Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schon wieder Single und alle Freundinnen vergeben

Schon wieder Single und alle Freundinnen vergeben

16. Mai 2015 um 15:41

Hallo zusammen,

ich habe mich hier ganz neu angemeldet du hoffe guten Rat zu bekommen von Leuten, die vielleicht eine ähnliche Phase durch machen und ggf. besser damit umgehen können als ich es derzeit kann. Meine Situation ist Folgende: Ich bin Ende 20 und bin seit ca. drei Monaten wieder mal Single. In den letzten drei Jahren hatte ich zwei Beziehungen - beide gingen etwa ein Jahr. Insgesamt war ich in meinem Leben bisher vier Mal fest vergeben. Dazwischen ein bis zwei Affären und ein paar wenige ONS, mit denen ich mich irgendwie versucht habe über meine Einsamkeit und meinen Sexentzug hinweg zu trösten. Auf lange Sicht gesehen wurde mein Befinden dadurch aber eigentlich nur schlechter, weswegen ich dieses Mal eigentlich nicht wieder denselben Fehler machen wollte. Hab ich allerdings nun doch, da ich einfach so verzweifelt war, dass ich dachte "ist doch eh alles egal", wenigstens ein bisschen Aufmerksamkeit von einem Mann und Sex.

Wie immer wollte es das Schicksal auch dieses Mal so, dass ich allein durch dieses Tal der Tränen nach einer Trennung muss. All meine Freundinnen (ca. 6) sind in einer Beziehung oder aber haben kürzlich jemanden kennengelernt mit dem sich was anbahnt. Keiner hat wirklich Zeit mit mir etwas zu unternehmen, weil alle mit sich und ihren Kerlen beschäftigt sind. Ich wohne alleine in einer kleinen Wohnung seit ich 19 bin. Das sind fast 10 Jahre nun. Habe momentan nur einen Halbstagsjob an drei Tagen die Woche, da ich nebenher noch studiere. Habe aber keine Vorlesungen mehr, muss nur noch meine Abschlussarbeit schreiben und sitze somit außer wenn ich arbeite nur allein zu Hause in meiner kleinen Bude. Gehe zum Sport wann immer ich mich aufraffen kann und versuche mich mit den klassischen "Dingen, die einem gut tun" selbst Tag für Tag aufzupeppeln und die Hoffnung nicht zu verlieren. Ich weiß, es gibt Leute, denen weiß Gott Schlimmeres widerfahren ist als Single und allein zu sein, aber ich hoffe ihr könnt mich trotzdem ernst nehmen. Ich weine fast jeden Tag, vor allem abends, weil ich mich so einsam und traurig fühle. Meine Eltern wohnen weit weg und mit meiner Schwester habe ich ein sehr schlechtes Verhältnis leider. Meine einzige Single Freundin, mit der ich auch immer sehr viel lachen konnte ist jetzt natürlich seit kurzem auch noch vergeben und meldet sich kaum noch, da sie nur noch Zeit mit ihrem Typen verbringt. Ich weiß, dass es im Leben nicht immer Berg auf geht, aber bei mir scheint irgendwie immer alle Schei*e auf einmal zu kommen.

Es reicht nicht eine verdammt anstrengende und schwierige Abschlussarbeit zu schreiben, es reicht nicht schon wieder eine Enttäuschung in der Liebe erfahren haben zu müssen, nein, die wenigen schönen und erfreulichen Dinge - wie sich einfach mal mit einer Freundin ein Glas Wein am Wochenende zu gönnen - werden mir auch noch genommen. Und das Schlimmste: Ich kann nicht mal was dafür. Es passiert einfach und ich muss damit klar kommen. Bin eigentlich niemand der schnell aufgibt, eher eine Kämpferin, aber langsam bin ich es wirklich leid ständig wieder eine Trennung verkraften zu müssen und mich allein Tag für Tag wieder durch zu kämpfen. Schlimm ist auch für mich, dass ich immer für meine Freundinnen da war, wenn es ihnen schlecht ging oder sie eine Trennung hinter sich hatten. Mich scheint nur irgendwie niemand ernst zu nehmen. Alle denken wohl immer "die macht das schon", hat ja schon einiges weg gesteckt. Wie es in mir aussieht wissen die Wenigsten. Ich bin verzweifelt und tief traurig und kann mich weder über den Sommer, das Wetter noch über sonst was freuen im Moment. Warum auch?! Allein macht das doch alles keinen Spaß und ich kann ja auch nichts erzwingen... Geduld heißt es immer, aber ich kann nicht mehr.

Tinder, Lovoo und wie die ganzen Dating Apps heißen bringen auch nur weitere Enttäuschungen und lassen mich sogar wieder mehr an meinen Ex denken... was völlig kontra produktiv ist. Und er war echt größtenteils ein Idiot, aber ich bin so im Eimer, dass ich mich zügeln muss, mich nicht bei ihm zu melden. Ihr seht schon... ich bin ziemlich kaputt und ich weiß nicht wo das alles noch enden soll. Alle um mich herum scheinen es fertig zu bringen eine Beziehung länger als ein Jahr zu führen, mache sind schon verlobt oder haben ein Baby. Nur ich bin mal wieder allein... und habe das Gefühl, dass die mittlerweile schon alle denken ich bin irgendwie gestört, dass es bei mir nie sein soll. Fühle mich minderwertig. Tut gut sich das mal alles von der Seele zu schreiben, jetzt hoffe ich nur, dass ich nicht verspottet werde, sondern verstanden werde hier und dass ihr mir vielleicht ein bisschen Hoffnung geben könnt. Danke im Voraus und liebe Grüße.
Cara

Mehr lesen

21. Mai 2015 um 20:45

...
Mir geht es da leider genauso wie dir, kann alles was du geschrieben hast nachvollziehen. Alles meine Freundinnen haben n Partner, überall hört man nur ein "wir" und es sind ja alles so happy, wohnen zusammen und planen die Zukunft, bla bla. Und man selbst ist immernoch alleine. Und ich bin schon seit knapp 3,5 Jahren Single.
Lerne auch nicht wirklich Männer kennen. Wenn man wen kennen lernt der n netten Eindruck macht ist er vergeben. Kann mir einfach nicht vorstellen das man plötzlich im Supermarkt oder an der Tankstelle von nem Typen angesprochen wird. Und wenn ich was mit Freunden mach dann eher bei denen zu Hause, DVD Abend oder so, muss ja keiner wen kennen lernen, sind ja alle vergeben.
Und ich kann denke ich von mir behaupten das ich echt nicht schlecht aussehe.
Hatte jetzt eigentlich jemanden der sich sogar für mich von seiner Frau getrennt hat. Der jetzt aber festgestellt hat das er erstmal die Trennung verarbeiten muss und keine Beziehung gebrauchen kann.
Also steh ich wieder alleine da. Ich hab da keinen Bock mehr drauf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2015 um 8:56

Geht mir leider gleich...
Hallo,
weil ich heute auch an so einem Punkt angekommen bin wo ich es einfach nicht mehr aushalte hab ich deinen Eintrag gefunden...
Du bist nicht allein in dieser Situation. Bin seit 9 jahren geschieden und seither nur Enttäuschungen.
Alle Freundinnen wieder in Beziehungen. Steh auch allein da...
Will gar nicht alles von dir wiederholen aber könnte meine Geschichte sein.

Bin jetzt 44 und denke ich hab doch auch ein Anrecht auf Liebe u Geborgenheit...

Uuund...ich mag mir keine neue Singlefreundin für Aktivitäten mehr suchen, die dann vor mir wieder jmd hat. Nur ich durfte sie begleiten. Nein. Ich suche einen Mann...

Ich will es mühelos hsben. Hab mich genug abgestrampelt die letzten Jahre. Bin echt ausgebrannt und leer.

Von wo bist du? Ich wohne in Österreich nähe Graz.
Lieben Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2015 um 10:11
In Antwort auf aroha_12874665

...
Mir geht es da leider genauso wie dir, kann alles was du geschrieben hast nachvollziehen. Alles meine Freundinnen haben n Partner, überall hört man nur ein "wir" und es sind ja alles so happy, wohnen zusammen und planen die Zukunft, bla bla. Und man selbst ist immernoch alleine. Und ich bin schon seit knapp 3,5 Jahren Single.
Lerne auch nicht wirklich Männer kennen. Wenn man wen kennen lernt der n netten Eindruck macht ist er vergeben. Kann mir einfach nicht vorstellen das man plötzlich im Supermarkt oder an der Tankstelle von nem Typen angesprochen wird. Und wenn ich was mit Freunden mach dann eher bei denen zu Hause, DVD Abend oder so, muss ja keiner wen kennen lernen, sind ja alle vergeben.
Und ich kann denke ich von mir behaupten das ich echt nicht schlecht aussehe.
Hatte jetzt eigentlich jemanden der sich sogar für mich von seiner Frau getrennt hat. Der jetzt aber festgestellt hat das er erstmal die Trennung verarbeiten muss und keine Beziehung gebrauchen kann.
Also steh ich wieder alleine da. Ich hab da keinen Bock mehr drauf

Ich
Versteh euch sehr sehr gut!verliert nicht die Hoffnung! !ihr werdet wieder glücklich.wenn man am Boden liegt ist es der richtige Zeitpunkt was in seinem Leben zu ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2015 um 15:06

Also manchmal muss ich mich doch wundern
wie naiv manche Männer sind bzw. was ihr für unrealistische Vorstellungen habt. "Eine Frau, die sich mit ONS über Wasser hält wäre nichts für mich". Okay, dann würde ich sagen, da ist nicht viel für dich übrig Schätzchen Ich kenne keine einzige Frau, die nicht in einer Single Phase ONS oder eine Affäre hat. Wir Frauen haben auch Bedürfnisse, genau wie ihr Männer und wir leben im 21sten Jahrhundert. Wenn dir eine sehr attraktive Frau irgendwas von 3 Beziehungen und "noch nieee nen ONS oder so gehabt" erzählt, dann ist das sehr wahrscheinlich eine Lüge. Ihr Männer zwingt uns ja quasi zum Lügen genau wegen solchen Steinzeitalterlichen Einstellungen wie deiner. Sry, aber wenn du ne Frau willst, die keine anderen Männer in ihre Bett lässt, wenn sie Single ist, dann musst du vermutlich ein mega Mauerblümchen nehmen die so hässlich ist, dass sie keinen abkriegt oder gar kein Verlangen nach Sex hat oder du wirst am besten schwul. Wir Frauen hätten btw. auch lieber gerne Männer, die keine anderen Frauen zur Befriedigung in ihr Bett gelassen haben, aber das ist leider noch unrealistischer so jemanden zu finden ^^ Kenne wirklich niemanden... weder w noch m, die/der in Single Phasen nicht mal mit irgendwem Sex hat. Das ist ganz normal. Find ich also ziemlich strange seine Einstellung. Zudem frag ich mich was das mit meiner Story eig. zu tun hat? Ich suche eig eher Rat weil meine Freundinnen alle vergeben sind und ich nicht.... und ich alleine bin etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2015 um 15:17

Traurig aber wahr
... ja das finde ich ehrlich gesagt auch. Ich kümmere mich ja auch um meine Freundschaften und vor allem um Freundinnen denen es schlecht geht. Das Extrembeispiel war jetzt letzte Woche noch, als ich mit einer Flasche Wein zu Hause saß, mich aus lauter Verzweiflung bei meinem Ex gemeldet hatte und dann irgendwann unter Tränen meine "beste Freundin" angerufen habe, die mich dann abgewimmelt hat, da sie auf dem Weg zu ihrem neuen Typen/Affäre war. Wow. Autsch.... Sie sieht ihn fast jeden Tag, also es wäre wirklich niemand gestorben wenn sie sich fünf Minuten genommen hätte um mich kurz zu beruhigen bzw. mir zu sagen ich melde mich später sobald ich zu Hause bin oder was auch immer. Ich hätte definitiv niemals aufgelegt wenn mich eine Freundin weinend anruft oder zumindest zurück gerufen sobald es mir möglich gewesen wäre. Das war echt ein ganz harter Schlag ins Gesicht. Ich hab mich dann auch mit ihr gestritten weil ich ihr einfach sagen musste wie assi ich das von ihr finde mich so hängen zu lassen. Sie hat sich irgendwie raus geredet.... ist immer noch etwas dicke Luft bei uns. Ich mein ich kann sie ja nicht ändern und auch ihr Verständnis von Freundschaft nicht. Aber es tut einfach nur weh zu merken, dass man einfach unterm Strich komplett allein auf dieser Welt ist (außer Eltern). Das zieht einen wirklich noch mehr runter in einer eh schon so schweren Phase. Ich denke ich habe sowas einfach nicht verdient. Ich kümmere mich auch immer.... wieso hilft mir denn niemand?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2015 um 15:21

Ja genau
aus dem von dir genannten Grund ist es so wenig erstrebenswert: Es ist ein sehr sehr großer Kraftakt. Und das immer und immer wieder... ich bin nicht zum ersten Mal Single. Und das mehr oder weniger unfreiwillig bzw. mir blieb keine andere Wahl bei dem wie mies die Beziehungen dann gegen Ende liefen. Da war die Entscheidung immer: Was ist das geringere Übel? In dem Moment dachte ich jeweils das Single Sein. Jetzt denke ich wieder anders.... diese Phasen von Ängsten, Selbstzweifeln etc. bin ich einfach leid und kann sie grad auch wirklich nicht gebrauchen bei dem ganzen Stress, den ich ohnehin schon mit meiner Abschlussarbeit habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2015 um 15:26
In Antwort auf lotta_11966701

Ich
Versteh euch sehr sehr gut!verliert nicht die Hoffnung! !ihr werdet wieder glücklich.wenn man am Boden liegt ist es der richtige Zeitpunkt was in seinem Leben zu ändern.

Danke
dir für deine Worte. Ich hoffe dass du Recht behältst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2015 um 11:33

Ich verüble
dir das nicht. Ist ja deine Meinung. Ich bin dankbar um jeden Ansatz, sofern er sich auf meine Problematik bezieht und ggf. eine Lösung dafür (was der gute Herr hier in der Diskussion irgendwie leider nicht geschafft hat). Ich gebe dir vollkommen Recht in allem was du sagst. Allerdings muss ich auch sagen, dass sich das immer so anhört als ob man der einzige Mensch auf Erden wäre dem es so geht und der in dieser Hinsicht halt einfach schwach ist, wenn man es so nennen möchte. Es ist doch menschlich, dass man nicht immer stark ist, mal einen Rückfall/Durchhänger hat... wie viele Frauen treffen sich nochmal mit ihrem Ex oder kontaktieren ihn nach der Trennung. Also "sogar" meinen Ex kontaktieren wie du es sagst klingt so als wäre das das Ungewöhnlichste und Krasseste überhaupt. Korrigiere mich, wenn ich dich da missverstanden haben sollte. Wie viele Menschen fühlen sich nach einer Trennung so einsam und schlecht wie ich und/oder wünschen sich einen neuen Partner? Ist das denn so "abartig"? Jeder Mensch wäre mit meiner Bedürftigkeit überfordert... okay. Das weißt du woher? Es wäre schön, wenn es noch Menschen da draußen gibt, die mit jemandem zurecht kommen, der Bedürfnisse hat - Liebe, Geborgenheit, Vertrauen. Ich denke ich habe diese Gefühle bzw. da Verlangen danach vielleicht etwas mehr als andere, aber so bin ich eben. Ich wurde nicht als gefühlskalter Eisklotz erzogen und auch nicht als Einzelgänger, den es nicht interessiert ob er Freunde oder andere liebe Menschen um sich herum hat. Ich brauche das. Wie viele andere Menschen auch. "Finde raus was für dich so schmerzlich ist": Ich habe einen Menschen aus meinem Leben verloren den ich geliebt und mit dem ich Schönes erlebt habe (mein Ex). Dazu kommt, dass meine Freundinnen alle mit sich selbst beschäftigt sind und ich enttäuscht bin, dass einem niemand wirklich beisteht wenn es einem schlecht geht. Und damit mein ich keine 24 Stunden Betreuung. Einfach mal einen Tag die Woche ein gutes Gespräch führen oder sich mal auf ein Glas Wein treffen. Das würde schon reichen. Ich fühle mich alleine und ungeliebt. DAS schmerzt. Kannst du das irgendwie nachvollziehen? Der Mensch ist ein Gewohnheitstier... wenn man einen Partner hatte der einem Aufmerksamkeit, Liebe und Geborgenheit schenkt und einen liebt etc. dann ist das wie ein Drogenentzug wenn man das plötzlich nicht mehr hat. Das ist dann schon schwer genug, aber wenn man dann noch eine sehr anstrengende Aufgabe zu bewältigen hat wie die Abschlussarbeit jetzt in meinem Fall und einem sämtliche "Freunde" hängen lassen, dann passiert es halt mal dass man sich selbst bemitleidet. Dass mich das nicht weiter bringt weiß ich selbst. Offenbar haben da halt nicht alle Verständnis für. Vielleicht warst du noch nie in einer solchen Situation wie ich oder du gehst damit eben stärker/härter um, weil du einen anderen Charakter hast als ich. Toll wenn du das kannst. Ich kann es eben (gerade) nicht. Dass du sagst dass jeder mit meiner Bedürftigkeit überfordert wäre - was bedeutet ich bin ein anstrengender Mensch und selbst an allem schuld - finde ich trotzdem sehr schade und irgendwo auch unfair, weil ich nicht immer so bin wie jetzt in dieser Down-Phase.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2015 um 11:42

Okay
ist doch jedem seine Sache. Wenn du das kannst bzw. das nicht möchtest dann ist das ja okay. Musst du ja auch nicht. Ich denke nicht dass ich unmoralisch bin, weil ich mir ab und zu Sex gönne. Beherrschung okay, ja die hab ich dann vermutlich weniger als du. Nobody is perfect Mit meinem Auftritt zeige ich mein wahres Gesicht? Achso. Gut, dann kennst du mich ja jetzt in und auswendig. Diese zickige Art lege ich btw. nur bei solchen Menschen an den Tag, die mir blöd kommen bzw. mich aufregen. Das hast du getan mit deinem Beitrag und ich hab dir erklärt warum. Ist mir klar, dass Männern sowas nicht gefällt, deswegen verhalte ich mich ja auch nicht bei jedem so. Eine Foren-Diskussion mit Leuten, die eigentlich in einem FRAUEN Forum absolut nichts verloren haben, auch keinen Rat zur eigentlichen Sache wissen und nur ihren Senf zu irgend einem Stichwort aus dem gesamten Beitrag abgeben wollen und meine Reaktion darauf, kann man wohl nicht mit dem wahren Leben und wie ich mich da verhalte vergleichen Bleib von mir aus bei deiner Meinung - Issmiregal Ich brauch dir ja nicht zu gefallen oder dich zu beeindrucken, deswegen ist es mir auch total Banane ob du mich zickig findest oder nicht. Machs gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2015 um 1:00

Keine sorge
Keine Sorge solche Männer sind noch nicht ganz ausgestorben es giebt nur nich mehr viele
Und die dies noch giebt haben Lustiger weise auch das Problem niemanden zu finden ich kenn mich da aus

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen