Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schönheitswahn und der Sinn des Lebens

Schönheitswahn und der Sinn des Lebens

27. Juli 2006 um 17:16 Letzte Antwort: 11. August 2006 um 21:01

Hallo zusammen,

ich bewege mich langsam aber sich auf die 40 zu,habe die eine oder andere Falte,Tendenz steigend,die Haare,sind sie nun jetzt blond oder grau und Problemzonen,naja,nicht gerade wenige.

Tja,so ist wohl der Lauf der Dinge und vor allem der Zeit
Wißt Ihr was?Ich kann damit leben,nö, ich bin damit zufrieden, finde es schön und sehe sogar darin einen Teil des Sinn des Lebens.

Viele Menschen heut zu Tage und nicht nur Frauen,finden das aber zunehmend schrecklich,der Schönheitswahn boomt,die Chirurgie hat Hochkonjunktur und jeder Dritte rennt zu irgendeinem Stümper (ich nenne es bewußt so) um sich irgend etwas richten zu lassen,sei es nun der zu kleine oder gar zu große Busen,Fettpölsterchen hier oder da,Augenlieder,Wangenknochen und,und,und.

Ich kann das nicht verstehen,gehört nicht zum Leben auch oder vor allem das Altern,steckt nicht ein Stück des Lebenssinnes und Inhaltes darin?
Und bitte kein,"mein nun größerer Busen hat mir die Erfüllung gebracht und ich habe nun endlich Lebensqualität".

Ich verstehe das nicht,warum,ist man nicht so zufrieden wie man ist,ich verstehe auch nicht,warum "man" soviel wert auf Äußerlichkeiten legt,ja gar ein ganzes Leben davon abhängig macht?

Tja,da hier in einem Diskussionsforum gepostet,stellt sich die Frage,wie ihr das seht.

Viele Grüße

equinox68

P.S.Bitte es geht mir nicht um operative Eingriffe bei kranken Menschen.
Und gleich das nächste Thema in einem neuen Thread.......



Mehr lesen

27. Juli 2006 um 17:28

Hallo Equinox,
also ich bin 38 und wundere mich über gleichaltrige Frauen und Männer, die in unserem Alter sind und schon vom 'altern' sprechen.

Heute werden die Menschen an die 100 - wenn wir dann mit 40 oder 50 schon vom Altwerden sprechen, haben wir unsere Lebenszeit völlig falsch eingeschätzt, falsch geplant und falsch gelebt. Graue Haare? Die werde ich auch mit 80 nicht haben - immer blond werde ich sein. Und ich werde auch mit 85 noch 3 x die Woche joggen gehen. Und essen gehen und zum Friseur. Und einen Liebhaber werde ich auch noch haben. Klamotten kaufe ich dann immer noch ein - in schönen Boutiquen. Reisen werde ich auch......

Ich liebe nämlich das Leben...... und deswegen werde ich immer auf mich achten. Ich liebe es, eitel zu sein. Leute, die sich gehen lassen, kann ich nicht verstehen.

Operationen? Das ist eher nicht mein Ding. Wenn Menschen sich pflegen, Sport machen, Kosmetik benutzen - dann reicht das doch...

Viele Grüße

Anne

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juli 2006 um 17:48
In Antwort auf myf_11895328

Hallo Equinox,
also ich bin 38 und wundere mich über gleichaltrige Frauen und Männer, die in unserem Alter sind und schon vom 'altern' sprechen.

Heute werden die Menschen an die 100 - wenn wir dann mit 40 oder 50 schon vom Altwerden sprechen, haben wir unsere Lebenszeit völlig falsch eingeschätzt, falsch geplant und falsch gelebt. Graue Haare? Die werde ich auch mit 80 nicht haben - immer blond werde ich sein. Und ich werde auch mit 85 noch 3 x die Woche joggen gehen. Und essen gehen und zum Friseur. Und einen Liebhaber werde ich auch noch haben. Klamotten kaufe ich dann immer noch ein - in schönen Boutiquen. Reisen werde ich auch......

Ich liebe nämlich das Leben...... und deswegen werde ich immer auf mich achten. Ich liebe es, eitel zu sein. Leute, die sich gehen lassen, kann ich nicht verstehen.

Operationen? Das ist eher nicht mein Ding. Wenn Menschen sich pflegen, Sport machen, Kosmetik benutzen - dann reicht das doch...

Viele Grüße

Anne

Vom altern sprechen
kann man ja allemale,da man ja schließlich altert und die Zeichen der Zeit stellen sich allemale ein.
Ich denke nicht,daß wenn man vom altern spricht oder sich darüber Gedanken macht,falsch geplant,eingeschätz oder gar gelebt hat.
Ich glaube,Du wärst auch so jemand,der eine Op machen würde,wenn es merkt,er bekommt das erstrebte Erscheinungsbild nicht mehr aus eigener Kraft hin,das ist eine Vermutung,Du sagst es ist nicht so,nun gut.

Leben,was bedeutet für Dich leben?

-"Und ich werde auch mit 85 noch 3 x die Woche joggen gehen. Und essen gehen und zum Friseur. Und einen Liebhaber werde ich auch noch haben. Klamotten kaufe ich dann immer noch ein - in schönen Boutiquen. Reisen werde ich auch...... "-

Das was Du da schreibst ist für mich nicht der Sinn des Lebens und auch nicht unbedingt anstrebsam, ist zwar alles ganz nett aber muß nicht sein aber,genau diese Erscheinung meine ich in meinem Post unter anderem auch und das kann ich wiederum nicht verstehen

Aber macht ja nichts.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juli 2006 um 17:53

Ansichten
ich schreib mal einfach ungeordent meine ansichten, die zu diesem thema passen (könnten):

ich glaub es geht auch ein wenig um die ausgangssituation, warum sich manche mensche zu radikalen schritten wie z.b. OPs entscheiden. wenn z.b. jemand sowieso eine schlaffe haut hat und diese mit dem alter weiter "nachlässt" - dann glaubt der/diejenige, nach einer OP so aussehen zu können, wie er/sie es sich immer geünscht hat. deswegen sind glaub ich auch viele "pfuscher" (finanziell) so erfolgreich, weil sie den menschen falsche resultate versprechen.
etwas anders sehen das wohl menschen, die von haus aus mit guten genen ausgestattet sind. die sehen auch im alter "besser" aus als die gleichaltrigen - & könnten an sich zufrieden sein. trotzdem sind in dieser gruppe genügend menschen dabei (siehe z.b. die komplette hollywood fraktion), die damit nicht klarkommen. dabei finde ich z.b. eine schöne frau (oder auch einen mann), die "in würde gealtert" ist, wesentlich interessanter und charakterstärker als ihre geschlechtgenossen, die mit mitte 60 sich 2x im jahr liften lassen und deren bester freund botox heisst. ist für mich weder fleisch noch fisch.. denn richtig jugendlich sieht es auch nicht aus.
auf der anderen seite haben wir auch gut reden, denn wir haben dieses alter ja noch vor uns. wird man sehen, wie man dann so eingestellt ist.. mit 20 habe ich z.b. männer mit lichtem haar oder gar ner halbglatze immer belächelt und gemeint, wenn mir mal die haare ausgehen - na und? dann trage ich halt komplett-glatze und nicht so'n zwischending. als ich aber vor paar jahren entdeckt habe, das mir tatsächlich haare ausfallen, war ich der erste, der sich tageland mit diesbzgl. seiten im netz beschäftigt hat und schliesslich beim apotheker stand (gibt übrigens wirklich was nützliches dagegen - hat jetzt fast aufgehört ) - also: "urteil" immer über die eigene altersklasse abgeben, wer weiss, wie man später denkt..

soviel mal meine ersten konfusen gedanken zum thema..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juli 2006 um 18:02
In Antwort auf shena_12375982

Vom altern sprechen
kann man ja allemale,da man ja schließlich altert und die Zeichen der Zeit stellen sich allemale ein.
Ich denke nicht,daß wenn man vom altern spricht oder sich darüber Gedanken macht,falsch geplant,eingeschätz oder gar gelebt hat.
Ich glaube,Du wärst auch so jemand,der eine Op machen würde,wenn es merkt,er bekommt das erstrebte Erscheinungsbild nicht mehr aus eigener Kraft hin,das ist eine Vermutung,Du sagst es ist nicht so,nun gut.

Leben,was bedeutet für Dich leben?

-"Und ich werde auch mit 85 noch 3 x die Woche joggen gehen. Und essen gehen und zum Friseur. Und einen Liebhaber werde ich auch noch haben. Klamotten kaufe ich dann immer noch ein - in schönen Boutiquen. Reisen werde ich auch...... "-

Das was Du da schreibst ist für mich nicht der Sinn des Lebens und auch nicht unbedingt anstrebsam, ist zwar alles ganz nett aber muß nicht sein aber,genau diese Erscheinung meine ich in meinem Post unter anderem auch und das kann ich wiederum nicht verstehen

Aber macht ja nichts.

Liebe Equinox,
dann schreib doch endlich, was für Dich der Sinn des Lebens ist. Du erwähnst Altwerden und Sinn des Lebens in einem Satz. Den Salat, der dabei rauskommt, hast Du provoziert. Das das Tun schöner Dinge im Leben nicht der Sinn des Lebens ist, ist mir auch klar. Aber ich nenne es: Das Leben mit Leben füllen. Es angenehm gestalten. Das werde ich immer tun. Mehr habe ich gar nicht gesagt.

Der Sinn des Lebens ist wohl was ganz anderes. Das bedeutet für die einen, viel Gutes für Menschen zu tun. Oder Gott kennenzulernen. Oder nach Tibet zu reisen. Oder, oder oder... wobei es wurscht ist, ob Du das mit blonden oder grauen Haaren tust. Im Grund hat das eine mit dem anderen gar nichts zu tun...

Was willst Du uns eigentlich sagen oder fragen? Was soll dieser Threat eigentlich?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juli 2006 um 18:06
In Antwort auf heng_12350867

Ansichten
ich schreib mal einfach ungeordent meine ansichten, die zu diesem thema passen (könnten):

ich glaub es geht auch ein wenig um die ausgangssituation, warum sich manche mensche zu radikalen schritten wie z.b. OPs entscheiden. wenn z.b. jemand sowieso eine schlaffe haut hat und diese mit dem alter weiter "nachlässt" - dann glaubt der/diejenige, nach einer OP so aussehen zu können, wie er/sie es sich immer geünscht hat. deswegen sind glaub ich auch viele "pfuscher" (finanziell) so erfolgreich, weil sie den menschen falsche resultate versprechen.
etwas anders sehen das wohl menschen, die von haus aus mit guten genen ausgestattet sind. die sehen auch im alter "besser" aus als die gleichaltrigen - & könnten an sich zufrieden sein. trotzdem sind in dieser gruppe genügend menschen dabei (siehe z.b. die komplette hollywood fraktion), die damit nicht klarkommen. dabei finde ich z.b. eine schöne frau (oder auch einen mann), die "in würde gealtert" ist, wesentlich interessanter und charakterstärker als ihre geschlechtgenossen, die mit mitte 60 sich 2x im jahr liften lassen und deren bester freund botox heisst. ist für mich weder fleisch noch fisch.. denn richtig jugendlich sieht es auch nicht aus.
auf der anderen seite haben wir auch gut reden, denn wir haben dieses alter ja noch vor uns. wird man sehen, wie man dann so eingestellt ist.. mit 20 habe ich z.b. männer mit lichtem haar oder gar ner halbglatze immer belächelt und gemeint, wenn mir mal die haare ausgehen - na und? dann trage ich halt komplett-glatze und nicht so'n zwischending. als ich aber vor paar jahren entdeckt habe, das mir tatsächlich haare ausfallen, war ich der erste, der sich tageland mit diesbzgl. seiten im netz beschäftigt hat und schliesslich beim apotheker stand (gibt übrigens wirklich was nützliches dagegen - hat jetzt fast aufgehört ) - also: "urteil" immer über die eigene altersklasse abgeben, wer weiss, wie man später denkt..

soviel mal meine ersten konfusen gedanken zum thema..

Sehr aufschlußreich
dachte immer du seist eine Sie

Gedanken sind immer gut, ob konfus aoder nicht,Denkanstöße sind ja dabei.

Klar, eigene Alterskasse, ich kann nur für mich sprechen,als ich zwanzig war,auch alles anders aber ich kann heute mit diesen Erscheinungen gut leben,es ist mir auch nicht wichtig,klar, sollte man gepflegt sein aber ist ein Aussehen wirklich so wichtig als daß man es sich zum Lebensinhalt, siehe Anne1967,oder gar dafür unters Messer legt?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juli 2006 um 18:11
In Antwort auf myf_11895328

Liebe Equinox,
dann schreib doch endlich, was für Dich der Sinn des Lebens ist. Du erwähnst Altwerden und Sinn des Lebens in einem Satz. Den Salat, der dabei rauskommt, hast Du provoziert. Das das Tun schöner Dinge im Leben nicht der Sinn des Lebens ist, ist mir auch klar. Aber ich nenne es: Das Leben mit Leben füllen. Es angenehm gestalten. Das werde ich immer tun. Mehr habe ich gar nicht gesagt.

Der Sinn des Lebens ist wohl was ganz anderes. Das bedeutet für die einen, viel Gutes für Menschen zu tun. Oder Gott kennenzulernen. Oder nach Tibet zu reisen. Oder, oder oder... wobei es wurscht ist, ob Du das mit blonden oder grauen Haaren tust. Im Grund hat das eine mit dem anderen gar nichts zu tun...

Was willst Du uns eigentlich sagen oder fragen? Was soll dieser Threat eigentlich?

Für mich steckt im Altern
auch zum Teil der Lebenssinn.
Wer das Altern aus seinem Leben streichen möchte oder verdrängen möchte,wie auch immer,am perversesten finde ich dieses noch mit OPs zu tun,der hat irgendwie einen Teil des Lebens nicht verstanden.....ach Mensch,kann es nicht erklären..........

Dann geht es generell noch um Wertigkieten wie Äußerlichkeiten.....ist wohl in der Tat etwas wirr der Thread...ich glaub ich schreibe bei der Hitze lieger keine mehr

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juli 2006 um 20:03

Ich
.. seh das genauso.
Bin zwar noch jung(bald 20), aber ich hab keinesfalls vor mich irgendwann operieren zu lassen.
Jetzt sagen sicher welche "du hast in deinem Alter noch gut reden", aber ich könnte das einfach nicht machen, solche Dinge passen nicht in mein Weltbild.
Die Natur hat uns eben so geschaffen, irgendwann altert jeder, heißt das etwa man zählt als Mensch plötzlich Jahr für Jahr weniger? Ich denke nicht.
Und ich denke man kann sich auch mit über 60 noch als schönen Menschen betrachten.
Ich denke nicht, dass Alter hässlicher macht, im Gegenteil, bei vielen Menschen hab ichs sogar schon andersrum erlebt.
Man lebt doch außerdem nicht um sich an seinem Körper rumschnitzen zu lassen der doch eigentlich genauso geschaffen wurde wie er sein sollte, es gibt Wichtigeres.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juli 2006 um 21:40

"Problemzonen hatte sie keine"
das wage ich zu bezweifeln.....

Problemzonen hin oder her,solange es nicht der Kopf ist *lach*

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juli 2006 um 21:47
In Antwort auf shena_12375982

Sehr aufschlußreich
dachte immer du seist eine Sie

Gedanken sind immer gut, ob konfus aoder nicht,Denkanstöße sind ja dabei.

Klar, eigene Alterskasse, ich kann nur für mich sprechen,als ich zwanzig war,auch alles anders aber ich kann heute mit diesen Erscheinungen gut leben,es ist mir auch nicht wichtig,klar, sollte man gepflegt sein aber ist ein Aussehen wirklich so wichtig als daß man es sich zum Lebensinhalt, siehe Anne1967,oder gar dafür unters Messer legt?

Sinn des lebens uvm
werde wohl öfter wg meiner "femininen seite" für ne frau gehalten (sollte mir zu denken geben )

also ich kann anne auch ganz gut verstehn, denn sie deutet den sinn des leben als "geniesse jeden tag" - was ja durchaus seine legitimaion hat - so lange das umfeld nicht darunter leidet, d.h. man sich zum egoisten entwickelt, der/die nur an den eigenen spass denkt (aber das lese ich aus ihren postings so nicht raus).

ob sie tatsächlich spass dran haben wird, mit 85 noch 3x die woche joggen zu gehen, das ist wiederum ne andere frage (s.o. ) & wenn man sich das zum lebensziel erklärt, kann es tatsächlich zur enttäuschung und unausgefülltheit führen.. beispiel: ich selber spiele seit 20 jahren aktiv basketball. nach einem kreuzbandriss vor 3 jahren und rückenproblemen letztes jahr werde ich kommende saison zum ersten mal nicht mehr aktiv am wettkampfsport (d.h. liga) teilnehmen. dabei hatte ich mir "vorgenommen", noch min bis 40 aktiv zu spielen. das bedeutet natürlich eine enttäuschung, da man sich auf seinen körper verlassen und damit geplant hat, er jedoch einfach nicht mehr mitmacht.. oder aber was ich bei meiner mutter beobachte, die immer ein sehr lebendiger mensch war. nun kann sie (auch wg rücken) nicht mehr morgens bis abends im garten rumwerkeln und abends stolz auf ihre arbeit sein.. und das macht sie traurig.
ihr vesteht, worauf ich hinauswill? langfristige ziele/planungen, die die komponente "körperliche fitness" beinhalten können zu enttäuschngen führen (mit oder ohne OP )

kommen wir zu *meinem* "sinn des lebens".. natürlich auch "carpe diem", denn dafür ist jeder tag da, um gelebt zu werden! jedoch stelle ich mir in letzter zeit immer mehr die frage: was bleibt davon übrig? was hinterlasse ich - an was erinnert sich die welt nach dem abgang von gofella? an die fetten parties, den spass, die gute zeit, die man mit ihm haben konnte?? nichts ist für de ewigkeit - ausser man legt den grundstein dafür. der da ganz einfach heisst: kinder, nachfahren. wir sind alles teile eines riesengrossen bauplans und unsere hauptbestimmung ist wohl wirklich der fortbestand der genetischen vielfalt, die erhaltung unserer rasse und das sichern der menschlichen zukunft. kling jetzt vlt ein wenig abgehoben aber nichts anderes steckt wohl hinter dem "masterplan" der evolution..

insofern habe ich nun meine lebensziele etwas feinjustiert.. die "party" lasse ich mir dennoch nicht entgehen

schönen abend euch allen!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juli 2006 um 21:53

Der Mann sieht interessant aus, mit grauen Haaren
die blöde emanzipation hat ja leider auch dafür gesorgt, dass wir im alter doch nicht mehr so "interessant" sind - siehe die "stolzen" beiträge auf nen jüngeren freund..
zufrieden?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Juli 2006 um 21:16

...
Wie viele in meinem Alter habe ich bereits eine Brust-Op hinter mir und auch mein super Po kann sich nach mehreren Eigriffen nicht beklagen.
Nachdem ich mir auch noch die Fettpölsterchen auf meinen Oberschenkel weggesaugt habe und den Bauch perfektionierte, meine Lippen aufgespritzt habe und mir die Nase verkleinerte
(falls ihr es noch nicht gehört habt: Männer stehen zu 80% auf Frauen mit kleiner, niedlicher Nase)
fühle ich mich so richtig wohl.
Der neueste Schrei sind die braunen Linsen mit denen ich jeden Mann in meinen Bann ziehe.
Und wisst ihr was...
Endlich weiß ich was es heißt sich schön und natürlich zu in (m)einer Haut zu fühlen.
***********
Meine Mom wird 48 im Jänner und sie hat nie besser ausgesehen wie heute.
Durch ihre tolle, gesunde und sportliche Lebenseinstellung bekommt sie Komplimente ohne Ende und viele schätzen sie noch immer auf 40.
Da könnten sich einige -möchte-gern-Schönen etwas abschauen.

Mit besten Grüßen
Sarah

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Juli 2006 um 23:57
In Antwort auf shena_12375982

Für mich steckt im Altern
auch zum Teil der Lebenssinn.
Wer das Altern aus seinem Leben streichen möchte oder verdrängen möchte,wie auch immer,am perversesten finde ich dieses noch mit OPs zu tun,der hat irgendwie einen Teil des Lebens nicht verstanden.....ach Mensch,kann es nicht erklären..........

Dann geht es generell noch um Wertigkieten wie Äußerlichkeiten.....ist wohl in der Tat etwas wirr der Thread...ich glaub ich schreibe bei der Hitze lieger keine mehr

Ja so ist das ...
Alle wollen schnell erwachsen, aber keiner will alt werden...

"ich glaub ich schreibe bei der Hitze lieger keine mehr"

Jepp, seh ich auch so !

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Juli 2006 um 9:13

Guten Morgen,Euch Zweien
Ganz kurz, zur Frage warum den Finger in die Wunden der gesellschaftlichen "Probleme" (es scheinen ja wirklich welche zu sein,nicht nur aus meiner Sicht)ich bin im Ausland geboren und dort aufgewachsen und inzwischen lebe ich seid ca. sieben Jahren hier in Deutschland,mir stinkt so einiges gewaltig (und es wird immer mehr und ich bekomme immer mehr den Eindruck,daß es an der Geisteshaltung der Menschen liegt),kann es auch nicht wirklich verstehen geschweige denn nachvollziehen,weiß aber,daß es woanders ganz anders läuft (daraus hat sich auch zum größten Teil meine Sichtweise gebildet) und daher hinterfrage ich eben.

Und.lieber Beziehungsmensch,da haben wir ja was gemein (wobei,daß ja auch nicht so ganz stimmt,ich lasse mich gerne eines Besseren überzeugen und kann auch andere Meinungen annehmen,siehe aktueller Thread z.B. Abtreibung),Du weichst auch selten von Deiner Meinung ab und wenn doch mal ein Wiederspruch in deinen eigenen Postings ist,gehst Du nicht darauf ein .

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Juli 2006 um 9:38

Verstärker
Liebe equinox,

ja, altern, das ist so ein Thema. Ich selbst bin 25 und merke (ja, jetzt schon!) das ein oder Anzeichen, dass ich eben keine 17 mehr bin und ich frage mich, wie ich damit zurecht komme, wenn sich diese Zeichen mehren und stärker werden.
ICh spiele auch mit dem Gedanken mit - wenn es sein muss, die Augenlider zu straffen, etc.
Ich glaube, wenn ein Menscn von klein auf sehr attraktiv war und Verstärkung für sein Aussehen erhalten hat (oft gelobt oder beneidet und bestaunt von anderen) wird das Aussehen zu einer wichtigen Stütze für das Selbstwertgefühl. Ein Mensch, der nicht so gut aussieht und daraus selbst in jungen Jahren nicht schöpfen kann, wird wahscheinlich mehr andere Fähigkeiten entwickeln und darauf sein selbstbewußtsein aufbauen. Tja, so kommt es dann, oder so kann es kommen, dass besonders die ohnehin schon attraktiven Menschen im Alter oft noch das ein oder andere draufsetzen und sich "richten" lassen.
Wenn du kein Problem mit deinem Alter hast, dann bist du zu beneiden. Denn älter aussehen bedeutet auch immer, sich damit auseinanderzusetzen, dass der Hauptteil des Lebens oder die "Jungen Jahre" unwiederbringlich schon vorbei sind. Vielleicht wollen viele dieser Wahrheit im wahrsten Sinne des Wortes nicht ins Gesicht sehen...

Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Juli 2006 um 9:47

Ich bin 35...
...und ich bin mit mir sehr zufrieden

du fragst, warum man nicht damit zufrieden ist, wie man ist? wie ist man denn? gehört haarefärben, künstliche fingernägel oder selbstbräuner auch schon zu den "eingriffen"??

ich pflege mich gerne und tue gerne was für mein aussehen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Juli 2006 um 14:15
In Antwort auf shena_12375982

Guten Morgen,Euch Zweien
Ganz kurz, zur Frage warum den Finger in die Wunden der gesellschaftlichen "Probleme" (es scheinen ja wirklich welche zu sein,nicht nur aus meiner Sicht)ich bin im Ausland geboren und dort aufgewachsen und inzwischen lebe ich seid ca. sieben Jahren hier in Deutschland,mir stinkt so einiges gewaltig (und es wird immer mehr und ich bekomme immer mehr den Eindruck,daß es an der Geisteshaltung der Menschen liegt),kann es auch nicht wirklich verstehen geschweige denn nachvollziehen,weiß aber,daß es woanders ganz anders läuft (daraus hat sich auch zum größten Teil meine Sichtweise gebildet) und daher hinterfrage ich eben.

Und.lieber Beziehungsmensch,da haben wir ja was gemein (wobei,daß ja auch nicht so ganz stimmt,ich lasse mich gerne eines Besseren überzeugen und kann auch andere Meinungen annehmen,siehe aktueller Thread z.B. Abtreibung),Du weichst auch selten von Deiner Meinung ab und wenn doch mal ein Wiederspruch in deinen eigenen Postings ist,gehst Du nicht darauf ein .

Hallo Equinox,
mein Eindruck war nicht,dass Du andere Meinungen annehmen kannst,sondern an Deinen festen Überzeugungen festhälst.

Mit Beziehungsmensch kann man tiefgründig sachlich und themenbezogen diskutieren -meine persönliche Erfahrung aus länger zurückliegenden Diskussionen *Kompliment an ihn an dieser Stelle*,und wenn hier jemand auf Widersprüche nicht eingeht,dann bist Du das auch

Die Mentalität in Deutschland kann durchaus unterschiedlich sein,Norden-Süden-Stadt-Land.

Wenn es hier nicht so ok für Dich ist und Dir so einiges gewaltig stinkt,warum gehst Du dann nicht wieder ins Ausland zurück?
Gruss

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Juli 2006 um 16:18
In Antwort auf an0N_1263398099z

Hallo Equinox,
mein Eindruck war nicht,dass Du andere Meinungen annehmen kannst,sondern an Deinen festen Überzeugungen festhälst.

Mit Beziehungsmensch kann man tiefgründig sachlich und themenbezogen diskutieren -meine persönliche Erfahrung aus länger zurückliegenden Diskussionen *Kompliment an ihn an dieser Stelle*,und wenn hier jemand auf Widersprüche nicht eingeht,dann bist Du das auch

Die Mentalität in Deutschland kann durchaus unterschiedlich sein,Norden-Süden-Stadt-Land.

Wenn es hier nicht so ok für Dich ist und Dir so einiges gewaltig stinkt,warum gehst Du dann nicht wieder ins Ausland zurück?
Gruss

Hallo,
also, ich würde gerne wieder ins Ausland zurück,ist auch schon in Planung,geht alles nicht so schnell und es gibt Vieles zu beachten

Dazu kommt,ich bin nicht wirklich freiwillig her gekommen aber es ging seinerzeit nicht anders.

Viele Grüße

equinox68

Und,ja,man kann mit dem Beziehungsmenschen sehr gut diskutieren und bestimmt gehe ich selber such nicht immer auf Wiedersprüche ein.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Juli 2006 um 16:38
In Antwort auf ziv_12827257

...
Wie viele in meinem Alter habe ich bereits eine Brust-Op hinter mir und auch mein super Po kann sich nach mehreren Eigriffen nicht beklagen.
Nachdem ich mir auch noch die Fettpölsterchen auf meinen Oberschenkel weggesaugt habe und den Bauch perfektionierte, meine Lippen aufgespritzt habe und mir die Nase verkleinerte
(falls ihr es noch nicht gehört habt: Männer stehen zu 80% auf Frauen mit kleiner, niedlicher Nase)
fühle ich mich so richtig wohl.
Der neueste Schrei sind die braunen Linsen mit denen ich jeden Mann in meinen Bann ziehe.
Und wisst ihr was...
Endlich weiß ich was es heißt sich schön und natürlich zu in (m)einer Haut zu fühlen.
***********
Meine Mom wird 48 im Jänner und sie hat nie besser ausgesehen wie heute.
Durch ihre tolle, gesunde und sportliche Lebenseinstellung bekommt sie Komplimente ohne Ende und viele schätzen sie noch immer auf 40.
Da könnten sich einige -möchte-gern-Schönen etwas abschauen.

Mit besten Grüßen
Sarah

Ich hoffe
das was du da über dich schreibst, ist ironisch gemeint. für mich persönlich ist schönheit nämlich nicht so wichtig, dass ich mir vorstellen kann, mich deshalb in einen op-saal zu begeben und wenn ich mir dein bild im profil so anschau, hast du es bestimmt auch nicht nötig. meine mom ist auch immer noch eine sehr schöne frau und ich liebe jede einzelne ihrer falten, weil sie mehr vom lachen kommen, als von einem grimmigen gesicht. ich hoffe, ich sehe später auch mal so aus.

ciao
francesca

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Juli 2006 um 16:43
In Antwort auf lyubov_12466868

Ich hoffe
das was du da über dich schreibst, ist ironisch gemeint. für mich persönlich ist schönheit nämlich nicht so wichtig, dass ich mir vorstellen kann, mich deshalb in einen op-saal zu begeben und wenn ich mir dein bild im profil so anschau, hast du es bestimmt auch nicht nötig. meine mom ist auch immer noch eine sehr schöne frau und ich liebe jede einzelne ihrer falten, weil sie mehr vom lachen kommen, als von einem grimmigen gesicht. ich hoffe, ich sehe später auch mal so aus.

ciao
francesca

Aber
klar..das war ironisch aufzufassen
Nein, nein ich bin strikt der Meinung, dass man sich und seinen Körper annehmen soll.
Wenn man sich die Kilos schon rauffrisst, (verzeiht mir meinen verbalen Ausrutscher) dann soll man auch die nötige Disziplin haben und sie sich wieder abtrainieren...anders ist es halt bei Falten, wobei wenn man von 20 an immer gute Cremes verwendet, sich gut abschminkt und sich auch sonst nicht vernachlässigt, Sonnencreme verwendet, nicht zu lange in der Sonne schmort (blablabla..ihr wisst schon) ..dann kann man ungeliebten Fältchen auch wunderbar vorbeugen.
Also einfach akzeptieren und mit Charme, Charisma und einem Lächeln funktionert alles viel einfacher...auch das älter werden.

Mit besten Grüßen
Sarah

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Juli 2006 um 17:13

Utemi
Hmm,sind es meine Probleme?
Teilweise.
Ich habe erfahren,daß ich um gesellschaftlich akzeptiert zu werden,entweder die Meinung mittragen muß und dem gesellschaftlichen Bild entsprechen sollte ODER so lange boykottiere und gegen den Strom schwimme,bis die Leute mal ans Nachdenken kommen (zweiteres betreibe ich-mit viel anecken ),manchmal klappt es oft nicht Aber,das ist mir egal (kann das gerne mit Beispielen belegen).
Komischerweise habe ich einen relativ großen Freundeskrei und dort walten andere Werte,schaue ich mir diesen Freundeskreis aber an,schaue ich in Gesichter von Menschen,die aus anderen Ländern kommen oder sehr lange in anderen Ländern gelebt haben.
Mit dem "deutschen Normalo" komme ich zwar klar aber kann viele Dinge gar nicht verstehen oder akzeptieren.

Ich glaube auch,das man in dieser Gesellschaft aufgewachsen sein muß um alles als "Normal" zu sehen.

Natürlich gibt es auch Dinge,die mir gefallen aber diese haben sehr wenig mit der "Gesellschaft" ansich zu tun sondern mit einem Land oder mit Dingen,die ich mir selber so gestallte wie sie mir gefallen,unabhängig von allem anderen.

In Deutschland kann man gut leben aber nur solange man sich fügt oder eben den Mund hält und sein eigenes Ding macht, wie ich eben

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Juli 2006 um 15:34

Muss jeder für sich entscheiden

ich hab ein paar latinamerikanische freundinnen, die international modeln. kaum eine von ihnen hat keine falschen brüste, allerdings kleine (B-C cup) und top gemacht. ihr körper ist ihr kapital und sie nutzen ihn - auf ihre art und weise.
es sind hinreissende, liebenswürdige, lebensbejahende, temperamentvolle, gastfreundliche und aufrichtige menschen, die mir zeigen, dass ein ja zu einer schönheitsop den menschen nicht zwingend negativ verändern.
ich muss es nicht gutheissen, aber es ist weder mein körper noch meine entscheidung. ich würde schönheitschirugie (auch die medizinisch unnötige) niemals verurteilen.

ich selbst bin rundzum zufrieden mit meinem körper. ich fühle mich wohl in meiner haut, zu jeder tageszeit und -form . ich bin nur mässig eitel, laufe zu 80% ungeschminkt durchs leben und habe meinem stil gefunden. dennoch würde ich niemals nie sagen. vielleicht entscheide ich mich ja in zehn jahren, nach dem stillen von zwei kindern, dass ich gerne meine tollen frutties wiederhaben will und lasse sie mir straffen oder kleine implantate einsetzen . warum nicht?
noch vertraue ich aber auf die fantastischen gene die meine eltern mir mitgegeben haben .

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. August 2006 um 21:01

Pump up the volume
wenn's schön macht.

sizu

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: an0N_1207635699z
1 Antworten 1
|
11. August 2006 um 20:45
1 Antworten 1
|
11. August 2006 um 20:28
2 Antworten 2
|
11. August 2006 um 20:15
4 Antworten 4
|
11. August 2006 um 20:14
Von: jewel_12113226
neu
|
11. August 2006 um 20:12
Diskussionen dieses Nutzers
Von: shena_12375982
40 Antworten 40
|
26. Dezember 2009 um 13:39
9 Antworten 9
|
29. Dezember 2009 um 9:45
Von: shena_12375982
11 Antworten 11
|
29. August 2008 um 22:45
20 Antworten 20
|
8. April 2008 um 18:00
17 Antworten 17
|
6. April 2008 um 17:21
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram