Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schluss machen oder nicht?

Schluss machen oder nicht?

25. August 2017 um 23:47

Da ich sehr viel in Foren lese und gerade ziemlich verzweifelt bin würde ich gerne ein paar Meinungen von Außenstehenden hören. Ich habe ein kleines Kind und bin geschieden. Habe angefangen an der Beziehung zu zweifeln seit mein Kind auf der Welt war. Mein Mann war gut zu mir aber ich wollte einfach wieder Single sein und habe ihn irgendwann nicht mehr geliebt. Währenddessen habe ich mich in einen guten Freund verliebt. Wir hatten sehr viel Spaß auf Partys und haben sehr viel geredet und irgendwann brannte das Feuer wie ein Feuerwerk. Überall Schmetterlinge im Bauch, wie zwei Magnete. Egal wie wir es versucht haben, die Gefühle wurden nur noch stärker. So habe ich meinen Mann betrogen und habe ihn verloren. Es macht mir nichts aus, ich war die ganzen Jahre nicht glücklich mit ihm aber es war bequem. Er ist gleicher Nationalität und Religion wie ich und meine Eltern haben ihn akzeptiert. Mit dem Betrug habe ich auch meine Eltern verloren. Sie waren extrem gegen eine Scheidung, sie wollten unbedingt, dass ich weiter leide und mit eibem mann lebe den ich nicht liebe.. Mit meinem geliebten, jetzt seit 1,5 jahren freund war ich sehr glücklich. Es ist aber sehr viel passiert. Er war arbeitslos als wir nzr Freunde waren. Jetzt studiert er zbd arbeitet nebenbei selbstständig. Es wurde aber so viel für ihn, dass er sicg extrem verändert hat. Er schreit mich an, ignoriert mich, wird richtig aggressiv und sehr leicht genervt, egal was ich mache. Hängt lieber bei seinen Freunden rum, als bei mir. Am Samstag hatte ich Prüfung und ich habe ihm gesagt ich werde keine Zeit haben für ihn. Da kam aber zufällig eine Freundin und wollte dass ich ihr ulm zeige. An dem Tag habe ich meinem Freund gesagt er soll dazu kommen, ist er nicht. Dann meinte ich ich komme kurz vorbei und geh gleich wieder heim. Er sagte ja, ich soll kommen, dann gehen wir zusammen los, denn er will gleich gehen. Ich bin gekommen und er hat mich völlig ignoriert und weil ich was gesagt habe ist er ausgerastet und hat mich mitten in der stadt angeschriehen. Ich erkenne ihn gar nicht wieder.. Ich habe meine Sachen gepackt und bin in eine andere Stadt gefahren zum lernen und habe auch da die Prüfung geschrieben. Er hat sich erst nach einigen Tagen gemeldet und meinte er kommt zu mir. Dann haben wir zusammen Zeit verbracht bis Sonntag Abend und ich habe ihm gesagt ich will 2 Wochen Pause. Seit dem habe ich mein Kind zum Glück wieder, der wegen dem lernen bei ihm war. Er gibt mir die Kraft zum Überleben.. Ich vermisse meinen Freund sehr und bin gleichzeitig sehr wütend und versuche den Gedanken mir einzureden mit ihm Schluss zu machen. Ich kann glücklich als Single sein, ich kann aber nicht Schluss machen so lange ich ihn liebe.. Wenn ich aber so schlecht behandelt werde reagiere ich sehr empfindlich und kann nicht schlafen und heule nur. Fühle mich zerbrochen..

Ich weiß es ist viel und eigentlich ist noch viel mehr.. Ich hoffe ihr könnt mir einen guten Rat geben. Und falls nicht war es gerade sehr beruhigend meine Gedanken los zu werden.. 

Mehr lesen
26. August 2017 um 2:26

werde mal endlich erwachsen,
sorry..wenn ich das so knallhart sage.

Da wird HImmelhochjauchzend geheiratet..ein Kind gemacht..dann merkt man dass einem das normale Leben dermassen ankotzt,dass man alles wieder aufm Kopf haut und einen..liebevollen Ehemann verlässt..weil..das kanns ja nicht gewesen sein..Krabbelgruppetreffen,Teetrinken im Winter..Einkaufen...Windenpubser versorgen usw...

Irgendwann..hast Du Deinen Exmann mal geliebt..zum Kind machen hatte es zumindest gereicht.

Mir ist es unerklärlich,wie man für vermeintliche Luftblasen..Seifenblasen..Träume eine eigentlich nicht wirklich unglückliche Ehe mit Kind aufgeben kann,anstelle an der Beziehung und deN Problemen zu arbeiten..die schlussendlich (schade). zur Scheidung führte.

Ok..es war jetzt wie es war..dass es nicht Dein klügster Entschluss war..vielleicht hast Du das auch schon leise bemerkt aber Dir...nicht wirklich eingestehen wollen..wer gibt schon gerne zu,dass er beziehungstechnisch einen Griff ins KLO nach dem Anderen landet...

eine nahe Verwandte von uns..,mittlerweile Ende40..freaky.Drogen..Sex,drugs..RocknRoll als junge Frau..hatte auch ihren 1.Mann verlassen weil ihr das alles zuviel und zu bürgerlich war..kochen..Haushalt usw..Baby.
Dann kam noch eine Tochter von einem völlig unzuverlässigen Typen..der weder zahlt noch sich kümmert..immer mal neue Stecher,aber Leben auf der Achterbahn..wechselndes Ein-und Auskommen..Hartz4...(so kanns laufen..)..

Du solltest ein bisschen Deinen Verstand einsetzen,in der Auswahl Deiner Bettgenossen oder Kurzzeitpartner..DER..ist nicht der,den Du suchst.

Du hast VErantwortung für ein Kind und schreibst wie eine 16jährige.
Ich wünsche Dir gute Entschlüsse und vor allem..eine saubere Trennung.

GEh endlich mal Deinen WEg,bau Dir ein eigenes Leben auf und warte nicht immer auf komische Typen,die Dein BEtt wärmen oder Dein Leben erfreuen sollen und sich schlussendlich als NULLnummern herausstellen.

Gefällt mir

26. August 2017 um 2:55
In Antwort auf noala88

Da ich sehr viel in Foren lese und gerade ziemlich verzweifelt bin würde ich gerne ein paar Meinungen von Außenstehenden hören. Ich habe ein kleines Kind und bin geschieden. Habe angefangen an der Beziehung zu zweifeln seit mein Kind auf der Welt war. Mein Mann war gut zu mir aber ich wollte einfach wieder Single sein und habe ihn irgendwann nicht mehr geliebt. Währenddessen habe ich mich in einen guten Freund verliebt. Wir hatten sehr viel Spaß auf Partys und haben sehr viel geredet und irgendwann brannte das Feuer wie ein Feuerwerk. Überall Schmetterlinge im Bauch, wie zwei Magnete. Egal wie wir es versucht haben, die Gefühle wurden nur noch stärker. So habe ich meinen Mann betrogen und habe ihn verloren. Es macht mir nichts aus, ich war die ganzen Jahre nicht glücklich mit ihm aber es war bequem. Er ist gleicher Nationalität und Religion wie ich und meine Eltern haben ihn akzeptiert. Mit dem Betrug habe ich auch meine Eltern verloren. Sie waren extrem gegen eine Scheidung, sie wollten unbedingt, dass ich weiter leide und mit eibem mann lebe den ich nicht liebe.. Mit meinem geliebten, jetzt seit 1,5 jahren freund war ich sehr glücklich. Es ist aber sehr viel passiert. Er war arbeitslos als wir nzr Freunde waren. Jetzt studiert er zbd arbeitet nebenbei selbstständig. Es wurde aber so viel für ihn, dass er sicg extrem verändert hat. Er schreit mich an, ignoriert mich, wird richtig aggressiv und sehr leicht genervt, egal was ich mache. Hängt lieber bei seinen Freunden rum, als bei mir. Am Samstag hatte ich Prüfung und ich habe ihm gesagt ich werde keine Zeit haben für ihn. Da kam aber zufällig eine Freundin und wollte dass ich ihr ulm zeige. An dem Tag habe ich meinem Freund gesagt er soll dazu kommen, ist er nicht. Dann meinte ich ich komme kurz vorbei und geh gleich wieder heim. Er sagte ja, ich soll kommen, dann gehen wir zusammen los, denn er will gleich gehen. Ich bin gekommen und er hat mich völlig ignoriert und weil ich was gesagt habe ist er ausgerastet und hat mich mitten in der stadt angeschriehen. Ich erkenne ihn gar nicht wieder.. Ich habe meine Sachen gepackt und bin in eine andere Stadt gefahren zum lernen und habe auch da die Prüfung geschrieben. Er hat sich erst nach einigen Tagen gemeldet und meinte er kommt zu mir. Dann haben wir zusammen Zeit verbracht bis Sonntag Abend und ich habe ihm gesagt ich will 2 Wochen Pause. Seit dem habe ich mein Kind zum Glück wieder, der wegen dem lernen bei ihm war. Er gibt mir die Kraft zum Überleben.. Ich vermisse meinen Freund sehr und bin gleichzeitig sehr wütend und versuche den Gedanken mir einzureden mit ihm Schluss zu machen. Ich kann glücklich als Single sein, ich kann aber nicht Schluss machen so lange ich ihn liebe.. Wenn ich aber so schlecht behandelt werde reagiere ich sehr empfindlich und kann nicht schlafen und heule nur. Fühle mich zerbrochen..

Ich weiß es ist viel und eigentlich ist noch viel mehr.. Ich hoffe ihr könnt mir einen guten Rat geben. Und falls nicht war es gerade sehr beruhigend meine Gedanken los zu werden.. 

Ganz ehrlich, ich würde sagen mach erstmal nicht direkt Schluss 
rede mit ihm und sag ihn wie du denkst falls du das nicht schon gemacht hast als du ihn sagtest du brauchst eine Pause 
sag ihn wie er sich verändert hat, aber vorsichtig, sag ihn wie du dich fühlst und was auf dem Spiel steht (Schluss machen durch deine Unglücklichkeit)
wenn er blöd reagiert und dich nur bestätigt mit seinem Ar***lichverhalten dann würde ich persönlich sagen ok es reicht, ich gehe. Dann nimm dein Leben selber in die Hand und pass auf dass so ein Mann in Zukunft nicht bei so lange mit deinem Sohn alleine ist, man kann nie wissen ob sie durch die Wut nicht weiter gehen als "nur" an anschreien 
wenn es klappt freut es mich sehr, denn die Liebe ist wunderschön
wenn nicht dann war er wohl doch nicht fern richtige und nicht wirklich deine große Liebe oder für dich gemacht und du musst weiter nach vorne schauen. Du packst das, nimm dir deine Freundinnen zur Hand und leernos deinen Kopf aus

viel Glück 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen