Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schluss wegen Beleidigungen

Schluss wegen Beleidigungen

10. Februar 2014 um 3:12

huhu. ich möchte nur mal eure meinung drüber lesen bzw eure erfahrungen hören. und zwar:
mein exfreund (25) und ich (23) führten eine fernbeziehung seit 10 monaten. er wohnt in der schweiz, ich in ostdeutschland (da stammt er auch her). ich habe vor 2 tagen mit ihm schluss gemacht, da er mich zum wiederholten male leichtfertig ohne nachzudenken 'dumme ... im gespräch nannte - auf die frage 'wie bitte?' antwortete nur mit 'anders kann man ja nicht mit dir reden' . da legte ich sofort auf weil ich total geschockt und enttäuscht war (wir skypen/camen jeden tag sehr lang).
den tag darauf kam um 7 früh eine sms mit ner läppischen entschuldigung und ob ich gut geschlafen habe. was natürlich nicht der fall war, habe ihn da auch nicht geantwortet.. nur als er von arbeit daheim war geschrieben, dass wir bitte reden müssen.
da habe ich ihn klipp und klar gemacht, dass es das letzte mal war und ich keinen partner und auch keinen freund brauch, der keinerlei respekt vor mir hat und mich so beschimpft. er wohnt noch bei seiner mutter und habe mitbekommen, dass er NUR so mit ihr kommuniziert.. die beschimpft und als schlampe hinter ihren rücken betitelt. er hatte auch ne schlimme kindheit wegen seinem vater, der ihn für jeden noch so kleinen fehler verdroschen hat. klar hat er da wut.. auch wut gegenüber seiner mutter. aber bei aller liebe... so redet man einfach nicht mit seiner mum. als ich sie das erste mal kennengelernt habe und das verhältnis sah... saß ich am 2ten tag wo ich zu besuch war heulend im bad.. der umgang war zu krass und ich steh zwischen den stühlen. es ging immer nur um seine probleme mit seiner familie/job/ausbildung/geld. und ich war immer für ihn da und konnte ihn runter bringen.. ihn mal zeigen wie man einfach entspannen kann.
nur leider fing er nach und nach an auch so mit mir zu reden. wenn ich einen kleinen fehler mache wird das sofort kommentiert und ich komm mir zurechtgewiesen vor. hab ihn dann aber immer gleich gesagt, dass das so nicht geht.. jedes verdammte mal.
doch irgendwann ist mal gut. als ich es beenden wollte (ja über skype... mal eben in die schweiz fahren war nicht drin.. zumal ich ne woche vorher erst bei ihm war) fing er an mit so argumenten zu kommen, dass er so viele kleine dinge an mir ertragen muss und ich ihm das nicht antun darf. halt nur so ein ego-gelaber 'ich armer kerl'. dann kam sein notnagel 'und ich idiot hab heute erst deine freundin in england angeschrieben und gefragt wo genau sie wohnt wegen besuchen fahren'. das konnte ich dem nicht abnehmen und meinte, dass egal was er jetzt herauskramt nichts dran ändert. es ist bei mir so viel dabei flöten gegangen. und als ihm nichts mehr zu einfiel hat er aufgelegt und mich sofort überall gelöscht.
gleich darauf kam noch eine nachricht, ob ich es mir nicht nochmal überlegen soll.
ich habe meine freundin in england angeschrieben und gefragt, ob das stimmt. sie verneinte und mir war sofort klar, dass das nur ne lüge von ihm war damit ich emotionen zeige. meine freundin ist letztes jahr ausgewandert und sitz nun ohne freunde hier und genau das wollte er ausnutzen damit ich weich werde.
als ich das erfuhr habe ich auf seine nachricht geantwortet, dass es mir neu wäre, dass er lügen erfindet und es mir von daher nicht lang überlegen muss, ob ich es ernst meine.
darauf hin wie erwartet kam nur 'was willst du noch von mir, du hast es doch beendet. sitz doch allein auf deiner couch und tu was du immer tust..nix .. emotionslos wie du bist.'.
seither ist funkstille.
ich weiss, dass er wohl am 14. zum 15.2. zum 80. geburtstag seiner oma fährt (da war ich auch eingeladen mit hotel und drum und dran), die wohnt etwa 130km von mir weg. wenn er es sich nicht doch anders überlegt.. wäre vllt zu stressig nach arbeit quer durch deutschland wegen einem tag zu fahren. aber wenn er es machen sollte habe ich riesen schiss, dass er vorher oder nachher vor meiner tür steht. entweder er bittet um eine neue chance oder will mir eins reindrücken. ich kann ihn nicht einschätzen, ich weiss, dass er sehr aufbrausend, laut und auch gewaltbereitschaft zeigen kann. auf der anderen seite versucht er vielleicht auch wegen valantienstag etwas rumzureißen... oder oder oder.. er fährt einfach an der autobahn schnurstracks vorbei.
nachdem schluss war gings mir weder gut noch richtig schlecht. mein körper hats mir nur gezeigt.. hatte magenkrämpfe, konnte nicht schlafen. klar vermisse ich ihn.. aber nur ihn und nicht seine bösartige art in letzter zeit. ich bin einfach nur so dermaßen verletzt davon. aber daran hätte sich auch nach der 10ten enschuldigung nichts geändert, auch wenn er immer sagt, er kann das sofort einstellen.
denkt ihr ich hätte ihm das glauben und so weiter machen sollen? also ich wär niemals auf die idee gekommen ihn zu beleidigen und schon gar nicht so leichtfertig. ich reagier bei sowas sehr empfindlich und bin davon enttäuscht/traurig.
vielleicht hat jemand von euch auch etwas ähnliches durch.

Mehr lesen

10. Februar 2014 um 12:52

Danke
für deine rasche antwort.

du hast vollkommen recht mit allem. ein jahr vor der beziehung hatte ich einen freund, der viel viel schlimmer drauf war. da hatte ich schon zu viel durchgehen lassen und ging selbst daran kaputt. lag nachdem ich es beendet hatte wirklich ein halbes jahr am boden und konnte nichts mehr machen. bei dem fing es mit plötzlichen ausraster an (er verschluckte sich am kakao, weil ich mich neben ihn aufs sofa setzte. ruckelte an der lehne.. da warf er die volle tasse gegen meine wand).
bei ihm waren es eben die ständigen zurechtweisungen und das laute beschimpfen. das gibt mir schon das zeichen gibt, dass ICH das nicht noch mal will.
keine ahnung -.- ich bin für solche kerle ein magnet. er meinte ja er wäre nicht so wie die typen davor und würde mich NIE so behandeln. <-- so weit habe ich es diesmal auch nicht kommen lassen.

wenn er hier antanzen sollte ende der woche stell ich mich tot bzw. in der wohnung stilles mäuschen spielen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 13:50

Vielleicht
bin ich immer zur falschen Zeit am falschen Ort. Er hat schon immer die Baustelle "schlechte Kindheit".
Sobald es um seinen Vater ging oder wenn ich mal kurz gesagt habe "bei mir war das anders" wurde er richtig sauer. Ich meine, es ist doch normal mal über seine Kindheit/Jugend zu reden.. das durfte ich nicht wirklich. Meine Familie ist intakt. Meine Eltern hatten im Dezember Silberhochzeit und mit meinen Geschwistern versteh ich mich auch.

Und das wollte er als Argument bringen, dass ich ihn nicht verstehen kann. Doch er meinte ich wäre die Erste, der ihr das alles anvertraut.
Als ich ihm vor ein paar Tagen gesagt habe, dass ich meinen Vater, als er bei mir war, mal von einer Situation erzählt habe. Wo sich halt alle bei ihm zuhause verbal angreifen (Er, seine Mutter und der Freund der Mutter, der auch noch sein Onkel also Bruder seines Vaters ist). Mein Dad schaute mich nur erstarrt an und meinte, dass in unserer Familie so etwas nie gab und gibt, wir reden immer miteinander vernünftig. Und das habe ich ihn dann erzählt und wurde sofort angeschnauzt, dass ich meinen Vater sowas nicht erzählen soll. Sorry, aber ich red nun mal mit meinen Dad, wenn er fragt, ob es mir bei ihm zu Besuch gut ging/es gefallen hat.
Er möchte ja nicht, dass meine Eltern, bei einem zukünftigen Treffen, nicht voreingenommen sind. Wenn der wüsste, meine Ellis sind richtig locker und chillig drauf.

Wie geschrieben, ich denke, ich packe die schwere Zeit schon und helfe ihn da durch. Begleite ihn dabei endlich seine Ausbildung abzuschließen, mit seiner Mutter besser klarzukommen, mal allgemein ruhiger zu werden. Das kann einen ja nur stärker aneinander schweißen. Letztendlich wars wieder nur ein Arschtritt und herbe Enttäuschung.

Ich denke ich weiss schon leicht wieso ich solche Typen anziehe. Ich darf da halt nur nicht schnell "ja warum nicht" mehr sagen. Ich hab mir bei ihm echt viel Zeit davor genommen bis ich ihn getroffen habe bzw einen Treffen nachgegeben habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 14:38

Genau
darum sah ich da auch keinen Sinn mehr Entschuldigungen anzunehmen und auf Besserung zu hoffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 16:35

Ich
war dabei und wollte es. jetzt natürlich nicht mehr ^-^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam