Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schon lange getrennt und noch immer die Liebe für den Ex

Schon lange getrennt und noch immer die Liebe für den Ex

8. Juli 2009 um 17:29 Letzte Antwort: 9. Juli 2009 um 11:39

Hallo,
ich hatte bereits letztes Jahr schon mal einen Beitrag hier rein geschrieben, als mein Ex und ich uns getrennt haben.
Der Grund der Trennung war ein Fehltritt meinerseits. Als ich letztes Jahr im November bei der Weihnachtsfeier der Firma war, hatte ich was mit einen Arbeitskollegen. Den nächsten Tag beichtete ich dies meinen damaligen Freund, der mich aufgrund dessen verlassen hat. Die Trennung fiel mir sehr schwer, weil ich ihn noch immer geliebt habe und mir das alles furchtbar leid getan hat. Nach der Trennung war ich für zwei Wochen bei meinen Eltern, was ich während dessen erfuhr war, dass er bereits an dem Tag als ich ihm das beichtete das ich fremdgegangen bin, sich bereits mit einer anderen getroffen hat und mit der war er auch gleich ein paar Tage später zusammen.

Wie kann es sein, dass ein Mann nach über zwei Jahren Beziehung nach ein paar Tagen gleich eine Neue am Start hat... bzw. sich an dem Tag als ich ihm das beichtete sich schon mit einer anderen trifft zu der er angeblich schon über zwei Jahre keinen Kontakt hatte!?

Jedenfalls kam ich nach den zwei Wochen wieder und habe erstmal bei einer Freundin geschlafen und bin ab und zu zu ihm gefahren um meine Sachen nach und nach zu packen, damit ich dann bald raus konnte. Es war schwer für mich ihn zu sehen und zu wissen, dass jetzt alles vorbei sein soll. Ich hatte meinen Fehler zutiefst bereut. Er behandelte mich wie den letzten Dreck und hat alles versucht mich während der Zeit noch fertig zu machen. Immer wieder hat er mir mit seinen Verhalten weh getan. Und doch hätte ich alles dafür gegeben, wenn wir noch eine Chance gehabt hätten...

Nach einen Monat habe ich mich öfter mit dem jenigen getroffen mit dem ich fremd ging. Für mich war da nichts... denn ich liebte meinen Ex noch immer so sehr wie ich noch nie einen Mann geliebt habe. Die Treffen mit meinem Seitensprung wurden öfter und intensiver, bis er mir sagte, dass er sich in mich verliebt hätte. Ich konnte es nicht glauben das er dies so schnell zu mir sagen konnte, obwohl er wusste, dass ich meinen Ex noch liebe... Ich hatte zu dem Zeitpunkt keine Liebe für ihn empfunden... für mich war das locker, da ich erst eine Beziehung hinter mir hatte und ich nichts neues wollte.
Die Zeit die wir danach miteinander verbrachten wurde immer intensiver, doch es gab vieles was mich an meinen Ex immer erinnerte. Für mich ist es nie leicht gefallen mich mit der Situation auseinander zu setzen.. ich war Tag und Nacht immer von Leuten umgeben, habe nie alleine in meiner Wohnung geschlafen, nur um nicht über das Geschehene nachdenken zu müssen.
Aber ich merkte immer wieder, wie sehr mich die Vergangenheit wieder eingeholt hatte. Wie schwer es mir fiel wieder Gefühle für einen anderen zu entwickeln und nicht an meinen Ex zu denken.

Gerade wenn ich dachte es würde bergauf gehen, knallte ich wieder zu Boden, denn mein Ex geht da einkaufen mit seiner Neuen wo ich arbeite. Das tut immer wieder aufs Neue weh.

Dann kommt wieder eine Zeit in der ich klar komme und wo ich denke, Mensch jetzt hast du es geschafft, du weinst nicht mehr wegen ihm... aber dann reißt es mir wieder den Boden unter den Füßen weg... dies geht nun schon über ein halbes Jahr lang.

Seit über einen Monat bin ich nun wieder vergeben an meinen damaligen Seitensprung.. Es haben sich in der Zeit Gefühle für ihn entwickelt und ich liebe ihn irgendwie auch... aber ich ertappe mich immer wieder wie viel ich an meinen Ex denke und wie sehr er mir eigentlich fehlt und wie gern ich ihn bei mir hätte. Immer wieder ziehen die Gedanken an meinen Ex mich runter. Immer wieder wenn ich ihn sehe, bin ich danach fertig und wünschte es wäre alles anders.

Seit die Trennung war, hatte ich immer wieder Magenschmerzen, jetzt hat es mich mit Gürtelrose erwischt und ich muss ehrlich sagen... seit der Trennung hab ich mich keinen einzigen Tag so richtig gesund gefühlt... immer war irgendwas. Und ich weiß, dass es bei mir der seelische Stress ist, den ich mir selbst mache, weil ich zu viel mittlerweile drüber nachdenke.

Wie kann es nur sein, dass ich meinen Ex noch immer liebe?

Ich sehe ihn nun nicht tagtäglich. Es kommt auch mal vor, dass ich ihn vier bis sechs Wochen gar nicht sehe und dann wenn es fast soweit ist, dann hab ich schon eine Woche vorher das Gefühl, dass ich ihn bald sehen werde. Und immer wieder schauen wir uns in die Augen... es zerreißt mir das Herz!

Was kann ich nur tun, dass ich ihn vergesse?

Für meinen neuen Freund ist es auch nicht gerade leicht gewesen die letzten Monate. Er hat ziemlich darunter gelitten und hat gekämpft um meine Liebe. Doch noch immer ist die Liebe auch für meinen Ex da... Und ich wünschte mir, dass es nun endlich vorbei ist damit... Ich hab so viel erfahren, wofür ich sogar meinen Ex hassen müsste, was er hinter meinen Rücken getan hat, als wir noch zusammen waren.. er hat mich belogen und verarscht. Und doch kann ich ihn nicht hassen. Manchmal habe ich das Gefühl das meine Gefühle für ihn nicht weniger werden... und ich glaube das ich die Trennung noch immer nicht richtig überwunden habe bzw. verarbeitet habe.

Kann mir jemand einen Rat geben?

Vielen Dank schon mal im Voraus

lg Mandy

Mehr lesen

8. Juli 2009 um 18:17

Hallo Hoffnungstraegerin
Ich danke dir für deine Antwort.

Ich rede ja nun auch schon viel mit Verwandten und Bekannten darüber, und jeder hat mir das selbe schon gesagt, dass er da schon eine andere hatte und er nur auf einen Fehler von mir gewartet hat um es beenden zu können. Manchmal denke ich ja selbst schon, dass es so war und ich mit meinen Fehler vielleicht noch schlimmeres verhindert habe. Ich fühle mich ziemlich verarscht.

Vergessen? Das geht leider nicht so einfach. ich merk es ja... Mir kommen so oft die Tränen wegen ihm. Obwohl ich hoffe, das das bald vorbei ist.

Mein neuer Freund hat in mir schon Gefühle geweckt, aber es ist halt nicht so wie ich es gern für ihn hätte. Er ist ein liebevoller Mensch und ich möchte ihn auch nicht mehr missen. Doch gibt es wieder einen Tag wo ich sehr viel über die Vergangenheit nachdenke, dann leidet er darunter. Ich möchte nicht die nächste Beziehung damit kaputt machen. Er hat zwar gesagt, wir bekommen das schon hin und hat auch sehr viel durch gemacht meinetwegen... aber irgendwann gerät jeder an seine Grenzen.

So wie mein jetziger Freund zu mir ist... so war mein Ex nie. So anhänglich und alles... ich sehe Dinge an ihm, die ich bei meinen Ex vermisst habe, die ich jedoch getan habe, als ich mit meinen Ex noch zusammen war... ich erkenne eher mich in den Handlungen von meinen neuen wieder. Das bringt mich selbst zum schmunzeln... da seh ich manchmal wie nervig ich vielleicht gewesen bin mit meiner tief empfundenen Liebe! Aber ich hoffe wirklich, dass das alles bald vorbei geht... Denn ich möchte mir ein neues Leben aufbauen... Und das kann ich erst richtig, wenn ich alles andere überwunden habe.

glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2009 um 11:39


Hi,
nein ich liebe mich nicht selbst... und mögen tue ich mich in dem Sinne auch nicht.

Das er mich widerspiegelt ist von seiner Liebe her, die er mir gibt, wie er sich mir gegenüber verhält... So habe ich mich verhalten, als ich mit meinem Ex noch zusammen war... Die Liebe die ihm galt habe ich ihm so gezeigt, wie es mein jetziger tut. Das ist der Grund wieso ich geschrieben habe, ich entdecke mich in ihm wieder. Nur auf diese Weise wie er seine Liebe zeigt.
Und nicht der Rest rund herum... Nee dann würde ich genau so denken wie du... Denn dann wäre er mir auch unsympatisch. Ich hoffe du verstehst jetzt was ich damit sagen wollte.

lg Mandy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram