Forum / Liebe & Beziehung

Schlussstrich ziehen? und wie?? hilfe!

22. März 2011 um 19:23 Letzte Antwort: 22. März 2011 um 21:21

hey!
ich bin seit fast 3 jahren mit meinem freund zusammen. in unserer beziehung hat es oft streit gegeben. das lag an uns beiden, weil wir beide große sturköpfe sind und die dinge oft komplizierter machen, als sie sind.
ich liebe ihn wirklich sehr, und ich habe mich schon längst in eine für mich sehr ungesunde abhängigkeit begeben, aus der ich nicht mehr rauskomme. als es einmal sehr heftig gekracht hat, dachte ich, er wolle mit mir schluss machen. in einer kurzschlussreaktion habe ich am selben abend versucht, mich mit schlaftabletten umzubringen. glücklicherweise ist das schiefgegangen, aber das war nicht beabsichtigt, ich wollte es in diesem moment wirklich tun, weil ich viel zu viel panik vor dem gedanke ohne ihn zu leben hatte. seitdem ist meine abhängigkeit noch schlimmer geworden. ich habe jeden tag panik- und schweißausbrüche, wenn ich mir nur vorstelle, dass er mich verlassen könnte.

wir haben eine bekannte, die sehr freundlich zu jedem und immer fröhlich und wirklich lieb ist. das ist nicht gespielt, sie ist wirklich so. sie streitet sich nie mit jemanden, und das scheint meinen freund wohl zu faszinieren. da bekommt er ja genau das vorgelebt, was er mit mir nicht hat!

man muss dazu sagen, dass er eigentlich ein sehr friedliebender mensch ist und die streits meist auf mein konto gingen, weil ich sehr emotional bin und wegen meiner angst immer versucht habe, ihn irgendwie an mich zu binden (ich weiß, dass das falsch ist!).

nun hat er mir gesagt, dass er sich seiner gefühle mir gegenüber nicht mehr sicher sei und für besagte bekannte "schwärmen" würde (er sagte, er sei nicht verliebt, aber begeistert)... ich habe ihn auf knien angefleht, mir noch eine chance zu geben, um ihm zu beweisen, dass ich auch locker sein kann und nicht immer nur probleme sehe.

ich weiß ,dass es im grunde dumm ist, eine beziehung zu erhalten, wenn es keinen sinn mehr macht. aber ich bin mir nicht sicher. er hat mir die chance gegeben und hat gemeint, er würde nichts erwarten sondern einfach nur abwarten, was passiert. also liegts an mir, was ich daraus mache.

jetzt meine probleme:
1) ich habe so eine panische angst, dass seine gefühle trotzdem nicht mehr "zurückkommen", weil ich wirklich keinen blassen schimmer habe, wie ich ohne ihn leben soll (das klingt so melodramatisch, aber ich bin nur noch von gedanken um ihn kontrolliert, und das nach 3 jahren)
2) wie stelle ich es an, dass ich nicht mehr so eifersüchtig, ängstlich etc bin und auch einfach mal den kopf ausschalten und genießen kann?
3) wenn ich merken sollte, dass überhaupt nichts mehr geht - wie könnte ich es schaffen, einen schlussstrich zu ziehen? meint ihr, das sei jetzt schon angemessen?

ich weiß, dass ich klinge wie ein kleines kind, aber ich brauche echt hilfe. therapie/psychologe kann ich mir im moment nicht leisten, fühle mich auch nicht in der verfassung dafür.

wäre euch echt dankbar, wenn wir auf die 3 fragen antworten könntet... weiß nicht mehr, was ich noch machen soll .... dankeschön schonmal!

Mehr lesen

22. März 2011 um 19:50

...
es wäre echt lieb, wenn mir jemand helfen könnte...

Gefällt mir

22. März 2011 um 19:55

Danke!
erstmal vielen lieben dank für die antwort!
jaa, in der theorie bin ich ja auch dafür. aber das fällt mir nicht gerade leicht. ich habe mein gesamtes dasein auf ihn aufgebaut in den letzten 3 jahren - mittlerweile bereue ich das sehr. als ich ihn kennenlernte, hab ich mir in der tat keine großen sorgen gemacht, war richtig locker und habe auch oft ohne ihn etwas unternommen etc... es ist schwer, das jetzt alles wieder aufleben zu lassen. ich weiß, dass es mir im endeffekt nur gut tun würde, aber ich muss immerzu an ihn denken wenn ich woanders bin. all meine ziele und wünsche laufen im grunde auf ihn heraus. er ist eben überall ...
ich weiß, dass ich es einfach probieren muss; dass ich wenigstens versuchen muss, ohne ihn "durchzustarten", aber ich habe echt panik davor, dass ich das nicht schaffe.

also meinst du, dass er es noch nicht vollkommen abgehakt hat?

Gefällt mir

22. März 2011 um 20:43


also nachdem was ich lese denke ich...vllt können einige deine situation nicht verstehen aber ich war auch mal so abhängig....und im endeffekt hat nichts geholfen bis ich selber irgendwann gesagt habe..soo jetzt nicht mehr...es kam einfach weil es nicht mehr ging und mich mein verhalten schon so dermaßen angekotzt hat das ich selber keine lust mehr hatte...dann habe ich mir einen neuen gesucht und es war zwar nix ernstes aber es hat geholfen zu vergessen....ich glaube auch die besten tips können dir nicht helfen das muss ganz allein in deinem kopf passieren...vllt hilft es ablenkung zu suchen...versuche deinen alltag so zu gestalten das er nicht mehr so oft drin vorkommt...und sehei hn seltener...mal einen tag nicht...dann 2...dann 3...und sage dir immer wieder (habe ich selber mal gelesen) "nur heute rufe ich ihn nicht an" und das selbe am nächsten tag...denn die vorstellung NIE WIEDER tut einem am meisten weh! setz dich nicht unter druck...und es ist wirklich so...es gibt männer wie sand am meer...es gibt gründe wieso du immer streit willst die dir bestimmt nicht bewusst sind...da fehlt dir dann halt jemand der auch etwas an dir klammert. das würde dir sicherheit geben...also suche dir einen der zu dir passt...und versuche ihn lieber zu vergessen denn sonst kommst du nie raus aus diesem teufelskreis...ich habe mich jetzt auch endgültig getrennt und bin nun alleinerziehend aber ich bin glücklich und es kommt mir vor als wäre eine last abgefallen!
viel glück. du packst das!

Gefällt mir

22. März 2011 um 21:21


Genau so ist es! Ich könnte mich nciht besser ausdrücken.

Bei mir war es leider ähnlich. Er hat Schluss gemacht, sind dann nach 10 Wochen erneut zusammen gekommen, doch nach 1,5 (!) Wo hat er wieder Schluss gemacht, wweil er mich nicht liebt Das ist ein Jahr her und tut heute noch weh!
Ich wusste auch nicht wie ich die nächsten Minuten überleben soll. Das war echt schlimm...

Hoffe, du nimmst die Tipps von ramiye ernst, nur so geht es!

Wünsche dir viel Glück!

Gefällt mir