Forum / Liebe & Beziehung

Schwanger im 9. Monat mein Mann liebt mich nicht mehr !!!

21. April um 22:35 Letzte Antwort: 26. April um 19:36

Hallo Leute , bin seit 8 Jahren mit meinem Freund zusammen lange schon haben wir versucht ein Baby zu bekommen . Jetzt kurz vor der Geburt sagt er mir aufeinmal er liebt mich nicht mehr überhaupt nicht mehr es tut ihm leid aber es ist so. Wie kann das aufeinmal sein ? Ich weiß nicht was ich tun soll? Ich will ihn nicht verlieren und ich will keine alleinerziehende Mutter sein !? LG und Danke

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

22. April um 22:37
In Antwort auf sophieline

Danke für eure Antworten . Er hat geweint und gesagt es tut ihm so leid er wollte sich nicht entlieben aber es ist so. Er hat 100 % keine neue und er freut sich sehr auf das Kind. Er hat gesagt er bleibt aufjedenfall bis nach der Geburt und dann noch 3 weitere Monate um mich zu unterstützen da hat er Elternzeit und Urlaub. Also er will nicht ausziehen und erstmal warten ABER er liebt mich gar nicht mehr sagt er. Ich kann nicht verstehen wie sowas passieren kann ??? Er ist so ein toller Mensch liebevoll einfach super. Ich war natürlich in letzter Zeit zickiger durch die Hormone klar und auch so habe ich ihn oft blöd angemacht wenn er zu spät heim kam ohne bescheid zu sagen das tut mir auch sehr leid. Was kann ich tun das er sich wieder in mich verliebt ? Er ist meine große Liebe ich kann und will ihn nicht verlieren. 

Rede dir bitte keine Schuldgefühle ein. 

Ich glaube auch gar nicht das er dich nicht mehr liebt. 
Wäre dem so würde er wohl kaum bleiben wollen. 

Ich kann mir eher vorstellen das er so kurz vor der Geburt Panik hat. 

Wir Frauen wachsen ja schon während der Schwangerschaft in die Mutterrolle rein. 
Für viele Männer ist es trotz der Freude eine befremdliche Situation. Denn sie sind ja irgendwie die Aussenstehenden. Da kann es schon mal zu Gefühlsverwirrungen kommen. 

Bei meinem ersten Kind ging es mir wie dir liebe TE. 
Mein Mann begann zwei Monate vor der Geburt davon zu reden das er mich nicht mehr lieben würde. Er wollte damals sogar die Scheidung. Passiert ist letztendlich nichts. 

Ich würde dir raten vorerst abzuwarten und dich ganz auf dein Kind zu konzentrieren. 
Falls er nach der Geburt immer noch der Meinung ist das er dich nicht mehr liebt würde ich euch zu einem klärenden Gespräch raten. 
Seine Entscheidung musst du letzten Endes akzeptieren. 
Denn Liebe lässt sich nicht erzwingen. 

Ich wünsche dir alles Gute. 


 

Gefällt mir
21. April um 22:55

Erstmal: das tut mir ehrlich leid, dass es so gekommen ist.

Dann: 
Du kannst bei jemandem bleiben, der dich nicht mehr liebt?
Was ist denn passiert? Hast du nichts geahnt? War er wie immer? Warst du wie immer? Habt ihr euch verändert? Hat er eine andere kennengelernt? Ich befürchte, du kannst da nichts tun. Erzwingen kann und sollte man nichts!

2 LikesGefällt mir
22. April um 13:06

Klingt für mich ein wenig nach kalte Füße.

Kann es sein, dass er jetzt Zweifel hat und Angst hat vor der Verantwortung, die auf ihn zukommt und dass er deshalb die Flucht ergreift?

Das tut mir alles sehr leid für dich! Du kannst jetzt leider nichts anderes machen, als damit zu rechnen, das Kind alleine aufzuziehen. Unterhaltspflichtig für das Kind ist er jedenfalls und ich hoffe auch, dass er sich um das Kind kümmern wird.

Schau, dass du dir Hilfe suchst und lass dich bei Beratungsstellen beraten, wie du nun am besten vorgehen sollst. 

2 LikesGefällt mir
22. April um 13:08
In Antwort auf skadirux

Erstmal: das tut mir ehrlich leid, dass es so gekommen ist.

Dann: 
Du kannst bei jemandem bleiben, der dich nicht mehr liebt?
Was ist denn passiert? Hast du nichts geahnt? War er wie immer? Warst du wie immer? Habt ihr euch verändert? Hat er eine andere kennengelernt? Ich befürchte, du kannst da nichts tun. Erzwingen kann und sollte man nichts!

Selbst wenn sie es könnte, heißt das noch lange nicht, dass er vorhat, trotzdem bei ihr zu bleiben. Wenn er sich trennen will, kann sie dagegen leider gar nichts machen und muss es akzeptieren.

Gefällt mir
22. April um 21:04

Danke für eure Antworten . Er hat geweint und gesagt es tut ihm so leid er wollte sich nicht entlieben aber es ist so. Er hat 100 % keine neue und er freut sich sehr auf das Kind. Er hat gesagt er bleibt aufjedenfall bis nach der Geburt und dann noch 3 weitere Monate um mich zu unterstützen da hat er Elternzeit und Urlaub. Also er will nicht ausziehen und erstmal warten ABER er liebt mich gar nicht mehr sagt er. Ich kann nicht verstehen wie sowas passieren kann ??? Er ist so ein toller Mensch liebevoll einfach super. Ich war natürlich in letzter Zeit zickiger durch die Hormone klar und auch so habe ich ihn oft blöd angemacht wenn er zu spät heim kam ohne bescheid zu sagen das tut mir auch sehr leid. Was kann ich tun das er sich wieder in mich verliebt ? Er ist meine große Liebe ich kann und will ihn nicht verlieren. 

Gefällt mir
22. April um 22:01
In Antwort auf sophieline

Danke für eure Antworten . Er hat geweint und gesagt es tut ihm so leid er wollte sich nicht entlieben aber es ist so. Er hat 100 % keine neue und er freut sich sehr auf das Kind. Er hat gesagt er bleibt aufjedenfall bis nach der Geburt und dann noch 3 weitere Monate um mich zu unterstützen da hat er Elternzeit und Urlaub. Also er will nicht ausziehen und erstmal warten ABER er liebt mich gar nicht mehr sagt er. Ich kann nicht verstehen wie sowas passieren kann ??? Er ist so ein toller Mensch liebevoll einfach super. Ich war natürlich in letzter Zeit zickiger durch die Hormone klar und auch so habe ich ihn oft blöd angemacht wenn er zu spät heim kam ohne bescheid zu sagen das tut mir auch sehr leid. Was kann ich tun das er sich wieder in mich verliebt ? Er ist meine große Liebe ich kann und will ihn nicht verlieren. 

Bitte komm von dem Gedanken weg, dass das irgendwie deine Schuld sei. Das ist es nämlich nicht! Dass du in der Schwangerschaft auch mal zickiger bist, das hält eine gute Beziehung normalerweise schon aus, das ist ja normal und zu erwarten.

Gefühle kann man nicht erzwingen und dein Freund kann auch nicht steuern, dass er dich jetzt nunmal nicht mehr liebt. Du kannst auch nichts tun, damit er sich wieder in dich verliebt. Liebe ist nichts, dass man sich erarbeiten kann, indem man nett zum Anderen ist oder sich auf eine bestimmte Art und Weise ihm gegenüber verhält. Liebe empfindet man eben - oder auch nicht.

Du kannst nur akzeptieren, dass er die Beziehung beenden möchte. Besprecht in Ruhe, wie ihr das Großziehen eures Kindes nach der Trennung regeln möchtet und trennt euch so friedlich wie möglich. 

Es ist ein großer Mist, dass dir das jetzt passiert, aber es ist nicht deine Schuld! Solche Dinge passieren manchmal einfach. Fühl dich gedrückt!

Gefällt mir
22. April um 22:13
In Antwort auf sophieline

Danke für eure Antworten . Er hat geweint und gesagt es tut ihm so leid er wollte sich nicht entlieben aber es ist so. Er hat 100 % keine neue und er freut sich sehr auf das Kind. Er hat gesagt er bleibt aufjedenfall bis nach der Geburt und dann noch 3 weitere Monate um mich zu unterstützen da hat er Elternzeit und Urlaub. Also er will nicht ausziehen und erstmal warten ABER er liebt mich gar nicht mehr sagt er. Ich kann nicht verstehen wie sowas passieren kann ??? Er ist so ein toller Mensch liebevoll einfach super. Ich war natürlich in letzter Zeit zickiger durch die Hormone klar und auch so habe ich ihn oft blöd angemacht wenn er zu spät heim kam ohne bescheid zu sagen das tut mir auch sehr leid. Was kann ich tun das er sich wieder in mich verliebt ? Er ist meine große Liebe ich kann und will ihn nicht verlieren. 

"Er ist meine große Liebe ich kann und will ihn nicht verlieren."

so tragisch es ist, aber zu einer großen liebe gehören immer zwei!

also ich wäre in deiner lage vor allem eines: wütend! ich würde den arsch nach so ner ansage in dieser situation kurz vor der geburt eures kindes erst mal raußschmeißen. für die geburt und die zeit danach würde ich mir hilfe bei familie und freunden suchen, und er kann sich die drei monate mal in ruhe überlegen, was er will. der herr macht es sich da verdammt einfach. lass ihm das nicht durchgehen!!!

3 LikesGefällt mir
22. April um 22:37
In Antwort auf sophieline

Danke für eure Antworten . Er hat geweint und gesagt es tut ihm so leid er wollte sich nicht entlieben aber es ist so. Er hat 100 % keine neue und er freut sich sehr auf das Kind. Er hat gesagt er bleibt aufjedenfall bis nach der Geburt und dann noch 3 weitere Monate um mich zu unterstützen da hat er Elternzeit und Urlaub. Also er will nicht ausziehen und erstmal warten ABER er liebt mich gar nicht mehr sagt er. Ich kann nicht verstehen wie sowas passieren kann ??? Er ist so ein toller Mensch liebevoll einfach super. Ich war natürlich in letzter Zeit zickiger durch die Hormone klar und auch so habe ich ihn oft blöd angemacht wenn er zu spät heim kam ohne bescheid zu sagen das tut mir auch sehr leid. Was kann ich tun das er sich wieder in mich verliebt ? Er ist meine große Liebe ich kann und will ihn nicht verlieren. 

Rede dir bitte keine Schuldgefühle ein. 

Ich glaube auch gar nicht das er dich nicht mehr liebt. 
Wäre dem so würde er wohl kaum bleiben wollen. 

Ich kann mir eher vorstellen das er so kurz vor der Geburt Panik hat. 

Wir Frauen wachsen ja schon während der Schwangerschaft in die Mutterrolle rein. 
Für viele Männer ist es trotz der Freude eine befremdliche Situation. Denn sie sind ja irgendwie die Aussenstehenden. Da kann es schon mal zu Gefühlsverwirrungen kommen. 

Bei meinem ersten Kind ging es mir wie dir liebe TE. 
Mein Mann begann zwei Monate vor der Geburt davon zu reden das er mich nicht mehr lieben würde. Er wollte damals sogar die Scheidung. Passiert ist letztendlich nichts. 

Ich würde dir raten vorerst abzuwarten und dich ganz auf dein Kind zu konzentrieren. 
Falls er nach der Geburt immer noch der Meinung ist das er dich nicht mehr liebt würde ich euch zu einem klärenden Gespräch raten. 
Seine Entscheidung musst du letzten Endes akzeptieren. 
Denn Liebe lässt sich nicht erzwingen. 

Ich wünsche dir alles Gute. 


 

Gefällt mir
23. April um 7:36

Ich kann mir einfach nicht vorstellen daß er kalte Füße bekommt. Er freut sich so sehr auf das Kind und erzählt dauert was machen wir wenn... Und wenn sie des und des macht... Was sie wohl für Augen hat blablabla . Außerdem wollte er ja auch so gerne ein Baby wie geschrieben haben es lange versucht. Ich bin so traurig wie nie zu vor in meinem Leben ohne ihn habe ich keinen Sinn mehr. Das Baby ist durch 2 liebende Menschen entstanden da kann ich mich nicht auf das Baby konzentrieren ich will ihn ! 

Gefällt mir
23. April um 9:32

Dass er dich nicht mehr liebt, war ein schleichender Prozess, den er lieber alleine ausgefochten hat, statt mit dir zu reden und eventuell daran zu arbeiten.

Ich finde es extrem respektlos, dass er dir das kurz vor der Geburt um die Ohren scheppert.

Ich bin sonst immer für absolute Ehrlichkeit, aber einer Frau, kurz vor der Entbindung so einen emotionalen Stress auszusetzen, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.

Während er sich emotional von dir verabschiedet hat, hat er es auch nicht für nötig gehalten eindn Ton zu sagen aber jetzt, muss es natürlich endlich raus 

Es tut mir wirklich leid für dich, eine Trennung ist nie schön und mit Baby im Bauch nochmal viel schmerzvoller.

Aber denk daran, dass du bald eine kleine Maus in deinen Arm hältst, die deine ganze Liebe und Fürsorge braucht.

Ich hätte ihn rausgeworfen und gehofft , dass er wieder einen klaren Kopf bekommt. So will er das heile Familienleben mit dir aber ohne jegliche Verpflichtungen.

Du wirst bald viel Kraft brauchen. Am besten holst du dir deine Mama/Freundin/Tante ins Haus, die dich nach der Geburt unterstützt.

2 LikesGefällt mir
23. April um 10:31

Das passiert öfters, als man denkt. Ich glaube, viele Männer bekommen einfach eine Art Torschlusspanik vor der Geburt und manch einer kann das  nicht anders ausdrücken als durch solche krassen Aktionen. Allerdings kann das nach der Geburt in krasse Überforderung und Rückzug umschlagen und deshalb würde ich dir auch raten, dir frühzeitig Untetdtützung zu suchen. Ein Kind zu bekommen ist schon Umstellung genug und dann auch noch Beziehungsprobleme - das braucht keiner.

1 LikesGefällt mir
23. April um 13:47
In Antwort auf spitzentanz

Selbst wenn sie es könnte, heißt das noch lange nicht, dass er vorhat, trotzdem bei ihr zu bleiben. Wenn er sich trennen will, kann sie dagegen leider gar nichts machen und muss es akzeptieren.

Nichts anderes hab ich doch geschrieben...
"Ich befürchte, du kannst da nichts tun. Erzwingen kann und sollte man nichts!"

Gefällt mir
23. April um 13:51
In Antwort auf sophieline

Danke für eure Antworten . Er hat geweint und gesagt es tut ihm so leid er wollte sich nicht entlieben aber es ist so. Er hat 100 % keine neue und er freut sich sehr auf das Kind. Er hat gesagt er bleibt aufjedenfall bis nach der Geburt und dann noch 3 weitere Monate um mich zu unterstützen da hat er Elternzeit und Urlaub. Also er will nicht ausziehen und erstmal warten ABER er liebt mich gar nicht mehr sagt er. Ich kann nicht verstehen wie sowas passieren kann ??? Er ist so ein toller Mensch liebevoll einfach super. Ich war natürlich in letzter Zeit zickiger durch die Hormone klar und auch so habe ich ihn oft blöd angemacht wenn er zu spät heim kam ohne bescheid zu sagen das tut mir auch sehr leid. Was kann ich tun das er sich wieder in mich verliebt ? Er ist meine große Liebe ich kann und will ihn nicht verlieren. 

Naja aber nur weil man ab und zu zickig(er) ist (als sonst), sollte das nicht der Grund sein. Wäre ja wieder besser geworden
Wahrscheinlich kannst du wirklich nichts dafür. Man hat es nicht in der Hand, warum Menschen (er) sich verändern.
Immerhin ist er kein @rsch und ist dir eine Unterstützung und er war ehrlich zu dir, das bringen nur wenige Menschen.
Konzentriere dich jetzt erstmal auf dein Baby, das bald da sein wird. Ich wünsche dir viel Kraft für die Zukunft. LG

Gefällt mir
24. April um 11:31
In Antwort auf skadirux

Nichts anderes hab ich doch geschrieben...
"Ich befürchte, du kannst da nichts tun. Erzwingen kann und sollte man nichts!"

Ich weiß schon, das war auch kein Widerspruch von mir, sondern nur meine Gedanken zu deinem ersten Absatz.

Gefällt mir
24. April um 14:27

Weiß nicht ob ich da nicht doch ne Andere vermuten würde an Deiner Stelle und er Dir das nicht auch noch beichten will. 

1 LikesGefällt mir
24. April um 14:27

Weiß nicht ob ich da nicht doch ne Andere vermuten würde an Deiner Stelle und er Dir das nicht auch noch beichten will. 

1 LikesGefällt mir
26. April um 19:36
In Antwort auf spitzentanz

Ich weiß schon, das war auch kein Widerspruch von mir, sondern nur meine Gedanken zu deinem ersten Absatz.

Ach sooooo 😊

XxxxxxxxxxxxxX Fülltext

Gefällt mir