Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schwanger und jetzt alles kaputt!

Schwanger und jetzt alles kaputt!

13. April 2008 um 12:46 Letzte Antwort: 16. April 2008 um 16:42

Es ist wie im schlechten Film, aber leider im Moment mein Leben.
Auf dieses Forum bin ich gestossen, als nach schwanger Ü40 gegoogelt habe.
Ich bin 45 und diese verspätete dritte Schwangerschaft hat mein ganzes bisheriges Leben auf den Kopf gestellt- komplettes Unverständnis bis Ablehnung aus dem Umfeld und Familie, bis auf meinen Mann, der hielt fest zu mir-dachte ich...
Wir haben auch zur Entspannung eine Woche Urlaub hinter uns und haben nette Umstandsmode ausgesucht und er freut sich wie Bolle auf seinen Sohn, nach den beiden Töchtern.
Zurück zu Hause bekomme ich einen Brief von seiner Sekretärin, die mir haarklein schildert wie lange sie seine Geliebte war und dass sie letztes Jahr von ihm schwanger war und abgetrieben hat, weil er das Kind nicht wollte.
Ihr hat er- wie originell- erzählt bei uns liefe nichts mehr.
Dabei hat er parallel mit uns beiden geschlafen.
Ungeschützt (sonst wäre sie ja wohl nicht schwanger geworden) und das in Zeiten von Aids.
Zur Rede gestellt streitet er nichts ab.
Es wäre vorbei, sie hätte ihm immer Angebote gemacht, die hätten seiner männlichen Eitelkeit geschmeichelt und der ganze Quark.
Ich bin am Ende und weiß nicht weiter!

Mehr lesen

13. April 2008 um 22:09

Den Verstand einsetzen
Hallo Kerstina,

darauf was Dein Mann getan hat, kann man nix sagen. Es tut weh, es ist unbegreiflich und vor allem es ist respektlos Dir gegenüber. Das einzige was ich Dir raten kann, ist im Moment tatsächlich einen kühlen Kopf zu bewahren, zum Schutz Deines Kindes. Dein Baby bekommt alles negative mit, deswegen ist es so wichtig, dass Du egoistisch wirst, erst an Dich denkst, die Probleme beiseite schiebst und vielleicht auch gerade "verdrängst" oder "aufschiebst", solange Du schwanger bist, damit Dir und Deinem Baby nix passiert. Ob Dein Mann es wirklich wieder gutmachen möchte, wird sich zeigen. Er soll mal den Hintern wacklen lassen. Lass ihn das "verbockte" wieder gradbiegen, kümmere dich JETZT nur um Dein Wohlergehen: entspanne Dich, gehe schwimmen, tue Dir was gutes immer Deinem Kind zuliebe. Ich wünsche Dir viel Stärke !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2008 um 16:42

Huhu
Also, ich glaube wenn ich in deiner Situation wäre, dann würde ich erstmal ein ernstes Wort mit deinem Mann reden.
Stelle ihm die Frage, wie er sich die Zukunft vorstellt und halte ihm vor die Nase, das auch sich FÜR dieses Kind ausgesprochen hat.
Und je nachdem wie seine Antwort ausfällt, würde ich euch beiden wirklich zu einer Eheberatung raten. Es ist immer gut, wenn jemand mit euch spricht, der Erfahrung hat aber trotzdem Objektiv sein kann.Also nicht zur Familie gehört oder ein Freund/Kollege ist.
Es stimmt wohl, das alles Negative nun auf dein Kind zurück fällt aber davon verschwinden die Probleme leider nicht.
Du wirst dir trotzdem Sorgen machen und darunter leiden. Deswegen ist es wohl nicht damit getan, ein bisschen Wellness zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest