Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schluss machen oder nicht?

Schluss machen oder nicht?

20. Juli 2013 um 15:53 Letzte Antwort: 14. August 2013 um 12:23

Hallo!

Ich bin neu hier und brauch euren Rat.

Seit mittlerweile fast 7Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen. Wir haben uns vor etwa 2Jahren ein Haus zusammen gekauft, das wir gemeinsam renovieren/renoviert haben.
Grundsätzlich ist er ein liebevoller Mann, der in bestimmten Situationen auch seine Gefühle äußern/preisgeben kann. Gegenüber Frauen/Freundinnen von mir/uns ist er immer einfühlsam und ein guter Gesprächspartner. Eigentlich schätze ich das auch sehr an ihm, aber nicht wenn es zuweit geht.

Ende letztes Jahr hat meine langjährige beste Freundin mit ihrem Freund Schluss gemacht.Natürlich war ich sofort zur Stelle und immer für sie da. Dadurch, dass ich wusste, dass sie außer mir eigentlich niemanden hat, habe ich meinen Freund ins Boot geholt. Am Anfang war das auch super. Sie hat sich bei uns wohl und gut behütet gefühlt. Doch nach und nach verstanden sich die zwei immer besser und bei meinem Freund und mir kriselte es. Natürlich waren wir beide zu Teilen daran beteiligt, aber meiner Meinung nach lag es doch auch etwas an meiner Freundin. Sie haben Zeit alleine verbracht und haben sich von morgens bis abends geschrieben (Handy). Natürlich habe ich mich dadurch von beiden ins Abseits gedrängt gefühlt und auch das Vertrauen meinem Freund gegenüber war nicht mehr so vorhanden, wie es sonst immer war.
Letztendlich hat sich die ganze Sache im Januar diesen Jahres wieder geklärt und bis vor 3 Wochen lief es bei uns super. Kleine Diskussionen und Streitereien inbegriffen.

Leider ist es jetzt so, dass er zu einer früheren Freundin von mir Kontakt hat. Genauso wie bei meiner anderen Freundin - sehr intensiv und tagtäglich. Ich habe auch hier wieder das Gefühl, dass sie ihm wichtiger ist und ich eigentlich nur so "nebenher" lauf..

Normalerweiße habe ich kein Problem damit, wenn er zu anderen Frauen Kontakt hat. Aber wenn er dann nonstop mit ihr schreibt, ich gar nichts mehr von ihm hör und er sich von mir distanziert mache ich mir viele Gedanken. Zudem weiß ich, dass die Freundin gerne einen Freund hätte, der so ist wie meiner. (sie nennt meinen Freund "perfekt")

Ich komm damit gerade einfach nicht klar. Ich bin kein Mensch, der nicht möchte, dass mein Freund andere Freunde hat - das war noch nie ein Problem. Ich bin einfach nur enttäuscht, wenn eine andere Frau wichtiger ist wie ich.

Was ich noch dazu sagen muss: mein Freund hat mir schon oft erklärt, dass sie für ihn wie ein Kumpel ist. Aber hätte er dann so intensiven Kontakt zu ihr? Wäre dann unsere Beziehung gefährdet?

Mich hat er sicher, das sagt er immer. Aber gerade im Moment überlege ich wirklich, ob ich nicht lieber Schluss mach. Denn ich fühl mich im Moment nicht geliebt, ich fühle mich am falschen Platz und ich fühle mich verarscht.

Ich wünsche mir ihn zurück, wie er sonst immer zu mir war, aber nicht so wie er gerade ist.

Es wäre so toll Meinungen von euch zu hören. Bin mit meinen Gedanken im Moment so verwirrt. Mein Herz sagt "bleib bei ihm" und mein Verstand sagt "geh".

Schon jetzt vielen Dank! Tschuli7

Mehr lesen

20. Juli 2013 um 21:41

Ja er denkt er hat mich sicher...
ja das sagt er...er weiß eben,dass ich tiefe gefühle für ihn habe und ich auch oft mit ihm über das thema geredet habe.ich finde die einstellung auch scheiße.

sie hatte das ganze jahr über keinen kontakt zu ihm.anfang juni hat sie ihm geschrieben und er ist sofort darauf eingegangen.und seitdem wirds immer intensiver

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juli 2013 um 7:51

Am sonntag...
...hatte ich ein vierstündiges gespräch mit ihm.ich habe ihm gesagt,dass ich die beziehung so wie sie im moment ist nicht mehr möchte.dass ich nicht mehr glücklich bin,weil ich gemerkt habe,dass sich so einiges an ihm und uns verändert hat.es war ein sehr emotionales gespräch und er hat auch endlich mal etwas dazu gesagt,was in ihm vorgeht:
-er fühlt sich für alles verantwortlich
* im geschäft muss es laufen
* er muss seine eltern im moment sehr häufig
unterstützen(im haus und beim umzug)
* und auch für unser haus und mich
-daraus resultierend versucht er irgendwie mit der situation umzugehen und in dem moment macht er abstriche bei uns.er will unsere beziehung und ihm ist sie wichtig,aber er kann das im moment nicht so richtig zulassen.

ich bin im moment echt verzweifelt,weil ich weiß,dass ich eigentlich nichts tun kann,um die situation zu verändern.
habt ihr einen rat für mich?wie kann ich mit der situation umgehen?wie kann ich ihn wieder für mich gewinnen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juli 2013 um 18:47

Ja das habe ich in letzter zeit...
...schon öfters gehört,dass es wichtig ist ihm freiraum zu geben.
obwohl es mir schwer fällt versuche ich mein bestmöglichstes.bin im moment viel bei freundinnen und am wochenende wahrscheinlich auch gar nicht da.
ab nächster woche haben wir beide drei wochen frei und ich hoffe,dass er da dann vielleicht etwas entspannen kann und es sich bessert zwischen uns.
denkt ihr unsere beziehung hat noch eine chance?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Juli 2013 um 8:08

Seit zwei tagen...
...küsst er mich nicht mehr,wenn er kommt oder zum schlafen gehen.morgens bevor er ins geschäft geht schon noch-aber das reicht mir nicht und ihm reicht das normalerweiße auch nicht!
ich bin im moment sehr vorsichtig und zurückhaltend ihm gegenüber.wenn er mir etwas erzählen möchte,höre ich ihm zu und bin für ihn da.ich habe das gefühl,dass sich das wieder gebessert hat...aber er berührt mich nicht mehr und küsst mich nicht mehr.
ich will ihn nicht darauf ansprechen,weil ich weiß,dass er im moment genug um die ohren hat..und ich muss abwarten was die zeit bringt.aber ich weiß nicht,wie lange ich das noch kann..
am wochenende lass ich ihm mal luft und gehe nach bayern zu meiner schwester.das wird mir sicherlich gut tun,ich hoffe nur,dass es vielleicht auch uns gut tut.
was denkt ihr?küsst er mich nicht mehr,weil er im moment keine gefühle zulassen kann oder weil er nicht mehr will?
ich weiß,dass ich ihm gefalle,dass er mich so schön findet wie ich bin und mich liebt wie ich bin..aber ich versteh einfach nicht,warum er so zu mir ist...!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Juli 2013 um 9:45

Gerade eben...
...bin ich in bayern bei meiner schwester.es ist schön,einfach mal rauszukommen und abwechslung zu haben.
trotzdem macht es mich fertig,dass sich mein freund überhaupt nicht bei mir meldet.ich weiß ja dass es gut ist,dass wenn ich jetzt weg bin,wir uns nicht wirklich hören...aber wenn ich ihm dann eine kleine,kurze,lieb gemeinte nachricht schreib und es kommt etwas total gefühlskaltes zurück,dann weiß ich echt nicht mehr weiter
zudem hab ich das gefühl,dass er es regelrecht ausnutzt,dass ich gerade nicht da bin,um soviel wie möglich mit der anderen frau zu schreiben.
mich macht das fertig und ich frag mich einfach,warum er mich so behandelt!?
was denkt ihr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Juli 2013 um 20:40

Ich weiß einfach nicht...
...ob wenn ich mich auch noch nur auf mich konzentriere,das ganze nicht komplett nach hinten losgeht!?
ich versuch,so wie du schreibst,ihm damit zu zeigen,dass er mir wichtig ist und hoffe,dass er so vielleicht merkt,wie wichtig ich ihm bin.
bin ja wie gesagt seit gestern bei meiner schwester und hab ihm seitdem nur einmal geschrieben.hab mich heute auch mal nur auf mich konzentriert und das war richtig schön.
was kann ich denn tun,um ihm zu zeigen,dass ich ihm nicht sicher bin und er trotzdem merkt,dass er mir nicht egal ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2013 um 9:57

Ich hab mich...
...scheiß gefühlt.ich würde das alles anders machen.wenn ich soviel stress hätte um mich herum,dann wäre er mein anker.er wäre meine positive seite.
aber ich glaube dadurch,dass wir viel über das thema er und andere frauen gesprochen/gestritten haben,dass er mich deswegen nicht als "anker" sieht.
ich versteh seine argumentation also überhaupt nicht-mich verletzt sie und nach bald 7jahren beziehung hätte ich auch gedacht,dass das anders läuft...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2013 um 20:44

Dein Freund holt "Dritte Personen ins Boot"
Du hast sie ihm auch noch arglos und unfreiwillig auf dem Silbertablett serviert! Es gibt tatsächlich Paare, die sind sich selbst zu zweit irgendwie nicht genug. Dein Freund scheint diese Neigung offensichtlich zu haben, denn er nimmt ja jede sich bietende Gelegenheit wahr. Und hat keinerlei Unrechtsbewusstsein Dir gegenüber.
Wenn beide so denken würden, wäre das ja durchaus in Ordnung. Da Du aber sehr darunter leidest und Dich verarscht fühlst, solltest Du ihn mal direkt fragen, warum Du ihm nicht genug bist! Ich würde das an Deiner Stelle auch nicht mitmachen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2013 um 22:11
In Antwort auf freitag10

Dein Freund holt "Dritte Personen ins Boot"
Du hast sie ihm auch noch arglos und unfreiwillig auf dem Silbertablett serviert! Es gibt tatsächlich Paare, die sind sich selbst zu zweit irgendwie nicht genug. Dein Freund scheint diese Neigung offensichtlich zu haben, denn er nimmt ja jede sich bietende Gelegenheit wahr. Und hat keinerlei Unrechtsbewusstsein Dir gegenüber.
Wenn beide so denken würden, wäre das ja durchaus in Ordnung. Da Du aber sehr darunter leidest und Dich verarscht fühlst, solltest Du ihn mal direkt fragen, warum Du ihm nicht genug bist! Ich würde das an Deiner Stelle auch nicht mitmachen!

Ja also ich...
...habe null Probleme damit, dass wir beide Freunde haben und das auch nicht unbedingt in einem Freundeskreis. Aber ich find halt, dass wenn er sich verändert, durch eine dritte Person und das auf mich abwälzt, dann geht das gar nicht.
Mittlerweile kotzt mich das auch richtig an. Ich mache nichts falsch, ich bin ihm gegenüber nett und trotzdem distanziert und er kackt mich nonstop an.
Heute bin ich aus Bayern wieder nach hause gekommen bin und kaum war ich da, hat er seine ganze scheiß Laune an mir rausgelassen. Das ist doch Scheiße, das kann er doch nicht machen!
Bin gerade echt sauer und würde ihn am liebsten rausschmeißen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2013 um 22:25

Ich mache mir deswegen so nen kopf...
...weil immer dann, wenn andere frauen ins spiel kommen, er mir gegenüber komisch wird. jedesmal waren es freundinnen von mir und jedesmal sagt er, das seien nur "freundinnen"-wie kumpels...doch aus irgendeinem grund kann ich ihm das nicht so richtig glauben.
mir geht eben auch immer wieder durch den kopf, dass wir jetzt mittlerweile bald 7 Jahre zusammen sind und dann reagiert man doch nicht so auf seine freundin! vorallem wenn eigentlich zwischen uns NICHTS passiert ist-kein ausschlaggebender streit, kein sonstiger grund..
Oft habe ich auch schon daran gedacht, dass er mit seiner derzeitigen Situation einfach unzufrieden/"überfordert" ist und das an mir rauslässt. wie heute abend/jetzt gerade eben. ich komme nach drei tagen aus bayern zurück und das einzige was ihm einfällt, ist mir gegenüber pissig zu reagieren. und dann die aussage: ja ich bin ja schon den ganzen tag zu hause und du nicht. Also will er jetzt abstand oder nervts ihn, dass ich ein tolles wochenende ohne ihn hatte?
Ich denke im moment, er ist shizophren...so krass sich das auch anhört, aber irgendwas stimmt grundsätzlich grad mit ihm nicht. und egal wie stressig eine situation ist oder wie nervenaufreibend-normalerweiße war er dann trotzdem liebevoller.
Ich denke deswegen ans Schluss machen, weil ich mich von ihm nicht mehr geliebt fühle, weil ich mich fühle, als behandelt er mich wie dreck.ich weiß, dass ich viel mehr wert bin, um das mit mir machen zu lassen. und ich weiß, dass ich eine beziehung brauche, die mich glücklich macht und der mann an meiner seite mich aufrichtig liebt und zwar so wie ich bin! und nicht einfach so mal wieder auf mich scheißt!

ich glaube sogar, ich wäre im moment bereit dazu, mich von ihm zu trennen...einfach weil ich es nicht mehr aushalte mit ihm, weil er im moment unsere beziehung zerstört! ich frag mich nur warum und das muss und werd ich rauskriegen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2013 um 22:32

In den letzten zwei tagen...
...habe ich auf deinen rat gehört und habe mich nicht mehr gemeldet. natürlich kam von ihm auch nichts-ist ja im moment auch nicht anders zu erwarten.
Aufjedenfall habe ich jetzt morgen auch schon den ganzen tag was vor-genauso wie mittwoch und freitag.
ich frag mich einfach nur wo das enden soll. und ich frag mich:warum macht er nicht schluss, wenn er es wollen würde? warum zieht er seine scheiße durch und versucht nicht mal was zu ändern, wenn er es will? will er die beziehung wirklich noch - so wie er es mir erst am freitag wieder gesagt hat oder tut er nur so? und am allerschlimmsten ist für mich eigentlich die frage: warum tut er mir sowas nach bald 7 Jahren beziehung an!?
tausend fragen gehen mir durch den kopf und das einzige, was ich mir im moment wünsche, ist einfach klarheit zu haben. weil mich kann man nicht so hin - und herschubsen, dafür bin ich mir zu wichtig!
gerade ist mir einfach nur nach heulen zumute und ich hab ein rießiges fragezeichen im kopf: warum tut er das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2013 um 22:54

Danke für deine antwort!
das tut mir gerade echt gut zu hören!
ich versuch auch im moment einfach ruhig zu bleiben und ihm gegenüber nichts weiter zu sagen.ich weiß ja, dass ich gerade nicht an ihn rankomme-es ist nur so schwer es auszuhalten...

ja ich glaube auch, dass sie ihm so wichtig ist, weil er da nichts erfüllen muss..er hat keine verpflichtungen und wird von ihr wahrscheinlich mit komplimenten und liebevollen aussagen überschüttet..laut ihr ist mein freund ja auch "perfekt" und der beste freund, den man sich wünschen kann.
ich versuche gerade auch echt null erwartungen an ihn zu setzen, sondern gebe ihm soviel freiraum wie er nur irgendwie braucht...eben dass er merkt, dass ich eigenständig bin und er mir bei nichts helfen muss.

ich bin wirklich gespannt, wie das in nächster zeit weiterlaufen soll...und irgendwie habe ich trotzdem auch angst vor einer trennung...
denn ich liebe ihn-so wie er eigentlich ist und auch die letzten 6 1/2 jahre war...wirklich, ein supertoller, liebevoller und immer um mich besorgter freund, der mir bald täglich gezeigt hat wie sehr er mich liebt...
was ist nur passiert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2013 um 23:23
In Antwort auf tschuli7

Ja also ich...
...habe null Probleme damit, dass wir beide Freunde haben und das auch nicht unbedingt in einem Freundeskreis. Aber ich find halt, dass wenn er sich verändert, durch eine dritte Person und das auf mich abwälzt, dann geht das gar nicht.
Mittlerweile kotzt mich das auch richtig an. Ich mache nichts falsch, ich bin ihm gegenüber nett und trotzdem distanziert und er kackt mich nonstop an.
Heute bin ich aus Bayern wieder nach hause gekommen bin und kaum war ich da, hat er seine ganze scheiß Laune an mir rausgelassen. Das ist doch Scheiße, das kann er doch nicht machen!
Bin gerade echt sauer und würde ihn am liebsten rausschmeißen

Du hast mich missverstanden
Es geht nicht darum, dass ihr beide "Freunde" habt. Es geht darum, dass sich Dein Typ anscheinend gerne auch noch woanders "beweisen" will. Wenn Dir danach ist, ihn rauszuschmeissen, dann tu das doch! Musst Dich ja nicht verbiegen mit dem!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2013 um 9:24
In Antwort auf freitag10

Du hast mich missverstanden
Es geht nicht darum, dass ihr beide "Freunde" habt. Es geht darum, dass sich Dein Typ anscheinend gerne auch noch woanders "beweisen" will. Wenn Dir danach ist, ihn rauszuschmeissen, dann tu das doch! Musst Dich ja nicht verbiegen mit dem!

Das gefühl...
...habe ich auch.dass er sich woanders auch noch bestätigung holen will/muss...
manchmal glaub ich wirklich,es reicht ihm nicht,von mir zu hören,dass er ein toller mann ist.
er ist sowieso grundsätzlich ein mann,der immer will,dass ihn jeder mag und dafür tut er so einiges...
gestern abend hat er wieder mit mir über die derzeitige situation diskutiert.und er meinte,dass ihm grad alles zuviel wird und dass wenn er heimkommt,er einfach nichts mehr wissen will.
ich versteh ihn auch und ich versuch die situtation so zu nehmen wie sie nunmal im moment ist.ich bin ein grundpositiver mensch,hab aber keine ahnung wie lange das noch so gehen soll..
ich habe ihm gestern auch gesagt,dass es mir gerade besser geht,wenn ich nicht bei ihm bin,weil er eben so ist wie er ist.denkt ihr das war ok?
.trotzdem weiß er auch von mir,dass ich seine derzeitige situation verstehe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2013 um 9:30

Na ich glaube...
...ich hätte schon vor längerer zeit schluss gemacht,weils eben so läuft.
nur die lange zeit mit ihm und unser gemeinsames haus hängt einfach sehr an mir..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2013 um 9:50

Denkt ihr...
...ich mache einen fehler,indem ich ihn und unsere situation versuch so "normal" wie möglich zu behandeln? einfach trotzdem freundlich und nett zu ihm bin? also nicht als wäre alles ok,aber einfach normal...!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2013 um 8:34

Es geht nicht darum...
...dass sich dadurch was ändern soll.mir geht es einfach nur darum,dass wenn man natürlich nonstop scheiße zueinander ist und immer schlechte laune hat,dann kann man sich auch sofort trennen.
durch mein neutrales, "nettes" verhalten versuche ich mich einfach nicht von ihm runterziehen zu lassen und ihm zu zeigen,dass man es auch positiver sehen kann das ganze,wie er.
und meiner meinung nach finde ich es richtig,den mann mit dem ich jetzt seit 6 1/2 jahren zusammen bin trotzdem respektvoll und "nett" zu behandeln.ändern kann sich dadurch wahrscheinlich nichts,aber mir ist ein "positiver" umgang mit meinen mitmenschen einfach wichtig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. August 2013 um 10:43

Nach langem hin und her...
...haben mein Freund und ich uns getrennt. Für mich fühlt es sich ganz komisch an. Einerseits bin ich natürlich traurig, heule und fühle eine innere Leere und andererseits weiß ich, dass es im Moment besser so ist.

Als Begründung hat er gesagt, dass er im Moment nicht weiß, was wichtig für ihn ist, dass er findet, dass sich unsere Beziehung in der letzten Zeit so verändert hat. Er hat viel Stress, weiß gerade nicht wie er mit mir umgehen soll und ich glaub, er ist einfach mit seiner kompletten Situation überfordert. Er meinte auch, wenn er zu uns nach hause kommt fühlt er sich nicht mehr wohl. Was soll ich davon halten? Was meint er damit?
Ich habe immer versucht, ihm ein schönes Zuhause zu bieten. Er hat sich immer wohl gefühlt und jetzt auf einmal nicht mehr!?
Zudem hat er gesagt, dass es nicht an mir liegt, dass ich nichts falsch gemacht habe. Er hat sich bei mir für die letzten Jahre bedankt, es waren die schönsten seines Lebens, er wollte mit mir eine Familie gründen und ich war/bin genau die Frau, mit der er sich die Zukunft vorstellen konnte. Gesagt hat er auch, dass ich so bleiben soll, wie ich bin. So bin ich genau richtig.
Während unserem langen Gespräch hat er sich entschuldigt-immer wieder und hat gesagt er weiß doch auch nicht was er machen soll. Er hat viel geheult und wir haben uns immer wieder in den Arm genommen.

Einerseits kann ich ihn verstehen, dass es um ihn herum gerade eben sehr viel ist. Andererseits kann ich ihn nicht verstehen, dass er sich trennt...Manchmal habe ich das Gefühl, es ist noch nicht endgültig bei uns beiden, manchmal zweifel ich aber auch daran...

Was haltet ihr von der ganzen Sache? Was denkt ihr über meinen Ex-Freund? War er ehrlich zu mir? Was hat er damit gemeint, was er gesagt hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. August 2013 um 11:42

Warum glaubst du...
...dass er eine andere im Auge hat? Findest du, dafür gab es "Anzeichen"? Hätte er mir das nicht gesagt, wenn es so wäre?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. August 2013 um 12:19
In Antwort auf tschuli7

Nach langem hin und her...
...haben mein Freund und ich uns getrennt. Für mich fühlt es sich ganz komisch an. Einerseits bin ich natürlich traurig, heule und fühle eine innere Leere und andererseits weiß ich, dass es im Moment besser so ist.

Als Begründung hat er gesagt, dass er im Moment nicht weiß, was wichtig für ihn ist, dass er findet, dass sich unsere Beziehung in der letzten Zeit so verändert hat. Er hat viel Stress, weiß gerade nicht wie er mit mir umgehen soll und ich glaub, er ist einfach mit seiner kompletten Situation überfordert. Er meinte auch, wenn er zu uns nach hause kommt fühlt er sich nicht mehr wohl. Was soll ich davon halten? Was meint er damit?
Ich habe immer versucht, ihm ein schönes Zuhause zu bieten. Er hat sich immer wohl gefühlt und jetzt auf einmal nicht mehr!?
Zudem hat er gesagt, dass es nicht an mir liegt, dass ich nichts falsch gemacht habe. Er hat sich bei mir für die letzten Jahre bedankt, es waren die schönsten seines Lebens, er wollte mit mir eine Familie gründen und ich war/bin genau die Frau, mit der er sich die Zukunft vorstellen konnte. Gesagt hat er auch, dass ich so bleiben soll, wie ich bin. So bin ich genau richtig.
Während unserem langen Gespräch hat er sich entschuldigt-immer wieder und hat gesagt er weiß doch auch nicht was er machen soll. Er hat viel geheult und wir haben uns immer wieder in den Arm genommen.

Einerseits kann ich ihn verstehen, dass es um ihn herum gerade eben sehr viel ist. Andererseits kann ich ihn nicht verstehen, dass er sich trennt...Manchmal habe ich das Gefühl, es ist noch nicht endgültig bei uns beiden, manchmal zweifel ich aber auch daran...

Was haltet ihr von der ganzen Sache? Was denkt ihr über meinen Ex-Freund? War er ehrlich zu mir? Was hat er damit gemeint, was er gesagt hat?

Am samstag...
...war ich in unserem Haus, um einige Sachen von mir zu holen.
Mein Ex-Freund war auch da und hat natürlich wieder angefangen darüber zu sprechen, warum wir uns getrennt haben und bla bla bla...Irgendwann hat er geheult, ich habe geheult und er hat mich ständig in den Arm genommen. Trotzdem zwischendurch immer wieder so Aussagen wie:geb mir bescheid, wenn du deine Sachen holst usw... Als er gesehen hat, dass einiges von mir weg war, war er dann aber wieder "geschockt" zu sehen, wie leer dann alles ist. Also ein ständiges hin und her zwischen endgültig und es schmerzt ihn trotzdem, dass ich meine Sachen hol.

Sonntags habe ich dann eine Nachricht von ihm bekommen, dass er es gut findet, dass ich an dem festhalte, was mir wichtig ist und dass ihn unser Gespräch am Samstag total mitgenommen hat. Weil es für ihn verdammt schwer war und alles für ihn nicht leicht ist. Was sagt ihr dazu? Normale Trennungsreaktion oder wie kann man das einschätzen?

Seitdem hatten wir keinen Kontakt mehr.

Für mich ist es im Moment sehr schwer, ihn einzuschätzen und für mich mit der Situation zu versuchen abzuschließen...
(immerhin ging die Trennung ja auch mehr von ihm wie von mir)

Ich werde in nächster Zeit noch öfter in unser Haus müssen. Wie soll ich mich am besten verhalten, um ihn nicht allzu nah an mich ranzulassen? Denn ich merke einfach, dass es mich dann auch belastet, wieder seine Nähe gespürt zu haben...

Was haltet ihr von seinem Verhalten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. August 2013 um 12:23

...
...ich finde du steigerst dich da dermaßen rein was auch für ihn ein Mit-Grund gewesen sein muss sich zu trennen...

Was meinst du damit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook