Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schluss machen oder nicht? total überfordert.

Schluss machen oder nicht? total überfordert.

20. September 2017 um 9:49 Letzte Antwort: 21. September 2017 um 14:23

Hallo zusammen..
kleine Vorwarnung: es wird ein langer Text.

Kurze Einführung: Ich habe ziemlich schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht. Mein Ex-Freund hat immer an mir herumgemeckert, als ich anfing in eine Essstörung hereinzugeraten, weil er mir immer  sagte ich sei dick, kam keine Unterstützung sondern immer Kommentare, ausserdem hat er mich die letzten 1.5 Jahre betrogen. Daher habe ich sehr grosse Selbstzweifel.

Ich (21) habe nun seit Anfang Jahr einen Freund (25). Wir haben uns ziemlich schnell kennen gelernt und es ging sehr schnell von Null auf Hundert d.h. wir schliefen eigentlich jeden Abend beieinander, wenn der eine Sitzung hatte ging man trotzdem noch zu einander etc… Es hat einfach alles gepasst. Allgemein gleiche Ansichten, beide sehr engagiert in einem Verein tätig und auch sonst immer sehr verplant. Anfangs Mai haben wir sogar gemeinsame Ferien gebucht, welche nächste Woche anstehen. Wir haben uns die ganzen 4 Monate extrem darauf gefreut. Auch wenn alles total passt und wir uns super verstehen gibt es natürlich Höhen und Tiefen. Ein grosses Problem ist seine Eifersucht, da ich einen besten Freund habe (er hat uns so zu sagen verkuppelt, und die beiden kennen sich länger als ich meinen Freund) und halt ein Herz und eine Seele sind. Natürlich ist unsere Freundschaft nicht mehr ganz so innig. Trotzdem merkt man, dass wir uns sehr gut kennen. Es gab schon 2 Situationen, bei denen er total überreagiert hat. Wir haben dies aber geklärt und er meint, dass er damit umgehen kann. Meiner Meinung nach wird er aber sehr Mühe damit haben.
Ein weiteres Problem (vor allem für mich) ist, dass ich sehr oft mit zu seinen Kollegen gehe, er aber nie mit mir und meinen Leuten Zeit verbringen will. Als ich dann mal meinte ich komme nicht mit zu seinen Kollegen, weil ich lieber auch mal Zeit nur zu zweit verbringe und er die Woche davor mit 3 Kollegen in den Ferien war, konnte er das nicht nach voll ziehen und es gab einen riesen Streit. Schlussendlich ging er zu seinen Kollegen, ich konnte selber schauen was ich mache. Als er am Abend dann zu mir kam, wollte er auch nicht mehr darüber reden und das Thema ist somit beendet. Auch zu späteren Zeitpunkten habe ich ihn oft darauf angesprochen, er kann es aber einfach nicht nachvollziehen, sagt zwar er will das ändern und auch mit mir mal zu meinen Kollegen mitkommen. Aber ändern tut sich nichts. Am Donnerstag bin ich bei einer Kollegin zum Geburtstag eingeladen, er meinte nur, er kann dann ja zu mir kommen, wenn ich wieder gehe (sie ist meine Nachbarin).

Er ist wirklich ein Traummann. Würde alles für mich machen, kocht mir oft Essen, wenn wir bei ihm sind, wenn ich Schmerzen habe kümmert er sich wunderbar um mich und mit ihm kann ich über alles reden. Und er schenkt mir so viel Liebe, Aufmerksamkeit und Zuneigung, das kenne ich so nicht. Momentan habe ich auch sehr Probleme bei der Arbeit und ich befürchte dadurch auch psychisch ein wenig labil. Habe mich schon krankschreiben lassen, weil ich einfach nicht zur Arbeit gehen konnte (sass im Auto aber konnte nicht aussteigen. Bin dann wieder nach Hause gefahren). Auch mit diesen Situationen geht er sehr liebevoll um, hat aber auch gesagt, dass ich zur Arbeit gehen muss und hat mit mir verschiede Lösungen gesucht. Habe nun eine neue Stelle gefunden und arbeite nur noch bis Ende Dezember in diesem Betrieb.
Trotzdem habe ich schon oft übers Schluss machen nachgedacht, weil ich auch das Gefühl habe, dass er mir viel mehr gibt als ich ihm zurückgeben kann. Ausserdem stört es mich manchmal fast zu fest, dass er mir alles recht machen will. Und wie oben erwähnt, seine Eifersucht und dass er nie wirklich mit mir mitkommen will störte mich schon oft. Jedoch habe ich immer an die Ferien gedacht und dass wir ja schon bezahlt haben und nicht einfach nicht fliegen können… Meine grosse Angst ist nun, dass ich nach den Ferien plötzlich ohne wirklichen Grund Schluss mache. Bzw bin ich mir grundsätzlich nicht sicher, ob ich nicht doch Schluss machen sollte. Auch wenn er der beste Fang ist, denn ich machen könnte. Kennt jemand diese Situation? Was ratet ihr mir? Mich trennen oder bleiben? Liegt dieses Gefühlschaos an der Unzufriedenheit bei der Arbeit? Ich weiss einfach nicht weiter.

Danke euch für die Rückmeldungen.
eure rmile

Mehr lesen

21. September 2017 um 8:06

Danke, liebe cefeu, für deine Antwort.

Er sagt mir immer, dass ich gar nicht wisse, wie viel ich ihm zurück gebe und ich mich "unter meinem Wert verkaufe". Dass ich ein mega toller Mensch sei, einen super Charakter hätte und auch wunderschön sei. Seine Traumfrau eben.. Das wirklich akzeptieren/nachvollziehen kann ich nicht.

Mit meinem besten Freund gibt es weder Kuscheleinheiten, noch sonstige körperliche Nähe. Zum Hallo sagen, gibt es ein Bussi auf die Wange. Ich kann seine Eifersucht zum Teil nachvollziehen, da vor 2 Jahren ein Mal etwas gelaufen ist. Jedoch haben wir und danach total zerstritten und erst seit letztem Sommer haben wir uns wieder vertragen. Das aber nichts mehr läuft und auch nichts mehr laufen wird habe ich, sowie auch er ihm beteuert. Die beiden Jungs kennen sich ziemlich gut! Ausserdem unternehmen wir wirklich nur seeeehr selten nur zweit etwas. sondern sind meistens so um die 4-5 Leute. Aber zu diesen Treffen möchte mein fester Freund ja nicht mitkommen... oder eben nur sehr selten. Letztens kam er auch nur mit mir und meinen Freunden mit in den Ausgang, weil er so einen Fahrer hatte und auch seine Jungs dort waren. Ich war ihm dann die meiste Zeit des Abends egal. Ausser als ich und meine beste Freundin mit meinem besten Freund getanzt haben, sah ich sofort, dass er sauer wurde. Ich bin dann auch zu ihm hin und habe ihm gesagt, er muss jetzt nicht doof tun. Er meinte nur, ich soll vor seinen Freunden nicht mit ihm tanzen. Auf gar keine Art und Weise. Habe ich so hingenommen, doch wenn ein Kolleg von ihm mir einen richtig feuchten Kuss auf die Wange drückt ist es egal. oder wenn zur ein wenig späterer Stunde ein wildfremder Typ mit mir anfängt zu reden ist es egal. Nur bei meinem besten Freund. wir haben darüber gesprochen und er hat gemeint, er wird sich bessern. Jedoch war ich seither nicht mehr mit meinem besten unterwegs...

Jaa, manchmal bin ich ein riesiger Trotz-Mensch. Das weiss ich.

Wegen den Ferien. wenn ich solche Gedanken hatte, wollte ich eigentlich immer Schluss machen. Tat ich aber nicht, wegen den Ferien, die wir schon gebucht und bezahtl haben. Ich habe Angst, dass ich nach den Ferien, überstürzt Schluss mache, da ich nicht mehr die Ferien habe, in die ich gehen "muss". Ich möchte auch in die Ferien mit ihm, bitte verstehe mich nicht falsch. Aber vielleicht verstehst du so das mit den Ferien.

Und das mit dem Selbstwertgefühl habe ich schon ein wenig der Eindruck, dass das damit zu tun hat. Aber ja... Über das Hinwegsehen kann ich nicht einfach so...

Lg,
rmile

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 8:36
In Antwort auf rmile

Danke, liebe cefeu, für deine Antwort.

Er sagt mir immer, dass ich gar nicht wisse, wie viel ich ihm zurück gebe und ich mich "unter meinem Wert verkaufe". Dass ich ein mega toller Mensch sei, einen super Charakter hätte und auch wunderschön sei. Seine Traumfrau eben.. Das wirklich akzeptieren/nachvollziehen kann ich nicht.

Mit meinem besten Freund gibt es weder Kuscheleinheiten, noch sonstige körperliche Nähe. Zum Hallo sagen, gibt es ein Bussi auf die Wange. Ich kann seine Eifersucht zum Teil nachvollziehen, da vor 2 Jahren ein Mal etwas gelaufen ist. Jedoch haben wir und danach total zerstritten und erst seit letztem Sommer haben wir uns wieder vertragen. Das aber nichts mehr läuft und auch nichts mehr laufen wird habe ich, sowie auch er ihm beteuert. Die beiden Jungs kennen sich ziemlich gut! Ausserdem unternehmen wir wirklich nur seeeehr selten nur zweit etwas. sondern sind meistens so um die 4-5 Leute. Aber zu diesen Treffen möchte mein fester Freund ja nicht mitkommen... oder eben nur sehr selten. Letztens kam er auch nur mit mir und meinen Freunden mit in den Ausgang, weil er so einen Fahrer hatte und auch seine Jungs dort waren. Ich war ihm dann die meiste Zeit des Abends egal. Ausser als ich und meine beste Freundin mit meinem besten Freund getanzt haben, sah ich sofort, dass er sauer wurde. Ich bin dann auch zu ihm hin und habe ihm gesagt, er muss jetzt nicht doof tun. Er meinte nur, ich soll vor seinen Freunden nicht mit ihm tanzen. Auf gar keine Art und Weise. Habe ich so hingenommen, doch wenn ein Kolleg von ihm mir einen richtig feuchten Kuss auf die Wange drückt ist es egal. oder wenn zur ein wenig späterer Stunde ein wildfremder Typ mit mir anfängt zu reden ist es egal. Nur bei meinem besten Freund. wir haben darüber gesprochen und er hat gemeint, er wird sich bessern. Jedoch war ich seither nicht mehr mit meinem besten unterwegs...

Jaa, manchmal bin ich ein riesiger Trotz-Mensch. Das weiss ich.

Wegen den Ferien. wenn ich solche Gedanken hatte, wollte ich eigentlich immer Schluss machen. Tat ich aber nicht, wegen den Ferien, die wir schon gebucht und bezahtl haben. Ich habe Angst, dass ich nach den Ferien, überstürzt Schluss mache, da ich nicht mehr die Ferien habe, in die ich gehen "muss". Ich möchte auch in die Ferien mit ihm, bitte verstehe mich nicht falsch. Aber vielleicht verstehst du so das mit den Ferien.

Und das mit dem Selbstwertgefühl habe ich schon ein wenig der Eindruck, dass das damit zu tun hat. Aber ja... Über das Hinwegsehen kann ich nicht einfach so...

Lg,
rmile

Ich kann Deine Gedankengänge absolut nicht nachvollziehen. Du verstehst Dich bis auf 2 Kleinigkeiten (Eifersucht auf besten Freund und Desinteresse an Deinen Kollegen) super mit Deinem Partner aber willst trotzdem Schluss machen? Ein Teil der Begründung ist, dass er mehr für Dich tut, als Du für ihn?

Ja, man kann sich seine Probleme auch selbst schaffen. Manche Menschen wollen sich am liebsten immer selbst bestrafen. Bist Du auch so jemand? Dann wäre mal der Gang zum Psychotherapeuten angesagt. Schon in Deinem ersten Thread hast Du über Bindungsprobleme gesprochen. Hier treten die wiederum überdeutlich zutage.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 9:07

Das dein Freund mit eifersucht reagiert wenn du mit deinem super besten Freund rumgemacht hast ist total logisch und verständlich. Wenn er doch dein Seelenverwandter ist wieso bist du dann nicht mit ihm zusammen? Werde diese denkweise niemals verstehen, der Partner sollte doch viel höher als dein "bester Freund" darstehen. Welcher doch nur lauert sobald du dich von deinem Freund trennst.

Du musst damit klarkommen, dass dein bester freund bei jeder Beziehung grundsätzlich im weg stehen wird. Das problem mit ihm verschiebt sich damit nur und wird womöglich noch viel schlimmer wenn die beiden nicht miteinander befreundet sind. Du könntest auch für immer single bleiben um mit deinem besten freund die tollsten dinge zu machen. Kannst du ja so machen wenn du das möchtest.

Dein Schlussmachgrund ist albern und du willst nur vor den Problemen weglaufen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 11:26

Ja, war er.

Mein fester Freund ist schon länger mit meinem besten Freund befreundet und wusste von Anfang an, dass da mal was war und dass er mein bester Freund ist. Wir kannten uns gar nicht. Haben im Nachhinein herausgefunden, dass wir sehr oft am gleichen Ort waren, aber uns nie angesprochen o.ä. haben. Ausserdem ist das ganze nur durch meinen besten Freund zustande gekommen. Daher verstehe ich die Eifersucht nicht.

Wenn ich das so lese, tönt es sehr logisch. Ich glaube ich muss mal mit meinem Freund darüber sprechen... und das ganze irgendwie probieren zu verarbeiten..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 11:37
In Antwort auf molchel258

Das dein Freund mit eifersucht reagiert wenn du mit deinem super besten Freund rumgemacht hast ist total logisch und verständlich. Wenn er doch dein Seelenverwandter ist wieso bist du dann nicht mit ihm zusammen? Werde diese denkweise niemals verstehen, der Partner sollte doch viel höher als dein "bester Freund" darstehen. Welcher doch nur lauert sobald du dich von deinem Freund trennst.

Du musst damit klarkommen, dass dein bester freund bei jeder Beziehung grundsätzlich im weg stehen wird. Das problem mit ihm verschiebt sich damit nur und wird womöglich noch viel schlimmer wenn die beiden nicht miteinander befreundet sind. Du könntest auch für immer single bleiben um mit deinem besten freund die tollsten dinge zu machen. Kannst du ja so machen wenn du das möchtest.

Dein Schlussmachgrund ist albern und du willst nur vor den Problemen weglaufen.

Wir sind ein Herz und eine Seele. Können miteinander über alles reden (er hat viele Probleme zu Hause, die er mit seinen männlichen Kollegen nicht besprechen kann) und haben ähnliche Ansichten. Er ist wie eine beste Freundin. Und auch wenn wir uns so ähnlich sind, würde eine Beziehung niemals funktionieren, da wir trotzdem sehr verschieden sind und unterschiedliche Ansichten von Beziehungen haben. Ausserdem ist er überhaupt nicht der Typ Mann, und ich nicht den Typ Frau auf den ich/er stehen. Wir sehen uns auch nicht sehr oft. In guten Zeiten 1-2x pro Woche und in "schlechten" Zeiten max. 1x pro Monat. Mein Freund sehe ich min. 1x unter der Woche und am Wochenende schauen wir auch das wir sicher 1-2h für einander haben. Daher sollte er doch merken, dass er meine Nr. 1 ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 12:13
In Antwort auf rmile

Wir sind ein Herz und eine Seele. Können miteinander über alles reden (er hat viele Probleme zu Hause, die er mit seinen männlichen Kollegen nicht besprechen kann) und haben ähnliche Ansichten. Er ist wie eine beste Freundin. Und auch wenn wir uns so ähnlich sind, würde eine Beziehung niemals funktionieren, da wir trotzdem sehr verschieden sind und unterschiedliche Ansichten von Beziehungen haben. Ausserdem ist er überhaupt nicht der Typ Mann, und ich nicht den Typ Frau auf den ich/er stehen. Wir sehen uns auch nicht sehr oft. In guten Zeiten 1-2x pro Woche und in "schlechten" Zeiten max. 1x pro Monat. Mein Freund sehe ich min. 1x unter der Woche und am Wochenende schauen wir auch das wir sicher 1-2h für einander haben. Daher sollte er doch merken, dass er meine Nr. 1 ist.

Ja ich kann dir nur sagen das die Freundschaft zu deinem "besten Freund" auf kurz oder lang die Beziehung zerstören wird. Ob du das möchtest oder nicht das ist meiner meinung nach unvermeidlich. Die dinge mit ihm und dir werden deinen Freund bei jedem Treffen mehr belasten und ihm zum nachdenken anregen. Du wirst also jetzt oder irgendwann bei deinem zukünftigen Freund eine Entscheidung treffen müssen: Glückliche Beziehung oder gute Freundschaft. Was du wählst ist eine Sache.

Grüße

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 14:23
In Antwort auf rmile

Hallo zusammen..
kleine Vorwarnung: es wird ein langer Text.

Kurze Einführung: Ich habe ziemlich schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht. Mein Ex-Freund hat immer an mir herumgemeckert, als ich anfing in eine Essstörung hereinzugeraten, weil er mir immer  sagte ich sei dick, kam keine Unterstützung sondern immer Kommentare, ausserdem hat er mich die letzten 1.5 Jahre betrogen. Daher habe ich sehr grosse Selbstzweifel.

Ich (21) habe nun seit Anfang Jahr einen Freund (25). Wir haben uns ziemlich schnell kennen gelernt und es ging sehr schnell von Null auf Hundert d.h. wir schliefen eigentlich jeden Abend beieinander, wenn der eine Sitzung hatte ging man trotzdem noch zu einander etc… Es hat einfach alles gepasst. Allgemein gleiche Ansichten, beide sehr engagiert in einem Verein tätig und auch sonst immer sehr verplant. Anfangs Mai haben wir sogar gemeinsame Ferien gebucht, welche nächste Woche anstehen. Wir haben uns die ganzen 4 Monate extrem darauf gefreut. Auch wenn alles total passt und wir uns super verstehen gibt es natürlich Höhen und Tiefen. Ein grosses Problem ist seine Eifersucht, da ich einen besten Freund habe (er hat uns so zu sagen verkuppelt, und die beiden kennen sich länger als ich meinen Freund) und halt ein Herz und eine Seele sind. Natürlich ist unsere Freundschaft nicht mehr ganz so innig. Trotzdem merkt man, dass wir uns sehr gut kennen. Es gab schon 2 Situationen, bei denen er total überreagiert hat. Wir haben dies aber geklärt und er meint, dass er damit umgehen kann. Meiner Meinung nach wird er aber sehr Mühe damit haben.
Ein weiteres Problem (vor allem für mich) ist, dass ich sehr oft mit zu seinen Kollegen gehe, er aber nie mit mir und meinen Leuten Zeit verbringen will. Als ich dann mal meinte ich komme nicht mit zu seinen Kollegen, weil ich lieber auch mal Zeit nur zu zweit verbringe und er die Woche davor mit 3 Kollegen in den Ferien war, konnte er das nicht nach voll ziehen und es gab einen riesen Streit. Schlussendlich ging er zu seinen Kollegen, ich konnte selber schauen was ich mache. Als er am Abend dann zu mir kam, wollte er auch nicht mehr darüber reden und das Thema ist somit beendet. Auch zu späteren Zeitpunkten habe ich ihn oft darauf angesprochen, er kann es aber einfach nicht nachvollziehen, sagt zwar er will das ändern und auch mit mir mal zu meinen Kollegen mitkommen. Aber ändern tut sich nichts. Am Donnerstag bin ich bei einer Kollegin zum Geburtstag eingeladen, er meinte nur, er kann dann ja zu mir kommen, wenn ich wieder gehe (sie ist meine Nachbarin).

Er ist wirklich ein Traummann. Würde alles für mich machen, kocht mir oft Essen, wenn wir bei ihm sind, wenn ich Schmerzen habe kümmert er sich wunderbar um mich und mit ihm kann ich über alles reden. Und er schenkt mir so viel Liebe, Aufmerksamkeit und Zuneigung, das kenne ich so nicht. Momentan habe ich auch sehr Probleme bei der Arbeit und ich befürchte dadurch auch psychisch ein wenig labil. Habe mich schon krankschreiben lassen, weil ich einfach nicht zur Arbeit gehen konnte (sass im Auto aber konnte nicht aussteigen. Bin dann wieder nach Hause gefahren). Auch mit diesen Situationen geht er sehr liebevoll um, hat aber auch gesagt, dass ich zur Arbeit gehen muss und hat mit mir verschiede Lösungen gesucht. Habe nun eine neue Stelle gefunden und arbeite nur noch bis Ende Dezember in diesem Betrieb.
Trotzdem habe ich schon oft übers Schluss machen nachgedacht, weil ich auch das Gefühl habe, dass er mir viel mehr gibt als ich ihm zurückgeben kann. Ausserdem stört es mich manchmal fast zu fest, dass er mir alles recht machen will. Und wie oben erwähnt, seine Eifersucht und dass er nie wirklich mit mir mitkommen will störte mich schon oft. Jedoch habe ich immer an die Ferien gedacht und dass wir ja schon bezahlt haben und nicht einfach nicht fliegen können… Meine grosse Angst ist nun, dass ich nach den Ferien plötzlich ohne wirklichen Grund Schluss mache. Bzw bin ich mir grundsätzlich nicht sicher, ob ich nicht doch Schluss machen sollte. Auch wenn er der beste Fang ist, denn ich machen könnte. Kennt jemand diese Situation? Was ratet ihr mir? Mich trennen oder bleiben? Liegt dieses Gefühlschaos an der Unzufriedenheit bei der Arbeit? Ich weiss einfach nicht weiter.

Danke euch für die Rückmeldungen.
eure rmile

Dass ist nur ein Weglaufen.deiner Probleme stell dich endlich deinen Ängsten,Sorgen und Probleme,wenn die Liebe beiderseits da ist dann macht was draus und hör mit deinen Zweifeln auf.Umso öfter man davon lauft umso mehr kommen diese Themen immer wieder

LG,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook