Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schockverliebt in einen Weltstar mit 46.

Schockverliebt in einen Weltstar mit 46.

25. April 2018 um 1:59

Hallo zusammen!

Letzten Dienstag war ich auf dem Lana Del Rey Konzert in Antwerpen, jetzt hab ich ein Problem!

Ausgangssituation: Seit dem vorletzten Album (ultraviolence) höre ich ihre Musik ständig im Auto. Ich bin zwei jahrzehnte in der schwarzen Szene unterwegs gewesen
(für unbedarfte, so mit Gothics oder Grufties und anderen Paradiesvögeln) und mag auch härtere Sachen wie z.B. Combichrist.
Geschätzt hab ich an ihr die Lieder an sich, die Stimme aber vor allem dem das "technische" Gesangstalent.
Im Auto sing ich gerne mal mit, manchmal auch in der Disco mit Alkoholpegel.
Witziger Weise bin ich damit noch nie auf Kritik gestoßen, aber mit Lana kann ich wirklich nicht mithalten.
Für die Frau hab ich mich nie interessiert, mit dem Stil auf den Booklets kann ich nichts Anfangen.
Irgendwie hat man mitbekommen, dass sie eher selten Konzerte gibt, und die dann hauptsächlich in den Staaten. Jetzt hatte ich als die Europatour bekannt wurde grade kein Internet (zudem bin ich Smartphone-verweigerer) und hab dann einen Arbeitskollegen gebeten mir die Karte zu bestellen.
Nachdem ich dann wieder Online war hab ich mir ein paar Live-Videos angesehen und war dann doch ein wenig entsetzt. Das Gesangstalent schien dann doch auf ein zusammensetzen von zig Spuren zu gründen außerdem
ist mir aufgefallen, dass sie mehrmals das Mikro nach Textpausen nicht hoch genommen hat bevor sie wieder mit dem Singen angefangen hat.
Gesangstalent? Intelligenz? dazu ne blaue Jeans mit Sweatshirt mit Werbeaufdruck! Kurzum ich hatte halb in Erwägung gezogen die Karte wieder zu verkaufen.
Dazu sagte meine Partnerin (sind seit 14 Jahren zusammen): Geh hin sonst wirst du dir dafür bestimmt in den Arsch beissen!
Ich war wohl sehr kritisch weil meine Erwartungen sehr hoch waren und es gab auch ein paar bessere Videos und ich hatte die Hoffnung: vielleicht ist sie ja in Antwerpen nicht
ganz so besoffen.

Ich war gewollt recht früh da und stand etwas seitlich ca. in ungefähr vierter Reihe vor der Bühne in mitten von ca. 70% Teenie-Mädels was mich doch ziemlich überrascht hat.
Vorgruppe vorbei, Umbau und sie kommt auf die Bühne. Sofort fiel mir ihr unglaublich hübsches, schmales Gesicht auf, eine junge Dame, kein unpersönliches Werbeplakat. Dazu ein unglaublich stahlendes Lächeln, dass eine Frische ausstrahlte, eine Zufriedenheit, Selbstbewußtsein, ein Glück (Gedanke: Wahnsinn, wie alt ist die überhaupt? mitte zwanzig?). Dazu eine Bombenstimmung in der Halle, perfekter Background-Chor.
Viele der Lieder find ich ohnehin sehr Ergreifend, und dann noch die PA, die einen durchschüttelt hat. Kurzum es hat mich aus den Schuhen gehauen, mich Einige! Papiertaschentücher gekostet und meine Stimme war weg.
Nach dem Konzert alles normal, am merchendise geschaut, aber nichts interessantes gefunden. Unterwegs belgisches Radio gehört mit Berichten vom Konzert und mehreren Lieder von ihr. Dann kam Holland und endlich Deutschland,
die Straßen alle leer, (gute Gelegenheit mal den Abgasstrang vom Auto frei zu fahren) bis auf einen Holländer! Es ist mir von meinen Winterberg-Skiurlauben durchaus bekannt, dass unsere westlichen Nachbarn auf der Autobahn
spätestens ab 120km/h nicht mehr in den Spiegel schauen. Das gelbe Warnschild ist mit aber im Dunkeln nicht aufgefallen, so bin ich dann mit ca. 220km/h Restgeschwindigkeit auf der verbleibenden halben linken Spur an dem
vorbeigedübelt. Man war also angenehm abgelenkt.

Die nächsten Tage ein Gefühl der emotionalen Aufgewühltheit und eine Leere, wie wenn man einen guten Roman gelesen hat, man sich mit den Charakteren identifiziert hat und nun das Buch zu ende ist.
Ich fahr bei dem super Wetter Motorrad, geh mit meinen Freunden Klettern und hab dabei immer mit "Ride" als Ohrwurm keinen anderen Gedanken als an diese Frau.
Die Lieder haben auf einen Schlag eine völlig andere Bedeutung für mich bekommen als ob ich sie vorher noch nie gehört hätte und ich kann sie mir nicht mehr anhören, auch keine andere Musik.
Die USA waren für mich immer eine NoGo-Area so wie ich niemals Urlaub in einem islamisch geprägten Land machen wollen würde. Ich fahr Motorrad, Supersportler und Wettbewerbsenduro im Gelände, fand aber alles interessant außer Choppern. Jetzt träum ich von einem Rocker Outlaw-leben auf den Highways und in den Bars wie im Video!

Eine Woche danach bin ich eigentlich nur noch depressiv, ein Glück dass wenigstens das Wochenende vorbei ist und ich wieder Arbeiten darf.
Ich habe ständig Wasser in den Augen. Ich fühle Schmerzen in der Brust. Früher hätte das Panikattacken ausgelöst - jetzt ist es mir egal.
Wie kann man nur so blöd sein? Wie kann mir sowas jetzt noch passieren! Hält das wieder ein Jahr und mehr wie in jungen Jahren? Das Darf nicht!
Ich finde das Leben das ich führe armseelig, meine Wohnung armseelig. Ich hatte den ewigen Wunsch mir Kakadus oder andere Papageienvögel anzuschaffen und dafür ein Haus zu kaufen, wofür ich sogar schon die Mittel hätte komm aber nicht aus dem Quark - auch armseelig, würde mich in der Freiheit behindern. Was könnte man so einer Frau bieten?

Es heist bei nem ersten Kinobesuch sollte man mit der Dame in einen Horrorfilm gehen. Frauen können angeblich das kribbeln nicht von Verliebtheit unterscheiden.
Meine Freundin hab ich mit voller Bassdröhnung "Bunkertor 7" von Wumpscut erwischt, nachdem wir lange gut befreundet waren. (ihr könnt ja mal bei Youtube suchen)
Klappt das bei erwachsenen Männern auch so?
Ende Juni tritt Lana bei einem Festival in Tschechien auf, ich will da hin - ich kann und sollte es nicht!
Ich war vor vielen Jahren unglücklich verliebt, als es dann nach langer Zeit, wo man sich nicht mehr über den Weg gelaufen ist überstanden war, ging es beim nächsten Kontakt wieder von vorne los.
Ich habe Angst! was soll dass! Ich kenne die Frau nicht, es liegen Welten dazwischen, ich bin 14 Jahre älter.
Ich muss das dringend schnell abgestellt bekommen! Ich will ein normaler Fan sein, CDs sammeln, die Musik geniessen und mich Live von der Stimmung tragen lassen, wie bei anderen Künstlern.

Kann ich das meiner Freundin erzählen? Verliebt war ich in sie nie, und das finde ich auch gut so. Verliebtheit ist und war für mich eine nutzlose, zum Glück temporäre, geistige Verwirrung.
Ne Beziehung sollte auf Vertrauen, Ehrlichkeit und Verlässlichkeit Basieren, Respekt und vielleicht Bewunderung, nicht auf durchgeknallte Synapsen.

Keine Ahnung ob man diesen Text überhaupt Lesen kann, ich weis auch nicht was ich für ne Antwort lesen möchte. Ich geh mal langsam schlafen!

Mehr lesen

25. April 2018 um 4:08
In Antwort auf ride46m

Hallo zusammen!

Letzten Dienstag war ich auf dem Lana Del Rey Konzert in Antwerpen, jetzt hab ich ein Problem!

Ausgangssituation: Seit dem vorletzten Album (ultraviolence) höre ich ihre Musik ständig im Auto. Ich bin zwei jahrzehnte in der schwarzen Szene unterwegs gewesen
(für unbedarfte, so mit Gothics oder Grufties und anderen Paradiesvögeln) und mag auch härtere Sachen wie z.B. Combichrist.
Geschätzt hab ich an ihr die Lieder an sich, die Stimme aber vor allem dem das "technische" Gesangstalent.
Im Auto sing ich gerne mal mit, manchmal auch in der Disco mit Alkoholpegel.
Witziger Weise bin ich damit noch nie auf Kritik gestoßen, aber mit Lana kann ich wirklich nicht mithalten.
Für die Frau hab ich mich nie interessiert, mit dem Stil auf den Booklets kann ich nichts Anfangen.
Irgendwie hat man mitbekommen, dass sie eher selten Konzerte gibt, und die dann hauptsächlich in den Staaten. Jetzt hatte ich als die Europatour bekannt wurde grade kein Internet (zudem bin ich Smartphone-verweigerer) und hab dann einen Arbeitskollegen gebeten mir die Karte zu bestellen.
Nachdem ich dann wieder Online war hab ich mir ein paar Live-Videos angesehen und war dann doch ein wenig entsetzt. Das Gesangstalent schien dann doch auf ein zusammensetzen von zig Spuren zu gründen außerdem
ist mir aufgefallen, dass sie mehrmals das Mikro nach Textpausen nicht hoch genommen hat bevor sie wieder mit dem Singen angefangen hat.
Gesangstalent? Intelligenz? dazu ne blaue Jeans mit Sweatshirt mit Werbeaufdruck! Kurzum ich hatte halb in Erwägung gezogen die Karte wieder zu verkaufen.
Dazu sagte meine Partnerin (sind seit 14 Jahren zusammen): Geh hin sonst wirst du dir dafür bestimmt in den Arsch beissen!
Ich war wohl sehr kritisch weil meine Erwartungen sehr hoch waren und es gab auch ein paar bessere Videos und ich hatte die Hoffnung: vielleicht ist sie ja in Antwerpen nicht
ganz so besoffen.

Ich war gewollt recht früh da und stand etwas seitlich ca. in ungefähr vierter Reihe vor der Bühne in mitten von ca. 70% Teenie-Mädels was mich doch ziemlich überrascht hat.
Vorgruppe vorbei, Umbau und sie kommt auf die Bühne. Sofort fiel mir ihr unglaublich hübsches, schmales Gesicht auf, eine junge Dame, kein unpersönliches Werbeplakat. Dazu ein unglaublich stahlendes Lächeln, dass eine Frische ausstrahlte, eine Zufriedenheit, Selbstbewußtsein, ein Glück (Gedanke: Wahnsinn, wie alt ist die überhaupt? mitte zwanzig?). Dazu eine Bombenstimmung in der Halle, perfekter Background-Chor.
Viele der Lieder find ich ohnehin sehr Ergreifend, und dann noch die PA, die einen durchschüttelt hat. Kurzum es hat mich aus den Schuhen gehauen, mich Einige! Papiertaschentücher gekostet und meine Stimme war weg.
Nach dem Konzert alles normal, am merchendise geschaut, aber nichts interessantes gefunden. Unterwegs belgisches Radio gehört mit Berichten vom Konzert und mehreren Lieder von ihr. Dann kam Holland und endlich Deutschland,
die Straßen alle leer, (gute Gelegenheit mal den Abgasstrang vom Auto frei zu fahren) bis auf einen Holländer! Es ist mir von meinen Winterberg-Skiurlauben durchaus bekannt, dass unsere westlichen Nachbarn auf der Autobahn
spätestens ab 120km/h nicht mehr in den Spiegel schauen. Das gelbe Warnschild ist mit aber im Dunkeln nicht aufgefallen, so bin ich dann mit ca. 220km/h Restgeschwindigkeit auf der verbleibenden halben linken Spur an dem
vorbeigedübelt. Man war also angenehm abgelenkt.

Die nächsten Tage ein Gefühl der emotionalen Aufgewühltheit und eine Leere, wie wenn man einen guten Roman gelesen hat, man sich mit den Charakteren identifiziert hat und nun das Buch zu ende ist.
Ich fahr bei dem super Wetter Motorrad, geh mit meinen Freunden Klettern und hab dabei immer mit "Ride" als Ohrwurm keinen anderen Gedanken als an diese Frau.
Die Lieder haben auf einen Schlag eine völlig andere Bedeutung für mich bekommen als ob ich sie vorher noch nie gehört hätte und ich kann sie mir nicht mehr anhören, auch keine andere Musik.
Die USA waren für mich immer eine NoGo-Area so wie ich niemals Urlaub in einem islamisch geprägten Land machen wollen würde. Ich fahr Motorrad, Supersportler und Wettbewerbsenduro im Gelände, fand aber alles interessant außer Choppern. Jetzt träum ich von einem Rocker Outlaw-leben auf den Highways und in den Bars wie im Video!

Eine Woche danach bin ich eigentlich nur noch depressiv, ein Glück dass wenigstens das Wochenende vorbei ist und ich wieder Arbeiten darf.
Ich habe ständig Wasser in den Augen. Ich fühle Schmerzen in der Brust. Früher hätte das Panikattacken ausgelöst - jetzt ist es mir egal.
Wie kann man nur so blöd sein? Wie kann mir sowas jetzt noch passieren! Hält das wieder ein Jahr und mehr wie in jungen Jahren? Das Darf nicht!
Ich finde das Leben das ich führe armseelig, meine Wohnung armseelig. Ich hatte den ewigen Wunsch mir  Kakadus oder andere Papageienvögel anzuschaffen und dafür ein Haus zu kaufen, wofür ich sogar schon die Mittel hätte komm aber nicht aus dem Quark - auch armseelig, würde mich in der Freiheit behindern. Was könnte man so einer Frau bieten?

Es heist bei nem ersten Kinobesuch sollte man mit der Dame in einen Horrorfilm gehen. Frauen können angeblich das kribbeln nicht von Verliebtheit unterscheiden.
Meine Freundin hab ich mit voller Bassdröhnung "Bunkertor 7" von Wumpscut erwischt, nachdem wir lange gut befreundet waren. (ihr könnt ja mal bei Youtube suchen)
Klappt das bei erwachsenen Männern auch so?
Ende Juni tritt Lana bei einem Festival in Tschechien auf, ich will da hin - ich kann und sollte es nicht!
Ich war vor vielen Jahren unglücklich verliebt, als es dann nach langer Zeit, wo man sich nicht mehr über den Weg gelaufen ist überstanden war, ging es beim nächsten Kontakt wieder von vorne los.
Ich habe Angst! was soll dass! Ich kenne die Frau nicht, es liegen Welten dazwischen, ich bin 14 Jahre älter.
Ich muss das dringend schnell abgestellt bekommen! Ich will ein normaler Fan sein, CDs sammeln, die Musik geniessen und mich Live von der Stimmung tragen lassen, wie bei anderen Künstlern.

Kann ich das meiner Freundin erzählen? Verliebt war ich in sie nie, und das finde ich auch gut so. Verliebtheit ist und war für mich eine nutzlose, zum Glück temporäre, geistige Verwirrung.
Ne Beziehung sollte auf Vertrauen, Ehrlichkeit und Verlässlichkeit Basieren, Respekt und vielleicht Bewunderung, nicht auf durchgeknallte Synapsen.

Keine Ahnung ob man diesen Text überhaupt Lesen kann, ich weis auch nicht was ich für ne Antwort lesen möchte. Ich geh mal langsam schlafen!

Beim Vorbeigehen - ich wollte gerade auch einen Text von meinem Problem posten - habe ich deinen Text gelesen und mir gedacht: Diese Probleme möchte ich haben. Sorry. Nein, ich verstehe dich, dass du jetzt hin - und hergerissen biste. Ich würde es der Freundin erzählen. Dann könnt ihr miteinander darüber nachdenken. Oder darüber gemeinsam lachen. Und du bist entlastet. Und vielleicht bist du dann schon auf dem Weg, ein normaler Fan zu werden.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2018 um 5:59

Übst du für ein Buch? 

12 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2018 um 6:12
In Antwort auf ride46m

Hallo zusammen!

Letzten Dienstag war ich auf dem Lana Del Rey Konzert in Antwerpen, jetzt hab ich ein Problem!

Ausgangssituation: Seit dem vorletzten Album (ultraviolence) höre ich ihre Musik ständig im Auto. Ich bin zwei jahrzehnte in der schwarzen Szene unterwegs gewesen
(für unbedarfte, so mit Gothics oder Grufties und anderen Paradiesvögeln) und mag auch härtere Sachen wie z.B. Combichrist.
Geschätzt hab ich an ihr die Lieder an sich, die Stimme aber vor allem dem das "technische" Gesangstalent.
Im Auto sing ich gerne mal mit, manchmal auch in der Disco mit Alkoholpegel.
Witziger Weise bin ich damit noch nie auf Kritik gestoßen, aber mit Lana kann ich wirklich nicht mithalten.
Für die Frau hab ich mich nie interessiert, mit dem Stil auf den Booklets kann ich nichts Anfangen.
Irgendwie hat man mitbekommen, dass sie eher selten Konzerte gibt, und die dann hauptsächlich in den Staaten. Jetzt hatte ich als die Europatour bekannt wurde grade kein Internet (zudem bin ich Smartphone-verweigerer) und hab dann einen Arbeitskollegen gebeten mir die Karte zu bestellen.
Nachdem ich dann wieder Online war hab ich mir ein paar Live-Videos angesehen und war dann doch ein wenig entsetzt. Das Gesangstalent schien dann doch auf ein zusammensetzen von zig Spuren zu gründen außerdem
ist mir aufgefallen, dass sie mehrmals das Mikro nach Textpausen nicht hoch genommen hat bevor sie wieder mit dem Singen angefangen hat.
Gesangstalent? Intelligenz? dazu ne blaue Jeans mit Sweatshirt mit Werbeaufdruck! Kurzum ich hatte halb in Erwägung gezogen die Karte wieder zu verkaufen.
Dazu sagte meine Partnerin (sind seit 14 Jahren zusammen): Geh hin sonst wirst du dir dafür bestimmt in den Arsch beissen!
Ich war wohl sehr kritisch weil meine Erwartungen sehr hoch waren und es gab auch ein paar bessere Videos und ich hatte die Hoffnung: vielleicht ist sie ja in Antwerpen nicht
ganz so besoffen.

Ich war gewollt recht früh da und stand etwas seitlich ca. in ungefähr vierter Reihe vor der Bühne in mitten von ca. 70% Teenie-Mädels was mich doch ziemlich überrascht hat.
Vorgruppe vorbei, Umbau und sie kommt auf die Bühne. Sofort fiel mir ihr unglaublich hübsches, schmales Gesicht auf, eine junge Dame, kein unpersönliches Werbeplakat. Dazu ein unglaublich stahlendes Lächeln, dass eine Frische ausstrahlte, eine Zufriedenheit, Selbstbewußtsein, ein Glück (Gedanke: Wahnsinn, wie alt ist die überhaupt? mitte zwanzig?). Dazu eine Bombenstimmung in der Halle, perfekter Background-Chor.
Viele der Lieder find ich ohnehin sehr Ergreifend, und dann noch die PA, die einen durchschüttelt hat. Kurzum es hat mich aus den Schuhen gehauen, mich Einige! Papiertaschentücher gekostet und meine Stimme war weg.
Nach dem Konzert alles normal, am merchendise geschaut, aber nichts interessantes gefunden. Unterwegs belgisches Radio gehört mit Berichten vom Konzert und mehreren Lieder von ihr. Dann kam Holland und endlich Deutschland,
die Straßen alle leer, (gute Gelegenheit mal den Abgasstrang vom Auto frei zu fahren) bis auf einen Holländer! Es ist mir von meinen Winterberg-Skiurlauben durchaus bekannt, dass unsere westlichen Nachbarn auf der Autobahn
spätestens ab 120km/h nicht mehr in den Spiegel schauen. Das gelbe Warnschild ist mit aber im Dunkeln nicht aufgefallen, so bin ich dann mit ca. 220km/h Restgeschwindigkeit auf der verbleibenden halben linken Spur an dem
vorbeigedübelt. Man war also angenehm abgelenkt.

Die nächsten Tage ein Gefühl der emotionalen Aufgewühltheit und eine Leere, wie wenn man einen guten Roman gelesen hat, man sich mit den Charakteren identifiziert hat und nun das Buch zu ende ist.
Ich fahr bei dem super Wetter Motorrad, geh mit meinen Freunden Klettern und hab dabei immer mit "Ride" als Ohrwurm keinen anderen Gedanken als an diese Frau.
Die Lieder haben auf einen Schlag eine völlig andere Bedeutung für mich bekommen als ob ich sie vorher noch nie gehört hätte und ich kann sie mir nicht mehr anhören, auch keine andere Musik.
Die USA waren für mich immer eine NoGo-Area so wie ich niemals Urlaub in einem islamisch geprägten Land machen wollen würde. Ich fahr Motorrad, Supersportler und Wettbewerbsenduro im Gelände, fand aber alles interessant außer Choppern. Jetzt träum ich von einem Rocker Outlaw-leben auf den Highways und in den Bars wie im Video!

Eine Woche danach bin ich eigentlich nur noch depressiv, ein Glück dass wenigstens das Wochenende vorbei ist und ich wieder Arbeiten darf.
Ich habe ständig Wasser in den Augen. Ich fühle Schmerzen in der Brust. Früher hätte das Panikattacken ausgelöst - jetzt ist es mir egal.
Wie kann man nur so blöd sein? Wie kann mir sowas jetzt noch passieren! Hält das wieder ein Jahr und mehr wie in jungen Jahren? Das Darf nicht!
Ich finde das Leben das ich führe armseelig, meine Wohnung armseelig. Ich hatte den ewigen Wunsch mir  Kakadus oder andere Papageienvögel anzuschaffen und dafür ein Haus zu kaufen, wofür ich sogar schon die Mittel hätte komm aber nicht aus dem Quark - auch armseelig, würde mich in der Freiheit behindern. Was könnte man so einer Frau bieten?

Es heist bei nem ersten Kinobesuch sollte man mit der Dame in einen Horrorfilm gehen. Frauen können angeblich das kribbeln nicht von Verliebtheit unterscheiden.
Meine Freundin hab ich mit voller Bassdröhnung "Bunkertor 7" von Wumpscut erwischt, nachdem wir lange gut befreundet waren. (ihr könnt ja mal bei Youtube suchen)
Klappt das bei erwachsenen Männern auch so?
Ende Juni tritt Lana bei einem Festival in Tschechien auf, ich will da hin - ich kann und sollte es nicht!
Ich war vor vielen Jahren unglücklich verliebt, als es dann nach langer Zeit, wo man sich nicht mehr über den Weg gelaufen ist überstanden war, ging es beim nächsten Kontakt wieder von vorne los.
Ich habe Angst! was soll dass! Ich kenne die Frau nicht, es liegen Welten dazwischen, ich bin 14 Jahre älter.
Ich muss das dringend schnell abgestellt bekommen! Ich will ein normaler Fan sein, CDs sammeln, die Musik geniessen und mich Live von der Stimmung tragen lassen, wie bei anderen Künstlern.

Kann ich das meiner Freundin erzählen? Verliebt war ich in sie nie, und das finde ich auch gut so. Verliebtheit ist und war für mich eine nutzlose, zum Glück temporäre, geistige Verwirrung.
Ne Beziehung sollte auf Vertrauen, Ehrlichkeit und Verlässlichkeit Basieren, Respekt und vielleicht Bewunderung, nicht auf durchgeknallte Synapsen.

Keine Ahnung ob man diesen Text überhaupt Lesen kann, ich weis auch nicht was ich für ne Antwort lesen möchte. Ich geh mal langsam schlafen!

Das ist keine Verliebtheit/Liebe im herkömmlichen Sinne, das ist Kompensation von Defiziten.

Scheinbar hast Du gedacht, Du kannst Deine eigene Psyche austricksen, indem Du eine Beziehung ohne Liebe als rationale Entscheidung eingegangen bist.

In solchen Vernunftsbeziehungen macht sich immer irgendwann ein emotionales Defizit breit und will kompensiert werden. Jetzt hast Du den Salat und da Du scheinbar eine Heidenangst vor emotional tiefer gehenden Bindungen hast, hat sich Deine Psyche ein unerreichbares Ziel gesucht.

Die Schockverliebtheit, die innere Leere und auch die beginnende Depression sind nur Anzeichen (Auswirkungen) dafür, dass Du ein Leben lebst, was Du für rational richtig hältst, was aber für Dich, Dein Herz und Deine Seele kontraproduktiv ist.

Da gibt es nun zwei Möglichkeiten. Du begibst Dich in professionelle Hände und klärst die Ursache(n) für Deine emotionale Bindungsangst auf oder Du gestehst Dir ein, dass ein Leben ohne Liebe ein defizitäres Leben ist und änderst gedanklich und praktisch etwas daran.

Du solltest Dein eigenes Fiasko Deiner Freundin nur erzählen, wenn sie schon weiß, dass Du mit ihr eine Zweckbeziehung eingegangen bist. Wenn sie Deine Beweggründe für das Eingehen der Beziehung nämlich nicht kennt, wird sie aus allen Wolken fallen und es wird emotional für sie sehr verletztend sein, dass Du sie benutzt hast, weil Du zwar keine Liebe aber trotzdem eine Beziehung wolltest.

11 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2018 um 7:16
In Antwort auf ride46m

Hallo zusammen!

Letzten Dienstag war ich auf dem Lana Del Rey Konzert in Antwerpen, jetzt hab ich ein Problem!

Ausgangssituation: Seit dem vorletzten Album (ultraviolence) höre ich ihre Musik ständig im Auto. Ich bin zwei jahrzehnte in der schwarzen Szene unterwegs gewesen
(für unbedarfte, so mit Gothics oder Grufties und anderen Paradiesvögeln) und mag auch härtere Sachen wie z.B. Combichrist.
Geschätzt hab ich an ihr die Lieder an sich, die Stimme aber vor allem dem das "technische" Gesangstalent.
Im Auto sing ich gerne mal mit, manchmal auch in der Disco mit Alkoholpegel.
Witziger Weise bin ich damit noch nie auf Kritik gestoßen, aber mit Lana kann ich wirklich nicht mithalten.
Für die Frau hab ich mich nie interessiert, mit dem Stil auf den Booklets kann ich nichts Anfangen.
Irgendwie hat man mitbekommen, dass sie eher selten Konzerte gibt, und die dann hauptsächlich in den Staaten. Jetzt hatte ich als die Europatour bekannt wurde grade kein Internet (zudem bin ich Smartphone-verweigerer) und hab dann einen Arbeitskollegen gebeten mir die Karte zu bestellen.
Nachdem ich dann wieder Online war hab ich mir ein paar Live-Videos angesehen und war dann doch ein wenig entsetzt. Das Gesangstalent schien dann doch auf ein zusammensetzen von zig Spuren zu gründen außerdem
ist mir aufgefallen, dass sie mehrmals das Mikro nach Textpausen nicht hoch genommen hat bevor sie wieder mit dem Singen angefangen hat.
Gesangstalent? Intelligenz? dazu ne blaue Jeans mit Sweatshirt mit Werbeaufdruck! Kurzum ich hatte halb in Erwägung gezogen die Karte wieder zu verkaufen.
Dazu sagte meine Partnerin (sind seit 14 Jahren zusammen): Geh hin sonst wirst du dir dafür bestimmt in den Arsch beissen!
Ich war wohl sehr kritisch weil meine Erwartungen sehr hoch waren und es gab auch ein paar bessere Videos und ich hatte die Hoffnung: vielleicht ist sie ja in Antwerpen nicht
ganz so besoffen.

Ich war gewollt recht früh da und stand etwas seitlich ca. in ungefähr vierter Reihe vor der Bühne in mitten von ca. 70% Teenie-Mädels was mich doch ziemlich überrascht hat.
Vorgruppe vorbei, Umbau und sie kommt auf die Bühne. Sofort fiel mir ihr unglaublich hübsches, schmales Gesicht auf, eine junge Dame, kein unpersönliches Werbeplakat. Dazu ein unglaublich stahlendes Lächeln, dass eine Frische ausstrahlte, eine Zufriedenheit, Selbstbewußtsein, ein Glück (Gedanke: Wahnsinn, wie alt ist die überhaupt? mitte zwanzig?). Dazu eine Bombenstimmung in der Halle, perfekter Background-Chor.
Viele der Lieder find ich ohnehin sehr Ergreifend, und dann noch die PA, die einen durchschüttelt hat. Kurzum es hat mich aus den Schuhen gehauen, mich Einige! Papiertaschentücher gekostet und meine Stimme war weg.
Nach dem Konzert alles normal, am merchendise geschaut, aber nichts interessantes gefunden. Unterwegs belgisches Radio gehört mit Berichten vom Konzert und mehreren Lieder von ihr. Dann kam Holland und endlich Deutschland,
die Straßen alle leer, (gute Gelegenheit mal den Abgasstrang vom Auto frei zu fahren) bis auf einen Holländer! Es ist mir von meinen Winterberg-Skiurlauben durchaus bekannt, dass unsere westlichen Nachbarn auf der Autobahn
spätestens ab 120km/h nicht mehr in den Spiegel schauen. Das gelbe Warnschild ist mit aber im Dunkeln nicht aufgefallen, so bin ich dann mit ca. 220km/h Restgeschwindigkeit auf der verbleibenden halben linken Spur an dem
vorbeigedübelt. Man war also angenehm abgelenkt.

Die nächsten Tage ein Gefühl der emotionalen Aufgewühltheit und eine Leere, wie wenn man einen guten Roman gelesen hat, man sich mit den Charakteren identifiziert hat und nun das Buch zu ende ist.
Ich fahr bei dem super Wetter Motorrad, geh mit meinen Freunden Klettern und hab dabei immer mit "Ride" als Ohrwurm keinen anderen Gedanken als an diese Frau.
Die Lieder haben auf einen Schlag eine völlig andere Bedeutung für mich bekommen als ob ich sie vorher noch nie gehört hätte und ich kann sie mir nicht mehr anhören, auch keine andere Musik.
Die USA waren für mich immer eine NoGo-Area so wie ich niemals Urlaub in einem islamisch geprägten Land machen wollen würde. Ich fahr Motorrad, Supersportler und Wettbewerbsenduro im Gelände, fand aber alles interessant außer Choppern. Jetzt träum ich von einem Rocker Outlaw-leben auf den Highways und in den Bars wie im Video!

Eine Woche danach bin ich eigentlich nur noch depressiv, ein Glück dass wenigstens das Wochenende vorbei ist und ich wieder Arbeiten darf.
Ich habe ständig Wasser in den Augen. Ich fühle Schmerzen in der Brust. Früher hätte das Panikattacken ausgelöst - jetzt ist es mir egal.
Wie kann man nur so blöd sein? Wie kann mir sowas jetzt noch passieren! Hält das wieder ein Jahr und mehr wie in jungen Jahren? Das Darf nicht!
Ich finde das Leben das ich führe armseelig, meine Wohnung armseelig. Ich hatte den ewigen Wunsch mir  Kakadus oder andere Papageienvögel anzuschaffen und dafür ein Haus zu kaufen, wofür ich sogar schon die Mittel hätte komm aber nicht aus dem Quark - auch armseelig, würde mich in der Freiheit behindern. Was könnte man so einer Frau bieten?

Es heist bei nem ersten Kinobesuch sollte man mit der Dame in einen Horrorfilm gehen. Frauen können angeblich das kribbeln nicht von Verliebtheit unterscheiden.
Meine Freundin hab ich mit voller Bassdröhnung "Bunkertor 7" von Wumpscut erwischt, nachdem wir lange gut befreundet waren. (ihr könnt ja mal bei Youtube suchen)
Klappt das bei erwachsenen Männern auch so?
Ende Juni tritt Lana bei einem Festival in Tschechien auf, ich will da hin - ich kann und sollte es nicht!
Ich war vor vielen Jahren unglücklich verliebt, als es dann nach langer Zeit, wo man sich nicht mehr über den Weg gelaufen ist überstanden war, ging es beim nächsten Kontakt wieder von vorne los.
Ich habe Angst! was soll dass! Ich kenne die Frau nicht, es liegen Welten dazwischen, ich bin 14 Jahre älter.
Ich muss das dringend schnell abgestellt bekommen! Ich will ein normaler Fan sein, CDs sammeln, die Musik geniessen und mich Live von der Stimmung tragen lassen, wie bei anderen Künstlern.

Kann ich das meiner Freundin erzählen? Verliebt war ich in sie nie, und das finde ich auch gut so. Verliebtheit ist und war für mich eine nutzlose, zum Glück temporäre, geistige Verwirrung.
Ne Beziehung sollte auf Vertrauen, Ehrlichkeit und Verlässlichkeit Basieren, Respekt und vielleicht Bewunderung, nicht auf durchgeknallte Synapsen.

Keine Ahnung ob man diesen Text überhaupt Lesen kann, ich weis auch nicht was ich für ne Antwort lesen möchte. Ich geh mal langsam schlafen!

Mach ne Therapie.
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2018 um 8:53
In Antwort auf ride46m

Hallo zusammen!

Letzten Dienstag war ich auf dem Lana Del Rey Konzert in Antwerpen, jetzt hab ich ein Problem!

Ausgangssituation: Seit dem vorletzten Album (ultraviolence) höre ich ihre Musik ständig im Auto. Ich bin zwei jahrzehnte in der schwarzen Szene unterwegs gewesen
(für unbedarfte, so mit Gothics oder Grufties und anderen Paradiesvögeln) und mag auch härtere Sachen wie z.B. Combichrist.
Geschätzt hab ich an ihr die Lieder an sich, die Stimme aber vor allem dem das "technische" Gesangstalent.
Im Auto sing ich gerne mal mit, manchmal auch in der Disco mit Alkoholpegel.
Witziger Weise bin ich damit noch nie auf Kritik gestoßen, aber mit Lana kann ich wirklich nicht mithalten.
Für die Frau hab ich mich nie interessiert, mit dem Stil auf den Booklets kann ich nichts Anfangen.
Irgendwie hat man mitbekommen, dass sie eher selten Konzerte gibt, und die dann hauptsächlich in den Staaten. Jetzt hatte ich als die Europatour bekannt wurde grade kein Internet (zudem bin ich Smartphone-verweigerer) und hab dann einen Arbeitskollegen gebeten mir die Karte zu bestellen.
Nachdem ich dann wieder Online war hab ich mir ein paar Live-Videos angesehen und war dann doch ein wenig entsetzt. Das Gesangstalent schien dann doch auf ein zusammensetzen von zig Spuren zu gründen außerdem
ist mir aufgefallen, dass sie mehrmals das Mikro nach Textpausen nicht hoch genommen hat bevor sie wieder mit dem Singen angefangen hat.
Gesangstalent? Intelligenz? dazu ne blaue Jeans mit Sweatshirt mit Werbeaufdruck! Kurzum ich hatte halb in Erwägung gezogen die Karte wieder zu verkaufen.
Dazu sagte meine Partnerin (sind seit 14 Jahren zusammen): Geh hin sonst wirst du dir dafür bestimmt in den Arsch beissen!
Ich war wohl sehr kritisch weil meine Erwartungen sehr hoch waren und es gab auch ein paar bessere Videos und ich hatte die Hoffnung: vielleicht ist sie ja in Antwerpen nicht
ganz so besoffen.

Ich war gewollt recht früh da und stand etwas seitlich ca. in ungefähr vierter Reihe vor der Bühne in mitten von ca. 70% Teenie-Mädels was mich doch ziemlich überrascht hat.
Vorgruppe vorbei, Umbau und sie kommt auf die Bühne. Sofort fiel mir ihr unglaublich hübsches, schmales Gesicht auf, eine junge Dame, kein unpersönliches Werbeplakat. Dazu ein unglaublich stahlendes Lächeln, dass eine Frische ausstrahlte, eine Zufriedenheit, Selbstbewußtsein, ein Glück (Gedanke: Wahnsinn, wie alt ist die überhaupt? mitte zwanzig?). Dazu eine Bombenstimmung in der Halle, perfekter Background-Chor.
Viele der Lieder find ich ohnehin sehr Ergreifend, und dann noch die PA, die einen durchschüttelt hat. Kurzum es hat mich aus den Schuhen gehauen, mich Einige! Papiertaschentücher gekostet und meine Stimme war weg.
Nach dem Konzert alles normal, am merchendise geschaut, aber nichts interessantes gefunden. Unterwegs belgisches Radio gehört mit Berichten vom Konzert und mehreren Lieder von ihr. Dann kam Holland und endlich Deutschland,
die Straßen alle leer, (gute Gelegenheit mal den Abgasstrang vom Auto frei zu fahren) bis auf einen Holländer! Es ist mir von meinen Winterberg-Skiurlauben durchaus bekannt, dass unsere westlichen Nachbarn auf der Autobahn
spätestens ab 120km/h nicht mehr in den Spiegel schauen. Das gelbe Warnschild ist mit aber im Dunkeln nicht aufgefallen, so bin ich dann mit ca. 220km/h Restgeschwindigkeit auf der verbleibenden halben linken Spur an dem
vorbeigedübelt. Man war also angenehm abgelenkt.

Die nächsten Tage ein Gefühl der emotionalen Aufgewühltheit und eine Leere, wie wenn man einen guten Roman gelesen hat, man sich mit den Charakteren identifiziert hat und nun das Buch zu ende ist.
Ich fahr bei dem super Wetter Motorrad, geh mit meinen Freunden Klettern und hab dabei immer mit "Ride" als Ohrwurm keinen anderen Gedanken als an diese Frau.
Die Lieder haben auf einen Schlag eine völlig andere Bedeutung für mich bekommen als ob ich sie vorher noch nie gehört hätte und ich kann sie mir nicht mehr anhören, auch keine andere Musik.
Die USA waren für mich immer eine NoGo-Area so wie ich niemals Urlaub in einem islamisch geprägten Land machen wollen würde. Ich fahr Motorrad, Supersportler und Wettbewerbsenduro im Gelände, fand aber alles interessant außer Choppern. Jetzt träum ich von einem Rocker Outlaw-leben auf den Highways und in den Bars wie im Video!

Eine Woche danach bin ich eigentlich nur noch depressiv, ein Glück dass wenigstens das Wochenende vorbei ist und ich wieder Arbeiten darf.
Ich habe ständig Wasser in den Augen. Ich fühle Schmerzen in der Brust. Früher hätte das Panikattacken ausgelöst - jetzt ist es mir egal.
Wie kann man nur so blöd sein? Wie kann mir sowas jetzt noch passieren! Hält das wieder ein Jahr und mehr wie in jungen Jahren? Das Darf nicht!
Ich finde das Leben das ich führe armseelig, meine Wohnung armseelig. Ich hatte den ewigen Wunsch mir  Kakadus oder andere Papageienvögel anzuschaffen und dafür ein Haus zu kaufen, wofür ich sogar schon die Mittel hätte komm aber nicht aus dem Quark - auch armseelig, würde mich in der Freiheit behindern. Was könnte man so einer Frau bieten?

Es heist bei nem ersten Kinobesuch sollte man mit der Dame in einen Horrorfilm gehen. Frauen können angeblich das kribbeln nicht von Verliebtheit unterscheiden.
Meine Freundin hab ich mit voller Bassdröhnung "Bunkertor 7" von Wumpscut erwischt, nachdem wir lange gut befreundet waren. (ihr könnt ja mal bei Youtube suchen)
Klappt das bei erwachsenen Männern auch so?
Ende Juni tritt Lana bei einem Festival in Tschechien auf, ich will da hin - ich kann und sollte es nicht!
Ich war vor vielen Jahren unglücklich verliebt, als es dann nach langer Zeit, wo man sich nicht mehr über den Weg gelaufen ist überstanden war, ging es beim nächsten Kontakt wieder von vorne los.
Ich habe Angst! was soll dass! Ich kenne die Frau nicht, es liegen Welten dazwischen, ich bin 14 Jahre älter.
Ich muss das dringend schnell abgestellt bekommen! Ich will ein normaler Fan sein, CDs sammeln, die Musik geniessen und mich Live von der Stimmung tragen lassen, wie bei anderen Künstlern.

Kann ich das meiner Freundin erzählen? Verliebt war ich in sie nie, und das finde ich auch gut so. Verliebtheit ist und war für mich eine nutzlose, zum Glück temporäre, geistige Verwirrung.
Ne Beziehung sollte auf Vertrauen, Ehrlichkeit und Verlässlichkeit Basieren, Respekt und vielleicht Bewunderung, nicht auf durchgeknallte Synapsen.

Keine Ahnung ob man diesen Text überhaupt Lesen kann, ich weis auch nicht was ich für ne Antwort lesen möchte. Ich geh mal langsam schlafen!

So schlecht zu lesen ist das gar nicht. Es zeigt sich nur, wie viel Energie dahinter steckt.

Die Verliebtheit in einen Star, das ist doch kein Problem. Das ist normal für einen jung gebliebenen älteren Herren. Das ist wie besoffen singen in der Disco oder Motorrad fahren.

Ganz wo anders hast du eine offene Baustelle:
" Freundin ... Verliebt war ich in sie nie, und das finde ich auch gut so. "
Verliebtheit und Beziehung erscheint dir unvereinbar zu sein. Damit würde ich in Psychotherapie gehen. Dein Abheben, wegen dieser Verliebtheit ist ein klares Zeichen, dass du da etwas in Ordnung zu bringen hast. Geh das an. Tu es für deine Beziehung. Tu es auch für dich selbst.

Nochmals: Das Abheben, nicht die Verliebtheit selbst, weist auf ein persönliches Problem hin.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2018 um 9:08

Du bist im richtigen Alter für eine Midlife-Crisis, das sind vielleicht die Anfänge -
Du sagst du lebst eine Zweckbeziehung, da hast du jahre, jahrzehntelang fast, deine Gefühle unterdrückt, diese Schwärmererei bringt nun alles hoch!
Schenk deiner Freundin reinen Wein ein, ist sie auch eine Zweckgemeinschaft bewusst mit dir eingegegangen? Wenn nicht, ist das sehr unfair. Kläre das als ersters.  Dann wage eine Liebesbeziehung einzugehen, mit jemanden Greifbaren, also in der Nähe. Diese Schwärmerei, ist so stark, weil du weißt du kannst sie nicht erreichen, das wiegt dich in Sicherheit, weil du eigentlich Angst hast Gefühle in der Beziehung zuzulassen, eine wirkliche Nähe zu leben.
Nimm diese Erfahrung als richtungsweisend, lebe ehrlich, du hast es verdient eine glückliche, erfüllte Beziehung zu leben, es muss da keine Trennung geben zwischen Liebe und gutem Zusammenleben, du kannst beides haben, wenn du dich dafür entscheidest.
Schau dir aus deiner Schwärmerei deine Gefühle an, was da alles hochkommt, das willst Du leben, das musst du nicht mit der Sängerin verwirklichen, sie ist nur der Impuls dazu!
Viel Mut wünsch ich Dir!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2018 um 10:39

Ich sehe das ganze echt locker, lass die leute doch machen, solange niemand zu Schaden kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2018 um 11:12

Dankeschön für die Antworten,

es ist wirklich erstaunlich wie gut ein Außenstehender Probleme erkennen kann für die man selber blind ist. Und wie heftig sich so ein Unterbewußtsein melden kann wenn im Leben was schief läuft. 
Das ich ein Problem hab musste ich schon feststellen. Das hat sich bei mir durch Angstzustände und Panikattacken bemerkbar gemacht.  Pillen haben da nicht wirklich nachhaltig geholfen und wie ich mittlerweile weiß, können sie das auch nicht. Zum Psychologen zu gehen ist nicht ganz einfach und ich hab auch bezweifelt, dass es was bringt. Vor ein paar Monaten hat mir mein Kumpel dann nen Tip gegeben wie seine Frau, die auch solche Probleme hatte, es geschafft hat diese los zu werden. Nämlich über die Methoden von Klaus Bernhardt, der auf wissenschaftliche Weise erklärt wie das Gehirn/Unterbewußtsein funktioniert (kann man auf seiner Webseite in den Podcasts erfahren), und Techniken die man dagegen anwenden kann. Ich muß gleich zur Arbeit, deswegen kann ich nicht ausführlicher werden.

Danke nochmal, jetzt sehe ich dass ich kein neues Problem hab, sondern nur neue Symptome.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2018 um 14:48
In Antwort auf dory_981615

Das ist keine Verliebtheit/Liebe im herkömmlichen Sinne, das ist Kompensation von Defiziten.

Scheinbar hast Du gedacht, Du kannst Deine eigene Psyche austricksen, indem Du eine Beziehung ohne Liebe als rationale Entscheidung eingegangen bist.

In solchen Vernunftsbeziehungen macht sich immer irgendwann ein emotionales Defizit breit und will kompensiert werden. Jetzt hast Du den Salat und da Du scheinbar eine Heidenangst vor emotional tiefer gehenden Bindungen hast, hat sich Deine Psyche ein unerreichbares Ziel gesucht.

Die Schockverliebtheit, die innere Leere und auch die beginnende Depression sind nur Anzeichen (Auswirkungen) dafür, dass Du ein Leben lebst, was Du für rational richtig hältst, was aber für Dich, Dein Herz und Deine Seele kontraproduktiv ist.

Da gibt es nun zwei Möglichkeiten. Du begibst Dich in professionelle Hände und klärst die Ursache(n) für Deine emotionale Bindungsangst auf oder Du gestehst Dir ein, dass ein Leben ohne Liebe ein defizitäres Leben ist und änderst gedanklich und praktisch etwas daran.

Du solltest Dein eigenes Fiasko Deiner Freundin nur erzählen, wenn sie schon weiß, dass Du mit ihr eine Zweckbeziehung eingegangen bist. Wenn sie Deine Beweggründe für das Eingehen der Beziehung nämlich nicht kennt, wird sie aus allen Wolken fallen und es wird emotional für sie sehr verletztend sein, dass Du sie benutzt hast, weil Du zwar keine Liebe aber trotzdem eine Beziehung wolltest.

Wie ist meine Beziehung?

Für mich:
Ganz klar nicht erfüllend! Letztens hab ich auf der Arbeit mit meiner Freundin telefoniert. Da fragt mich ein Kollege ob ich in einer Warteschleife
von nem Call-Center hänge. Anders herum höre ich ihr auch oftmals nicht richtig zu, weil sie mir immer die selben sachen von der Arbeit und ihren Aquaristikhobby Forumsbekanntschaften erzählt,
und ich ab ner Stunde am Telefon (mittlerweile hätte man sich schon längt treffen können) nen lahmen Arm bekomme. Sag ich was dazu ist sie beleidigt.
Sie ist ein ziemlich egoistischer Mensch, eine Eigenschaft, die den wenigsten Menschen nachsehe. Sie hatte eine scheiß Kindheit (Elternhaus) was sich mit einer starken Neurodermitis gezeigt hat, das Cortison und die Folgen wurden zu ner scheiß Schulzeit. Mit zwölf ist sie dann im Urlaub von ihrem Schwarm zum Sex gezwungen worden. Mit vierzehn ist sie dann selber aktiv geworden und hat sich ihre Freunde nach dem Nutzen für sie ausgesucht (wer hatte ne Vespa und konnte sie überall rumfahren). Die richtigen Beziehungen alles Psychopathen, die sie teilweise geschlagen und betrogen haben. Der einzige vernünftige Ex, für den sie aus dem Norden ins Ruhrgebiet gezogen ist, hat sie nach nem Jahr verlassen.
Schon ein Grund für die Psyche nen Egoismus als Schutz zu entwickeln.

Die Sexualität lässt im Laufe einer Beziehung nach, das ist wohl normal. Ich weiß nicht wie viele Jahre es her ist, da hatte sie mehrere Steißbeinabszesse mit mehreren Operationen wegen einer dabei entstandenen MRSA-Infektion. Danach ist noch ein paar mal was gelaufen aber dann war Schluß, teils wegen ihrer Komplexe aufgrund der Narbe am Hintern und weil sie ihren Körper hasst. Sie ist ein Jahr älter als ich und vergleicht sich gerne mit mitte zwanzigjährigen Models, so putzt man sich gekonnt runter. Was soll ich ihr dazu noch erklären.
Andererseits hat sie die Angst vor meinem Durchmesser (der ihr anfangs unbekannte Erlebnisse verschafft hat) entwickelt, sie könnte wie nach einer Schwangerschaft auf die Dauer inkontinent werden.

Meine frühe Enwicklung was Sexualität und Beziehung angeht war natürlich auch gestört. Erst mal hat Der nirgendswo rein gepasst, außerdem hat die Handhabung selbst von King-Size Gummis oft zu einer Überreizung und sehr frühem Abschluß geführt. Verliebt war ich vier mal, immer unglücklich ohne Erwiederung. Daher meine Abneigung zu diesem Gefühl.

Warum bin ich in der Beziehung? Erstmal aus Verantwortungsgefühl gegenüber meiner Freundin, was warscheinlich Quatsch ist, da sie gegenüber mir viel Kontaktfreudiger ist und nie lange allein war.
Ich hab allerdings große Angst alleine zu sein.

Für Sie:
Sie hatte sich in mich verliebt. Sie schätzt/liebt mich immer noch und sagt mir das. Letztens kam sie noch mit einigen Geschichten aus unserer Anfangszeit, was mich wirklich überrascht hat.
 Allerdings hilft mir das oft nicht viel. Die Zyklusbedingten Stimmungsschwankungen, bei denen ich einiges Einstecken musste, sind deutlich zurückgegangen was die Beziehung deutlich harmonischer gemacht hat. Aber sie hat mir auch schon offenbart, dass sie nicht aus mir schlau wird, mich immer noch nicht kennt und mich für einen recht emotionslosen Menschen hält. Das mach den Wert von schätzen/lieben ziemlich zunichte.
Das kommt davon wenn man nie fragt (sich interressiert) oder mal ne Redepause macht und mir zuhört. Darauf hingewiesen hab ich schon oft.
Ein weiteres Problem ist ihre Morgenmuffligkeit - morgentlicher Hautkontakt/kuscheln unmöglich. Zudem glaube ich dass sie einige Panikattacken ausgelöst hat indem sie mir beim schlafen die Nase zuhält wenn ich schnarche oder mich anpöbelt wenn ich mich einmal zu oft gedreht hab und sie damit mutwillig vom schlafen abhalte. Im Halbschlaf sitzt sowas! einschlafen für mich unmöglich, hatte im Affekt auch schon mit dem Gedanken gespielt ihr den Schlüssel auf den Tisch zu legen und nach Hause zu fahren.
Das ein zusammenziehen nicht klappen würde sehen wir beide ein. Ihre Wunschvorstellung war dass wir heiraten und ich kauf ein Haus mit zwei Wohnungen.
Meine Meinung zum Heiraten ist dass es nur Sinn bei Familiengründungen macht, ansonsten hilfts nur dem Staat, weil dann ein anderer Zahlen muss wenn was schief läuft.

Ganz klar, mein Unterbewußtsein weiß das mein Leben in die falsche Richtung läuft und schickt mir Panikattacken und Schmerzen, damit ich aktiv werde und was ändere.
Und weil dass immer noch nicht gereicht hat, die nächste Eskalationsstufe - Liebeskummersymptome.
Klaus Bernhardt hat gewarnt: Das Unterbewußtsein ist um ein vielfaches Leistungsfähiger als der bewusste Verstand.
Wenn man die Ursache für dessen Warnungen nicht abstellt und nur die Symptome behandelt, nimmt das Unterbewußtsein den nächsten Kanal für Warnungen und brät einem noch stärker eins über.

Ich unterscheide zwischen Liebe und Verliebtheit, ne Abneigung hab ich gegen das letztere, weil es immer wieder Kummer verursacht.
Kann man sich nur nicht aussuchen.  

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2018 um 14:49
In Antwort auf dory_981615

Das ist keine Verliebtheit/Liebe im herkömmlichen Sinne, das ist Kompensation von Defiziten.

Scheinbar hast Du gedacht, Du kannst Deine eigene Psyche austricksen, indem Du eine Beziehung ohne Liebe als rationale Entscheidung eingegangen bist.

In solchen Vernunftsbeziehungen macht sich immer irgendwann ein emotionales Defizit breit und will kompensiert werden. Jetzt hast Du den Salat und da Du scheinbar eine Heidenangst vor emotional tiefer gehenden Bindungen hast, hat sich Deine Psyche ein unerreichbares Ziel gesucht.

Die Schockverliebtheit, die innere Leere und auch die beginnende Depression sind nur Anzeichen (Auswirkungen) dafür, dass Du ein Leben lebst, was Du für rational richtig hältst, was aber für Dich, Dein Herz und Deine Seele kontraproduktiv ist.

Da gibt es nun zwei Möglichkeiten. Du begibst Dich in professionelle Hände und klärst die Ursache(n) für Deine emotionale Bindungsangst auf oder Du gestehst Dir ein, dass ein Leben ohne Liebe ein defizitäres Leben ist und änderst gedanklich und praktisch etwas daran.

Du solltest Dein eigenes Fiasko Deiner Freundin nur erzählen, wenn sie schon weiß, dass Du mit ihr eine Zweckbeziehung eingegangen bist. Wenn sie Deine Beweggründe für das Eingehen der Beziehung nämlich nicht kennt, wird sie aus allen Wolken fallen und es wird emotional für sie sehr verletztend sein, dass Du sie benutzt hast, weil Du zwar keine Liebe aber trotzdem eine Beziehung wolltest.

Wie ist meine Beziehung?

Für mich:
Ganz klar nicht erfüllend! Letztens hab ich auf der Arbeit mit meiner Freundin telefoniert. Da fragt mich ein Kollege ob ich in einer Warteschleife
von nem Call-Center hänge. Anders herum höre ich ihr auch oftmals nicht richtig zu, weil sie mir immer die selben sachen von der Arbeit und ihren Aquaristikhobby Forumsbekanntschaften erzählt,
und ich ab ner Stunde am Telefon (mittlerweile hätte man sich schon längt treffen können) nen lahmen Arm bekomme. Sag ich was dazu ist sie beleidigt.
Sie ist ein ziemlich egoistischer Mensch, eine Eigenschaft, die den wenigsten Menschen nachsehe. Sie hatte eine scheiß Kindheit (Elternhaus) was sich mit einer starken Neurodermitis gezeigt hat, das Cortison und die Folgen wurden zu ner scheiß Schulzeit. Mit zwölf ist sie dann im Urlaub von ihrem Schwarm zum Sex gezwungen worden. Mit vierzehn ist sie dann selber aktiv geworden und hat sich ihre Freunde nach dem Nutzen für sie ausgesucht (wer hatte ne Vespa und konnte sie überall rumfahren). Die richtigen Beziehungen alles Psychopathen, die sie teilweise geschlagen und betrogen haben. Der einzige vernünftige Ex, für den sie aus dem Norden ins Ruhrgebiet gezogen ist, hat sie nach nem Jahr verlassen.
Schon ein Grund für die Psyche nen Egoismus als Schutz zu entwickeln.

Die Sexualität lässt im Laufe einer Beziehung nach, das ist wohl normal. Ich weiß nicht wie viele Jahre es her ist, da hatte sie mehrere Steißbeinabszesse mit mehreren Operationen wegen einer dabei entstandenen MRSA-Infektion. Danach ist noch ein paar mal was gelaufen aber dann war Schluß, teils wegen ihrer Komplexe aufgrund der Narbe am Hintern und weil sie ihren Körper hasst. Sie ist ein Jahr älter als ich und vergleicht sich gerne mit mitte zwanzigjährigen Models, so putzt man sich gekonnt runter. Was soll ich ihr dazu noch erklären.
Andererseits hat sie die Angst vor meinem Durchmesser (der ihr anfangs unbekannte Erlebnisse verschafft hat) entwickelt, sie könnte wie nach einer Schwangerschaft auf die Dauer inkontinent werden.

Meine frühe Enwicklung was Sexualität und Beziehung angeht war natürlich auch gestört. Erst mal hat Der nirgendswo rein gepasst, außerdem hat die Handhabung selbst von King-Size Gummis oft zu einer Überreizung und sehr frühem Abschluß geführt. Verliebt war ich vier mal, immer unglücklich ohne Erwiederung. Daher meine Abneigung zu diesem Gefühl.

Warum bin ich in der Beziehung? Erstmal aus Verantwortungsgefühl gegenüber meiner Freundin, was warscheinlich Quatsch ist, da sie gegenüber mir viel Kontaktfreudiger ist und nie lange allein war.
Ich hab allerdings große Angst alleine zu sein.

Für Sie:
Sie hatte sich in mich verliebt. Sie schätzt/liebt mich immer noch und sagt mir das. Letztens kam sie noch mit einigen Geschichten aus unserer Anfangszeit, was mich wirklich überrascht hat.
 Allerdings hilft mir das oft nicht viel. Die Zyklusbedingten Stimmungsschwankungen, bei denen ich einiges Einstecken musste, sind deutlich zurückgegangen was die Beziehung deutlich harmonischer gemacht hat. Aber sie hat mir auch schon offenbart, dass sie nicht aus mir schlau wird, mich immer noch nicht kennt und mich für einen recht emotionslosen Menschen hält. Das mach den Wert von schätzen/lieben ziemlich zunichte.
Das kommt davon wenn man nie fragt (sich interressiert) oder mal ne Redepause macht und mir zuhört. Darauf hingewiesen hab ich schon oft.
Ein weiteres Problem ist ihre Morgenmuffligkeit - morgentlicher Hautkontakt/kuscheln unmöglich. Zudem glaube ich dass sie einige Panikattacken ausgelöst hat indem sie mir beim schlafen die Nase zuhält wenn ich schnarche oder mich anpöbelt wenn ich mich einmal zu oft gedreht hab und sie damit mutwillig vom schlafen abhalte. Im Halbschlaf sitzt sowas! einschlafen für mich unmöglich, hatte im Affekt auch schon mit dem Gedanken gespielt ihr den Schlüssel auf den Tisch zu legen und nach Hause zu fahren.
Das ein zusammenziehen nicht klappen würde sehen wir beide ein. Ihre Wunschvorstellung war dass wir heiraten und ich kauf ein Haus mit zwei Wohnungen.
Meine Meinung zum Heiraten ist dass es nur Sinn bei Familiengründungen macht, ansonsten hilfts nur dem Staat, weil dann ein anderer Zahlen muss wenn was schief läuft.

Ganz klar, mein Unterbewußtsein weiß das mein Leben in die falsche Richtung läuft und schickt mir Panikattacken und Schmerzen, damit ich aktiv werde und was ändere.
Und weil dass immer noch nicht gereicht hat, die nächste Eskalationsstufe - Liebeskummersymptome.
Klaus Bernhardt hat gewarnt: Das Unterbewußtsein ist um ein vielfaches Leistungsfähiger als der bewusste Verstand.
Wenn man die Ursache für dessen Warnungen nicht abstellt und nur die Symptome behandelt, nimmt das Unterbewußtsein den nächsten Kanal für Warnungen und brät einem noch stärker eins über.

Ich unterscheide zwischen Liebe und Verliebtheit, ne Abneigung hab ich gegen das letztere, weil es immer wieder Kummer verursacht.
Kann man sich nur nicht aussuchen.  

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2018 um 14:51
In Antwort auf ride46m

Wie ist meine Beziehung?

Für mich:
Ganz klar nicht erfüllend! Letztens hab ich auf der Arbeit mit meiner Freundin telefoniert. Da fragt mich ein Kollege ob ich in einer Warteschleife
von nem Call-Center hänge. Anders herum höre ich ihr auch oftmals nicht richtig zu, weil sie mir immer die selben sachen von der Arbeit und ihren Aquaristikhobby Forumsbekanntschaften erzählt,
und ich ab ner Stunde am Telefon (mittlerweile hätte man sich schon längt treffen können) nen lahmen Arm bekomme. Sag ich was dazu ist sie beleidigt.
Sie ist ein ziemlich egoistischer Mensch, eine Eigenschaft, die den wenigsten Menschen nachsehe. Sie hatte eine scheiß Kindheit (Elternhaus) was sich mit einer starken Neurodermitis gezeigt hat, das Cortison und die Folgen wurden zu ner scheiß Schulzeit. Mit zwölf ist sie dann im Urlaub von ihrem Schwarm zum Sex gezwungen worden. Mit vierzehn ist sie dann selber aktiv geworden und hat sich ihre Freunde nach dem Nutzen für sie ausgesucht (wer hatte ne Vespa und konnte sie überall rumfahren). Die richtigen Beziehungen alles Psychopathen, die sie teilweise geschlagen und betrogen haben. Der einzige vernünftige Ex, für den sie aus dem Norden ins Ruhrgebiet gezogen ist, hat sie nach nem Jahr verlassen.
Schon ein Grund für die Psyche nen Egoismus als Schutz zu entwickeln.

Die Sexualität lässt im Laufe einer Beziehung nach, das ist wohl normal. Ich weiß nicht wie viele Jahre es her ist, da hatte sie mehrere Steißbeinabszesse mit mehreren Operationen wegen einer dabei entstandenen MRSA-Infektion. Danach ist noch ein paar mal was gelaufen aber dann war Schluß, teils wegen ihrer Komplexe aufgrund der Narbe am Hintern und weil sie ihren Körper hasst. Sie ist ein Jahr älter als ich und vergleicht sich gerne mit mitte zwanzigjährigen Models, so putzt man sich gekonnt runter. Was soll ich ihr dazu noch erklären.
Andererseits hat sie die Angst vor meinem Durchmesser (der ihr anfangs unbekannte Erlebnisse verschafft hat) entwickelt, sie könnte wie nach einer Schwangerschaft auf die Dauer inkontinent werden.

Meine frühe Enwicklung was Sexualität und Beziehung angeht war natürlich auch gestört. Erst mal hat Der nirgendswo rein gepasst, außerdem hat die Handhabung selbst von King-Size Gummis oft zu einer Überreizung und sehr frühem Abschluß geführt. Verliebt war ich vier mal, immer unglücklich ohne Erwiederung. Daher meine Abneigung zu diesem Gefühl.

Warum bin ich in der Beziehung? Erstmal aus Verantwortungsgefühl gegenüber meiner Freundin, was warscheinlich Quatsch ist, da sie gegenüber mir viel Kontaktfreudiger ist und nie lange allein war.
Ich hab allerdings große Angst alleine zu sein.

Für Sie:
Sie hatte sich in mich verliebt. Sie schätzt/liebt mich immer noch und sagt mir das. Letztens kam sie noch mit einigen Geschichten aus unserer Anfangszeit, was mich wirklich überrascht hat.
 Allerdings hilft mir das oft nicht viel. Die Zyklusbedingten Stimmungsschwankungen, bei denen ich einiges Einstecken musste, sind deutlich zurückgegangen was die Beziehung deutlich harmonischer gemacht hat. Aber sie hat mir auch schon offenbart, dass sie nicht aus mir schlau wird, mich immer noch nicht kennt und mich für einen recht emotionslosen Menschen hält. Das mach den Wert von schätzen/lieben ziemlich zunichte.
Das kommt davon wenn man nie fragt (sich interressiert) oder mal ne Redepause macht und mir zuhört. Darauf hingewiesen hab ich schon oft.
Ein weiteres Problem ist ihre Morgenmuffligkeit - morgentlicher Hautkontakt/kuscheln unmöglich. Zudem glaube ich dass sie einige Panikattacken ausgelöst hat indem sie mir beim schlafen die Nase zuhält wenn ich schnarche oder mich anpöbelt wenn ich mich einmal zu oft gedreht hab und sie damit mutwillig vom schlafen abhalte. Im Halbschlaf sitzt sowas! einschlafen für mich unmöglich, hatte im Affekt auch schon mit dem Gedanken gespielt ihr den Schlüssel auf den Tisch zu legen und nach Hause zu fahren.
Das ein zusammenziehen nicht klappen würde sehen wir beide ein. Ihre Wunschvorstellung war dass wir heiraten und ich kauf ein Haus mit zwei Wohnungen.
Meine Meinung zum Heiraten ist dass es nur Sinn bei Familiengründungen macht, ansonsten hilfts nur dem Staat, weil dann ein anderer Zahlen muss wenn was schief läuft.

Ganz klar, mein Unterbewußtsein weiß das mein Leben in die falsche Richtung läuft und schickt mir Panikattacken und Schmerzen, damit ich aktiv werde und was ändere.
Und weil dass immer noch nicht gereicht hat, die nächste Eskalationsstufe - Liebeskummersymptome.
Klaus Bernhardt hat gewarnt: Das Unterbewußtsein ist um ein vielfaches Leistungsfähiger als der bewusste Verstand.
Wenn man die Ursache für dessen Warnungen nicht abstellt und nur die Symptome behandelt, nimmt das Unterbewußtsein den nächsten Kanal für Warnungen und brät einem noch stärker eins über.

Ich unterscheide zwischen Liebe und Verliebtheit, ne Abneigung hab ich gegen das letztere, weil es immer wieder Kummer verursacht.
Kann man sich nur nicht aussuchen.  

 

Entschuldigung für den doppelpost, ist mir schon zum zweiten mal passiert. Beim ersten mal senden bekomm ich immer ne Fehlermeldung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2018 um 15:28
In Antwort auf ride46m

Wie ist meine Beziehung?

Für mich:
Ganz klar nicht erfüllend! Letztens hab ich auf der Arbeit mit meiner Freundin telefoniert. Da fragt mich ein Kollege ob ich in einer Warteschleife
von nem Call-Center hänge. Anders herum höre ich ihr auch oftmals nicht richtig zu, weil sie mir immer die selben sachen von der Arbeit und ihren Aquaristikhobby Forumsbekanntschaften erzählt,
und ich ab ner Stunde am Telefon (mittlerweile hätte man sich schon längt treffen können) nen lahmen Arm bekomme. Sag ich was dazu ist sie beleidigt.
Sie ist ein ziemlich egoistischer Mensch, eine Eigenschaft, die den wenigsten Menschen nachsehe. Sie hatte eine scheiß Kindheit (Elternhaus) was sich mit einer starken Neurodermitis gezeigt hat, das Cortison und die Folgen wurden zu ner scheiß Schulzeit. Mit zwölf ist sie dann im Urlaub von ihrem Schwarm zum Sex gezwungen worden. Mit vierzehn ist sie dann selber aktiv geworden und hat sich ihre Freunde nach dem Nutzen für sie ausgesucht (wer hatte ne Vespa und konnte sie überall rumfahren). Die richtigen Beziehungen alles Psychopathen, die sie teilweise geschlagen und betrogen haben. Der einzige vernünftige Ex, für den sie aus dem Norden ins Ruhrgebiet gezogen ist, hat sie nach nem Jahr verlassen.
Schon ein Grund für die Psyche nen Egoismus als Schutz zu entwickeln.

Die Sexualität lässt im Laufe einer Beziehung nach, das ist wohl normal. Ich weiß nicht wie viele Jahre es her ist, da hatte sie mehrere Steißbeinabszesse mit mehreren Operationen wegen einer dabei entstandenen MRSA-Infektion. Danach ist noch ein paar mal was gelaufen aber dann war Schluß, teils wegen ihrer Komplexe aufgrund der Narbe am Hintern und weil sie ihren Körper hasst. Sie ist ein Jahr älter als ich und vergleicht sich gerne mit mitte zwanzigjährigen Models, so putzt man sich gekonnt runter. Was soll ich ihr dazu noch erklären.
Andererseits hat sie die Angst vor meinem Durchmesser (der ihr anfangs unbekannte Erlebnisse verschafft hat) entwickelt, sie könnte wie nach einer Schwangerschaft auf die Dauer inkontinent werden.

Meine frühe Enwicklung was Sexualität und Beziehung angeht war natürlich auch gestört. Erst mal hat Der nirgendswo rein gepasst, außerdem hat die Handhabung selbst von King-Size Gummis oft zu einer Überreizung und sehr frühem Abschluß geführt. Verliebt war ich vier mal, immer unglücklich ohne Erwiederung. Daher meine Abneigung zu diesem Gefühl.

Warum bin ich in der Beziehung? Erstmal aus Verantwortungsgefühl gegenüber meiner Freundin, was warscheinlich Quatsch ist, da sie gegenüber mir viel Kontaktfreudiger ist und nie lange allein war.
Ich hab allerdings große Angst alleine zu sein.

Für Sie:
Sie hatte sich in mich verliebt. Sie schätzt/liebt mich immer noch und sagt mir das. Letztens kam sie noch mit einigen Geschichten aus unserer Anfangszeit, was mich wirklich überrascht hat.
 Allerdings hilft mir das oft nicht viel. Die Zyklusbedingten Stimmungsschwankungen, bei denen ich einiges Einstecken musste, sind deutlich zurückgegangen was die Beziehung deutlich harmonischer gemacht hat. Aber sie hat mir auch schon offenbart, dass sie nicht aus mir schlau wird, mich immer noch nicht kennt und mich für einen recht emotionslosen Menschen hält. Das mach den Wert von schätzen/lieben ziemlich zunichte.
Das kommt davon wenn man nie fragt (sich interressiert) oder mal ne Redepause macht und mir zuhört. Darauf hingewiesen hab ich schon oft.
Ein weiteres Problem ist ihre Morgenmuffligkeit - morgentlicher Hautkontakt/kuscheln unmöglich. Zudem glaube ich dass sie einige Panikattacken ausgelöst hat indem sie mir beim schlafen die Nase zuhält wenn ich schnarche oder mich anpöbelt wenn ich mich einmal zu oft gedreht hab und sie damit mutwillig vom schlafen abhalte. Im Halbschlaf sitzt sowas! einschlafen für mich unmöglich, hatte im Affekt auch schon mit dem Gedanken gespielt ihr den Schlüssel auf den Tisch zu legen und nach Hause zu fahren.
Das ein zusammenziehen nicht klappen würde sehen wir beide ein. Ihre Wunschvorstellung war dass wir heiraten und ich kauf ein Haus mit zwei Wohnungen.
Meine Meinung zum Heiraten ist dass es nur Sinn bei Familiengründungen macht, ansonsten hilfts nur dem Staat, weil dann ein anderer Zahlen muss wenn was schief läuft.

Ganz klar, mein Unterbewußtsein weiß das mein Leben in die falsche Richtung läuft und schickt mir Panikattacken und Schmerzen, damit ich aktiv werde und was ändere.
Und weil dass immer noch nicht gereicht hat, die nächste Eskalationsstufe - Liebeskummersymptome.
Klaus Bernhardt hat gewarnt: Das Unterbewußtsein ist um ein vielfaches Leistungsfähiger als der bewusste Verstand.
Wenn man die Ursache für dessen Warnungen nicht abstellt und nur die Symptome behandelt, nimmt das Unterbewußtsein den nächsten Kanal für Warnungen und brät einem noch stärker eins über.

Ich unterscheide zwischen Liebe und Verliebtheit, ne Abneigung hab ich gegen das letztere, weil es immer wieder Kummer verursacht.
Kann man sich nur nicht aussuchen.  

 

Oh je ... das sind ja wirklich ganz viele Baustellen auf einmal.

Zu Deiner Freundin sage ich nur so viel, dass eine Frau, die ihren Körper hasst, niemals eine zufriedene Partnerin sein kann, egal was der Partner veranstaltet.

Wenn Du Zugang zu Deinem Unterbewußtsein haben willst, solltest Du als erstes wieder lernen, auf Dein Bauchgefühl hören.

Ich bin mir sicher, dass Dein Bauchgefühl bei dem Wunsch Deiner Freundin - zusammenzuziehen und zu heiraten - ne Menge Krawall gemacht hat. Oder?

Wieso macht Dir der Gedanke ... alleine zu sein ... so viel Angst? Was ist so schlimm daran, das eigene Leben in seinen Händen zu halten und Verantwortung für sich selbst zu übernehmen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2018 um 18:03

Warum eigentlich ausgerechnet Lana? Die macht doch nur Depri Mucke. Kannst du dich nicht in einen positiveren Star schockverlieben?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Suche alte Geschichte aus diesem Forum
Von: remling
neu
26. April 2018 um 15:12
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen