Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schluss wegen anderer Frau - Was tun?

Schluss wegen anderer Frau - Was tun?

21. April um 12:12 Letzte Antwort: 22. April um 11:08

Hallo liebe Leute,

das letzte Mal habt ihr mir sehr geholfen. Das Update ist, dass ich gestern mit meinem Freund, mit dem ich 3 1/2 Jahren zusammen war, schluss gemacht habe. Der Grund: er liebt eine Andere. Anna heisst sie. 

Ich habe nun all seine Sachen welche noch in meinem Haus waren zusammengesammelt plus unser Wandfoto verpackt. Ich werde es ihm heute Abend vorbei bringen.

Diese Trennung zerreisst mich, ich kann nicht mehr klar denken.

Ich möchte diese Gelegenheit heute Abend nutzen, ihm wiederholt zu sagen, dass er mit Anna reden soll (denn Anna wollte vor 4 Jahren schon nichts von ihm und hatte ihn abblitzen lassen. Ich bin mir sicher, sie will auch heute und in Zukunft nichts von ihm). 

Jetzt die Frage: Ich möchte liebend gern zu dritt zusammen sitzen: Anna, mein jetzt Ex und ich. Ich möcht einen reinen Tisch machem, ich will das jeder sagen kann, was er fühlt. Hiermit möchte ich erreichen, dass ihm Anna in meiner Anwesenheit sagt, dass sie sich nichts vorstellen kann und wie enttäuscht sie ist, dass er mich wegen ihr verlassen hat, obwohl sie ihm schon Mal gesagt hat, dass sie nichts von ihm will.

findet ihr das eine akzeptable Idee oder ein absolutes no-go? Es geht mir darum mit de Situation abschliessen zu können und mein Leben weiterführen kann.

Ich freue mich auf eure Antworten.

Liebe Grüsse

Nina

Mehr lesen

21. April um 12:27

Warum glaubst du, dass Anna ihn abblitzen lässt?

In irgendeiner Form muss es von ihrer Seite Signale gegeben haben, die ihn hoffen haben lassen.

Ob sie ihn wirklich haben will, steht auf einen anderen Blatt.  Vielleicht hat sie auch nur ihr Ego pushen lassen.

Den einzigen Menschen mit dem du reinen Tisch machen musst,  bist du ganz alleine. Selbstreflexion, warum du dich in dieser Lage befindest.

Meistens bekommt man nicht den Abschluss den man will, daher sollte man sich immer unabhängig von Expartner aus einer Beziehung lösen können. 


Sicher nicht leicht, aber auch nicht unmöglich.

Ich finde solche "Abschlussgespräche" ehrlich gesagt sinnlos.
Wenn eine Beziehung absolut an die Wand gefahren ist, hilft reden auch nichts mehr. Fast immer sind diese Gespräche nur ein Betteln um einen neuen Versuch.
Von den ganzen Änderungsschwüren, "wir bleiben Freunde- Gesülz" über Überredungsfloskeln hin zu emotionaler Erpressung ist alles dabei. Vielleicht wird dann noch Wochen und Monate herumgedoktert, aber eigentlich verzögert man nur das Ende.
Erst recht wenn einer über Jahre fremdverliebt ist.

Finde dich selbst auch ohne so ein Gespräch und versuche dich nicht mit Anna zu fraternisieren, denn dann schießt du dir wirklich ins eigene Knie.

 

1 LikesGefällt mir
21. April um 12:29

Szenario:
Ihr drei sitzt da, jeder sagt was er fühlt, es gibt vielleicht Tränen, Anna sagt, sie empfindet nichts, er sagt, er liebt Anna, will Dir aber auch nicht wehtung, Du sagst, Du bist verletzt. Usw. Wie soll das denn ablaufen? Was versprichst Du Dir davon? Dass er erkennt, dass er Anna nicht haben kann? Dass Du auf einmal merkst, dass er Dich doch liebt? Ich verstehe nicht, welche Erkenntnisse Dir dieses Treffen bringen soll im Hinblick aufs Abschließen mit dem Ganzen.

Meine Meinung: Es ist egal, was dabei rauskommen würde. Entscheidend ist, dass er Dich nicht (mehr) liebt. Das allein sollte Dir völlig ausreichen, um abschließen zu können.

1 LikesGefällt mir
21. April um 12:58
In Antwort auf nif5

Hallo liebe Leute,

das letzte Mal habt ihr mir sehr geholfen. Das Update ist, dass ich gestern mit meinem Freund, mit dem ich 3 1/2 Jahren zusammen war, schluss gemacht habe. Der Grund: er liebt eine Andere. Anna heisst sie. 

Ich habe nun all seine Sachen welche noch in meinem Haus waren zusammengesammelt plus unser Wandfoto verpackt. Ich werde es ihm heute Abend vorbei bringen.

Diese Trennung zerreisst mich, ich kann nicht mehr klar denken.

Ich möchte diese Gelegenheit heute Abend nutzen, ihm wiederholt zu sagen, dass er mit Anna reden soll (denn Anna wollte vor 4 Jahren schon nichts von ihm und hatte ihn abblitzen lassen. Ich bin mir sicher, sie will auch heute und in Zukunft nichts von ihm). 

Jetzt die Frage: Ich möchte liebend gern zu dritt zusammen sitzen: Anna, mein jetzt Ex und ich. Ich möcht einen reinen Tisch machem, ich will das jeder sagen kann, was er fühlt. Hiermit möchte ich erreichen, dass ihm Anna in meiner Anwesenheit sagt, dass sie sich nichts vorstellen kann und wie enttäuscht sie ist, dass er mich wegen ihr verlassen hat, obwohl sie ihm schon Mal gesagt hat, dass sie nichts von ihm will.

findet ihr das eine akzeptable Idee oder ein absolutes no-go? Es geht mir darum mit de Situation abschliessen zu können und mein Leben weiterführen kann.

Ich freue mich auf eure Antworten.

Liebe Grüsse

Nina

Ich finde es gut, dass du die Beziehung beendet hast. Aber warum willst du unbedingt dieses Gespräch? Erhoffst du dir vielleicht, dass Anna deinen Ex während dem Gespräch abblitzen lässt und du dich dadurch besser fühlst? So nach dem Motto "Ich bin nicht glücklich, also sollst du es auch nicht sein" oder "Und wegen DER ist unsere Beziehung zerbrochen"?

Ich denke, das Gespräch wird dir nicht helfen. Du wirst dich danach nicht besser fühlen, eher schlechter. Du brauchst kein Gespräch mit den beiden sondern Abstand und Zeit.

1 LikesGefällt mir
21. April um 13:04

Jetzt die Frage: Ich möchte liebend gern zu dritt zusammen sitzen: Anna, mein jetzt Ex und ich. Ich möcht einen reinen Tisch machem, ich will das jeder sagen kann, was er fühlt. Hiermit möchte ich erreichen, dass ihm Anna in meiner Anwesenheit sagt, dass sie sich nichts vorstellen kann und wie enttäuscht sie ist, dass er mich wegen ihr verlassen hat, obwohl sie ihm schon Mal gesagt hat, dass sie nichts von ihm will.

Und was soll die Intention dahinter sein?

Meinst du, er kommt dann wieder zurück zu dir?
Bonusfrage: Möchtest du so jemanden?

Oder möchtest du sehen wie er leidet, aus Rache, wenn Anna ihn abblitzen lässt?

Wenn du Genugtuung haben willst, bring ihm heute seine Sachen vorbei, wünsch ihm alles Glück mit Anna (vielleicht in dem Wissen, dass das eh nichts wird), dreh dich um und geh deines Weges. Damit zeigst du ihm dass du trotz Trennung eine starke Frau bist die ihren Stolz bewahrt. DAS wird ihm zu denken geben. Wenn du ihm schon unbedingt einen Denkzettel verpassen willst (was ich verstehen kann).

Btw, wäre ich Anna, hätte ich überhaupt kein Bock auf so ein Gespräch. Lass die Frau doch bitte in Ruhe. Ich wette, sie kann am allerwenigsten für die derzeitige Situation.

Gefällt mir
21. April um 13:16
In Antwort auf nif5

Hallo liebe Leute,

das letzte Mal habt ihr mir sehr geholfen. Das Update ist, dass ich gestern mit meinem Freund, mit dem ich 3 1/2 Jahren zusammen war, schluss gemacht habe. Der Grund: er liebt eine Andere. Anna heisst sie. 

Ich habe nun all seine Sachen welche noch in meinem Haus waren zusammengesammelt plus unser Wandfoto verpackt. Ich werde es ihm heute Abend vorbei bringen.

Diese Trennung zerreisst mich, ich kann nicht mehr klar denken.

Ich möchte diese Gelegenheit heute Abend nutzen, ihm wiederholt zu sagen, dass er mit Anna reden soll (denn Anna wollte vor 4 Jahren schon nichts von ihm und hatte ihn abblitzen lassen. Ich bin mir sicher, sie will auch heute und in Zukunft nichts von ihm). 

Jetzt die Frage: Ich möchte liebend gern zu dritt zusammen sitzen: Anna, mein jetzt Ex und ich. Ich möcht einen reinen Tisch machem, ich will das jeder sagen kann, was er fühlt. Hiermit möchte ich erreichen, dass ihm Anna in meiner Anwesenheit sagt, dass sie sich nichts vorstellen kann und wie enttäuscht sie ist, dass er mich wegen ihr verlassen hat, obwohl sie ihm schon Mal gesagt hat, dass sie nichts von ihm will.

findet ihr das eine akzeptable Idee oder ein absolutes no-go? Es geht mir darum mit de Situation abschliessen zu können und mein Leben weiterführen kann.

Ich freue mich auf eure Antworten.

Liebe Grüsse

Nina

Hör endlich auf damit! Lass die Frau da raus. Sie muss gar nichts sagen und schon gar nicht mit euch zusammen sitzen. Es reicht, wenn er sagt dass er nicht genug Gefühle für dich hat! 

1 LikesGefällt mir
21. April um 13:46
In Antwort auf nif5

Hallo liebe Leute,

das letzte Mal habt ihr mir sehr geholfen. Das Update ist, dass ich gestern mit meinem Freund, mit dem ich 3 1/2 Jahren zusammen war, schluss gemacht habe. Der Grund: er liebt eine Andere. Anna heisst sie. 

Ich habe nun all seine Sachen welche noch in meinem Haus waren zusammengesammelt plus unser Wandfoto verpackt. Ich werde es ihm heute Abend vorbei bringen.

Diese Trennung zerreisst mich, ich kann nicht mehr klar denken.

Ich möchte diese Gelegenheit heute Abend nutzen, ihm wiederholt zu sagen, dass er mit Anna reden soll (denn Anna wollte vor 4 Jahren schon nichts von ihm und hatte ihn abblitzen lassen. Ich bin mir sicher, sie will auch heute und in Zukunft nichts von ihm). 

Jetzt die Frage: Ich möchte liebend gern zu dritt zusammen sitzen: Anna, mein jetzt Ex und ich. Ich möcht einen reinen Tisch machem, ich will das jeder sagen kann, was er fühlt. Hiermit möchte ich erreichen, dass ihm Anna in meiner Anwesenheit sagt, dass sie sich nichts vorstellen kann und wie enttäuscht sie ist, dass er mich wegen ihr verlassen hat, obwohl sie ihm schon Mal gesagt hat, dass sie nichts von ihm will.

findet ihr das eine akzeptable Idee oder ein absolutes no-go? Es geht mir darum mit de Situation abschliessen zu können und mein Leben weiterführen kann.

Ich freue mich auf eure Antworten.

Liebe Grüsse

Nina

Ich unterstelle dir jetzt bewusst ein paar Dinge. Vielleicht sind meine Spekulationen hilfreich. 

Das Leben ist nicht gerecht oder gar logisch. Das eine ist nicht ursächlich für das andere. 

Dein Freund mag Anna lieben, sie ihn nicht. Die Konsequenz aus dieser Einsicht ist noch lange nicht, dass Anna deinem Freund die Leviten zu lesen hat, wenn er dich ihretwegen verlässt, oder dass du zwangsläufig die beste Wahl nach Anna für deinen Freund bist. Es ist verständlich, dass du Szenarien kreieren willst, die deinen Freund wieder zu dir zurücktreiben sollen. Du wirst aber loslassen müssen. 

Herzen haben keine Fenster, wie es in einem Schlagertext heißt. Man kann in niemanden hineinsehen. Und so selten ist es auch wieder nicht, dass jemand unvergessen ist und dass man trotzdem weitergeht und hofft, dass man die Person mit der Zeit vergisst oder dass man sich zumindest einem anderen ausreichend öffnen kann, um sich fair und liebend einlassen zu können. Normalerweise thematisiert man die alte Liebe dann aber nie in einer Weise, die die Beziehung gefährdet, und handelt auch nicht so, weil man ja eine Entscheidung getroffen hat.

Gar kein Verständnis habe ich aber für Menschen. die andere warmhalten und dann fallen lassen, wenn Aussicht darauf besteht, die unvergessene Person zu erreichen. Denn man sollte mit den Gefühlen anderer Menschen nicht spielen. 

Du weißt aber nicht, ob dein Freund einfach nur innerlich zerfressen wird von einer unerwiderten Liebe, mit der er nicht abschließen kann, und sich deshalb trennt oder ob es einen konkreten Anlass gab, der deinen Freund dazu ermutigte, sich für Anna freizumachen. Es ist aber einerlei: Du bist es für ihn nicht. Und nun, da man dir das so unmissverständlich mitgeteilt hat, wäre mein Rat, diesen Mann hinter dir zu lassen. Was willst du denn da noch? Geh weiter. Er wird dich nie so lieben, wie er die andere lieben würde, auch wenn er bleibt. Leider hast du das erfahren. Dein Freund wollte, dass du das weißt, auch wenn du ihm bestimmt auch sehr viel bedeutest. Er will also nicht so weitermachen wie bisher.  

Du würdest vermutlich niemandem, der dir lieb und teuer ist, raten, auf der Ersatzbank zu sitzen. Und selbst wenn dein Freund selbst traurig über die Umstände ist, alles nicht so geplant und gewollt hat, ist es genau so. Über die Jahre hat es sich eben nicht ergeben, dass du derart an Bedeutung erlangt hast, um die andere Frau in den Hintergrund zu drängen. Bitte verzeih mir meine Deutlichkeit. Ich denke, das Beste für dich wäre, abzuschließen. 

3 LikesGefällt mir
21. April um 14:13
In Antwort auf nif5

Hallo liebe Leute,

das letzte Mal habt ihr mir sehr geholfen. Das Update ist, dass ich gestern mit meinem Freund, mit dem ich 3 1/2 Jahren zusammen war, schluss gemacht habe. Der Grund: er liebt eine Andere. Anna heisst sie. 

Ich habe nun all seine Sachen welche noch in meinem Haus waren zusammengesammelt plus unser Wandfoto verpackt. Ich werde es ihm heute Abend vorbei bringen.

Diese Trennung zerreisst mich, ich kann nicht mehr klar denken.

Ich möchte diese Gelegenheit heute Abend nutzen, ihm wiederholt zu sagen, dass er mit Anna reden soll (denn Anna wollte vor 4 Jahren schon nichts von ihm und hatte ihn abblitzen lassen. Ich bin mir sicher, sie will auch heute und in Zukunft nichts von ihm). 

Jetzt die Frage: Ich möchte liebend gern zu dritt zusammen sitzen: Anna, mein jetzt Ex und ich. Ich möcht einen reinen Tisch machem, ich will das jeder sagen kann, was er fühlt. Hiermit möchte ich erreichen, dass ihm Anna in meiner Anwesenheit sagt, dass sie sich nichts vorstellen kann und wie enttäuscht sie ist, dass er mich wegen ihr verlassen hat, obwohl sie ihm schon Mal gesagt hat, dass sie nichts von ihm will.

findet ihr das eine akzeptable Idee oder ein absolutes no-go? Es geht mir darum mit de Situation abschliessen zu können und mein Leben weiterführen kann.

Ich freue mich auf eure Antworten.

Liebe Grüsse

Nina

Hallo Nina,

Reinen Tisch kann man nur für sich selbst machen. Du hast für dich beschlossen, dass du dich trennen willst, was die anderen davon halten, betrifft dich nicht mehr und kann dir deshalb egal sein. Ein Gespräch zu dritt ist weder erforderlich noch sinnvoll.

Freundliche Grüße, Christoph

2 LikesGefällt mir
21. April um 16:31
In Antwort auf nif5

Hallo liebe Leute,

das letzte Mal habt ihr mir sehr geholfen. Das Update ist, dass ich gestern mit meinem Freund, mit dem ich 3 1/2 Jahren zusammen war, schluss gemacht habe. Der Grund: er liebt eine Andere. Anna heisst sie. 

Ich habe nun all seine Sachen welche noch in meinem Haus waren zusammengesammelt plus unser Wandfoto verpackt. Ich werde es ihm heute Abend vorbei bringen.

Diese Trennung zerreisst mich, ich kann nicht mehr klar denken.

Ich möchte diese Gelegenheit heute Abend nutzen, ihm wiederholt zu sagen, dass er mit Anna reden soll (denn Anna wollte vor 4 Jahren schon nichts von ihm und hatte ihn abblitzen lassen. Ich bin mir sicher, sie will auch heute und in Zukunft nichts von ihm). 

Jetzt die Frage: Ich möchte liebend gern zu dritt zusammen sitzen: Anna, mein jetzt Ex und ich. Ich möcht einen reinen Tisch machem, ich will das jeder sagen kann, was er fühlt. Hiermit möchte ich erreichen, dass ihm Anna in meiner Anwesenheit sagt, dass sie sich nichts vorstellen kann und wie enttäuscht sie ist, dass er mich wegen ihr verlassen hat, obwohl sie ihm schon Mal gesagt hat, dass sie nichts von ihm will.

findet ihr das eine akzeptable Idee oder ein absolutes no-go? Es geht mir darum mit de Situation abschliessen zu können und mein Leben weiterführen kann.

Ich freue mich auf eure Antworten.

Liebe Grüsse

Nina

eine dumme idee, auf die ich mich weder als "anna", noch als dein ex jemals einlassen würde!

es ist vorbei, d.h. du bist jetzt single, und musst lernen, das alles mit dir alleine oder halt mit anderen menschen aus deinem umfeld (familie, freunde) aufzuarbeiten und zu überwinden!

dein freund ist raus, und "anna" hat mit dir rein gar nichts zu tun!!!
je schneller du das akzeptierst, um so besser!

1 LikesGefällt mir
21. April um 19:34
In Antwort auf nif5

Hallo liebe Leute,

das letzte Mal habt ihr mir sehr geholfen. Das Update ist, dass ich gestern mit meinem Freund, mit dem ich 3 1/2 Jahren zusammen war, schluss gemacht habe. Der Grund: er liebt eine Andere. Anna heisst sie. 

Ich habe nun all seine Sachen welche noch in meinem Haus waren zusammengesammelt plus unser Wandfoto verpackt. Ich werde es ihm heute Abend vorbei bringen.

Diese Trennung zerreisst mich, ich kann nicht mehr klar denken.

Ich möchte diese Gelegenheit heute Abend nutzen, ihm wiederholt zu sagen, dass er mit Anna reden soll (denn Anna wollte vor 4 Jahren schon nichts von ihm und hatte ihn abblitzen lassen. Ich bin mir sicher, sie will auch heute und in Zukunft nichts von ihm). 

Jetzt die Frage: Ich möchte liebend gern zu dritt zusammen sitzen: Anna, mein jetzt Ex und ich. Ich möcht einen reinen Tisch machem, ich will das jeder sagen kann, was er fühlt. Hiermit möchte ich erreichen, dass ihm Anna in meiner Anwesenheit sagt, dass sie sich nichts vorstellen kann und wie enttäuscht sie ist, dass er mich wegen ihr verlassen hat, obwohl sie ihm schon Mal gesagt hat, dass sie nichts von ihm will.

findet ihr das eine akzeptable Idee oder ein absolutes no-go? Es geht mir darum mit de Situation abschliessen zu können und mein Leben weiterführen kann.

Ich freue mich auf eure Antworten.

Liebe Grüsse

Nina

Wenn er sich in eine andere verguckt hat, hatte er schon keine Gefühle mehr für dich.
Das ist schade und sehr herzzerreißend.

Ich weiß, was du mit deiner Idee vorhast, du könntest damit aber auch ins Böse tappen.

Ich kann nur aus Erfahrung sagen, dass ein Teil dieser Frauen wie Anna nicht auf eine Beziehung aus sind, sondern diese nur zum spielen benutzen und danach wieder abblitzen lassen. Sie sehen das eher als eine Art Herausforderung.
Muss natürlich nicht so sein, würde mich aber nicht verwundern, wenn es doch so wäre.

Ich sage mir immer: Wenn mein Partner mich verlässt, dann war er es nicht Wert.

Der Herzschmerz bleibt doch auch daran wirst du wachsen.

Ich wünsche dir alles Gute!

Gefällt mir
22. April um 11:08
In Antwort auf nif5

Hallo liebe Leute,

das letzte Mal habt ihr mir sehr geholfen. Das Update ist, dass ich gestern mit meinem Freund, mit dem ich 3 1/2 Jahren zusammen war, schluss gemacht habe. Der Grund: er liebt eine Andere. Anna heisst sie. 

Ich habe nun all seine Sachen welche noch in meinem Haus waren zusammengesammelt plus unser Wandfoto verpackt. Ich werde es ihm heute Abend vorbei bringen.

Diese Trennung zerreisst mich, ich kann nicht mehr klar denken.

Ich möchte diese Gelegenheit heute Abend nutzen, ihm wiederholt zu sagen, dass er mit Anna reden soll (denn Anna wollte vor 4 Jahren schon nichts von ihm und hatte ihn abblitzen lassen. Ich bin mir sicher, sie will auch heute und in Zukunft nichts von ihm). 

Jetzt die Frage: Ich möchte liebend gern zu dritt zusammen sitzen: Anna, mein jetzt Ex und ich. Ich möcht einen reinen Tisch machem, ich will das jeder sagen kann, was er fühlt. Hiermit möchte ich erreichen, dass ihm Anna in meiner Anwesenheit sagt, dass sie sich nichts vorstellen kann und wie enttäuscht sie ist, dass er mich wegen ihr verlassen hat, obwohl sie ihm schon Mal gesagt hat, dass sie nichts von ihm will.

findet ihr das eine akzeptable Idee oder ein absolutes no-go? Es geht mir darum mit de Situation abschliessen zu können und mein Leben weiterführen kann.

Ich freue mich auf eure Antworten.

Liebe Grüsse

Nina

Ich verstehe nicht, warum du es für angebracht und nötig hältst, deinem Ex zu sagen mit wem er worüber sprechen soll und warum du glaubst, dass diese Anna sich mit euch an einen Tisch ssetze und in deiner Gegenwart erläutern soll, dass sie keine Beziehung zu deinem Ex möchte und noch verrückter, ihre Enttäuschung zum Ausdruck bringen?
Wie kommst du denn auf solche Ideen?
Wenn du was mit deinem Ex zu klären hast, zu das.
Wenn Anna und der Ex was zu klären haben, tun die das.

Gefällt mir