Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schluss, weil er sich austoben wollte

Schluss, weil er sich austoben wollte

17. Juni 2006 um 20:01

Hallo zusammen,

bin schon seit anderthalb Jahren getrennt von meiner ersten großen Liebe, aber er und unsere Trennung beschäftigen mich nach wie vor täglich.
Wir kamen zusammen, als er 16 und ich 17 war. Waren 3 Jahre lang ein Paar. Wir waren gegenseitig für den anderen der erste Sexualpartner.
Zum Schluss hin lief es nicht mehr so gut, aber auch nicht wirklich schlecht. Er hatte mir schon immer das Gefühl vermittelt, dass er sich irgendwann noch austoben wollen würde, hatte mir das gegenüber aber nie explizit so gesagt. Als wir dann also gut 3 Jahre zusammen waren, kam es irgendwann zu der verhängnisvollen Unterhaltung, in der er mir ganz offen seine Gedanken mitteilte: "Ich habe dir das nie gesagt, weil ich wusste, dass diese Tatsache wie ein Damoklesschwert über unserer Beziehung schwebt. Ich liebe dich und du bist die Frau meines Lebens, aber für mich stand schon immer fest, dass ich noch Erfahrungen sammeln will, dass ich noch mit anderen Frauen Beziehungen etc. haben will. Und du brauchst das auch."
Na ja, daraufhin trennte ich mich. Er war einverstanden mit der Trennung, meinte, dass er "Respekt vor meiner Entscheidung" hat und dass er glaubt, dass es für uns beide das Richtige ist.

Ich hab ihn so abgöttisch geliebt, mehr als mein eigenes Leben. Bis heute muss ich täglich an ihn denken und mir tut das alles immer noch weh. Ich fühle mich bis heute auf Deutsch gesagt verarscht... Wie konnte er mir direkt ins Gesicht sagen, dass er mich angeblich liebt und ich sogar die Frau seines Lebens wäre, im nächsten Atemzug aber sagen, dass er noch mit anderen Frauen was haben will?
Nur 3 Monate nach unserer Trennung hatte er auch schon eine neue Freundin, was mir regelrecht das Herz zerfetzt hat. Zumal er sich ja so geäußert hatte, dass er sich jetzt endlich mal austoben wollte... Aber nur wenig später ging er schon wieder eine neue Beziehung ein. Die hielt zwar nur ein paar Monate, aber na ja.

Wie seht ihr das denn, könnt ihr meinen Ex verstehen? Kann man jemanden ehrlich lieben, aber sich trotzdem noch austoben wollen??? Ich versteh das nicht!

Mehr lesen

18. Juni 2006 um 22:00

Ja,
ich glaube schon, dass das geht... Bin selbst in der Situation, liebe meinen Partner über alles und will trotzdem noch "raus ins Leben"... Man ist hin- und hergerissen, aber man kann dieses Gefühl, diesen Drang nach draußen oder anderen Erfahrungen nicht einfach abstellen. Ich weiß, dass ich eigentlich den richtigen Partner für mein Leben habe und doch will ich jetzt eine Auszeit. Man lebt nur einmal... Leider haben die Menschen oft Angst, dass sie etwas versäumen und machen dann solch unverständliche Dinge. Ich denke, du hast gute Chancen, dass dein Freund, wenn er sich ausgelebt hat und sieht, dass die anderen "auch nur mit Wasser kochen", wieder zu dir findet... Ist halt die Frage, was dann mit dir ist... Warten würde ich nicht, lebe dein Leben weiter, wenn er soweit ist, wird er auf dich zugehen und dann werdet ihr sehen, ob es nochmal was wird. Viel Glück!

1 LikesGefällt mir

18. Juni 2006 um 22:18

.........
also ich will nicht zu negativ klingen....aber ich glaube nicht das er dich noch liebt......er hat das gesagt um dich nicht all zu sehr zu verletzten...und sich ebenso...denn du hast ihm bestimmt noch was bedeutet.....aber ich finde es wirklich komisch das er sich ja noch unbedingt austoben will und dann auch noch die Dreistigkeit besitzt dir zu sagen du müsstest das auch tun....das zeigt das er dich nicht liebt....denn sonst würde er dir nicht raten sich nen anderen zu suchen.....ich kann verstehn das dich das immernoch nieder schmettert aber vielleicht solltest du dich auch so langsam für was neues öffnen....versuche das ganze unter "Herzschmerz" abzuhacken und endlich wieder bereit zu sein glücklich zu werden....mit einem anderen...
Liebe Grüße an dich
Daria

Gefällt mir

9. Juli 2006 um 19:42

Es ist vieles möglich in der Liebe...
Also, ich muss mal sagen, dass ich das sehr ehrlich von Deinem Ex-Freund finde. Leider kann Ehrlichkeit sehr verletzend sein, aber es kann sehr helfen, wenn man versucht, den anderen zu verstehen und ihm sein Verhalten zu verzeihen.
Vielleicht war er ja gerade deshalb so ehrlich zu Dir, WEIL er Dich liebt/geliebt hat? Er wollte Dich nicht betrügen. Und er hat gezeigt, dass er intensiv darüber nachgedacht hat. Ausserdem hat er ja im Prinzip deutlich gemacht, dass er ehrlich zu Dir war, indem er bald eine neue Beziehung eingegangen ist, die nicht lange gehalten hat & danach wieder eine einging, die nicht von Dauer war (wie verletzend das ist, weiss ich aus eigener Erfahrung). Und Ihr wart doch 3 Jahre zusammen, nicht wahr? Was also können ihm diese anderen Frauen im Vergleich zu Dir bedeuten?
Besser, es läuft jetzt so, als z.B. nach einigen Jahren Ehe mit Kindern oder so.
Ich kenne ein Paar in meinem Freundenkreis, die sich auch (beide) für 2 Jahre getrennt hatten, aus den gleichen Gründen. Und heute sind sie verheiratet.
Und bei einem anderen Paar war es so, dass der Mann plötzlich "Torschlusspanik" bekam und sich in eine andere verliebte. Nach einiger Zeit wurde ihm klar, dass er v.a. Angst gehabt hatte vor der Vorstellung, den Rest des Lebens nur noch mit einer Frau zu verbringen und irgendwie noch andere Erfahrungen sammeln wollte. Aber sie sind in Kontakt geblieben & er hat nach einiger Zeit gemerkt, dass seine Ex doch seine absolute Traumfrau ist. Heute sind sie verheiratet und haben ein Baby.
Liebe ist sehr individuell. Man muss offen und flexibel sein, denn der Partner kann sich immer wieder auf eine Art & Weise verhalten, die man nicht versteht. Oft kennt man sich ja selbst nicht mal richtig. Und man verändert sich in seinem Leben immer wieder.
Was für ein Verhältnis habt Ihr den heute? Habt Ihr noch Kontakt?
Das Problem ist in meinen Augen, dass Du nicht wirklich abschliessen kannst, solange Du das Gefühl hast, darauf warten zu müssen, bis er sich ausgetobt hat. Im Grunde solltest Du seinen Rat befolgen und selbst Erfahrungen sammeln. Ob Ihr nun irgendwann wieder zusammen kommt oder nicht, auch Du musst Dich ja auch weiterentwickeln & die Trennung als Chance nutzen, unabhängig und selbstbewusst zu werden. Mach Dich nicht abhängig von ihm und seinen Gefühlen zu Dir!!!
Mit der Zeit können sich Gefühle verändern. Vielleicht sind seine Gefühle mittlerweile ja nicht mehr die gleichen wie damals. Aber um das herauszufinden, müsst Ihr offen & ehrlich miteinander sprechen. Und dass er ehrlich ist, hat er Dir ja gezeigt, oder? Ich finde, das ist schon einiges wert.
So oder so, es ist nicht alles schwarz & weiss. Es ist durchaus möglich, dass er Dich geliebt hat (noch liebt?) und sich einfach austoben muss. Es kann sein, dass er Dich zurückwill, wenn Du es gar nicht erwartest. Kann aber auch sein, dass er sich eine Beziehung mit Dir inzwischen einfach nicht mehr vorstellen kann & das zu wissen wäre enorm wichtig für Dich, um abschliessen und DEIN Leben leben zu können!
Ich hoffe, Du verstehst, was ich meine.

2 LikesGefällt mir

19. Juli 2006 um 17:52

Genau die gleiche Situation!
Ach du je, das macht mir richtig Angst. Mein Freund und ich sind 6 Jahre zusammen! Und haben genau das gleiche Problem, als ich das gelesen habe, was du das geschrieben hast, hatte ich mich so erschrocken, weil es total auf uns zutrifft. In unserer Beziehung kriselt es auch, weil eben dieser Gedanke alles umgibt, nämlich dass beide (aber hauptsächlich er aus meiner Sicht) noch seine Erfahrungen machen müssen. Er sagt mir auch, dass ich die Frau bin, mit der er später zusammensein will, aber eben auch bis dahin das Leben noch ein wenig genießen möchte. Ich habe ihn in einem Brief auch gefragt, das war vorgestern, warum er mich verlassen könnte wenn er mich doch lieb, oder so denkt, ob das andere Gefühl stärker ist?! Bis jetzt hat er noch nicht geantwortet, hat viel zu tun im Moment. Schluss macht er aber nicht und er sagt mir auch nicht, dass er mich nicht mehr liebt. Aber warum hast du denn Schluss gemacht? Warum hast du nicht gewartet, bis er es macht?!

Gefällt mir

17. August um 9:16

Ist zwar schon lange her, aber antworten will ich trotzdem. 
Bei mir gerade genauso. Freund trennte sich Anfang Juni. Wir wohnten aber noch zwei Monate zusammen. Ausgezogen ist er dann Ende Juli. Also die Trennung fühlt sich an wie erst vor 4 Wochen, da er sich weitgehend so verhielt als wären wir noch zusammen. Auch in den 4 Wochen nach dem Auszug haben wir uns noch getroffen am Wochenende. Er sagt er braucht Abstand. Möchte mit anderen Frauen schlafen. Bei uns lief es sexuell am Ende nicht mehr. Er fand mich wegen meiner kurzen Haare und bestimmt auch anderen Gründen nicht mehr so anziehend. Nach der Trennung allerdings konnte er komischerweise problemlos mit mir schlafen.
Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich nur eine von vielen bin. Er sagt zwar, wenn er mal bei seinen Eltern oder so ist, wäre es für ihn schon vorstellbar mal was mit mir zu machen. Ich will aber nicht sein Flittchen sein. Wir schauen jetzt, ob Abstand was bringt. Ob er merkt, was er an mir hatte, wenn ich ihm jetzt am Wochenende sagen werde dass ich das so nicht kann. Dass ich ihn erst mal auf unbestimmte Zeit nicht mehr sehen möchte. Vielleicht kommt er zu mir zurück. Warum genau er sich getrennt hat ist mir immer noch ein Rätsel. Er sagt nicht, dass er mich nicht mehr liebt. Nur, dass er Abstand braucht. Und ich soll mich solange ablenken, jemanden kennen lernen. 

Warum Menschen sich so verhalten ist mir ein Rätsel. Mit neuer Erfahrung sammeln wollen hat das wenig zu tun bei ihm, denn er ist derjenige mit mehr Erfahrung und Beziehungen als ich sie hatte. 

Gefällt mir

17. August um 9:18
In Antwort auf trudeli88

Ist zwar schon lange her, aber antworten will ich trotzdem. 
Bei mir gerade genauso. Freund trennte sich Anfang Juni. Wir wohnten aber noch zwei Monate zusammen. Ausgezogen ist er dann Ende Juli. Also die Trennung fühlt sich an wie erst vor 4 Wochen, da er sich weitgehend so verhielt als wären wir noch zusammen. Auch in den 4 Wochen nach dem Auszug haben wir uns noch getroffen am Wochenende. Er sagt er braucht Abstand. Möchte mit anderen Frauen schlafen. Bei uns lief es sexuell am Ende nicht mehr. Er fand mich wegen meiner kurzen Haare und bestimmt auch anderen Gründen nicht mehr so anziehend. Nach der Trennung allerdings konnte er komischerweise problemlos mit mir schlafen.
Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich nur eine von vielen bin. Er sagt zwar, wenn er mal bei seinen Eltern oder so ist, wäre es für ihn schon vorstellbar mal was mit mir zu machen. Ich will aber nicht sein Flittchen sein. Wir schauen jetzt, ob Abstand was bringt. Ob er merkt, was er an mir hatte, wenn ich ihm jetzt am Wochenende sagen werde dass ich das so nicht kann. Dass ich ihn erst mal auf unbestimmte Zeit nicht mehr sehen möchte. Vielleicht kommt er zu mir zurück. Warum genau er sich getrennt hat ist mir immer noch ein Rätsel. Er sagt nicht, dass er mich nicht mehr liebt. Nur, dass er Abstand braucht. Und ich soll mich solange ablenken, jemanden kennen lernen. 

Warum Menschen sich so verhalten ist mir ein Rätsel. Mit neuer Erfahrung sammeln wollen hat das wenig zu tun bei ihm, denn er ist derjenige mit mehr Erfahrung und Beziehungen als ich sie hatte. 

Wir waren etwas mehr als zwei Jahre zusammen. 

Gefällt mir

17. August um 9:55
In Antwort auf trudeli88

Ist zwar schon lange her, aber antworten will ich trotzdem. 
Bei mir gerade genauso. Freund trennte sich Anfang Juni. Wir wohnten aber noch zwei Monate zusammen. Ausgezogen ist er dann Ende Juli. Also die Trennung fühlt sich an wie erst vor 4 Wochen, da er sich weitgehend so verhielt als wären wir noch zusammen. Auch in den 4 Wochen nach dem Auszug haben wir uns noch getroffen am Wochenende. Er sagt er braucht Abstand. Möchte mit anderen Frauen schlafen. Bei uns lief es sexuell am Ende nicht mehr. Er fand mich wegen meiner kurzen Haare und bestimmt auch anderen Gründen nicht mehr so anziehend. Nach der Trennung allerdings konnte er komischerweise problemlos mit mir schlafen.
Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich nur eine von vielen bin. Er sagt zwar, wenn er mal bei seinen Eltern oder so ist, wäre es für ihn schon vorstellbar mal was mit mir zu machen. Ich will aber nicht sein Flittchen sein. Wir schauen jetzt, ob Abstand was bringt. Ob er merkt, was er an mir hatte, wenn ich ihm jetzt am Wochenende sagen werde dass ich das so nicht kann. Dass ich ihn erst mal auf unbestimmte Zeit nicht mehr sehen möchte. Vielleicht kommt er zu mir zurück. Warum genau er sich getrennt hat ist mir immer noch ein Rätsel. Er sagt nicht, dass er mich nicht mehr liebt. Nur, dass er Abstand braucht. Und ich soll mich solange ablenken, jemanden kennen lernen. 

Warum Menschen sich so verhalten ist mir ein Rätsel. Mit neuer Erfahrung sammeln wollen hat das wenig zu tun bei ihm, denn er ist derjenige mit mehr Erfahrung und Beziehungen als ich sie hatte. 

Es ist der natürliche Drang nach Erlebnissen, nach Neuem, nach Erfahrung. Und hat nichts mit Dir zu tun. Neugier. Weiterentwickeln. Das kann ja nicht alles gewesen sein, so inetwa. Aber der Zurückgebliebene, der das nicht sucht, für den ist das natürlich verletzend.

Es ist besser, frühzeitig und rechtzeitig ihn gehen zu lassen. Mit ihm wäre eine weitere, länger dauernde Partnerschaft bspw. mit Kindern ein Horror geworden...

Gefällt mir

17. August um 12:10
In Antwort auf daria122

Hallo zusammen,

bin schon seit anderthalb Jahren getrennt von meiner ersten großen Liebe, aber er und unsere Trennung beschäftigen mich nach wie vor täglich.
Wir kamen zusammen, als er 16 und ich 17 war. Waren 3 Jahre lang ein Paar. Wir waren gegenseitig für den anderen der erste Sexualpartner.
Zum Schluss hin lief es nicht mehr so gut, aber auch nicht wirklich schlecht. Er hatte mir schon immer das Gefühl vermittelt, dass er sich irgendwann noch austoben wollen würde, hatte mir das gegenüber aber nie explizit so gesagt. Als wir dann also gut 3 Jahre zusammen waren, kam es irgendwann zu der verhängnisvollen Unterhaltung, in der er mir ganz offen seine Gedanken mitteilte: "Ich habe dir das nie gesagt, weil ich wusste, dass diese Tatsache wie ein Damoklesschwert über unserer Beziehung schwebt. Ich liebe dich und du bist die Frau meines Lebens, aber für mich stand schon immer fest, dass ich noch Erfahrungen sammeln will, dass ich noch mit anderen Frauen Beziehungen etc. haben will. Und du brauchst das auch."
Na ja, daraufhin trennte ich mich. Er war einverstanden mit der Trennung, meinte, dass er "Respekt vor meiner Entscheidung" hat und dass er glaubt, dass es für uns beide das Richtige ist.

Ich hab ihn so abgöttisch geliebt, mehr als mein eigenes Leben. Bis heute muss ich täglich an ihn denken und mir tut das alles immer noch weh. Ich fühle mich bis heute auf Deutsch gesagt verarscht... Wie konnte er mir direkt ins Gesicht sagen, dass er mich angeblich liebt und ich sogar die Frau seines Lebens wäre, im nächsten Atemzug aber sagen, dass er noch mit anderen Frauen was haben will?
Nur 3 Monate nach unserer Trennung hatte er auch schon eine neue Freundin, was mir regelrecht das Herz zerfetzt hat. Zumal er sich ja so geäußert hatte, dass er sich jetzt endlich mal austoben wollte... Aber nur wenig später ging er schon wieder eine neue Beziehung ein. Die hielt zwar nur ein paar Monate, aber na ja.

Wie seht ihr das denn, könnt ihr meinen Ex verstehen? Kann man jemanden ehrlich lieben, aber sich trotzdem noch austoben wollen??? Ich versteh das nicht!

Hallo,

ja, das geht durchaus.

Ihr seit ja relativ jung zusammen gekommen, bei manchen entsteht dann mit der Zeit die Frage, ob man etwas verpasst hat.

Ob das Verlangen groß genug ist, um seine Liebe aufzugeben, oder ob das eben nur eine Ausrede in dem Moment war, weiß nur er allein.

Wenn das ganze nun schon 1 1/2 Jahre her ist, würde ich das ganze allerdings aufgeben. Der kommt nicht mehr wieder. Selbst wenn: Ich würde ihn nicht mehr haben wollen, der kommt sonst nur auf die Idee das nochmal zu machen, oder schlimmer.

Mach einen Haken an den Ar*ch, als Fehler verbuchen, und weiter leben. Es wird immer Idioten geben, die dir auf die eine oder andere Art das Herz brechen werden. lass dich nicht unter kriegen, lern draus, werde stärker.

Umso schöner wird es mit dem nächsten Mann, dem du dein Herz öffnen kannst, auch wenn es vielleicht etwas dauern wird.

Kopf hoch

Grüße
Liene

Gefällt mir

17. August um 15:44

Das was dir da passiert ist ist genau der Grund warum die erste Beziehung zu 99% nicht hält. Man muss Erfahrungen sammeln und leben. Da führt kein Weg dran vorbei, das ist ganz normal. Mir ist das bereits mit 16 oder 17 klar geworden. Schon damals habe ich mir gesagt ich suche mir erst mit anfang 30 eine Frau und werde Kinder kriegen (gut es kam schlussendlich doch ein bisschen anderst, aber na gut ).
Das hat sich schon abgezeichnet als ich 16 oder 17 war. Einige Freunde hatten mit 15 schon eine Freundin, teilweise über 2-3 Jahre. Und ich habe das ja mitgekriegt: jedes WE wenn die Frage aufkam was machen wir, wo gehen wir hin? Von denen kam immer erst: Muss ich erst meine Freundin fragen, oder weiß nicht, kann ich alleine nicht entscheiden. Grade in dieser wichtigen Zeit wo man Sturm und Drang erleben muss und die Sau raus lassen muss. Ich habe dann immer nur geantwortet: Alles klar, weißt ja wo mich findest wenn du deine Eier wieder gefunden hast
Tut mir leid wenn es etwas hart geschrieben ist, aber genau so ist es nunmal. Und genau das erlebt dein Exfreund jetzt. Und das muss er auch, solltest du auch machen, sonst holt euch das irgendwann ein. Vllt. in 5 oder erst in 10 Jahren. Aber irgendwann kommt es.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Internetbekanntschaften/Internetfreundschaften
Von: roselover33
neu
17. August um 12:36

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen