Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schmerzen aus der Vergangenheit lassen nicht los

Schmerzen aus der Vergangenheit lassen nicht los

1. Mai 2013 um 2:13

Hallo liebe Mitglieder,

es ist möglich, dass es unzählige Foren über dieses Thema gibt, jedoch bin ich mit meinem speziellen Fall schon (zu) lange alleine. Ich suche eure Hilfe!

Also zu meiner Geschichte ich bin 19 Jahre alt, weiblich und seit 2 Jahren mit meinem Freund ( meiner "großen Liebe" zusammen).
Nach dem ersten halben Jahr hat er ein Auslandsjahr gemacht. Es war sehr schwer für mich, da ich auch sehr eifersüchtig und kontrollierend gewesen bin. Ich habe ihn dann auch für 3 Wochen besucht, es war toll.
So weit so gut. Ich habe mir wirklich sehr viel Mühe gegeben, er hat dies auch getan.
Nach einem halben Jahr Auslandsaufenthalt rief er mich an, sagte mir plötzlich, von heute auf morgen, nachdem er sich die komplette Nacht nicht Gemeldet hatte, dass er mich nicht mehr liebt. Er hat geweint.
Zu diesem Zeitpunkt hatten wir schon meine nächste Anreise gebucht, über meinen und seinen Geburtstag.
Er meinte ich könne kommen, als ein "Kumpel" und auf der Couch übernachten. Ich habe den Flug natürlich storniert.

Es vergingen Monate ( 6 Monate) des Weinens, des Schreiens, des Schmerz, der Depression. Es war nicht auszuhalten, eine unerträgliche Lage. Ich möchte an dieser Stelle sagen, das ist und bleibt das schlimmste Erlebnis meines jungen Lebens.

Jedenfalls kam er nach diesem Halbjahr BeziehungsAUS wieder nach Deutschland. Wir haben uns getroffen, uns sind nach ein paar Wochen wieder zusammengekommen.

Ich habe keinen sexuellen Kontakt gehabt, da ich dazu einfach nicht bereit war und für mich immer Liebe dazu gehörte. Ich habe in meinem Leben auch "nur" mit zwei Männern geschlafen.

Nun erfuhr ich, in dem nächsten Beziehungsmonat, dass er jedoch mit einem Mädchen eine Affäre hatte, mit der er schon zu meiner Zeit befreundet war. Auch hat er schon bei ihr übernachtet, während wir zusammen waren. mit ihr shoppen gegangen Und schließlich auch ( laut seiner Aussage, und ich glaube dies sogar) mit ihr nach unserer Beziehung geschlafen.

Nach einigen Diskussionen, und 4-5 langen Monaten, gingen diese Schmerzen und die tagtäglichen Erinnerungen an dieses für mich so grausame Ereignis langsam in den Hintergrund.

Das Ergebnis

Wir sind jetzt schon wieder fast ein Jahr zusammen.
Und die ständigen Aggressionen auf ihn, auf den Schmerz den er mir zugefügt haben tauchen andauernd, permanent wieder auf. Ich bin ein sehr empfindsames Mädchen.
Er liebt mich sehr, und ist fort an ein sehr guter Freund.
Wirklich. Er tut alles für mich, er bereut vieles, auch das was er getan hat.

Ich habe keine Achtung mehr vor ihm. Es schmerzt mir ständig. Ich habe andauernde schwankende Liebesgefühle.
Ohne ihn kann ich es mir auch nicht vorstellen.
Nur verfolgt mich der Schmerz, welcher die Beziehung auch unerträglich macht, da ich ihn ständig als den Mann sehe, der mir die schlimmste Zeit meines Lebens bereitet hat.

Es tut mir leid für den Text. Bitte helft mir, ich bin so jung und ratlos. Ich habe Angst, vor jedem Schritt den ich tun könnte.

Danke LG

Mehr lesen

1. Mai 2013 um 11:38

Du hast Recht,
wenn du sagst, dass ich mit dem Kopf wirklich versuche Dinge zu ändern, vor allem mein , oft unangebrachtes Verhalten ihm gegenüber.

Und auch wenn du sagst, dass Vertrauen, Ehrlichkeit, Treue und Respekt keine Werte mehr sind die ich mit ihm in Verbindung bringe. Auch wenn ich es wirklich will.

Wir haben schon des öfteren darüber gesprochen, und ehrlich gesagt ist es mir schon unangenehm das Thema anzuschneiden. Ich möchte ja auch nicht immer wieder das selbe hören.

Mein Problem sind meine andauernden Gefühlsschwankungen. Von Euphorie ihn zu sehen, auf: Wow , im moment empfindest du rein gar nichts und fühlst dich als könntest du die Beziehung "grade" beenden.
Ich frage mich, ob das Anzeichen von irgendeinem Psychischen Knacks sein können..

Ich bin so Zwiegestalten zwischen den Gefühlen Liebe und Hass und vor allem Ablehnung.

Vielen Dank für deine Antwort ! Es gibt mir Kraft zu hören, dass auch jemand anderes sich in meine age hineinversetzen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2013 um 11:42

Genau das
habe ich mir auch immer gesagt, aber meine Sehnsucht in den Monaten ohne ihn war, trotz dass ich wirklich sehr stolz bin, größer als alles andere.

Danke, dass du mir geantwortet hast. Ich brauche das grade wirklich sehr.

Da hast du recht, wenn du sagst, dass man so das Verhalten, das wahrhafte Verhalten von jemandem erkennen kann.

Ich habe auch das Gefühl ich distanziere mich zurzeit immer mehr von ihm, wegen den vielen kleinen Streitereien.

Nur fühle ich mich so hilflos, da ich weder glücklich in der Beziehung bin, noch die Kraft habe das zu beenden, da ich mir sicher bin, ich fühle genau diesen Schmerz von Verlust

GlG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2013 um 11:50

Einsichtig
war ich schon immer. Ich erkenne auch genau das was du mir sagst in meinem Verhalten wieder.

Nur hört es sich bei dir so an, als würde ich das extra tun, als tue ich das aus Lust oder Rache.

Ich habe schon öfter gehört, dass es was mit Selbstmitleid zutun hat. Ich weiß nicht genau was das bedeutet.
Ich sitze ja nicht hier und bemitleide mich, weil ich keine Beschäftigung habe..
Es sind ständig wieder aufkommende Gefühle. Ich habe dann auch einfach das Bedürfnis den Schmerz "auszuweinen". Danach bin ich wieder klarer und kann denken, weiß dass das nichts bringt.

Was ich sagen muss, dass es sich innerhalb der Monate schon um einiges reduziert hat. Das gibt mir auch ein wenig Hoffnung, dass ich es vergessen kann.

Ich will mir helfen, ich fühle mich in diesem Gefühlschaos nur hilflos.
Wie soll ich das tun? Wie verzeiht man jemanden? Nicht einfach "verzeihen", sondern vom Herzen.

GlG


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2013 um 14:29

Du hast es perfekt
auf den Punkt gebracht! Vielen Dank für die Eingebung.Ich bin sehr froh um eure Unterstützung ! Wirklich . Ich hätte schon viel eher in ein Forum schreiben sollen.

Auch haben wir super viele kleine Streitereien, wegen unnötigen Dingen. Auch oft durch mich , und meine Laune ausgelöst.

Einerseits lasse ich meine , durch ihn ausgelöste Laune, an ihm aus. Andererseits tut es mir im Nachhinein mehr als nur leid. Ich will mich vertragen und suche dann auch die Zuwendung.

Nur diese unerträgliche schlechte Laune. Sie zerstört wirklich alles. und so sehr ich es will, ich kann sie nicht umgehen!
Es platzt dann einfach. Das hört sich vielleicht seltsam an, aber ich kann mich einfach nicht zurückhalten.
Das belastet auch mich. Ich will so nicht sein. Das bin nicht ich. Ich bin eigentlich ein liebes Mädchen. .

Momentan: der letzte Streit ist gerade mal ein paar Stunden her, und ich fühle weniger, als früher. Weniger weinen, weniger trauern. Mehr Gleichgültigkeit. Aber mein emotionaler Zustand ist total instabil.
Und genau deswegen kann ich keine permanente Entscheidung treffen, weil ich absolut im Dunkeln tappe.

Ich will das es funktioniert..
Aber wie bekomme ich meine Laune in den Griff


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2013 um 14:32

Ja,
da gebe ich dir recht.

Muss dazu jedoch sagen, dass er sich wirklich um 180 gewendet hat. Und trotz einigen Unstimmigkeiten, grundlegend, alles für mich tun würde.

Wir funktionieren auf keinen fall auf Distanz, und zwar von Deutschland nach Kanada.

Das könnte gut sein mit der Kindheit. Bin alleine mit meiner Mutter groß geworden. Zu meinem Vater habe ich kaum Kontakt, was auch sehr traurig ist.

Danke dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2013 um 14:40
In Antwort auf roza_12960187

Du hast es perfekt
auf den Punkt gebracht! Vielen Dank für die Eingebung.Ich bin sehr froh um eure Unterstützung ! Wirklich . Ich hätte schon viel eher in ein Forum schreiben sollen.

Auch haben wir super viele kleine Streitereien, wegen unnötigen Dingen. Auch oft durch mich , und meine Laune ausgelöst.

Einerseits lasse ich meine , durch ihn ausgelöste Laune, an ihm aus. Andererseits tut es mir im Nachhinein mehr als nur leid. Ich will mich vertragen und suche dann auch die Zuwendung.

Nur diese unerträgliche schlechte Laune. Sie zerstört wirklich alles. und so sehr ich es will, ich kann sie nicht umgehen!
Es platzt dann einfach. Das hört sich vielleicht seltsam an, aber ich kann mich einfach nicht zurückhalten.
Das belastet auch mich. Ich will so nicht sein. Das bin nicht ich. Ich bin eigentlich ein liebes Mädchen. .

Momentan: der letzte Streit ist gerade mal ein paar Stunden her, und ich fühle weniger, als früher. Weniger weinen, weniger trauern. Mehr Gleichgültigkeit. Aber mein emotionaler Zustand ist total instabil.
Und genau deswegen kann ich keine permanente Entscheidung treffen, weil ich absolut im Dunkeln tappe.

Ich will das es funktioniert..
Aber wie bekomme ich meine Laune in den Griff


Andere Männer
Ich schaue ab und zu andere Männer an und denke sie sind gutaussehend, aber mehr auch nicht. Kein Hintergedanke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen