Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schnarchen und schlechter Sex - hat so eine Beziehung Sinn?

Schnarchen und schlechter Sex - hat so eine Beziehung Sinn?

6. März 2011 um 22:34

Also, nach 13 J. Ehe hatte ich vor zwei Monaten erstmals einen neuen Partner gefunden. Es stellte sich heraus, dass er so laut schnarcht, dass ich nachts davon aufwache, ich ging dann immer aufs Sofa, damit ich überhaupt schlafen konnte. Beim Sex meinte er, bisher hätten alle seine Partnerinnen (mir sind mind. 4 bekannt) beim normalen GV einen Orgasmus mit ihm zusammen bekommen, er sehe auf Dauer nicht ein, dass er da nachhelfen soll und machte es auch nur sehr halbherzig. Über beide Dinge versuchte ich, mit ihm zu reden. Er tat sich damit sehr schwer, war direkt beleidigt, zum Schnarchen meinte er, seine Mutter hätte sich bei seinem Vater auch daran gewöhnt. Reden wäre noch nie sein Ding gewesen, er sei eben so.
Jetzt ist mir letzte Nacht der Kragen geplatzt, ich hab ihn beim Schnarchen geweckt und wollte, dass er mal auf dem Sofa schläft, ich war ziemlich aggressiv, weil ich schon wieder nicht schlafen konnte. Er stand dann auch auf.
Heute morgen hatte er all seine Sachen gepackt und war weg. Ich rief ihn an, er ging nicht ans Telefon. Hab ihm eine SMS geschrieben, dass es mir leid tut, dass ich so aggressiv war, aber ich nicht möchte, dass sein Schnarchen nur mein Problem ist.
Bis jetzt hat er sich nicht gemeldet. Er hat auch gute Seiten: er geht ganz toll mit meinen Kindern um, der Sex mit ihm ist schon sehr aufregend, er ist sehr zuverlässig und nimmt sich Zeit für mich. Soll ich mich nochmal bei ihm melden oder es durchhalten und froh sein, dass er weg ist? Was meint ihr?

Mehr lesen

6. März 2011 um 22:43

Schlechter Sex
der sehr aufregend ist, was ist denn das für eine Aussage.
Wenn du damit zufrieden bist, was soll man dann sagen. Lies doch mal durch , was du geschrieben hast. Du mußt dich an sein Schnarchen gewöhnen, weil es schon seit Generationen so war. Reden ist nicht sein Ding und seine vielen Partnerinnen, haben den Anlassjodler praktiziert und du machst es nun nicht und möchtest mehr von ihm.
Ist das eine Umgebung für KInder, nein.
Gruß melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2011 um 22:59
In Antwort auf melike13

Schlechter Sex
der sehr aufregend ist, was ist denn das für eine Aussage.
Wenn du damit zufrieden bist, was soll man dann sagen. Lies doch mal durch , was du geschrieben hast. Du mußt dich an sein Schnarchen gewöhnen, weil es schon seit Generationen so war. Reden ist nicht sein Ding und seine vielen Partnerinnen, haben den Anlassjodler praktiziert und du machst es nun nicht und möchtest mehr von ihm.
Ist das eine Umgebung für KInder, nein.
Gruß melike

Danke
melike, das wollte ich hören. bin trotzdem ein bisschen unsicher bzw. erstaunt, dass er immerhin mit seiner Frau 6 J. zusammen war und 3 Kinder hat und danach nochmal eine 2jährige und eine 4jährige Beziehung hatte. Halten Frauen sowas so lange aus? Aber ich glaube, da hatte er noch Geld, vielleicht deswegen? Ich kannte eine solche Beziehung bisher weder von mir noch aus dem Bekanntenkreis. LG Powerhorse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2011 um 10:15
In Antwort auf ausra_12548091

Danke
melike, das wollte ich hören. bin trotzdem ein bisschen unsicher bzw. erstaunt, dass er immerhin mit seiner Frau 6 J. zusammen war und 3 Kinder hat und danach nochmal eine 2jährige und eine 4jährige Beziehung hatte. Halten Frauen sowas so lange aus? Aber ich glaube, da hatte er noch Geld, vielleicht deswegen? Ich kannte eine solche Beziehung bisher weder von mir noch aus dem Bekanntenkreis. LG Powerhorse

Ich weiß nicht,
wie leidensfähig die anderen waren oder vielleicht auch naiv.
Geld kann natürlich auch noch eine Rolle spielen. Und wenn man Kinder hat, dann trennt man sich eben nicht so leicht. Und viele warten ja immer noch, dass sich irgendwas, irgendwie, irgendwann bessert. Arbeite an dir und deinem Selbstbewußtsein und lass von so etwas die Finger.
Buchtipp:
Alles für ein bißchen Liebe
Gruß melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2011 um 11:43
In Antwort auf melike13

Ich weiß nicht,
wie leidensfähig die anderen waren oder vielleicht auch naiv.
Geld kann natürlich auch noch eine Rolle spielen. Und wenn man Kinder hat, dann trennt man sich eben nicht so leicht. Und viele warten ja immer noch, dass sich irgendwas, irgendwie, irgendwann bessert. Arbeite an dir und deinem Selbstbewußtsein und lass von so etwas die Finger.
Buchtipp:
Alles für ein bißchen Liebe
Gruß melike

Buchtipp: Alles für ein bisschen Liebe
Hallo melike,
hab gerade im Internet die ersten 20 Seiten durchgelesen. In die Richtung, dass die Frauen von ihm abhängig waren, könnte es bei ihm gehen. Er kann sich selbst offenbar schon nicht so richtig leiden, zankt sich seit 13 J. mit seiner Ex-Frau um Geld und Kinder. Auch sein "Vorwurf", ich hätte nicht genug Zeit für ihn und hätte einen Dickkopf lässt darauf schließen, dass er von früher wenig Widerstand gewohnt war. Da sollte der Abschied eigentlich nicht so schwer fallen. Ich glaube nicht, dass ich selbst besonders gefährdet bin, mich abhängig zu machen. Dafür bin ich viel zu selbstständig und auch zufrieden mit mir selbst. Aber weh tut es trotzdem. Und schon wieder dieser Schmerz, hab erst im letzten Jahr mich von vielen Dingen verabschieden müssen. Deine Antworten haben mir sehr geholfen, weiter Abstand zu gewinnen, es dauert halt, bis der Schmerz nachlässt. Wie auch immer, habe eine super ruhige Nacht hinter mir, bin ausgeschlafen und kann mich auch schon zeitweise wieder auf was anderes konzentrieren. Morgen geht der Stress auf der Arbeit wieder los, da habe ich eh wenig Zeit zum Nachdenken. LG Powerhorse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen