Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schmerz trotz fehlender Gefühle ??????

Schmerz trotz fehlender Gefühle ??????

21. Februar 2002 um 13:47

Hallo , ich bin erst 19 Jahre alt und vielleicht fehlt mir für diese Situation einfach die nötige Erfahrung.Darum hoffe ich , dass jemand von Euch mir helfen kann.
Vor 6 Wochen habe ich einen Jungen kennengelernt , der mir zwar sehr symphatisch war aber das wars eben auch.Er wollte sich mit mir treffen.Doch da ich im vergangenen Jahr sehr oft enttäuscht wurde und damit nur sehr schwer zurecht kam , willigte ich lange Zeit nicht ein.Ich hatte zu große Angst.Doch irgendwann dachte ich mir dass ein einfaches Treffen ja nichts zu bedeuten hat und traf mich mit ihm.Es war auch schön.Wir saßen 6 Stunden im Restaurant und redeten über alles mögliche.
Einige Tage später gingen wir ins Kino.Auch das war ganz ok.Anschließend brachte er mich zum Auto und wir küssten uns.Irgendwie wollte ich es ja aber ich merkte auch dass sich so recht keine Gefühle einstellen wollten.Ich hatte ein wahnsinnig schlechtes Gewissen und konnte die ganze Nacht nicht schlafen.Am nächsten Tag sprach ich mit ihm über meine Ängste.Er schien enttäuscht (verständlicherweise) aber er versprach mir alle Zeit zu geben.Ich war erleichtert !
In der folgenden Woche fuhr ich für ein paar Tage in den Urlaub.Ich vermisste ihn und wollte er wäre bei mir gewesen.Da war mir klar dass sich Gefühle schon noch entwickeln würden.Ich schrieb ihm dass ich ihn lieb hätte.
Ich kam aus dem Urlaub und er war ganz anders.Er hatte nur noch wenig Zeit für mich und wir sahen uns immer seltener.Letzte Woche waren wir essen.Auf dem nach Hause-Weg küssten wir uns leidenschaftlich.Auch zum Valentinstag bekam ich eine liebe Nachricht:"(...)auf das Du mich nie mehr vergisst !"
Doch schon am Abend hatte er wieder nur sehr wenig Zeit.Es folgte eine Auseinanderstzung.Am Samstag beschlossen wir dann an unseren Problemen zu arbeiten und es gemeinsam zu versuchen.Ich muss dazu sagen dass ich noch immer nicht 100%-ig von ihm überzeugt war.
Dann am Montag sagte er mir plötzlich dass er keine Gefühle mehr für mich hätte und dass er mich nicht mehr wolle da ich ihm nie zu verstehen gegeben habe dass mir etwas an ihm liegt.
Er hat ja Recht.Vermutlich hätte das mit uns keine Zukunft gehabt aber er war mir doch nicht egal.Vor allem am Valentinstag (4 Tage zuvor) sagt er mir noch wie lieb er mich hat und jetzt bin ich ihm egal ? ich weiß dass ich ihm nie meine Gefühle gezeigt hab und er wohl gedacht haben muss er wäre mir egal.Aber ich merke jetzt er ist mir nicht egal! Was ist das ??????? Liebe ? Gekränkte Eitelkeit ? Es tut mir soooooo weh ihn verloren zu haben.Wie soll ich damit nur klar kommen ? Hat er mich denn jemals wirklich geliebt wenn seine Gefühle so einfach und schnell vergehen können ?????
Bitte helft mir !
MARRY

Mehr lesen

22. Februar 2002 um 8:45

Lieben und verliebt sein
Hallo Marry,

vielleicht hilft Dir der Gedanke, dass verliebt sein ein wahnsinnig intensives aber auch sehr oberflächliches Gefühl ist. Dies führt dazu, dass es nach kurzer Zeit nachlässt und Du offen für neues bist. Lass 2 Wochen ins Land gehen, in denen Du ihn nicht siehst und die Welt schaut schon wieder ganz anders aus.
Er hatte aus seiner Sicht zwei Möglichkeiten darauf zu reagieren, dass Du ihm nicht wirklich etwas von Deinen Gefühlen für ihn gezeigt hast. Entweder kämpfen und es immer wieder probieren in der Hoffnung, dass Du es ihm zeigst oder resignieren, das Kapitel innerlich wegen mangelnder Erfolgsaussicht abschließen und weiter suchen. Er scheint nicht zu den Kämpfern zu gehören und ist weiter gezogen.
Und wenn er Dir vor kurzem noch gesagt hat, dass er Dich lieb hat, dann stimmte das auch. Er war verliebt in Dich! Aber wenn es nicht erwidert wird, löst man sich halt auch schnell wieder von diesem Gefühl, denn man mag sich ja nicht permanent den Kopf einrennen. (Muss gestehen, dass ich es als 19-jähriger auch nicht anders gemacht hab - war auch kein Kämpfer ) )
Anders schaut es aus, wenn aus dieser Verliebtheit nach einiger Zeit ein tieferes Gefühl entsteht. Dies ist dann viel schwieriger zu überwinden und braucht auch längere Zeit. Doch nach nur 6 Wochen ist es in der Regel noch nicht so weit.

Und vielleicht kannst Du ja für Dich die Erfahrung aus dieser Geschichte mitnehmen, dass es nicht unbedingt schadet, dem anderen auch mal zu zeigen, was man für ihn empfindet. Musst ja nicht gleich mit wehenden Fahnen zu ihm überwechseln, aber ihm das Gefühl geben, dass es sich lohnen könnte, kann ungemein hilfreich sein

Kopf hoch, Marry, könnte sein, dass Dein Leben mit 19 noch nicht ganz vorbei ist The next guy is waiting for you!!!

Liebe Grüße

F.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook