Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schüchternheit

Schüchternheit

22. Mai um 13:39

Hallo ihr,

ich führe seit einem Jahr eine eigentlich glückliche Beziehung. Nur letztens hatten wir ein paar Schwierigkeiten und wir haben über Probleme die wir an der Beziehung haben gesprochen. Da meinte er dass ich ihm zu Schüchtern bin - ich weiß selber dass ich schüchtern bin und hasse es auch, aber gerade bei neuen Menschen brauche ich meine Zeit um warm zu werden - und manchmal gibt es Abende, an denen wir nur nebeneinander liegen und Tv schauen und uns sozusagen anschweigen. Er findet das merkwürdig und es stört ihn. Für mich ist es aber eigentlich kein Problem sich auch mal anschweigen können und ohne dass es peinlich ist, auch mal nichts zusagen. Aber seitdem er mir das gesagt hat, habe ich wie so eine Art Blockade in mir. Ich habe schon den ganzen Tag Angst dass wir uns Abends wieder nichts zu sagen haben und durch diese Blockade ist auch mein Kopf wie leer gefegt und mir fällt auch nichts ein was ich sagen könnte. Sie ist nicht immer da, meistens kommt es auch darauf an wie ich gelaunt bin, wie er gelaunt ist, etc. Trotzdem würde ich sie gerne loswerden und mich wieder richtig wohl fühlen. Ich habe immer Angst dass er deswegen vielleicht Schluss machen könnte.. Habt ihr eine Idee wie ich diese Blockade wieder lösen kann?

Liebe Grüße

Mehr lesen

22. Mai um 14:20

Introvertiert passt eher als schüchtern.
Es gibt Leute, die auch mal Schweigen können und keinen ständigen Redebedarf haben. Da scheint Dein Freund eben anders zu sein als Du. Die Frage ist halt wie der Tag bei Euch so abläuft, gibt es auch angeregte Gesprächsphasen.
Die Frage ist halt auch, ob Ihr auch Themen habt die Euch beide interessieren und ob ihr gesprächsmässig auf einer Welle liegt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 14:36

Wir wohnen nicht zusammen und sehen uns meistens nur Abends und da läuft dann halt auch immer direkt der Fernseher. Wenn wir zusammen kochen frage ich ihn dann auch immer wie sein Tag war, wie es an der Arbeit lief, etc. aber wenn dann nur ein "Ganz gut" kommt, weiß ich halt auch nicht was ich da wirklich drauf antworten soll. Zu mal es für mich ja eigentlich auch nichts schlimm ist wenn wir nebeneinander Gemüse schnippeln und keiner etwas sagt, aber seitdem er gemeint hatte dass es ihn stört, setze ich mich ständig unter Druck..
Fühl mich halt immer als wäre ich die alleinige Entertainerin die sich immer irgendwelche Gesprächsthemen aus den Haaren herbeiziehen soll.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 14:45

Dann schiebt er also Dir die Verantwortung zu für seine Unzufriedenheit oder eben auch Unzulänglichkeit ein nettes Gespräch mit Dir zu führen
Es kommt halt drauf an, wenn von seiner Kritik abgesehen die geringe Kommunikation nicht stört, dann hak es ab.
Wenn Du Dich gerne mit ihm unterhalten willst, dann werde aktiv. Dann lass Dich aber auch nicht verunsichern wenn er einsilbig reagiert und hake nach und gib ihm klar Feedback. Wer den Mund nicht aufkriegt soll auch nicht motzen und den anderen verunsichern

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 14:51
In Antwort auf aprileleven

Wir wohnen nicht zusammen und sehen uns meistens nur Abends und da läuft dann halt auch immer direkt der Fernseher. Wenn wir zusammen kochen frage ich ihn dann auch immer wie sein Tag war, wie es an der Arbeit lief, etc. aber wenn dann nur ein "Ganz gut" kommt, weiß ich halt auch nicht was ich da wirklich drauf antworten soll. Zu mal es für mich ja eigentlich auch nichts schlimm ist wenn wir nebeneinander Gemüse schnippeln und keiner etwas sagt, aber seitdem er gemeint hatte dass es ihn stört, setze ich mich ständig unter Druck..
Fühl mich halt immer als wäre ich die alleinige Entertainerin die sich immer irgendwelche Gesprächsthemen aus den Haaren herbeiziehen soll.. 

Fühl mich halt immer als wäre ich die alleinige Entertainerin

=> eben. IHN stört es und DU hupfst deswegen auf und nieder? Wenn es IHN stört, dann soll ER halt schnattern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 14:52
In Antwort auf aprileleven

Wir wohnen nicht zusammen und sehen uns meistens nur Abends und da läuft dann halt auch immer direkt der Fernseher. Wenn wir zusammen kochen frage ich ihn dann auch immer wie sein Tag war, wie es an der Arbeit lief, etc. aber wenn dann nur ein "Ganz gut" kommt, weiß ich halt auch nicht was ich da wirklich drauf antworten soll. Zu mal es für mich ja eigentlich auch nichts schlimm ist wenn wir nebeneinander Gemüse schnippeln und keiner etwas sagt, aber seitdem er gemeint hatte dass es ihn stört, setze ich mich ständig unter Druck..
Fühl mich halt immer als wäre ich die alleinige Entertainerin die sich immer irgendwelche Gesprächsthemen aus den Haaren herbeiziehen soll.. 

also ich kann es nur so erkären, wie ich es selbst aus Erfahrung erkannt habe.

wenn dein Freund generell jemand ist, der offener ist und redet, dann kann es auch sein, dass solche kurzen antworten kommen, weil er selbst eine Lust mehr am Reden hat, wenn du es nicht tust.

Kommunikation in einer Beziehung macht ja auch Spaß..wenn dann aber nichts zurückkommt, hat man einfach irgendwann keinen Bock mehr darauf und gibt ebenso kurze Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 14:54
In Antwort auf aprileleven

Hallo ihr,

ich führe seit einem Jahr eine eigentlich glückliche Beziehung. Nur letztens hatten wir ein paar Schwierigkeiten und wir haben über Probleme die wir an der Beziehung haben gesprochen. Da meinte er dass ich ihm zu Schüchtern bin - ich weiß selber dass ich schüchtern bin und hasse es auch, aber gerade bei neuen Menschen brauche ich meine Zeit um warm zu werden - und manchmal gibt es Abende, an denen wir nur nebeneinander liegen und Tv schauen und uns sozusagen anschweigen. Er findet das merkwürdig und es stört ihn. Für mich ist es aber eigentlich kein Problem sich auch mal anschweigen können und ohne dass es peinlich ist, auch mal nichts zusagen. Aber seitdem er mir das gesagt hat, habe ich wie so eine Art Blockade in mir. Ich habe schon den ganzen Tag Angst dass wir uns Abends wieder nichts zu sagen haben und durch diese Blockade ist auch mein Kopf wie leer gefegt und mir fällt auch nichts ein was ich sagen könnte. Sie ist nicht immer da, meistens kommt es auch darauf an wie ich gelaunt bin, wie er gelaunt ist, etc. Trotzdem würde ich sie gerne loswerden und mich wieder richtig wohl fühlen. Ich habe immer Angst dass er deswegen vielleicht Schluss machen könnte.. Habt ihr eine Idee wie ich diese Blockade wieder lösen kann?

Liebe Grüße

es passt zwischen euch einfach nicht. das ist alles.

ihr seid unterschiedliche typen. du bist sehr ruhig. das mag halt nicht jeder aber das ist nicht verkehrt. ihr seit jettz bisschen zusammen und nach und nach merkt mann/frau was man an dem anderen nicht mag und er mag das eben an dir nicht. auf die dauer werdet ihr nicht zusammen bleiben können. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 15:39
In Antwort auf aprileleven

Wir wohnen nicht zusammen und sehen uns meistens nur Abends und da läuft dann halt auch immer direkt der Fernseher. Wenn wir zusammen kochen frage ich ihn dann auch immer wie sein Tag war, wie es an der Arbeit lief, etc. aber wenn dann nur ein "Ganz gut" kommt, weiß ich halt auch nicht was ich da wirklich drauf antworten soll. Zu mal es für mich ja eigentlich auch nichts schlimm ist wenn wir nebeneinander Gemüse schnippeln und keiner etwas sagt, aber seitdem er gemeint hatte dass es ihn stört, setze ich mich ständig unter Druck..
Fühl mich halt immer als wäre ich die alleinige Entertainerin die sich immer irgendwelche Gesprächsthemen aus den Haaren herbeiziehen soll.. 

"frage ich ihn dann auch immer wie sein Tag war, wie es an der Arbeit lief"

das sind aber auch fragen, die einen irgendwann nerven können! mein vater war so ein typ, der mittags immer alle am tisch so in der art ausgefragt hat... das hat mich und meinen bruder schon genervt, und das hat meine kinder genervt! andere ausfragen hat nichts mit einem entspannten gespräch zu tun!

klar kann man mal ne frage stellen, wenn einen grad irgendwas echt interessiert. aber diese routinefragen nerven!

erzähl ihm lieber irgend einen blödsinn aus deinem leben. und wenns blos das ist, dass dir morgens ein eichhörnchen über den weg gelaufen ist, als du aus dem haus gekommen bist. egal. alles besser, als die berühmte frage "wie war dein tag, schatz?"

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 15:51
In Antwort auf aprileleven

Wir wohnen nicht zusammen und sehen uns meistens nur Abends und da läuft dann halt auch immer direkt der Fernseher. Wenn wir zusammen kochen frage ich ihn dann auch immer wie sein Tag war, wie es an der Arbeit lief, etc. aber wenn dann nur ein "Ganz gut" kommt, weiß ich halt auch nicht was ich da wirklich drauf antworten soll. Zu mal es für mich ja eigentlich auch nichts schlimm ist wenn wir nebeneinander Gemüse schnippeln und keiner etwas sagt, aber seitdem er gemeint hatte dass es ihn stört, setze ich mich ständig unter Druck..
Fühl mich halt immer als wäre ich die alleinige Entertainerin die sich immer irgendwelche Gesprächsthemen aus den Haaren herbeiziehen soll.. 

"sehen uns meistens nur Abends und da läuft dann halt auch immer direkt der Fernseher"

dann ändert das mal! geht raus, in die natur, in ne kneipe, freunde besuchen! fahrt mit dem rad irgendwo hin! macht sport!

fernsehen ist ein kommunikations- und gedankenkiller - extra dafür gemacht, menschen ruhig zu stellen, und zu verhindern, dass sie auf eigene ideen kommen (ich muß zugeben, bei manchen ist mir das auch ganz recht, aber egal)

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 16:40
In Antwort auf aprileleven

Wir wohnen nicht zusammen und sehen uns meistens nur Abends und da läuft dann halt auch immer direkt der Fernseher. Wenn wir zusammen kochen frage ich ihn dann auch immer wie sein Tag war, wie es an der Arbeit lief, etc. aber wenn dann nur ein "Ganz gut" kommt, weiß ich halt auch nicht was ich da wirklich drauf antworten soll. Zu mal es für mich ja eigentlich auch nichts schlimm ist wenn wir nebeneinander Gemüse schnippeln und keiner etwas sagt, aber seitdem er gemeint hatte dass es ihn stört, setze ich mich ständig unter Druck..
Fühl mich halt immer als wäre ich die alleinige Entertainerin die sich immer irgendwelche Gesprächsthemen aus den Haaren herbeiziehen soll.. 

wieso läuft dann gleich der TV? 

naja ich kann auf solche standardfragen auch nicht a la: wie war die Arbeit 

ich weiß nicht, aber mein Partner und ich wir haben immer was zu reden...

wenn man nichts zu reden hat passt es meiner Meinung nach nicht!

Und bezüglich neue Leute kennenlernen: was stört in da genau?
hast du ein konkretes Beispiel?
oder bist du auch seinen Freunden gegenüber so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai um 17:30
In Antwort auf aprileleven

Hallo ihr,

ich führe seit einem Jahr eine eigentlich glückliche Beziehung. Nur letztens hatten wir ein paar Schwierigkeiten und wir haben über Probleme die wir an der Beziehung haben gesprochen. Da meinte er dass ich ihm zu Schüchtern bin - ich weiß selber dass ich schüchtern bin und hasse es auch, aber gerade bei neuen Menschen brauche ich meine Zeit um warm zu werden - und manchmal gibt es Abende, an denen wir nur nebeneinander liegen und Tv schauen und uns sozusagen anschweigen. Er findet das merkwürdig und es stört ihn. Für mich ist es aber eigentlich kein Problem sich auch mal anschweigen können und ohne dass es peinlich ist, auch mal nichts zusagen. Aber seitdem er mir das gesagt hat, habe ich wie so eine Art Blockade in mir. Ich habe schon den ganzen Tag Angst dass wir uns Abends wieder nichts zu sagen haben und durch diese Blockade ist auch mein Kopf wie leer gefegt und mir fällt auch nichts ein was ich sagen könnte. Sie ist nicht immer da, meistens kommt es auch darauf an wie ich gelaunt bin, wie er gelaunt ist, etc. Trotzdem würde ich sie gerne loswerden und mich wieder richtig wohl fühlen. Ich habe immer Angst dass er deswegen vielleicht Schluss machen könnte.. Habt ihr eine Idee wie ich diese Blockade wieder lösen kann?

Liebe Grüße

Es gab da neulich eine Serie über die Feinde der Liebe, und da war der gute alte Fernseher sowas von passé. Der ist nämlich schon lange durch das Smartphone ersetzt.

Da seid ihr ja noch ganz altmodisch. 

Ich würde den Fernseher entweder ausmachen, wenn er kommt bzw. nicht anschalten, wenn er da ist.

So einfach ist das.

Das müsst ihr dann mal miteinander aushalten!

Ich habe nicht die geringste Idee, was ich mit einer Beziehung sollte, in der nicht geredet wird. Es sei denn, die Partnerin wäre stumm geboren, aber dann würde ich mit ihr eben in Zeichensprache schnattern - ganz bestimmt. 

Es muss in einer Partnerschaft mit Sicherheit auch Zeiten der Stille und des stummen Verständnisses geben. Aber auch das ist eine bestimmte Kommunikation - in einem bestimmten Sinne ist es nie still.

Das ist für mich auch gar keine Frage von Introvertiertheit oder Extravertiertheit.
Introvertierte Menschen haben es zwar schwerer, auf andere einfach mal so zuzugehen, aber sie können sich meist sogar besser ausdrücken als nur extravertierte Personen. In einer Partnerschaft ganz besonders.

Übrigens ist mir sonnenklar, dass das nicht nur Dein Problem ist. Er ist ein Schweiger und "bloß keine Gefühle zeigen"-Typ erster Güte, so wie ich Deine weiteren Hinweise verstehe. Ich kann nämlich gar nicht erkennen, wer in kommunikativer Hinsicht bei euch die Henne oder das Ei ist.

Du beschuldigst Dich einfach selber und entschuldigst ihn damit indirekt, obwohl von ihm auch nur wenig kommt. So ein hingehauchtes "Ganz gut" ist doch pure Kommunikationsverweigerung. Das wäre mir als Partnerin absolut zu langweilig. Da kannst Du nirgends einhaken, anknüpfen, Du hängst kommunikativ im Leeren.

Eine Partnerschaft, in der beide den Mund nicht aufkriegen, ist auf Dauer zum Scheitern verurteilt. Das ist keine Frage mehr, sondern eine vielfach bestätigte Tatsache.

Traurig ist, dass er nicht begreift: In einer Beziehung kann man mit banaler Kritik dieser Art nur alles kaputt machen, nichts erreichen. Das ist einfach Unreife von seiner Seite.

Und Du weißt ihm nichts entgegenzusetzen. Das ist sehr schade. Hier wäre mehr Selbstbewusstsein angesagt. Aber auch Du solltest ihm nicht einfach mit Gegenkritik zusetzen. Entscheidend für euch wird nämlich sein, dass ihr nicht nur in eurer Beziehung festhockt, sondern auch mal nach außen geht und etwas Gemeinsames macht - über das ihr euch dann austauschen könnt. 
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen