Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schubsen im Streit...okay?

Schubsen im Streit...okay?

29. Juni 2010 um 11:03

Hallo,
mein Freund und ich haben uns seit langem mal wieder gestritten. Ziemlich heftig. Er ist irgendwann abgehauen und ist dann wieder gekommen, um zu reden. Ich war noch etwas widerwillig (brauche dafür etwas mehr Zeit, ich kann sowas nicht vorspielen, es muss ehrlich sein) und als er das merke (das war ca. 20 Sekunden nachdem er vor der Tür stand) hat er mich ziemlich heftig nach hinten geschubst und ist wieder abgehauen. Dazu muss man sagen, dass er viel kräftiger ist als ich, er hat auch einen handwerklichen Beruf. Also es tat körperlich weh, aber seelisch noch viel mehr. Ich finde, dass damit schon eine Grenze überschritten wurde, ich hab sowas schonmal überlebt und finde, dass Ohrfeigen schon Trennungsgründe sind.
Sehr ihr das auch so? War das zu viel?

Mehr lesen

29. Juni 2010 um 11:14


Das entscheidest ganz allein du...und Niemand anderes...
Wenn du findest,das er deine Grenze überschritten hat,dann musst du die Konsequenzen ziehen.
Für mich wäre es noch akzeptabel...Ohrfeigen sicherlich nicht mehr...
Ich weiss selber,wie ich reagiere,wenn ich wütend bin und kann einen Schubser noch nachvollziehen,aber nicht so einen,wo ich gegen eine Wand geknallt werde..
Schau auf dich,wie DU reagierst,wenn du wütend bist und setze diese Grenze bei dem Partner...


sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2010 um 11:22

Puh..
.. ich glaub, die meisten Leute werden der Meinung sein, dass dein Freund da eindeutige eine Grenze überschritten hat.. ich bin da vorsichtig..

Ich bin damals mit meinem Exfreund auch öfter sehr heftig aneinandergeraten (v.a. in der Anfangszeit) und da haben wir uns wirklich sehr lautstark gestritten.. irgendwann kommt der Punkt, da muss ich immer aus der Situation raus, denn da hab ich schon alles x-mal verbal erklärt, hab versucht, meinen Standpunkt wirklich gut darzustellen und dennoch kanns halt vorkommen dass der andere einen einfach nicht versteht und nur noch genervt ist.. da schaukelt sich sowas schnell hoch (wenn man ein sehr temperamentvoller Mensch ist) und dann kanns auch mal eskalieren. Ich hatte diese Situation bis jetzt einmal in meinem Leben wo allerdings ich diejenige war, die geschubst hat. Ich konnte einfach nicht mehr anders.. er stand mir im Weg und ich sagte noch "Geh mir bitte aus dem Weg, ich kann und will jetzt nicht mehr" und er hörte nicht auf, auf mich einzureden und stellte sich vor mich.. ich konnte in dieser Situation nicht mehr reden und wollte auch nicht mehr.. und so hab ich ihn automatisch nach hinten geschubst.. das war natürlich nicht in Ordnung und ein Schock für usn beide (auch wenns nur ein Schubser ist, überschreitet das einfach eine Grenze, die es nicht sollte...). Letztendlich hats uns wach gerüttelt und wir haben gemerkt, dass wir wieder runterkommen müssen.. so geht das einfach nicht. Gelernt hab ich daraus, dass ich viel früher meine Grenzen erkenne und dann schneller die Bremse ziehen kann.. so etwas möchte ich nicht, dass mir nochmal passiert, ganz ehrlich.

Was ich damit sagen will, ich kann verstehen, dass man verbal einfach manchmal nicht mehr weiter kommt.. der andere provoziert vielleicht und lässt einen nciht flüchten.. sowas passiert, auch wenn es natürlich nciht ok ist.. aber ich kanns nachempfinden.. deshalb kann ich das von deinem Freund nicht gleich verurteilen, auch wenns wie gesagt natürlich keine Option sein darf..

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2010 um 11:24

Wenn ich daran denke
wie schnell so eine Situation dazu führen kann, dass sich der Schubsende plötzlich der Zerbrechlichkeit des Lebens bewusst wird ("Sch.. habe Freundin putte macht!!")....

Für mich wäre ein kräftiger Schubser daher ein Trennungsgrund. Entweder, er hat tödliche Verletzungen in Kauf genommen oder aber er ist gefährlich, weil er so weit gar nicht erst denkt.
Für mich wäre es so oder so ein No Go.

Letztendlich bleibt es deine Entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook