Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schwanger und betrogen

Schwanger und betrogen

8. Oktober 2014 um 16:16

Ich bin total verzweifelt. Seit 5 Wochen liege ich schwanger im Krankenhaus. Nun habe ich erfahren, dass mein Mann eine Frau kennengelernt hat ( vor zwei Wochen) und sich mit ihr getroffen und Sex hatte.
Natürlich hat er mir das alles nicht gleich erzählt. Die Story hat sich Tag für Tag geändert und am Ende kam dann heraus, dass es eine schnelle Nummer bei der Dame zuhause war.
Er ist am Boden zerstört und kriecht seit Tagen auf Knien, und scheint wirklich alles zu bereuen. Ich muss auch erwähnen, dass die Frau, die er abgeschleppt hat auch tatsächlich ein Griff ins Klo war. Sie ist vom Niveau, weit entfernt von mir und optisch auch. Da sie wohl eine farbige Dame ist, war es für meinen Mann der Reiz, da er noch nie was mit einer hatte. Allerdings ist es eher eine hässliche Dame. Ich vergleiche hier auch nicht mit mir selbst, sondern mit meinem Mann. Er hätte eine weitaus Hübschere Dame bekommen können.
Mein Mann sagt, dass dieses exotische ihn einfach mal gereizt hat. Dann wäre das eine zum anderen gekommen. Sie hätten dann Sex bei ihr im Bett gehabt, aber mittendrin hätte er dann abgebrochen, weil ihm alles bewusst geworden ist. Nachdem ich das Bild der Frau gesehen habe kann ich mir sogar vorstellen, dass das tatsächlich so passiert ist, denn das kommt auch manchmal bei uns vor wenn wir Sex haben.
Auf meine Frage warum er das denn gemacht hat, und auch noch wenn ich im Krankenhaus liege, sagte er dass es so ein Hoffnungsschimmer im Grau der letzten Wochen war. Er hätte nicht nachgedacht und die Ablenkung tat ihm wohl einfach mal gut.
Ich habe keine Zweifel, dass es ihm unendlich Leid tut. Seit Tagen weint er an meinem Bett. Hat sich frei genommen auf der Arbeit und verbringt Stunden bei mir im Krankenhaus. Lässt alle meine Fragen immer wieder über sich ergehen. Er sagt, dass er sich total schmutzig vorkommt. Was ich in der Tat verstehen kann, denn die Dame ist wirklich ein Griff ins Klo. Ich rede mir das auch nicht schön, aber etwas schadenfroh bin ich in diesem Punkt schon, weil er sich schämt.
Ich weiß nicht ob ich ihm verzeihen kann. Ich werde es versuchen. Schon allein für meine Kinder (8 Jahre und eine im Bauch). Wie kann ich aber wieder vertrauen? Wer das macht wenn seine Frau im Krankenhaus liegt, hat das doch schon vorher gemacht? Er beteuert natürlich dass so etwas noch nie vorher passiert ist, aber wie kann ich das jetzt glauben? Wie kann ich damit leben?
Bitte schickt mir keine Nachrichten, dass ich ihn abschießen soll. Ich bin bereit zu verzeihen, weil ich ihn trotz allem liebe und auch weiß dass er mich liebt. Ich sehe die Scham und die Angst mich (uns) zu verlieren in seinen Augen. Ich möchte so gerne vertrauen können. Ich möchte Sicherheit dass das tatsächlich das erste Mal war ich möchte nicht immer wenn er unterwegs ist zweifeln.
Ich wurde noch nie betrogen es fällt mir so schwer mit dieser Situation umzugehen. Seit Tagen heule ich nur noch und trauere um die "saubere" Zeit, die wir hatten. Er weint auch mit mir, aber trotzdem habe ich Angst, dass ich ihn einfach nicht kenne und er das schon vorher gemacht hat. Wie kann ich meine Zweifel besiegen oder lernen mit ihnen zu Leben? Nimmst dieser Schmerz irgendwann ab? Bitte helft mir !

Mehr lesen
8. Oktober 2014 um 20:53

Schwer
Gebrochenes Vertrauen wieder herzustellen.
Erst mal musst du dir wirklich darüber bewusst sein, dass es einfach nie mehr so werden kann wie es einmal war.
Es kann euch enger zusammenschweißen, es kann euch aber auch mehr auseinander treiben.
Das ist ein Risiko welches ihr jetzt eingeht. An der Sache müsst ihr gemeinsam arbeiten!
Es liegt nicht ausschließlich an dir, ihm wieder zu vertrauen.

Wenn du ihm wirklich verzeihst, dann wird es auch nicht mehr wehtun. Das braucht aber seine Zeit.
Wie du langfristig mit der Situation umgehst, das wirst du auch nicht sofort wissen. Vielleicht merkst du erst nach einem Jahr, dass es funktioniert, oder nicht funktioniert.

Du musst aufpassen, nun nicht in die kontrollhafte Eifersucht zu fallen. Er muss dir helfen, ihm wieder zu vertrauen.
Ob es in der Vergangenheit bereits zum Fremdgang kam, das musst du ihm wirklich durch Vertrauen glauben. Aber vielleicht hilft es dir, die Vergangenheit einfach Vergangenheit sein zu lassen. Schaut gemeinsam in eine bessere Zukunft.



>Sie hätten dann Sex bei ihr im Bett gehabt, aber mittendrin hätte er dann abgebrochen, weil ihm alles bewusst geworden ist. Nachdem ich das Bild der Frau gesehen habe kann ich mir sogar vorstellen, dass das tatsächlich so passiert ist, denn das kommt auch manchmal bei uns vor wenn wir Sex haben.<

Da sehe ich irgendwie einen Minuspunkt für dich. Du schreibst die ganze Zeit was für ein Klogriff diese Frau doch ist, und sagst dann du kannst dir seine Geschichte vorstellen, weil es bei euch auch schon mal passiert ist...
Haust du dich da nicht selbst in die Pfanne?

Gefällt mir

8. Oktober 2014 um 22:57

Äh ... was?
"Er sagt, dass er sich total schmutzig vorkommt. Was ich in der Tat verstehen kann, denn die Dame ist wirklich ein Griff ins Klo. Ich rede mir das auch nicht schön"

Also wenn er dich mit ner Hübschen betrogen hätte, dann müsste er sich deiner Meinung nach jetzt nicht schmutzig vorkommen und auch nix bereuen, oder was?

lg
cefeu

Gefällt mir

9. Oktober 2014 um 6:06
In Antwort auf becauseofhim

Schwer
Gebrochenes Vertrauen wieder herzustellen.
Erst mal musst du dir wirklich darüber bewusst sein, dass es einfach nie mehr so werden kann wie es einmal war.
Es kann euch enger zusammenschweißen, es kann euch aber auch mehr auseinander treiben.
Das ist ein Risiko welches ihr jetzt eingeht. An der Sache müsst ihr gemeinsam arbeiten!
Es liegt nicht ausschließlich an dir, ihm wieder zu vertrauen.

Wenn du ihm wirklich verzeihst, dann wird es auch nicht mehr wehtun. Das braucht aber seine Zeit.
Wie du langfristig mit der Situation umgehst, das wirst du auch nicht sofort wissen. Vielleicht merkst du erst nach einem Jahr, dass es funktioniert, oder nicht funktioniert.

Du musst aufpassen, nun nicht in die kontrollhafte Eifersucht zu fallen. Er muss dir helfen, ihm wieder zu vertrauen.
Ob es in der Vergangenheit bereits zum Fremdgang kam, das musst du ihm wirklich durch Vertrauen glauben. Aber vielleicht hilft es dir, die Vergangenheit einfach Vergangenheit sein zu lassen. Schaut gemeinsam in eine bessere Zukunft.



>Sie hätten dann Sex bei ihr im Bett gehabt, aber mittendrin hätte er dann abgebrochen, weil ihm alles bewusst geworden ist. Nachdem ich das Bild der Frau gesehen habe kann ich mir sogar vorstellen, dass das tatsächlich so passiert ist, denn das kommt auch manchmal bei uns vor wenn wir Sex haben.<

Da sehe ich irgendwie einen Minuspunkt für dich. Du schreibst die ganze Zeit was für ein Klogriff diese Frau doch ist, und sagst dann du kannst dir seine Geschichte vorstellen, weil es bei euch auch schon mal passiert ist...
Haust du dich da nicht selbst in die Pfanne?

Ja
an die Sache mit dem sexabbruch und "es war auch bei uns schon so" hab ich auch gedacht. Irgendwie komisch.

Nun, du kennst deinen Mann besser als wir alle und wirst, hoffentlich, unterscheiden können zwischen Echter Reue und so dahergehst. Tränen oder Bilder ...... Pah kann ich dir sofort zaubern.

Es wird sehr sehr lange Dauer, bis du wieder das Gefühl des wirklichen Vertrauens haben wirst. Falls es überhaupt wieder kommt. Jede Handlung, jedes Wort wirst du erstmal anzweifeln und eventuell zynisch hinterfragen. Von seiner Seite aus hilft da nur absolute Offenheit, auch wenn du ungerecht werden solltest. Da muss er durch. Er hat die Sache verbockt.
Das dauert halt. Einen anderen Tip kann ich dir nicht geben. Es dauert ewig. Ich wurde nicht direkt betroffen, er hat nur Dinge mit einer anderen geschrieben die man nicht schreiben sollte. Das reichte aber. Hat schon seine 2-3 Jahre gedauert.

Wie hast du von dem Betrug denn letztendlich erfahren? Durch Dritte?

Gefällt mir

9. Oktober 2014 um 11:32

Verzeih ihm
Hallo liebe Jazz, du solltest deinem Mann wirklich einfach verzeihen, versuchen zu akzeptieren und nicht mehr nachtragend zu sein, wenn du ihm schon eine Chance gibst. Ich habe meinen Freund auch mal betrogen- WEIL ES EINFACH PASSIERT IST- und wer hier schreibt, dass so etwas nicht jedem mal passieren kann, der hat einfach diese Erfahrung nie gemacht. Ich bin immer eine treue Partnerin gewesen! Ich habe dann mir auch sehr viele böse Dinge lange anhören müssen von meinem Partner und sehr dafür gebüßt für meinen Fehler. Wenn du verzeihen willst, dann tuh es auch! Bei mir lief die Beziehung einfach nicht mehr und irgendwie ist es dann einfach passiert....deinen Partner nun dafür ewig büßen zu lassen, ist auch kein Weg es besser zu machen. Er wird schon wissen, dass er dich verletzt hat und wie du schreibst, bemüht er sich um dich. Wenn du jetzt weiter böse Dinge sagst, kann genau dieser Frust deine Beziehung kaputt machen- nicht das einmalige Fremdgehen. Wir sind alle nur Menschen und machen alle mal Fehler. Wenn er ein notorischer Fremdgeher wäre, hätte er es dir wahrscheinlich nicht erzählt...denk mal darüber nach und genieß deine Schwangerschaft. LG

Gefällt mir

9. Oktober 2014 um 14:28

Das wird wieder, aber vielleicht nicht so wie damals
das ist ein klassischer fehltritt. Weiss du das es nach dieser sache sogar besser zwischen euch irgendwann werden koennte?

ich bin hier unterwegs um mein eigenes herz zu heilen nach dem mein mann mich betrogen hat vor 1,5 jahre. ja es tut noch weh, weil er 2 monate affaere mit kollegin hatte. die haben sich insg. 4 mal treffen koennen. dann hat er sein fehler eingesehen und schluss gemacht. danach waren es einige schwere monate wo er sich von ihr geloest hat, sie hat immer wieder versucht ihn zu kriegen. aber jetzt vertraue ich dass da gar nix nada mehr laeuft. ich werde verzeihen koennen.

dein mann hat einen megafehler eingestanden und bereuts wie ein hund. es kann in jeder ehe passieren, aber Weiss du was ich glaube.. dass da du es jetzt hinter dir hast, wird es nie nie wieder passieren, dein mann scheint es so sehr zu bereuen und er schaemt sich, ER hat was verloren.. sein gesicht, sein status als treuer lieber mann in deinen augen. er wird es nie wieder tun!

spricht viel miteinander warum es so gekommen ist, warum hat er licht im grauen gebraucht? es gibt immer gruende fuer so was. und sag ihm ganz klar- eine zweite chance hat jeder verdient, eine dritte wird es nicht geben!

Gefällt mir

9. Oktober 2014 um 17:09

Also
Normalerweise bin ich bei betrug auch immer für "in den Wind schießen",aber bei dir muss ich sagen,dass es was anderes ist. 1.ist bei euch grade eine Ausnahmesituation (du schwanger,voll mit Hormonen und zudem seit Wochen nicht Zuhause) 2.eine einmalige sache und das auch nur "halb",weil er ja abgebrochen hat. 3.ein ganz ganz anderer Typ Frau als du (farbig und noch dazu hässlich) in einer Schwangerschaft bzw den ersten Monaten danach gehen statistisch gesehen wirklich mehr Männer fremd als sonst,was ja nicht heisst dass das okay ist,aber das wird ja einen "Grund" haben. ich habe selber 2 kinder und weiss,dass man in der Schwangerschaft schon ziemlich "komisch" drauf sein kann. man ist so in seiner eigenen Gefühlswelt und der Partner kommt da oftmals nicht mit. manche sind sicher auch ein bisschen eifersüchtig auf das Baby im Bauch. wie meinst du das,dass dein Partner bei euch auch öfter abbricht??Bei euch hat er doch keine Gewissensbisse,also wieso macht er das? da könnte ja auch ein Grund liegen,Vllt ist er mit seinem eigenen Körper/sexual verhalten unzufrieden und suchte dadurch unbewusst Bestätigung?! ich finde es normal,dass du nach so einer einmaligen sache das ganze nicht direkt beenden möchtest,zumal du nunmal schwanger bist und ihr schon ein Kind habt!! Dennoch soll ihn dein Verhalten jetzt auch davon abhalten,dich nicht ernst zu nehmen und es nochmal zu machen. am besten ist da immer noch :reden,reden,reden!! Als Frau neigt man manchmal dazu,aggressiv zu werden oder in sich zu gehen,weil man so verletzt ist,aber besser wäre es,wenn du genau erforscht,was los war. frage ihn auch,wieso es ihn so gereizt hat dass sie farbig war,wo sie sich kennen gelernt haben,wie der Ablauf des abends war. rede am besten sachlich und möglichst objektiv mit ihm. ich wünsche dir dennoch noch eine gute Schwangerschaft und dass du die kraft findest,es irgendwann mal zu verzeihen!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen