Forum / Liebe & Beziehung

"Schwächen" des Partners

Letzte Nachricht: 23. November 2006 um 9:55
23.11.06 um 8:34

Hallo zusammen

Mich würde mal folgendes interessieren, also werfe ich die Frage einfach in den "Raum":

Also am Anfang einer Partnerschaft (in den ersten Monaten) ist alles toll, rosarote Brille, man ist total verliebt etc. Nach wievielen Monaten hat es bei euch eingesetzt, dass ihr die wahren Schwächen und Macken des Partners festgestellt bzw. gesehen habt? Zu welchem Zeitpunkt habt ihr gezweifelt, oder euch gefragt ob das wirklich gut gehen wird mit seinen/ihren Macken und Schwächen?

War es schon im 4ten oder 5ten Monat soweit? Oder vielleicht erst als ihr zusammengezogen seid nach Jahren?

Lg

Safiya

Mehr lesen

23.11.06 um 9:25

Ich bin sehr kritisch..
... und erkenne Dinge, die mir nicht gefallen nach sehr kurzer Zeit. Ein paar Wochen reichen aus um mir ein genaues Bild zu machen.

Gefällt mir

23.11.06 um 9:30

Hat doch jeder
Ich hab die Schwächen/Macken von meinem Schatz ziemlich bald rausgefunden.
Aber wer hat denn keine? Gewisse Schwächen können doch auch ganz süß sein oder nicht
lg

Gefällt mir

23.11.06 um 9:40

Extremsituationen entlarven den Charakter eines Menschen
Hallo Safiya,

sofern du genau betrachtest, wie sich ein möglicher Partner in Extremsituationen verhält, dann findest du recht zügig heraus, wie seine Schwächen dimensioniert sind.

Im normalen Alltag kann man viele Defizite verbergen. Der Umgang mit unangenehmen oder konfrontierenden Sachverhalten etc. zeigt aber meist deutlich auf, wie sich ein Mensch unter weniger idealen Bedingungen gibt.

In der Regel dürfte die Erkenntnis bereits nach wenigen Wochen ziemlich gesichert sein, um eine sorgfältige Entscheidung hinsichtlich der Eignung als Partner treffen zu können.


Liebe Grüße,
Daniness

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

23.11.06 um 9:46

Schnell ??
Schnell ist relativ. Gewisse Schwächen und Macken lernt man wirklich recht schnell kennen, doch ich musste feststellen, dass ich meinen jetzt Noch-Ehemann wohl trotz 19 Jahre kennen und 17 Jahre Ehe nicht richtig gekannt habe.

Das wahre Gesicht hat er jetzt in der Trennungsphase gezeigt - da kommt für mich nur ein Spruch in Frage: Liebe macht blind - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Man verzeiht viele Fehler, wenn man liebt, umso enttäuschter war ich nun, was jetzt in unserer Trennung so abgegangen ist.

Lg.
...

Gefällt mir

23.11.06 um 9:55

Hmmm
weiß ich eigentlich nicht, denn ich denke, es ist ein unterschied zwischen merken und merken und als störend empfinden. wirklich als störend empfinde ich keine macke/schwäche und deswegen denk ich nicht so viel drüber nach, sondern nehme sie als gegeben und süßen bonus

Gefällt mir