Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schreibt man noch Briefe um seine Gefühle auszudrücken?

Schreibt man noch Briefe um seine Gefühle auszudrücken?

14. August 2017 um 10:09

Hallo!

Ich habe eine Frage an Euch: schreibt man heute noch Briefe? Es geht darum, dass ich einen Mann sehr gerne mag. Kurz zusammengefasst: ich kenne ihn von einem Nebenjob, den ich seit ein paar Monaten nicht mehr ausübe. Wir verstehen uns nachwievor gut, sehen uns aber nicht mehr so häufig. Es war nie mehr zwischen uns. Jetzt, wo ich nicht mehr so viel mit ihm zu tun habe, merke ich, dass ich ihn irgendwie nicht vergessen kann, weil ich ihn doch mehr mag. Ich weiß zwar, dass er Single ist, aber auch genauso, dass ich wohl keine Chance bei ihm hätte. Deshalb habe ich es auch nie angesprochen. Nun muss ich aber irgendwie für mich damit abschließen, da ich ihn nicht aus dem Kopf kriege. Ich dachte daran, ihm das einfach in einem Brief zu schreiben und auch genauso zu schreiben, dass ich nichts erwarte, sondern das einfach nur für mich machen muss. Ist das egoistisch von mir ihm das dann einfach so vor den Kopf zu hauen? Falls jetzt jemand fragt, warum ich das machen will, wenn ich doch weiß, dass es zu nichts führt: wirklich nur, damit ich das von der Seele habe...
Wir sind beide um die Ende 30/Anfang 40, also keine Teenies. Ich weiß, dass ich das in meinem Alter leichter händeln können sollte, aber in diesem Fall geht das einfach nicht.

Also: was meint Ihr, sollte ich meinen Gedanken in einem Brief an ihn Luft machen?

Ich bin gespannt auf Eure Antworten!

Mehr lesen

14. August 2017 um 13:06
In Antwort auf morsche

Hallo!

Ich habe eine Frage an Euch: schreibt man heute noch Briefe? Es geht darum, dass ich einen Mann sehr gerne mag. Kurz zusammengefasst: ich kenne ihn von einem Nebenjob, den ich seit ein paar Monaten nicht mehr ausübe. Wir verstehen uns nachwievor gut, sehen uns aber nicht mehr so häufig. Es war nie mehr zwischen uns. Jetzt, wo ich nicht mehr so viel mit ihm zu tun habe, merke ich, dass ich ihn irgendwie nicht vergessen kann, weil ich ihn doch mehr mag. Ich weiß zwar, dass er Single ist, aber auch genauso, dass ich wohl keine Chance bei ihm hätte. Deshalb habe ich es auch nie angesprochen. Nun muss ich aber irgendwie für mich damit abschließen, da ich ihn nicht aus dem Kopf kriege. Ich dachte daran, ihm das einfach in einem Brief zu schreiben und auch genauso zu schreiben, dass ich nichts erwarte, sondern das einfach nur für mich machen muss. Ist das egoistisch von mir ihm das dann einfach so vor den Kopf zu hauen? Falls jetzt jemand fragt, warum ich das machen will, wenn ich doch weiß, dass es zu nichts führt: wirklich nur, damit ich das von der Seele habe...
Wir sind beide um die Ende 30/Anfang 40, also keine Teenies. Ich weiß, dass ich das in meinem Alter leichter händeln können sollte, aber in diesem Fall geht das einfach nicht.

Also: was meint Ihr, sollte ich meinen Gedanken in einem Brief an ihn Luft machen?

Ich bin gespannt auf Eure Antworten!
 

Ich war mal sehr verliebt in einen Mann und habe ihm sehr viele Briefe geschrieben. Er hat nie geantwortet und ich weiß auch nicht, ob er dir noch hat oder letzendlich weggeschmissen hat.

Ein Brief ist etwas sehr persönliches und eine Gelegenheit seine Gedanken mitzuteilen. Hier kann man wählen was man und wie schreibt und wenn man eine schöne Schrift hat ist dies auch schon einiges wert.

Es is die beste Form der Kommunikation, wenn man etwas persönliches mitteilen will und nicht sprechen will.

Du betimmst letztendich was du sagst und wie du es sagst. Wichtig ist das du auch ein bisschen Humor einbaust.
Steller keine Forderungen und erwarte keine Antwort. Aber hinterlasse deine Kontaktdaten.


Wenn er Interesse hat wird er sich melden. Wann kriegt man schon einen Brief als Mann ?

Trau dich.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2017 um 13:35

Stimmt, ich hatte denselben Gedanken.
Wenn schon, denn schon
Ehrlich aus der Brust raus schreiben ist mutig - und sexy !

Ich hab grad unängst einen Brief verfasst.
Es war es ein schwieriger, aber friedvoller Mama-an-Papa-Brief.
Ich hatte das Gefühl, dass ein handgeschriebener Brief mehr ausdrückt, wie wichtig mir die Thematik war. Es ging um unseren gemeinsamen Sohn.

Viel Glück und vielleicht lässt du uns noch wissen, wie er reagiert hat
JT

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2017 um 9:54

Weil ich generell davon ausgehe, dass das so ist. Ich bin eben nur eine normale Frau...es gab schon mal vereinzelt Situationen oder Äußerungen seinerseits, wo ich dachte, dass er mich vielleicht auch mag, aber ich bin eher schlecht im Deuten solcher Sachen. Ich habe Angst, dass ich zu viel hineininterpretiere. 
Außerdem kam von ihm auch nie eine eindeutige Aussage oder mal eine Einladung oder so. Und es heißt ja immer, wenn ein Mann will, dann macht er auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2017 um 9:55

Und ja, wahrscheinlich schreibe ich diesen Brief, weil ich doch irgendwo ein klitzekleines Fünkchen Hoffnung habe...aber wirklich auch dafür, dass ich endlich einen Schlussstrich ziehen kann! Wenn keine Antwort kommt, dann war es das. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2017 um 9:56

Geschrieben hab ich, jetzt muss ich ihn nur noch einwerfen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2017 um 10:09

Also solche Briefe führen nach meiner Erfahrung zu nichts, außer dass man emotional blankzieht und der andere sich weil er es nicht erwidert peinlich berührt fühlt. 
Ich weiss, man will aus seinem Herzen keine Mördergrube machen und nichts unversucht lassen aber ich rate davon eher ab, es bringt niemanden etwas.
Ausserdem muss man sich bei Beziehungen die passen nicht erst so verrenken und "hier bin ich, ich liebe dich doch, siehst du das nicht " schreien weil der andere schon von sich aus kommt und deine Signale schon längst anziehend gespürt hat.
So verbrennst du dir nur die Flügel.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2017 um 19:43

Was genau ist jetzt peinlich? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2017 um 19:03
In Antwort auf morsche

Hallo!

Ich habe eine Frage an Euch: schreibt man heute noch Briefe? Es geht darum, dass ich einen Mann sehr gerne mag. Kurz zusammengefasst: ich kenne ihn von einem Nebenjob, den ich seit ein paar Monaten nicht mehr ausübe. Wir verstehen uns nachwievor gut, sehen uns aber nicht mehr so häufig. Es war nie mehr zwischen uns. Jetzt, wo ich nicht mehr so viel mit ihm zu tun habe, merke ich, dass ich ihn irgendwie nicht vergessen kann, weil ich ihn doch mehr mag. Ich weiß zwar, dass er Single ist, aber auch genauso, dass ich wohl keine Chance bei ihm hätte. Deshalb habe ich es auch nie angesprochen. Nun muss ich aber irgendwie für mich damit abschließen, da ich ihn nicht aus dem Kopf kriege. Ich dachte daran, ihm das einfach in einem Brief zu schreiben und auch genauso zu schreiben, dass ich nichts erwarte, sondern das einfach nur für mich machen muss. Ist das egoistisch von mir ihm das dann einfach so vor den Kopf zu hauen? Falls jetzt jemand fragt, warum ich das machen will, wenn ich doch weiß, dass es zu nichts führt: wirklich nur, damit ich das von der Seele habe...
Wir sind beide um die Ende 30/Anfang 40, also keine Teenies. Ich weiß, dass ich das in meinem Alter leichter händeln können sollte, aber in diesem Fall geht das einfach nicht.

Also: was meint Ihr, sollte ich meinen Gedanken in einem Brief an ihn Luft machen?

Ich bin gespannt auf Eure Antworten!
 

Sicher kannst du ihn einen Brief schreiben. Es gibt verschiedene Art einen Menschen zu sagen da man denjenigen sehr mag. Es ist egal wie man es sagt du musst dich wohl fühlen damit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2017 um 3:01
In Antwort auf herbstblume6

Also solche Briefe führen nach meiner Erfahrung zu nichts, außer dass man emotional blankzieht und der andere sich weil er es nicht erwidert peinlich berührt fühlt. 
Ich weiss, man will aus seinem Herzen keine Mördergrube machen und nichts unversucht lassen aber ich rate davon eher ab, es bringt niemanden etwas.
Ausserdem muss man sich bei Beziehungen die passen nicht erst so verrenken und "hier bin ich, ich liebe dich doch, siehst du das nicht " schreien weil der andere schon von sich aus kommt und deine Signale schon längst anziehend gespürt hat.
So verbrennst du dir nur die Flügel.

Ich bin mir nicht sicher, dass das immer so ist.

Manchmal sind beide schüchtern oder "schlecht im Deuten" und da kann das schon zum Hindernis werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2017 um 3:02

Gar nicht peinlich.

Im Gegenteil.

Wer offen zu seinen Gefühlen stehen kann ist sehr stark und mutig.

Die meisten haben nämlich Angst sowas zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2017 um 3:06

Na und? Steht doch nix Schlimmes drin 
Wer sich über so einen Brief lustig macht, zeigt doch nur, wie armselig er selber ist.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2017 um 14:40

Ja, das ist NOCH mutiger. Aber dafuer gibts eben verschiedne Kommunikationsmittel. Wenn ich beim Reden nur rumstottern würde, wäre mir ein Brief auch lieber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mein Freund hat Schluss gemacht, weil die Gefühle nicht mehr so stark sind
Von: sunshine24041
neu
17. August 2017 um 13:50
Diskussionen dieses Nutzers
Was soll ich tun? Abwarten oder den ersten Schritt machen?
Von: morsche
neu
14. April 2015 um 17:22
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen