Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schlussmachen um Beziehung zu retten?

Schlussmachen um Beziehung zu retten?

13. Februar 2007 um 12:57

Hallo ihr lieben,

ich stehe vor einer sehr schwierigen Entscheidung und ich weiß einfach nicht was ich tun soll.

Mein Freund und ich sind seit 1,5 Jahren zusammen. Naja, nicht so ganz, da wir zwischendurch immer mal wieder auseinander waren. Als wir vor etwa 11 Wochen wieder zusammengekommen sind, war zunächst alles perfekt. Wir waren beide sehr glücklich, er hat sich unheimlich viel Mühe gegeben - aber jetzt ist es irgendwie ganz komisch. Ich kann die Situation nicht richtig beschreiben, denn nach außen hin ist er immer noch sehr lieb, aber sein Verhalten ist irgendwie --- gleichgültiger geworden.

Ich habe das Gefühl, dass er alles als selbstverständlich betrachtet, egal was ich tue, dass er mich sozusagen als "Inventar" ansieht (und nicht als die Traumfrau die ich ja eigentlich sein sollte *grins*) Er spielt jedenfalls momentan den Pascha und gibt sich mit nix mehr Mühe. Am sonntag hatten wir dann einen Streit, da sagte er mir, er sei sich seiner Gefühle nicht mehr sicher und wolle evtl. Schluss machen (mal wieder). Am Abend rief er an und machte so als wäre nix, hat gestern auch hier geschlafen und war lieb und nett. Als ich ihn drauf ansprach was das am Sonntag sollte meinte er, er hätte mir das doch alles schon am Telefon gesagt. Hab dann gemeint, ja nur dass er sich nicht mehr sicher sei und ob das jetzt wirklich so ist. Er meinte dann: Nee quatsch.

??????

Nun ja jedenfalls macht mich das alles total fertig. Bin total unglücklich und hab Angst, dass das jetzt alles noch schlimmer wird. Ich möchte mich von ihm trennen. Aber nicht weil ich ihn verlieren will, sondern weil ich will, dass er endlich mal aufwacht. Ich hab die Hoffnung, dass er dadurch wieder auf den Boden kommt, mit seinen Machtspielchen aufhört und wieder normal wird (so wie er es vorher auch war)Ich hab das Gefühl - so nett er auch nach außen hin zu mir ist - dass er ständig versucht mich zu provozieren.

Jetzt könnte das ganze natürlich ein Schuss in den Ofen sein. Es könnte passieren, dass ich Schluss mache, er sagt: cool, hatte ich eh vor und dann ist es aus. Oder er ist so eingeschnappt, dass er sich nicht mehr meldet.

Auf der anderen Seite, wenn er NICHT kämpft, dann weiß ich auch wo ich dran bin... was meint ihr?

lg,

shalana

Mehr lesen

13. Februar 2007 um 13:08

Hi
Ich weiß nur, wenn ich nicht schluss mache, zerreist es mich innerlich, weil ich mich immer mehr quäle (weil ich denke dass er mich nicht mehr liebt o.ä) bis ER dann irgendwann diesen Schritt machen wird - und dann wird es endgültig aus sein. So wie er jetzt ist war er erst ein einziges Mal und das war der absolute Horror. Ich will nicht dass das wieder so anfängt, vor allem da ich momentan in der Uni im totalen Prüfungsstress bin und er mir durch sein Verhalten noch mehr Stress macht. Kann mich gar nicht mehr richtig aufs Lernen konzentrieren weil ich mir nur noch Gedanken um ihn mache

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 15:21

Nun ja...
Ihr könnt mich jetzt von mir aus in der Luft zerfetzen *g*

Aber ich finde deine Idee Schluss zu machen nicht schlecht.

Hatte die selbe Situation auch. Wir waren 2 Jahre zusammen und er hat sich irgendwann nicht mehr so viel Mühe gegeben wie anfangs und ich habe mich nicht mehr wirklich geliebt gefühlt. Ich hab ihn dann auch direkt darauf angesprochen, dass es für mich so aussieht als ob er mich als Selbstverständlichkeit ansieht. Das hat er abgestritten und gesagt er sehe mich nicht als Selbstverständlichkeit, weil er genau wisse, dass andere Männer an mir auch interessiert seien. Nach tagelangem Streit und Diskussionen darüber, ob er mich als Selbstverständlichkeit betrachtet oder nicht, hab ich mich dann dazu überwunden Schluss zu machen. Genau aus dem Grund wie du ihn dir überlegst. Ich dachte mir "du sollt mal sehen, dass es keine Selbstverständlichkeit für einen Mann sein sollte mich als Freundin zu haben". Im Grunde genommen war es sehr kindisch von mir. Das weiss ich selber. Aber ich hab mir gedacht, wenn er es hinnimmt und sich denkt "Na dann eben nicht. Suchst du dir halt einen anderen" dann wäre er eh nicht der Richtige gewesen. Und es hätte mir bestätigt, dass er mich wirklich nicht mehr liebt. So schwer es für mich dann gewesen wäre
Ich hab dann also den Kontakt abgebrochen und nach ca. 1 oder 2 Wochen hat er mich angerufen um sich mit mir zu treffen, weil er (wie er sagte) sich Gedanken gemacht hat über ihn und mich. Und siehe da: Dies war tatsächlich der Fall. Er musste sich eingestehen, dass er mich wirklich als Selbstveständlichkeit angesehen hatte. Ich war Gewohnheitssache für ihn geworden und durch die Trennung sei ihm bewusst geworden, wie viel ich ihm wirklich bedeute. Und dass er in der Zeit ohne mich sehr gelitten hätte. Nicht aus Gewohnheitssache sondern aus Liebe. Seither bemüht er sich wirklich sehr um mich und sagt mir immer wieder, er könne es selbst nicht glauben wie dumm er war. Das ganze ist jetzt schon ziemlich lange her und er zeigt mir immer noch gleich stark wie anfangs, wie sehr er mich schätzt.

ABER: Kann gut gehen, muss es nicht. Das weiss ich selbst. Kann auch sein, dass es Männer gibt die dann denken "Sie hat mir eine zweite Chance gegeben, also gibt sie mir auch eine dritte."

Sei dir ganz sicher mit deiner Entscheidung. Und halte dir vor Augen, dass er evtl. nicht um dich kämpfen würde und du ihn dann verloren hättest.

Ich wünsche dir - wie auch immer du dich entscheidest - alles Gute!

lg, lilalo84

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 15:57
In Antwort auf tilly_12333044

Nun ja...
Ihr könnt mich jetzt von mir aus in der Luft zerfetzen *g*

Aber ich finde deine Idee Schluss zu machen nicht schlecht.

Hatte die selbe Situation auch. Wir waren 2 Jahre zusammen und er hat sich irgendwann nicht mehr so viel Mühe gegeben wie anfangs und ich habe mich nicht mehr wirklich geliebt gefühlt. Ich hab ihn dann auch direkt darauf angesprochen, dass es für mich so aussieht als ob er mich als Selbstverständlichkeit ansieht. Das hat er abgestritten und gesagt er sehe mich nicht als Selbstverständlichkeit, weil er genau wisse, dass andere Männer an mir auch interessiert seien. Nach tagelangem Streit und Diskussionen darüber, ob er mich als Selbstverständlichkeit betrachtet oder nicht, hab ich mich dann dazu überwunden Schluss zu machen. Genau aus dem Grund wie du ihn dir überlegst. Ich dachte mir "du sollt mal sehen, dass es keine Selbstverständlichkeit für einen Mann sein sollte mich als Freundin zu haben". Im Grunde genommen war es sehr kindisch von mir. Das weiss ich selber. Aber ich hab mir gedacht, wenn er es hinnimmt und sich denkt "Na dann eben nicht. Suchst du dir halt einen anderen" dann wäre er eh nicht der Richtige gewesen. Und es hätte mir bestätigt, dass er mich wirklich nicht mehr liebt. So schwer es für mich dann gewesen wäre
Ich hab dann also den Kontakt abgebrochen und nach ca. 1 oder 2 Wochen hat er mich angerufen um sich mit mir zu treffen, weil er (wie er sagte) sich Gedanken gemacht hat über ihn und mich. Und siehe da: Dies war tatsächlich der Fall. Er musste sich eingestehen, dass er mich wirklich als Selbstveständlichkeit angesehen hatte. Ich war Gewohnheitssache für ihn geworden und durch die Trennung sei ihm bewusst geworden, wie viel ich ihm wirklich bedeute. Und dass er in der Zeit ohne mich sehr gelitten hätte. Nicht aus Gewohnheitssache sondern aus Liebe. Seither bemüht er sich wirklich sehr um mich und sagt mir immer wieder, er könne es selbst nicht glauben wie dumm er war. Das ganze ist jetzt schon ziemlich lange her und er zeigt mir immer noch gleich stark wie anfangs, wie sehr er mich schätzt.

ABER: Kann gut gehen, muss es nicht. Das weiss ich selbst. Kann auch sein, dass es Männer gibt die dann denken "Sie hat mir eine zweite Chance gegeben, also gibt sie mir auch eine dritte."

Sei dir ganz sicher mit deiner Entscheidung. Und halte dir vor Augen, dass er evtl. nicht um dich kämpfen würde und du ihn dann verloren hättest.

Ich wünsche dir - wie auch immer du dich entscheidest - alles Gute!

lg, lilalo84


Hallo lilalo,

deine Worte machen mir mut den Schritt zu gehen. Ich habe nur so große Angst davor Bin schon den ganzen Tag am heulen und überlege gerade ob ich bis morgen warten muss. Was auch ziemlich blöd ist, da morgen Valentinstag ist, da kommt er vielleicht mit nem kleinen Geschenk an und ich mache schluss... auch ziemlich blöd.

Ich hab so ne große Angst, dass das nach hinten los geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 16:56
In Antwort auf tehila_11854462


Hallo lilalo,

deine Worte machen mir mut den Schritt zu gehen. Ich habe nur so große Angst davor Bin schon den ganzen Tag am heulen und überlege gerade ob ich bis morgen warten muss. Was auch ziemlich blöd ist, da morgen Valentinstag ist, da kommt er vielleicht mit nem kleinen Geschenk an und ich mache schluss... auch ziemlich blöd.

Ich hab so ne große Angst, dass das nach hinten los geht

@shalana323
hab dir eine PN geschickt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen