Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schutzmauer?

Schutzmauer?

25. Mai 2005 um 9:58

Hallo,

ich hab mal eine Frage an Euch:

wenn man von seinem Partner mal sehr verletzt wurde, gibt es dann sowas wie eine Schutzmauer, die man aufbaut?
Ich meine sowas, dass man keine Gefühle mehr verspürt und einen auf einmal Dinge nicht mehr berühren, die einen vorher berührt haben?

Mein Freund hat sich z.B. mal mit einer anderen geschrieben. Als ich das gesehen hab, hat mir das einen richtigen Stich im Herz versetzt. Nun habe ich nach einen verletzenden Ereignis vor einigen Monaten diese Gefühlskälte und mir ist aufgefallen, dass mich sowas nicht mehr stört.

Ich hatte immer grosse Hoffnungen in diese Beziehung gesetzt, Heiraten, Kinder etc.
Von einem auf den anderen Tag war das dann verschwunden.
Gefühle verschwinden doch nícht auf einmal oder?

Daher meine Frage, ob es was damit zu tun hat, dass ich mich damals so verletzt und enttäuscht gefühlt habe?
Es waren zu der Zeit mehrere Enttäuschungen hintereinander und das letzte war sozusagen die Krönung.
Im nachhinein waren es keine so gravierenden Dinge, aber es hat mich trotzdem sehr verletzt.

Bitte sagt mir mal Eure Meinung oder Erfahrungen.

Vielen Dank!

Lara

Mehr lesen

25. Mai 2005 um 10:40

Hallo Lara
Ich denke es musssowas geben
Bei mir ist auch so gelaufen..Freund(da waren wir 4 1/2 Jahre zusammen)hat mich schwer enttäuscht, hat anderen Frauen Briefchen geschrieben, getextet, zum "Kaffee" getroffen etc...habs rausbekommen, da ich so meine Vermutungen hatte und dann eben etwas aufmerksamer war(sags mal gaaanz seicht)

und nun...berührt es mich nicht mehr wirklich, wenn mal wieder jmand anderes interessanter ist als ich...
Mein Gott..kanns halt auch nicht ändern, denk ich mir jetzt immer, wenn er fremdgehen mag, tut ers so oder so, ob ich mich da nun drüber aufrege oder nicht.

Ab und an verschwende ich schonmal einen zaghaften gedanken, aber die sind so schnell weg wie sie gekommen sind.

ob es dann im Endeffekt noch eine Beziehung ist, die Anfangs erstrebenswert war..na sicherlich nicht...doch ich denke, wir haben uns arangiert und man lebthalt so vor sich hin, jeder macht sein Ding.Wir kommen klar...es ist wie eine super Freundschaft....und irgendwie ist es erholsamer..zumindest für mich

so long..gehe jetzt shoppen

tschanaedsche

Gefällt mir

25. Mai 2005 um 10:47

Kann es nicht sein....
... dass Du dieses Schreiben ( was ich allein nicht sooo schlimm finde) als Anlass genommen hast und Eure Beziehung mal überdacht hast?

Meinen ersten Freund sollte auch mein Ehemann und er Vater meiner Kinder werden. Nur irgendwann wurde mir bewusst, dass es nicht die Beziehung ist, die ich mein Leben lang führen möchte und habe mich ent-liebt.

Kann es auch bei Dir sein?


LG Pluster

Gefällt mir

25. Mai 2005 um 11:10
In Antwort auf renie_12132620

Hallo Lara
Ich denke es musssowas geben
Bei mir ist auch so gelaufen..Freund(da waren wir 4 1/2 Jahre zusammen)hat mich schwer enttäuscht, hat anderen Frauen Briefchen geschrieben, getextet, zum "Kaffee" getroffen etc...habs rausbekommen, da ich so meine Vermutungen hatte und dann eben etwas aufmerksamer war(sags mal gaaanz seicht)

und nun...berührt es mich nicht mehr wirklich, wenn mal wieder jmand anderes interessanter ist als ich...
Mein Gott..kanns halt auch nicht ändern, denk ich mir jetzt immer, wenn er fremdgehen mag, tut ers so oder so, ob ich mich da nun drüber aufrege oder nicht.

Ab und an verschwende ich schonmal einen zaghaften gedanken, aber die sind so schnell weg wie sie gekommen sind.

ob es dann im Endeffekt noch eine Beziehung ist, die Anfangs erstrebenswert war..na sicherlich nicht...doch ich denke, wir haben uns arangiert und man lebthalt so vor sich hin, jeder macht sein Ding.Wir kommen klar...es ist wie eine super Freundschaft....und irgendwie ist es erholsamer..zumindest für mich

so long..gehe jetzt shoppen

tschanaedsche

@tschanaedsche

so wie du es beschreibst ist es bei mir auch ungefähr. bei uns waren es auch solche sachen, von wegen anderen frauen mal schreiben, um sich honig ums maul schmieren zu lassen. er ist nie fremdgegangen, aber mich hat es trotzdem sehr verletzt. er hatte wohl so einen ego-trip. jedenfalls ist es letztes jahr 3 mal passiert und nach dem letzten mal war auf einmal diese distanz da! diese gefühlskälte, weniger nähe etc.
das zieht sich jetzt schon 5 monate hin.
ich überlege halt auch, ob ich ihn noch liebe, weil ich das nicht mehr spüren kann.

würdest du sagen, dass du deinen freund noch liebst und ihr eine zukunftschance habt?

wie lange seid ihr heute zusammen, d.h. wie lange lebst du damit?

ich kenne das auch so wie du. wenn er nun mal mails von anderen frauen kriegt (das passiert ab und zu mal, weil er im aussendienst ist und auf den visitenkarten seine e-mail adresse steht) dann kratzt mich das irgendwie nicht mehr. sonst hatte ich sofort diesen stich im herz.
das ist doch merkwürdig oder?
er bemüht sich nun sehr um mich, erzählt mir alles etc. er sagt selbst, er weiss nicht, was damals mit ihm los war. ich glaube ihm auch, dass er mich sehr liebt, sonst würde er das alles nicht so lange mitmachen, denn er weiss von meinen gedanken und er kämpft. nur jetzt kann ich es nicht mehr so annehmen. damals hab ich mir immer gewünscht, dass er so ist.

was macht man nur dagegen?
muss man sich trennen?

Gefällt mir

25. Mai 2005 um 11:12
In Antwort auf alanis_12681975

Kann es nicht sein....
... dass Du dieses Schreiben ( was ich allein nicht sooo schlimm finde) als Anlass genommen hast und Eure Beziehung mal überdacht hast?

Meinen ersten Freund sollte auch mein Ehemann und er Vater meiner Kinder werden. Nur irgendwann wurde mir bewusst, dass es nicht die Beziehung ist, die ich mein Leben lang führen möchte und habe mich ent-liebt.

Kann es auch bei Dir sein?


LG Pluster

@pluster
hallo pluster,

das glaube ich eigentlich nicht. er ist auch nicht mein erster fester freund und er ist schon anders, als die vorgänger.
wir haben so schon eine harmonische beziehung gehabt, bis zu dem zeitpunkt.
ich weiss nicht, was nun los ist.
ich spüre weder liebe, noch eifersucht etc.
und das von einen auf den nächsten tag, nachdem er mich das dritte mal in einem jahr so verletzt hat.
das erste mal war es am schlimmsten. als wäre ich aus einem traum erwacht.

wieso nur?

Gefällt mir

25. Mai 2005 um 12:28
In Antwort auf tameka_12383209

@pluster
hallo pluster,

das glaube ich eigentlich nicht. er ist auch nicht mein erster fester freund und er ist schon anders, als die vorgänger.
wir haben so schon eine harmonische beziehung gehabt, bis zu dem zeitpunkt.
ich weiss nicht, was nun los ist.
ich spüre weder liebe, noch eifersucht etc.
und das von einen auf den nächsten tag, nachdem er mich das dritte mal in einem jahr so verletzt hat.
das erste mal war es am schlimmsten. als wäre ich aus einem traum erwacht.

wieso nur?

Wenn...
.. weder Liebe och EIfesucht vorhanden sind, warum bist Du denn dann noch mit ihm zusammen?... zu mal er Dich ja 3 so verletzt hat.
Worauf wartest Du? Das es Peng macht und Wunden sind weg, dafür aber Gefühle wieder da?

Es ist ganz normal, dass man sich ent-liebt. Das passiert tagtäglich tausende von malen. Was meinst Du warum es Paare gibt, die sich nach 10 - 15 - 20 oder noch mehr Jahren trennen?! Man entwickelt sich immer weiter. Und wenn man sich in unterschiedliche Richtungen entwickelt udn Verletzungen hinzukommen, dann kann es sein, dass man nicht mehr zusammen passt.
Trenn Dich und verschwende nicht seine udn Deine Zeit.


Pluster

Gefällt mir

25. Mai 2005 um 13:39
In Antwort auf alanis_12681975

Wenn...
.. weder Liebe och EIfesucht vorhanden sind, warum bist Du denn dann noch mit ihm zusammen?... zu mal er Dich ja 3 so verletzt hat.
Worauf wartest Du? Das es Peng macht und Wunden sind weg, dafür aber Gefühle wieder da?

Es ist ganz normal, dass man sich ent-liebt. Das passiert tagtäglich tausende von malen. Was meinst Du warum es Paare gibt, die sich nach 10 - 15 - 20 oder noch mehr Jahren trennen?! Man entwickelt sich immer weiter. Und wenn man sich in unterschiedliche Richtungen entwickelt udn Verletzungen hinzukommen, dann kann es sein, dass man nicht mehr zusammen passt.
Trenn Dich und verschwende nicht seine udn Deine Zeit.


Pluster

Nein...
...ich warte nicht darauf, dass es peng macht...
ich habe dieses gefühl nur von einen auf den nächsten tag gehabt und gefühle verschwinden doch nicht so schnell.
deshalb habe ich überlegt, ob ich innerlich eine schutzmauer aufgebaut habe und ich diese irgendwie wieder brechen muss.
wir sind über 4 jahre zusammen, das kann ich nicht einfach so wegschmeissen.
und dass ich keine eifersucht mehr spüre, wenn ich mails von anderen sehe kann doch an der schutzmauer liegen oder?
ich bin sonst immer durchgedreht, hab das handy kontrolliert etc. und ganz plötzlich ist mir das egal?
das kann ich nicht glauben.
was ist, wenn man sich trennt und da doch noch gefühle sind?
wenn schluss ist, dann ist das auch endgültig. das betont mein freund auch und ich bin auch der ansicht.
wir haben beschlossen erstmal wieder getrennte wohnungen zu haben und ich werde bald für mehrere wochen zur kur fahren.
ich hoffe ja, dass ich es dann herausfinde.
ich habe auch einige psychische probleme.
ich weiss nicht, ob es vielleicht auch was mit mir selbst zu tun hat.
in gegensätzliche richtungen haben wir uns nicht entwickelt. wir haben immer das gleiche ziel vor augen gehabt, konnten viel zusammen unternehmen, das hatte alles das richtige mass.
da mache ich mir nichts vor.
ich find es einfach schrecklich, dass sich gefühle einfach von einen auf den nächsten tag ändern sollen.
er war immer mein ein und alles.
ich hab selbst manchmal schon sowas gedacht, dass wir ja irgendwann getrennt sein werden, spätestens, wenn einer von uns stirbt. dann war ich immer sehr traurig, weil ich ihn nie verlieren wollte.
und sowas ist dann einfach so weg?

was meinst du dazu?

Gefällt mir

25. Mai 2005 um 14:04
In Antwort auf tameka_12383209

Nein...
...ich warte nicht darauf, dass es peng macht...
ich habe dieses gefühl nur von einen auf den nächsten tag gehabt und gefühle verschwinden doch nicht so schnell.
deshalb habe ich überlegt, ob ich innerlich eine schutzmauer aufgebaut habe und ich diese irgendwie wieder brechen muss.
wir sind über 4 jahre zusammen, das kann ich nicht einfach so wegschmeissen.
und dass ich keine eifersucht mehr spüre, wenn ich mails von anderen sehe kann doch an der schutzmauer liegen oder?
ich bin sonst immer durchgedreht, hab das handy kontrolliert etc. und ganz plötzlich ist mir das egal?
das kann ich nicht glauben.
was ist, wenn man sich trennt und da doch noch gefühle sind?
wenn schluss ist, dann ist das auch endgültig. das betont mein freund auch und ich bin auch der ansicht.
wir haben beschlossen erstmal wieder getrennte wohnungen zu haben und ich werde bald für mehrere wochen zur kur fahren.
ich hoffe ja, dass ich es dann herausfinde.
ich habe auch einige psychische probleme.
ich weiss nicht, ob es vielleicht auch was mit mir selbst zu tun hat.
in gegensätzliche richtungen haben wir uns nicht entwickelt. wir haben immer das gleiche ziel vor augen gehabt, konnten viel zusammen unternehmen, das hatte alles das richtige mass.
da mache ich mir nichts vor.
ich find es einfach schrecklich, dass sich gefühle einfach von einen auf den nächsten tag ändern sollen.
er war immer mein ein und alles.
ich hab selbst manchmal schon sowas gedacht, dass wir ja irgendwann getrennt sein werden, spätestens, wenn einer von uns stirbt. dann war ich immer sehr traurig, weil ich ihn nie verlieren wollte.
und sowas ist dann einfach so weg?

was meinst du dazu?

Ja, das gibt es
Ich denke, dass Die die Kur gut tun wird. Erst mal um Deine Probleme zu lösen und zu Dir zu finden. Du musst gesund werden. Alles andere muss hinten anstehen. Er wenn Du gesund und glücklich bist, dann kannst Du auch andere glücklich machen

Ja, dass Gefühle verscheinden gibt es wirklich. Es ist nichts ausßergewöhnliches. Überlege doch mal wie viele Paare sich trennen, neue Partner finden, und sich wieder trennen. ALLE diese Paar sahen sich auch als ihr ein und alles...

Aber am wichtigsten ist erst mal, dass DEine phychischen Probleme gelöst werden. Dann kannst Du weiter sehen...


Pluster

Gefällt mir

25. Mai 2005 um 14:10

Hallo Lara,
ja, so etwas gibt es tatsächlich, dass man eine Mauer um sich herum errichtet, um nicht mehr von Gefühlen berührt zu werden, die einen verletzen. Es ist ein relativ normaler Schutzmechanismus - wenn Du Dir den Fuss verstauchst machst Du ja auch einen Verband drum und schonst Deinen Fuss. Und Deine "Seele" reagiert auch nicht anders.

Ich denke Du musst Dir in bezug auf Deinen Freund klarwerden, ob Du noch etwas für ihn empfindest oder er Dir gleichgültig geworden ist. Es ist nicht leicht zu unterscheiden, ob Du Deine Gefühle ihm gegenüber nur unterdrückst, um nicht wieder verletzt zu werden oder ob er Dir wirklich gleichgültig geworden ist.

LG, xeres

Gefällt mir

25. Mai 2005 um 14:24
In Antwort auf zera_12686858

Hallo Lara,
ja, so etwas gibt es tatsächlich, dass man eine Mauer um sich herum errichtet, um nicht mehr von Gefühlen berührt zu werden, die einen verletzen. Es ist ein relativ normaler Schutzmechanismus - wenn Du Dir den Fuss verstauchst machst Du ja auch einen Verband drum und schonst Deinen Fuss. Und Deine "Seele" reagiert auch nicht anders.

Ich denke Du musst Dir in bezug auf Deinen Freund klarwerden, ob Du noch etwas für ihn empfindest oder er Dir gleichgültig geworden ist. Es ist nicht leicht zu unterscheiden, ob Du Deine Gefühle ihm gegenüber nur unterdrückst, um nicht wieder verletzt zu werden oder ob er Dir wirklich gleichgültig geworden ist.

LG, xeres

@xeres
ja xeres, genau das war auch meine überlegung.
er ist mir nicht egal. wenn ich ihn ansehe, finde ich ihn immernoch hübsch und manchmal lehne ich mich sogar gern bei ihm an. aber ich merke auch, dass ich gerade nicht zu mehr bereit bin.
manchmal habe ich sogar angst vor treffen mit ihm und wenn ich merke, dass wir gut miteinander reden können, dann beruhige ich mich wieder und der abend wird doch ganz schön.
wie soll ich mir nur richtig klar werden.
er wird bald auziehen und wir werden dann wieder getrennt wohnen. das ist erstmal das, was ich für richtig empfinde, damit ich mich auch mal zurückziehen kann.

hast du so eine situation schon mal erlebt?

ist es denn auch so, dass man so eine schutzmauer unbewusst bildet? denn ich hab ja nicht gesagt:" hey, jetzt baue ich eine schutzmauer auf", nein es ist einfach so entstanden, ohne, dass ich es wollte.
ich war so traurig und enttäuscht damals, dass ich mich sogar fast gegen mein herz entschieden hätte. aber ich wollte ihm die chance nochmal geben, zumal er sich viel mühe gibt und er einfach manchmal auch zu trottelig ist und dadurch in solche situátionen reinrutscht. er will es immer allen recht machen.
tja, aber irgendwie hat mein inneres sich anders verhalten.

Gefällt mir

26. Mai 2005 um 7:14

....
so, da bin ich wieder und noch keinen schritt weiter!
ich weiss auch nicht, wie ich das alles deuten soll.

Gefällt mir

26. Mai 2005 um 10:53
In Antwort auf tameka_12383209

@xeres
ja xeres, genau das war auch meine überlegung.
er ist mir nicht egal. wenn ich ihn ansehe, finde ich ihn immernoch hübsch und manchmal lehne ich mich sogar gern bei ihm an. aber ich merke auch, dass ich gerade nicht zu mehr bereit bin.
manchmal habe ich sogar angst vor treffen mit ihm und wenn ich merke, dass wir gut miteinander reden können, dann beruhige ich mich wieder und der abend wird doch ganz schön.
wie soll ich mir nur richtig klar werden.
er wird bald auziehen und wir werden dann wieder getrennt wohnen. das ist erstmal das, was ich für richtig empfinde, damit ich mich auch mal zurückziehen kann.

hast du so eine situation schon mal erlebt?

ist es denn auch so, dass man so eine schutzmauer unbewusst bildet? denn ich hab ja nicht gesagt:" hey, jetzt baue ich eine schutzmauer auf", nein es ist einfach so entstanden, ohne, dass ich es wollte.
ich war so traurig und enttäuscht damals, dass ich mich sogar fast gegen mein herz entschieden hätte. aber ich wollte ihm die chance nochmal geben, zumal er sich viel mühe gibt und er einfach manchmal auch zu trottelig ist und dadurch in solche situátionen reinrutscht. er will es immer allen recht machen.
tja, aber irgendwie hat mein inneres sich anders verhalten.

Naja...
aber es ist ja so, dass man das beste für sich will, ob bewusst oder unbewusst und klar zieht man seine konsequenzen, aus enttäuschungen sowieso, um zu vermeiden wieder verletzt zu werden, ganz klar. das braucht wahrscheinlich ne menge zeit, damit du dich davon überzeugen kannst, dass du vermutlich net wieder so enttäuscht wirst. aber ne garantie gibts dafür nie...

Gefällt mir

26. Mai 2005 um 14:17
In Antwort auf tameka_12383209

@xeres
ja xeres, genau das war auch meine überlegung.
er ist mir nicht egal. wenn ich ihn ansehe, finde ich ihn immernoch hübsch und manchmal lehne ich mich sogar gern bei ihm an. aber ich merke auch, dass ich gerade nicht zu mehr bereit bin.
manchmal habe ich sogar angst vor treffen mit ihm und wenn ich merke, dass wir gut miteinander reden können, dann beruhige ich mich wieder und der abend wird doch ganz schön.
wie soll ich mir nur richtig klar werden.
er wird bald auziehen und wir werden dann wieder getrennt wohnen. das ist erstmal das, was ich für richtig empfinde, damit ich mich auch mal zurückziehen kann.

hast du so eine situation schon mal erlebt?

ist es denn auch so, dass man so eine schutzmauer unbewusst bildet? denn ich hab ja nicht gesagt:" hey, jetzt baue ich eine schutzmauer auf", nein es ist einfach so entstanden, ohne, dass ich es wollte.
ich war so traurig und enttäuscht damals, dass ich mich sogar fast gegen mein herz entschieden hätte. aber ich wollte ihm die chance nochmal geben, zumal er sich viel mühe gibt und er einfach manchmal auch zu trottelig ist und dadurch in solche situátionen reinrutscht. er will es immer allen recht machen.
tja, aber irgendwie hat mein inneres sich anders verhalten.

Jetzt,
hatte ich Dir gerade geantwortet, dann hat das Forum meinen Beitrag "gefressen".

ja, ich denke schon, dass man erst mal unbewusst eine Schutzmauer errichtet. Man wird sich dann vielleicht aus seinen Reaktionen bewusst, dass das ein Schutzmechanismus ist, weil man Angst hat sich zu öffnen.

Kannst Du denn mit Deinem Freund über Deine Gefühle sprechen? Manchmal hilft es ja sich die "Angst von der Seele zu reden". Ausserdem versteht er dann vielleicht eher, warum Du so reagierst.

Ja, ich kenne das ganz gut von mir - eine Schutzmauer zu bilden. Ich habe Ende letzten Jahres alle meine guten Freunde in dieser Stadt innerhalb von 2 Monaten verloren (unabhängig voneinander). Es ist mir erst jetzt klargeworden, was das damals für eine schlimme Zeit war für mich. Ich habe mich ziemlich einsam gefühlt.

Mittlerweile ist es allerdings so, dass ich eigentlich fast lieber alleine bin. Es ist mir schon bewusst, dass das auch ein Schutzmechanismus ist, aber ich fühle mich nicht unglücklich. Im Gegenteil, ich unternehme ziemlich viel alleine und finde das auch wirklich erholsam. Andererseits habe ich dann wieder Angst zum Einzelgänger zu werden...

LG, xeres

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen