh die ganze zeit arbeiten...ob ich kellner,oder bei nem bekannten im laden arbeite.denkt ihr,ich bin eine von den sozimuttis,die sich von einem kerl zum anderen schleppt??tzzz...ganz ehrlich?ich hab nach ner VERNÜNFTIGEN,BRAUCHBAREN meinung gefragt und nicht darum gebeten,mich zu beleidigen und schon gar nicht nach irgendwelchen meinungen,die von leuten kommen,denen wohl langweilig is und zu jedem scheiss ihren senf geben.ich weiss,dass ich eine sehr gute mutter bin,arbeite,wann und wo immer ich kann und mir mit sicherheit nicht von jedem weiteren,der bei mir vor der tür steht,n kind anbocken lasse.also ehrlich...einige von euch können sich von sowas wohl nicht freisprechen,dass wenn man alleinerziehende mutter eines,oder mehrerer kinder ist,nch eins von nem zweiten mann bekommt.klar war es schnell und ja,es war dumm...aber,das ist jetzt mein kind und auch für dieses kneife iich mir meinen hübschen arsch zusammen!!!!!und NEIN!!!ich renne diesem mann nicht hinterher,nir weil ich EUCH,bzw. menschen nach ihrer ernst zu nehmenden meinung gefragt habe.sind solche foren nicht dazu da?anscheinend nicht.gut,ich komm dann nochmal,wenn ich keine echten problme habe,sondern mir n nagel abgebrochen ist.viell. bekommt man ja dann ne einigermaßen vernünftige antwort....so,jetzt habt ihr ja wieder futter....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper