Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schreibe mit der Arbeitskollegin - Steckt da noch mehr hinter?

Schreibe mit der Arbeitskollegin - Steckt da noch mehr hinter?

20. Dezember 2017 um 18:14

Hallo Zusammen,
 
ich (männlich, 24) bin derzeit ratlos und würde mich über eure Meinungen zu meiner aktuellen Situation freuen:
 
An meiner Arbeit wurden wie jedes Jahr im August neue Azubis eingestellt. Unter anderem auch eine für die Stelle als Bürokauffrau. Anfangs habe ich sie kaum wahrgenommen, aber als man bis vor ca. 2 Monaten erste Berührungspunkte an der Arbeit hatte, wurde ich schon neugierig. Wir haben relativ zügig angefangen uns gut zu unterhalten, necken uns etwas und blödeln auch viel rum.
 
Irgendwann fing es damit an, dass man an der Arbeit mit einander per Mail geschrieben hat. Wir schreiben nahezu täglich wenn sie nicht unbedingt in der Berufsschule ist. Gelegentlich schreiben wir über private Dinge, oft wird aber einfach beim Mailverkehr rumgeblödelt und natürlich auch etwas über die Arbeit geschrieben. Mal sucht sie den Kontakt durch die erste Mail des Tages und mal ich.
 
Hin und wieder fragt sie auch ob ich rüber zu ihr ins Büro komme wenn sie am Nachmittag alleine ist. (Ihr Büro befindet sich in einem anderen Gebäude) Manchmal gehe ich der Bitte auch nach (wenn die Arbeitssituation es erlaubt).
Als ich ihr einmal etwas reichte, berührten sich unsere Hände einen kurzen Augenblick (kann nicht sagen ob sie die Berührung provozierte) und in einem anderen Moment gibt sie mir einen „Klapps“ an den Arm.
 
Ein paar andere Kolleginnen tuscheln bereits ob da etwas zwischen uns läuft. Und wie bereits erwähnt schreiben wir nach wie vor nahezu täglich. Auf einen Versuch ihre Nummer zu bekommen habe ich es bereits versucht, allerdings wurde dies mit der sinngemäßen Aussagen „netter Versuch“ verneint.
 
Da wir uns schon viel unterhalten haben, weiß ich was sie gerne in ihrer Freizeit macht und wofür sie sich interessiert. Ich bin mir nicht sicher ob wir in dieser Hinsicht zusammenpassen und habe mir schon zwischenzeitlich eingeredet, dass es mit ihr nicht funktionieren würde, aber ich bekomme sie einfach nicht aus dem Kopf. Sie hat einen tollen Charakter. Man kann sich super unterhalten und sich auch mal ein wenig ärgern. Und dazu sieht sie auch noch wunderschön aus. Ich freue mich über jede Nachricht und jede Begegnung, bei der mein Herz immer schneller schlägt.
 
Ich bin ratlos wo ich bei ihr stehe. Sie ist ein sehr offener und positiver Mensch, was mich etwas daran zweifeln lässt ob sie Interesse hat, denn sie kann so ziemlich mit fast allen Kollegen und Kolleginnen gut reden und teilweise blödeln und lachen. Mit den anderen Azubis sieht es ähnlich aus. Sie hat eine Whatsappgruppe mit allen Azubis und organisiert auch eine Azubi-Weihnachtsfeier für sie. (Ich bin kein Azubi mehr, daher bin ich diesbezüglich ausgeschlossen) Aufgrund dessen mache ich mir Gedanken ob ich eventuell nur einer von vielen für sie bin.
 
Wie seht ihr die Sache?
 

Mehr lesen

21. Dezember 2017 um 14:26
In Antwort auf gutefrage13

Hallo Zusammen,
 
ich (männlich, 24) bin derzeit ratlos und würde mich über eure Meinungen zu meiner aktuellen Situation freuen:
 
An meiner Arbeit wurden wie jedes Jahr im August neue Azubis eingestellt. Unter anderem auch eine für die Stelle als Bürokauffrau. Anfangs habe ich sie kaum wahrgenommen, aber als man bis vor ca. 2 Monaten erste Berührungspunkte an der Arbeit hatte, wurde ich schon neugierig. Wir haben relativ zügig angefangen uns gut zu unterhalten, necken uns etwas und blödeln auch viel rum.
 
Irgendwann fing es damit an, dass man an der Arbeit mit einander per Mail geschrieben hat. Wir schreiben nahezu täglich wenn sie nicht unbedingt in der Berufsschule ist. Gelegentlich schreiben wir über private Dinge, oft wird aber einfach beim Mailverkehr rumgeblödelt und natürlich auch etwas über die Arbeit geschrieben. Mal sucht sie den Kontakt durch die erste Mail des Tages und mal ich.
 
Hin und wieder fragt sie auch ob ich rüber zu ihr ins Büro komme wenn sie am Nachmittag alleine ist. (Ihr Büro befindet sich in einem anderen Gebäude) Manchmal gehe ich der Bitte auch nach (wenn die Arbeitssituation es erlaubt).
Als ich ihr einmal etwas reichte, berührten sich unsere Hände einen kurzen Augenblick (kann nicht sagen ob sie die Berührung provozierte) und in einem anderen Moment gibt sie mir einen „Klapps“ an den Arm.
 
Ein paar andere Kolleginnen tuscheln bereits ob da etwas zwischen uns läuft. Und wie bereits erwähnt schreiben wir nach wie vor nahezu täglich. Auf einen Versuch ihre Nummer zu bekommen habe ich es bereits versucht, allerdings wurde dies mit der sinngemäßen Aussagen „netter Versuch“ verneint.
 
Da wir uns schon viel unterhalten haben, weiß ich was sie gerne in ihrer Freizeit macht und wofür sie sich interessiert. Ich bin mir nicht sicher ob wir in dieser Hinsicht zusammenpassen und habe mir schon zwischenzeitlich eingeredet, dass es mit ihr nicht funktionieren würde, aber ich bekomme sie einfach nicht aus dem Kopf. Sie hat einen tollen Charakter. Man kann sich super unterhalten und sich auch mal ein wenig ärgern. Und dazu sieht sie auch noch wunderschön aus. Ich freue mich über jede Nachricht und jede Begegnung, bei der mein Herz immer schneller schlägt.
 
Ich bin ratlos wo ich bei ihr stehe. Sie ist ein sehr offener und positiver Mensch, was mich etwas daran zweifeln lässt ob sie Interesse hat, denn sie kann so ziemlich mit fast allen Kollegen und Kolleginnen gut reden und teilweise blödeln und lachen. Mit den anderen Azubis sieht es ähnlich aus. Sie hat eine Whatsappgruppe mit allen Azubis und organisiert auch eine Azubi-Weihnachtsfeier für sie. (Ich bin kein Azubi mehr, daher bin ich diesbezüglich ausgeschlossen) Aufgrund dessen mache ich mir Gedanken ob ich eventuell nur einer von vielen für sie bin.
 
Wie seht ihr die Sache?
 

zunächst mal sieht es für mich nicht danach aus, als ob sie mehr als Freundschaft mit Dir im Sinn hat.
Viel wichtiger wäre aber auch die Frage, ob einer oder beide bereits ''vergeben'' sind. Weißt Du etwas darüber und bist Du noch ungebunden?

Aber wenn sie Dir schon nicht mal ihre Telefonnumer geben mag, kannst Du davon ausgehen, dass es ihr nicht um eine Beziehung mit Dir geht - außer der, guten sozialen Kontakt mit Kollegen zu pflegen. Sie mag wohl mehr die allgemeine Aufmerksamkeit, die ihr geschenkt wird .

Vielleicht brauch das Ganze aber auch nur den richtigen Zeitpunkt. Lass Dir doch Zeit und zerstöre nicht schon gleich alles wieder, nur weil Dir ''mehr'' vorschwebt.

Gefällt mir

21. Dezember 2017 um 18:52
In Antwort auf gabriela1440

zunächst mal sieht es für mich nicht danach aus, als ob sie mehr als Freundschaft mit Dir im Sinn hat.
Viel wichtiger wäre aber auch die Frage, ob einer oder beide bereits ''vergeben'' sind. Weißt Du etwas darüber und bist Du noch ungebunden?

Aber wenn sie Dir schon nicht mal ihre Telefonnumer geben mag, kannst Du davon ausgehen, dass es ihr nicht um eine Beziehung mit Dir geht - außer der, guten sozialen Kontakt mit Kollegen zu pflegen. Sie mag wohl mehr die allgemeine Aufmerksamkeit, die ihr geschenkt wird .

Vielleicht brauch das Ganze aber auch nur den richtigen Zeitpunkt. Lass Dir doch Zeit und zerstöre nicht schon gleich alles wieder, nur weil Dir ''mehr'' vorschwebt.

Ich habe sie heute gefragt ob wir etwas unternehmen möchten. Dies wurde verneint und wir haben uns ausgesprochen und sie möchte sich auf ihre Ausbildung konzentrieren und nichts mit Arbeitskollegen anfangen.

Auf der einen Seite ist das natürlich absolut nachvollziehbar und nicht blöd, aber dennoch schade und enttäuschend. 

Gefällt mir

22. Dezember 2017 um 11:27
In Antwort auf gutefrage13

Hallo Zusammen,
 
ich (männlich, 24) bin derzeit ratlos und würde mich über eure Meinungen zu meiner aktuellen Situation freuen:
 
An meiner Arbeit wurden wie jedes Jahr im August neue Azubis eingestellt. Unter anderem auch eine für die Stelle als Bürokauffrau. Anfangs habe ich sie kaum wahrgenommen, aber als man bis vor ca. 2 Monaten erste Berührungspunkte an der Arbeit hatte, wurde ich schon neugierig. Wir haben relativ zügig angefangen uns gut zu unterhalten, necken uns etwas und blödeln auch viel rum.
 
Irgendwann fing es damit an, dass man an der Arbeit mit einander per Mail geschrieben hat. Wir schreiben nahezu täglich wenn sie nicht unbedingt in der Berufsschule ist. Gelegentlich schreiben wir über private Dinge, oft wird aber einfach beim Mailverkehr rumgeblödelt und natürlich auch etwas über die Arbeit geschrieben. Mal sucht sie den Kontakt durch die erste Mail des Tages und mal ich.
 
Hin und wieder fragt sie auch ob ich rüber zu ihr ins Büro komme wenn sie am Nachmittag alleine ist. (Ihr Büro befindet sich in einem anderen Gebäude) Manchmal gehe ich der Bitte auch nach (wenn die Arbeitssituation es erlaubt).
Als ich ihr einmal etwas reichte, berührten sich unsere Hände einen kurzen Augenblick (kann nicht sagen ob sie die Berührung provozierte) und in einem anderen Moment gibt sie mir einen „Klapps“ an den Arm.
 
Ein paar andere Kolleginnen tuscheln bereits ob da etwas zwischen uns läuft. Und wie bereits erwähnt schreiben wir nach wie vor nahezu täglich. Auf einen Versuch ihre Nummer zu bekommen habe ich es bereits versucht, allerdings wurde dies mit der sinngemäßen Aussagen „netter Versuch“ verneint.
 
Da wir uns schon viel unterhalten haben, weiß ich was sie gerne in ihrer Freizeit macht und wofür sie sich interessiert. Ich bin mir nicht sicher ob wir in dieser Hinsicht zusammenpassen und habe mir schon zwischenzeitlich eingeredet, dass es mit ihr nicht funktionieren würde, aber ich bekomme sie einfach nicht aus dem Kopf. Sie hat einen tollen Charakter. Man kann sich super unterhalten und sich auch mal ein wenig ärgern. Und dazu sieht sie auch noch wunderschön aus. Ich freue mich über jede Nachricht und jede Begegnung, bei der mein Herz immer schneller schlägt.
 
Ich bin ratlos wo ich bei ihr stehe. Sie ist ein sehr offener und positiver Mensch, was mich etwas daran zweifeln lässt ob sie Interesse hat, denn sie kann so ziemlich mit fast allen Kollegen und Kolleginnen gut reden und teilweise blödeln und lachen. Mit den anderen Azubis sieht es ähnlich aus. Sie hat eine Whatsappgruppe mit allen Azubis und organisiert auch eine Azubi-Weihnachtsfeier für sie. (Ich bin kein Azubi mehr, daher bin ich diesbezüglich ausgeschlossen) Aufgrund dessen mache ich mir Gedanken ob ich eventuell nur einer von vielen für sie bin.
 
Wie seht ihr die Sache?
 

Frag sie doch einfach!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen