Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schluss gemacht - war es richtig?

Schluss gemacht - war es richtig?

7. Dezember 2004 um 21:40

Hallo Leute,

ich habe ein Problem. Habe gerade mit meinem Freund Schluss gemacht. Ich dachte, er wäre der Richtige, denn so gefühlt hatte ich noch nie. Und er sprach auch immer davon, dass ich die Erste sei, bei der er sich Gedanken über Familie und so gemacht habe. Ich glaub ihm auch, dass er mich liebt, aber in den vergangenen Wochen kam immer mehr heraus, was er mir verschwiegen hat. Sachen, die er auch in unserer Beziehung gemacht hat.

Muss dazu sagen, wir haben uns in der Disko kennen gelernt. Er hatte mich angesprochen, aber nicht asimäßig sondern ganz freundlich. Sonst wären wir sicher nicht über 21 Monate zusammen gewesen. Jetzt kam raus, dass er schon zu Anfang weiterhin auf Seiten wie single.de gegangen ist. Er meinte, um sich zu unterhalten, das hätte er auch vor unserer Beziehung gemacht, warum sollte er also damit aufhören?. Aber muss das dann hauptsächlich mit Frauen sein? Muss man dann fragen, ob sie nen Freund haben, wie sie aussehen oder ins Profil schauen und denen dann nette Sachen schreiben wie du siehst toll aus? er meint, er wollte mich nie verletzen, er hätte auch nie etwas gemacht was für die Beziehung falsch wäre. Meint aber, ihm würde das Herz brechen, wenn er sehen würde, wie ich mit nem anderen Mann flirte.

Weiterhin hat er auch Frauen in der Disko angesprochen. Ich frage mich jetzt, bin ich zu engstirnig? Ist das heutzutage so, dass man jeden anbaggern muss oder sehe ich es falsch und meine Phantasien gehen wieder mit mir durch? er ist nicht der Typ dafür. dachte ich. und von seiner familie und auch von meinen Freunden hörte ich, ach ,der Sascha, der ist so treu, so einen will ich auch und ich war so glücklich. Hatte ihn immer gefragt, aber nein, er hätte kein Interesse an anderen Frauen, er will sich nur unterhalten. Immer hieß es, situationsbedingt. Wenn z.B an der Theke irgendwas ist und man kommt dann ins Gespräch. Das ist ja nicht schlimm. Aber ich hatte ihn dann ein bisschen ausgetrickst und so getan, als hätte ich mit seinem Kumpel gesprochen, mit dem er üblicherweise ausgeht und als ob der mir gesagt hätte, dass er wohl auf Frauen ZUGEHT und nicht situationsbedingt. Da kam er dann ins Stocken. Ach, das regt mich so auf. Anstatt mir klar zu sagen, das und das hab ich gemacht, nein, man muss ihm alles aus der Nase ziehen. immer dieses Wischiwaschi. Hätte jemand ein reines Gewissen, würde er doch von sich aus erzählen und mir meine Phantasien nehmen. Aber nein, ich weiß nicht mehr was ich denken soll. Ich war doch gestern auch tanzen und hatte nicht einmal das Bedürfnis, jemanden da anzulabern. Hat er so ein großes Mitteilungsbedürfnis? Was ich schlimm finde, ist dass ich mich in einen Menschen verliebt habe, der er anscheinend gar nicht ist. Andererseits denke ich an die schöne Zeit und hin und wieder weg gehen ist ja nicht das Leben sondern das, was man gemeinsam bestreitet. Aber dann frage ich mich, welchen Menschen hatte ich da neben mir die ganze Zeit? Er hat immer alles abgestritten, wenn ich gefragt habe und plötzlich kommt er mit, ich sag dir jetzt immer die Wahrheit, so krass sie auch ist. Und das finde ich so gemein. Warum hat er es nicht gleich gemacht? Dann erst kann man doch entscheiden als Partner, ob man damit leben kann oder nicht. Aber er hat alles weiter heimlich gemacht. Was habe ich da für einen Menschen gehabt? Es wäre ja harmlos gewesen, aber er hätte nicht gewusst, ob ich das dann nicht falsch verstanden hätte. Als ob er es mit dem Verhalten jetzt besser gemacht hätte. Er versteht das Problem einfach nicht. Textet mich weiter mit SMS zu, wie sehr ich ihm fehle und alles. Ja klar, ich mach ja auch nichts in Bezug auf andere Männer. Weiß nicht, ich liebe ihn, aber so gehts nicht weiter. Was soll ich tun? ist die Welt heute so und bin ich wirklich zu schwach für das Leben heute, wie er sagt?

Grüße

Mehr lesen

8. Dezember 2004 um 9:12

Liebe Matrixa,
hmhm, kommt mir ja mal wieder sehr bekannt vor.

Ich habe von meinem Freund eine Auszeit verlangt, weil ich gemerkt habe, dass ich zu ihm wegen dieser ganzen Heimlichkeiten und Lügen einfach kein Vertrauen mehr aufbauen will und kann.

Zuerst bin ich zufälligerweise auf seine "Parallelwelt" gestoßen, immer wieder. Dann fing ich an ihn zu kontrollieren und wurde natürlich auch fündig. Er stritt immer alles ab solange es ging, kreiste ich ihn ein gab er salamitaktikmäßig eins nach dem anderen zu. Zuerst wollte er mir erklären ich würde übertreiben, er hätte doch gar nichts getan. Dann meinte er ja ok, er hätte sich aber nichts dabei gedacht. Er versprach er würde dieses oder jenes nie wieder tun. Natürlich hab ich dann weiter kontrolliert ob es auch stimmt.

Hab mich die ganze Zeit immer mieser gefühlt, immer mehr missachtet, ungeliebt, unwert, unattraktiv.

Nun wundert er sich, wieso mein Vertrauen nicht mit einem Fingerschnippen wieder da ist, nur weil er sich jetzt Mühe gibt und den ganzen Mist endlich sein lässt. Ich hab's ihm einfach nicht verziehen.

Ich kann mir nicht vorstellen dass diese Vertrauensbrüche jemals wieder zu kitten sind. Ich möchte einfach nie wieder Gefahr laufen, von ihm vera*** zu werden.

Im Moment versuche ich mir darüber klar zu werden, was bzw. ob ich noch etwas für ihn empfinde. Jetzt geht er zwar endlich auf mich ein und ist ehrlich, zumindest soweit ich das beurteilen kann und was mein Bauchgefühl mir sagt, zudem kontrolliere ich ihn auch nicht mehr, aber ich kann mich nicht mehr darüber freuen. Ich glaube es ist zu spät, er hat es verbockt.

Denke also es wird darauf hinauslaufen dass ich dann auch bald Schluss mache. Ich denke du hast für dich richtig entschieden und ich hoffe, ich finde auch bald die richtige Entscheidung für mich.

viele liebe Grüße, Glen


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2004 um 18:04

Hallo
ja, ich bins mal wieder. ich kann einfach nicht mehr. ich dachte, wenn ich hier Meinungen und Ratschläge kriege, werde ich irgendwie mit meiner Entscheidung fertig. tja, und jetzt sitz ich hier schon wieder wie die vergangenen zwei Wochen und heul mir die Seele aus dem Leib. es ist so verwirrend. einmal denk ich mir, hey, du bist erst 22 und hast dein Leben noch vor dir. und dann kommt der Gedanke - ich MÖCHTE nicht und kann es mir auch nicht vorstellen, jemals einem anderen Mann, einem anderen Augenpaar zu sagen, dass ich ihn/sie liebe. ich kann einfach nicht mehr. aber ich weiß ganz genau, gehe ich jetzt zu ihm zurück, dann gehts den einen abend vielleícht gut, wir gehen vielleicht zusammen ins Bett und lachen vielleicht wie früher. aber schon in der Nacht oder am nächsten Morgen kämen meine alten gedanken zurück, dass ich nur eine von vielen bin. nichts besonderes. gehe jetzt seit zwei Wochen zur Therapie. vielleicht wirds mir ja helfen. ich hoffe es so sehr. vielleicht stelle ich mir ja auch das leben wie in einem film vor, wo es das tolle happy end gibt, aber man nicht sieht wie die beziehung danach mit den beiden hauptdarstellern funktioniert. vielleicht kann man als frau nicht die einzige für einen mann sein. ich weine und weine und habe gar keine hoffnung mehr.
danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2004 um 14:57
In Antwort auf ita_11882385

Hallo
ja, ich bins mal wieder. ich kann einfach nicht mehr. ich dachte, wenn ich hier Meinungen und Ratschläge kriege, werde ich irgendwie mit meiner Entscheidung fertig. tja, und jetzt sitz ich hier schon wieder wie die vergangenen zwei Wochen und heul mir die Seele aus dem Leib. es ist so verwirrend. einmal denk ich mir, hey, du bist erst 22 und hast dein Leben noch vor dir. und dann kommt der Gedanke - ich MÖCHTE nicht und kann es mir auch nicht vorstellen, jemals einem anderen Mann, einem anderen Augenpaar zu sagen, dass ich ihn/sie liebe. ich kann einfach nicht mehr. aber ich weiß ganz genau, gehe ich jetzt zu ihm zurück, dann gehts den einen abend vielleícht gut, wir gehen vielleicht zusammen ins Bett und lachen vielleicht wie früher. aber schon in der Nacht oder am nächsten Morgen kämen meine alten gedanken zurück, dass ich nur eine von vielen bin. nichts besonderes. gehe jetzt seit zwei Wochen zur Therapie. vielleicht wirds mir ja helfen. ich hoffe es so sehr. vielleicht stelle ich mir ja auch das leben wie in einem film vor, wo es das tolle happy end gibt, aber man nicht sieht wie die beziehung danach mit den beiden hauptdarstellern funktioniert. vielleicht kann man als frau nicht die einzige für einen mann sein. ich weine und weine und habe gar keine hoffnung mehr.
danke

Mal wieder
danke für eure meinung.
ich glaube schon, dass er mich wirklich liebt. er ist ja nicht oft weggegangen und er meinte, von fünf mal weggehen käme es dann vielleicht einmal dazu, dass man an der Theke ins Gespräch kommt. er versteht das Grundproblem einfach nicht, dass er mich angelogen hat. er findet es unfair, dass ich Schluss gemacht habe, obwohl er kein ... sei und nie daran dachte, etwas mit ner anderen Frau anzufangen oder mit ner anderen Frau an seiner Seite das Leben zu bestreiten. was er auch seiner Tante gesagt hat, ist, dass er als einzigen Fehler sieht, dass er es mir nicht gesagt hat. er hatte Angst, ich würde es nicht verstehen. auch hat er mit seiner Ex KOntakt gehabt, über die er sehr krass bei mir abgelästert hat. dass ich also davon ausging, dass er keinen KOntakt zu ihr hat. auf einmal stand die bei uns vor der Tür. hätte er mir doch vorher gesagt, dass die hin und wieder sms schreiben, wäre das kein Problem gewesen. nein, er hat ihr nichts von mir erzählt, sie hätte es ja verderben können. wie kann jemand anders einem ne Beziehung verderben, wenn man ihn nicht in die beziehung reinlässt?? außerdem meint er, er hätte mir nichts davon gesagt, weil er selber nicht gewusst hätte, wie ER darauf reagieren würde, wenn ich mit meinem EX noch KOntakt hätte. das ist so hirnrissig. und immer sagt er, er wisse nicht, wo mein problem liege. alle anderen verstehen meine Gedankengänge und mit ihm muss man reden wie mit einem kleinkind. eigentlich habe ich die ganze Beziehung schon hindurch nach fehlern gesucht. weil ich mir von anfang an wie eine von Vielen, eben aus der Disko angequatschte vorkomme. muss so oft weinen, weil ich mir denke, na super, ich habe ihn nicht so fasziniert, dass er es einfach nicht mehr brauchte, noch mit frauen im internet sich zu "unterhalten". meine freundin sagt, das hätte nichts mit mir zu tun, sondern mit ihm ganz allein. ich versteh gar nichts mehr. bin ganz am ende, vermisse ihn so, aber ich muss das unterbinden, denn ich vermisse das was wir hatten als ich das alles nicht wusste. es ist halt immer das aus der Nase ziehen. wenn doch alles harmlos ist, dann erzählt man doch von sich aus, so "ach übrigens, dann ist das und das passiert", aber wenn alles nur scheibchenweise kommt, dann kann man da auch kaum drauf vertrauen, dass da die wahrheit gesagt wurde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2005 um 14:18
In Antwort auf ita_11882385

Mal wieder
danke für eure meinung.
ich glaube schon, dass er mich wirklich liebt. er ist ja nicht oft weggegangen und er meinte, von fünf mal weggehen käme es dann vielleicht einmal dazu, dass man an der Theke ins Gespräch kommt. er versteht das Grundproblem einfach nicht, dass er mich angelogen hat. er findet es unfair, dass ich Schluss gemacht habe, obwohl er kein ... sei und nie daran dachte, etwas mit ner anderen Frau anzufangen oder mit ner anderen Frau an seiner Seite das Leben zu bestreiten. was er auch seiner Tante gesagt hat, ist, dass er als einzigen Fehler sieht, dass er es mir nicht gesagt hat. er hatte Angst, ich würde es nicht verstehen. auch hat er mit seiner Ex KOntakt gehabt, über die er sehr krass bei mir abgelästert hat. dass ich also davon ausging, dass er keinen KOntakt zu ihr hat. auf einmal stand die bei uns vor der Tür. hätte er mir doch vorher gesagt, dass die hin und wieder sms schreiben, wäre das kein Problem gewesen. nein, er hat ihr nichts von mir erzählt, sie hätte es ja verderben können. wie kann jemand anders einem ne Beziehung verderben, wenn man ihn nicht in die beziehung reinlässt?? außerdem meint er, er hätte mir nichts davon gesagt, weil er selber nicht gewusst hätte, wie ER darauf reagieren würde, wenn ich mit meinem EX noch KOntakt hätte. das ist so hirnrissig. und immer sagt er, er wisse nicht, wo mein problem liege. alle anderen verstehen meine Gedankengänge und mit ihm muss man reden wie mit einem kleinkind. eigentlich habe ich die ganze Beziehung schon hindurch nach fehlern gesucht. weil ich mir von anfang an wie eine von Vielen, eben aus der Disko angequatschte vorkomme. muss so oft weinen, weil ich mir denke, na super, ich habe ihn nicht so fasziniert, dass er es einfach nicht mehr brauchte, noch mit frauen im internet sich zu "unterhalten". meine freundin sagt, das hätte nichts mit mir zu tun, sondern mit ihm ganz allein. ich versteh gar nichts mehr. bin ganz am ende, vermisse ihn so, aber ich muss das unterbinden, denn ich vermisse das was wir hatten als ich das alles nicht wusste. es ist halt immer das aus der Nase ziehen. wenn doch alles harmlos ist, dann erzählt man doch von sich aus, so "ach übrigens, dann ist das und das passiert", aber wenn alles nur scheibchenweise kommt, dann kann man da auch kaum drauf vertrauen, dass da die wahrheit gesagt wurde.

Weiß nichts mehr
das hat er mir vorgestern geschickt - zusammen mit dem Lied: "und wenn ein Lied" von den Söhnen Mannheims:

"hörs Dir einfach an...
ich kann Dich niemals aus meinem Kopf mehr löschen..und will das auch niemals. Du warst für mich so viel wehrt, hast mir soviel bedeutet und dennoch muß ich Dich gehen lassen...auch wenn mein Herz sich so nach Dir sehnt..und ich unendlich mich nach Dir sehen.. Dich vermisse.. nach Dir weine...so wie jetzt leider schon wieder..bei diesem Lied. Es gibt so viele Lieder wo ich nach Dir weine..und es hört nicht auf. Es hört nicht auf. Verdammt!!!!

wünsch Dir alles gute...hab Dir das immer nur gewünscht.. und einwenig gehoft..das ich das Glück mit Dir teilen darf."

mann, am Tag vorher noch dachte ich, ich komm drüber hinweg, ich könnts wirklich schaffen. und dann kommt sowas. er hat so ein gutes Timing. aber es ist zuviel passiert. mittlerweile wünsche ich mir schon richtig, dass er eine andere kennengelernt hätte, dann hätt ich nicht solche Schuldgefühle. aber warum eigentlich ich, die sich Schuldgefühle macht? hat er keinen Grips und denkt mal nach? ich bin kein mensch, der leichtsinnig schluss macht, weil er grad mal einen Scheißtag hat. und er weiß doch wie ich bin.
danke, dass ihr mir zuhört. ich weine und zittere. kann nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2005 um 18:37

Hallo Matrixa2
Du bist ganz sicher nicht zu schwach für das Leben und ich finde es richtig wenn du keine Toleranz zeigst wenn er in der Disco andere Frauen anspricht auf Single Seiten stöbert. ER ist doch KEIN Single also warum das?
Ich sage dir ganz ehrlich er sprocht die Frauen NICHT nur an um sich einfach mal zu unterhalten...ich denke er trifft die auch. Ich hatte auch mal so einen...einmal framd gegangen immer fremd gehen. Der hat es bis heute, obwohl er Vater wird mit seiner neuen Freundin, nicht geschfft endlich treu zu sein und das obwohl er ew ihr hoch und heilih versprochen hat. Ich habe in den kurzen Wochen schon mehr gesehen und mitbekommen und sie ahnt nichts und ich habe nicht den Mut es ihr zu sagen da ich weiß wie weh das tut.
Lebe dein Leben. Du bist noch so jung und ausserdem du triffst ganz bestimmt den richtigen der DICH liebt und Respektiert den das tut der andere gar nicht und wäzt die Schuld auch noch auf dich ab von wegen "Kein Verständis" und so. Laß ihn einfach links liegen, benatworte ihm keine Nachrichten mehr und sag ihm ganz klar das DU es ganz bestimmt nicht nötig hast auf so einen zu warten. Du hast besonderes verdient und auch was besseres. Behalte dir wenigstens noch doeses kleine wenig Stolz ihm klar sagen zu können das er für dich nicht in Frage kommt. Klar es tut sehr weg weil du ihn ja auch noch liebst aber sei stark und lasse dich nicht so behandeln.
Liebe Grüsse und Kopf hoch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2005 um 18:42
In Antwort auf ita_11882385

Weiß nichts mehr
das hat er mir vorgestern geschickt - zusammen mit dem Lied: "und wenn ein Lied" von den Söhnen Mannheims:

"hörs Dir einfach an...
ich kann Dich niemals aus meinem Kopf mehr löschen..und will das auch niemals. Du warst für mich so viel wehrt, hast mir soviel bedeutet und dennoch muß ich Dich gehen lassen...auch wenn mein Herz sich so nach Dir sehnt..und ich unendlich mich nach Dir sehen.. Dich vermisse.. nach Dir weine...so wie jetzt leider schon wieder..bei diesem Lied. Es gibt so viele Lieder wo ich nach Dir weine..und es hört nicht auf. Es hört nicht auf. Verdammt!!!!

wünsch Dir alles gute...hab Dir das immer nur gewünscht.. und einwenig gehoft..das ich das Glück mit Dir teilen darf."

mann, am Tag vorher noch dachte ich, ich komm drüber hinweg, ich könnts wirklich schaffen. und dann kommt sowas. er hat so ein gutes Timing. aber es ist zuviel passiert. mittlerweile wünsche ich mir schon richtig, dass er eine andere kennengelernt hätte, dann hätt ich nicht solche Schuldgefühle. aber warum eigentlich ich, die sich Schuldgefühle macht? hat er keinen Grips und denkt mal nach? ich bin kein mensch, der leichtsinnig schluss macht, weil er grad mal einen Scheißtag hat. und er weiß doch wie ich bin.
danke, dass ihr mir zuhört. ich weine und zittere. kann nicht mehr.

Hallo..
Warum sollst DU Schuldgefühle haben? Darf ich dich mal fragen wie alt der Typ ist?
Mensch du bist soviel wert. Behalte dir deinen eigenen Wert. Egal was er dir schickt. Wenn ein Mann merkt das er am verlieren ist dann tut er halt so Dinge aber wenn DU wirklich was besonderes für ihn gewesen wäre dann würde er das nicht tun. Du darfst keine von vielen sein und es ist bestimmt nicht zuviel von dir verlangt das du die einzige Frau in seinem Leben bist.
Schmeiß ihn weg so wie er dich weggeworfen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2005 um 23:24

Ist doch alles in butter
hallo matrixa2, du hast schluß gemacht weil er in single.de gegangen ist, in der disco spricht er mit anderen frauen. spionierst ihm nach, veranstaltest verhöre, wie war das mit dem tanzen? seine eigentliche treue hast du nicht in frage gestellt. für phantasien ist man selbst verantwortlich. gewiß können verhaltensweisen des partners kränkend sein, einfach schluß machen und anschließend auf einen scherbenhaufen sehend wimmern, na ja. könnte dir da nicht ein offener dialog, gewürzt mit toleranz statt eine freundschaft, die dir doch wichtig, war besser anstehen? wenn du möchtest alltagstauglichkeit statt siehe oben. jeder ist so groß, oder so klein, wie die dinge die ihn aufregen (richard nixon). jedenfalls bitte ich dich, doch einmal darüber nachzudenken, ob die unsicherheit über die tragfähigkeit euerer freundschaft nicht doch etwas nur mit dir zu tun hat. dieser punkt ist ganz sicher der wichtigere und lohnendere. viel glück nugae

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram