Forum / Liebe & Beziehung

Schwägermonster statt Schwiegermonster

25. März um 19:28 Letzte Antwort: 26. März um 23:37

Hallo ihr lieben! 

Ich wende mich mal mit einem Problem an euch und bitte um Ratschläge, Austausch oder einfach nur um stille Mitleser.

Mein Freund und ich sind seit fast 3 Jahren zusammen. Noch bevor ich mit ihm in die Beziehung ging, kannte ich seine Schwägerin. Die Freundin seines Bruders. Von Anfang an war sie mir unsympathisch, da sie auf Dorffesten Hacke dicht neben meinem ExFreund stand, ihn die ganze Zeit zu gelabert und angefasst hat. Mich hat sie dabei stets Ignoriert. Als ich dann mit meinem Freund zusammen gekommen bin, habe ich nicht viel von ihr mitbekommen. Seine Mutter hatte mich gleich zu Weihnachten eingeladen (da waren wir gerade einen Monat zusammen, sie kannte mich jedoch schon eine Weile durch meinen Exfreund). Soweit so gut, bis dahin alles okay. 

Nur dann habe ich angefangen, die Schwägerin richtig kennen zu lernen. Sie hat immer das letzte Wort, meckert echt über jeden (über ihre Schwester, dass sie ja keine richtige Geburt hatte, weil sie eine PDA bekommen hat, dass sie dumm ist, weil sie sich eine Hebamme genommen hat. Dann über ihre beste Freundin und hach..eigentlich über jedes weibliche Wesen). Für mich ist das ein Grund, sie unsympathisch zu finden, da ich noch nie aus ihrem Mund gehört hat, dass sie eine Frau toll findet. Dann war sie mit ihrer jetzigen Tochter schwanger und ich habe mich freiwillig um ihre andere Tochter während der Pullerparty gekümmert. Ihr Freund hat sich bei mir bedankt, meine Schwiegermutter hat sich bei mir bedankt. Die einzige, die sich nie bedankt hat, war sie selbst.. nicht ein Wort?!

Dann "kleine Dinge", wie für Geschenke zu Weihnachten bedanken. Ich hatte mir eine Riesen Mühe gemacht, einen Karton von innen mit schönen Weihnachtsmustern zu bekleben und habe da die Geschenke für sie, ihren Freund und ihren Töchtern verstaut. Bis heute kam da kein Wort von dank.. wir haben dagegen einen Einfallsloses Gutschein und Pralinen bekommen. Selbst auf mein Dankeschön wurde nicht reagiert.

der Höhepunkt war folgender: Ich hatte mit meiner Schwiegermutter über meinen Kinderwunsch gesprochen und habe auch Witze darüber gemacht (ich sage immer, dass ich diesmal kein Alkohol trinken kann und meine Schwiegermuttrr sagt dann immer: gibts nicht, du bist nicht schwanger). Und ich meinte doch doch und habe gelacht.. Was knallt meine Schwägerin ernst raus? Dass das Baby dann abgetrieben wird. Und das war kein Spaß. Ich wusste gar nicht, was ich auf sowas antworten sollte.

Seitdem hat sie es ja komplett verschissen. Was noch dazu kommt ist, dass ich bei ihr mit in der Firma arbeite (sie arbeitet seit ca. 5-6 Jahren dort, ich erst seist Ende 2019) und lästert hinter meinen Rücken, schreibt mich an, wenn ich krank bin und was das soll (dabei ist sie gerade in Elternzeit) und mischt sich permanent in meinem Arbeitsleben ein. Ich habe ihr geschrieben, dass sie nicht meine Mutter ist und niemanden etwas angeht. 

Leute, wer bis jetzt dachte, okay wow, wie alt ist diese Frau denn? Wie viel Jahre unterschied liegt denn zwischen der Verfasserin und ihr? 2 Jahre um genau zu sein. Sie ist 26 und ich 23 (werde dieses Jahr 24). Sie hat 2 Kinder, eins von jeweils einem Mann. Die eine 7, die andere fast 1 Jahr.

Wie soll ich mit ihr umgehen? Wie soll ich mich richtig wehren? Immerhin kann ich ihr nicht aus den Weg gehen, da wir uns ja regelmäßig bei unseren Schwiegereltern treffen..

 

Mehr lesen

25. März um 19:43
In Antwort auf

Hallo ihr lieben! 

Ich wende mich mal mit einem Problem an euch und bitte um Ratschläge, Austausch oder einfach nur um stille Mitleser.

Mein Freund und ich sind seit fast 3 Jahren zusammen. Noch bevor ich mit ihm in die Beziehung ging, kannte ich seine Schwägerin. Die Freundin seines Bruders. Von Anfang an war sie mir unsympathisch, da sie auf Dorffesten Hacke dicht neben meinem ExFreund stand, ihn die ganze Zeit zu gelabert und angefasst hat. Mich hat sie dabei stets Ignoriert. Als ich dann mit meinem Freund zusammen gekommen bin, habe ich nicht viel von ihr mitbekommen. Seine Mutter hatte mich gleich zu Weihnachten eingeladen (da waren wir gerade einen Monat zusammen, sie kannte mich jedoch schon eine Weile durch meinen Exfreund). Soweit so gut, bis dahin alles okay. 

Nur dann habe ich angefangen, die Schwägerin richtig kennen zu lernen. Sie hat immer das letzte Wort, meckert echt über jeden (über ihre Schwester, dass sie ja keine richtige Geburt hatte, weil sie eine PDA bekommen hat, dass sie dumm ist, weil sie sich eine Hebamme genommen hat. Dann über ihre beste Freundin und hach..eigentlich über jedes weibliche Wesen). Für mich ist das ein Grund, sie unsympathisch zu finden, da ich noch nie aus ihrem Mund gehört hat, dass sie eine Frau toll findet. Dann war sie mit ihrer jetzigen Tochter schwanger und ich habe mich freiwillig um ihre andere Tochter während der Pullerparty gekümmert. Ihr Freund hat sich bei mir bedankt, meine Schwiegermutter hat sich bei mir bedankt. Die einzige, die sich nie bedankt hat, war sie selbst.. nicht ein Wort?!

Dann "kleine Dinge", wie für Geschenke zu Weihnachten bedanken. Ich hatte mir eine Riesen Mühe gemacht, einen Karton von innen mit schönen Weihnachtsmustern zu bekleben und habe da die Geschenke für sie, ihren Freund und ihren Töchtern verstaut. Bis heute kam da kein Wort von dank.. wir haben dagegen einen Einfallsloses Gutschein und Pralinen bekommen. Selbst auf mein Dankeschön wurde nicht reagiert.

der Höhepunkt war folgender: Ich hatte mit meiner Schwiegermutter über meinen Kinderwunsch gesprochen und habe auch Witze darüber gemacht (ich sage immer, dass ich diesmal kein Alkohol trinken kann und meine Schwiegermuttrr sagt dann immer: gibts nicht, du bist nicht schwanger). Und ich meinte doch doch und habe gelacht.. Was knallt meine Schwägerin ernst raus? Dass das Baby dann abgetrieben wird. Und das war kein Spaß. Ich wusste gar nicht, was ich auf sowas antworten sollte.

Seitdem hat sie es ja komplett verschissen. Was noch dazu kommt ist, dass ich bei ihr mit in der Firma arbeite (sie arbeitet seit ca. 5-6 Jahren dort, ich erst seist Ende 2019) und lästert hinter meinen Rücken, schreibt mich an, wenn ich krank bin und was das soll (dabei ist sie gerade in Elternzeit) und mischt sich permanent in meinem Arbeitsleben ein. Ich habe ihr geschrieben, dass sie nicht meine Mutter ist und niemanden etwas angeht. 

Leute, wer bis jetzt dachte, okay wow, wie alt ist diese Frau denn? Wie viel Jahre unterschied liegt denn zwischen der Verfasserin und ihr? 2 Jahre um genau zu sein. Sie ist 26 und ich 23 (werde dieses Jahr 24). Sie hat 2 Kinder, eins von jeweils einem Mann. Die eine 7, die andere fast 1 Jahr.

Wie soll ich mit ihr umgehen? Wie soll ich mich richtig wehren? Immerhin kann ich ihr nicht aus den Weg gehen, da wir uns ja regelmäßig bei unseren Schwiegereltern treffen..

 

Es ist nicht eure Schwiegereltern. Keiner ist verheiratet. Du nimmst alles zu persönlich. Kein Dank hier, kein dank dort, Aufkleber da ... das ist kindisch. 

Geh ihr aus dem Weg. Konsequent. Du musst auch auf ihre Nachrichten nicht Antworten.  Es ist eine Person, mit der du nichts zu tun gahen musst. 

2 -Gefällt mir

25. März um 19:43
In Antwort auf

Hallo ihr lieben! 

Ich wende mich mal mit einem Problem an euch und bitte um Ratschläge, Austausch oder einfach nur um stille Mitleser.

Mein Freund und ich sind seit fast 3 Jahren zusammen. Noch bevor ich mit ihm in die Beziehung ging, kannte ich seine Schwägerin. Die Freundin seines Bruders. Von Anfang an war sie mir unsympathisch, da sie auf Dorffesten Hacke dicht neben meinem ExFreund stand, ihn die ganze Zeit zu gelabert und angefasst hat. Mich hat sie dabei stets Ignoriert. Als ich dann mit meinem Freund zusammen gekommen bin, habe ich nicht viel von ihr mitbekommen. Seine Mutter hatte mich gleich zu Weihnachten eingeladen (da waren wir gerade einen Monat zusammen, sie kannte mich jedoch schon eine Weile durch meinen Exfreund). Soweit so gut, bis dahin alles okay. 

Nur dann habe ich angefangen, die Schwägerin richtig kennen zu lernen. Sie hat immer das letzte Wort, meckert echt über jeden (über ihre Schwester, dass sie ja keine richtige Geburt hatte, weil sie eine PDA bekommen hat, dass sie dumm ist, weil sie sich eine Hebamme genommen hat. Dann über ihre beste Freundin und hach..eigentlich über jedes weibliche Wesen). Für mich ist das ein Grund, sie unsympathisch zu finden, da ich noch nie aus ihrem Mund gehört hat, dass sie eine Frau toll findet. Dann war sie mit ihrer jetzigen Tochter schwanger und ich habe mich freiwillig um ihre andere Tochter während der Pullerparty gekümmert. Ihr Freund hat sich bei mir bedankt, meine Schwiegermutter hat sich bei mir bedankt. Die einzige, die sich nie bedankt hat, war sie selbst.. nicht ein Wort?!

Dann "kleine Dinge", wie für Geschenke zu Weihnachten bedanken. Ich hatte mir eine Riesen Mühe gemacht, einen Karton von innen mit schönen Weihnachtsmustern zu bekleben und habe da die Geschenke für sie, ihren Freund und ihren Töchtern verstaut. Bis heute kam da kein Wort von dank.. wir haben dagegen einen Einfallsloses Gutschein und Pralinen bekommen. Selbst auf mein Dankeschön wurde nicht reagiert.

der Höhepunkt war folgender: Ich hatte mit meiner Schwiegermutter über meinen Kinderwunsch gesprochen und habe auch Witze darüber gemacht (ich sage immer, dass ich diesmal kein Alkohol trinken kann und meine Schwiegermuttrr sagt dann immer: gibts nicht, du bist nicht schwanger). Und ich meinte doch doch und habe gelacht.. Was knallt meine Schwägerin ernst raus? Dass das Baby dann abgetrieben wird. Und das war kein Spaß. Ich wusste gar nicht, was ich auf sowas antworten sollte.

Seitdem hat sie es ja komplett verschissen. Was noch dazu kommt ist, dass ich bei ihr mit in der Firma arbeite (sie arbeitet seit ca. 5-6 Jahren dort, ich erst seist Ende 2019) und lästert hinter meinen Rücken, schreibt mich an, wenn ich krank bin und was das soll (dabei ist sie gerade in Elternzeit) und mischt sich permanent in meinem Arbeitsleben ein. Ich habe ihr geschrieben, dass sie nicht meine Mutter ist und niemanden etwas angeht. 

Leute, wer bis jetzt dachte, okay wow, wie alt ist diese Frau denn? Wie viel Jahre unterschied liegt denn zwischen der Verfasserin und ihr? 2 Jahre um genau zu sein. Sie ist 26 und ich 23 (werde dieses Jahr 24). Sie hat 2 Kinder, eins von jeweils einem Mann. Die eine 7, die andere fast 1 Jahr.

Wie soll ich mit ihr umgehen? Wie soll ich mich richtig wehren? Immerhin kann ich ihr nicht aus den Weg gehen, da wir uns ja regelmäßig bei unseren Schwiegereltern treffen..

 

Es ist nicht eure Schwiegereltern. Keiner ist verheiratet. Du nimmst alles zu persönlich. Kein Dank hier, kein dank dort, Aufkleber da ... das ist kindisch. 

Geh ihr aus dem Weg. Konsequent. Du musst auch auf ihre Nachrichten nicht Antworten.  Es ist eine Person, mit der du nichts zu tun gahen musst. 

Gefällt mir

25. März um 19:51
In Antwort auf

Es ist nicht eure Schwiegereltern. Keiner ist verheiratet. Du nimmst alles zu persönlich. Kein Dank hier, kein dank dort, Aufkleber da ... das ist kindisch. 

Geh ihr aus dem Weg. Konsequent. Du musst auch auf ihre Nachrichten nicht Antworten.  Es ist eine Person, mit der du nichts zu tun gahen musst. 

Kindisch? Also ist deiner Meinung nach ihr Verhalten korrekt?

aus dem Weg gehen ist wie gesagt schwierig, da wir uns oft bei den Schwiegereltern sehen.

Gefällt mir

25. März um 20:06

Deinen Mann drauf ansprechen, dass er mit seinem Bruder reden soll. Genauso euren Vorgesetzten (habt ihr einen gemeinsamen?) Alles andere artet nur in Zickenkrieg aus. Das willst du nicht.

1 -Gefällt mir

25. März um 20:07

Sie sind nicht eure Schwiegereltern.  Seit wann bist du denn verheiratet? 

Ich habe nicht gesagt dass sie sich korrekt verhält aber steh drüber. Du bietest zu viel Fläche 

2 -Gefällt mir

25. März um 20:07

Sie sind nicht eure Schwiegereltern.  Seit wann bist du denn verheiratet? 

Ich habe nicht gesagt dass sie sich korrekt verhält aber steh drüber. Du bietest zu viel Fläche 

Gefällt mir

25. März um 20:13
In Antwort auf

Sie sind nicht eure Schwiegereltern.  Seit wann bist du denn verheiratet? 

Ich habe nicht gesagt dass sie sich korrekt verhält aber steh drüber. Du bietest zu viel Fläche 

Ja entschuldige bitte ich nenne sie trotzdem so. 
Ich biete zu viel Fläche.. guter Tipp. Vielen Dank. Du bist nicht hilfreich.

1 -Gefällt mir

25. März um 20:16
In Antwort auf

Deinen Mann drauf ansprechen, dass er mit seinem Bruder reden soll. Genauso euren Vorgesetzten (habt ihr einen gemeinsamen?) Alles andere artet nur in Zickenkrieg aus. Das willst du nicht.

Die beiden Brüder kennen das Problem aber das ist nunmal ihr Charakter. Mit Männern kommt sie klar, nur eben mit Frauen nicht.. und was denkst du, würde denn ein Gespräch beim Chef helfen?

Gefällt mir

25. März um 21:12
In Antwort auf

Die beiden Brüder kennen das Problem aber das ist nunmal ihr Charakter. Mit Männern kommt sie klar, nur eben mit Frauen nicht.. und was denkst du, würde denn ein Gespräch beim Chef helfen?

Naja, ich denke mal, dass der das so nicht mitbekommt. Ich würde es wissen wollen, wenn meine Mitarbeiterin sowas abzieht, und sie entsprechend in die Schrsnken weisen bzw irgendwann Konsequenzen folgen lassen. "Das ist nunmal ihr Charakter" ist für mich keine Entschuldigung, zudem die Dinge, die sie so macht, absolut nix damit zu tun haben. Natürlich kannst du auch nichts dergleichen machen und weiter bei den Zickereien mitmachen 🤷 Bringt halt nur nix, wenn du sie mit eigenen Mitteln konterst 

1 -Gefällt mir

25. März um 21:49

Guten Abend,

ich finde es absolut nachvollziehbar, dass dich diese Person aufregt, stresst, du sie nicht in deiner Nähe haben möchtest. Ich habe eine ähnliche Person in der Familie und bin sehr froh, dass ich diese nur 2-3 Mal im Jahr sehen muss. 
Ich würde mal ganz deutlich werden, wenn so eine Situation wie mit dem blöden Kommentar zur Schwangerschaft kommt, und zwar vor allen - deinem Freund, dem Bruder, der "Schwägerin" und am besten noch die Schwiegermutter mit am Tisch. Gib ihr deutlich zu verstehen, dass dich ihr Verhalten kränkt und sie so etwas unterlassen soll. 
Ob sie sich dann ändert, wirst du sehen... aber ganz ehrlich: Wenn es dir zu blöd ist, dass ihr euch bei den Schwiegereltern seht, dann geh doch einfach nicht mehr hin, wenn sie da ist. Du bist nicht dazu verpflichtet, diese Person zu ertragen. Ist natürlich blöd, aber deine Entscheidung. Wenn sich dann andere wundern, wieso du nicht mehr so oft kommst, kannst du ja den guten Grund nennen.

Liebe Grüße!

3 -Gefällt mir

25. März um 22:19

Ich würde einfach nicht mehr zu den Schwiegereltern, wenn sie da ist. Du hast alles Recht, den Kontakt zu so einer Person zu meiden.

2 -Gefällt mir

26. März um 0:05
In Antwort auf

Kindisch? Also ist deiner Meinung nach ihr Verhalten korrekt?

aus dem Weg gehen ist wie gesagt schwierig, da wir uns oft bei den Schwiegereltern sehen.

Warum arbeitest du mit ihr in der Firma? Du mochtest sie ja vorher schon nicht..
 

Gefällt mir

26. März um 7:38

Ich würde mich vale27 mit den Vorschlägen anschließen. Wenn du es noch schaffst, deinem Umfeld möglichst neutral und ohne vorwurfsvollen Unterton von ihren Machenschaften zu berichten, wird sie bald als die kindische, selbstbewusstseinsfreie Zicke dastehen, die sie ist.
Ich kann dich verstehen, mir gehen solche Personen auch tierisch auf den Keks. Je mehr du dich von ihrem Verhalten abhebst desto besser 

1 -Gefällt mir

26. März um 7:39
In Antwort auf

Warum arbeitest du mit ihr in der Firma? Du mochtest sie ja vorher schon nicht..
 

Ich arbeite ja nicht wegen ihr in dieser Firma. Sie ist 5 min von meiner Wohnung entfernt und ich bekomme relativ viel Geld.. nächstes Jahr möchte ich dann meinen Erzieher machen und etwas ansparen

1 -Gefällt mir

26. März um 8:12

Hast du sie schon ml bei Seite genommen und mit ihr gesprochen?

Ihr zu sagen, was du fühlst und was ihr Verhalten in  dir auslöst? Aus der ICH-Perspektive und in ruhigem, einfühlsamen Ton? Das würd auf jedenfall von Grösse zeugen. Unter 4 Augen. 

Die hat so einen geringen Selbstwert, dass sie sich mit allen Frauen vergleicht.. und dann natürlich schlecht redet, damit sie sich besser fühlt.. 

Automatisches Verhalten ihrerseits.. ihr ist ziemlich sicher gar nicht klar, dass sie dich damit verletzt.. so weit denkt sie gar nicht.. das ist einfach der Kollateralschaden der Verursacht wird um sich selbst besser zu fühlen.. die checkt gar nicht, dass sie anderen damit richtig vor den Kopf stösst.. kann sie gar nicht, weil sie viel zu sehr mot sich selbst beschäftigt ist.. 

Du hingegen verstehst sie nicht.. weil du in Frauen keine Konkurrenz siehst.. red ihr mal auf eine nette Aer ins Gewissen und mach ihr das bewusst.. 

Wenn sich dann immernoch nichts ändert.. Haken dran und gut ist.. 

Dann gibts keine Geschenke mehr für sie oder sonstige Annehmlichkeiten von deiner Seite..

2 -Gefällt mir

26. März um 11:23
In Antwort auf

Hallo ihr lieben! 

Ich wende mich mal mit einem Problem an euch und bitte um Ratschläge, Austausch oder einfach nur um stille Mitleser.

Mein Freund und ich sind seit fast 3 Jahren zusammen. Noch bevor ich mit ihm in die Beziehung ging, kannte ich seine Schwägerin. Die Freundin seines Bruders. Von Anfang an war sie mir unsympathisch, da sie auf Dorffesten Hacke dicht neben meinem ExFreund stand, ihn die ganze Zeit zu gelabert und angefasst hat. Mich hat sie dabei stets Ignoriert. Als ich dann mit meinem Freund zusammen gekommen bin, habe ich nicht viel von ihr mitbekommen. Seine Mutter hatte mich gleich zu Weihnachten eingeladen (da waren wir gerade einen Monat zusammen, sie kannte mich jedoch schon eine Weile durch meinen Exfreund). Soweit so gut, bis dahin alles okay. 

Nur dann habe ich angefangen, die Schwägerin richtig kennen zu lernen. Sie hat immer das letzte Wort, meckert echt über jeden (über ihre Schwester, dass sie ja keine richtige Geburt hatte, weil sie eine PDA bekommen hat, dass sie dumm ist, weil sie sich eine Hebamme genommen hat. Dann über ihre beste Freundin und hach..eigentlich über jedes weibliche Wesen). Für mich ist das ein Grund, sie unsympathisch zu finden, da ich noch nie aus ihrem Mund gehört hat, dass sie eine Frau toll findet. Dann war sie mit ihrer jetzigen Tochter schwanger und ich habe mich freiwillig um ihre andere Tochter während der Pullerparty gekümmert. Ihr Freund hat sich bei mir bedankt, meine Schwiegermutter hat sich bei mir bedankt. Die einzige, die sich nie bedankt hat, war sie selbst.. nicht ein Wort?!

Dann "kleine Dinge", wie für Geschenke zu Weihnachten bedanken. Ich hatte mir eine Riesen Mühe gemacht, einen Karton von innen mit schönen Weihnachtsmustern zu bekleben und habe da die Geschenke für sie, ihren Freund und ihren Töchtern verstaut. Bis heute kam da kein Wort von dank.. wir haben dagegen einen Einfallsloses Gutschein und Pralinen bekommen. Selbst auf mein Dankeschön wurde nicht reagiert.

der Höhepunkt war folgender: Ich hatte mit meiner Schwiegermutter über meinen Kinderwunsch gesprochen und habe auch Witze darüber gemacht (ich sage immer, dass ich diesmal kein Alkohol trinken kann und meine Schwiegermuttrr sagt dann immer: gibts nicht, du bist nicht schwanger). Und ich meinte doch doch und habe gelacht.. Was knallt meine Schwägerin ernst raus? Dass das Baby dann abgetrieben wird. Und das war kein Spaß. Ich wusste gar nicht, was ich auf sowas antworten sollte.

Seitdem hat sie es ja komplett verschissen. Was noch dazu kommt ist, dass ich bei ihr mit in der Firma arbeite (sie arbeitet seit ca. 5-6 Jahren dort, ich erst seist Ende 2019) und lästert hinter meinen Rücken, schreibt mich an, wenn ich krank bin und was das soll (dabei ist sie gerade in Elternzeit) und mischt sich permanent in meinem Arbeitsleben ein. Ich habe ihr geschrieben, dass sie nicht meine Mutter ist und niemanden etwas angeht. 

Leute, wer bis jetzt dachte, okay wow, wie alt ist diese Frau denn? Wie viel Jahre unterschied liegt denn zwischen der Verfasserin und ihr? 2 Jahre um genau zu sein. Sie ist 26 und ich 23 (werde dieses Jahr 24). Sie hat 2 Kinder, eins von jeweils einem Mann. Die eine 7, die andere fast 1 Jahr.

Wie soll ich mit ihr umgehen? Wie soll ich mich richtig wehren? Immerhin kann ich ihr nicht aus den Weg gehen, da wir uns ja regelmäßig bei unseren Schwiegereltern treffen..

 

Die Geschichte kommt mir so bekannt vor, als würde ich dieses "Monster" kennen.

Soweit ich das verstanden habe, seit ihr nicht verheiratet? Wie auch immer.

Sie ist NICHT Teil deiner Familie. Als Schwägerin (in Spe?) ist ihre Linie, mit der du zu tun haben MUSST, weit weg.
Mich würde interessieren, wie deine Schwiegermutter und auch dein Partner auf solche Attacken reagiert. Mir scheint es leider so, als ob sie das eben, indem sie das dulden, mittragen. Deine Schwägerin empfängt nicht das Signal das sich etwas ändern muss, weil ihr Umfeld, das alles erträgt.
Ich würde auf solche Attacken sehr offensiv reagieren. So das auch jeder mitbekommt, das es ein Problem gibt. So, das das Thema auch nicht durchgewunken werden kann.
Nach 3 Jahren darf man Farbe bekennen. Und bei aller Liebe, wie stellt sich dein Freund das weiter vor ? Das du das weiter aushälst ? Hast du ihn diesbezüglich schon mal gefragt, wie er sich das zukünftig vorstellt ?
Mit "Farbe bekennen" meine ich leider auch deinen Freund. Winkt er dein Problem durch oder stellt er sich her und spricht ein Machtwort für dich ? (Familiensystemich darf er das-er ist ja ein Familienmitglied und nicht nur "in spe".
Ich würde sie auch auf allen Kanälen blokkieren, auch wenn dann wieder Empörungen ihrerseits befeuert werden.
Mir kommt es so, vor, das sie es nicht anders kennt, als das ihr Umfeld das erträgt und duldet-solange das so ist, muss sie selbst nicht verändern, denn jeder miemt sie zu "mögen".

Wenn alle Stricke reißen, würde ich auch auf Besuche bei der Schwiegermutter verzichten, wenn sie zugegen ist. So gerät nämlich auch die Schwiegermutter in die Situation, als Gastgeber endlich in die Handlung zu gehen. Wenn sie einlädt, darf sie vom Gast respektvolles Benehmen verlangen ! Klingt extrem altmodisch!!!  "Ich lade ein und möchte mit meinen Gästen schöne Stunden . Niemand wird angegriffen oder gekränkt !!!" Deine Schwiegermutter, ist als Gastgeber die einzige, die das dann in der Hand hat !!!! Sie darf ein Machtwiort sprechen und das sollte sie auch "In meinem Hause nicht!", sofern sie sich einen Famlienfrieden wünscht.

Draussen in der Aussenwelt, im Beruf ect.musst du dann andere Wege finden.

Das Problem,mit Grundsätzlichkeiten, wie "Danke" dürfte auch daran liegen, das sie es nicht für nötig hält, weil es nie jemand abverlangt hat. Sie ist verwöhnt.

Das sie das nur mit Frauen macht, kann ich mir vorstellen. Sie trägt die Angst in sich, ausgegrenzt zu werden und das zeigt sie, indem sie andere schlecht macht. Sie lenkt die Aufmerksamkeit der (imaginären)Schwächen Anderer ins Zentrum des Geschehens um von eigenen inneren Konflikten abzulenken. "So lange wie alle sehen, wie Scheiße andere sind...solange sehen sie nicht, wie Scheiße ich selbst bin".
Hat sie weibliche echte Freunde ? Oder sind das immer nur kurze vorübergehende Freundschaften ?
Wenn sie Freunde hat, ist es faszinierend zu beobachten, das sie sich möglicherweise  Freunde sucht, die in welcher Art auch immer, unattraktiver sind, als sie. (Nicht so hübsch, nicht so toll, nicht so erfolgreich....usw,)

Ich wünsche dir viel Kraft!

3 -Gefällt mir

26. März um 12:50
In Antwort auf

Hallo ihr lieben! 

Ich wende mich mal mit einem Problem an euch und bitte um Ratschläge, Austausch oder einfach nur um stille Mitleser.

Mein Freund und ich sind seit fast 3 Jahren zusammen. Noch bevor ich mit ihm in die Beziehung ging, kannte ich seine Schwägerin. Die Freundin seines Bruders. Von Anfang an war sie mir unsympathisch, da sie auf Dorffesten Hacke dicht neben meinem ExFreund stand, ihn die ganze Zeit zu gelabert und angefasst hat. Mich hat sie dabei stets Ignoriert. Als ich dann mit meinem Freund zusammen gekommen bin, habe ich nicht viel von ihr mitbekommen. Seine Mutter hatte mich gleich zu Weihnachten eingeladen (da waren wir gerade einen Monat zusammen, sie kannte mich jedoch schon eine Weile durch meinen Exfreund). Soweit so gut, bis dahin alles okay. 

Nur dann habe ich angefangen, die Schwägerin richtig kennen zu lernen. Sie hat immer das letzte Wort, meckert echt über jeden (über ihre Schwester, dass sie ja keine richtige Geburt hatte, weil sie eine PDA bekommen hat, dass sie dumm ist, weil sie sich eine Hebamme genommen hat. Dann über ihre beste Freundin und hach..eigentlich über jedes weibliche Wesen). Für mich ist das ein Grund, sie unsympathisch zu finden, da ich noch nie aus ihrem Mund gehört hat, dass sie eine Frau toll findet. Dann war sie mit ihrer jetzigen Tochter schwanger und ich habe mich freiwillig um ihre andere Tochter während der Pullerparty gekümmert. Ihr Freund hat sich bei mir bedankt, meine Schwiegermutter hat sich bei mir bedankt. Die einzige, die sich nie bedankt hat, war sie selbst.. nicht ein Wort?!

Dann "kleine Dinge", wie für Geschenke zu Weihnachten bedanken. Ich hatte mir eine Riesen Mühe gemacht, einen Karton von innen mit schönen Weihnachtsmustern zu bekleben und habe da die Geschenke für sie, ihren Freund und ihren Töchtern verstaut. Bis heute kam da kein Wort von dank.. wir haben dagegen einen Einfallsloses Gutschein und Pralinen bekommen. Selbst auf mein Dankeschön wurde nicht reagiert.

der Höhepunkt war folgender: Ich hatte mit meiner Schwiegermutter über meinen Kinderwunsch gesprochen und habe auch Witze darüber gemacht (ich sage immer, dass ich diesmal kein Alkohol trinken kann und meine Schwiegermuttrr sagt dann immer: gibts nicht, du bist nicht schwanger). Und ich meinte doch doch und habe gelacht.. Was knallt meine Schwägerin ernst raus? Dass das Baby dann abgetrieben wird. Und das war kein Spaß. Ich wusste gar nicht, was ich auf sowas antworten sollte.

Seitdem hat sie es ja komplett verschissen. Was noch dazu kommt ist, dass ich bei ihr mit in der Firma arbeite (sie arbeitet seit ca. 5-6 Jahren dort, ich erst seist Ende 2019) und lästert hinter meinen Rücken, schreibt mich an, wenn ich krank bin und was das soll (dabei ist sie gerade in Elternzeit) und mischt sich permanent in meinem Arbeitsleben ein. Ich habe ihr geschrieben, dass sie nicht meine Mutter ist und niemanden etwas angeht. 

Leute, wer bis jetzt dachte, okay wow, wie alt ist diese Frau denn? Wie viel Jahre unterschied liegt denn zwischen der Verfasserin und ihr? 2 Jahre um genau zu sein. Sie ist 26 und ich 23 (werde dieses Jahr 24). Sie hat 2 Kinder, eins von jeweils einem Mann. Die eine 7, die andere fast 1 Jahr.

Wie soll ich mit ihr umgehen? Wie soll ich mich richtig wehren? Immerhin kann ich ihr nicht aus den Weg gehen, da wir uns ja regelmäßig bei unseren Schwiegereltern treffen..

 

"Wie soll ich mit ihr umgehen? Wie soll ich mich richtig wehren? "

Garnicht, wer sich über solche Menschen ärgert ist selber Schuld. Wird sie dir auf der Arbeit zu krass wende dich an einen Vorgesetzten, ansonsten kann man diese Personen selten ändern, egal wie sehr man kontert, sich aufregt oder ihnen die Meinung geigt - Lass sie links liegen, geb dir keine Mühe mehr mit irgendwelchen Geschenken, pass nicht auf ihre Kinder auf. Die ist unzufrieden und verbittert, verbittere du nicht auch noch.

1 -Gefällt mir

26. März um 21:45
In Antwort auf

Hast du sie schon ml bei Seite genommen und mit ihr gesprochen?

Ihr zu sagen, was du fühlst und was ihr Verhalten in  dir auslöst? Aus der ICH-Perspektive und in ruhigem, einfühlsamen Ton? Das würd auf jedenfall von Grösse zeugen. Unter 4 Augen. 

Die hat so einen geringen Selbstwert, dass sie sich mit allen Frauen vergleicht.. und dann natürlich schlecht redet, damit sie sich besser fühlt.. 

Automatisches Verhalten ihrerseits.. ihr ist ziemlich sicher gar nicht klar, dass sie dich damit verletzt.. so weit denkt sie gar nicht.. das ist einfach der Kollateralschaden der Verursacht wird um sich selbst besser zu fühlen.. die checkt gar nicht, dass sie anderen damit richtig vor den Kopf stösst.. kann sie gar nicht, weil sie viel zu sehr mot sich selbst beschäftigt ist.. 

Du hingegen verstehst sie nicht.. weil du in Frauen keine Konkurrenz siehst.. red ihr mal auf eine nette Aer ins Gewissen und mach ihr das bewusst.. 

Wenn sich dann immernoch nichts ändert.. Haken dran und gut ist.. 

Dann gibts keine Geschenke mehr für sie oder sonstige Annehmlichkeiten von deiner Seite..

Das ist eine sehr sehr schöne Antwort!  Werde ich mir auch merken. Ich würde gerne liken aber das kann ich, warum auch immer, nicht 🥺 vielen Dank dafür! 

Gefällt mir

26. März um 21:59
In Antwort auf

Die Geschichte kommt mir so bekannt vor, als würde ich dieses "Monster" kennen.

Soweit ich das verstanden habe, seit ihr nicht verheiratet? Wie auch immer.

Sie ist NICHT Teil deiner Familie. Als Schwägerin (in Spe?) ist ihre Linie, mit der du zu tun haben MUSST, weit weg.
Mich würde interessieren, wie deine Schwiegermutter und auch dein Partner auf solche Attacken reagiert. Mir scheint es leider so, als ob sie das eben, indem sie das dulden, mittragen. Deine Schwägerin empfängt nicht das Signal das sich etwas ändern muss, weil ihr Umfeld, das alles erträgt.
Ich würde auf solche Attacken sehr offensiv reagieren. So das auch jeder mitbekommt, das es ein Problem gibt. So, das das Thema auch nicht durchgewunken werden kann.
Nach 3 Jahren darf man Farbe bekennen. Und bei aller Liebe, wie stellt sich dein Freund das weiter vor ? Das du das weiter aushälst ? Hast du ihn diesbezüglich schon mal gefragt, wie er sich das zukünftig vorstellt ?
Mit "Farbe bekennen" meine ich leider auch deinen Freund. Winkt er dein Problem durch oder stellt er sich her und spricht ein Machtwort für dich ? (Familiensystemich darf er das-er ist ja ein Familienmitglied und nicht nur "in spe".
Ich würde sie auch auf allen Kanälen blokkieren, auch wenn dann wieder Empörungen ihrerseits befeuert werden.
Mir kommt es so, vor, das sie es nicht anders kennt, als das ihr Umfeld das erträgt und duldet-solange das so ist, muss sie selbst nicht verändern, denn jeder miemt sie zu "mögen".

Wenn alle Stricke reißen, würde ich auch auf Besuche bei der Schwiegermutter verzichten, wenn sie zugegen ist. So gerät nämlich auch die Schwiegermutter in die Situation, als Gastgeber endlich in die Handlung zu gehen. Wenn sie einlädt, darf sie vom Gast respektvolles Benehmen verlangen ! Klingt extrem altmodisch!!!  "Ich lade ein und möchte mit meinen Gästen schöne Stunden . Niemand wird angegriffen oder gekränkt !!!" Deine Schwiegermutter, ist als Gastgeber die einzige, die das dann in der Hand hat !!!! Sie darf ein Machtwiort sprechen und das sollte sie auch "In meinem Hause nicht!", sofern sie sich einen Famlienfrieden wünscht.

Draussen in der Aussenwelt, im Beruf ect.musst du dann andere Wege finden.

Das Problem,mit Grundsätzlichkeiten, wie "Danke" dürfte auch daran liegen, das sie es nicht für nötig hält, weil es nie jemand abverlangt hat. Sie ist verwöhnt.

Das sie das nur mit Frauen macht, kann ich mir vorstellen. Sie trägt die Angst in sich, ausgegrenzt zu werden und das zeigt sie, indem sie andere schlecht macht. Sie lenkt die Aufmerksamkeit der (imaginären)Schwächen Anderer ins Zentrum des Geschehens um von eigenen inneren Konflikten abzulenken. "So lange wie alle sehen, wie Scheiße andere sind...solange sehen sie nicht, wie Scheiße ich selbst bin".
Hat sie weibliche echte Freunde ? Oder sind das immer nur kurze vorübergehende Freundschaften ?
Wenn sie Freunde hat, ist es faszinierend zu beobachten, das sie sich möglicherweise  Freunde sucht, die in welcher Art auch immer, unattraktiver sind, als sie. (Nicht so hübsch, nicht so toll, nicht so erfolgreich....usw,)

Ich wünsche dir viel Kraft!

Wow, ich bin sehr überrascht. Auch diese Antwort werde ich mir zu Herzen nehmen. Vielen Dank. Ich muss mal versuchen, diese Ratschläge umzusetzen. Ich bin leider auch sehr sensibel und nehme mir sowas zu Herzen. Eine beste Freundin hat sie, aber über die hat sie sich auch schon sehr schlecht geäußert. Ich verstehe so ein Verhalten überhaupt nicht..

Gefällt mir

26. März um 23:37
In Antwort auf

Hallo ihr lieben! 

Ich wende mich mal mit einem Problem an euch und bitte um Ratschläge, Austausch oder einfach nur um stille Mitleser.

Mein Freund und ich sind seit fast 3 Jahren zusammen. Noch bevor ich mit ihm in die Beziehung ging, kannte ich seine Schwägerin. Die Freundin seines Bruders. Von Anfang an war sie mir unsympathisch, da sie auf Dorffesten Hacke dicht neben meinem ExFreund stand, ihn die ganze Zeit zu gelabert und angefasst hat. Mich hat sie dabei stets Ignoriert. Als ich dann mit meinem Freund zusammen gekommen bin, habe ich nicht viel von ihr mitbekommen. Seine Mutter hatte mich gleich zu Weihnachten eingeladen (da waren wir gerade einen Monat zusammen, sie kannte mich jedoch schon eine Weile durch meinen Exfreund). Soweit so gut, bis dahin alles okay. 

Nur dann habe ich angefangen, die Schwägerin richtig kennen zu lernen. Sie hat immer das letzte Wort, meckert echt über jeden (über ihre Schwester, dass sie ja keine richtige Geburt hatte, weil sie eine PDA bekommen hat, dass sie dumm ist, weil sie sich eine Hebamme genommen hat. Dann über ihre beste Freundin und hach..eigentlich über jedes weibliche Wesen). Für mich ist das ein Grund, sie unsympathisch zu finden, da ich noch nie aus ihrem Mund gehört hat, dass sie eine Frau toll findet. Dann war sie mit ihrer jetzigen Tochter schwanger und ich habe mich freiwillig um ihre andere Tochter während der Pullerparty gekümmert. Ihr Freund hat sich bei mir bedankt, meine Schwiegermutter hat sich bei mir bedankt. Die einzige, die sich nie bedankt hat, war sie selbst.. nicht ein Wort?!

Dann "kleine Dinge", wie für Geschenke zu Weihnachten bedanken. Ich hatte mir eine Riesen Mühe gemacht, einen Karton von innen mit schönen Weihnachtsmustern zu bekleben und habe da die Geschenke für sie, ihren Freund und ihren Töchtern verstaut. Bis heute kam da kein Wort von dank.. wir haben dagegen einen Einfallsloses Gutschein und Pralinen bekommen. Selbst auf mein Dankeschön wurde nicht reagiert.

der Höhepunkt war folgender: Ich hatte mit meiner Schwiegermutter über meinen Kinderwunsch gesprochen und habe auch Witze darüber gemacht (ich sage immer, dass ich diesmal kein Alkohol trinken kann und meine Schwiegermuttrr sagt dann immer: gibts nicht, du bist nicht schwanger). Und ich meinte doch doch und habe gelacht.. Was knallt meine Schwägerin ernst raus? Dass das Baby dann abgetrieben wird. Und das war kein Spaß. Ich wusste gar nicht, was ich auf sowas antworten sollte.

Seitdem hat sie es ja komplett verschissen. Was noch dazu kommt ist, dass ich bei ihr mit in der Firma arbeite (sie arbeitet seit ca. 5-6 Jahren dort, ich erst seist Ende 2019) und lästert hinter meinen Rücken, schreibt mich an, wenn ich krank bin und was das soll (dabei ist sie gerade in Elternzeit) und mischt sich permanent in meinem Arbeitsleben ein. Ich habe ihr geschrieben, dass sie nicht meine Mutter ist und niemanden etwas angeht. 

Leute, wer bis jetzt dachte, okay wow, wie alt ist diese Frau denn? Wie viel Jahre unterschied liegt denn zwischen der Verfasserin und ihr? 2 Jahre um genau zu sein. Sie ist 26 und ich 23 (werde dieses Jahr 24). Sie hat 2 Kinder, eins von jeweils einem Mann. Die eine 7, die andere fast 1 Jahr.

Wie soll ich mit ihr umgehen? Wie soll ich mich richtig wehren? Immerhin kann ich ihr nicht aus den Weg gehen, da wir uns ja regelmäßig bei unseren Schwiegereltern treffen..

 

Wie Du mit ihr umgehen sollst?

Angenommen sie löst sich in Luft auf und dafür gerät jemand anderes in Deinen Dunstkreis, der Dir auf die gleiche Weise auf den Senkel geht. Dann hättest Du das selbe Problem wieder. Würdest Du dann auch wieder solche Verrenkungen veranstalten?

Ich vermute, Du tust Dir bei Konflikten allgemein ein bisschen schwer.

Lerne, Leuten, die Dir auf den Senkel gehen, Grenzen zu setzen, und vergiss dabei nicht: Allen Leuten wohl getan ist eine Kunst, die niemand kann!  Es geht darum, die Leute effektiv dazu anzuhalten, im Umgang mit Dir die Grenze zwischen Zumutbarkeit und Unzumutbarkeit nicht zu überschreiten. Recht muss dem Unrecht nicht weichen, also sei nicht so verschrocken.

Dann erledigt sich auch die Frage, wie Du mit ihr umgehen sollst.

(Falls Dir meine Antwort auf den Senkel geht, kannst Du zur Übung ja bei mir anfangen.   

Gefällt mir