Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schmetterlinge im Winter... Werden sie erfrieren?

Schmetterlinge im Winter... Werden sie erfrieren?

17. Februar 2012 um 20:16 Letzte Antwort: 18. Februar 2012 um 2:34

Hallo zusammen!

Ja, ich fühle den Frühling schon. Aber was mache ich jetzt nur?
ich möchte euch kurz ein Bild über meine Lage verschaffen:

Die Frau um die es geht hat mich früher schon fasziniert, jedoch war ich damals zu schüchtern sie anzusprechen.
Ich habe ihr zwar gesteckt, dass ich "etwas in sie verschossen" bin und sie näher kennen lernen würde... Naja das Ende vom Lied: Ich war zu schüchtern; es entstand kein näherer Kontakt.

Es vergingen inzwischen 7-8 Jahre... Ich traf sie immer mal wieder, wirklich ganz zufällig liefen wir uns über den Weg, es war schon fast unheimlich. Aber im nachhinein betrachtet verflucht romantisch Wir haben uns dann gegrüßt, haben gegrinst und sind weiter gelaufen... Nichts spektakuläres also.

Nun fand ich sie in einem Chat wieder, schrieb etwas mit ihr und unternahm kurz darauf auch was mit ihr. Wir hatten wirklich viel Spaß.
Ich schrieb immer öfter mit ihr und wir verstanden und verstehen uns immernoch wirklich super.
Es geht nun schon einige Monate in denen wir fast jeden Tag Kontakt haben und am Wochenende auch viel miteinander unternehmen (nie großartig alleine, der Freundeskreis ist immer mit von der Partie...) Obwohl ich sie auch schon zuhause besuche, so ist es nicht.

Nunja ich habe festgestellt, dass meine Faszination von damals immernoch anhält und es sehr viel mehr ist als nur ein "verknallt sein".Ihre Ausstrahlung ist unglaublich, ihre Art und weise Dinge zu sehen und zu verarbeiten beeindruckt mich, ihre gute Laune steckt jeden an der sie nur ansieht. Es ist mir unbegreiflich wie eine Frau jemandem so den Kopf verdrehen kann, so dass dieser Mann nicht mehr klar denken kann bei der arbeit und immer nur an sie denkt wenn er schlafen will... Wenn das schon alles wär, wär mein Leben wirklich schön.^^

Aber...

Jetzt kommt das Problem:

Sie sieht mich nur als guten Freund an. Ich denke auch, dass ich nie im Leben ihr Typ von Mann wäre, naja ich weiß es. Irgendwie denke ich mir, ich sollte es sagen, denn: "die schlimmste Liebe ist die unausgesprochene" (weiß nicht von wem das Zitat ist ^^).

Auf der anderen Seite, habe ich da immer schlechte Erfahrungen gemacht. Soll ich nun warten ob sich vielleicht etwas entwickelt? Oder soll ich versuchen sie aus dem Kopf zu bekommen (würde leider heißen, den Kontekt abzubrechen. Und ich bin jemand der das kann. Ich habe kein Problem mit leiden, kenns ja nicht anders^^)? Oder soll ich es ihr doch sagen und damit riskieren, dass die Freundschaft zerstört bzw. für immer beeinträchtigt werden könnte?



Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht aus eigener Erfahrung Ratschläge geben. Würde mich jedenfalls sehr frauen!

Liebe Grüße
Rudolph

Mehr lesen

17. Februar 2012 um 20:32

Was
für ein bescheuerter Titel digga. Was die Braut anbelangt. Vergess sie. Du bist nicht ihr typ, daran wird sich auch nie etwas ändern. Gefühlstechnisch kannst du von glück sprechen, wenn sie in dir so ne art, kleinen, schwulen Bruder sieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2012 um 21:45

Thx
Es gibt immer den sehr geringen Prozentsatz, der besagt, dass sich eine Frau im laufe einer Freundschaft verlieben kann. Nun realistisch ist es wohl nicht daran zu glauben. Also drauf gesch*****!

@hentaisama: Danke für deine Kernaussage. Die Verpackung kannst du wieder haben un dir sonst wohin schieben.

@puschlwuschl: Dein Kommentar kann Ssarkasmus sein oder auch nur auf den Titel bezogen sein^^ (ein meisterstück ich weiß ).
Als Metapher funktionierts jedenfalls.


Im großen und ganzen ein dickes Danke für die schnellen Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Februar 2012 um 2:34

Auch Dir Dankeschön seraphina333
Oh nein sorry, du bist leider wirklich untergegangen :/
Auch ein recht liebes Dankeschön an Dich!

Meine Psyche wird sich freuen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club