Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schutz vor rachsüchtigen Frauen

Schutz vor rachsüchtigen Frauen

7. Dezember 2012 um 0:18

Ich habe eben folgendes in einem anderen Thread gelesen u. mir hats fast die schuhe ausgezogen (es geht um rache an männern, die die frauen schlecht behandelt haben, es wurde aber nicht gesagt, was die männer konkret gemacht haben):

"Meiner Freundin ist es aber ebenfalls passiert...da wurden wir aktiv. Der Typ hat seinen Job verloren (denn auch wenn wir Frauen blöd sind und auf Sülze reinfallen, so sind wir schlau genug uns zu rächen, wenn der Verstand zurückkehrt). Er ist heut Alki und lebt von Hartz IV. Eine Frau hat er wieder, aber die hat schon 3 Kinder (er war übrigens Akademiker mit besten Aussichten ).
Glaub mir, mit der einen Nacht und dem Sex hat der Mann nichts "geschafft"...er zahlt dafür, ein Leben lang, wenn er an die Falsche gerät!
Er weiß übrigens bis heute nicht, dass wir dafür verantwortlich sind.
Gutes Beispiel sind auch Andreas Türck und Kachelmann...beide haben (zumindest auf Zeit) ganz schön Ärger an der Backe gehabt...ob sich das gelohnt hat?!?"

ich weiss zwar nicht, was die beiden bösen frauen gemacht haben aber Ist das normal?
Hat der kachelmann, den ich für ein ziemliches a-loch aber trotzdem für unschuldig hinsichtlich des vergewaltigungsvorwurfs halte, recht mit der aussage, dass enttäuschte frauen recht häufig mit vergewaltigungsvorwürfen kommen, um sich zu rächen?
bei andreas türck war die unschuld ja glaube ich noch klarer, den halte ich auch nicht für so einen arsch wie den kachelmann.

ich habe etwas angst wie ich mich verhalten soll, obwohl ich kein fremdgänger u. frauenverarscher bin.

es kann schließlich auch sein, dass so eine kranke frau irgendeinen streit aus dem nichts losbricht, manipuliert ohne ende u. am schluss wird man dann noch als der schuldige angesehen u. wird von der frau psychisch u. finanziell ruiniert.

PS: Liebe frau, die den text oben geschrieben hat. ich weiss nicht was der mann getan hat, aber du musst noch ein viel viel böserer mensch sein, um so schrecklich rache zu nehmen. wenn es nur wegen einer nacht war u. du ihm dann das leben ruiniert hast, dann bist du eine widerwärtige, grässliche kreatur.

Mehr lesen

7. Dezember 2012 um 4:23

Die
Frage nach der Verhältnismässigkeit ist aber schon ein Punkt. Müsst ihr laufend alles bis auf die Spitze treiben? Auch sie wird sicher fehler gemacht haben.

Es gibt Grenzen, die man nicht überschreiten sollte, und ihr "vernichtet" einen Mann, weil ihr Ego angekratzt wurde?
Jeder Mensch wurde/wird irgendwie, irgendwo mal verletzt und enttäuscht.

Wenn ich mich an jeden Menschen so rächen würde, so wie ihr angeblich gemacht habt... mh... da würde ich Rachpläne schmieden bis ich sterbe.

Wer seit ihr, so etwas selber in die Hand nehmen zu dürfen? Bist du also auch für Selbstjustiz? Mh? Was? Der hat ANGEBLICH ne Frau vergewaltigt? Also töten wir ihn?
Solche wie du (egal ob Mann oder frauen) seit diegefährlichen hier. Schade ist nur, das man euch psychos nicht erkennen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2012 um 5:12
In Antwort auf royal_12237811

Die
Frage nach der Verhältnismässigkeit ist aber schon ein Punkt. Müsst ihr laufend alles bis auf die Spitze treiben? Auch sie wird sicher fehler gemacht haben.

Es gibt Grenzen, die man nicht überschreiten sollte, und ihr "vernichtet" einen Mann, weil ihr Ego angekratzt wurde?
Jeder Mensch wurde/wird irgendwie, irgendwo mal verletzt und enttäuscht.

Wenn ich mich an jeden Menschen so rächen würde, so wie ihr angeblich gemacht habt... mh... da würde ich Rachpläne schmieden bis ich sterbe.

Wer seit ihr, so etwas selber in die Hand nehmen zu dürfen? Bist du also auch für Selbstjustiz? Mh? Was? Der hat ANGEBLICH ne Frau vergewaltigt? Also töten wir ihn?
Solche wie du (egal ob Mann oder frauen) seit diegefährlichen hier. Schade ist nur, das man euch psychos nicht erkennen kann.

Na ja, dafuer zu sorgen, dass jemand den Job verliert,
klingt fuer mich fast schon wie normalen Geplaenkel in den hoeheren Etagen in den Unternehmen.

Ich bin der Ueberzeugung, dass man gegen destruktive Bestrebungen generell nichts ausrichten kann, da man meist nichts davon weiß, und wenn man etwas ahnt, dann weiß man ja trotzdem noch nicht wann/wie/wo...

Man sollte im Leben immer vorsichtig sein, es nie zu weit treiben mit den Leuten, denn die meisten Menschen trifft man zwei mal, das ist schon richtig. Ein vergraulter Studienkollege ist schnell mal der naechste Personaler, der mit großem Grinsen vor einem sitzt und sagt "Alles klar, wir melden uns dann". Der blosgestellte Nachbar nimmt einem die flapsige Beleidigung so uebel, dass er seine Rockerkollegen anruft und einem auflauert. Und die Ex ist leider die Tochter des Staatsanwalts, der die wichtige Anhoerung leitet. Irgendwie haengt doch immer alles zusammen.

Eine Frau kann in den meisten Faellen den Ruf eines Mannes binnen Wochen komplett zerstoeren. Wer will schon mit einem Vergewaltiger arbeiten, zusammen leben, sich unterhalten, irgendwie in Beruehrung kommen? Und wenn er es nicht war? Na ja... ok...viel wichtiger ist eben: "und wenn er es doch war"? Aussage gegen Aussage, fuer die meisten Menschen ist das Urteil da schon laengst gefaellt.

Sicherlich kann man Konflikte kurzfristig meist nicht vermeiden, aber dafuer mittel- und langfristig.Wenn man merkt, dass jemand im Konfliktverhalten sonderbar ist, muss man ihn zwangslaeufig meiden oder eben so gut es geht keinen Streit anfangen. Ein "kraker" Chef zB sollte dann eben nicht zum Geburtstag eingeladen werden, nicht der Taufpate des Erstgeborenen werden, man sollte ihn auf hoefliche Distanz halten.

Sicher darf man sich nicht alles gefallen lassen, aber man sollte aus jedem Streit mit dem Gefuehl herausgehen, dass man den anderen eben nicht gedemuetigt hat, sondern dass man durchaus die Chance hat demjenigen noch einmal in die Augen zu schauen und nichts Schlimmeres befuerchten zu muessen.

Ich wundere mich ein bischen ueber deinen Thread, regiler, ist es nicht so, dass Pickup Zauberer grundsaetzlich am Anfang schon sagen, wo es lang geht, damit Verletzungen erst gar nicht auftreten? Wird nicht jeder Streitigkeit penibel ausgewichen? Ich wuerde mir da keine Sorgen machen an deiner Stelle - zumindest wenn es stimmt, was du sagst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2012 um 8:31

Du hast ein massives persönliches Problem
um es deutlich zum Ausdruck zu bringen.

Du maßt dir an ein Urteil sprechen zu dürfen, du fügst Schaden zu ohne in Notwehr zu sein, du fügst Schaden zu für nicht selbst erlittenes Leid, du urteilst als Freundin befangen und erkennst deine Befangenheit nicht, du urteils anhand des subjektiv erlittenen Schadens deiner Freundin anstelle der objektiv begangenen "Tat", deine Lösung vergilt Schaden mit Schaden und ihr fehlt jede konstruktive Komponente, und deshalb liegt deine Verhaltensweise auf vortestamentlichem Niveau.

In meiner Firma besuchen alle leitenden Angestellten Seminare zur sozialen Kompetenz, ich bin selbst zwar keiner, aber auch auf einigen davon gewesen. Dein Text zeigt keinerlei der Verfahrensweisen zur Konfliktlösung, die professionell vermittelt werden. Als leitende Angestellte bist du deshalb in deiner sozialen Kompetenz mit so einer Haltung äusserst fragwürdig.

Ich denke, daß dein Weg am besten zu einem Therapeuten führt, sofern du zu einer solchen Selbsterkenntnis in der Lage bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2012 um 9:10
In Antwort auf worldgrid

Na ja, dafuer zu sorgen, dass jemand den Job verliert,
klingt fuer mich fast schon wie normalen Geplaenkel in den hoeheren Etagen in den Unternehmen.

Ich bin der Ueberzeugung, dass man gegen destruktive Bestrebungen generell nichts ausrichten kann, da man meist nichts davon weiß, und wenn man etwas ahnt, dann weiß man ja trotzdem noch nicht wann/wie/wo...

Man sollte im Leben immer vorsichtig sein, es nie zu weit treiben mit den Leuten, denn die meisten Menschen trifft man zwei mal, das ist schon richtig. Ein vergraulter Studienkollege ist schnell mal der naechste Personaler, der mit großem Grinsen vor einem sitzt und sagt "Alles klar, wir melden uns dann". Der blosgestellte Nachbar nimmt einem die flapsige Beleidigung so uebel, dass er seine Rockerkollegen anruft und einem auflauert. Und die Ex ist leider die Tochter des Staatsanwalts, der die wichtige Anhoerung leitet. Irgendwie haengt doch immer alles zusammen.

Eine Frau kann in den meisten Faellen den Ruf eines Mannes binnen Wochen komplett zerstoeren. Wer will schon mit einem Vergewaltiger arbeiten, zusammen leben, sich unterhalten, irgendwie in Beruehrung kommen? Und wenn er es nicht war? Na ja... ok...viel wichtiger ist eben: "und wenn er es doch war"? Aussage gegen Aussage, fuer die meisten Menschen ist das Urteil da schon laengst gefaellt.

Sicherlich kann man Konflikte kurzfristig meist nicht vermeiden, aber dafuer mittel- und langfristig.Wenn man merkt, dass jemand im Konfliktverhalten sonderbar ist, muss man ihn zwangslaeufig meiden oder eben so gut es geht keinen Streit anfangen. Ein "kraker" Chef zB sollte dann eben nicht zum Geburtstag eingeladen werden, nicht der Taufpate des Erstgeborenen werden, man sollte ihn auf hoefliche Distanz halten.

Sicher darf man sich nicht alles gefallen lassen, aber man sollte aus jedem Streit mit dem Gefuehl herausgehen, dass man den anderen eben nicht gedemuetigt hat, sondern dass man durchaus die Chance hat demjenigen noch einmal in die Augen zu schauen und nichts Schlimmeres befuerchten zu muessen.

Ich wundere mich ein bischen ueber deinen Thread, regiler, ist es nicht so, dass Pickup Zauberer grundsaetzlich am Anfang schon sagen, wo es lang geht, damit Verletzungen erst gar nicht auftreten? Wird nicht jeder Streitigkeit penibel ausgewichen? Ich wuerde mir da keine Sorgen machen an deiner Stelle - zumindest wenn es stimmt, was du sagst.

@worldgrid
Gleich vorweg: Ich bin kein Pickup-Artist wie der andere Mann, der einen thread eröffnet habe.
Ich habe aber ein paar Bücher darüber gelesen, wende das Zeug aber bewusst nicht an (aber vielleicht unterbewusst?) u. habe auch keine erfolge bei frauen, die ich auf PU zurückführen kann.
Ich bitte auch darum hier nicht weiter über die PU-Theorien zu diskutieren, da off-topic.

In einem bekannten PU-Buch wird aber davor gewarnt, mit Frauen, die sich krankhaft manipulativ verhalten oder ein niedriges Selbstbewusstsein haben, eine Beziehung einzugehen, eben, weil es kein Spaß ist, sich mit solchen kranken menschen zu streiten u. sie dir das Leben zur Hölle machen können.

Nun ist es aber so, dass solche Frauen durchaus für kürzere Sexgeschichten in Frage kommen (und dann höchste GEfahr besteht, dass sie dich danach fertig machen oder VErgewaltigungsvorwürfe erfinden) u. dass natürlich auch normale männer wie ich mit solchen Frauen in Beziehungen landen.

Die Frage ist wie man sich dagegen wappnet, da es eben nicht so einfach ist wie in den Büchern beschrieben:

Ich habe auch spontan an folgende Geschichte gedacht:
Die letzte Frau, die mich abgeschossen hat, hat mir beim ersten Treffen große Augen gemacht u. hat alles mögliche Private gleich von sich preiszugeben, z.B. wo sie wohnt.
Es stellte sich dann raus, dass sie genau neben meiner Arbeitsstelle wohnt.
Natürlich habe ich ab und zu mal rüber geschaut, ob ich sie sehe u. ich laufe auch täglich dran vorbei.
Ich habe mich aber nie absichtlich vor den hauseingang gestellt oder so, aber natülrich - wenn die Frau krank ist, was sie offenbar nicht ist - kann sie alle möglichen Stalking-GEschichten erfinden, dass ich täglich an ihrer Haustür stehe, obwohl sie mir beim ersten Treffen gleich ungefragt auf die Nase gebunden hat, wo sie wohnt.

Das nur als Bsp.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2012 um 10:36

In anderen...
Threads schwingst du die große Moralkeule und dann sowas....

Rache ist bekanntlich süß und niemand kann sicher von sich behaupten Rachegedanken zu haben oder im Laufe seines Lebens gehabt zu haben.

Mit der Rache allerdings das Leben eines Menschen zu zerstören, ist unterste Schublade.

Und,es ist ein großer Irrtum, dass jemand der keine kranken, psychotischen Dinge tut NICHT von so einer Rache be/getroffen wird.
Denn der Rächer ist in so einem Fall krank und psychotisch und kann in seinem Rachedurst auch einen Unschuldigen treffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2012 um 11:08

Wow!
Ich bin echt sprachlos und diese Momente gibt es nicht sehr häufig. Was ich dazu zu sagen habe, wurde schon von vielen anderen mehrfach und deutlich gesagt. Und wenn ich es auch noch mal tun würde, würde der Text zu lang werden und wahrscheinlich würde ich auch ausfallend werden.

Nur eine Frage: Was genau hat es Deiner Freundin (und vorallem Dir?????) gebracht, so etwas zu tun? Genugtung vielleicht, ok, aber das meine ich nicht! Das ist nur ein Gefühl, das wieder geht oder "süchtig" macht, dann wirds aber gefährlich für uns andere Menschen!

Hat Deine Freundin dadurch ihr "Problem" gelöst? Nein, denn ihr Leben ist, wie Du schreibst, bis heute beeinträchtigt. (Was ich im Übrigen lächerlich finde!)
Also? Was genau sollte das Ende eurer Handlungskette für euch persönlich mit sich bringen?

Richter und Henker zugleich! Weißt Du, wann es das gab und in welcher Gesellschaft so etwas praktiziert wird??? Für eure Mitmenschen wäre es am sichersten, dass man EUCH wegsperrt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2012 um 11:53

Dein letzter Satz ist richtig.
Dazu gibt es einen denkwuerdigen Talkshowmitschnitt des renomierten Ex-General-Staatsanwalts Hansjürgen Karge:

http://www.youtube.com/watch?v=grIGA4fs9-4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2012 um 11:53
In Antwort auf worldgrid

Dein letzter Satz ist richtig.
Dazu gibt es einen denkwuerdigen Talkshowmitschnitt des renomierten Ex-General-Staatsanwalts Hansjürgen Karge:

http://www.youtube.com/watch?v=grIGA4fs9-4

Minute 7:50

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2012 um 11:56
In Antwort auf tarmo_12148296

@worldgrid
Gleich vorweg: Ich bin kein Pickup-Artist wie der andere Mann, der einen thread eröffnet habe.
Ich habe aber ein paar Bücher darüber gelesen, wende das Zeug aber bewusst nicht an (aber vielleicht unterbewusst?) u. habe auch keine erfolge bei frauen, die ich auf PU zurückführen kann.
Ich bitte auch darum hier nicht weiter über die PU-Theorien zu diskutieren, da off-topic.

In einem bekannten PU-Buch wird aber davor gewarnt, mit Frauen, die sich krankhaft manipulativ verhalten oder ein niedriges Selbstbewusstsein haben, eine Beziehung einzugehen, eben, weil es kein Spaß ist, sich mit solchen kranken menschen zu streiten u. sie dir das Leben zur Hölle machen können.

Nun ist es aber so, dass solche Frauen durchaus für kürzere Sexgeschichten in Frage kommen (und dann höchste GEfahr besteht, dass sie dich danach fertig machen oder VErgewaltigungsvorwürfe erfinden) u. dass natürlich auch normale männer wie ich mit solchen Frauen in Beziehungen landen.

Die Frage ist wie man sich dagegen wappnet, da es eben nicht so einfach ist wie in den Büchern beschrieben:

Ich habe auch spontan an folgende Geschichte gedacht:
Die letzte Frau, die mich abgeschossen hat, hat mir beim ersten Treffen große Augen gemacht u. hat alles mögliche Private gleich von sich preiszugeben, z.B. wo sie wohnt.
Es stellte sich dann raus, dass sie genau neben meiner Arbeitsstelle wohnt.
Natürlich habe ich ab und zu mal rüber geschaut, ob ich sie sehe u. ich laufe auch täglich dran vorbei.
Ich habe mich aber nie absichtlich vor den hauseingang gestellt oder so, aber natülrich - wenn die Frau krank ist, was sie offenbar nicht ist - kann sie alle möglichen Stalking-GEschichten erfinden, dass ich täglich an ihrer Haustür stehe, obwohl sie mir beim ersten Treffen gleich ungefragt auf die Nase gebunden hat, wo sie wohnt.

Das nur als Bsp.

Tja, die Benutzerin wegen der du diesen Thread gemacht hast
hat sich geloescht.

Btw. sagst du, dass du nicht offtopic werden willst, gehst aber gar nicht ontopic auf meinen Post ein. "Ok", schweigende Zustimmung, nehme ich an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2012 um 12:02

Vor rachsüchtigen frauen
kann man(n) sich nicht schützen! also: immer schön lieb sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2012 um 13:06
In Antwort auf worldgrid

Tja, die Benutzerin wegen der du diesen Thread gemacht hast
hat sich geloescht.

Btw. sagst du, dass du nicht offtopic werden willst, gehst aber gar nicht ontopic auf meinen Post ein. "Ok", schweigende Zustimmung, nehme ich an

Ich hoffe sie hat sich nur aus dem forum
gelöscht...

Mmmh, habe ein bisschen ein schlechtes Gewissen, da es jetzt hier doch ziemlich gegen sie persönlich ging, dabei war das ja nur ein Beispiel.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2012 um 22:39

Mal eine off-topic Frage
aber was finden Frauen eigentlich am Kachelmann?

Er sieht scheiße aus, ist unsportlich, schlecht angezogen.

Das einzige was er hat: Er hatte wahrscheinlich mal Geld (vor dem Prozess) u. eine große Klappe.
Reicht das aus?

Jetzt hat er wieder eine 26-Jährige u. in meinen Augen sehr hübsche Studentin, obwohl er ja mittlerweile auch alles verloren hat durch den Vergewaltigungsvorwurf (seinen Job, GEld, Ansehen...)

Also ich verstehe es nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2012 um 16:30
In Antwort auf tarmo_12148296

Mal eine off-topic Frage
aber was finden Frauen eigentlich am Kachelmann?

Er sieht scheiße aus, ist unsportlich, schlecht angezogen.

Das einzige was er hat: Er hatte wahrscheinlich mal Geld (vor dem Prozess) u. eine große Klappe.
Reicht das aus?

Jetzt hat er wieder eine 26-Jährige u. in meinen Augen sehr hübsche Studentin, obwohl er ja mittlerweile auch alles verloren hat durch den Vergewaltigungsvorwurf (seinen Job, GEld, Ansehen...)

Also ich verstehe es nicht...

Ähm
hast du mal die frau von rainer calmund gesehen?

also hässlich finde ich kachelmann jetzt nicht unbedingt. keine ahnung wie er sich bewegt im privaten...also mimik, gestik, wissen....all das macht einen mann attraktiv.

aber viele stehen eben auch einfach darauf, dass er bekannt ist.....ist doch bei allen schrabbeligen promis so....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2012 um 20:54

Wenn Dir ein Kachelmann so leid tut,
dann kauf sein Buch und glaub idealerweise auch noch, was drin steht, da freut der sich sicher drüber...

Wer stets fair und mit offenen Karten spielt, muss sich in der Regel auch nicht vor "rachsüchtigen" Frauen fürchten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen