Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schwägerin in spe über Trennung vorwarnen?

Schwägerin in spe über Trennung vorwarnen?

11. November 2011 um 8:23

Guten Morgen,

mich beschäftigt seit gestern etwas. Der Bruder meines Freundes hat am Telefon verlauten lassen, dass er sich von seiner Freundin trennen will.

Sie sind seit 2 Jahren zusammen, also ein Jahr weniger, als wir.
Ich kenne, ich nenne sie mal Anja, nicht gut, habe sie nur einmal gesehen. Da war sie leider sehr zickig und wir haben uns nicht gut verstanden. Sie scheint mir eine kleine Diva zu sein, nach allem, was ich noch so von ihr gehört habe.
Sie hatte keinerlei Probleme mit der Familie der beiden Brüder, während ich hingegen erst nach dem Umzug meines Freundes akzeptiert wurde.Oftmals wurden unsere Beziehungen verglichen und Anja war stets beliebter.

Ich komme mit allen "neuen" Partnern meiner Verwandten und Freunde prima klar und habe auch mehrfach versucht, mit Anja zu reden, aber es interessierte sie nicht.
Ich hätte mich gerne mit ihr angefreundet, zumal ich den Bruder meines Freundes sehr gerne mag.

Sie und diese ewige Bevorzugerei waren schließlich die Gründe dafür, dass ich meinen Freund nicht mehr besuchen wollte.
Es war mir einfach zu stressig. Anja fragte man schon morgens nach ihrer Lieblingsmarmelade und mich grüßte man nicht einmal.

Anja ist erst 19 oder 20.

Ich überlege, ob ich sie vorwarnen soll. Ich habe ihre Handynr.

Eigentlich widerstrebt es mir, weil ich fürchte, es wäre ein Vertrauensbruch den beiden Brüdern gegenüber. Mein Freund hat mir das sicher im Vertrauen erzählt; er hat es nicht extra betont.

Andererseits wurde sie so problemlos in dieser Familie akzeptiert, dass ich mich immer ein bisschen verwandt mit ihr gefühlt habe...

Mit dem Bruder verstehe ich mich sehr gut und ich habe mir auch schon überlegt, mit ihm zu reden. Er hat ein Jahr lang mindestens gesagt: "Es fühlt sich einfach richtig mit ihr an." und das fand ich so süß. Sie wirkten sehr glücklich zusammen.
Ich weiß aber nicht, ob er das will.

Wenn er sich wirklich trennen würde, wäre ich einerseits für ihn traurig, andererseits für mich erleichtert.

Ich fand sie auch nie passend, weil der Bruder ein lustiger, lockerer Typ ist, und Anja dermaßen angestrengt dominant.
Sie scheint auch nicht viel Selbstbewusstsein zu haben.

Was würdet ihr tun?

Wenn ich Anja vorher schon gekannt hätte, wäre es für mich keine Frage und bei einer guten Freundin ebenfalls nicht.

So, nachdem ich diesen ganzen Text geschrieben habe, tendiere ich dazu, gar nichts zu unternehmen.

Heart

Mehr lesen

11. November 2011 um 8:46


lass das bloß sein...die suppe kocht auch von alleine!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 9:00

Einige Gedanken
Ich weiß nicht so genau, was ich mir davon versprechen würde.
Wie gesagt, ich habe gelernt, sie als einen Teil der Familie zu akzeptieren, obwohl ich sie nicht so mag. Daher fühle ich mich irgendwie verpflichtet.

Vermutlich würde sie mir eh nicht glauben.

Ob der Bruder es abstreiten würde, weiß ich nicht.

Dass die Brüder sich streiten würde, glaube ich nicht. Zwischen die passt kein Blatt Papier, die verstehen sich prima.

Vermutlich wäre mein Freund dann schon enttäuscht, ja.

Naja, ich glaube, ich hebe mir solche Aktionen lieber für RICHTIGE Familienmitglieder oder gute Freunde auf.

Danke für Deine Einschätzung.

Ich muss ganz ehrlich sagen: Ich wäre tatsächlich ein bisschen schadenfroh, wenn ihre Beziehung auseinanderginge, zumal sie mir stets als gutes Beispiel unter die Nase gerieben wurde.

Ich bin total offen für eine "neue Schwägerin".
Gerade in meiner Familie kamen die Jungs echt mit lieben Frauen an. Mit einer komme ich so super klar, dass ich es mir ohne sie gar nicht mehr vorstellen könnte.
Ich fand auch diesen Konkurrenzkampf von Anfang an doof und mich hat es sehr verletzt, als meine Schwiegermutter in spe damals sagte: "Bei Tobias und Anja, da weiß ich immer, woran ich bin."

Mein Freund und ich haben stets den Dialog gesucht, manchmal flogen die Fetzen, aber mir ist das lieber, als einen auf pseudoglücklich zu machen und dann ganz überraschend verlassen zu werden.
Lieber höre ich mir die Kritik meines Partners an, und habe noch die Chance, etwas besser zu machen.

Natürlich haben Anja und Tobias sich auch früher viel öfter gesehen, als mein Freund und ich.
Nun wohnen wir zusammen und die beiden sehen sich wochenlang nicht, weil Anja immer irgendetwas vorhat.

Ich finde es schade, dass es mit der Familie meiner Freunde stets so einen Kampf geben muss.
In meinen früheren Beziehungen war ich auch immer irgendwie nicht gut genug.

Ich finde es sehr scheinheilig, dass ich erst jetzt akzeptiert werde, wo mein Freund 600km weit weg gezogen ist.
Ich empfinde mittlerweile für diese Eltern fast gar nichts mehr, weil sie mir das Leben früher echt schwer gemacht haben.

Die Mutter ist geschieden und führt auch so eine Friede Freude Eierkuchen-Beziehung.
Ich glaube, die versteht das einfach nicht, wie man offen und ehrlich miteinander kommuniziert.
Sie wurde damals von ihrem Mann, der auch der Vater der beiden Söhne ist, ganz überraschend verlassen, obwohl er bereits seit 3 Jahren eine Affäre hatte.

Mit ebendieser Affäre lebt der Vater heute zusammen.
Ich mag sie übrigens sehr gerne.

Heart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 9:02


Ja, vermutlich ist es besser, weiterhin verschwiegen zu bleiben.

Ich möchte meinen Freund nicht enttäuschen und es wäre sehr traurig, wenn er mir deswegen nicht mehr alles erzählen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 9:07
In Antwort auf biddy_12119842


lass das bloß sein...die suppe kocht auch von alleine!


Hoffentlich wird sie das. Ich wäre froh, wenn die Sache aus der Welt ist, egal wie.
Entweder die beiden bleiben glücklich bis an ihr Lebensende und sie muss mich wohl irgendwann akzeptieren, oder sie trennen sich und er findet eine wundervolle Frau, zu der ich hoffentlich einen besseren Draht habe.

Mit der Ex des Bruders hatte ich gar keine Probleme, die war total lieb.

Gebt mir mal ein paar Tipps, wie es mit einer neuen Schwägerin besser klappen könnte.

Ich wünsche mir einen guten Start, gleich ohne Eifersüchteleien und Bevorzugungen.

Wäre es sinnvoll, gleich mit der Mutter zu reden und ihr zu sagen, dass sie aufhören soll, die Beziehungen zu vergleichen, egal für wen es günstiger ausfällt?

Und wie tritt man einer Neuen gegenüber auf, wenn man selbst schon mit seinem Partner zusammenwohnt?
Ich möchte nicht überheblich wirken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 9:13
In Antwort auf heartsease

Einige Gedanken
Ich weiß nicht so genau, was ich mir davon versprechen würde.
Wie gesagt, ich habe gelernt, sie als einen Teil der Familie zu akzeptieren, obwohl ich sie nicht so mag. Daher fühle ich mich irgendwie verpflichtet.

Vermutlich würde sie mir eh nicht glauben.

Ob der Bruder es abstreiten würde, weiß ich nicht.

Dass die Brüder sich streiten würde, glaube ich nicht. Zwischen die passt kein Blatt Papier, die verstehen sich prima.

Vermutlich wäre mein Freund dann schon enttäuscht, ja.

Naja, ich glaube, ich hebe mir solche Aktionen lieber für RICHTIGE Familienmitglieder oder gute Freunde auf.

Danke für Deine Einschätzung.

Ich muss ganz ehrlich sagen: Ich wäre tatsächlich ein bisschen schadenfroh, wenn ihre Beziehung auseinanderginge, zumal sie mir stets als gutes Beispiel unter die Nase gerieben wurde.

Ich bin total offen für eine "neue Schwägerin".
Gerade in meiner Familie kamen die Jungs echt mit lieben Frauen an. Mit einer komme ich so super klar, dass ich es mir ohne sie gar nicht mehr vorstellen könnte.
Ich fand auch diesen Konkurrenzkampf von Anfang an doof und mich hat es sehr verletzt, als meine Schwiegermutter in spe damals sagte: "Bei Tobias und Anja, da weiß ich immer, woran ich bin."

Mein Freund und ich haben stets den Dialog gesucht, manchmal flogen die Fetzen, aber mir ist das lieber, als einen auf pseudoglücklich zu machen und dann ganz überraschend verlassen zu werden.
Lieber höre ich mir die Kritik meines Partners an, und habe noch die Chance, etwas besser zu machen.

Natürlich haben Anja und Tobias sich auch früher viel öfter gesehen, als mein Freund und ich.
Nun wohnen wir zusammen und die beiden sehen sich wochenlang nicht, weil Anja immer irgendetwas vorhat.

Ich finde es schade, dass es mit der Familie meiner Freunde stets so einen Kampf geben muss.
In meinen früheren Beziehungen war ich auch immer irgendwie nicht gut genug.

Ich finde es sehr scheinheilig, dass ich erst jetzt akzeptiert werde, wo mein Freund 600km weit weg gezogen ist.
Ich empfinde mittlerweile für diese Eltern fast gar nichts mehr, weil sie mir das Leben früher echt schwer gemacht haben.

Die Mutter ist geschieden und führt auch so eine Friede Freude Eierkuchen-Beziehung.
Ich glaube, die versteht das einfach nicht, wie man offen und ehrlich miteinander kommuniziert.
Sie wurde damals von ihrem Mann, der auch der Vater der beiden Söhne ist, ganz überraschend verlassen, obwohl er bereits seit 3 Jahren eine Affäre hatte.

Mit ebendieser Affäre lebt der Vater heute zusammen.
Ich mag sie übrigens sehr gerne.

Heart


Auch bei Freunden und Familie hast du nicht das recht es der Person die verlassen werden soll zu sagen.
Das ist doch eine Sache die zwischen den beiden geregelt werden muss und nicht von einer dritten.
Einmischen bringt nur Streß und am ende bist du die blöde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 9:18
In Antwort auf olcay_12054629


Auch bei Freunden und Familie hast du nicht das recht es der Person die verlassen werden soll zu sagen.
Das ist doch eine Sache die zwischen den beiden geregelt werden muss und nicht von einer dritten.
Einmischen bringt nur Streß und am ende bist du die blöde.

Stimme nur teils zu
Einer guten Freundin würde ich es immer erzählen. Als Freundinnen hält man doch zusammen!

Was die Familie angeht: Wenn ich mit der Person wirklich gut klarkäme und mir sicher sein könnte, dass sie mich nicht verrät, würde ich es auch tun.

Manchmal braucht es aber einen Anstoß von außen, weil man als Paar zu sehr im Streit gefangen ist. Ein Außenstehender ist oft neutraler und kann einem die guten Seiten der Beziehung wieder vor Auge führen.

Ich würde niemals jemanden überreden, jemanden zu verlassen. Das ist tatsächlich deren eigene Sache und man kann ja hinterher bloß als der Dumme dastehen.

Aber jemandem Mut zusprechen, wieso nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 9:38

Anders
Der Bruder hat es nicht im Streit gesagt.
Es geht schon eine ganze Weile so und er meinte, er hätte keine Gefühle mehr für sie.
Der Vater hat auch schon geunkt, dass die Beziehung nicht mehr lange halten würde.

Andererseits hat uns ja offensichtlich auch niemand zugetraut, dass es halten würde...

Naja, ich warte nun mal ab und rede, wenn dann, mit dem Bruder darüber - falls er es von sich aus anspricht. Höre mir einfach an, was los ist und versuche, ihm etwas beizustehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 9:40

Betrug
Bei Betrug würde ich es niemandem sagen.

Manchmal ist ein Betrug genau das Richtige, um sich aus einer kaputten Beziehung lösen.
Zwar nicht die feine englische Art, aber wenn man dafür dann mit dem Neuen glücklich ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 10:05

Hab jetzt nicht alle antworten gelesen aber...
...meine Meinung ist, dass man sich nicht überall einmischen muss!

Es gibt einfach Sachen die gehen nur die betroffenen Personen etwas an. Es ist das gute Recht des Bruders deines Freundes, dass er sich mal mit seinem Bruder bezgl. dieses Themas unterhält aber du solltest dich unbedingt raus halten.

Wie du schon selber vermutest, hat dein Freund dir das im Vertrauen erzählt. Würde ich meinem Freund sowas erzählen und er würde die Person "vorwarnen" oder was auch immer (hinter meinem Rücken) dannn wäre ich echt sauer und enttäuscht von ihm...

Halt dich einfach raus aus deren Angelegenheit...

LG Numa

PS: Es ist aber dein gutes Recht dich zu freuen dass diese Person bald nicht mehr das Familienleben mit ihrer Anwesenheit verpestet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 10:16


Die Beziehung der beiden geht Dich überhaupt nichts an!

Würdest Du wollen, dass Dir jemand steckt "ach dein Freund wird sich demnächst von Dir trennen"

Sowas geht ja mal gar nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 10:37
In Antwort auf knoepfli


Die Beziehung der beiden geht Dich überhaupt nichts an!

Würdest Du wollen, dass Dir jemand steckt "ach dein Freund wird sich demnächst von Dir trennen"

Sowas geht ja mal gar nicht.


Ich würde sowas eh von meinem Freund erfahren, weil wir über Probleme immer reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 10:42
In Antwort auf knoepfli


Die Beziehung der beiden geht Dich überhaupt nichts an!

Würdest Du wollen, dass Dir jemand steckt "ach dein Freund wird sich demnächst von Dir trennen"

Sowas geht ja mal gar nicht.

Ja, würde ich wollen
Ja, wenn es von einer mir nahestehenden Person käme, würde ich einen solchen Tipp durchaus schätzen.

Mein 1. Freund hat damals meiner Mutter verklickert: "Wenn sie jetzt nicht mitten in den Abschlussprüfungen wäre, würde ich sie verlassen."
Ein halbes Jahr später musste ich ihn verlassen, weil er mich überhaupt nicht mehr geliebt hat.
Ich habe es im Nachhinein von meiner Mutter erfahren, wäre aber froh gewesen, wenn sie es mir gleich gesagt hätte.

Ich würde meinen Partner sofort darauf ansprechen, wenn ich so etwas hören würde.
Meist ist an Gerüchten auch etwas dran...

Allerdings ist mein Freund kein mitteilsamer Mensch, insofern würde er das im Stillen ausbaldovern und mir dann mitteilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 11:06

Richtig - es geht dich nichts an
Sie ist weder deine Schwester, noch deine beste Freundin.

Zudem weißt du nicht, ob es wirklich passieren wird, oder der bruder deines Freundes es in einem Moment der Wut oder Streits sagte.

Fazit: nicht einmischen und den Mund halten.

Gruß, Rullgardina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 11:15

Wem willst du denn hier etwas vormachen?
Also nachdem ich mir einige Posts und Deine Antworten dazu durch gelesen habe, finde ich Deine Scheinheiligkeit ehrlich gesagt zum kotzen.

Du schreibst selber, Du bist schadenfroh, weil es wohl auseinandergeht mit den Beiden. Darum glaube ich, dass es Dir nur noch darum geht, ihr diese Spitze zu verpassen und Du Dir diese Gelegenheit nicht entgehen lassen willst. Und nicht, weil sie Dir tatsächlich leid tut und Du Dich ihr gegenüber verpflichtet fühlst. Wozu auch? Du kannst sie ja noch nicht mal leiden. Schließlich hast Du Dich selbst immer mit ihr verglichen und dabei schlechter abgeschnitten. Und das einzige, was Dich zurück hält ist, dass Dein Freund dann möglicherweise sauer auf Dich sein könnte und Dein Status innerhalb der Familie (weiter) sinkt.

Ich find das unmöglich und wahrscheinlich gab es auch einen Grund, warum sie evtl beliebter war als Du. Am besten kümmerst Du Dich um Deinen eigenen Kram

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 11:28
In Antwort auf heartsease

Stimme nur teils zu
Einer guten Freundin würde ich es immer erzählen. Als Freundinnen hält man doch zusammen!

Was die Familie angeht: Wenn ich mit der Person wirklich gut klarkäme und mir sicher sein könnte, dass sie mich nicht verrät, würde ich es auch tun.

Manchmal braucht es aber einen Anstoß von außen, weil man als Paar zu sehr im Streit gefangen ist. Ein Außenstehender ist oft neutraler und kann einem die guten Seiten der Beziehung wieder vor Auge führen.

Ich würde niemals jemanden überreden, jemanden zu verlassen. Das ist tatsächlich deren eigene Sache und man kann ja hinterher bloß als der Dumme dastehen.

Aber jemandem Mut zusprechen, wieso nicht?

Mut?
Es geht doch hier nicht um Mut zusprechen, sondern darum das du ihr sagen willst das ihr Freund sie verlassen will.
Und das geht mal gar nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 14:34
In Antwort auf flower_12555401

Wem willst du denn hier etwas vormachen?
Also nachdem ich mir einige Posts und Deine Antworten dazu durch gelesen habe, finde ich Deine Scheinheiligkeit ehrlich gesagt zum kotzen.

Du schreibst selber, Du bist schadenfroh, weil es wohl auseinandergeht mit den Beiden. Darum glaube ich, dass es Dir nur noch darum geht, ihr diese Spitze zu verpassen und Du Dir diese Gelegenheit nicht entgehen lassen willst. Und nicht, weil sie Dir tatsächlich leid tut und Du Dich ihr gegenüber verpflichtet fühlst. Wozu auch? Du kannst sie ja noch nicht mal leiden. Schließlich hast Du Dich selbst immer mit ihr verglichen und dabei schlechter abgeschnitten. Und das einzige, was Dich zurück hält ist, dass Dein Freund dann möglicherweise sauer auf Dich sein könnte und Dein Status innerhalb der Familie (weiter) sinkt.

Ich find das unmöglich und wahrscheinlich gab es auch einen Grund, warum sie evtl beliebter war als Du. Am besten kümmerst Du Dich um Deinen eigenen Kram


Ich selbst habe mich nie mit Anja verglichen. Die einzige, die diesen Konkurrenzkampf auslöste, war die Mutter der beiden Jungs.
Ich fand das seit jeher doof und in meiner Familie, allein 10 Cousins und Cousinen, gabs sowas nie.

Und nein, sie tut mir tatsächlich nicht leid, da hast Du Recht. Eher tut der Bruder mir leid, weil er sie wirklich geliebt hat und das für ihn sicher schwer ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 14:39

Wahrscheinlich
Ich denke schon, dass die Trennung eintreffen wird.

Nun ja, da mir mittlerweile so viele abgeraten haben, und ich selbst auch kein gutes Gefühl habe, werde ich mich dann freuen, wenn es soweit ist.

Und falls der Bruder mit mir darüber reden sollte, werde ich zuhören und ihm auch nicht abraten.
Aber ich vermute, dazu wird es nicht kommen, da ich mit ihm direkt keinen Kontakt habe und mein nächster Besuch für Ostern geplant ist. Bis dahin werden sie hoffentlich getrennt sein und er eine neue, sympathischere Freundin gefunden haben.

Also, ich würde es schon gerne wissen, wenn mein Partner Trennungsgedanken äußern würde!
Bin damit schon einmal auf die Nase gefallen, hätte mir 6 Monate Kummer und den Kummer nach der Trennung sparen können...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 14:41

Ich
würde es ihr nicht sagen, nacher heißt es noch, dass du Schuld bist. Das bist du nicht, dass ist klar. Wenn die Familie Anja aber so mag, kann es sein, dass sie dir trotzdem Vorwürfe macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 14:54
In Antwort auf like223

Ich
würde es ihr nicht sagen, nacher heißt es noch, dass du Schuld bist. Das bist du nicht, dass ist klar. Wenn die Familie Anja aber so mag, kann es sein, dass sie dir trotzdem Vorwürfe macht.


Du meinst, sie machen mir Vorwürfe, auch wenn ich nichts unternehme?

Ich weiß nicht, ob es immer noch so ist. Anja besucht die Familie nicht mehr so oft. Früher hat sie Tag und Nacht dort verbracht und vor allem die Mutter war hellauf begeistert, während ich hingegen um jede Besuchserlaubnis betteln musste. Anja wurde ziemlich verwöhnt und ich muss ehrlich sagen, das hat mir schon gestunken.

Ich finde es krass, dass sich das jetzt auf einmal so geändert hat, seit mein Freund zu mir gezogen ist.
Ich weiß nicht, ob sie mich wirklich mehr schätzen, oder ob das nur ein Versuch ist, ihn nicht vollends zu verlieren.
Ich bin seitdem auch immer wieder eingeladen worden, was früher nie der Fall war.
Auch wenn ich seine Familie nur bedingt mag, eben wegen dieser Vergangenheit, habe ich mich nie zwischen sie und meinen Freund gestellt. Ich habe kein Problem damit, wenn er sie besucht oder anruft.

Meine Eltern machen mir heute noch Vorwürfe wegen meinem 1. Freund, obwohl ich den echt sch* finde. Was der mit mir abgezogen hat...
1,5 Jahre lang die große Liebe vorgespielt, aber nie einen Schritt weitergehen und jetzt ist er verheiratet und Vater, obwohl er das bei mir alles nie wollte und mit der Frau nicht einmal halb so lange zusammen war wie mit mir...

Ich weiß nicht, ob jemand wirklich Anja nachweinen würde. Kommt drauf an, was danach kommt, denke ich. Vielleicht ist die Neue ja mal wirklich sympathisch und ALLE kommen mit ihr klar. Ich würde eine Neubesetzung der Rolle wirklich befürworten, zumal der Bruder früher keinen so schlechten Geschmack hatte.
Es war ja nicht so, dass Anja die Sexbombe war, sie sieht sehr durchschnittlich aus, also das Aussehen alleine wars auch nicht. Ich glaube, genau ihre dominante Art hat ihn früher beeindruckt und jetzt nervt ihn das eher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 15:04
In Antwort auf heartsease


Du meinst, sie machen mir Vorwürfe, auch wenn ich nichts unternehme?

Ich weiß nicht, ob es immer noch so ist. Anja besucht die Familie nicht mehr so oft. Früher hat sie Tag und Nacht dort verbracht und vor allem die Mutter war hellauf begeistert, während ich hingegen um jede Besuchserlaubnis betteln musste. Anja wurde ziemlich verwöhnt und ich muss ehrlich sagen, das hat mir schon gestunken.

Ich finde es krass, dass sich das jetzt auf einmal so geändert hat, seit mein Freund zu mir gezogen ist.
Ich weiß nicht, ob sie mich wirklich mehr schätzen, oder ob das nur ein Versuch ist, ihn nicht vollends zu verlieren.
Ich bin seitdem auch immer wieder eingeladen worden, was früher nie der Fall war.
Auch wenn ich seine Familie nur bedingt mag, eben wegen dieser Vergangenheit, habe ich mich nie zwischen sie und meinen Freund gestellt. Ich habe kein Problem damit, wenn er sie besucht oder anruft.

Meine Eltern machen mir heute noch Vorwürfe wegen meinem 1. Freund, obwohl ich den echt sch* finde. Was der mit mir abgezogen hat...
1,5 Jahre lang die große Liebe vorgespielt, aber nie einen Schritt weitergehen und jetzt ist er verheiratet und Vater, obwohl er das bei mir alles nie wollte und mit der Frau nicht einmal halb so lange zusammen war wie mit mir...

Ich weiß nicht, ob jemand wirklich Anja nachweinen würde. Kommt drauf an, was danach kommt, denke ich. Vielleicht ist die Neue ja mal wirklich sympathisch und ALLE kommen mit ihr klar. Ich würde eine Neubesetzung der Rolle wirklich befürworten, zumal der Bruder früher keinen so schlechten Geschmack hatte.
Es war ja nicht so, dass Anja die Sexbombe war, sie sieht sehr durchschnittlich aus, also das Aussehen alleine wars auch nicht. Ich glaube, genau ihre dominante Art hat ihn früher beeindruckt und jetzt nervt ihn das eher.

Dass
Du Dich einmischen willst, obwohl es nur die beiden etwas angeht ist die eine Sache.

Aber Du hast nicht zu entscheiden, ob der Platz deiner Schwägerin neu besetzt wird oder nicht Veranstalte doch am besten ein Voting innerhalb der Familie
Vielleicht dürfen sie dann auch gleich über Dich und Deine Lästereien abstimmen

Es sollte Dir scheiss egal sein, ob jemand Anja nachweint oder nicht, es geht Dich nichts an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 17:48

Ich würde auch nichts sagen.
Lieber mischst Du Dich da nicht ein. Es betrifft Dich nicht direkt und ist damit nicht Deine Sache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 18:11

Guter Rat...
...halt dich da raus - ich denke mal, man könnte Dir aufgrund des ganzen Sachverhalts irgendwann mal einen STrick draus drehen.

Weißt, manchmal sollte man eher schweigen - ob Sie Dir es gesagt hätte ist meiner Ansicht nach zweifelhaft.

Ich habe mal so ne Erfahrung gemacht und kann nur jeden warnen sich in so was einzumischen. Weißt, die müssen alle selbst wissen was sie machen. Wäre diese Frau nun so was wie Deine beste Freundin, würde ich sagen : mach hinne und warne sie...das ist aber nicht der Fall.

Halte dich einfach bedeckt und tue so als wüßtest Du von nichts. Ist einfach besser. Nachher wirft man Dir noch vor, Du hättest das aus Eifersucht gemacht...neee das brauchst Du nicht....schweigen ist Gold

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 18:40

tu es!
Es giebt nichts besseres als einer blöden kuh so eine gute nachricht zu überbringen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 22:06
In Antwort auf knoepfli

Dass
Du Dich einmischen willst, obwohl es nur die beiden etwas angeht ist die eine Sache.

Aber Du hast nicht zu entscheiden, ob der Platz deiner Schwägerin neu besetzt wird oder nicht Veranstalte doch am besten ein Voting innerhalb der Familie
Vielleicht dürfen sie dann auch gleich über Dich und Deine Lästereien abstimmen

Es sollte Dir scheiss egal sein, ob jemand Anja nachweint oder nicht, es geht Dich nichts an.


"Es sollte Dir scheiss egal sein, ob jemand Anja nachweint oder nicht, es geht Dich nichts an."
>>> Wieso? Es ist doch immerhin meine Familie, zumindest meine zukünftige.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 22:10
In Antwort auf lubna_876006

Guter Rat...
...halt dich da raus - ich denke mal, man könnte Dir aufgrund des ganzen Sachverhalts irgendwann mal einen STrick draus drehen.

Weißt, manchmal sollte man eher schweigen - ob Sie Dir es gesagt hätte ist meiner Ansicht nach zweifelhaft.

Ich habe mal so ne Erfahrung gemacht und kann nur jeden warnen sich in so was einzumischen. Weißt, die müssen alle selbst wissen was sie machen. Wäre diese Frau nun so was wie Deine beste Freundin, würde ich sagen : mach hinne und warne sie...das ist aber nicht der Fall.

Halte dich einfach bedeckt und tue so als wüßtest Du von nichts. Ist einfach besser. Nachher wirft man Dir noch vor, Du hättest das aus Eifersucht gemacht...neee das brauchst Du nicht....schweigen ist Gold

Danke
Ich denke, sie hätte es mir nicht gesagt.

Was für eine Erfahrung hast Du gemacht?

Ich habe nun meine Entscheidung getroffen: Ich werde nicht an sie herantreten, aber dem Bruder zuhören, falls er AN MICH herantritt. Falls er es nicht tut, werde ich mich nicht dazu äußern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 22:26

Damals und heute
Mein Freund hat damals einfach für sich mit der Beziehung abgeschlossen und das tat sehr weh. Er wollte nicht Nägel mit Köpfen machen, nein, aber es wäre mir lieber gewesen. Und ich hätte es auch wirklich gerne gewusst.

Ich werde nicht aus Rücksicht zu ihr den Mund halten, sondern um nicht selbst dumm dazustehen. Natürlich würde ich sowas nicht von ihr erfahren wollen, aber ihre Gefühle sind mir egal.

Als es sie noch nicht gab, kam ich prima mit allen aus und wir haben oft etwas zu dritt unternommen, die beiden Brüder und ich.
Ich hätte es toll gefunden, in diesem Gespann etwas weibliche Verstärkung zu bekommen...

Von meiner Familie kenne ich so ein Gezicke auch gar nicht. Da gehören die neuen Partner einfach dazu und keiner wird bevorzugt.
Meine Opa hat 8 Enkelkinder und bei den Familientreffen gaben er und seine Frau ALLEN das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Die Großen haben den Kleinen geholfen etc. Wir haben uns damals mehrfach im Jahr ALLE getroffen und das war echt ein Gewusel. Niemand wurde bevorzugt, niemand wurde ausgeschlossen.
Heute treffen wir uns zwar seltener, aber es wird nach wie vor niemand benachteiligt.
Ich mag nicht alle Partner meiner Cousins und Cousinen, aber ich akzeptiere sie und zicke niemanden an. Genauso akzeptieren sie meine Wahl... Und viele sind echt sehr lieb, da muss ich gar nicht einen auf höflich machen...

In die Frau meines Großcousins habe ich mich echt verliebt, sie ist so lieb. Und dabei kenne ich sie auch erst von den alljährlichen Treffen seit 2007.
Da ist sofort der Funke übergesprungen und das, obwohl ich meinen Großcousin früher immer etwas angehimmelt habe.
Er ist 8 Jahre älter als ich, sie aber nur 3.

Ich verstehe nicht, warum das gerade bei meinem Freund so verkrampft ablaufen muss.
Er und sein Bruder halten zusammen wie Pech und Schwefel, der Bruder mochte mich sofort, aber diese Zicke hat alles kaputtgemacht. Weder mein Freund, noch der Bruder haben sich damals eingemischt, aber mir hat es echt die Laune runtergezogen, immer das hässliche Entlein zu sein.

Die Mutter war immer schon anstrengend und ihr Verhalten fand ich besonders übel. Der gönne ich es auch so richtig, dass sie nun auf das falsche Pferd gesetzt hat.
Falls es in Zukunft anders herum sein sollte, werde ich das auch nicht zulassen.
Ich werde in Zukunft klar meinen Mund aufmachen, egal ob ich bevorzugt oder benachteiligt werde. Ich lasse mir von niemandem mehr die Besuche versauen.

Heart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2011 um 13:26


Nein, ihr das zu sagen, würde mir keine Freude bereiten, aber endlich ohne sie zu sein, sehr wohl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2011 um 13:34

Beschluss
Ich habe nichts unternommen und auch nichts mehr gehört. Ich weiß nicht, ob sie sich tatsächlich getrennt haben.

Ich habe aber für mich beschlossen, dass ich wieder zur Familie meines Freundes mitfahren werde. Nicht immer, aber manchmal. Das nächste Mal an Karneval oder Ostern.

Die blöde Ziege macht mir nichts mehr kaputt und wenn sie mich wieder so angehen sollte, werde ich meinen Mund aufmachen und nicht einfach abfahren.
Ich lasse es nicht mehr zu, dass man mich sch* behandelt, weder sie, noch die Mutter.

Diese Woche kam eine Ansichtskarte - von der Mutter. Das ist doch alles so scheinheilig. Auf die Entfernung macht sie eine auf lieb Kind und immer wenn ich da war, hat sie mich links liegen gelassen.
Ich war zuletzt 2009 da und das hat echt gereicht, was sie da abgezogen haben. Vor allem die "Schwägerin".

Ich werde wieder hinfahren und wenn mich irgendjemand wieder mies behandelt, werde ich es sofort sagen. So in der Art, dass es mich verletzt, dass...

Ich finde nicht, dass man als Schwiegertochter immer das hässliche Entlein mit der A*karte sein muss.
Meine Familie behandelt meinen Freund schließlich auch anständig und in meiner Verwandtschaft hat keine Frau diese Probleme.

Heart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2011 um 13:39

Ach ja
Und falls sie sich getrennt haben sollten, werde ich auch nichts dazu sagen. Wer sagt mir, dass sie nicht wieder zusammenkommen...?

Zudem war Anja offensichtlich der Liebling der Mutter und das wird so bleiben.

Vielleicht wird sie mit der nächsten das Theater auch wieder abziehen...
Aber dann werde ich laut stop rufen, schon beim 1. Mal...

Und ich werde versuchen, die Neue sofort kennenzulernen und mich mit ihr anzufreunden.
Wenn es ganz frisch ist, die ersten Male immer mitfahren, damit sie gleich checkt, dass ich auch dazugehöre.
Aber ich hoffe wirklich, dass ich noch angenehm überrascht werde und der Bruder beim nächsten Mal einen besseren Geschmack beweist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2011 um 22:45

Bitte
misch dich nicht ein!!

vielleicht war das nur ein daher-gerede des bruders deines freundes. vielleicht stimmt es, vielleicht stimmt es nicht.

aber eines kannst du mir glauben: sie wird dich dann für immer hassen! insbesondere dann, wenn ihr freund NICHT mit ihr schluss macht oder sie nachher wieder zusammen kommen.

in diesem sinne: auf keinen fall irgendwas sagen!! es geht dich schlicht und einfach NIX an!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2011 um 14:02

News
Sie haben sich (noch?) nicht getrennt.

Ich denke allerdings, dass es nicht mehr lange dauern wird, da die Gründe nicht aus der Welt geschaffen sind.

Ich habe beschlossen, trotzdem wieder hinzufahren und sie dann einfach zu ignorieren.
Sie weder anzicken, noch sonstwas, einfach so tun, als ob sie nicht da wäre. Sie nur (kühl) grüßen und auf ihre Fragen antworten, ansonsten nichts.
Falls sie wieder fies wird, einfach weiter ignorieren und falls andere mitspielen, werde ich sofort etwas sagen. Wenn die Mutter z.B. wieder unfair wird... Dann werde ich sofort im Beisein aller sagen, dass es mich verletzt, dass...

Ich finde, sie muss lernen, sich mit mir abzufinden.
Und falls sie dann wieder rumzickt, fällt sie hoffentlich unangenehm auf.

Ihren Bruder werde ich herzlich wie früher auch behandeln. Denn ich finde es schade, dass unser Verhältnis durch sie auch etwas gelitten hat, ganz einfach, weil wir kaum mehr etwas miteinander zu tun hatten.

Ich werde mich nicht mehr dermaßen an den Rand der Familie schieben lassen und wenn nötig, mich ruhig auch mal etwas in den Vordergrund drängen.
Dann werde ich es eben sein, die die Mutter auf Marmeladen anspricht.

Vermutlich wird Anja genervt sein und zickig reagieren.
Und falls nicht, ist es ja auch gut, dann habe ich meine Ruhe.

Meinem Freund habe ich das auch so gesagt.

Ich habe mit Anja echt abgeschlossen; wenn sie mit mir befreundet sein will, dann muss sie sich darum bemühen. Ich habe so lange versucht, mit ihr zu reden, sogar von zu Hause aus am Telefon, aber sie wollte nie.

Ich hoffe jedoch, dass sich das Problem langfristig löst, d.h. der Bruder sich doch noch besinnt oder Anja mich und meinen Freund in Zukunft in Ruhe lässt.

Heart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2011 um 11:19

Juhu
Juhu, sie haben sich getrennt!

Schon vor 2 Wochen, aber mein Freund hat es auch erst gestern erfahren. Ich hoffe, dass ich die Schreckschrulle damit los bin und er sich eine nettere Freundin sucht. Jedenfalls werde ich bei der nächsten nicht mehr den Fehler machen, zurückzustecken. Wenn mir irgendjemand wegen ihr wieder sch* kommt, oder sogar sie selbst, werde ich es sofort ansprechen. Und ich werde nächstes Jahr öfter zur Familie meines Freundes mitfahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2011 um 13:00


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2011 um 13:21
In Antwort auf margot_12511122


Ich
gehe stark davon aus, dass Deine Ex-Schwägerin auch ein bischen froh ist, Dich los zu sein

Ja geh mal öfter zur Familie Deines Freundes und markiere Dein Revier

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2011 um 19:10
In Antwort auf heartsease

Juhu
Juhu, sie haben sich getrennt!

Schon vor 2 Wochen, aber mein Freund hat es auch erst gestern erfahren. Ich hoffe, dass ich die Schreckschrulle damit los bin und er sich eine nettere Freundin sucht. Jedenfalls werde ich bei der nächsten nicht mehr den Fehler machen, zurückzustecken. Wenn mir irgendjemand wegen ihr wieder sch* kommt, oder sogar sie selbst, werde ich es sofort ansprechen. Und ich werde nächstes Jahr öfter zur Familie meines Freundes mitfahren.


sorry, aber eine trennung ist nichts lustiges und auch wenn du sie nicht gemocht hast, ist es das ALLERLETZTE von dir, dich hier darüber zu freuen, dass es zwischen den beiden aus ist.

mal ehrlich - ich würde dich glaub ich auch nicht mögen! man gönnt doch anderen kein unglück.

p.s. pass mal lieber auf, dass dein freund DICH nicht verlässt.

p.p.s. ich wünsche niemandem, eine trennung durchzustehen. denn das gehört zu den schlimmsten dingen im leben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2011 um 23:13
In Antwort auf latoya_12347346


sorry, aber eine trennung ist nichts lustiges und auch wenn du sie nicht gemocht hast, ist es das ALLERLETZTE von dir, dich hier darüber zu freuen, dass es zwischen den beiden aus ist.

mal ehrlich - ich würde dich glaub ich auch nicht mögen! man gönnt doch anderen kein unglück.

p.s. pass mal lieber auf, dass dein freund DICH nicht verlässt.

p.p.s. ich wünsche niemandem, eine trennung durchzustehen. denn das gehört zu den schlimmsten dingen im leben!

Wieso
Also, der Bruder meines Freundes war schon lange genervt von ihr, empfand sie, wie ich, als "stressig"...

Man freut sich für Menschen, die man MAG.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2011 um 23:45
In Antwort auf knoepfli

Ich
gehe stark davon aus, dass Deine Ex-Schwägerin auch ein bischen froh ist, Dich los zu sein

Ja geh mal öfter zur Familie Deines Freundes und markiere Dein Revier


Ja, vermutlich, aber das ist mir egal.

Und ja, wenn man zu einer Familie dazugehören will, muss man sich auch ab und zu dort blicken lassen.

Übrigens habe ich heute mit seinem Bruder telefoniert (Er hatte Abschlussprüfungen.) und es war wie früher. Wir haben uns voll super verstanden und er hat von sich aus auch über seine Trennung geredet. Erklärt, dass er sie nicht mehr geliebt hat, dass sie sich schon lange auseinandergelebt hätten und dass es ihm zu langweilig war.
Er hat mich auch gefragt, ob ich an Weihnachten mitkomme.
Es war wirklich sehr schön und ich werde mir das nicht mehr nehmen lassen, egal was für Tussen da noch kommen mögen.
Wir haben uns während seiner Zeit mit Anja gut verstanden, hatten aber kaum noch Kontakt, weil ich nicht wusste, "wie weit ich gehen konnte" und auch er mir gegenüber befangener war.
Nun ist es wieder wie früher und ich hoffe, dass irgendwann auch seine Freundin mitmischen wird.

Ich fände es wirklich sehr schön, wenn ich mich mit ihr besser verstehen würde.

Sind euch eure Schwägerinnen eigentlich egal? Also, in meiner Familie interessiert man sich für die anderen und nimmt Anteil.
Ich kenne dieses Herumgezicke gar nicht.
Deswegen verstehe ich auch diese bitterbösen Reaktionen nicht. Mögt ihr denn etwa jede Frau auf der Welt???

Heart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2011 um 0:19
In Antwort auf latoya_12347346


sorry, aber eine trennung ist nichts lustiges und auch wenn du sie nicht gemocht hast, ist es das ALLERLETZTE von dir, dich hier darüber zu freuen, dass es zwischen den beiden aus ist.

mal ehrlich - ich würde dich glaub ich auch nicht mögen! man gönnt doch anderen kein unglück.

p.s. pass mal lieber auf, dass dein freund DICH nicht verlässt.

p.p.s. ich wünsche niemandem, eine trennung durchzustehen. denn das gehört zu den schlimmsten dingen im leben!

...
Es ist doch nicht jedes Beziehungsende mit einem Unglück gleichzusetzen.

Gerade wenn es schon länger mies läuft, kann das ja wohl eine wahre Erleichterung sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2011 um 9:05
In Antwort auf heartsease


Ja, vermutlich, aber das ist mir egal.

Und ja, wenn man zu einer Familie dazugehören will, muss man sich auch ab und zu dort blicken lassen.

Übrigens habe ich heute mit seinem Bruder telefoniert (Er hatte Abschlussprüfungen.) und es war wie früher. Wir haben uns voll super verstanden und er hat von sich aus auch über seine Trennung geredet. Erklärt, dass er sie nicht mehr geliebt hat, dass sie sich schon lange auseinandergelebt hätten und dass es ihm zu langweilig war.
Er hat mich auch gefragt, ob ich an Weihnachten mitkomme.
Es war wirklich sehr schön und ich werde mir das nicht mehr nehmen lassen, egal was für Tussen da noch kommen mögen.
Wir haben uns während seiner Zeit mit Anja gut verstanden, hatten aber kaum noch Kontakt, weil ich nicht wusste, "wie weit ich gehen konnte" und auch er mir gegenüber befangener war.
Nun ist es wieder wie früher und ich hoffe, dass irgendwann auch seine Freundin mitmischen wird.

Ich fände es wirklich sehr schön, wenn ich mich mit ihr besser verstehen würde.

Sind euch eure Schwägerinnen eigentlich egal? Also, in meiner Familie interessiert man sich für die anderen und nimmt Anteil.
Ich kenne dieses Herumgezicke gar nicht.
Deswegen verstehe ich auch diese bitterbösen Reaktionen nicht. Mögt ihr denn etwa jede Frau auf der Welt???

Heart

Nein
mir sind meine Schwägerinnen nicht egal und meine Schwager ach nicht. Und auch wenn ich mir diese Personen "nicht selbst" ausgesucht hätte, gehören sie für mich zur Familie und man lernt sie einfach schätzen und lieben mit der Zeit. Da gibts kein Gehetze und Gemaule und erst Recht kein Konkurrenzgehabe.

Zu Beispiel finde ich meinen Schwippschwager (Freund meiner Schwägerin) auch nicht so dolle, aber es ist ihr Freund und nicht meiner. Und auch wenn man Leute NICHT mag, kann man Ihnen mit Respekt entgegen treten.

Wenn Dir auf Arbeit Dein Chef nicht gefällt oder Du Deine Kollegen nicht magst, bist Du dann auch so gehässig?

Diese ganze Aktion zeugt einfach von Unreife.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2011 um 11:36

Akzeptanz ja, Sympathie nein
Hallo,

ich habe sie ja auch akzeptiert!

Aber ich kann doch trotzdem froh sein, dass sie weg ist, oder?

Nein, er kann sich aussuchen, wen er will, aber ich hoffe natürlich, dass ich mit der Nächsten besser klarkommen werde.

Übrigens bin ich gleich zu Anfang total offen auf sie zugegangen. Sie war es, die dieses Gezicke angefangen hat.

Ich weiß echt nicht, wo das Problem liegt. Tut doch bitte nicht so, als seid ihr die Wohlfahrt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2011 um 11:37
In Antwort auf knoepfli

Nein
mir sind meine Schwägerinnen nicht egal und meine Schwager ach nicht. Und auch wenn ich mir diese Personen "nicht selbst" ausgesucht hätte, gehören sie für mich zur Familie und man lernt sie einfach schätzen und lieben mit der Zeit. Da gibts kein Gehetze und Gemaule und erst Recht kein Konkurrenzgehabe.

Zu Beispiel finde ich meinen Schwippschwager (Freund meiner Schwägerin) auch nicht so dolle, aber es ist ihr Freund und nicht meiner. Und auch wenn man Leute NICHT mag, kann man Ihnen mit Respekt entgegen treten.

Wenn Dir auf Arbeit Dein Chef nicht gefällt oder Du Deine Kollegen nicht magst, bist Du dann auch so gehässig?

Diese ganze Aktion zeugt einfach von Unreife.

Unreife?!
Also, wenn man jemanden nicht mag, zeugt das automatisch von Unreife?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2011 um 11:38
In Antwort auf esterya1

...
Es ist doch nicht jedes Beziehungsende mit einem Unglück gleichzusetzen.

Gerade wenn es schon länger mies läuft, kann das ja wohl eine wahre Erleichterung sein.

Einseitig
Leider ist es meist nur für den einen eine Erleichterung. Vermutlich wird sie schon ganz schön traurig sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2011 um 13:00
In Antwort auf heartsease

Unreife?!
Also, wenn man jemanden nicht mag, zeugt das automatisch von Unreife?

Nein
nicht die Tatsache dass man jemanden nicht mag. Aber so wie Du Dich verhälst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2011 um 13:31
In Antwort auf knoepfli

Nein
nicht die Tatsache dass man jemanden nicht mag. Aber so wie Du Dich verhälst.

Tja
Und wie verhalte ich mich?

Ich habe mich GEFREUT, als der Bruder wieder eine Freundin hatte.

Ich bin offen auf sie zugegangen und habe mehrfach mit ihr das Gespräch gesucht, nachdem sie mich ablehnte.

Als ich von dem Trennungsvorhaben erfuhr, habe ich NICHTS unternommen.

Gestern hat der Bruder von sich aus von der Trennung erzählt. Ich habe nichts Negatives über sie gesagt, auch nicht irgendwas geheuchelt. Ich habe lediglich zugehört.

Ich wünsche mir ein besseres Verhältnis mit meiner zukünftigen Schwägerin.

Alles sehr unreif, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2011 um 13:36
In Antwort auf heartsease

Tja
Und wie verhalte ich mich?

Ich habe mich GEFREUT, als der Bruder wieder eine Freundin hatte.

Ich bin offen auf sie zugegangen und habe mehrfach mit ihr das Gespräch gesucht, nachdem sie mich ablehnte.

Als ich von dem Trennungsvorhaben erfuhr, habe ich NICHTS unternommen.

Gestern hat der Bruder von sich aus von der Trennung erzählt. Ich habe nichts Negatives über sie gesagt, auch nicht irgendwas geheuchelt. Ich habe lediglich zugehört.

Ich wünsche mir ein besseres Verhältnis mit meiner zukünftigen Schwägerin.

Alles sehr unreif, oder?

Du drehst
es so, wie Du es haben willst.

Ich habe nirgendwo erwähnt, dass es unreif ist, sich zu freuen oder auf eine neue Person zuzugehen.
Aber es kann ja trotzdem schief gehen, auch wenn man sich Mühe gibt. Und dann hämisch sein, das ist unreif.

Es gibt soviele Beziehungen und Verbindungen die nicht passen, bspw. kann ich meine Arbeitskollegin nicht leiden, aber mir würde im Traum nicht einfallen über sie herzuziehen oder mich zu freuen,wenn es ihr nicht gut geht.

Vielleicht war ihr Gezicke einfach unsicherheit. Und selbst wenn nicht, muss man sich ja nicht aufs gleiche Niveau herablassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram