Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schrecklich peinliches Problem!!

Schrecklich peinliches Problem!!

23. Dezember 2005 um 9:33 Letzte Antwort: 25. Dezember 2005 um 20:34

Hallo Ihr,

das Thema ist mir jetzt furchtbar peinlich *ähem*, doch es ist shcon eine Belastung für mich -_-
Also: Ich habe das Problem, wenn ich bei meinem Freund (bzw. allgemein in einer Partnerschaft) zb. übers Wochenende
bin, ich äh... immer total die Bauchschmerzen kriege. Der Grund ist, dass ich ständig meine Darmtätigkeits-Geräusche *g* unterdrücke, weil es mir so peinlich ist. Ich kann doch nicht vor meinem Freund pupsen?? <_<
Ich versuche, daher nicht soviel zu essen, aber das lässt sich nicht immer vermeiden. Hab gegen Ende schreckliche Krämpfe.

Auch verzichte ich auf Stuhlgang *GottwiepeinlichdasThema*, weil ich dann einfach nicht kann. Ich kriege dann eine Art psychisch bedingte Verstopfung.
Ich denke, vielleicht hört er ja was usw.

Bin da in dieser Sache ziemlich merkwüridg, ich weiß. Ist halt doof, weil ich dann so Schmerzen hab.

Ich kann, wenn zb. in einer öffentlichen Toilette, ich weiß jemand sitzt in einer Kabine nebenan nicht mal pinkeln. Es geht einfach nicht.

Hat jemand das gleiche Problem oder habt Ihr Tipps ??

Ein großes Danke im Vorraus!!!


PS: Bitte keine Witze, und ja, Kaviar-Fetischisten würden an mir verzweifeln *lach*

Mehr lesen

23. Dezember 2005 um 10:01

..hoer auf,
das ist absolut ungesund. stell dir vor du bleibst 50 jahre mit ihm zusammen, willst du 50 jahre nicht pupsen??? das gehoert doch zum menschen und glaube mir, JEDER tut es. mein vorschlag wegebn der "geraeusche": schafft euch ein radio im klo an oder lass das wasser laufen.und wegen den"geruechen": brise 1 touch oder ein streicholz.
liebe gruesse, s.
p.s. bist nicht alleine, meine schwester ist auch so ein ich-schaeme-mich-fuer-meine-pupser-typ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Dezember 2005 um 10:43
In Antwort auf wiebke_12736617

..hoer auf,
das ist absolut ungesund. stell dir vor du bleibst 50 jahre mit ihm zusammen, willst du 50 jahre nicht pupsen??? das gehoert doch zum menschen und glaube mir, JEDER tut es. mein vorschlag wegebn der "geraeusche": schafft euch ein radio im klo an oder lass das wasser laufen.und wegen den"geruechen": brise 1 touch oder ein streicholz.
liebe gruesse, s.
p.s. bist nicht alleine, meine schwester ist auch so ein ich-schaeme-mich-fuer-meine-pupser-typ...

Tja...
Hm ja ihr habt ja recht. Aber ihn extra wegschicken und er WEIß dann "jetzt geht se scheißen" *lach*, nee das
kann ich nicht.
Es ist mir einfach schrecklich peinlich.
Er pupst ja auch nicht wenn ich dabei bin. o_O
Meine Mutter und ihr Freund zb. , das ist das totale Extrem. Er steht sogar im Bad wenn sie auf Toilette muss. Sowas wäre für mich undenkbar.

Bei meiner Schwester und ihrem Freund ist das auch kein Thema, die furzen sogar rum, wenn die zusammen im Bett liegen.

Ich hatte shcon immer dieses Problem und finde es so schrecklich immer zu hoffen, dass ich keine Krämpfe bekomme.

Und das ändert sich bei mir auch nicht, wenn ich den Partner lange kenne. Mit meinem letzten war ich 3 Jahre zusammen und hab NIE "sowas" vor ihm gemacht.
Ich fühle mich schon peinlich berührt wenn von sowas gesprochen wird.

*seufz* Ich freu mich immer auf die Wochenende mit meinem Schatz, aber der Gedanke an meinen Stoffwechsel trübt das ganze ein wenig *snief*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Dezember 2005 um 11:39

Danke
Hi und danke für eure Antworten,

@stromy: ja, ich finde das auch erleichternd, wenn ich weiß, dass ich nicht die einzige mit diesem "Problem" bin.
ich kann mich im Gegensatz zu dir leider nicht dazu überwinden, mit meinem Hasi darüber zu reden.
Ich könnte nicht mal die Worte dafür finden.

@kleineente: Klar, ich weiß ja,dass es jeder Mensch macht. Aber das kann ich mir nicht wirklich vorstellen, also bildlich und ich will es auch nicht *g*. Gerade weil ich es weiß, dass es normal ist usw. will ich ja versuchen zumindest normal aufs Klo zu gehen. Doch diese Gedanken sind ja nicht nur bewusst, sondern auch unbewusst. Das heißt, ich will, kann aber nicht.

Einmal war ich dann allein zu mir nach Hause gegangen und hab gehofft, mich dort endlich erleichtern zu können, bevor ich wieder zu ihm hingehe. Pustekuchen! Selbst da ging es nicht, weil ich es seit 2 Tagen unterdrückt habe.
Ich werde versuchen, mich in Zukunft mehr zu entspannen, aber mein Freund hat wirklich ein verdammt hellhöriges Klo *schäm* Selbst beim Pinkeln reisse ich mich ungemein zusammen und das dauert dann etwas länger als normal

Aber das Pupsen? Nein, das werde ich nie vor ihm können. Vielleicht wenn ich mal alt bin und eh keine Kontrolle mehr habe über meine Körperfunktionen. Warum ich diese Blockade und Gedanken habe, kann ich leider nicht sagen.

In meiner Familie war das nie Thema. Mein Vater und mein Onkel haben das sowas als eine Art Wettbewerb gesehen und gelacht wenn einer von ihnen laut gepupst hat. Bei meiner Mutter ist das auch kein Thema.

Nur zuhause, auch wenn einer von meiner Familie im Bad war (z.b Schwester) konnte ich ganz normal aufs Klo gehen.


Ich denke er liebt mich auch , wenn ich mal pupsen würde, er liebt mich sehr und ich ihn auch, aber ich... kann nicht.



Achja, einmal hatte ich einen Freund, der war so ein Idiot!! waren nicht lange zusammen, aber der hat immer rumgefurzt als ob ich das nicht hören würde. Klingt lustig, aber ich habe mich ziemlich abgestoßen gefühlt von ihm, nicht weil ich das nicht natürlich finde, sondern weil er das einfach gemacht hat obwohl wir uns nicht lange kennen usw. Und ich ihn sowieso irgendwie eklig fand nach kurzer Zeit, z.b. hat sein "bestes" Stück sooo widerlich gerochen! Aber das ist ne andere Sache...



Käferchen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Dezember 2005 um 11:40

Also ich denke....
das ist alles halb so wild! klar ist das ein thema was man nicht so gerne öffentlich bespricht,aber auf der anderen seite ist das alles nur menschlich!!!!

am anfang einer beziehung war ich auch immer sehr vorsichtig,schüchtern...man kann ja nichts dafür wenn man auf einmal luft im bauch hat,aber habe es auch versucht zu unterdrücken!!! eigentlich aber vollkommender schwachsinn!! denn jeder mensch,auch dein freund,muss ab und an mal pupsen oder ein großes geschäft auf der toilette erledigen....normal!!

so funktioniert halt unser körper.mit der zeit hat es sich bei mir gelegt,mir ist es auch nicht mehr peinlich wenn es mir mal passiert oder ich es mit absicht mache weil ich schmerzen habe,ich bin auch ins bad rein wenn er mal auf der toilette sass oder umgedreht,das ist für uns nichts schlimmes gewesen,solange man nicht die ganze zeit anwesend war und den anderen vielleicht noch angefeuert hat..lach...lieber einmal pupsen und keine schmerzen wie mich andauernd krümmen zu müssen,und gesund ist das so auch nicht!!!!

also lass einfach alles raus!er wird das denke ich auch verstehen und es wird ihm auch lieber sein das du schmerzfrei bist,als wenn du dich die ganze zeit durch schmerzen unwohl fühlst....denk dran,es ist einfach nur menschlich....auch bei FRAUEN!!!!!!!!!!

lg nina

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Dezember 2005 um 17:01

Allgemeiner Tip!
Wenn man im Bad am Klo ist, ist alles mucksmäuschenstill.
Aber draußen, also zb dein Freund macht ja in der Zwischenzeit auch irgendwas, ist am PC oder macht irgendas keine Ahnung, aber alles macht Geräusche.

Und diese Geräusche sind nah bei ihm und so laut, dass er dich eigentlich am Klo nicht hören kann. Am Klo denkt man natürlich dass man draußen sogar das Abreißen des Klopapiers ewig laut hört, aber das stimmt nicht.

Müsstest schon einen schlimmen Dröhner loslassen, dass er was merkt hehe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Dezember 2005 um 17:06

Außerdem gibts ja auch kleine Tips und Tricks
Kannst ja beheupten du hättest eine leichte Reizblase und müsstest ddeswegen öfters aufs Klo.

Und dort kannst du dann sozusagen "Luft ablassen". Kannst ja pinkeln gehen, dann Hose anziehen und während dem Spülen: Karamba1 Dann kriegt er 100 prozentig nichts mit und dir geht es wieder besser.

Und ihr werdet ja auch nicht dauernd aneinanderkleben, also kannst du ja, wenn er mal 10 Minuten weg ist auch mal groß aufs Klo. Dann heißt es sofort Fenster aufmachen, Klo gehen, sofort spülen, danach noch Zeit beim Hände waschen lassen und dann Fenster wieder zu.

Ich hatte das gleiche Problem wie du, aber durch manche tricks wurde alles besser und diese Krämpfe, die ja von einer verkrampften Situation gingen wurden dadurch sogar weniger!

LG Brit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Dezember 2005 um 18:17

Das kenn ich!
Hallöchen!
Das war ewig lange auch mein Problem und sogar so schlimm, dass ich Loperamid (also gegen Durchfall, den ich gar nicht hatte) geschluckt habe, damit ich Verstopfungen bekomme. Ganz schön bescheuert kann ich heute nur noch sagen!
Es hat sich mit der Zeit peux-à-peux selber gegeben und angefangen hat es damit, dass ich 'es' mir auf öffentlichen Toiletten nicht mehr ewig verkniffen habe. Klar gehe ich da alles andere als gerne, aber es stresst mich nicht mehr und bevor das Bauchschmerzen gibt... Ich habe über diesen Weg - also den Weg der Erfahrung, dass es gar nicht so schlimm ist - gelernt und bin sehr froh darüber.
Bei einigen Lebensmitteln weiß ich, dass ich sie schlecht vertrage, also entweder Durchfall bekommen oder furchtbare Blähungen. Diese meide ich natürlich an den Tagen wo ich weiß, dass ich bei meinem Freund sein werde, aber sonst: es ist menschlich und er macht da absolut keinen Hehl draus, eher im Gegenteil...
Du musst über Deinen Schatten springen und wenn Du damit nicht bei Deinem Freund anfangen möchtest, dann versuch es erstmal woanders (in der Stadt, auf der Arbeit,....) und mit der Zeit wirst Du lockerer. Das musst Du sogar bevor Du irgendwann echte Darmprobleme bekommst - und das ist nicht witzig

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Dezember 2005 um 12:43

Aaallsooo...
... am besten du tust ganz viel Klopapaier ins Klo dann plätschert bzw. plumpst es nicht so laut. Und wegen dem Gestank danach (das glaubt mir immer erst keiner, wenn ich das erzähle und dann sind doch alle begeistert...-) du machst einfach ein Streichholz an und wirfst es noch brennend in die Toilette und spülst dann ab. Hilft echt - man recht garnichts mehr. Wegen dem Pupsen kenne ich auch, aber das schreibe ich dir jetzt in ner PN, ist mir doch etwas zu peinlich...
Alles Gute, Maja

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Dezember 2005 um 17:58

Erst mal Frohe Weihnachten!
WOW!! Ich hätte nie im Leben gedacht,dass es wirklich Leute gibt,die auch so ein Problem haben. *erleichtertist*

Ich mag es nicht zu pupsen,wenn andere dabei sind. Sogar meine Familie hat noch nie mein pups gehört! Mein freund hat es nur EINMAL ZUFÄLLIG gehört. Aber sonst nie
Warum ich so bin? Keine ahnung, komplexe? War schon als Kind so...oie also ganz schlimm... aber mittlerweile kann ich sagen, dass wenn ich dringend muss...auch gehe. (bei mein Freund)
Es ist eben natürlich

Lg
Redbeauty87

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2005 um 20:34

Mein Tipp
Heb dir deinen Klogang immer soweit auf,bis du baden gehen willst.Während du das Badewasser einlässt gehst du auf klo.Man hört absolut nichts! Und wenn er fragt warum du schon bevor die Wanne voll ist,ins Bad gehst,erklärst du ihm die für Männer völlig unverständliche Körperpflege,die du vorher noch zu tätigen hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club