Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schluss machen, obwohl man den anderen liebt.

Schluss machen, obwohl man den anderen liebt.

25. April 2009 um 21:12

Hallo,

ich habe ein großes Beziehungsproblem, mittlerweile schon bei der 2. Beziehung.
Beispiel:
Ich(18) bin seit 7 MOnaten mit meinem Freund (22) zusammen. Ich liebe ihn mehr als alles andere und bin viel glücklicher in der Beziehung, als in der davor(hielt 2 jahre). Dennoch sag ich immernoch "ich will nicht mehr, es ist aus". Gestern hatte ich Stress mit meinem Vater und mit Freunden, war dann auch nicht nett zu meinem Freund. Heute waren wir auf einer Mottoparty eingeladen. Ich hatte mich auf mein Kostüm gefreut und wollte es nähen, aber alles ging schief und ich war total genervt und wütend, auch noch wegen meinen Vater.
Mein Freund war dann da und wir haben uns nur angeschwiegen und waren wütend aufeinander. Ich weil alles schief ging und er weil ich schlechte Laune hatte. Als er dann weg war, hab ich ihm per SMS geschrieben, dass ich das nicht mehr kann, mit ihm zusammen sein. Ich hatte mir auch für ne Stunde in den Kopf gesetzt, allein sein zu wollen, aber spätestens nach einer Stunde habe ich alles wieder bereut. So läuft es bei mir immer und ich versteh mich dabei selber nicht!

Kennt das jemand, oder kann mir jemand sagen, wie ich das in den Griff bekommen kann?
Wär euch sehr dankbar!

Mehr lesen

25. April 2009 um 21:27

Schluss machen, obwohl man den anderen liebt."
Meine erste frage an dich ist: ist es nach 7 monaten wirklich schon "richtige" liebe? oder ist es noch verliebtsein?? ich habe den eindruck, wenn ich mir dein problem durch den kopf gehen lasse, dass du zur zeit selber nicht weißt, wo du stehst! ich befürchte, du solltest dir vielleicht erstmal selber für dich allein im klaren werden, was du willst. denn so tust du deinem freund zu unrecht weh- er kann nichts für deine gefühlsschwankungen,oder?? ich möchte dich nicht "runtermachen"- bitte versteh das nicht falsch!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2009 um 21:43
In Antwort auf ulli241

Schluss machen, obwohl man den anderen liebt."
Meine erste frage an dich ist: ist es nach 7 monaten wirklich schon "richtige" liebe? oder ist es noch verliebtsein?? ich habe den eindruck, wenn ich mir dein problem durch den kopf gehen lasse, dass du zur zeit selber nicht weißt, wo du stehst! ich befürchte, du solltest dir vielleicht erstmal selber für dich allein im klaren werden, was du willst. denn so tust du deinem freund zu unrecht weh- er kann nichts für deine gefühlsschwankungen,oder?? ich möchte dich nicht "runtermachen"- bitte versteh das nicht falsch!!!


Eigentlich weis ich genau, was ich will, aber manchmal zweifel ich dann an allem und würde am liebsten alles hin schmeißen, genauso wie meine Beziehung. Ich weis, dass wir noch nicht lange zusammen sind, aber so glücklich war ich selbst in meiner anderen Beziehung nie. Ich liebe ihn wirklich. Wir können über alles reden und lachen und wissen immer genau, was der andere denkt.
Solche Gefühlsschwankungen habe ich schon seid ich 12 bin, seid ich mit meinem Vater und meiner schwester allein wohne. Bekomm es nicht mehr in den Griff, auch wenn es sehr viel besser ist, seit ich mit meinem Freund zusammen bin.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2009 um 22:37
In Antwort auf alisia_12841431


Eigentlich weis ich genau, was ich will, aber manchmal zweifel ich dann an allem und würde am liebsten alles hin schmeißen, genauso wie meine Beziehung. Ich weis, dass wir noch nicht lange zusammen sind, aber so glücklich war ich selbst in meiner anderen Beziehung nie. Ich liebe ihn wirklich. Wir können über alles reden und lachen und wissen immer genau, was der andere denkt.
Solche Gefühlsschwankungen habe ich schon seid ich 12 bin, seid ich mit meinem Vater und meiner schwester allein wohne. Bekomm es nicht mehr in den Griff, auch wenn es sehr viel besser ist, seit ich mit meinem Freund zusammen bin.

lg

Reiß dich zusammen
Wenn du deinen Freund wirklich liebst, solltest du versuchen deine Launen nicht an ihm auszulassen. Er kann ja schließlich nichts dafür. Wenn du schlecht gelaunt bist, dann versuch doch deine Agression irgendwie konstruktiv loszuwerden; vielleicht durch Sport oder irgendetwas anderes was dich auspowert. Danach hast du garantiert gute Laune.
Selbst wenn dein Freund jetzt noch irgendwie verständnisvoll mit deinen Launen umgeht, wird es ihm sicher irgendwann reichen grundlos wegen irgendetwas angeschnschnauzt zu werden. ich glaub das lässt sich kein Mensch ewig gefallen. Von daher rate ich dir wirklich konstruktiv mit deiner schlechten Laune umzugehen bzw. sie nicht ständig an deinem armen Freund auszulassen. Weiß selber wie schwieirig das ist, aber auch wie ätzend es ist ,wegen Dingen angemacht zu werden , nur weil der andere schlechte Laune hat, so was geht auf Dauer einfach nicht gut.
LG, Honeybringer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2009 um 22:41

Pubertät
süße, ich denke mal du bist noch in der pubertöt. nehm das nicht als angriff. ich hab selbst zwei mädchen. da fahren die gefühle achterbahn mit dir.
du solltest mit einer geschulten person über deine gefühle reden. das wird schon wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2009 um 18:07

Um mal wieder Missverständnisse aus dem Weg zu räumen...
Meine Eltern haben sich nicht getrennt, sondern meine Mutter ist gestorben und mein Vater hat sich seid dem "ausgelebt". Mit seiner jetzigen ist er 4 Jahre zusammen und kann gut drauf verzichten, mit meiner Schwester und mir was zu unternehmen. SElbst meine Oma sagt, dass er sich sehr verändert hat seid dem Tod meiner Mutter und ja ich habe mich oft nach Zuneigung gesehnt, seid dem Zeitpunkt. Bei meinem Freund bekomme ich davon manchmal mehr als ich dachte Wie streiten wirklich fast nie. Manchmal liebt man jemanden vielleicht, obwohl man ihn nicht leiden kann, wenn ihr versteht, was ich sagen will. Aber wir können viel lachen und verstehen uns auch mal ohne was zu sagen, weil wir oft gleich denken. Ob das in dem MOment was mit Macht zu tun hat... ich weis es nicht. Wegen der Beziehung zu meinem Vater habe ich schon mit Familienberatungen geredet, aber die konnten mir nicht weiter helfen. Also habe ich resigniert, dass es wohl nicht mehr so innig wird, wie früher. Seid ich mit meinem Freund zusammen bin, fühle ich mich schon viel besser, aber von heute auf morgen kann wohl keiner seine Angewohnheiten ändern, auch wenn ich es wirklich will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2009 um 18:22

Falsch vormuliert
Merke grad, dass ich das falsch formuliert hab. Ich mach ja nicht in dem Sinn schluss, sondern droh mehr damit, weil ichs spätestens nach einer Stunde bereue und mich frag, warum ich so was Dummes gesagt habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram