Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schwanger, soll ich es ihm sagen?

Schwanger, soll ich es ihm sagen?

8. Mai 2006 um 16:18

Ich hatte eine Beziehung mit einem Mann der Beziehungsängste hat. Er hat sich mal wieder von mir getrennt, ich weiß nicht ob endgültig oder wieder nur für eine Phase. Mitlerweile ist es mir auch egal, dieses ewige hin und her halte ich nicht länger aus, obwohl ich diesen Mann aufrichtig liebe. Mein Problem ist aber, ich bin schwanger und er weiß es nicht. Ich weiß nicht ob ich ihm etwas davon sagen soll, will nicht das er sich mir gegenüber verpflichtet fühlt. Ich weiß auch nicht ob ich dieses kind in dieser Situation haben möchte. Soll ich ihn "einweihen" oder die Entscheidung allein treffen?

Mehr lesen

8. Mai 2006 um 19:52

Überleg
es dir bitte SEHR gut!!! geh davon aus, dass du es alleine grossziehen musst. das ist kein spass. das ist ein kind und es hätte sicher gerne einen vater mit dem es gross wird... und du hättest sicher auch gerne einen partner an deiner seite, kinder erziehen ist kein zuckerschlecken. die chance dass ein beziehungsängstlicher sich mal schnell ändert ist leider sehr gering. ich spreche aus erfahrung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2006 um 20:57
In Antwort auf imogen_12840149

Überleg
es dir bitte SEHR gut!!! geh davon aus, dass du es alleine grossziehen musst. das ist kein spass. das ist ein kind und es hätte sicher gerne einen vater mit dem es gross wird... und du hättest sicher auch gerne einen partner an deiner seite, kinder erziehen ist kein zuckerschlecken. die chance dass ein beziehungsängstlicher sich mal schnell ändert ist leider sehr gering. ich spreche aus erfahrung.

?
Er muss sich ja nicht sofort ändern, aber ich denke schon, dass er wissen sollte, dass er Papa werden könnte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2006 um 1:06

Hallo
Ich weiß nicht, ob ich dir einen guten Rat geben kann, aber ich möchte es versuchen. Du liebst diesen Mann, er hat aber ständig Angst, wenn es zu eng zwischen euch mit der Beziehung wird und macht dann wieder Schluss. So ein hin und her macht dich eh auf dauer unsicher und kaputt und obwohl du ihn liebst, brauchst du dir das nicht gefallen lassen. Aber das Kind, welches ja jetzt zwischen euch steht, ist auch ein Teil von ihm und deshalb solltest du es ihm sagen, aber du brauchst deswegen nicht wieder mit ihm zusammen kommen, d.h. gehe nicht darauf ein, wenn er wegen dem Kind wieder ankommt, weil dann wahrscheinlich wieder ein hin und her kommen würde und das wäre auch nicht gut für das Kind, wenn er gleich "weg" bleibt, dann kommt das Kind von Anfang an damit klar und muss sich auch nicht ständig wieder daran gewöhnen, dass er mal da ist und mal eben nicht! Denke an dich und das Kind, was ist am besten für euch beide, was für ihn gut ist, ist hier absolute Nebensache!

LG Dreamspirit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2006 um 8:05

Doppelt!
Warum stellst Du Deine Frage hier zwei Mal ins Forum? Nur unter anderem Titel!?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2006 um 9:52

Natürlich
wirst du ihm das sagen, dass er der Vater ist. Spätestens aber wenn du aufs Jugendamt gehst und das JA von dir den Namen des Vaters verlangt.

Denn dann geht es ums Unterhalt für dich und für das Kind.

Der Vater wird dann Unterhaltspflichtiger und muss für dich die nächsten drei Jahre BU ab Geburt des Kindes zahlen und und für das Kind selbst bis es spätestens 27 Jahre alt ist.

Mann, wird sich dein Ex freuen, wieder eine Frau, die mit Hilfenahme eines Kindes den Mann zurück wünscht - Viel Spass beim zahlen ( Pappa )!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2006 um 9:55
In Antwort auf aldous_12935834

Natürlich
wirst du ihm das sagen, dass er der Vater ist. Spätestens aber wenn du aufs Jugendamt gehst und das JA von dir den Namen des Vaters verlangt.

Denn dann geht es ums Unterhalt für dich und für das Kind.

Der Vater wird dann Unterhaltspflichtiger und muss für dich die nächsten drei Jahre BU ab Geburt des Kindes zahlen und und für das Kind selbst bis es spätestens 27 Jahre alt ist.

Mann, wird sich dein Ex freuen, wieder eine Frau, die mit Hilfenahme eines Kindes den Mann zurück wünscht - Viel Spass beim zahlen ( Pappa )!

Und
wenn der Papa ein Abstammungsgutachten wünscht, soll er es machen. Ich würde es ihm raten....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2006 um 9:57

Ich kann nicht glauben was ich hier lese...
natürlich muss er es wissen, aber darum geht es doch garnicht!? wer will denn ein kind von einem mann, der sich nicht binden will/kann? ich habe mehrere freundinnen, die allein erziehen und sie sind NICHT glücklich! NICHT EINE! bitte wach auf!!! tus dem kind zuliebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2006 um 10:02
In Antwort auf aldous_12935834

Natürlich
wirst du ihm das sagen, dass er der Vater ist. Spätestens aber wenn du aufs Jugendamt gehst und das JA von dir den Namen des Vaters verlangt.

Denn dann geht es ums Unterhalt für dich und für das Kind.

Der Vater wird dann Unterhaltspflichtiger und muss für dich die nächsten drei Jahre BU ab Geburt des Kindes zahlen und und für das Kind selbst bis es spätestens 27 Jahre alt ist.

Mann, wird sich dein Ex freuen, wieder eine Frau, die mit Hilfenahme eines Kindes den Mann zurück wünscht - Viel Spass beim zahlen ( Pappa )!

Für Volltreffer1, der Held !
Du hast hier etwas falsch verstanden!
Brauche mich vor dir zwar nicht rechtfertigen, aber deine Nummer ist mir zu billig. Ich bin finanziell unabhängig. Mir geht es nicht um Geld! Ich kann für mich allein sorgen, bin auf Unterhalt nicht angewiesen! Ich wünsche mir auch nicht mit Hilfe des Kindes den Mann zurück, wenn du meine Frage richtig gelesen hättest, müßtest du das aber wissen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2006 um 11:06

@Volltreffer1
Nur weil Du anscheinend selbst von einer Frau in die Babyfalle gelockt wurdest (glaube mich, an alte Threads erinnern zu können), heisst das doch noch lange nicht, dass es kimmy auch drauf abgesehen hat. Ganz im Gegenteil. Dann wäre sie schon längst zum Kindsvater gegangen.
Und mal ehrlich, welche Frau will einen bindungsunfähigen Mann an ihrer Seite, noch dazu mit Kind?!

@kimmy: Kann nur sagen: Sag es ihm und überleg Dir vor einem Treffen, was Du tun willst, egal ob er bleibt (was wohl eh nicht auf Dauer sein wird) oder geht. Und ich hoffe, Du hast in Deinem Umfeld keine "geschädigten" wie volltreffer1, die unqualifiziert antworten! Viel Glück!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2006 um 11:07
In Antwort auf kae_12632698

Für Volltreffer1, der Held !
Du hast hier etwas falsch verstanden!
Brauche mich vor dir zwar nicht rechtfertigen, aber deine Nummer ist mir zu billig. Ich bin finanziell unabhängig. Mir geht es nicht um Geld! Ich kann für mich allein sorgen, bin auf Unterhalt nicht angewiesen! Ich wünsche mir auch nicht mit Hilfe des Kindes den Mann zurück, wenn du meine Frage richtig gelesen hättest, müßtest du das aber wissen!

Für kimmi6, die Heldin
Auch du hast mich falsch verstanden und ich muss mich auch nicht rechtfertigen.

Du bist nicht finanziell unabhängig. Finanziell unabhängig zu sein, das sagen diese Frauen immer. Aber das stimmt nicht.

Letzendlich kommt das Geld (BU - + KU-Zahlung) für das Kind zu Gute und darf nicht abgewiesen werden.

Eine Frau wird immer ein Kind von einem Mann austragen, den sie liebt.

Das sagst du lt. Zitat:
....obwohl ich diesen Mann aufrichtig liebe.

Und wenn er zurück käme, würdest du ihn nicht abweisen, denn das Kind ist von diesem Mann.

Also, mache dir nichts vor...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2006 um 12:01
In Antwort auf aldous_12935834

Für kimmi6, die Heldin
Auch du hast mich falsch verstanden und ich muss mich auch nicht rechtfertigen.

Du bist nicht finanziell unabhängig. Finanziell unabhängig zu sein, das sagen diese Frauen immer. Aber das stimmt nicht.

Letzendlich kommt das Geld (BU - + KU-Zahlung) für das Kind zu Gute und darf nicht abgewiesen werden.

Eine Frau wird immer ein Kind von einem Mann austragen, den sie liebt.

Das sagst du lt. Zitat:
....obwohl ich diesen Mann aufrichtig liebe.

Und wenn er zurück käme, würdest du ihn nicht abweisen, denn das Kind ist von diesem Mann.

Also, mache dir nichts vor...


Für Volltreffer1
Bin eigentlich ein ziemlich ruhiger Mensch und lass mich nicht provozieren, aber du kotzt mich echt an. Du scheinst hier die Frage nicht verstanden zu haben, es geht weder um Geld noch darum eine Beziehung zu erzwingen!!! Außerdem kannst du nicht einfach behaupten das ich nicht finanziell unabhängig bin, du weißt nicht mal wer ich bin. Aber du kannst dir sicher sein das ich auf evt. 300-500 Euro im Monat wirklich nicht angewiesen bin !!! Selbst wenn ich 3 Jahre Baby pause mache nicht !

Nur weil ich diesen Mann liebe und wahrscheinlich auch so schnell nicht von ihm los komme, heißt das noch lange nicht das ich dieses Kind austragen werde. Ich kann ihn auch ohne Kind lieben! Da wir mitlerweile über 4 Jahre immer wieder zusammen sind, wird ein Kind die allgemeine Beziehungssituation auch nicht besser machen.

Deshalb möchte ich auch nur wissen, ob es besser ist ihm gar nicht erst zu sagen, das ich schwanger bin. !!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2006 um 14:46
In Antwort auf kae_12632698

Für Volltreffer1
Bin eigentlich ein ziemlich ruhiger Mensch und lass mich nicht provozieren, aber du kotzt mich echt an. Du scheinst hier die Frage nicht verstanden zu haben, es geht weder um Geld noch darum eine Beziehung zu erzwingen!!! Außerdem kannst du nicht einfach behaupten das ich nicht finanziell unabhängig bin, du weißt nicht mal wer ich bin. Aber du kannst dir sicher sein das ich auf evt. 300-500 Euro im Monat wirklich nicht angewiesen bin !!! Selbst wenn ich 3 Jahre Baby pause mache nicht !

Nur weil ich diesen Mann liebe und wahrscheinlich auch so schnell nicht von ihm los komme, heißt das noch lange nicht das ich dieses Kind austragen werde. Ich kann ihn auch ohne Kind lieben! Da wir mitlerweile über 4 Jahre immer wieder zusammen sind, wird ein Kind die allgemeine Beziehungssituation auch nicht besser machen.

Deshalb möchte ich auch nur wissen, ob es besser ist ihm gar nicht erst zu sagen, das ich schwanger bin. !!!!

Also,
wenn er beziehungsangst hat und du sagst ihm, dass du schwanger bist - dann rennt er noch schneller weg als sonst! aber darum gehts ja garnicht. wenn du das kind kriegen willst musst dus ihm wohl sagen!? wenn nicht, dann musst dus nicht... finde ich. oder glaubst du er will ein kind???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2006 um 16:38

Es ist sein RECHT es zu wissen,
denn schliesslich ist er ja der Vater ! Genauso wie es Pflichten nach sich zieht, zieht es auch Rechte nach sich !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2006 um 22:28
In Antwort auf kae_12632698

Für Volltreffer1
Bin eigentlich ein ziemlich ruhiger Mensch und lass mich nicht provozieren, aber du kotzt mich echt an. Du scheinst hier die Frage nicht verstanden zu haben, es geht weder um Geld noch darum eine Beziehung zu erzwingen!!! Außerdem kannst du nicht einfach behaupten das ich nicht finanziell unabhängig bin, du weißt nicht mal wer ich bin. Aber du kannst dir sicher sein das ich auf evt. 300-500 Euro im Monat wirklich nicht angewiesen bin !!! Selbst wenn ich 3 Jahre Baby pause mache nicht !

Nur weil ich diesen Mann liebe und wahrscheinlich auch so schnell nicht von ihm los komme, heißt das noch lange nicht das ich dieses Kind austragen werde. Ich kann ihn auch ohne Kind lieben! Da wir mitlerweile über 4 Jahre immer wieder zusammen sind, wird ein Kind die allgemeine Beziehungssituation auch nicht besser machen.

Deshalb möchte ich auch nur wissen, ob es besser ist ihm gar nicht erst zu sagen, das ich schwanger bin. !!!!

Für kimmi6
Du redest unüberlegtes unwirsches Zeug...!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2006 um 1:05
In Antwort auf jakub_12951013

Es ist sein RECHT es zu wissen,
denn schliesslich ist er ja der Vater ! Genauso wie es Pflichten nach sich zieht, zieht es auch Rechte nach sich !

Ein klares Jein!
Wenn du dich für einen Schwangerschaftsabbruch entscheidest, dann braucht er das auch nicht wissen. Denn so verantwortungslos wie er sich schon in eurer Beziehung verhält/verhalten hat kannst du nicht auf seine Unterstützung zählen. Selbst wenn er jetzt behaupten würde, dass er ein Kind will, und das vielleicht in dem Moment auch so meint. Drauf bauen würde ich jedenfalls nicht.

Du solltest also die Entscheidung treffen, ob du auch dann Mutter werden möchtest, wenn das bedeutet, dass du wahrscheinlich früher oder später alleinerziehend sein wirst.

Wenn du dich aber für ein Kind entscheidest, dann MUSST du es ihm auch sagen. Auf Unterhalt kannst du im Namen des Kindes sowieso nicht verzichten, und natürlich hat der Vater dann auch Rechte.
Mach nicht den Fehler, dann den Vater als unbekannt anzugeben, sondern besteh vielmehr auf eine Vaterschaftsanerkennung. Das aus 2 Gründen:

1. Hat dein Kind das Recht zu erfahren, wer sein Vater ist. Und alle Kinder wollen das früher oder später auch wissen.
Er sollte zumindest die Chance haben, sich um sein Kind kümmern zu können. Denn der Idealfall für ein Kind ist es Mutter UND Vater zu haben.

2. Selbst wenn er sich nicht kümmern würde (ist bei deiner Beschreibung des Mannes ja nicht unwahrscheinlich) ist dein Kind unterhaltsberechtigt, und wenn dir mal was passieren sollte, kann das für dein Kind sehr wichtig werden.

lg
blackpunka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2006 um 10:33

@ Utemi
Deine Antwort hat mich stark angesprochen, vielen Dank.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen