Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schwanger nach kurzer Beziehung...Hilfe und Tipps und Ratschläge!!!

Schwanger nach kurzer Beziehung...Hilfe und Tipps und Ratschläge!!!

6. Oktober 2013 um 20:53

Hallo ihr Lieben,
ich brauche ganz dringend einen Rat und zwar hatte ich im Juni einen neuen Mann kennengelernt, nach einer richtig missglückten Beziehung nach Gewalttätigkeit usw. Es war wirklich wunderbar wir haben uns jeden Tag getroffen, was unternommen und viel geredet miteinander. Er hat mir viel von sich erzählt u.a. das er adoptiert ist aber damit gut leben kann, da seine richtigen Eltern sozial schwach sind und er in einem rel. reichen Elternhaus aufgezogen wurden ist. Er wusste von meiner gescheiterten Beziehung usw. Wir kamen zusammen und alles war ganz toll bis er sich mit einmal zurückzog und sagte ich solle erstmal die Beziehung mit meinen Ex verarbeiten und er möchte beruflich sich verändern und seine Gefühle (er sagte mir er habe sich verliebt!) würden jetzt nicht mehr ausreichen. Er wusste das ich Gefühle ebenfalls entwickelt habe, aber das war ihm egal. Am nächsten Tag war mir immer schwindelig und ich hatte ein komisches Gefühl, ich machte einen SW-Test und dieser war positiv (auch die nächsten 8!!). Da er mich genau einen Tag vorher abserviert hatte hat meine beste Freundin ihm die Nachricht überbracht! Er wollte natürlich sofort die Abtreibung und das wir unser Leben versauen wir sind ja nicht mehr zusammen und so weiter....
Es war ein einziges hin und her, er hat sehr viel Druck ausgelöst, dass ich abtreibe, aber ich habe mich für das Kind entschieden. Danach waren noch mehrere Gespräche wo er mir androhte mir das Kind nach der Geburt wegzunehmen usw. und das wäre sein Fleisch und Blut. Aber immer wieder taten ihm diese Aussagen sehr leid. Wir kamen nicht voneinander los und landeten immer wieder im Bett trotz SW. Daraufhin hab ich ihn direkt gefragt ob er es nochmal mit mir probieren will, für das Kind und da wir uns ja überhaupt
noch nicht so gut kennen würden und er überlegte es sich. Danach meinte er nach einer Woche er hätte es sich überlegt aber wüsste nicht ob es klappt, da ich mich komplett ändern sollte nicht so temperamentvoll sein usw. schließlich verbrachten wir wieder die Nacht miteinander und ich dachte wir wären zusammen. Am nächsten Tag meldete er sich nicht. Ich bat ihn dann zu einem klärenden Gespräch in den Park auf einen Spaziergang hin und dies eskalierte. Er machte mich fertig da ich ihn finanziell ruinieren würde und wie asozial es von mir doch wäre das Kind zu behalten, ich könnte ja abtreiben und alles vergessen.
Ab dem nächsten Tag hat er sich überhaupt nicht mehr gemeldet, bei einem Gespräch mit meinen Bruder ist alles eskaliert. Er sagte ich hätte mich ihm förmlich um den Hals geschmissen. 2 Tage später bekam ich Besuch von der Polizei, da ich den Vater des Kindes belästigen würde und wieder einen Tag später einen Beschluss das ich mich ihm nicht nähern durfte in dem er angab ich wäre psychisch erkrankt und es wäre eine reine sexuelle Beziehung zwischen uns gewesen, die er schon länger beendet hat. Ich habe sofort Widerspruch eingelegt und der Beschluss wurde aufgehoben, die bestehende Anzeige hat er zurückgezogen, nach einen Brief meiner Anwältin, dass er durch den Beschluss kein gemeinsames Sorgerecht mehr erhalten kann.
Er möchte aber dennoch nicht mehr der SW konfrontiert werden, da er jetzt mit einmal nicht glaubt, dass es sein Kind ist und möchte keinen Kontakt nur bei schwerwiegenden Komplikationen möchte er konfrontiert werden.

Ich weiß ehrlich nicht weiter, habt ihr einen Rat, glaubt ihr es war eine Kurzschlussreaktion, wie soll es nach der Geburt weitergehen, wie sollen wir jemals wieder miteinander reden können, das schwierige ist, wir sind fast Nachbarn und wohnen in der selben Straße!!! Ich brächte echt einen Rat. Ich hab mir schon in meiner Verzweiflung Hellsehen lassen, die sagten alles wird gut zwischen uns, doch jetzt miteinmal hat er sogar bei Whats app ein Profilfoto mit einem Mädchen. Ich habe Angst das er mich überhaupt nicht unterstützt. Alle Pläne die wir zwischenzeitlich machten das er bei der Geburt dabei ist, das wir uns die Kosten für die Anschaffungen teilen, war das alles nur eine Lüge????

Meint ihr der Kindsvater kommt zurück? Wird er zum Kind stehen??

Mehr lesen

7. Oktober 2013 um 11:46

Leider denke ich
dass er dich von vorn bis hinten verarscht und es nie ernst mit dir gemeint hat und halt nur auf seinen Spaß aus wahr.

Ich denke dass du auch alleine dein Kind aufziehen kannst, du hast sicherlich Familie und Freunde die dich unterstützen. denn von dem Kerl wirst du nicht viel erwarten können. Du kannst einzig und allein dafür sorgen dass es deinem Kind so gut wie möglich geht und das ist nicht ausschließlich vom Geld abhängig. Du kannst eine tolle Mutter sein und nicht die Welt verdienen.

Ich würde mir eher Gedanken wegen der Vaterschaft. Wenn er sich in der Schwangerschaft um euch kümmert kann man da schon drüber nachdenken aber wenn er dich komplett alleine lässt würde ich das Kind "alleine" aufziehen und dann auch wenn er wirklich mal auf die Idee kommt seine Vaterschaft zu beweisen darauf verweisen dass er sich nie für dich oder das Kind interessiert hat.

Aber im Moment kannst du da gar nichts machen. Lass es dir gut gehen und freu dich auf dein Kind bis dato hast du nämlich alles richtig gemacht: du hast dich für das Kind entschieden! Alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2014 um 16:43

Gleiche Situation..kannst du mir Ratschläge geben?!?!
Hallo Shirin1989, habe gerade deinen Beitrag gelesen und du beschreibst genau die Situation in der ich bin.
Wäre sehr dankbar, wenn du mit Tips geben könntest!
Ich habe einen Jungen bei einer Party kennengelernt, zwischen uns hat sich ziemlich schnell was entwickelt und es war echt schön. Ich war mega verliebt. Und er hat mir auch immer gesagt, dass er etwas für mich empfindet, mich nie verlieren will etc. Das ging 4 Monate, dann war er 2 Wochen lang voll komisch. Er hat sich nicht mehr gemeldet (vorher jeden Tag) und auch nicht geantwortet.
dann nach zwei Wochen haben wir uns getroffen und es war wieder gut. Bis ich nach 3 Tagenfestgestellt habe, dass ich schwanger bin. Er ist durchgedreht, hat mich angeschrien und gesagt, er will das Kind auf keinen Fall. Er hat gesagt, das mit uns wäre für ihn eh nicht ernst genug und dass er es jetzt sowieso beenden will.
Ic hab wirklich über Abtreibung nachgedacht, aber ich wollte das iwie nicht.
Jetzt ist das ca. 2 Monate her, ich habe ihn seitdem erst einmal gesehen und ihm ist alles egal.
ich bin so verzweifelt. Ich habe mich für das Kind entschieden, aber jetzt steh ich alleine da und weiß nicht weiter. Ich hab Angst das nicht zu packen.

Wie kommst du damit klar? Hast du einen Weg für dich gefunden?
Oder seit ihr mittlerweile wieder zusammen? Dein Beitrag ist ja schon ein paar Monate alt....

Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns austauschen könnten. Ich kann echt nicht mehr. Wie soll das nur alles werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen