Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schmeiße ich meine Ehe weg?

Schmeiße ich meine Ehe weg?

28. Januar 2009 um 11:46 Letzte Antwort: 28. Januar 2009 um 13:39

Hallo Ihr Lieben,

Seit fast genau 9 jahren bin ich nun mit meinem Mann zusammen (seit 3,5 jahren verheiratet)
Nun ist es soweit, dass ich nicht mehr weiss, ob ich weiter mit ihm zusammensein möchte oder nicht.
Es gab im vergangenen jahr einige Veränderungen. Mein Sport, den ich seit über 18 Jahren ausgeführt habe, habe ich an den
Nagel gehängt (einfach keine Lust mehr- für mich war 2008 ausgerichtet auf Olympia- leider habe ich die Quali nicht geschafft).
Danach war so, als ob ich aus einem Dornröschenschlaf aufgewacht wäre- keine ahnung warum, aber ich hatte das Bedürfnis
einfach auszuziehen, um wieder atmen zu können. Das habe ich "natürlich" nicht gemacht- für mich ist die Ehe kein
"heute Lust und morgen nicht mehr" Mit meinem Mann konnte ich nicht sprechen, weil ich das Gefühl hatte, dass immer ein
Gegenargument von ihm kam. Mit der Zeit wurde es dann mit Kommunikation immer weniger, weil ich einfach keine Lust mehr hatte
Ihm irgendetwas zu erzählen, weil er immer zuerst mit irgendwelchen Bedenken kam, anstatt mal sich mit mir zu freuen, wenn ich
Z.Bsp. in meinem Nebenjob als Sporttrainerin potenzielle neue Kunden hätte haben können (weil ich ja dann schon wieder so viel Zeit investiere und nicht zu hause bin).
Am Montag habe ich ihm gesagt, dass ich mich von ihm trennen möchte, weil ich es mir nicht
Vorstellen kann, mit Ihm Kinder zu haben - da habe ich das Gefühl, dass es mir den Hals zuschnürt und in ein paar Jahren genau
Der selben Stelle stehe wo ich jetzt stehe, nur dass da womöglich doch Kinder da sind. Gestern abend hatten wir dann
Nochmal ein Gespräch, bei dem er mir mal wirklich zugehört hat und den Willen gezeigt hat, dass er sich ändern möchte und er es auch
einsieht und unser Kommunikationsproblem erkannt hat.
Er ist ein total lieber und bodenständiger, verantwortungsvoller Mensch- eigentlich so, wie sich viele Frauen ihren Mann wünschen.
Das hört sich vielleicht auch bescheuert an- aber ein für mich großer Punkt, der mich beschäftigt, ist unsere Sexualität.
So, wie er ist, liebt er auch und ich bin vom Typ her leidenschaftlich und äußere dies auch gerne-im Gegensatz zu mir ist
seine Leidenschaft eher nach innen gekehrt und ruhig, was mich manchmal wahnsinnig macht, ja sogar abtörnt und ich es nicht
verstehen kann, wenn es einem doch offensichtlich so viel Spaß macht, man es dann durch "genießerische" Stille zeigt

Aber kann das alles der Grund sein, eine Ehe "weg zu werfen"???
Bitte schreibt mir Eure Erfahrungen, ich komme mir schon so egoistisch vor, weil so viele Beiträge von Fremdgehen und
"mein Partner" schlägt mich doch so viel mehr an Grund haben, sich zu trennen- als meine "lapalie".
Danke!!

Mehr lesen

28. Januar 2009 um 13:39

Lappalie???
Hallo,
ich glaube auch nicht das das eine Lappalie ist wenn du unglücklich bist!!
Du musst dir selbst wichtig sein.
Du warst über 18 Jahre mit deinem Sport beschäftigt. Dein Leben hat dich damit sicher ausgefüllt. Nachdem das vorbei war bist du zum Nachdenken gekommen, und zu dem Schluss das etwas nicht stimmt.
In der Ehe entwickeln sich beide Partner. Keiner ist nach Jahren mehr so wie er mal war. Vielleicht hast du dich auch schneller entwickelt wie dein Mann?
Versucht es doch mal mit Paartherapie. Aber wenn das nicht für dich zu einem guten Ergebnis führt: hör auf dein Bauchgefühl.
Alles Liebe für dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Tiere in der Partnerschaft
Von: karly_12965038
neu
|
28. Januar 2009 um 11:41
Unglückliche Liebe zu älterer Frau
Von: girlskiss
neu
|
28. Januar 2009 um 11:36
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram